usa-reise.de Forum

Autor Thema: Unverhoff kommt of oder was juckt mich mein dummes Geschwätz von gestern  (Gelesen 2146 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

usa-rookie

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 2.844
    • romaniswelt
8.5.2024

Uurgh... es ist viel zu hell... und wo kommt das Huhn her.. .... Liebe Kinder, Traubensaft ist gar nicht so harmlos, wie immer behauptet wird. ;)
Good morning


 
Es dauert eine ganze Weile, bis wir in die Gänge kommen.. ich versuche schonmal für den morgigen Flug online einzuchecken. Das klappt aber nicht. Dafür schnappe ich über die Website 2 Plätze in der Premium Eco für jeweils 150 Euro. Beine ausstrecken will bezahlt werden.

Zum Frühstück sollen die Kaffeestückchen von gestern verputzt werden. Los gehts... im Luxor gibts eine neue Game Area


[tweet]

Zu lange Cinque de Mayo gefeiert.. :laugh:



Wir laufen an den traurigen Resten des Tropicana vorbei.. Bald ist es komplett Geschichte. Wir haben hier nie gewohnt und dennoch ist es merkwürdig..Aber wie heißt es so schön "gewöhn Dich an nix in Vegas, das nächste Mal könnte es nicht mehr da sein". Und das Trop hat ja schon viele Jahre auf dem Buckel.















Diesen Seiteneingang kannten wir überhaupt nicht... das ist nun aber auch schon egal..



Im "The Park" besorge ich 2 Kaffee am Hello Kitty-Foodtruck und wir frühstücken draußen..  Der Mai als Reisezeit ist einfach klasse :)





Schaut Euch diese süüüüüsen Umrührer an :) Hab ich natürlich mitgenommen..





Die nächste  Baustelle ist das neue geplante Shopping-Center.



Auf dem weiteren Weg aufpassen, daß man nicht von Federn weggewedelt wird.. oder einem ein Auge ausgestochen wird.... :laugh:





Auch in der Miracle Mile Mall ist eine Riesen-Baustelle. Dort soll wohl ein neuer Food Court entstehen.. Miracle Eat mit Namen.. Zum Thema "gewöhn Dich nicht ... blablaba.." unsere geliebte PBR Rockbar ist einem Mexikaner gewichen..



Die Auswahl an Prickelbrausen aus unserem Nachbarland ist erstaunlich..



Bei Bath & Body sowie Victoria Secret erstehe ich die üblichen Verdächtigen.





Beinahe hätte ich einen süßen Einhorn-Rucksack mitgenommen.. konnte mich gerade noch bremsen.. :)



Die Baustelle..



Kennt man und knipst es trotzdem..





Wer ohne persönlichen Kontakt auskommt... Black Jack Automaten..



Gegenüber läuft es im Bellagio für den Hasen wieder ganz gut.. auch für mich springt ein Mini-Gewinn von 20$ bei den Schüsselchen heraus.



Mit der Bahn gehts zurück ins MB. Noch kurz zum Pool.. der schließt heute um 17 Uhr aufgrund eines "private Event" inkl. Bühne über dem Pool.





Die letzten Tage sind überall wieder Business Menschen in nicht ganz so feinem Business Zwirn, dafür aber mit Umhängern und oftmals auffälligem Logo auf dem Arm rumgelaufen. Patrick Hasen-Adlerauge meint das Zeichen von Dominos Pizza entdeckt zu haben. Im Aufzug quatscht er dann auch einen der Domino-Typen an... es ist wirklich die Pizza Kette, die hier ihre besten Franchise Nehmer ehrt. 9000 Teilnehmer sind hierfür angereist.

Für abends habe ich zur Happy Hour Zeit einen Tisch in der Bardot Brasserie im Aria reserviert.
Übrigens kommt bei den Reservierungen jetzt immer ein paar Stunden vorher eine Mitteilung per SMS, daß man die vorgenommene Buchung bestägigen soll.. Aber ja doch!

Aber wir sind ja erstmal noch am Pool.. es ist wenig los... brrr ist das Wasser heute so kalt.. Kippen die da die restlichen Eiswürfel rein? Ich werde gleich angetrillert, als ich im vorderen Bereich stehen bleiben... "weitergehen... hier gibts nix zu sehen... gehen sie weiter.." Die sind da wirklich streng... die 12-13 Lifeguards. Aber der Pool ist einfach toll.

