Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Zeev

  • Bronze Member
  • Registriert: 12.01.2020
  • 220
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #30 am: 27.09.2021, 17:09 Uhr »
Skip the Counter bei Alamo - damit gab es wohl die letzen Monate Probleme. Allerdings bin ich da nicht uptodate; war ein Thema im Viellfliegerforum.

Preise sind jenseits von gut und böse. Über USA-Reisen.de kann man z.B. für 3 Wochen im Juli 2022 /Los Angeles / einen Standard SUV mit PremiumPlusPaket für 1597.-€ mieten
Einen IFAR gleiche Daten für 1273,-€ Sicher keine Schnäppchen, aber weitab von den Apothekerpreisen bei Alamo direkt

https://www.usareisen.de/mietwagen/preisvergleich.html?pc=LAX&pd=02.07.2022&pt=12%3A00&dc=LAX&dd=23.07.2022&dt=12%3A00&pr4=1&vc8=1

*Culifrog

  • Silver Member
  • Registriert: 03.10.2013
    Alter: 52
    Ort: Basel
  • 638
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #31 am: 27.09.2021, 18:09 Uhr »
Tja, da musst Du jetzt eine Entscheidung treffen. Den o.g Chevrolet Malibu gibt es auch zu Euren Wunschzeiten, ich habe die Daten exakt (inkl. Uhrzeiten) übernommen, für die ganze Dauer bekommst Du den Wagen für 1.718,90€.

Ein SUV (noch nicht einmal SFAR, sondern nur IFAR bzw. MFAR) kostet dagegen mindestens 4.651,-€ und ein SFAR mindestens 5.500,-€.

Für mich wäre das eine einfache Entscheidung....

Wir liebäuglen mit einem DODGE JOURNEY 2.4 oder ähnlich für CHF 4'059 oder einem JEEP WRANGLER 4 3.6 oder ähnlich für CHF 4'067 bei Europcar. Unser Marsch zu Europcar in Basel war für die Katze, die Dame konnte keine einzige unserer Fragen beantworten. Sie hat uns eine Telefonnummer gegeben, da werden wir morgen unsere Fragen stellen.

Ist mehr als doppelt so viel, wie das Schnäppchen von billiger-mietwagen.de, aber halt ein SUV ;-).

Liebe Grüsse
Gaby

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.509
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #32 am: 27.09.2021, 18:53 Uhr »
Ist mehr als doppelt so viel, wie das Schnäppchen von billiger-mietwagen.de, aber halt ein SUV ;-).

Euer Geld, Eure Entscheidung. Schau auch mal auf die Seiten von usareisen.de (s.o.), das sieht recht gut aus, zumindest für unsere Reise. Ist zwar noch etwas zu früh (für uns), kann man noch gar nicht buchen, aber "kurz vorher" sind die Preise schon sehr moderat. Also da hätte ich gar kein Problem mit einer Buchung. Ich muss aber noch ein paar Wochen warten.

*Culifrog

  • Silver Member
  • Registriert: 03.10.2013
    Alter: 52
    Ort: Basel
  • 638
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #33 am: 27.09.2021, 19:53 Uhr »
Habe ich, ist die nächste Wahl, falls es mit Europcar nichts wird. Vorteil: Die haben Alamo, was mir sehr sympathisch ist, Nachteil: Sind (noch) bisschen teurer, als Europcar.

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.509
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #34 am: 27.09.2021, 21:09 Uhr »
Sind (noch) bisschen teurer, als Europcar.

Naja, aber da bin ich ehrlich: Ihr seid bereit, gut und gerne satte 2.000,-€ zu versenken, um einen SUV statt eines Sedans zu bekommen (und die Limousine ist wirklich auch ein adäquates Fahrzeug), aber dann scheitert es an 100 oder 200,-€, um Alamo und "Skip the Counter" zu bekommen? Es kommt ja noch erschwerend dazu, dass Alamo mit einiger Sicherheit ein erheblich besseres Netz und eine umfangreichere Flotte hat, im Zweifel hast Du auch mehr Auswahl beim Wagen Deiner Wahl. Europcar habe ich zugegebenermaßen noch nie gesehen in den USA, was natürlich nicht heißt, dass es die nicht gibt. Aber anscheinend deutlich seltener.

*Culifrog

  • Silver Member
  • Registriert: 03.10.2013
    Alter: 52
    Ort: Basel
  • 638
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #35 am: 28.09.2021, 04:28 Uhr »
Sind (noch) bisschen teurer, als Europcar.

