usa-reise.de Forum

Autor Thema: London 2012  (Gelesen 6430 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 20.816
    • Angie's Dreams
Re: London 2012
« Antwort #15 am: 07.01.2013, 21:14 Uhr »

Gut, dass wir darüber gesprochen haben :wink:
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

playmaker11

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 9.941
Re: London 2012
« Antwort #16 am: 11.01.2013, 08:27 Uhr »
4. Tag

Das Wetter hat sich wieder ein wenig geändert. Die Kälte des ersten Wintereinbruchs ist weg, dafür ist es jetzt wieder regnerisch und trübe.
Durch das fast vollständig leere Finanzzentrum von London gehen wir, an Liverpool Street- Station vorbei, zum Spitalfields Market.


Zwar bauen einige der Aussteller noch auf, aber im Großen und Ganzen ist hier schon alles fertig, aber es sind noch nicht so viele Besucher da, so dass man gut über den Markt bummeln kann.
Weiter geht’s zum zum Sunday- Up- Market, wo allerdings nicht viel los ist. Hier gibt’s lediglich viel Fressalien – vorzugsweise vom China-Mann….
Da wir auf der anderen Seite rausgehen, entdecken wir auch gleich den nächsten Markt in der Brick Lane. Diese gehen wir komplett hoch bis zur Bethnal Green Road, wo der Markt auch endet. Nicht das dass falsch rüberkommt – wir sind beileibe keine Leute, die gern auf solchen Märkten stöbern und kaufen, aber die Märkte sind auch ein wenig typisch für London und gehören eben damit auch zu den Dingen die man mal gesehen haben sollte. Und „ab und zu“ – wie auf dem Spitalfields Market – gibt’s auch sehr leckere Sachen zu essen.
In der Brick Ln. sollte es – lt. einem Tipp – übrigens die besten Bagels geben. Dem scheint auch so zu sein, traut man jedenfalls den Schlangen vor dem Laden am nördlichen Ende….

Über die Bethnal Green Road und die Club Row gelangen wir dann zu Arnolds Circus.

Blick vom Arnolds Circus

Nichts was man unbedingt ansteuern müsste, aber es liegt ebenso auf dem Weg wie die St. Leonards Church, die wir uns auf dem Weg zur U-Bahn-Station „Old Street“ noch ansehen.
Hier kommen Erinnerungen an einen anderen London-Besuch hoch, als wir hier im HI-Express gewohnt haben (unser einziger Aufenthalt bei dem es durchgehend warm und trocken in London war).

Via Kings Cross fahren wir zum Green Park.
Jetzt wir es auch Zeit für einen Kaffee, den wir in einem Starbucks am Green Park holen.
Von dort aus bummeln wir durch Mayfair, vorbei an der US- Botschaft kommen wir zum Hyde Park und zwar direkt an Speakers Corner.
Früher fand ich diese „Spinner“ dort ja witzig, heute weiß ich nicht so recht ob das noch witzig ist, wenn man sieht was für Leute da stehen….

Der war eher allein und niemand hört ihm zu.


Der konkurrierte mit dem "Al-Kaida- Typen" nebenan.

Durch den Park geht’s zu Harrods, wo wir uns ein leckeres Baguette holen und im Hyde Park essen. 




Hyde Park

Weit gehts zu Hyde Park Corner. Mittlerweile sind die Fuße so rund wie Kiel und wir entscheiden uns erstmal ein Bierchen im HRC, in DEM HRC zu nehmen, Dem Original !

Nachdem wir uns so erstmal gestärkt haben geht’s weiter durch den Green Park runter zum Buckingham Palace. Hier ist nicht viel los, zumal Constitution Hill und Mall gesperrt sind, was allerdings zu einem sehr entspannten Bummel führt.







Wellington Arch


Buckingham Palace









Wir gehen allerdings nicht direkt runter zur Hores Guards Parade, sondern machen einen kleinen Umweg am Marlborough- House vorbei über die Pall Mall.
Wir bummeln weiter am Embankment lang und steigen dann an der gleichnamigen Tub- Station in die Bahn, die uns zum Imperial War Museum bringt. Leider sind die beiden Hauptausstellungen über den I. und II. Weltkrieg geschlossen, so dass wir uns nur (relativ) kurz dort aufhalten (o.k. ist ja auch nicht mein erster Besuch dort).

Auf dem Rückweg kommt uns die Idee nochmal bei Hay´s Galeria und an der Towerbridge vorbeizuschauen. Also steigen wir Waterloo aus und bummeln an der Southbank entlang den Thamse Path bis zur Hay ´s Galeria. Unterwegs holen wir uns noch einen Starbucks, den in gemütlichen Sesseln draußen zu uns nehmen, obwohl eigentlich eher Wetter für drin ist, aber die Nacht ist hereingebrochen und die angestrahlte St. Pauls sieht so schön aus, dass wir das nicht missen wollen.




An der Hay´s entscheiden wir uns kurzfristig noch in einem Pub ein Bierchen zu trinken. Die tun wir – mit anderen – ebenfalls draußen, vor der Kulisse der HMS Belfast.
Leider fängt es dann an zu regnen, so dass wir, bei nunmehr heftigem Regen, die Tower Bridge überqueren. Da wir nun nicht nur durchgefroren sondern auch naß sind, kehren wir in unserem Lieblings- Starbucks in den St. Kathrines Docks ein und wärmen uns dort erstmal ein wenig auf. 


Im Regen geht’s weiter hoch zum Tower, wo wir uns in die U-Bahn flüchten. Wir beschließen den Abend bei einem Bierchen im Pub zu beenden (wo wir gerade beim Einkehren so gute Erfahrungen gemacht haben) und fahren mit dem Tube zur Liverpool Station.

