Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Culifrog

  • Silver Member
  • Registriert: 03.10.2013
    Alter: 52
    Ort: Basel
  • 636
Hallo zusammen

Die letzten beiden USA-Touren haben wir über Alamo USA gebucht und waren sehr zufrieden. Nach der erfreulichen Nachricht, dass die Grenzen öffnen, wollte ich die Preise für 2022 checken und obwohl ich überall von den gestiegenen Preisen gelesen hatte, fielen mir fast die Augen aus dem Kopf, als mir die hohen Zahlen entgegensprangen. Die letztmals gebuchte Kategorie ist 5-(FÜNF)stellig für 57 Tage in D und bei alamo.com sind die Kosten noch höher, als bei alamo.de. Bei Sixt, wo wir Stammkunden sind, fand ich dann dieselbe Kategorie für rund 1/3 und war beruhigt, bis ich realisiert habe, dass bloss 4071 Meilen inklusive sind, was uns für 8 Wochen Südwesten nie reichen wird. Mal sehen, ob man mit denen verhandeln kann.

Hier im Forum schreiben viele, dass sie über billiger-mietwagen.de buchen oder hin und wieder fiel Check 24, von denen ich bisher nur Negatives lesen konnte (z.B. https://www.tripadvisor.ch/ShowTopic-g1-i11064-k11231277-Schlechte_Erfahrung_mit_Check24_Mietwagen_Thrifty-General_Discussion.html). Bei Portalen bin ich immer bisschen skeptisch (ausser bei booking.com, die haben mir schon mehrfach bei stornierten Buchungen geholfen, wenn das Hotel den Betrag nicht zurückzahlen wollte).

Welche Erfahrungen habt Ihr mit billiger-mietwagen gemacht? Würdet Ihr mir dazu raten oder gibt es noch andere seriöse Möglichkeiten? Vermutlich soll es wieder ein SUV werden, allerdings ist der Preis für so eine lange Zeit nicht ganz ohne...

Liebe Grüsse
Gaby

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.498
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #1 am: 25.09.2021, 12:04 Uhr »
Billiger-Mietwagen ist auch nur ein Vermittler-Vermittler, aber ein Problem hatte ich noch nie. Ich würde aber auch bei Check24.de buchen, schlechte Kritiken gibt es auch bei Billliger-Mietwagen. In den meisten Fällen hat da der VermittlerVermittler gar nicht die Schuld, sondern entweder der Vermittler dazwischen oder der Vermieter selbst. Ich versuche möglichst, mit den Daten aus dem Voucher die Buchung beim Vermieter wiederzufinden, möglichst bei Alamo, dann bin ich nicht nur auf der sicheren Seite, dass die Buchung auch existiert, sondern kann dann auch mein präferiertes "Skip the Counter" ausüben, das spart viel Zeit und Nerven bei der Abholung.

Direkt bei Alamo kann man im Moment nicht buchen, deren Preise sind hoffnungslos zu hoch, wie hier schob berichtet wurde. Booking.com habe ich für Mietwage noch nicht probiert, ansonsten habe ich auch schon via ADAC oder auch Tui Cars gebucht und einmal auch via sunshine- cars, aber das ist lange her.

Die Versicherungen laufen in den USA meist anders als in Spanien beispielsweise, statt Vollkasko bekommt man einen "Waver" (Collision Damage Waver, Lost Damage Waver o.ä.), das bedeutet, der Vermieter verzichtet auf die Haftung des Kunden, den Wagen unbeschädigt zurückzubringen. Ist für deutsche Kunden normalerweise schon im Preis, dazu braucht man aber noch eine Haftpflichtversicherung. Bei der Vollkakso ist es eben so, dass die in anderen Ländern oft vom Vermittler angeboten werden, durch Rückzahlung des Schadens. Dadurch entstehen dann ggf. bei der Abholung die genannten Probleme, weil das keine Leistung des Vermieters ist und der Kunde aus Sicht des Vermieters nicht versichert ist. Weil der Kunde im Fall des Falles vorstrecken muss und durch Einreichung der Rechnung an den Vermittler das Geld zurück bekommt. Manche Vermieter verlangen ggf. dann auch eine hohe Kaution. Das sind dann die Fälle, wo die Kunden ihren Vertrag nicht verstanden haben und ggf. noch eine Versicherung beim Vermieter abschliessen. Und dann die schlechte Bewertung schreiben.

