Umfrage

Diese Regelungen wünsche ich mir auch hier

Rechtsabbiegen bei Rot generell nach Stopp erlauben
64 (16.5%)
4-Way-Stop
33 (8.5%)
Ampeln auf der gegenüberliegenden Kreuzungsseite
43 (11.1%)
Große Straßenschilder an den Kreuzungen
36 (9.3%)
Rechts überholen erlauben
24 (6.2%)
Rechts überholen erlauben, bei Geschwindigkeitsbegrenzung
36 (9.3%)
Stärkere Geschwindigkeitskontrollen
31 (8%)
Höhere Strafen/Bußgelder
25 (6.4%)
Mehr Macht der Polizei
14 (3.6%)
Tempolimit an Schulen nur wenn Kinder da sind
40 (10.3%)
Sekundenzähler an Fußgängerampeln
43 (11.1%)

Stimmen insgesamt: 86

Welche Verkehrsregelungen übernehmen?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*magnum

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.12.2006
    Alter: 59
    Ort: wo grade Platz ist
  • 8.020
Re: Welche Verkehrsregelungen übernehmen?
« Antwort #30 am: 03.09.2008, 16:24 Uhr »
@ magnum

Haben moderne heutzutage noch einen Blinker?  Sorry aber wenn ich mich im Straßenverkehr so umsehe, könnte man meinen der Blinker wäre ein Relikt aus vergangenen Tagen.
Ich glaube, auch an den neuen Fahrzeugen gibts noch Blinker. Ich befürchte nur, daß die Fahrer über diese 'Extra-Ausstattung' nicht informiert werden ;)

Aber sorry, gehört ja eigentlich nicht mehr in diesen Thread.

*Palo

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.03.2006
  • 15.087
Re: Welche Verkehrsregelungen übernehmen?
« Antwort #31 am: 03.09.2008, 16:32 Uhr »
Ich  strecke sowieso immer meinen Arm raus, auf Blinker achtet ja keiner, aber wenn da so'n Arm rausgestreckt kommt passen die auf .....
Gruß

Palo

*magnum

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.12.2006
    Alter: 59
    Ort: wo grade Platz ist
  • 8.020
Re: Welche Verkehrsregelungen übernehmen?
« Antwort #32 am: 03.09.2008, 16:34 Uhr »
Warum sollten auch Fußgänger immer mit ausgestrecktem Arm die Straße überqueren?

Richtig, damit man sie besser unterm Wagen vorziehen kann :mrgreen:

SCNR

Bin schon wech....

*Palo

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.03.2006
  • 15.087
Re: Welche Verkehrsregelungen übernehmen?
« Antwort #33 am: 03.09.2008, 17:13 Uhr »
Warum sollten auch Fußgänger immer mit ausgestrecktem Arm die Straße überqueren?

Richtig, damit man sie besser unterm Wagen vorziehen kann :mrgreen:


 :lachroll: :lachroll:
Gruß

Palo

*winki

  • http://www.winki-web.com/
  • Platin Member
  • Registriert: 05.09.2004
    Ort: Munich, Germany
  • 2.321
  • WOMO
Re: Welche Verkehrsregelungen übernehmen?
« Antwort #34 am: 05.09.2008, 02:00 Uhr »
Haben moderne heutzutage noch einen Blinker?  Sorry aber wenn ich mich im Straßenverkehr so umsehe, könnte man meinen der Blinker wäre ein Relikt aus vergangenen Tagen.

Na ja, man hat vor allem den Eindruck, dass so manch einer statt eines Blinkers lieber einen Spoiler anbauen lässt. Vielleicht sind Blinker so unverschämt teuer geworden, dass man sich den nicht mehr leisten kann?  :wink:

Hatten wir doch schon alles, heute ist es der Spoiler, gestern war es der Waschbärschwanz an der Antenne... nicht zu vergessen das groooooße Auspuffrohr...   


