Kanada/USA Reise

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*miwunk

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 4.262
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #495 am: 19.06.2021, 15:39 Uhr »
das Folgende habe ich, glaube ich, schon vor Monaten mal geschrieben:
"In Kanada ist die allgemeine Meinung, dass nicht vor September/Oktober geöffnet wird".

*motorradsilke

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 3.459
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #496 am: 19.06.2021, 18:48 Uhr »




Was man in diesem Zusammenhang gerne verdrängt: Was ist, wenn man wirklich dort krank wird und nicht mehr fliegen darf, oder womöglich ins Krankenhaus muss? D.h. auch von meiner Seite wäre ich froh, wenn die Bedingungen besser wären, die Infektionsgefahr minimal.

Mic

Die Gefahr ist doch auch nicht größer als wenn du zu hause bist. Und wenn du krank wirst kurrierst du dich aus. Notfalls gibt es dort auch gute Krankenhäuser.
Du kannst doch auch eine andere Krankheit im Urlaub bekommen, die Gefahr ist um Welten größer.
Und man darf nicht vergessen, dass die allermeisten Coronakranken die Krankheit innerhalb von 1 bis 2 Wochen ohne größere Probleme auskurrieren.


*miwunk

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 4.262
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #497 am: 19.06.2021, 19:27 Uhr »
Silke, das ist doch klar. Aber wenn Du daheim bist, dann bist Du versichert. Wenn Dich im Ausland sowas "erwischt", dann bist Du halt nur versichert, wenn Du die entsprechende Auslandsreise-Krankenversicherung hast. Ansonsten kann es gerade in USA/Kanada sauteuer werden. Deshalb mein Argument vorhin: die richtige Versicherung abschliessen.

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.278
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #498 am: 19.06.2021, 21:26 Uhr »
Was man in diesem Zusammenhang gerne verdrängt: Was ist, wenn man wirklich dort krank wird und nicht mehr fliegen darf, oder womöglich ins Krankenhaus muss?

Dann muss man eben ins Krankenhaus. Ich verstehe ja bis heute nicht, wieso Corona diese unfassbare Aufmerksamkeit bekommt. Vor ein paar Wochen hat in Deutschland ein Gedenktag stattgefunden für die Corona Toten.

Da hat man für 80.000 Menschen zelebriert. Die im Zeitraum Februar 2020 bis Mai 2021 an Corona verstorben sind. Die Opfer waren im Schnitt 84 Jahre alt.

Im selben Zeitraum sind in Deutschland 1,3 Millionen Menschen ebenso an anderen Ursachen gestorben, im Schnitt erst 80 Jahre alt und an den verschiedensten Ursachen, von Infektionen über ischämische Erkrankungen bis zu Tumoren. Das sind um Faktor 15 mehr Tote als an Corona verstorben sind und im Schnitt 4 Jahre früher.

Machst Du Dir die gleichen Sorgen, an einer dieser um Faktor 15 erhöhten Ursachen zu sterben, als an Corona? Wenn nicht, warum eigentlich nicht?

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.278
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #499 am: 19.06.2021, 21:30 Uhr »
Deshalb mein Argument vorhin: die richtige Versicherung abschliessen.

Das ist doch aber so etwas von selbstverständlich, muss man das wirklich noch diskutieren?? Diese Versicherung kosten ein Appel und ein Ei (meine HUK24 Police kostet 6€ pro Jahr) und deckt alle Kosten. Ich kann nicht wirklich glauben, dass wirklich jemand ohne Auslandsreisekrankenversicherung in den Urlaub fährt. Das ist mehr als grob fahrlässig.

*motorradsilke

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 3.459
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #500 am: 19.06.2021, 21:37 Uhr »
Silke, das ist doch klar. Aber wenn Du daheim bist, dann bist Du versichert. Wenn Dich im Ausland sowas "erwischt", dann bist Du halt nur versichert, wenn Du die entsprechende Auslandsreise-Krankenversicherung hast. Ansonsten kann es gerade in USA/Kanada sauteuer werden. Deshalb mein Argument vorhin: die richtige Versicherung abschliessen.
Ja, aber auch das sollte doch nun Jedem klar sein. Auch dass man auf den Einschluss von Corona achtet.

*miwunk

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 4.262
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #501 am: 19.06.2021, 21:51 Uhr »
Silke, für Dich und für mich, und für noch ein paar "Kenner" ist das schon klar. Aber ich sehe doch immer wieder, dass so viele Touristen sich darüber (und über andere Fallstricke) überhaupt keinen Kopf machen. Und wenns schief geht, ist hinterher das Geschrei gross.
Deshalb warne ich lieber einmal zu viel als einmal zu wenig.

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.278
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #502 am: 19.06.2021, 21:54 Uhr »
Aber ich sehe doch immer wieder, dass so viele Touristen sich darüber (und über andere Fallstricke) überhaupt keinen Kopf machen. Und wenns schief geht, ist hinterher das Geschrei gross.
Deshalb warne ich lieber einmal zu viel als einmal zu wenig.

Und wo siehst Du das immer wieder? Ich habe nie jemanden getroffen, der nachweislich ohne Auslandskrankenversicherung in die USA geflogen ist. Nenne uns doch mal eine konkrete Handvoll an solchen Leuten. Und wo man diese Infos findet, würde mich auch interessieren.

*miwunk

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 4.262
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #503 am: 19.06.2021, 21:59 Uhr »
naja, dass Du bei Deiner Kurzsichtigkeit niemanden weist, der da nicht dran denkt, ist mir schon klar. Dann schau Dich mal ein bischen im Internet um, in anderen Foren z.B.., oder in Reiseblogs, etc. Das wird vielleicht Deinen Horizont etwas erweitern.
Und da Du schon selbst keine Erfahrung hast, solltest Du wenigstens anerkennen, dass andere evtl. etwas mehr wissen als Du.