Naja, aber da bin ich ehrlich: Ihr seid bereit, gut und gerne satte 2.000,-€ zu versenken, um einen SUV statt eines Sedans zu bekommen (und die Limousine ist wirklich auch ein adäquates Fahrzeug), aber dann scheitert es an 100 oder 200,-€, um Alamo und "Skip the Counter" zu bekommen? Es kommt ja noch erschwerend dazu, dass Alamo mit einiger Sicherheit ein erheblich besseres Netz und eine umfangreichere Flotte hat, im Zweifel hast Du auch mehr Auswahl beim Wagen Deiner Wahl. Europcar habe ich zugegebenermaßen noch nie gesehen in den USA, was natürlich nicht heißt, dass es die nicht gibt. Aber anscheinend deutlich seltener.

Der günstigste Standard SUV ist CHF 720 mehr, als bei Europcar. Europcar gibt es in Amerika nicht, dort arbeiten sie mit Fox. Deshalb meine Frage, ob jemand Fox kennt.

Der Sedan wäre bestimmt ein gutes Auto. Aber dann können wir die Cottonwood Canyon Road, den Titus Canyon und andere solcher Strassen vergessen.

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.509
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #36 am: 28.09.2021, 11:30 Uhr »
Die Cottonwood Canyon Road ist nicht so wild, ob man da fahren "darf", weiss ich nicht, aber das gälte ja so oder so auch für den SUV. Aber die ist eine Schotterstrasse und kann man problemlos auch mit Limousinen fahren. Die andere kenne ich nicht, aber wenn man ehrlich ist, man kann fast jede Gravelroad auch mit normalen Autos fahren. Sieht man u.a. auch im Monument Valley, das ist ja teilweise auch ziemlich kaputt. In den Canyonlands bei Moab habe ich sogar schon RVs auf dem White Rhim gesehen....

Bei den Preisen hatte ich nur die Midsize SUV in Erinnerung, wobei ich persönlich würde einen Jeep Wrangler nicht haben wollen, finde das ein furchtbares Auto. Zu zweit ist ein Midsize SUV eigentlich vollkommen ausreichend, wenn man die Rücksitze umklappt, hat man über 1.000L Stauraum. Die liegen bei unter 3.500,-€.

Ein anderes Problem ist auch, dass man vorher oft nicht weiss, was für ein Auto man bekommt. Bei Hertz oder so (ich weiss es nicht mehr genau) gab es u.a. die Möglichkeit, gezielt ein ganz bestimmtes Auto zu buchen. Ansonsten stehen bei vielen Anbietern auch gar keine 4WD mehr in der Choiceline, ich habe auch schon mal ein Schild gesehen, dass man explizit danach fragen muss. Und wenn keiner da ist?

Du könntest auch zocken, normalerweise empfehle ich das aber nicht. Den Malibu buchen und dann nach einem Upgrade fragen. Wahrscheinlich bekommst Du es sowieso angeboten, das ist ja oft das Problem, dass man beim Abholen etwas aufgeschwätzt bekommt. Auf Grund des sehr günstigen Preises für den Malibu hättest Du da ziemlichen Verhandlungsspielraum. Wenn ich auch so ein Angebot bekomme (noch geht leider nichts), werde ich das machen. Ich habe schon einmal einen Dodge Durango (feiste Karre!) statt  einer Limousine bekommen, damals sogar ohne Aufpreis, aber das bräuchte ich nicht einmal.


*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.509
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #38 am: 28.09.2021, 12:15 Uhr »
Kann man ja bestimmt stornieren? Habe gerade die aktuellsten billiger-mietwagen Angebote eingeholt, für Eure Daten ein SFAR von AVIS für 3.055,-€. Ein MFAR sogar nur 2.235,-€.

Ich denke, da kommen noch mehr Angebote, wenn der Markt wieder funktioniert.

*Culifrog

  • Silver Member
  • Registriert: 03.10.2013
    Alter: 52
    Ort: Basel
  • 638
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #39 am: 28.09.2021, 12:20 Uhr »
Ja, bis 48 Stunden vorher stornierbar. Das war mir wichtig, denn man weiss ja nie... Im November gibt es bei uns eine Abstimmung, wo "sie" das Covid-Gesetz kippen wollen. Wenn das durchkommt, haben wir kein Zertifikat mehr und können Auslandreisen vergessen. Auch günstigere Angebote können wir immer noch finden, aber wir haben zumindest mal was Gutes.

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.509
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #40 am: 28.09.2021, 12:34 Uhr »
Deswegen haben die Amerikaner ja erst für November die Öffnung angekündigt. Bis dahin können sie die Modalitäten festlegen, ob man ein bestimmtes Zertifikat braucht oder wie oder was. Im Prinzip kommt es ja auf die Impfung als solche an und nicht darauf, wer das schönste Zertifikat hat. Irgendetwas schriftliches habt Ihr doch sicherlich. Hier in Deutschland weiss ja auch noch keiner genaueres.