*Floriana

  • Gold Member
  • Registriert: 19.02.2003
    Ort: Florida
  • 970
Re: Welche Verkehrsregelungen übernehmen?
« Antwort #35 am: 05.09.2008, 03:12 Uhr »
[...] (rechts ran bei Blaulicht, insb. im Gegenverkehr überflüssig und viel zu unfallträchtig - aber auch im gleichgerichteten Verkehr).

???

Könntest Du diese Behauptung bitte auch begründen? Danke.

Floriana

*DocHoliday

  • Diamond Member
  • Registriert: 31.07.2003
    Alter: 56
    Ort: Duisburg
  • 7.246
Re: Welche Verkehrsregelungen übernehmen?
« Antwort #36 am: 05.09.2008, 05:22 Uhr »
Da werden ja wieder mal alle Vorurteile gegen die "anderen" Autofahrer ausgepackt. Alles verantwortungslose Raser und Drängler, die zu blöd sind Regeln zu verstehen. Nur alle, die hier mitdiskutieren, sind natürlich vorbildlich unterwegs.

Irgendwie erlebe ich den Verkehr hier und zuhause anders. Natürlich wird bei uns schneller gefahren und dadurch entsteht vielleicht mehr Stress. Rücksichtslosigkeit erlebe ich in den Ballungsräumen in den USA genauso wie bei uns.

Aber viele Regeln finde ich bei uns deutlich sinnvoller. Der 4-Way-Stop exisitiert doch nur, weil er so einfach ist und keinerlei denken erfordert. Rechts vor Links und Kreisverkehr halte ich für die intelligenteren Regeln, die allerdings mehr Aufmerksamtket erforden. Warum soll ich an jeder Krezung anhalten, auch wenn gar kein Verkehr ist? Braucht mehr Sprit, verursacht mehr Lärm, dauert länger.
Welche Vorteile sehen denn alle, die für den 4-Way-Stop sind darin?

Die Blaulichtregeln gelten bei uns genauso und werden genauso wenig beachtet, wie in den USA. Durfte ich heute in Phoenix wieder beobachten. Ein Problem bei  Alarmfahrten ist oft auch die fehlende Schulung der Fahrer, wie ich in 4 Jahren Notarztätigkeit immer wieder feststellen konnte. Blaulicht heißt eben nicht "gib Gas ohne Rücksicht auf Verluste".

Rechts überholen auf Autobahnen? Nur wenn alle die annähernd gleiche Geschwindeigketi haben, also mit Tempolimit.

Tempolimits an Schulen, nur wenn Kinder da sind? Schwierig, das viele Schulen ja auch außerhalb der Schulzeit als Spielplatz dienen und unsere Schulzeiten ja ohnehin viel unterschiedlicher sind als in den USA, wo ja mehr oder weniger alle zur gleichen Zeit kommen und wieder gehen. Zeitliche Beschränkungen (7-19:00h) halte ich da für sinnvoller.

Ampeln auf der anderen Seite? Sehe ich werde Vor- noch Nachteile.

Sekundenanzeige an Fußgängerampeln finde ich ganz gut. Gerade für gehbehniderte oder einfach langsamere Fußgänger eine echte Hilfe.

Mehr Macht der Polizei? Nein danke! Ich habe schon gerne feste Regeln und festgelegte Sanktionen. Die Vorstellung, dass der Dorfsheriff immer recht hat, wenn er behauptet, ich hätte etwas ausgefressen und dann auch noch selber die Strafe festlegt, macht mir Gänsehaut.

Große Straßenschilder? Sind praktisch aber auch ziemlich hässlich. Außerdem fällt mir auf, dass immer dann, wenn ich nach dem Weg suche, einfach gar keine Schlder mit Straßennamen zu finden sind. Hier wie dort.

Insgesamt sehe ich ein paar Unterschiede aber nichts, was man zwingend übernehmen müsste.


