Navi in Mietwagen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*partybombe

  • Platin Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 2.159
Antw: Navy in Mietwagen
« Antwort #15 am: 21.10.2019, 11:17 Uhr »
Zunächst herzlichen Dank für die vielen Antworten.

Ich habe das Navy schon gebucht und da ich den Mietwagen nur 3 Tage benötige, lohnt sich ein Kauf nicht.
Meine Sorge ist jetzt leider noch größer geworden. Ich denke, ich werde noch zu Hause einen Berg Papierroutenanleitungen vorsorglich ausdrucken. Dann bin ich nicht ganz so hilflos, falls ich das Navy nicht eingestellt bekomme.
Ich würde einfach zur Sicherheit zusätzlich eine App ins Handy nehmen, die offline arbeitet. Auch da ist es natürlich gut, sich vorher damit zu beschäftigen.

*Jack Black

  • Silver Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 430
Antw: Navy in Mietwagen
« Antwort #16 am: 21.10.2019, 13:59 Uhr »
Meine Sorge ist jetzt leider noch größer geworden.

Mache Dir doch nicht so einen Kopf, das ist kein Hexenwerk. Hast Du denn auch kein Smartphone oder ein Tablet? Dann könntest Du schon einmal eine Navi installieren. Wobei "Google Maps" auch als Navi brauchbar ist, das ist wahrscheinlich schon vorinstalliert. Sonst kannst Du auch "Mapfactor Navigator" installieren und ein paar Karten (aus Europa oder auch gleich aus den USA) installieren. Das ist eine sehr gute Offline-Navi.

Ich selbst benutze auch noch TomTom Go auf dem Smartphone, allerdings ist die Nutzung nicht kostenlos (bzw. die kostenlose Nutzung reicht nur für 75km weite Strecken). Aber Du kannst entweder 4 Wochen freischalten (kannst beliebige Karten installieren), kostet 5,99€ oder gleich ein ganzes Jahr für 20,-€. Die Software ist sehr gut und identisch mit den Standalone Geräten von Tom Tom (die normalerweise 200-300 Euro kosten). Wenn Du eine USA SIM hast, kannst Du auch Live Traffic (= Verkehrsmeldungen) haben, das funktioniert wirklich sehr gut. Mittlerweile finde ich das genauso wichtig wie die reine Navigation, wir waren beispielsweise die letzte Woche in den Niederlanden an der Küste und auf dem Weg dahin konnten wir zwei riesige Staus erfolgreich umfahren, da hätten wir sonst stundenlang stehen müssen. Ohne Navi keine Chance.

Es ist natürlich auch noch die Frage, wo genau Du in den USA bist. Im Südwesten auf dem platten Land braucht man eigentlich nicht wirklich eine Navi, die paar Straßen da findet man auch so mit Hilfe einer Landkarte. In Städten wie Phoenix, Los Angeles usw. sieht das natürlich wieder anders aus, da ist ein Navi (und dann auch die Trafficfunktion) wirklich von sehr großem Vorteil. Genauso würde ich auch in den Neuengland Staaten inkl. Boston usw. nicht ohne Navi fahren. Das ist so dicht besiedelt, dass man nur mit Landkarte überfordert ist.

Last not least, falls Du doch ein Smartphone mit Navi App dabei hast, niemand zwingt Dich, die bereits vorbestellte Navi im Auto zu benutzen. Ich habe (s.o.) beim letzten Urlaub auch meine eigene Navi benutzt statt der eingebauten im SUV. Gefiel mir einfach besser. Das hätte für Dich den Vorteil, dass Du hier in Ruhe schon einmal probieren kannst. So schwer ist das aber auch alles nicht, man gibt eine Adresse ein (viele Navis verstehen auch abstrakte Suchbegriffe wie "Tankstelle"oder so) und dann zeigt Dir das Navi an, wo es hinfahren will. Das akzeptierst Du und schon gehts los.

