Los Angeles mit dem Wohnmobil

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

*Martina06

  • Junior Member
  • Registriert: 30.01.2006
  • 26
Los Angeles mit dem Wohnmobil
« am: 18.05.2006, 12:10 Uhr »
Hallo zusammen,

im September/Oktober diesen Jahres machen wir mit dem Wohnmobil eine Tour durch den Südwesten der USA. Beginnen und Enden werden wir in Los Angeles. Am Ende des Urlaubs möchten wir uns LA natürlich auch ein paar Tag angucken. Campingplätze in der Nähe haben wir auch schon gefunden.

Aber wie kommt man am Besten in die Stadt? Welches Verkehrsmittel würdet ihr bevorzugen? Und wie guckt man sich die Stadt am Besten an? Ist es ein Problem, das Wohnmobil auch mal nen ganzen Tag am Rand der Stadt o. ä. stehen zu lassen? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht oder gehört?

Für Tipps und Erfahrungen wäre wir dankbar.

Gruß Martina

*HOH

  • Silver Member
  • Registriert: 05.11.2005
    Alter: 49
  • 603
Re: Los Angeles mit dem Wohnmobil
« Antwort #1 am: 18.05.2006, 12:19 Uhr »
Zitat
Aber wie kommt man am Besten in die Stadt?

Ganz ehrlich? NUR mit dem Auto ... mit 'nem Wohnmobil wüsst ich ehrlich gesagt gar nicht, wo ich da überhaupt parken sollte. Und "Stadt" ist auch etwas pauschal ausgedrückt, in Downtown selbst gibt es ja nich wirklich viel spannendes zu sehen. Öffentliche Verkehrmittel würd ich in LA auch nicht unbedingt drauf bauen, dafür sind die Entfernungen ganz einfach viel zu gross ...

An den typischen Touristenorten (Hollywood, Venice etc) werdet Ihr aber denke ich mal Glück haben, dort sind eigentlich ausreichend GROSSE Parkplätze vorhanden (soweit ich das beurteilen kann). Wir waren bisher nämlich selber immer nur via "normalen" PKW unterwegs, deshalb kann ich dazu echt kein wirklich aussagekräftiges Statement abgeben  :cry:

*atecki

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.06.2002
    Ort: Nähe Salzburg
  • 8.214
Re: Los Angeles mit dem Wohnmobil
« Antwort #2 am: 18.05.2006, 12:26 Uhr »
Hi,

habe zwar keine Erfahrung mit WoMos, aber da LA ja am Ende des Urlaubs liegt, wäre vielleicht folgende Variante interessant:

WoMo abgeben sobald ihr in LA seid, für die letzten Nächte dann ein Hotel nehmen und einen Mietwagen übernehmen - damit seid Ihr flexibler als mit de WoMo...

Grüße

Axel

*hotsprings_west

  • Full Member
  • Registriert: 20.04.2004
    Ort: München
  • 55
Re: Los Angeles mit dem Wohnmobil
« Antwort #3 am: 18.05.2006, 13:32 Uhr »
Hallo Martina,

Los Angeles mit dem Wohnmobil ist genauso easy wie mit dem Auto.
Die Stassen und Parkplätze sind breit genug und wenn man sich anschaut mit welchen "Ungetümern" die Amis zum Teil so rumcruisen habt Ihr bestimmt kein Problem mit Eurem Wohnmobil.

Also viel Spass und take it easy

HSW
GO WEST

*Matze

  • Schiri
  • Diamond Member
  • Registriert: 11.07.2004
    Alter: 68
    Ort: 29223 Celle
  • 5.893
Re: Los Angeles mit dem Wohnmobil
« Antwort #4 am: 18.05.2006, 13:41 Uhr »
:lol:  :lol:
Gruß Matze




San Francisco!!

*Matze

  • Schiri
  • Diamond Member
  • Registriert: 11.07.2004
    Alter: 68
    Ort: 29223 Celle
  • 5.893
Re: Los Angeles mit dem Wohnmobil
« Antwort #5 am: 18.05.2006, 13:43 Uhr »
Zitat von: atecki
Hi,

habe zwar keine Erfahrung mit WoMos, aber da LA ja am Ende des Urlaubs liegt, wäre vielleicht folgende Variante interessant:

WoMo abgeben sobald ihr in LA seid, für die letzten Nächte dann ein Hotel nehmen und einen Mietwagen übernehmen - damit seid Ihr flexibler als mit de WoMo...

Grüße

Axel


Diesen Vorschlag solltet Ihr euch ernsthaft überlegen!!! Ich bin WoMo-Fahrer, würde mich aber hüten, in LA damit zu fahren! Außer Universal Studios, dort sind große Parkplätze - aber nur für Besuch dort! Parken könnte man noch an großen Supermärkten, aber wie von dort weg kommen! Öffentliche Verkehrsmittel sind nicht mit Dt. zu vergleichen!

Zitat von: Martina06


Ist es ein Problem, das Wohnmobil auch mal nen ganzen Tag am Rand der Stadt o. ä. stehen zu lassen?

