App für Routen erstellen und Navigieren

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Zeev

  • Lounge-Member
  • Registriert: 12.01.2020
  • 198
Antw: App für Routen erstellen und Navigieren
« Antwort #15 am: 06.12.2020, 12:44 Uhr »
Neben der reinen Maps App auch die MyMaps bereits installiert?
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.google.android.apps.m4b&hl=de

Jep - und auch schon mehrfach erwähnt; das letzte mal einen Post über deiner Frage.
In mymaps wurden die Strecken/Routen erstellt, abgespeichert und werden auch angezeigt. Nur kann man diese Routen weder in MyMaps noch Googlemaps nutzen.
Und da Du nun geschrieben hast, dass das mit/in GoogleMaps möglich ist, bat ich Dich mir mitzuteilen wie es funktioniert.

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.348
Antw: App für Routen erstellen und Navigieren
« Antwort #16 am: 06.12.2020, 13:19 Uhr »
Zur Zeit denke ich daran, mein altes Garmin zu reaktivieren und dort die Routen draufzuschicken. Allerdings ist bei dem Gerät der Akku fast tot und neue originale gibts ned mehr.
Und so ein Nachbau hab ich bissel Bedenken.
Och man....irgendwas ist immer....

Du kannst von mir ein neues USA Garmin geliehen haben, ggf. auch geschenkt. Ich glaube, ich benutze auch in den USA demnächst nur noch das Smartphone mit TomTom oder Sygic. Mein Garmin ist relativ neu und hat auch Lifetime Maps und Traffic (Traffic in der modernsten Technologie, Traffic via Handydatennetz, aber ohne SIM Karte, wie auch immer das geht).

Falls Du ein eigenes jetzt schon haben willst, man kann problemlos als deutscher Kunde auf amazon.com (USA Seite) ein Navi bestellen, nicht jeder Anbieter liefert nach Deutschland, aber sehr viele u.a. auch Amazon selbst. Die erledigen auch die Zollabfertigung und alles, ca. 10-14 Tage nach Bestellung trudelt das Smartphone bei Dir ein. Es gibt jede Menge refurbished Garmins für kleines Geld bei Amazon.

Ansonsten zum Problem der Routen auf Google Maps. Da gibt es ein häßliches Problem bei der Übermittlung der Routen (das geschieht via Link) vom PC auf das Android Gerät. Wenn man in Google Maps eine Route erstellt, kann man bequemerweise auf die Route klicken und die Route "ziehen", dadurch wird automatisch ein Wegpunkt eingefügt (ohne weiteren Kontext) und die Route entsprechend angepasst. Dieses Feature beherrscht die Android Version von Google Maps nicht.

Das führt dazu, dass entsprechend erstellte Routen nicht nachgebildet werden auf dem Android Device, sondern neu berechnet werden (mit Berücksichtigung der momentanen Präferenzen). Schickt man den gleichen Link von einem PC zu einem anderen PC, oder öffnet ihn einfach in verschiedenen Browsern auf dem PC, passiert das nicht, die Route wird exakt nachgebildet.

Da das aber auf dem Android Gerät nicht funktioniert, muss man für jeden solchen temporären Zwischenpunkt ein echtes Zwischenziel einfügen. Auch dann berechnet Google Maps die Route neu, aber berücksichtigt dabei wenigstens die Zwischenziele.

Insgesamt halte ich auch partybombes Vorgehen für das Pragmatischste, einfach sämtliche wichtigen Ziele (Motels, Parks, Restaurants usw.) in die Favoriten o.ä. einspeichern und dann vor Ort eine Route generieren. Ohnehin beherrschen Navis eine ganz wichtige Option NICHT: man kann ihnen nicht mitteilen, dass sie eine bestimmte Straße (dauerhaft) fahren sollen. Also beispielsweise kann ich einer Navi nicht sagen, fahre die A52 von Mönchengladbach nach Düsseldorf. Ich kann nur Mönchengladbach und Düsseldorf als Start und Ende eingeben und dann einstellen, dass Autobahn benutzt werden soll und die schnellste Strecke. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird dann die A52 herauskommen. Aber es ist eben ein anderer Kontext.

Und in den USA wirst Du ganz häufig das Problem haben (uns nervt das total), dass die Navi bei "komplizierten" Ortsdurchfahrten nicht (wie es jeder Mensch sonst machen würde) auf der Hauptstraße einfach bleibt, sondern sie biegt hier und dort ab, um das Ziel so schnell oder so kurz wie möglich zu erreichen und wenn die Ortsdurchfahrt per Hauptstraße nicht die beste Lösung ist, wird die Navi diese Variante nicht wählen. Natürlich braucht man sich an die Anweisung der Navi nicht zu halten, aber wir erwischen uns selbst auch regelmäßig dabei, dass wir einfach wie Trottel der Navi folgen und dann feststellen, das war nicht das, was wir wollten. Statt dann durch einen ggf. hübschen Ort zu fahren, leitet die Navi dann durch öde Außenbezirke, weil es schneller/kürzer ist. Und man kann ums Verrecken nicht eingeben, "fahre die UT89" oder so, so eine Option gibt es nicht.