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.278
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #504 am: 21.06.2021, 21:52 Uhr »
Dann zitiere doch mal konkrete Beiträge aus Deinem unfassbaren Wissensfundus. Deine Beiträge (auch im anderen Thread) sind zwar unsäglich überheblich, aber noch nie hast auch nur ein einziges Mal ein konkretes Beispiel aufgezeigt. Es bleibt (wie hier) nur bei Gesülze.

*Microbi

  • Platin Member
  • Registriert: 25.07.2008
    Alter: 56
    Ort: Monaco di Baviera
  • 3.135
  • "il vino si puo fare anche con l'uva"
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #505 am: 22.06.2021, 11:26 Uhr »
Machst Du Dir die gleichen Sorgen, an einer dieser um Faktor 15 erhöhten Ursachen zu sterben, als an Corona? Wenn nicht, warum eigentlich nicht?

Ja, mache ich mir. Ich neige eh dazu mir eher mehr, als weniger Sorgen zu machen.
Ich will jetzt nicht den "Brunnen vergiften", aber ich habe einen nahen Angehörigen druch Covid-19 verloren, der weiß Gott hätte noch nicht sterben müssen. Also mache ich mir vielleicht mehr Sorgen.
Und vermutlich sind für die von Dir zitierten 1,3 Millionen Menschen an Dutzenden von Ursachen gestorben und nicht an einer.
Ich sage mal so: Jede dieser Todesfälle ist zu bedauern, wenn er vermeidbar gewesen wäre.
Aber es bleiben freilich immer Risiken übrig, die nicht beherrschbar sind. Z.B. eine Blindarmentzündung.

Und ja, ich habe eine Versicherung, die auch eine Covid-19 Erkrankung in den USA abdecken würde, aber das ist dann schon der Ernstfall.
Ich meine, die meisten Leute gehen davon aus, dass sie ohnehin negativ getestet werden, wenn ein Test die Voraussetzung für irgendetwas ist.
Das muss aber nicht sein und für so einen Fall bin ich lieber gerüstet - so weit möglich.

Zwei bekannte Familien saßen erst in den Pfingstferien auf den Malediven fest, weil ein Mitglied positiv getestet wurde.
Und es galt dann 10 Tage in einer Quarantänehütte abzusitzen - das ist alles, nur nicht romantisch, selbst wenn man in solchen Fällen noch etwas Positives sehen kann. Weiß jetzt nicht genau was das sein soll... aber ich war ja auch nicht in der Lage. Vielleicht eine Zwangsentschleunigung?
Aber wenn man sich gleichzeitig Sorgen macht ggf. in einem Krankenhaus in Malé zu landen...

"Wenn einer keine Angst hat, hat er keine Phantasie." (Erich Kästner)

Mic

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.278
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #506 am: 22.06.2021, 20:53 Uhr »
Ich will jetzt nicht den "Brunnen vergiften", aber ich habe einen nahen Angehörigen druch Covid-19 verloren, der weiß Gott hätte noch nicht sterben müssen.

Das kommt vor, ich sage ja auch nicht, dass es das gar nicht gibt.

Im meinem Verwandten/Bekanntenkreis sind gleich mehrere Menschen gestorben (u.a mein eigener Vater). Kein einziger von denen ist an Corona gestorben. Was eher noch absurder ist: die Mutter meines besten Freundes ist vor 4 Wochen an Magenblutung gestorben. Sie war doppelt gegen Corona geimpft, hat sich aber trotzdem nicht getraut, ihre Magenschmerzen untersuchen zu lassen (aus Angst vor einer Corona Infektion).

Ich habe immense Probleme, die Panikmache um Corona nachzuvollziehen. Solche Fälle wie oben, die werden in den Medien ignoriert. Da gibt es nur noch Corona. Corona bis zum Umfallen.

*gbaplayer

  • Bronze Member
  • Registriert: 05.11.2013
  • 363
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #507 am: 29.06.2021, 07:33 Uhr »
Wird man eigentlich nur Europa als Kollektiv die Einreise wieder erlauben oder kann man auch damit rechnen, dass Deutsche unabhängig von der Situation in anderen Ländern der EU einreisen dürfen?

*diro

  • Bronze Member
  • Registriert: 03.03.2004
    Ort: Krefeld
  • 357
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #508 am: 29.06.2021, 08:38 Uhr »
Wird man eigentlich nur Europa als Kollektiv die Einreise wieder erlauben oder kann man auch damit rechnen, dass Deutsche unabhängig von der Situation in anderen Ländern der EU einreisen dürfen?

Meine Vermutung: Durch den Schengen-Raum wird es wohl eher als gemeinsamer Raum angesehen. Wird ja z.B. auf der US-Seite zur Einreise immer als solcher gekennzeichnet.
Und es geht bald wieder los.....

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 2.671
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #509 am: 29.06.2021, 10:17 Uhr »
Wird man eigentlich nur Europa als Kollektiv die Einreise wieder erlauben oder kann man auch damit rechnen, dass Deutsche unabhängig von der Situation in anderen Ländern der EU einreisen dürfen?

Da innerhalb von der EU keine Reiserestriktionen bestehen kann man aus Sicht der USA hier eigentlich keine Länder einzeln betrachten.

Du solltest Dich mit dem Gedanken anfreunden, dass das im Juli noch nichts wird.

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.089 Sekunden mit 29 Abfragen.