Australien und Cook Islands 2011 - Unsere Hochzeitsreise!

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*MrBucket

  • Lounge-Member
  • Registriert: 25.11.2008
  • 157
Re: Australien und Cook Islands 2011 - Unsere Hochzeitsreise!
« Antwort #75 am: 14.07.2013, 16:02 Uhr »
31.7. Tag 32: Was wäre Sydney ohne die Oper?

Tja was tun am vorletzten Tag, wenn man morgens gegen 6 schon wach ist? Frühstück gibt’s schon. Also noch einmal zum Meer schlendern, den Blick auf die Oper genießen und durch den botanischen Garten schlendern. Mit der Fähre fahren wir zum Zoo von Sydney. Wir wollen doch noch mal ein paar Kängurus sehen. In freier Wildbahn haben wir nicht eins (!) gesehen, wenn man mal von den überfahrenen am Straßenrand absieht. Wir werden nicht enttäuscht. In einem begehbaren Abschnittsgehege sehen wir sogar eine Mutter mit ihrem Kleinen.




Der Zoo ist sehr schön angelegt und man hat einen prima Blick auf die Skyline von Sydney...  und natürlich auf Tiere.













Auch Koalas wollen wir uns nochmal aus allernächster Nähe ansehen, auch wenn wir es in New South Wales nicht auf den Arm nehmen dürfen. Also erstehen wir ein Sonderticket und gehen zum Koala Park. Es darf immer nur eine kleine Gruppe in Rangerbegleitung mit in den Park. Vor uns diskutiert eine Rangerin mit ein paar Japanern, welche sie groß wie ein Auto ansehen. Offensichtlich wollen sie irgendetwas, was nicht erlaubt ist. Aber die Absagen ignorieren sie und bleiben einfach immer stehen, gucken wir Autos, wollen in den Park und blockieren den Eingang. Wir gucken uns das ganze 5 Minuten lang an. Die Rangerin wird immer genervter und befiehlt den Japanern am Ende ziemlich Rüde den Eingang frei zu machen und sich woanders zu überlegen, was sie wollen. Zu uns ist sie sehr freundlich, nicht ohne nochmal einen etwas abfällige Spruch über die Japaner bzw. Asiaten allgemein zu machen. Im Nachhinein und einige Aufeinandertreffen mit Touristen dieser Art später können wir sie gut verstehen. Nun aber ins Gehege. Wir dürfen uns ein schlafendes Koalaweibchen ansehen, das demnächst Nachwuchs erwartet.


Der Ranger ist sehr erfreut, dass wir uns wirklich für die Tiere interessieren - im Gegensatz zu Japanern, die nur Fotos machen wollten, wie er betont. Er erklärt uns das eine oder andere Detail, zum Beispiel dass Koalas als Nahrung verschiedene Eukalyptusarten benötigen und darauf angewiesen sind, dass diese halt auch in einer näheren Umgebung zur Verfügung stehen. Auch auf eine Immunkrankheit, die den Bestand an Koalas in Australien bedroht, kommen wir zu sprechen. Wir hoffen, dass es nie zum Schlimmsten kommen mag.

Mit dem Bus geht es am Nachmittag zurück zu unserem Hotel. Zum Essen gehen wir in ein neu eröffnetes Restaurant in Kings Cross, für das wir gestern einen Two für One Gutschein bekommen haben, gleich neben der Wow Cow. Extrem gesund, soweit wir das beurteilen können. Mit Salat und Soja und so. Aber Fleisch ist zumindest bei Ingmars Essen auch dabei und es schmeckt echt gut. Dann nochmal zum Hotel, umziehen. Es geht nämlich zur Oper: Girls oft the Golden West. Das wird jetzt unser kulturelles Highlight und wir machen uns zeitig auf den Weg, um noch ein paar Bilder in der Dunkelheit zu machen.












Das Opernhaus ist von innen und aus der Nähe betrachtet lange nicht so spektakulär wie seine Silhouette. 70er Jahre Architektur aus Beton – wenn wir ehrlich sind nicht wirklich hübsch. Aber sei‘s drum. Die Atmosphäre ist sehr nett, man zieht sich schon feiner an, aber es ist nicht total abgehoben. Etwas anderes hätte uns in Australien aber auch sehr verwundert.

Die Vorstellung ist nicht ganz ausverkauft und wir haben Glück. Ausgerechnet in unserer Reihe sind neben uns bestimmt noch 10 Plätze frei, so dass wir vom Rand zu Beginn in die Mitte in die Golden Circle Kategorie aufrücken konnten. Soviel vorweg: Die Oper selbst gefällt uns ganz gut, ist aber schon sehr lang geraten. Während der Pause kommen wir mit der niedlichsten, kleinen alten Dame ins Gespräch, die wir bis dato kennengelernt haben. Sie ist mit ein paar Freunden hier, die sich während der Pause einen kurzen Vortrag auf einer oberen Empore anhören wollten. Das ist ihr aber mit ihren bestimmt über 80 Jahren zu anstrengend mit den vielen Stufen. Die Frau ist ganz aus dem Häuschen, als sie hört, wie weit wir angereist sind und dass dies unsere Hochzeitsreise ist. Sie ist mächtig stolz, dass sie uns ihren Bekannten vorstellen kann, als diese zurückkommen. Es wird eine sehr nette Runde. Man möchte fast sagen, leider dauert die Pause nur eine gute halbe Stunde. Die alte Dame bedauert zutiefst, dass sie uns erst jetzt getroffen hat und dass wir schon übermorgen wieder nach Hause müssen. Sie hätte uns so gerne zu sich nach Hause eingeladen. Auch ihre Bekannten sind allesamt sehr nett. Als wir erzählen, wo unser Hotel ist, bedauert die eine von Ihnen, dass liege ja leider komplett in der andere Richtung, sonst hätte Sie uns gerne mit dem Auto mitgenommen, damit wir nicht noch Bus oder Taxi fahren müssen. Wir sind uns sicher, dass das keine Floskel sondern eine ernsthafte Überlegung war. Es ist dunkel und spät. Aber die Busse fahren noch, da braucht man doch kein Taxi. Auf ins Hotel, ab ins Bett und zwanghaft verdrängen, dass es *schnüff * morgen ja doch nach Hause geht.