Es bleibt eben spannend, noch darf keiner rein... wer weiss, was bis nächstes Jahr noch alles passiert.

*Smokey-the-Bear

  • Platin Member
  • Registriert: 12.01.2007
    Ort: NRW / Kreis: SU
  • 2.032
  • *** DO MORE OF WHAT YOU LOVE! ***
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #41 am: 28.09.2021, 13:51 Uhr »
Ich bin erstaunt, ob der (teils) Luxusprobleme, die hier kommuniziert werden.

Bis vor Kurzem haben wir noch gerätselt, wann oder ob wir überhaupt wieder in die USA dürfen, jetzt - wo bekannt ist, das es bald wieder los gehen darf - will jeder wieder zu den absoluten Super-Sonderkonditionen buchen.

Vielleicht darf es für den Anfang auch mal ein klein wenig Demut sein?

Aber zur Sache:

Im Grunde tun sich die großen Vermieter nicht so wahnsinnig viel, was die Leistung und das Netz angeht. Lasst meinetwegen den Preis entscheiden oder welches Vermieter-Logo am attaktivsten ist.

Signifikante Unterschiede kann es dann aber bei der Station vor Ort geben. Egal ob bei Vermieter A, B, C oder D.

Das hat dann aber nur sehr begrenzt mit dem Vermieter zu tun, sondern von eher den Leuten in der Vermietstation bzw. dem Stationsleiter vor Ort.
Viele Grüße
  Frank

  aka: Smokeybear

USA: AZ,CA,CO,FL,HI,ID,IL,LA,MA,MT,MS,NH,NM,NV,NY,OR,RI,TX,UT,VT,WA,WY
CDN:  BC

Hier stelle ich mich vor. Visit:  http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=22671.0

Eine erste (USA-)Reise. Wie? Visit:  http://forum.usa-reise.de/mietwagen/eine-erste-(usa-)reise-wie/msg281525/#msg281525

Learn more about Smokeybear. Visit:  http://www.smokeybear.com

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.509
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #42 am: 28.09.2021, 15:26 Uhr »
Ich bin erstaunt, ob der (teils) Luxusprobleme, die hier kommuniziert werden.

Das steht doch schon lange fest, dass ein ausgefallener USA Urlaub sowieso ein Luxusproblem ist. Der Mietwagen ist nur eine Kompenente des Luxus.

*Culifrog

  • Silver Member
  • Registriert: 03.10.2013
    Alter: 52
    Ort: Basel
  • 638
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #43 am: 29.09.2021, 10:03 Uhr »
Ich bin erstaunt, ob der (teils) Luxusprobleme, die hier kommuniziert werden.

Bis vor Kurzem haben wir noch gerätselt, wann oder ob wir überhaupt wieder in die USA dürfen, jetzt - wo bekannt ist, das es bald wieder los gehen darf - will jeder wieder zu den absoluten Super-Sonderkonditionen buchen.

Vielleicht darf es für den Anfang auch mal ein klein wenig Demut sein?

Aber zur Sache:

Im Grunde tun sich die großen Vermieter nicht so wahnsinnig viel, was die Leistung und das Netz angeht. Lasst meinetwegen den Preis entscheiden oder welches Vermieter-Logo am attaktivsten ist.

Signifikante Unterschiede kann es dann aber bei der Station vor Ort geben. Egal ob bei Vermieter A, B, C oder D.

Das hat dann aber nur sehr begrenzt mit dem Vermieter zu tun, sondern von eher den Leuten in der Vermietstation bzw. dem Stationsleiter vor Ort.

Ist nicht alles, was wir hier diskutieren, ein Luxusproblem? Reisen per se ist Luxus, der dem einen halt mehr und dem anderen weniger wert ist. Mir ist Zuverlässigkeit mehr wert, als das günstigste Schnäppchen. Wir haben kein Auto, brauchen wir nicht und wenn doch, mieten wir eins. Mit dem gesparten Geld für Steuern, Versicherungen, Parkplatzmiete und Service, können wir uns locker ein teureres Auto in den Ferien leisten. Trotzdem habe ich keine Lust, rund 10'000 CHF für ein Auto zu zahlen, wie momentan bei Alamo für das selbe Modell gesehen, wie wir jetzt für rund die Hälfte gebucht haben. Ausserdem ist es mir wichtig, nicht an eine unseriöse Firma zu gelangen und übers Ohr gehauen zu werden, deshalb die Nachfrage hier im Forum. Ihr habt so viel Erfahrung, davon möchte ich profitieren :)

Liebe Grüsse
Gaby

*Smokey-the-Bear

  • Platin Member
  • Registriert: 12.01.2007
    Ort: NRW / Kreis: SU
  • 2.032
  • *** DO MORE OF WHAT YOU LOVE! ***
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #44 am: 29.09.2021, 10:42 Uhr »
@ Gabi:

Wen meinst Du denn mit "unseriöse Firma"?