Im Zimmer hilft alles nix.. es muss gepackt werden. 10 Nächte gehen einfach viel zu schnell vorbei.
Wir überlegen in unserer unendlichen Faulheit, uns zum Aria lyften zu lassen, entscheiden uns dann aber doch den Weg zu Fuß zu bestreiten.
Im Aria wird vorm Poker Room der Teppich erneuert..





Ich hatte erst noch Sorge, ob wir es pünktlich im die Brasserie schaffen.. bin ich doch da eher die typisch deutsche Pünktliche .. aber wir sind wirklich auf die Minute vor Ort und werden gleich an den Tisch geleitet.
Ich kämpfe mit mir, ob ich wieder die Austern als Vorspeise nehme.. heute ist nämlich auch wieder die verpeilte Bedienung vom letzten Oktober im Dienst.. da hatten wir nicht nur Prosecco in rauen Mengen sondern auch gleich 4 Gläser für umme.

Aber heute will ich mal die Happy hour Cocktails testen.. die sind auch sehr lecker. Ebenso wie das Essen. Das knusprige Baguette vorweg.. hmmmm







Hernach Steak Tartare Tatin, Petit Croque Madame und Burger. Während des Essens ziehen wir schonmal ein Resümee zu den Themen: Flug, Hotels, Pools, Essen, Getränkeservice, und Wetter. Dazu später mehr (auch wenn ich den Zettel aus dem Bardot Brasserie nicht mehr finden kann).







Hier war es mal wieder gewohnt lecker und teilweilse gecompt durch unseren Resort Credit. Vorderhand stehen jetzt offiziell 79$ (inkl. Tax) auf der Rechnung.
Wir MÜSSEN noch die Fontänen verabschieden..









...und auch die Slots im Bellagio füttern. Nicht, daß die uns vergessen.
Dieses Jahr war das Fontänen-Resort wirklich gut zu uns.. und auch heute abend werfen die Drachen nochmal 107$ raus ... die Schüsseln klappern auch nochmal und das lustige Schweinchen Spiel entzückt ebenfalls mit einem Bonus.













Bye Bye Conservatory ...



Winke Winke..





Zurück im Mandalay zocken wir auch noch hier und da... aber dort ist es eher enttäuschend. Meine Geldsäcke drehen sich alle 3 (bedeutet 3 Bonusspiele) und heraus kommen 27$.






Richtig schlimm wird es aber bei dem kombinierten Drachen-/Kobold-Slot. 10 Freispiele und 7,60$.
Da bin ich echt ein bisschen beleidigt...



Im Zimmer noch den Rest in den Koffer werfen und um Mitternacht Licht ausschalten.

Mit dem Schlafen wird es aber nix... die Poolparty war wohl für die Dominos Pizza Convention Teilnehmer und nebenan geht die Party weiter. Ich überlege kurz, ob ich mal an die Wand (oder die Tür?) klopfe.. aber das scheint mir in Vegas eher kleingeistig B)
Schließlich können wir morgen auf dem Flug schlafen..


usa-rookie

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 2.844
    • romaniswelt
09.05.2024... oh, schon wieder vorbei

Nachdem nebenan Ruhe eingekehrt war, habe ich top geschlafen.. Wecken 7 Uhr und das übliche Procedere am Abreisetag.. die restlichen Klamotten packen/Überlegen ob man den Restwein mitnimmt, noch schnell ext oder doch einfach stehenlässt..



Die Rechnung checken.. das passt. Das Zimmer war gecomped und auch vom Essen wird dank Resort Credit bisschen was abgezogen.

Ich ordere einen Lyft und wir rollen zum Ride Share... aber was ist denn heute morgen los? Das Smartphone verkündet, daß unser Fahrer da ist.. ist er aber nicht.. zumindest nicht an DEM Fahrdienstabholpunkt, an dem wir uns aufhalten. Kurzer Disput via App und dann storniert der Fahrer die Fahrt.
Dann nehmen wir halt doch ein Taxi.. im Vergleich ist das auch nur 5$ teurer..



Am Flughafen können wir dann am Automaten unsere Pässe scannen, was mir am Vortag über die App nicht vergönnt war und der Check-In klappt problemlos.

Die Gepäckaufkleber ausdrucken und beim Drop off  loswerden. Wir marschieren zum Sicherheitscheck im unteren Stockwerk und werden von einer superduper Innovationsmaschine durchleuchtet.. unserer Schuhe müssen wir uns dennoch vorm Durchlaufen entledigen.



Mit United geht's erst für einen kurzen Hüpfer nach SFO.













