3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*ullg

  • Lounge-Member
  • Registriert: 14.02.2011
  • 183
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #120 am: 21.02.2011, 10:08 Uhr »
Hallo,

meine Frau und ich möchten diese Tour ab Ende Mai für 3,5 Wochen entdecken. Wir sind schon sehr gespannt darauf, wissen aber auch nicht so recht, wo wir die Strescke ggf. ändern sollten. Auf der Fahrt vom Joshua Tree zum Grand Canyon ist ein Stop in Sedona vorgesehen. Lohnt sich das oder würdet ihr einen anderen Haltepunkt einlegen. Damit wir nicht am Wochenende in Las Vegas landen, möchten wir noch eine zusätzlich Nacht in einen NP einlegen. Welchen würdet ihr uns empfehlen und habt ihr Erfahrungen, wie voll die NPs zu dieser Zeit schon sind?

In einigen Beiträgen wurde erwähnt, dass der Yosemite NP nicht so interessant sein soll. Ist dem wirklich so und gibt es dazu eine Alternative? WIr möchten das ganze relativ entspannt angehen und möglichst vermeiden, überlaufene Parks anzusteuern oder gibt es da keine großen Unterschiede?

Für dei Strecke zwischen SFO und LA wollten wir 2 Stopps einlegen. Bisher haben wir uns Pismo Beach und Santa Barbara rausgesucht. Wir wollen und am Ende der Reise dort eigentlich nur noch erholen und entspannen. Habt ihr dafür noch bessere Vorschläge? Besonders Santa Barbara scheint ja ein teueres Pflaster zu sein.

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten.

Gruß, Uli

*Scooby Doo

  • Train Operator
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 03.02.2003
    Alter: 41
    Ort: Düsseldorf
  • 12.917
  • Start with nothing you've got nothing to lose!
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #121 am: 22.02.2011, 22:14 Uhr »
Hallo und :welcome: in unserem Forum

Auf der Fahrt vom Joshua Tree zum Grand Canyon ist ein Stop in Sedona vorgesehen. Lohnt sich das oder würdet ihr einen anderen Haltepunkt einlegen.

Das ist Geschmackssache. Manche lieben Sedona, andere machen einen großen Bogen dort herum.

Damit wir nicht am Wochenende in Las Vegas landen, möchten wir noch eine zusätzlich Nacht in einen NP einlegen. Welchen würdet ihr uns empfehlen und habt ihr Erfahrungen, wie voll die NPs zu dieser Zeit schon sind?

Ihr könntet zwischen Grand Canyon und Page noch eine Übernachtung am Monument Valley einbauen und hier Sonnenunter- und am nächsten Morgen -aufgang ansehen. Oder, falls bereits geschehen, fahrt ab Monument Valley über Capitol Reef NP zum Bryce Canyon.

Zur Überfüllung: Im Mai ist noch keine Hauptreisezeit. In Deutschland sind keine Schulferien und die Amis bekommen auch erst Ende Mai ab Memorial Day Ferien, so dass auch erst ab dem Wochenende mit etwas mehr Andrang zu rechnen ist. So richtig los geht es aber erst im Juni.

In einigen Beiträgen wurde erwähnt, dass der Yosemite NP nicht so interessant sein soll. Ist dem wirklich so und gibt es dazu eine Alternative? WIr möchten das ganze relativ entspannt angehen und möglichst vermeiden, überlaufene Parks anzusteuern oder gibt es da keine großen Unterschiede?

Viele meinen, der Yosemite sei zu grün und man fährt in den Südwesten der USA, um Wüsten etc. zu sehen, halt was man in Europa nicht direkt findet. Ich persönlich mag den Yosemite mit seinen Wasserfällen, Bergseen, Bergwiesen, Aussichtspunkten und hohen Bäumen.


*ullg

  • Lounge-Member
  • Registriert: 14.02.2011
  • 183
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #122 am: 18.03.2011, 10:07 Uhr »
Hallo Markus,

sorry für die späte Antwort.

Wir haben jetz einige Sachen noch mal hin und her geschoben, so dass wir theoretisch an einem Samstag im Yosemite NP eintreffen würden. Schlechte Zeit für eine Erkundung oder kann man sich dort an einem Wochenende noch so einigerma0en bewegen?

Gruß, Uli

*Scooby Doo

  • Train Operator
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 03.02.2003
    Alter: 41
    Ort: Düsseldorf
  • 12.917
  • Start with nothing you've got nothing to lose!
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #123 am: 18.03.2011, 11:37 Uhr »
Ein Samstag Ende Mai? Hoffentlich nicht der 28.5., denn das wäre das Memorial Day Weekend, ein durch den Memorial Day (Feiertag, 30.5.) verlängertes Wochenende, wo viele Amerikaner unterwegs sind. Bezüglich Yosemite wird es da sicher richtig voll, wenn die Wochenendurlauber aus der San Francisco Bay Area rüberkommen.