*Bobby Dan

  • Gold Member
  • Registriert: 13.03.2010
  • 1.034
Antw: Navi in Mietwagen
« Antwort #17 am: 21.10.2019, 14:51 Uhr »
Ich besitze ein altes Handy, aber kein Smartphone. Das Teil funktioniert nicht in den USA. Dann habe ich mein Ipad, aber zur Nutzung benötige ich WLAN. Da ich mich nicht auf dem „platten Land“ aufhalte und keinen Mitfahrer (wie sonst) zum Kartenlesen dabei habe, muss ich dieses Experiment wagen und hoffe, dass ich es hin bekomme. Evtl. frage ich zur Not vor Ort. Bei den Autovermietern habe ich da allerdings nicht so gute Erfahrungen gemacht. Das Personal weiß nicht bescheid oder kann gar nicht helfen und andere Mieter sind meist eilig unterwegs. Ist aber auch noch eine Option.

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 12.052
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Antw: Navi in Mietwagen
« Antwort #18 am: 21.10.2019, 15:01 Uhr »
Ganz lustig kann es auch sein, das Navi im Mietwagen und das eigene sozusagen gegeneinander antreten zu lassen;  da gibt es immer wieder interessante unterschiedliche Auffassungen (fast wie zwischen Fahrer und Beifahrerin ... :lol:.

Aber zurück zum Ernst - ich will auch nochmal für das eigene Navi plädieren. Da kann man die ganzen POIs zuhause schon einprogrammieren (und möglichst irgendwie fortlaufend numerieren und in Gruppen - z.B. tageweise - ablegen, damit es einigermaßen übersichtlich bleibt). Und man hat zuhause dann den Track der gefahrenen Route - finde ich ganz nützlich, wenn ich nicht mehr weiß, wo manche Fotos aufgenommen wurden.

Man muß allerdings beim Übertragen der Karten aufpassen. Bei meinem Garmin läuft Europa und USA mit "lebenslangen" (gemeint ist das "Leben" des Navi) Updates einigermaßen problemlos - ich habe es aber nicht geschafft, die bei HERE geholten Neuseelandkarten aufs Navi zu überspielen (auch nachträglich nicht, als ich nach dem Fehler gesucht habe). Bei Mapquest war alles bestens, haufenweise POIs eingegeben und POIs sowie Karten aufs Navi überspielt. Die POIs haben es geschafft, die Karten bis auf eine aber nicht. Da war ich heilfroh über das mit dem Mietwagen erhaltene Navi. Meines hatte ich trotzdem immer eingeschaltet und ohne Zieleingabe mitlaufen lassen. Die Tracks sind auf Mapquest wieder perfekt :wink:
Gruß
mrh400

*Thomas

  • Master of Disaster
  • Administrator
  • Diamond Member
  • Registriert: 11.09.1999
    Alter: 49
    Ort: Hochtaunus
  • 8.949
Antw: Navi in Mietwagen
« Antwort #19 am: 21.10.2019, 15:17 Uhr »
Dann habe ich mein Ipad, aber zur Nutzung benötige ich WLAN.

Hi,

ich nutze iPhone und iPad ebenfalls zur Navigation - es gibt Apps mit Offline-Karten, da brauchst Du unterwegs kein WLAN. Daheim oder im Hotel die Karte heruntergeladen, und das war es.

Ich habe diverse Apps installiert (jede hat irgendwie einen eigenen Schwerpunkt), gekauft habe ich aber nur CityMaps2Go (die nutze ich auch in Europa zu Fuß gerne oder zur Besichtigungsplanung).

Bei einigen Kaufapps darf man sich in der Testversion 1 Länderkarte gratis herunterladen - hier die USA gewählt und gut ist.
Viele Grüße,

Thomas (webmaster@usa-reise.de)
Amerika von Fans für Fans

Mehr usa-reise.de: Übersicht | Fotogalerie - Social Media: Facebook | Instagram | Twitter

*Jack Black

  • Silver Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 430
Antw: Navi in Mietwagen
« Antwort #20 am: 21.10.2019, 17:47 Uhr »
Ich besitze ein altes Handy, aber kein Smartphone. Das Teil funktioniert nicht in den USA.

WIe lange ist es denn noch hin? Ich könnte Dir alles zur Verfügung stellen, sowohl ein Smartphone  (gerne auch mit vorinstallierter und aktivierter TomTom USA Karte, oder einfach nur Google Maps, für letzteres ist es aber sinnvoll, eine USA SIM einzulegen), als auch ein Garmin Navigationssystem DriveSmart 50 LMT-HD (mit exzellentem Traffic OHNE der Notwendigkeit eines Internetanschlusses!), natürlich mit aktualisierten Karten.