*MrBucket

  • Lounge-Member
  • Registriert: 25.11.2008
  • 157
Re: Australien und Cook Islands 2011 - Unsere Hochzeitsreise!
« Antwort #76 am: 14.07.2013, 16:14 Uhr »
1.8. Tag 33: Time to say goodbye...

Wohl oder übel müssen wir packen. Final packen! Aber erstmal geht es noch in die Stadt. Unsere Koffer dürfen wir im Hotel lassen und schlendern einfach los. Mal wieder unsere Stammroute....


Wir machen Stop im Victoria Shoppings Center, ein historisches, hübsches Gebäude. Wir überlegen, auf den Fernsehturm zu fahren und in der Sky-Bar nur ein Stockwerk unter der Aussichtsplattform einen Cocktail trinken. Es kommt anders als geplant. Die Skybar hat aus irgendeinem Grund zu. Und der Eintritt für die Aussichtsplattform ist uns mit über 20 $ pro Nase irgendwie zu hoch. Aber nun geht es unwiederbringlich ein letztes Mal über den Hyde Park zum Hotel. Im Park sagt uns dieser gefiederte Freund stellvertretend für alle anderen auf Wiedersehen:


Achja und eine hübsche Kirche gibt es dort auch noch zu sehen:


 und zum Flughafen.

 Der Flug verläuft unspektakulär, auch wenn wir natürlich lange nicht so viel schlafen, wie auf dem Hinweg. In Singapur wird am Flughafen noch ein wenig Frustshopping betrieben. In Amsterdam erwarten uns schon Sandras Eltern, die es sich nicht haben nehmen lassen, uns abzuholen. 2 Stunden Heimfahrt. Dann sind wir zu Hause und müssen erst mal verarbeiten, dass diese tollste aller unserer Reisen zu Ende ist und uns natürlich fest versprechen, dass wir spätestens zur Silberhochzeit diese Tour nochmal machen wollen.

*MrBucket

  • Lounge-Member
  • Registriert: 25.11.2008
  • 157
Re: Australien und Cook Islands 2011 - Unsere Hochzeitsreise!
« Antwort #77 am: 14.07.2013, 16:17 Uhr »
So nun haben wir es am Ende doch noch hinbekommen, den Bericht abzuschließen. Sorry for the delay. Aber lieber spät als gar nicht. :)

*Doreen & Andreas

  • Diamond Member
  • Registriert: 21.04.2004
    Ort: Leipzig
  • 6.174
Re: Australien und Cook Islands 2011 - Unsere Hochzeitsreise!
« Antwort #78 am: 03.08.2013, 22:09 Uhr »
So, und ich habe den Bericht, nachdem ich ihn von Anfang an auf dem Schirm hatte, ihn mir aber aufsparen wollte, um ihn mal komplett zu lesen, nun endlich auch geschafft.
Erstmal vorweg: Der Titel hat mich neugierig gemacht, weil es um Autralien ging, wo wir immerhin auch schon zwei mal waren. Das war auch ein schöner Teil, wo ich viel Bekanntes wiedergesehen habe. Was Ihr dann aber präsentiert habt, diese unglaublichen Bilder von Rarotonga und Aitutaki, das hat mir doch glatt den Atem verschlagen. Also ich dachte ja schon, unsere Hochzeitsreise nach Hawaii wäre das Nonplusultra gewesen. Aber Eure Tage in der Südsee, das ist ja mal noch einen Zacken schärfer. Unglaublich, dieses easy going, das kristallklare Wasser, die phantastischen Lagunen... ich komme aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus.
Wir haben nach unserer Hochzeitsreise auch gesagt, hier kommen wir zu einem Jubiläum mal wieder. Zum zehnten hat es noch nicht geklappt, Silberhochzeit ist noch eine Weile hin, wäre aber ein guter Anlass. Nach Euerm Bericht steht aber die Südsee auf einmal ganz weit auf unserer Wunschliste...
Vielen Dank für diesen tollen Bericht und natürlich die besten Wünsche, daß eine Wiederholung bei Euch spätestens zum silbernen Jubiläum klappt  :P
Viele Grüße,
Andreas
------------------------------
http://www.neef-online.de

*Flicka

  • Platin Member
  • Registriert: 04.03.2007
  • 2.973
Re: Australien und Cook Islands 2011 - Unsere Hochzeitsreise!
« Antwort #79 am: 11.08.2013, 08:47 Uhr »
Vielen Dank für den wunderbaren Bericht und die spektakulären Bilder aus euren unwirklich schönen Honeymoon-Paradiesen!

Mir hat es nichts ausgemacht, dass ihr mit eurem Bericht ab und zu eine Pause eingelegt hattet - da konnte man sich doch viel länger unter Palmen an einem dieser wundervollen Strände mit türkisfarbenem Wasser wähnen.  :palme:  :D




 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.066 Sekunden mit 30 Abfragen.