Gruß Martina


Parken am Rand der Stadt??? LA ist flächenmäßig riesig - wüßte gar nicht, was man als "Rand" bezeichnen könnte!

Zitat von: hotsprings_west
Hallo Martina,

Los Angeles mit dem Wohnmobil ist genauso easy wie mit dem Auto.
Die Stassen und Parkplätze sind breit genug und wenn man sich anschaut mit welchen "Ungetümern" die Amis zum Teil so rumcruisen habt Ihr bestimmt kein Problem mit Eurem Wohnmobil.

Also viel Spass und take it easy

HSW


Hier möchte ich widersprechen! Sicherlich sind die Straßen breit, dafür aber auch der Verkehr gewaltig und wer nicht so sicher ist, mit WoMo, der kann schon Probleme bekommen! Und an den Straßen sind selten große Parkplätze zu finden! Höchstens, wie ich schon schrieb - bei Supermärkten u.ä.
Und ich denke, dass die erwähnten Amis mit ihren "Ungetümen" es mehr gewohnt sind, und sich vielleicht auch etwas auskennen!
Ich war schon 5 x mit WoMo unterwegs, LA würde ich nicht fahren wollen!
Gruß Matze




San Francisco!!

*Schollester

  • Bronze Member
  • Registriert: 27.03.2003
    Alter: 50
    Ort: Haldensleben
  • 320
Re: Los Angeles mit dem Wohnmobil
« Antwort #6 am: 18.05.2006, 14:20 Uhr »
Hallo Martina

wir waren 2003 in LA mit einem WoMo, es war wie in anderen Großstädten. Wir haben uns eine Nebenstraße gesucht wo auch LKWs parkten und sind dann zu den wenigen Attraktionen gelaufen. In Venice haben wir uns in einer Nebenstraße eine Parklücke gesucht und sind dann zum Strand gelaufen. Die Parkgebühr für ein WoMo in Venice lag bei 18$ und das war uns einfach zu viel.

Schollester
2001 Florida, 2003 Suedwesten, 2005 Suedosten, 2006 Nordosten, 2007 Florida, 2008 Westen, 2009 Florida, 2010 Suedwesten, 2010 New York, 2012 Ostküste, 2013 Florida

*cleetz

  • Platin Member
  • Registriert: 09.02.2003
    Ort: Berlin
  • 1.722
Re: Los Angeles mit dem Wohnmobil
« Antwort #7 am: 18.05.2006, 17:03 Uhr »
Wir sind von LA mit dem WoMo losgefahren und ich würde Euch davon abraten mit dem WoMo in die Stadt zu fahren. Gründe wurden ja schon geschrieben. LA ist eh nicht so sehenswert, meine Meinung  :wink:
Gruß
Carsten

*postmann

  • Silver Member
  • Registriert: 30.07.2004
    Ort: Niederrhein
  • 551
Re: Los Angeles mit dem Wohnmobil
« Antwort #8 am: 18.05.2006, 17:38 Uhr »
Zitat von: atecki
WoMo abgeben sobald ihr in LA seid, für die letzten Nächte dann ein Hotel nehmen und einen Mietwagen übernehmen - damit seid Ihr flexibler als mit de WoMo

genauso würde ich es auch machen !!

[schild=11 fontcolor=0000FF shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]stimme zu !![/schild]
Touren der letzten Jahre:
New York - Key West  *San Francisco - LA (im Cabrio)  *San Francisco - Vancouver  *LA - New York (auf´m Moped)  *LA - Oregon Coast   *Toronto - Rundreise mit WoMo  *LA - Chicago (Route 66)
Westküste mit SUNTREK

*Martina06

  • Junior Member
  • Registriert: 30.01.2006
  • 26
Re: Los Angeles mit dem Wohnmobil
« Antwort #9 am: 19.05.2006, 11:52 Uhr »
Hey,

erst mal vielen Dank für die vielen Ratschläge. Das mit dem WoMo abgeben ist ne gute Idee, wird aber wohl etwas schwierig, da es bereits seit längerem gebucht ist. Aber mal sehen, ob sich noch was machen lässt. Bestimmt hab ich auch in Zukunft noch mal ein paar Fragen :D

Viele Grüße

Martina

*playmaker11

  • Diamond Member
  • Registriert: 16.03.2006
    Ort: Niedersachsen
  • 9.933
Re: Los Angeles mit dem Wohnmobil
« Antwort #10 am: 20.05.2006, 11:59 Uhr »
Hi,



wir haben damals an einem Parkplatz direkt am Strand gestanden, der für Overnightcamping freigegeben war. hat uns $5/ Nacht gekostet. Ansonsten kanst Du durchaus auch durch die Stadt mit einem Womo fahren. Es ist ja alles großzügig angelegt. Das einzige Problem ist eben, daß Du Deine Sachen immer komplett im Auto hast, wenn man Dir die Kiste also mal knacken sollte.....
No retreat, no surrender !