*Jack Black

  • Silver Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 430
Antw: Navi in Mietwagen
« Antwort #21 am: 21.10.2019, 17:55 Uhr »
Ich habe diverse Apps installiert (jede hat irgendwie einen eigenen Schwerpunkt), gekauft habe ich aber nur CityMaps2Go (die nutze ich auch in Europa zu Fuß gerne oder zur Besichtigungsplanung).

Kannst Du ggf. mal nachschauen, ob es im Apple Store auch die App "Navigator" von Mapfactor gibt? Bzw. hat sich gerade erledigt, habe ich schon selbst gefunden: https://apps.apple.com/de/app/mapfactor-gps-navigation-maps/id1249314050

Das ist eine ganz hervorragende Navi für den Offline Betrieb, es gibt die ganze Welt als Karten, die Karten kommen aus dem OSM (OpenStreetMap) Projekt und sind vollkommen kostenlos. Könnte man sicherlich auch mit IPhone/iPad benutzen. Hat auch POIs und hat u.a. eine geniale Einbindung von Google (dazu braucht man natürlich dann Internet), man kann einfach eine Google Suche starten und die Navi bietet passende Treffer.

*AdiW

  • Gold Member
  • Registriert: 21.08.2008
    Ort: München
  • 1.549
Antw: Navy in Mietwagen
« Antwort #22 am: 21.10.2019, 18:40 Uhr »
Zunächst herzlichen Dank für die vielen Antworten.

Ich habe das Navy schon gebucht und da ich den Mietwagen nur 3 Tage benötige, lohnt sich ein Kauf nicht.
Meine Sorge ist jetzt leider noch größer geworden. Ich denke, ich werde noch zu Hause einen Berg Papierroutenanleitungen vorsorglich ausdrucken. Dann bin ich nicht ganz so hilflos, falls ich das Navy nicht eingestellt bekomme.
Keine Panik! Die Bedienung der Geräte ist meistens recht intuitiv, zur Not helfen die Angestellten bei der Übernahme.

*Bobby Dan

  • Gold Member
  • Registriert: 13.03.2010
  • 1.034
Antw: Navi in Mietwagen
« Antwort #23 am: 23.10.2019, 15:25 Uhr »
Hallo,

nochmals herzlichen Dank für die Antworten und auch das Angebot zum Leihen.
Ich habe, glaube ich zumind., eine gute Lösung gefunden. Und zwar habe ich nun ein Hotel nur ein paar Meilen vom Airport entfernt gebucht. Falls ich das Navy bei der Abholung des Mietwagens nicht eingestellt bekomme und niemand helfen kann, dann finde ich den Weg zum Hotel auch so und habe Wlan. Im Hotel kann ich mir dann die Anleitung zum Navy im Internet suchen oder/und ggf weitere Fragen posten.
Gestern habe ich recherchiert und mir die App here we go mit der von mir benötigten Karte geladen, denn die kann ich angeblich offline benutzen. Teste ich noch. Sieht aber gut aus und würde Papier/Bäume/Gewicht  und Tinte beim Drucker sparen.
Langsam werde ich wieder ruhiger.

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 2.942
Antw: Navi in Mietwagen
« Antwort #24 am: 23.10.2019, 18:23 Uhr »
Nicht angeblich, sondern tatsächlich kannst du Here offline nutzen.

*Jack Black

  • Silver Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 430
Antw: Navi in Mietwagen
« Antwort #25 am: 23.10.2019, 18:42 Uhr »
Aber nicht vergessen, VOR DEM URLAUB die Karten alle herunterzuladen. Zu Hause fällt das gar nicht auf, dass man ggf. die Karten nicht hat, weil Here auch Online die Daten im Zugriff hat. Ich würde empfehlen, zu Hause mal einen Testlauf zu starten, also das Smartphone wirklich abkoppeln vom Internet und dann mal eine Suche in den USA durchführen. Bei mir ist Here da leider mehrfach abgestürzt, weswegen ich es inzwischen wieder gelöscht habe. Insgesamt wird Here aber sehr gut bewertet, ich habe keine Ahnung, warum es bei mir nicht lief.