Wenn damit (bspw.) Alamo, Avis, Sixt, Hertz, Enterprise oder Dollar gemeint sein solltest, dann lasse Dir vielleicht gesagt sein, dass man hier möglicherwiese eigene Präferenzen entwickeln kann, dass aber längst nichts mit seriös/unseriös zu tun hat.

Das gilt ganz ähnlich für die großen Vermittler, die in diesem Markt aktiv sind. Dazu gehören bspw. billiger-mietwagen.de oder CHECK24 (und noch ein paar mehr).

Skeptisch wäre ich dann eher bei unbekannten, lokalen Firmen vor Ort. Da wäre ich geneigt, nein zu sagen. Aber auch die müssen natürlich nicht zwingend unseriös sein. Nur das Risiko ist etwas größer, dass sie es sein könnten.

Modelle, die es zu mieten gibt:

Ganz bestimmte Modelle bekommt man relativ selten zu mieten. Normalerweise mietest du eine Fahrzeugklasse. Dafür werden i.d.R. Beispiel-Modelle genannt, damit man sich auch etwas darunter vorstellen kann. Aber Beispiel ist eben nur Beispiel und nicht zwingend ein ganz konkretes Modell.

Du schriebst zuvor von einem Dodge Journey und einem Jeep Wrangler. Das sind durchaus sehr unterschiedliche Fahrzeuge. Würde mich sehr wundern, wenn die beim Vermieter X in der gleichen Klasse angeboten werden.

Der Dodge Journey ist ein (schon recht betagter) SUV, eher vielleicht sogar ein Crossover (leicht höhergelegter Kombi). Journey's gibt es zwar auch als Allradler. Sie werden jedoch überwiegend als Fronttriebler vermietet. Da mußt Du dann schon sehr darauf achten und gezielt nach 4x4 suchen/fragen.

Der Jeep Wrangler (wahrscheinlich als 5-türinger Unlimited) ist hingegen grundsätzlich ein Allradler und überaus kompetent im Gelände, aber nur eingeschränkt auf normalen Straßen. Dafür ist er primär nicht gebaut. Er ist tatsächlich ein Geländespezialist, mit dem man auch auf der Straße fahren kann.

Da kommt es sehr darauf an, was Du möchtest und was Du brauchst. Die Kompetenz eines Wrangler kannst Du offroad natürlich sehr gut gebrauchen. Für nur hin und wieder mal eine unasphaltierte Strecke zu bewältigen mag ein Wrangler aber "unterfordert" sein. Da reicht dann vielleicht ein "normales" 4x4 Modell (bspw. der Journey) vollkommen aus, was dann auf normalen Strassen besser ist.

Allgemein gesprochen werden wir sicher erleben, dass die Preise in den nächsten Monaten auf einem sehr hohen Niveau verharren werden.

Eben weil sehr viele Vermieter ihre Flotte während Pandemie (und: Travel-Ban) erheblich reduziert haben. Und diese verkleinerte Flotte steht langsam wieder einer wachsenden Nachfrage gegenüber.

Es wird dauern, bis die Flotten wieder signifikant ausgebaut worden sind. Manch Vermieter wird auch erst einmal abwarten, wie sich die Geschäfte wieder entwickeln. Immerhin ist die Pandemie noch nicht komplett "rum" und zweites steht die Aufhebung des Travel-Ban auch erst noch bevor. Ein davon unabhängiger Effekt sind auch Auswirkungen der sogenannten "Chip-Krise". Auf absehbare Zeit wird die Beschaffung von Neufahrzeugen eingeschränkt sein.

Vor Ende 2022/Anfang 2023 sehe ich keine wirklich signifikanten Preissenkungen bei den Autovermietern. Aber da täusche ich mich (auch im eigenen Interesse) natürlich gerne.
 
Viele Grüße
  Frank

  aka: Smokeybear

USA: AZ,CA,CO,FL,HI,ID,IL,LA,MA,MT,MS,NH,NM,NV,NY,OR,RI,TX,UT,VT,WA,WY
CDN:  BC

Hier stelle ich mich vor. Visit:  http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=22671.0

Eine erste (USA-)Reise. Wie? Visit:  http://forum.usa-reise.de/mietwagen/eine-erste-(usa-)reise-wie/msg281525/#msg281525

Learn more about Smokeybear. Visit:  http://www.smokeybear.com

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.067 Sekunden mit 43 Abfragen.