*ullg

  • Lounge-Member
  • Registriert: 14.02.2011
  • 183
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #124 am: 18.03.2011, 13:40 Uhr »
Nein, wir landen erst am Ende Mail in LA und danach gehts est mal Richtugn Canyons und Las Vegas, so dass wir erst am 18.6. dort eintreffen wollten. Hatte aber in einem Reiseführer gelesen, dass man vermeiden sollte, dort am Wochenende hinzufahren und daher überlegen wir gerade, ob wir den vielleicht auslassen.

Gruß, Uli

*Scooby Doo

  • Train Operator
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 03.02.2003
    Alter: 41
    Ort: Düsseldorf
  • 12.917
  • Start with nothing you've got nothing to lose!
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #125 am: 18.03.2011, 14:00 Uhr »
Hatte aber in einem Reiseführer gelesen, dass man vermeiden sollte, dort am Wochenende hinzufahren und daher überlegen wir gerade, ob wir den vielleicht auslassen.

Das ist korrekt, dass der Park wegen seiner Nähe zur San Francisco Bay Area am Wochenende voll ist.
Egal, ob Memorial Day oder nicht, nur am Memorial Day wird es sicher durch das lange Wochenende noch schlimmer werden als an den übrigen Wochenenden.

Ob ihr den Park auslassen wollt oder nicht, müsst ihr selbst entscheiden. Wenn man rechtzeitig vorbucht, sollte es aber kein Problem sein, auch am Wochenende in den (amerikanischen) Ferien eine Übernachtungsmöglichkeit in der Nähe zu finden und wenn man früh aufbricht, kann man auf langen Wanderungen sicher auch in die Einsamkeit vordringen.

Parkplatzprobleme dürfte es gerade im Valley an den bekannten Aussichtspunkten geben sowie der Parkplatz zur Mariposa Grove. An dem hatte ich sogar schon mal außerhalb der Ferien an einem Werktag Probleme, einen Parkplatz zu finden, als ich gegen 11 Uhr dort eintraf.

*ullg

  • Lounge-Member
  • Registriert: 14.02.2011
  • 183
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #126 am: 18.03.2011, 14:17 Uhr »
Schaun wir mal, wie weit wir kommen. Bisher haben wir nur die Hotels in LA, Las Vegas und SFO gebucht, damit wir ansonsten flexibel sind und auch mal irgendwo länger verweilen können als geplant bzw. vorher zu fahren, wenn es uns nicht gefällt.
Aber vielen Dank für die Tipps.

Gruß, Uli

*ullg

  • Lounge-Member
  • Registriert: 14.02.2011
  • 183
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #127 am: 24.03.2011, 13:56 Uhr »
Noch mal eine Frage zu den NPs. Die sind ja teilweise schon etwas größer und ich habe jetzt auch noch nicht genau heraus finden können, an welchen Stellen es in den jeweiligen NPs am schönsten ist bzw. wo nicht ganz so viel los ist. Macht es Sinn, sich eine Unterkunft direkt in den Parks zu suchen oder sollte man eher außerhalb verweilen oder macht auch ein Tagesausflug von Vegas aus Sinn?

Gruß, Uli

*Stefanie_GZ

  • Gast
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #128 am: 24.03.2011, 14:01 Uhr »
Pauschal kann man das nicht sagen, es gibt Parks, wo es Sinn macht direkt drin zu wohnen bei anderen ist eine Unterkunft nah bei sinnvoll. Ausflug von LV aus? Um welchen Park handelt es sich bei deiner Frage denn?

Death Valley kann man sicherlich von LV aus als Tages Ausflug machen, aber sonst keinen.

*ullg

  • Lounge-Member
  • Registriert: 14.02.2011
  • 183
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #129 am: 24.03.2011, 15:22 Uhr »
Ich hatte mal gelesen, dass Touren zum Grand Canyon angeboten werden. Ist das realistisch oder wäre das nur Fahrerei und wenig Pausen zum Genießen? Rein jetzt vom Gefühl hätte ich gesagt, dass es zu weit ist.