*Simone_JJ

  • Silver Member
  • Registriert: 19.07.2015
  • 614
Antw: Navi in Mietwagen
« Antwort #26 am: 23.10.2019, 20:26 Uhr »
Here kenne ich nicht. Ich hätte sonst die App Google Maps vorgeschlagen. Da kann man sich auch die Offline-Karten VORHER runterladen.
Welche App auch immer finde ich den Tipp ganz gut, Dich damit vorher ein paar mal zur Arbeit lotsen zu lassen. Wobei das ja eh nur das Back Up ist, die Navis die ich bisher in USA in Mietwagen vorgefunden habe, ließen sich intuitiv bedienen.
Das wird schon.

*Jack Black

  • Silver Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 430
Antw: Navi in Mietwagen
« Antwort #27 am: 23.10.2019, 21:53 Uhr »
Ich versuche es aus Spass an der Freude auch noch einmal. "Here we go" lokal offline installieren. Das bedeutet:

1) die USA Karten belegen 9GB
2) die Europa Karten belegen 15GB

Hoppla hopp!! Das ist Holz. Also im komfortablen Fall benötigt man 24GB freien Speicherplatz auf dem Smartphone. Das ist kein Pappenstil, je nach Handy und Ausstattung. Und es dauert auch ein Weilchen, das herunter zu laden. Und unbedingt darauf achten, die Karten nicht mit dem Handy Tarif zu laden, sondern möglichst zu Hause via WLAN und Fritzbox o.ä.

Und wenn die Karten "an Board" sind, schauen wir mal weiter.

*Thomas

  • Master of Disaster
  • Administrator
  • Diamond Member
  • Registriert: 11.09.1999
    Alter: 49
    Ort: Hochtaunus
  • 8.949
Antw: Navi in Mietwagen
« Antwort #28 am: 24.10.2019, 07:09 Uhr »
Hallo zusammen,

ich darf euch hier auch noch einmal "maps.me" ans Herz legen. Basiert ebenfalls auf den Open Street Maps.

Ist Open Source, kostenlos genauso wie das Kartenmaterial, das man aufs Handy herunterladen kann. Verfügbar für iOS, Android und Blackberry. Lediglich für das Entfernen der Werbung (nicht störend) wird ein kleiner Obulus verlangt.

Link zur Homepage: https://mapsme.de/

WikiEintrag mit weiteren Details: https://en.wikipedia.org/wiki/Maps.me

Ich persönlich finde Scout GPS sehr gut, was ich auch selbst gerne nutze. Das Kartenmaterial ist kostenpflichtig, aber die erste Karte ist kostenlos, damit ist die Navigation in den USA gesichert.

Link zum App Store: https://apps.apple.com/de/app/scout-gps-navigation-karten/id329349116, gibt es aber auch für Android, auch hier ist eine Karte kostenlos.

Ich gehöre auch zu der Fraktion, die daheim schon mal die wichtigsten Punkte einträgt und dann nur noch Details unterwegs ergänzt (oder dann nach einem speziellen Restaurant, o.ä. sucht).
Viele Grüße,

Thomas (webmaster@usa-reise.de)
Amerika von Fans für Fans

Mehr usa-reise.de: Übersicht | Fotogalerie - Social Media: Facebook | Instagram | Twitter

*partybombe

  • Platin Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 2.159
Antw: Navi in Mietwagen
« Antwort #29 am: 24.10.2019, 11:04 Uhr »
Ich habe ebenfalls HERE und Maps.me drauf. Natürlich sollte man die Karten für eine Offlinenutzung vorher aufspielen. Und natürlich nur die Karten, welche man benötigt. Wer spielt schon ganz Europa und ganz USA auf sein Handy???

Bei beiden Anbietern kann man ja seine Ziele gemütlich zu Hause bereits vorher eingeben, ich lege da ganze (Tages)Listen an. Bei Here geht das sogar bequem am PC und wird überspielt.
Ich nutze Maps.me mehr. Doch dabei nervt mich in Europa, dass manchmal/zu oft selbst bei Kurven ohne Abzweigung die Kurze als Abbiegung angesagt wird.

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.177 Sekunden mit 30 Abfragen.