So etwas kann natürlich bei Direktabschluss beim Vermieter nicht passieren, aber im Moment sind eben mindestens bei Alamo die Preise abartig. Noch eine Anmerkung zur Mietdauer, 57 Tage ist sehr lang, ich kann mich erinnern, dass früher eine Miete auf 42 Tage beschränkt war. Keine Ahnung, ob das auch heute noch so ist. Ähnliches gilt für die allermeisten Reisekrankenversicherungen, auch die sind meistens auf 42 od. 43 Tage beschränkt. Für längere Reisen gibt es auch Versicherungen, aber das sollte man explizit erfragen, die sind dann auch teurer. Normale Reisekrankenversicherungen sind ja sonst spottbillig, das ist dann aber nicht mehr ausreichend.

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.498
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #2 am: 25.09.2021, 17:06 Uhr »
Jetzt habe ich selbst mal alles abgeklappert, im Moment hat TUI Cars das "beste" Angebot für uns (natürlich immer noch um Welten teurer als vor Corona). Ab/bis McCarran Airport (LAS VEGAS), 21 Tage ab 19.09.2022, SFAR (Standard SUV) inkl. CDW/LDW (s.o.) und inkl. erweiterte Haftpflicht 1 Mio. USD. Tankregelung Voll / Voll. Für insgesamt 1.429,-€ (ca. 68€ pro Tag).

Die Buchung kann bis 24 Stunden vorher kostenlos storniert werden. Mein letzter SFAR in 2018 hat bei Billiger-Mietwagen (Auto Europe) 778,-€ für 21 Tage gekostet, auch Las Vegas. Ist natürlich ein derber Unterschied, zugegebenermaßen ist 778,-€ auch ein extrem günstiger Preis, das kann man nicht immer erwarten. WIr haben auch schon gute 1.000,-€ für drei Wochen SFAR bezahlt.

Der Preis bei TUI ist im Vergleich zu Alamo sehr gut, im Vergleich zu den letzten Jahren natürlich sehr hoch. Aber läuft insgesamt auf ca. 600,- - 800,-€ Mehrkosten hinaus (je nach Vergleich), bei einem Gesamtvolumen von ca. 8.500,-€ für den kompletten Urlaub noch vertretbar. So eine Differenz kann auch ganz schnell alleine für den Flug auftreten. Vielleicht buche ich das als "Sicherheit", obwohl es für uns ja wirklich noch sehr sehr lange hin ist. Bin noch unentschlossen.

P:S.: Bei TUI wäre der Vermieter vor Ort AVIS. Habe ich selbst noch keine Erfahrung mit.

*Culifrog

  • Silver Member
  • Registriert: 03.10.2013
    Alter: 52
    Ort: Basel
  • 636
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #3 am: 25.09.2021, 18:02 Uhr »
Danke für Deine ausführliche Antwort. Es stimmt natürlich, dass Leute nur dann kritisieren, wenn etwas nicht passt - selbst wenn sie selber schuld sind. Keiner googelt nach etwas, das geklappt hat, um eine positive Bewertung abzugeben.

Skip the Counter und die Choice Line bei Alamo hat uns auch gefallen. Ersteres hatten wir beim ersten Mal nicht, weil ich davon nichts wusste, aber da wir von Charlotte nach Vegas geflogen sind, waren wir so ziemlich die einzigen am Schalter. Ob es in Denver beim zweiten USA-Besuch mehr gewesen wären, kann ich nicht beantworten, weil wir sofort zu den vier identischen Autos geführt wurden und nur nach Farbe und Meilenstand auswählen konnten.

Bei Booking.com würde ich nur Unterkünfte, kein Mietauto buchen. Bei den anderen möchte ich sicher sein, nicht auf ein paar Tausend Dollar/Euro/Franken sitzen zu bleiben, weil ich etwas falsch interpretiert habe oder mich übers Ohr habe hauen lassen. Immerhin wird es uns so viel kosten, wie viele für die gesamten Ferien ausgeben :kratz:. TUI/Avis klingt auch nicht schlecht, werde ich mir mal anschauen.