*Scooby Doo

  • Train Operator
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 03.02.2003
    Alter: 41
    Ort: Düsseldorf
  • 12.917
  • Start with nothing you've got nothing to lose!
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #130 am: 24.03.2011, 15:40 Uhr »
Touren von Las Vegas zum Grand Canyon sind entweder mit Übernachtung (wie beim Selbstfahren) oder mit dem Flieger. Alles andere macht keinen Sinn. Man fährt gute 5 Stunden von Las Vegas zum Grand Canyon und jetzt überleg dir, wie viel Tag noch übrig bleibt, wenn man an einem Tag hin- und zurück fahren würde und ob sich dann der Ausflug noch lohnt.

*BeateR

  • Platin Member
  • Registriert: 23.02.2007
  • 2.320
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #131 am: 24.03.2011, 16:09 Uhr »
Noch mal eine Frage zu den NPs. Die sind ja teilweise schon etwas größer und ich habe jetzt auch noch nicht genau heraus finden können, an welchen Stellen es in den jeweiligen NPs am schönsten ist bzw. wo nicht ganz so viel los ist. Macht es Sinn, sich eine Unterkunft direkt in den Parks zu suchen oder sollte man eher außerhalb verweilen oder macht auch ein Tagesausflug von Vegas aus Sinn?

Gruß, Uli

Hallo Uli,

ich schlage eigentlich immer vor, direkt im Park zu übernachten. Das ist evtl. etwas teuerer, aber man ist halt "mitten drin" und hat keine lange Anfahrten. Man kann evtl. Abends nochmal raus, oder am GC den Sonnenunter- und -aufgang ganz relaxed ansehen. Ich wüsste auch momentan keinen Park, bei dem es besser wäre, ausserhalb zu wohnen (abgesehen vom Preis).

Und wg. dem Preis kann man mal etwas suchen, da gibts oft ganz gute Angebote.

Gruss Beate

*ullg

  • Lounge-Member
  • Registriert: 14.02.2011
  • 183
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #132 am: 04.05.2011, 14:32 Uhr »
Hallo,

ich habe mal nach Übernachtungen in den NPs bzw. bei den NPs geschaut und muss sagen, dass die Preise teilweise nicht ohne sind. Aber die Kröte muss man dann wohl oder übel schlucken. Wir überlegen aber noch, ob wir das MV mitnehmen oder direkt vom GC nach Page fahren, so dass wir dort einen zusätzlichen Tag hätten und wir auch weniger fahren müssen oder würdet ihr sagen, dass man sich das MV unbedingt anschauen sollte?

Gruß, Uli

*Scooby Doo

  • Train Operator
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 03.02.2003
    Alter: 41
    Ort: Düsseldorf
  • 12.917
  • Start with nothing you've got nothing to lose!
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #133 am: 04.05.2011, 14:41 Uhr »
ich habe mal nach Übernachtungen in den NPs bzw. bei den NPs geschaut und muss sagen, dass die Preise teilweise nicht ohne sind. Aber die Kröte muss man dann wohl oder übel schlucken.

Nicht unbedingt. Bei vielen Parks kann man auch außerhalb übernachten, z.B. Grand Canyon in Tusayan, Yosemite in El Portal oder Oakhurst. Als Faustregel gilt, je weiter von den touristischen Highlights entfernt, desto günstiger wird es. Allerdings bedeutet das halt leider auch, man fährt längere Strecken und ggf. mehrfach die selbe Strecke, wenn man mehrere Tage im gleichen Park zutut.

Wir überlegen aber noch, ob wir das MV mitnehmen oder direkt vom GC nach Page fahren, so dass wir dort einen zusätzlichen Tag hätten und wir auch weniger fahren müssen oder würdet ihr sagen, dass man sich das MV unbedingt anschauen sollte?

Das Monument Valley ist ein Klassiker. Viele kennen diese Landschaft aus Western und stellen sich (vorurteilsvoll und klischeehaft) so die Wüste in den USA vor.
Ob du es selber gerne mal live sehen möchtest, kannst nur du entscheiden.


*ullg

  • Lounge-Member
  • Registriert: 14.02.2011
  • 183
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #134 am: 12.05.2011, 13:16 Uhr »
Ich habe das Monument Valley jetzt mal ausgelassen, um mehr Zeit für die anderen Klassiker zu haben. Momentan haben wir je 2 Nächte im Grand Canyon, Page, Bryce Canyon und im Zion NP eingeplant, so dass wir ein wenig Zeit haben, das ganz auf uns wirken zu lassen. Ein Punkt ist noch die Wahl zwischen Yosemite und Sequoia, aber das wird wohl eher spontan vor Ort erfolgen.
Wir freuen uns jedenfalls schon auf den Urlaub und hoffen, dass das Wetter dann auch noch mitspielt.

Gruß, Uli

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.046 Sekunden mit 43 Abfragen.