Last not least ist der Südwesten so dünn besiedelt, dass es auf weiten Strecken sowieso nur diese eine Option gibt. Interessant wird es oft erst, wenn man sein Motel finden will. Deswegen reicht es uns auch, diese Ziele einzuprogrammieren. Aus all diesen genannten Gründen bin ich auch nach wie vor ein Fan von schönen Landkarten. Eine Navi ersetzt keine Straßenkarte, sie ergänzt sie allenfalls.

*Zeev

  • Lounge-Member
  • Registriert: 12.01.2020
  • 198
Antw: App für Routen erstellen und Navigieren
« Antwort #17 am: 06.12.2020, 13:34 Uhr »

Du kannst von mir ein neues USA Garmin geliehen haben, ggf. auch geschenkt. Ich glaube, ich benutze auch in den USA demnächst nur noch das Smartphone mit TomTom oder Sygic. Mein Garmin ist relativ neu und hat auch Lifetime Maps und Traffic (Traffic in der modernsten Technologie, Traffic via Handydatennetz, aber ohne SIM Karte, wie auch immer das geht).

Ohnehin beherrschen Navis eine ganz wichtige Option NICHT: man kann ihnen nicht mitteilen, dass sie eine bestimmte Straße (dauerhaft) fahren sollen. Also beispielsweise kann ich einer Navi nicht sagen, fahre die A52 von Mönchengladbach nach Düsseldorf. Ich kann nur Mönchengladbach und Düsseldorf als Start und Ende eingeben und dann einstellen, dass Autobahn benutzt werden soll und die schnellste Strecke. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird dann die A52 herauskommen. Aber es ist eben ein anderer Kontext.

Danke erstmal für dein Angebot, das ist wirklich nett.
Aber ich hab ja ein Navi; bin nur unsicher ob der Akku noch lange mitmacht. Mal schauen - trotzdem noch mal vielen Dank

Zum Teil 2
Genau das (eine bestimmte Strasse/Route) erstellen und abspeichern kann das Garmin. Entweder am PC erstellen und dann aufs Navi schicken oder am Navi selber - das ist aber ziemlich umständlich.
Von daher nahm ich an, dass ich erstellte (feste) Routen auch in mymaps erstellen kann und diese dann zur Navigation nutze.
Ich bin jetzt soweit, dass die in mymaps erstellten (Tages) Routen einzeln als .kml Datei zu exportieren; in die Garmin Software BaseCamp importiere und diese dann mit der SW als feste Route an das Garmin Navi sende. Hier erscheint dann dies als feste Route und wird (zumindest vorab in der Simulation) stur abgefahren. Weicht man von der Route ab (POI oder Tankstelle oder sonstwas) wird man danach auf diese gespeicherte Route wieder drauf geleitet und weiter gehts.
Mit diesen festen Routen wollte ich halt vorab festlegen wo ich langfahren will und mich nicht auf das Navi verlassen, dass mich durch St. Wackelsdorf schickt, nur weil der Weg 3 mtr kürzer ist.

Und ich war halt der Annahme, dass das auch in einer App geht.

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.348
Antw: App für Routen erstellen und Navigieren
« Antwort #18 am: 06.12.2020, 13:49 Uhr »
Danke erstmal für dein Angebot, das ist wirklich nett.
Aber ich hab ja ein Navi; bin nur unsicher ob der Akku noch lange mitmacht. Mal schauen - trotzdem noch mal vielen Dank

Wenn es wirklich nur der Akku ist, selbst in meinem neuen Garmin ist der Akku eine Lachnummer - der ist in Nullkommanix alle. Das Navi muss so oder so am USB Kabel betrieben werden, zusätzlich ist bei meinem Garmin im Anschlusskabel der Traffictransponder drin, d.h. ohne das Kabel wird auch kein Traffic funktionieren. Von daher ist der Akku ziemlich unwichtig.

Zum Teil 2
Genau das (eine bestimmte Strasse/Route) erstellen und abspeichern kann das Garmin. Entweder am PC erstellen und dann aufs Navi schicken oder am Navi selber - das ist aber ziemlich umständlich.