Warum sind eigentlich die Sicherheitsvideos der US-amerikanischen Airlines soooo viel witziger, als bei anderen Betreibern..?





Die Umsteigezeit hier beträgt anderthalb Stunden. Die 20 Minuten Verspätung aus Las Vegas sind gar nicht so schlimm.. weil das Boarding Richtung Deutschland quasi gleich beginnt, als wir am Gate ankommen.

Und auch hier darf die Technik beim Pässe-Checken helfen.. dank Biometrie übernimmt ein Automat die Kontrolle.. in einer nicht allzu fernen Zukunft brauchen wir kein Boden- oder Kabinenpersonal mehr. An Bord fährt dann ein Roboter Getränke und Essen aus.. denkt an mich.. so wird es kommen. Bestes Beispiel.. ein Automaten-Café:



Während ich noch sinniere, piept das Gerät mit einem roten Kreuz, statt einem grünen Haken.. ich habe hier ja die Premium Eco und einen Notausgangsplatz genommen und da kommt die übliche Frage, ob man Menschen in einem Notfall helfen kann... nun ja, kommt auf den Menschen an..

Die Boeing 777 hat eine 3 - 4 -3 Bestuhlung und der Flieger ist proppenvoll. Wir hatten nicht mehr viele Optionen beim Online Check In und meine Wahl schien mir einigermaßen genial. Nun ja, ich hatte ein bisschen gehofft, daß der Sitz neben mir am Fenster frei bleibt.. leider tut er dies nicht und so bin ich mit einem Mittelsitz zwischen 2 Männern gesegnet. Meinem eigenen am Gang und auf der anderen Seite halt einen Fremden. Für die überwiegende Dauer des Fluges bleibt mir irgendwie eine eigene Armlehne verwehrt, dafür haben wir einen Fußraum, der einem Ballsaal gleicht.





Sehr lustig ist die Essenswägelchen-Choreo, die unsere Flugbegleiter vor unseren Füßen aufführen bei dem Versuch die Wagen in der Galley auf die richtigen Plätze zu bekommen.
Das großzügige Platzangebot führt auch dazu, daß ständig was los ist zwischen Bordküche, unseren Füssen und dem Waschräumen. Es wird gewartet und geturnt (einer macht eine Art Flugzeug-Yoga) bis zum Verlust der Schamhaftigkeit. Eine etwas beleibtere Dame zieht sich im Vorraum großzügig um.. ok, das Klo ist halt ein bisschen klein..
Nach dem Menü-Service verdunktelt sich die Kabine und es wird ruhig. Ich schaue mir "The Boys in the boat" an.. der Streifen beruht auf einer wahren Begebenheit und ist einfach nur toll. Hat mich sehr bewegt.

Der Versuch zu Schlafen scheitert mal wieder.. Ausstrecken der Beine ist schon was Feines, aber irgendwie knallt mein Köpfchen immer wieder nach vorne, wenn ich denn wegdämmere. Also noch ein Memo an mich selbst.. ich brauche einen Fensterplatz zum Anlehnen oder am besten gleich Business.
Das Essen kommt dann wie üblich als Pasta oder Chicken und 4 Stunden vor Landung gibt es noch ein schmackhaftes Sandwich.





Die Toiletten beim Hinflug in der Discover Maschine waren größer, aber der Flieger war auch ein neueres Modell.
Weil ich ohnehin nicht pennen kann, schaue ich noch ein paar Folgen von  Guy Fieris Roadtrip America und die Doku zum 40. Geburtstag von Michael Jacksons "Thriller"-Album.

Kurz vor der Landung wird noch ein eher merkwürdig riechender French Toast offeriert. Ich lehne lieber ab.. Landungen sind bekanntermaßen mein Endgegner.

Aber -im Gegensatz zu Vegas- ist das Aufsetzen im hessischen Frankfurt total sanft und sogar eine knappe Viertelstunde früher als anvisiert. Die Verlieren wir beim gemütlichen Rumrollen bei der Parkplatzsuche des Flugzeuges.
Der Spaziergang durchs Terminal bis zur Passkontrolle tut nach dem Flug ganz gut. Der Shuttle vom Platzhirsch bringt uns zu unserem staubigen Wagen.