Leider lernt man nicht aus. Obwohl wir schon 10 Mal in London waren, war uns nicht bekannt, dass in diesem Bereich alle Pubs unter der Woche lange auf, am Wochenende jedoch geschlossen haben. So gehen wir zwar an 5 Pubs vorbei, einen offenen finden wir nicht. Im Hotel empfiehlt man uns einen nebenan, aber das „Jugged Hare“ ist mehr ein Restaurant, allenfalls eine ungemütliche Juppie-Kneipe. Das geht in London gar nicht. Also gehen wir aufs Zimmer, mittlerweile haben wir es ja auch schon 20 Uhr, der Tag war wieder mal lang….Und so klingt der Tag nach einer heißen Dusche im Bett mit ein paar Chips aus dem benachbarten Supermarkt aus.



Am nächsten Morgen klingelt früh der Wecker. Bereits kurz nach ½ 8 hebt der Flieger in Stanstead ab. Durch das langsam erwachende London geht’s mit dem Express raus zum Flughafen, wo wir uns noch einen Kaffee mitnehmen und auf den verspäteten Flieger warten (immer wieder schön, wenn sich die Leute am Gate anstellen, obwohl der Flieger noch nicht mal da ist, geschweige denn Personal dort steht…).
Der Trip endet dann doch recht pünktlich in HAJ wo wir mit der S-Bahn nach Hause fahren. Leider müssen wir noch die Kröte einer 45 Min- Verspätung bei unserer geliebten Bahn schlucken….
No retreat, no surrender !

playmaker11

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 9.941
Re: London 2012
« Antwort #17 am: 15.01.2013, 08:21 Uhr »
Angie: mehr kommt nicht - wir sind wieder zu Hause  :wink:
No retreat, no surrender !

Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 20.816
    • Angie's Dreams
Re: London 2012
« Antwort #18 am: 20.01.2013, 21:59 Uhr »

:oops: *Hüstel* Der "Daumen hoch" wird sofort und umgehend vergeben :oops:
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

playmaker11

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 9.941
Re: London 2012
« Antwort #19 am: 21.01.2013, 07:17 Uhr »
 :hand:
No retreat, no surrender !

Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 20.816
    • Angie's Dreams
Re: London 2012
« Antwort #20 am: 22.01.2013, 01:32 Uhr »
Schön, dass du mir verzeihst :oops:
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

playmaker11

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 9.941
Re: London 2012
« Antwort #21 am: 22.01.2013, 06:51 Uhr »
 :kuss:
No retreat, no surrender !

U2LS

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 1.804
    • Traumziel Amiland
Re: London 2012
« Antwort #22 am: 17.02.2013, 09:53 Uhr »
Zudem mußten wir feststellen, daß das Gelände immer noch komplett abgeriegelt ist. Keine Möglichkeit näher zum kommen. Nur in dem Einkaufszentrum befindet sich ein Laden, der einen Ausblick auf das Gelände erlaubt.

Hallo Playmaker,
hattest dir ja leider wettertechnisch nicht so die beste Woche für einen Londonbesuch ausgesucht. Ich hoffe sehr, dass es Mitte März besser ist, wenn ich wieder mal ein längeres WE dort verbringen werde. Da ich hier schon fast alles bis auf das Olympiagelände gesehen habe, bietet sich natürlich ein Abstecher dorthin an. Kannst du bitte mal das Einkaufszentrum und den Laden etwas näher präzisieren!? Vielen Dank!!!
Gruß
Lothar

I work bloody hard at work so that I can get home early

http://www.traumzielamiland.de/


playmaker11

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 9.941
Re: London 2012
« Antwort #23 am: 17.02.2013, 13:16 Uhr »
Ja, das ist relativ simpel.
Du kommst in der U-Bahn - Station Stratford an (gleichzeitig auch Overground-Station und Bahnhof - aber nicht zu verwechseln mit der Station Stratford International !!). Vor der Station ist ein großer Platz. Gegenüber ist auch ein Einkaufszentrum, das ist es aber nicht !!
Du wendest Dich um 90 - 180° (je nach Ausgang und gehst auf eine große Brücke (über die Schienen). Dabei siehst Du rechts schon das Olympiagelände mit dem Stadion und dem Turm. Direkt am Ende der Brücke ist bereits rechts der Eingang in DAS Einkaufszentrum. Da gehst Du aber quasi geradeaus vorbei. Auf Deiner linken liegt jetzt der Hotekomplex mit den Staybridge-Suites. Hinter dem Komplex quasi gerdeaus (leicht links) den Eingang nutzen, auf der linken Seite ist ein Kaufhaus, ähnlich Kaufhof oder Karstadt, den Namen weiß ich nicht mehr. Dort ganz nach oben fahren und in Richtung Olympiastadion gehen (sollte links von Dir sein). Da hast Du dann eine Fensterfront mit einem Blick.

Google Mpas ist ein wenig verwirrend: Die Brücke kannst Du sehen (per Sattelit), da steht West-Stratford-City drauf. Dann steht da "Holiday Inn London", das ist aber in dem Komplex wo auch Strada bzw. Staybridge-Suites steht. An dem mußt Du vorbei und dann in den weißen Komplex wo "Stratford- Walk" steht.
Das Einkaufszentrum ist der große Komplex rechts, wo die vielen Läden verzeichnet sind. Falls Du das Starbucks sucht- es ist nicht da wo es verzeichnet ist, sondern im Untergeschoß, gleich vorn an der Brücke.
No retreat, no surrender !