Überall, wo ich die Daten eingegeben habe, habe ich Angebote für 57 Tage bekommen. Gebucht habe ich natürlich noch nicht und weiss somit nicht, ob es funktionieren würde. Es steht lediglich, dass man sich bei Langzeitmieten alle 30 Tage melden und den Meilenstand durchgeben soll. Ich glaube, 2014 waren die 4 Wochen das Maximum, während 2016 bereits gute 5 Wochen zu buchen möglich war.

Der Tipp mit der Reisekrankenversicherung werde ich beherzigen. Soviel ich weiss, können wir einen Zusatz für Krankheit bei unserer Reiseversicherung abschliessen, werden wir aber auch noch genauer schauen müssen, was die beinhaltet und mit anderen vergleichen.

Liebe Grüsse
Gaby

*wolfmark

  • Gold Member
  • Registriert: 27.05.2002
    Ort: Unterfranken
  • 871
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #4 am: 26.09.2021, 10:07 Uhr »
JP:S.: Bei TUI wäre der Vermieter vor Ort AVIS. Habe ich selbst noch keine Erfahrung mit.

Hat denn jemand zeitnahe Erfahrungen mit Avis, ich stehe vor einem ähnlichen Problem?

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.498
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #5 am: 26.09.2021, 11:56 Uhr »
Ein "Problem" habe ich damit eigentlich nicht, ich wollte nur gesagt haben, dass ich noch nie bei AVIS gebucht hatte bisher. Sind mir normalerweise zu teuer. Aber hätte ich sonst kein Problem mit, insbesondere sind ja auch zeitnahe Erfahrungen Mangelware in Anbetracht des seit 18 Monaten andauernden Travel Bans für Schengen Staaten.

*neoprenfisch

  • Gold Member
  • Registriert: 16.03.2008
    Ort: Frankfurt
  • 989
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #6 am: 26.09.2021, 13:51 Uhr »
JP:S.: Bei TUI wäre der Vermieter vor Ort AVIS. Habe ich selbst noch keine Erfahrung mit.

Hat denn jemand zeitnahe Erfahrungen mit Avis, ich stehe vor einem ähnlichen Problem?

Schliesse ich mich gleich mal mit an - ich bin auch bei AVIS gelandet bei der Recherche nach dem günstigsten Mietwagen. Wobei ich bisher nur bei billiger-mietwagen.de, ADAC und Alamo direkt geschaut habe. Wenn ich bei AVIS direkt auf der Seite schaue, finde ich die Preise nicht, bzw noch nicht mal die Kategorie (SUV).
Ich habe leider auch keine verwertbaren Erfahrungen zu AVIS in USA, daher wäre ich dankbar wenn vielleicht jmd etwas dazu breitragen kann.

*Bandito1011

  • Gold Member
  • Registriert: 17.11.2013
    Ort: NRW
  • 831
  • Der gescheite Mensch findet Bildung auf Reisen
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #7 am: 26.09.2021, 14:14 Uhr »
Selbst wenn hier jemand Erfahrungen mit AVIS hat, was soll das bringen ? Horrorgeschichten hab ich schon von jedem Anbieter gelesen und gehört. Unterm Strich kann man doch sagen das es bei allen Anbietern im Normalfall kaum Probleme gibt solange nichts passiert. Schlauer ist man auch nicht unbedingt wenn man Probleme im Schadensfall mit Anbieter X hatte, das ist eben Lotterie. Aus Mangel an Alternativen wird man nun entweder sehr viel Geld auf den Tisch legen müssen oder selber neue Erfahrungen mit anderen, vielleicht nicht so renommierten Anbietern machen. Man kann doch eh immer nur selber darauf achten das die Bedingungen stimmen und alles wesentliche inkludiert ist, und (ganz wichtig) das Kleingedruckte lesen! Das ist jetzt wohl der Zeitpunkt mal ins kalte Wasser zu springen, oder eben teuer und gefühlt auf Nummer sicher zu gehen.

