usa-reise.de Forum

Autor Thema: Wegen Kreditkarten charge back - Ryanair lehnt Transport von Kunden ab  (Gelesen 746 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tom22

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 2.961
Passagiere von Ryanair, die während der Corona-Pandemie ihre Ticketkosten per Kreditkarten charge back zurückgeholt haben, da Ryanair die Ticketkosten nicht erstatten wollte, müssen damit rechnen, dass Ryanair bei zukünftigen Flügen den Transport ablehnt. Ryanair besteht darauf, dass die Kunden zunächst ihre Schulden begleichen.

https://orf.at/stories/3232574/

partybombe

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 4.327
Es geht allerdings lediglich um die Flüge, welche trotz der Pandemie wie geplant durchgeführt wurden, der Kunde diese aber nicht antrat. Mir erschließt sich nicht, warum Ryanair beim Caskbackverfahren nicht bereits entsprechend reagierte.
Nicht betroffen sind dagegen, abgesagte/gestrichene Flüge, wo die Fluggesellschaften - in der Regel trotz eigener Aussage erstatten zu wollen - , die Rückerstattung endlos verzögerten.

Jack Black

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 2.140
Ich verstehe schon nicht, wieso die KK das Chargeback anerkannt haben. Ich musste dafür ziemlich viel dokumentieren und es musste klar ersichtlich sein, dass der Veranstalter die Leistung nicht erbracht hat und eine Erstattung verweigert. Hier wurde aber die Leistung erbracht, ziemlich komisch.

partybombe

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 4.327
Ich verstehe schon nicht, wieso die KK das Chargeback anerkannt haben. Ich musste dafür ziemlich viel dokumentieren und es musste klar ersichtlich sein, dass der Veranstalter die Leistung nicht erbracht hat und eine Erstattung verweigert. Hier wurde aber die Leistung erbracht, ziemlich komisch.

Richtig! Scheint ein sehr spezieller Fall von Cashback zu sein.
Zumal (der Vertragspartner) Ryanair ja vor der Umsetzung des Cashback die Möglichkeit erhält Einspruch gegen die Rückerstattung einzulegen.