Jain. Eine fixe Route kann man erstellen - aber auch am Garmin kann man nicht konkrete Straßen programmieren. Das ganze Datenmodell besteht nur aus Zielen und Zwischenzielen. Und gerade auch das Garmin hat das Problem, dass es bei Ortsdurchfahrten gerne durch die Pampa fährt. Eine einmal berechnete Route wird das Garmin ggf. eins zu eins übernehmen und abspeichern, aber Du kannst ums Verrecken nicht programmieren "fahre die UT89 von A nach B". Das geht nicht - man kann immer nur programmieren "fahre von A nach B" und nimm den kürzesten/schnellsten/ökologischsten (o.ä.) Weg.

Ansonsten fand ich das auch immer viel zu umständlich, ganze Routen auf dem PC zu basteln und auf das Gerät zu senden. Mir reicht die Option, die Ziele als Favoriten abzuspeichern, vollkommen aus. Last not least kann es ja auch Unwägbarkeiten geben, Baustellen, Straßensperren, Staus u.v.m., weswegen die einstige Route nicht mehr zum Ziel führt.

Und was ich noch nie in einer Navi gefunden habe, als Option für die Routenwahl "Scenic Road" anzugeben. Gerade das ist aber das, was wir vor Ort wollen - weder die schnellste, noch die kürzeste Strecke, sondern die schönste Strecke. Unsere Straßenkarten können das (da sind Scenic Roads speziell markiert) und sehr oft fahren wir nur Scenic Roads um der Straße wegen - das Ziel ergibt sich aus dem Straßenverlauf.

*Zeev

  • Lounge-Member
  • Registriert: 12.01.2020
  • 198
Antw: App für Routen erstellen und Navigieren
« Antwort #19 am: 06.12.2020, 14:14 Uhr »
Ansonsten fand ich das auch immer viel zu umständlich, ganze Routen auf dem PC zu basteln und auf das Gerät zu senden. Mir reicht die Option, die Ziele als Favoriten abzuspeichern, vollkommen aus. Last not least kann es ja auch Unwägbarkeiten geben, Baustellen, Straßensperren, Staus u.v.m., weswegen die einstige Route nicht mehr zum Ziel führt.

Naja mit MyMaps geht das eigentlich ganz easy. Man erstellt die Hauptroute und fügt dann Zwischenziele, Abweichungen, Korrekturen etc pp hinzu und speichert sie als kplt Route ab. So hat man einen Gesamtüberblick wieviel km/mi man am Tag vor sich hat und hat alles Punkte die man für diesen Tag geplant hat gleich in der Route. Ausserdem kann man halt Gegenden die man nicht unbedingt sehen wil, vorher ausschliessen.

Egal - ich werde wohl dann auf das Garmin setzen. Es sei den Detritus zeigt mir noch die Lösung, wie man Routen aus myMaps navigierbar in Googlemaps bringt

Danke

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.348
Antw: App für Routen erstellen und Navigieren
« Antwort #20 am: 06.12.2020, 14:22 Uhr »
Naja mit MyMaps geht das eigentlich ganz easy. Man erstellt die Hauptroute und fügt dann Zwischenziele, Abweichungen, Korrekturen etc pp hinzu und speichert sie als kplt Route ab

Das ist mir schon klar, aber es ist und bleibt NICHT das gleiche. Es sind immer noch nur Zwischenziele, je nach Komplexität ziemlich viele Zwischenziele. Man kann nicht eine Straße angeben. So wie man eine Wegbeschreibung einem Dritten gegenüber machen würde. Ich finde das nervig, weil man sich eben nur stückweise an die Route annähern kann und auf einigen Routen gibt es nicht einmal "sprechende" Namen für Zwischenziele, dann muss man auch noch mit Koordinaten arbeiten.

*Zeev

  • Lounge-Member
  • Registriert: 12.01.2020
  • 198
Antw: App für Routen erstellen und Navigieren
« Antwort #21 am: 06.12.2020, 14:51 Uhr »

Ja ob die erstellte Route nun aus tausenden virtuellen Zwischenzielen besteht oder wie immer das Garmin sonst löst, ist mir ehrlich gesagt ziemlich wumpe.
Unbekannte Strassen, Punkte, Orte die keinen Namen haben - die man aber unbedingt in die Route übernehmen will, kann man sehr gut den Plus Codes von GoogleMaps in die Route von mymaps übernehmen und zur Not auch selber umbenennen oder benamen.

Passt schon so.
Hintergrund des ganzen (Navigation mit Routes per APP) war ursprünglich, dass ich mein Tablet dafür nutzen wollte. Nun bleibts beim Garmin,



*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.348
Antw: App für Routen erstellen und Navigieren
« Antwort #22 am: 06.12.2020, 16:15 Uhr »
Ja ob die erstellte Route nun aus tausenden virtuellen Zwischenzielen besteht oder wie immer das Garmin sonst löst, ist mir ehrlich gesagt ziemlich wumpe.