Während ich das schreibe hab ich mal kurz geschaut welchen Anbieter wir 2019 auf Madeira hatten. Und siehe da, es war Avis. Ist nicht USA, aber damals lief zumindest alles glatt. Hatten sogar ein Upgrade vor Ort bekommen. So kam es das wir mit einem riesigen Megane Kombi GT über eine mickrige Insel mit sehr engen Straßen und Serpentinen getuckert sind. Das war nicht unbedingt immer spaßig, aber das Auto war spottbillig damals. Die Rückgabe verlief ähnlich wie in den USA bei Alamo oder Hertz. Da hat ein Mitarbeiter kurz einen halbherzigen Blick aufs Auto geworfen und fertig. Aber wie gesagt, ich denke man kann alles mal buchen solange man weiß was man da jeweils abgeschlossen hat.

*neoprenfisch

  • Gold Member
  • Registriert: 16.03.2008
    Ort: Frankfurt
  • 989
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #8 am: 26.09.2021, 14:31 Uhr »
Mir geht es in dem Fall eher um Erfahrungen bzgl. Choiceline (geht wohl über den Priority Service wenn man am Avis Preferred Vorteilsprogramm teilnimmt). Funktioniert das auch alles wenn man z.B. über TUICars bucht, oder muss man dafür bei AVIS direkt buchen?
Welche Fahrzeuge gehören zu welcher Klasse?

*wolfmark

  • Gold Member
  • Registriert: 27.05.2002
    Ort: Unterfranken
  • 871
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #9 am: 26.09.2021, 15:18 Uhr »
Mir geht es in dem Fall eher um Erfahrungen bzgl. Choiceline (geht wohl über den Priority Service wenn man am Avis Preferred Vorteilsprogramm teilnimmt). Funktioniert das auch alles wenn man z.B. über TUICars bucht, oder muss man dafür bei AVIS direkt buchen?
Welche Fahrzeuge gehören zu welcher Klasse?
Da schließe ich mich jetzt mal an, bisher hatte ich nur Buchungen bei Alamo mit "Skip the Counter" mit guten Erfahrungen. Gäbe es bei alternativen Anbietern ein ähnliches Procedere wäre ich gerne dabei.

*neoprenfisch

  • Gold Member
  • Registriert: 16.03.2008
    Ort: Frankfurt
  • 989
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #10 am: 26.09.2021, 15:50 Uhr »
Also was ich schon mal soweit heraus bekommen habe, dass der Zusatzfahrer kostenlos mit drin ist (sofern Ehe/Lebens-Partner, oder Anmietung in Kalifornien). Andernfalls 13 USD (plus Tax) pro Tag, max 65 USD (plus Tax). Steht so zuminest bei TUI Cars und auch in den Mietbedingungen bei AVIS Preffered Service. Bei billiger-mietwagen.de steht das so leider nicht, im Gegenteil, hier sieht es so als ob man die Gebühr zahlen müsste.
Vielleicht hilft das schon mal weiter.

*wolfmark

  • Gold Member
  • Registriert: 27.05.2002
    Ort: Unterfranken
  • 871
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #11 am: 26.09.2021, 15:54 Uhr »
Danke schon mal

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.498
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #12 am: 26.09.2021, 16:34 Uhr »
Also was ich schon mal soweit heraus bekommen habe, dass der Zusatzfahrer kostenlos mit drin ist (sofern Ehe/Lebens-Partner, oder Anmietung in Kalifornien).

Das liegt allerdings nicht an AVIS, sondern an Kalifornien, das ist die Gesetzeslage dort. Der "Spouse" als Zusatzfahrer darf per Gesetz nicht extra berechnet werden. Wenn billiger-mietwagen.de das so inseriert, würde ich sie mal darauf ansprechen. Ansonsten würde ich behaupten, eine Choice Line haben alle Anbieter (ich habe zwar noch nicht alle durch, aber bisher gab es bei allen Anbietern eine Choiceline). Wobei es bei sehr kleinen Stationen (meist innerstädtisch) durchaus vorkommen kann, dass es gar keine Choice Line gibt (hatten wir auch schon bei Alamo).

"Skip the Counter" würde mich natürlich auch interessieren, ist aber definitiv ein "Alamo Feature". Bei Hertz gibt es vergleichbares für Gold Member (bin ich aber nicht), aber bei Budget und Thrifty (hatte ich auch alle schon mal) habe ich das nicht vorgefunden. Aber ich suche mal bei AVIS nach vergleichbarem.