*tobie

  • Platin Member
  • Registriert: 22.06.2002
  • 1.892
Re: Los Angeles mit dem Wohnmobil
« Antwort #11 am: 20.05.2006, 12:31 Uhr »
wir haben immer ein 34 Fuß Womo, also schon eines der größeren.
 Parken kann ich damit überall da wo ich auch mit einem PKW parken kann. Und wenn ich 2 Parkuhren beschlagnahme, muss ich natürlich auch für 2 bezahlen.
Glaubt ihr die vielen Kleintransporter und Trucks fliegen in die Stadt? Und die normale Womo Größe gehört ja ohnehin zu den kleineren Modellen :wink:

Ich würde eher ein Wohnmobil als einen PKW am Strassenrand stehen lassen. Dank der liberalen Waffengesetze in den USA weiss ein vermeintlicher Einbrecher nicht was ihn in einem Womo erwartet
 :wink:  :lol:


 tobie

*Hannes

  • Silver Member
  • Registriert: 06.04.2002
    Alter: 66
    Ort: Karlsruhe
  • 678
Re: Los Angeles mit dem Wohnmobil
« Antwort #12 am: 21.05.2006, 17:05 Uhr »
Hey Martina,
soo schlimm ist es mit dem Wohnmobil in L.A. auch nicht. Bei den Parks sind sowieso große Parkplätze. Am Strand kann man auch mit dem WM problemlos parken. Und für den Rest ? Das U-Bahn Netz ist größer als manch einer denkt.

Der Dockweiler RV Beach Campground liegt direkt am Strand des Pazifiks, direkt neben dem Flughafen. Ca. 2 Meilen davon entfernt ist ein Park&Ride Parkplatz für die Metro. Und damit kommt man sicher schneller in die Stadt wie mit dem Auto. Und die Ziele sind auch umfangreicher als man denkt. Down Town, Hollywood, Beverly Hills, sogar bis nach Long Beach raus kommt man usw. Also ich war echt begeistert davon, und außerdem sieht man auch den unangenehmen Teil von. L.A. - denn die Haltestellen sind auch an den ärmlichen Gegenden. Trotzdem ist sie sehr sicher. Und billig ist es auch noch. Ganze 3 $ für den Tag und üherall hin. Das ist doch was.

Ich würds euch empfehlen.
one day I`ll be there forever

[

*pug

  • Full Member
  • Registriert: 11.11.2003
    Ort: Giengen an der Brenz
  • 68
Re: Los Angeles mit dem Wohnmobil
« Antwort #13 am: 27.05.2006, 16:23 Uhr »
Hallo,

also wir waren zweimal mit dem Womo (24feet) kreuz und quer in Los Angeles und San Diego unterwegs. Ehrlich! Mein Ding ist es nicht - ich fahr lieber in ländlichen Gegenden - , aber meine Frau hatte einen Heidenspaß mit dem Ungetüm und ist mit uns (2 Erwachsene, 2 Kinder) z.B. Griffith Park nach Santa Monica problemlos gefahren. Wie schon erwähnt: die Straßen - nicht nur die freeways - sind breit genug.

Noch eine Anmerkung zu öffentlichen Verkehrsmitteln. Zu den tollsten Erlebnissen gehört eine Busfahrt von downtown nach Santa Monica. Wie unmerklich die Gegenden von asiatisch zu russisch zu "schwarz" wechseln, verschiedene Leute aus- und einsteigen, der Ausblick sich ständig ändert war schon beeindruckend. Dauer: ca. 1 1/4 Stunden und kostet fast nix.

Gruß
pug

*EasyAmerica

  • Coast to Coastler
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Duisburg
  • 12.569
  • Der Weg ist mein Ziel
Re: Los Angeles mit dem Wohnmobil
« Antwort #14 am: 27.05.2006, 19:32 Uhr »
Zitat von: hotsprings_west
Hallo Martina,

Los Angeles mit dem Wohnmobil ist genauso easy wie mit dem Auto.
Die Stassen und Parkplätze sind breit genug und wenn man sich anschaut mit welchen "Ungetümern" die Amis zum Teil so rumcruisen habt Ihr bestimmt kein Problem mit Eurem Wohnmobil.

Also viel Spass und take it easy

HSW

Dem stimme ich voll und ganz zu. Keine US-Großstadt ist mit dem WoMo so leicht zu händeln wie LA. Im Stau sind alle gleich.  :)

Zitat von: atecki
Hi,

habe zwar keine Erfahrung mit WoMos, aber da LA ja am Ende des Urlaubs liegt, wäre vielleicht folgende Variante interessant:

WoMo abgeben sobald ihr in LA seid, für die letzten Nächte dann ein Hotel nehmen und einen Mietwagen übernehmen - damit seid Ihr flexibler als mit de WoMo...

Grüße

Axel

Dem stimme ich noch mehr zu, weil man sein gesamtes Hab und Gut im Hotel lassen und auch Parkhäuser aufsuchen kann. Es gibt aber fast überall auch genügend ebenerdige Parkplätze.
Viele Grüße
Heinz

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.07 Sekunden mit 29 Abfragen.