Denke ich mir. Ich wollte es nur auch gesagt haben, weil es für mich ein totales K.O.-Kriterium ist, ich bin um Welten zu faul für so etwas. Ich denke aber auch, dass Du als Ersttäter mit einer anderen Einstellung daran gehst, ist ja auch verständlich. Ich plane schon seit über 10 Jahren keine Route mehr vor, wir entscheiden erst vor Ort, wohin es überhaupt geht. Da spielt dann durchaus auch die Wetterlage eine Rolle.

Du solltest aber dennoch unbedingt auch Straßenkarten mitnehmen, man hat einfach einen besseren Überblick und je nach Karte hat man eben auch die Scenic Roads gekennzeichnet. Außerdem gibt es von National Geographics ein ganz tolles Buch mit den schönsten Straßen in den USA, das Buch gibt es im Original auch bei amazon.de:

https://www.amazon.de/National-Geographic-Scenic-Highways-Byways/dp/1426219059

Die erste Ausgabe dieses Buches gab es auch auf Deutsch, kann man mit Glück auch antiquarisch noch bekommen. Obwohl ich eigentlich recht gut Englisch kann, muss ich zugeben, dass die deutsche Ausgabe durchaus einfacher zu lesen ist. Aber das muss natürlich auch jeder für sich entscheiden, das Buch ist auf alle Fälle ein ganz tolles Werk. Ein absolutes Muss für Road Trips in den USA!

*Zeev

  • Lounge-Member
  • Registriert: 12.01.2020
  • 198
Antw: App für Routen erstellen und Navigieren
« Antwort #23 am: 06.12.2020, 19:35 Uhr »
Klasse Tipp mit dem Buch - das landet gleich noch auf der Weihnachtswunschliste  :)

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.348
Antw: App für Routen erstellen und Navigieren
« Antwort #24 am: 06.12.2020, 21:16 Uhr »
Und noch ne Navi obendrauf?

Oder vielleicht die TomTom Android Navi freischalten, kostet nur 12,90€ pro ganzes Jahr, finde ich wirkiich einen super günstigen Preis. Dann sind ALLE Karten, ALLE Regionen, ALLE Trafficnachrichten inkludiert - wie billig ist das denn?! Hammer!

Und die Karten sind sehr gut, ebenso die Verkehrsnachrichten. Tipp Topp!

*aef

  • Moderator
  • Silver Member
  • Registriert: 15.10.2006
    Alter: 45
    Ort: Allgäu
  • 410
Antw: App für Routen erstellen und Navigieren
« Antwort #25 am: 08.12.2020, 09:44 Uhr »
@Zeev
Also TomTom bietet sowas an.

Routen am PC planen, im MyDrive abspeichern und dann aufs Navi übertragen oder am Smartphone abrufen.

Ich habe das aber nie getestet, ich weiß nur von der theoretischen Möglichkeit.
Viele Grüße
Andi
Lesepflicht für jeden USA-Reisenden: http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=39568.0

*Zeev

  • Lounge-Member
  • Registriert: 12.01.2020
  • 198
Antw: App für Routen erstellen und Navigieren
« Antwort #26 am: 08.12.2020, 10:28 Uhr »
@aef & Jack Black

Sorry für die verspätete Antwort - aber ich hab garkeine Infomail bekommen....

Die Info über TT ist Gold wert - da brauch sich Detrius auch nicht mehr mühen, seine Lösung mittels GoogleMap zu posten  :lol:
TT ist 30 Tage ohne Einschränkungen nutzbar/testbar; wenn das wirklich so gut klappt, sattel ich auf TT um. 13,-€ im Jahr sind auch wirklich ein fairer Preis.

Ich teste das mal bei TT - gerade mit dem Neuberechnen, Abfahren und Wiedereinstieg in Routen tun sich manche Anbieter schwer. Mal sehen wie
das TT hinbekommt.
Rückmeldung folgt

Danke

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.348
Antw: App für Routen erstellen und Navigieren
« Antwort #27 am: 08.12.2020, 12:20 Uhr »
Routen am PC planen, im MyDrive abspeichern und dann aufs Navi übertragen oder am Smartphone abrufen.

Ich bin zwar viel zu faul (s.o.) um Routen zu erstellen, aber manchmal ergibt sich dann doch mal eine Route (u.a. in diesem Sommer für die Fahrt nach Bornholm), die "Übertragung" ist mega einfach, man muss nämlich gar nichts machen, sondern sich nur in den jeweiligen Geräten in seinen TomTom Account einloggen - die Routen werden dann (im Cloud Stil) einfach auf alle beteiligten Geräte verteilt, die sind überall verfügbar. Kein Gefummel mit Bluetooth oder so, keine spezielle Übertragungssoftware.

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.18 Sekunden mit 43 Abfragen.