Ist aber letztendlich alles kein Buchungskriterium, läuft auch nur unter "Nice to have", die Preise bei AVIS (resp. TUI Cars) sind ausschlaggebend (mindestens momentan), so viel Geld ist mir ein "Skip the Counter" nicht wert. Letztendlich spart das zwar etwas Zeit und ggf. ein lästiges Gespräch, aber am Ende des Tages habe ich meinen Wagen auch so und die Preise bei Alamo sind einfach jenseits von Gut und Böse. Ich sehe das sehr ähnlich wie "Bandito", irgendwelche Horrorberichte oder auch nicht anderer Mieter bringen mir nicht viel. Ich lese zugegebenermaßen auch selten Motelbewertungen. Das ist oft so extrem subjektiv, selbst hier im Forum gehen die Meinungen schon auseinander über einzelne Motels (ich erinner mich konkret an das Super8 in Banding / Utah oder auch das Inca Inn in Moab), das hilft einem nicht wirklich weiter.

*partybombe

  • Diamond Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Alter: 66
    Ort: Rhein-Main
  • 3.854
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #13 am: 26.09.2021, 16:36 Uhr »
Bei TUI ist Vermieter vor Ort AVIS; keine schlechte Wahl. Ich hatte bei Billigermietwagen bei Buchungen in Europa noch nie Probleme, ist allerdings eh nur ein Vermittler. Wenn der Preis gleich ist, würde ich beim Anbieter direkt buchen.
Wichtig ist eh alles genau zu lesen und zu vergleichen.

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.498
Antw: Alamo teuer, Sixt Meilenbegrenzung, wo bezahlbar buchen?
« Antwort #14 am: 26.09.2021, 16:44 Uhr »
Bei TUI ist Vermieter vor Ort AVIS; keine schlechte Wahl.

Genau das denke ich mir, denn AVIS ist eigentlich eher ein "Nobelanbieter". War mir sonst eigentlich oft zu teuer.

ist allerdings eh nur ein Vermittler. Wenn der Preis gleich ist, würde ich beim Anbieter direkt buchen.

WENN ... das ist ja gerade das Problem. Bei ALAMO direkt geht gar nichts, die wollen (ohne Scheiß) für einen SFAR (Standard SUV) 21 Tage ca. 3.500,-€(!!!). Die sind total durchgeknallt. Und das ist bei fast allen Vermietern im Direktvertrieb einfach nur grauenhaft. AVIS habe ich zugebenermaßen noch nicht "durch", aber billiger als TUI Cars wird es wahrscheinlich nicht werden. Bei SIXT sind die Preise noch so la la - aber die haben definitiv auch noch kein so großes Netzwerk. AVIS schaue ich jetzt mal, bin gespannt...

Ach, eine Sache noch, ich habe mal nach "Skip the Counter" o.ä. bei AVIS geschaut (bei ALAMO ist das wirklich eine tolle Sache), siehe da, sofort gefunden:
https://www.avis.com/en/products-and-services/services/quickpass

Das sieht SEHR GUT aus, aber ich habe noch nicht weiter recherchiert, wie wo was. Aber ich denke, das ist ein Volltreffer!

P.S:: O man - AVIS: SECHS!!! SETZEN!! VOLLIDIOTEN!!!
Die notwendige App kann man nur in den USA mit einer US Nummer installieren... ich könnte kotzen. Das sind solche Vollidioten. Aber ich habe noch ein paar Pfeile im Köcher und ich habe ja auch noch Zeit. Aber das ist mal wieder typisch - außerhalb der USA gibt es nichts auf der Welt....

P.P.S.: AVIS ist noch durchgeknallter als ALAMO. Die gleiche Buchung wie oben (Ford Edge in Las Vegas, via TUI Cars 1.429,-€ inkl. aller Versicherungen etc.pp.) kostet direkt bei AVIS (bei gleicher Leistung) .... *TUSCH*.....  4.347,00 €

Der Hauptgewinn in der Kategorie "Wir haben die durchgeknalltesten Preise, wir sind noch bekloppter als die anderen alle" geht an... AVIS . Also doch "Nobelmarke". Krank.

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.102 Sekunden mit 43 Abfragen.