Willkommen in Deutschland!

usa-rookie

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 2.844
    • romaniswelt
Das Fazit:

Die Hotels:

Bellagio
+ Lage
+ Sehenswürdigkeiten (Fontänen, Wintergarten)
+ große/luxuriöse Zimmer
- immer viel Betrieb
- ein wenig altmodisch
- kein/kaum Schatten am Pool, Liegen nicht einem Luxusresort entsprechend

Rio
+ renovierte Zimmer
+ Voodoo Steak (Aussicht)
- Lage
- (noch) Baustelle
- kein Housekeeping (vielleicht hätten wir es extra bestellen müssen)
- Pool zu laut/kein Schatten

Mandalay Bay
++ Duft
+ Zimmer
+ Wellenpool (mit dem Schatten ist es aber auch mau)
- Housekeeping auch hier eine Schwachstelle
- auch ein wenig die Lage am Ende des Strips

Das Essen:

Happy Hours im Cosmo:
 
 Superfrico
++ Ambiente
+ Barkeeper

Blue Ribbon
Ok, aber nix zum Wiederholen

STK
+ Ambiente
+ Essen
+ Preis

Bellagio Buffet
+ Auswahl
+ Qualität
- Getränkeselbstbedienung

Moneyline, Aria
+ Preis/-Leistung
+ Personal

Vida, Fountainebleau
++ alles (Auswahl, Personal, Qualität)

Eataly, Park MGM
+ Ambiente
- Preis-/Leistung

Bardot Brasserie, Aria
+ Ambiente
+ Lecker (Preis-/Leistung in der Happy Hour gerade noch o.k.)
- Bedienung etwas verstrahlt

Gambling
- im Bellagio recht gut - in den anderen MGM Resorts nicht so
- Rio -> hat durchaus Laune gemacht inkl. kleinere Gewinne
- Caesars Rewards -> mal so mal so - insgesamt aber eher mau

Positive Überraschung:
- Casino Royale
> Abhebegebühren 3 $
>  Spielen war auch o.k.

Getränkeservice:
Richtig gut im
. Bellagio
. Rio
. Wynn/Encore

Eher weniger im
- Mandalay Bay

Insgesamt hatten wir mal wieder eine super Zeit in Vegas. Der Mai war/ist einfach eine unserer Lieblingsreisezeiten (obwohl Vegas natürlich grundsätzlich immer "geht"). Wir sind beide spontan und haben keine Probleme ohne große Vorplanung los zu legen. Dafür waren wir halt auch schon 2-3x in Sin City ;)
Sehr schade war, daß Ticketmaster mir einfach keine Eintrittskarten verkaufen wollte.. da muss ich beim nächsten Mal evtl. mal den Kundenservice kontaktieren.
Und wann gehts jetzt wieder los? Ich mache jetzt mal keine Voraussage... es gibt eine Sicherheitsbuchung für Silvester. Da stehen aber noch viele Fragezeichen dahinter..

Und nun *verbeugundschlußapplaus*


Saguaro

  • Slot Canyon Addict
  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 2.698
Liebe Romy,

wieder einmal ein großes :dankeschoen: für deinen Bericht aus Sin City. Das ist einfach eure Stadt und eure Art Urlaub zu machen.

Ich stelle immer mehr fest, dass mir Vegas zu umtriebig geworden ist und mich nichts mehr hinzieht. Ich war zum ersten Mal vor 39 Jahren dort, als der Airport noch frei in der Einöde stand und es nur Downtown gab. Beim nächsten Besuch 10 Jahre später gab es schon einige Hotels am Strip. Die Stadt wächst so rasant und durch deine Berichterstattung :applaus: erfahre ich immer das Neuste.

Deshalb freue ich mich schon aufs nächste Mal.

Bis dahin :winke:.
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


Bandito1011

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1.044
  • Der gescheite Mensch findet Bildung auf Reisen
Wieder mal super geiler Bericht, lieben Dank dafür! Vegas geht einfach immer!  :dankeschoen:

Hier mal ein paar Infos zum Innovation Checkpoint.
https://www.tsa.gov/sites/default/files/las-innovation-checkpoint-factsheet.pdf

" the new eAIT generates a generic image of the traveler, ensuring their privacy" Ahja...

Liebe Romy, ich will keine Angst machen aber nicht wundern wenn euch beim nächsten Vegas Besuch
eure Klone spontan mal über den Weg laufen.  :shock: :D :D

Doreen & Andreas

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 7.891
    • http://www.neef-online.de
Danke für diesen schönen Bericht, Romani.
Auch wenn es der drölf...zigste gewesen sein mag, es wird mit Euch einfach nie langweilig.
Daher bin ich das nächste Mal gern wieder dabei, wann immer das sein wird. Das Jahr ist ja noch lang...  :lol:
Viele Grüße,
Andreas
------------------------------
http://www.neef-online.de