Gruß
Dirk

*magnum

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.12.2006
    Alter: 59
    Ort: wo grade Platz ist
  • 8.020
Re: Welche Verkehrsregelungen übernehmen?
« Antwort #37 am: 05.09.2008, 06:34 Uhr »
Zitat
Rechts überholen auf Autobahnen? Nur wenn alle die annähernd gleiche Geschwindeigketi haben, also mit Tempolimit.
Volle Zustimmung.

Wenn das bei uns eingeführt werden würde und auch auf Strecken ohne Tempolimit gelten würde, hätten wir Krieg auf der Autobahn.

Meiner Meinung nach funktioniert es in USA auch nur wegen des Tempolimits so reibungslos.

Im Übrigen ist rechts überholen auf deutschen Autobahnen durchaus erlaubt, auch wenn es als 'rechts vorbeifahren' ausgelegt wird. Wenn nämlich links aufgrund der Verkehrsverhältnisse nicht schneller als 60 gefahren wird und rechts nicht schneller als 80, dann darf man rechts an den Fahrzeugen auf der linken Spur vorbeifahren.

*EasyAmerica

  • Coast to Coastler
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Duisburg
  • 12.569
  • Der Weg ist mein Ziel
Re: Welche Verkehrsregelungen übernehmen?
« Antwort #38 am: 05.09.2008, 12:36 Uhr »
Da werden ja wieder mal alle Vorurteile gegen die "anderen" Autofahrer ausgepackt. Alles verantwortungslose Raser und Drängler, die zu blöd sind Regeln zu verstehen. Nur alle, die hier mitdiskutieren, sind natürlich vorbildlich unterwegs.

Irgendwie erlebe ich den Verkehr hier und zuhause anders. Natürlich wird bei uns schneller gefahren und dadurch entsteht vielleicht mehr Stress. Rücksichtslosigkeit erlebe ich in den Ballungsräumen in den USA genauso wie bei uns.
:hand:

Der 4-Way-Stop exisitiert doch nur, weil er so einfach ist und keinerlei denken erfordert. Rechts vor Links und Kreisverkehr halte ich für die intelligenteren Regeln, die allerdings mehr Aufmerksamtket erforden. Warum soll ich an jeder Krezung anhalten, auch wenn gar kein Verkehr ist? Braucht mehr Sprit, verursacht mehr Lärm, dauert länger.
Welche Vorteile sehen denn alle, die für den 4-Way-Stop sind darin?
Intelligent eingesetzt, könnte der 4-Way-Stop an verkehrsarmen Kreuzungen so manche Ampel ersetzen. Allerdings wird es problematisch, die Fußgänger angemessen zu berücksichtigen.

Gut finde ich auch, dass in den USA die 4-Way-Stop-Regelung beim Ampelausfall angewendet wird. Ich weiß allerdings nicht, ob die Leute das freiwillig machen oder ob das Vorschrift ist.
Viele Grüße
Heinz

*Manwi72

  • Platin Member
  • Registriert: 30.04.2007
    Alter: 47
    Ort: Nordschwarzwald
  • 1.915
Re: Welche Verkehrsregelungen übernehmen?
« Antwort #39 am: 05.09.2008, 12:43 Uhr »
Den 4-Way-Stop halte ich in den weiten einsamen Landstrichen der USA für sinnvoll. In Deutschland finde ich das verzichtbar, denn dort, wo wirklich dichter Verkehr herrscht, klappt das nur bedingt und führt vermutlich zu Dauerstaus, weil man irgendwann nicht mehr weiss, wer eigentlich dran ist.


Also ich finde, dass diese Regelungen durchaus auch in amerikanischen Großstädten, die ja noch um einiges mehr Verkehrsaufkommen haben, funktioniert. Sogar teilweise schneller als mit den ewig roten Ampeln. Wir haben einmal einen großen Stromausfall in L.A. erlebt und mussten die Strecke Hollywood - LAX ohne Ampeln nur mit 4-Way-Stop fahren. Wir sind noch nie so schnell durch die Stadt gekommen.

Aber ich sehe es auch so. Die deutsche Mentalität und der oft sehr geringe Respekt vor dem anderen lassen das hier mit Sicherheit nicht zu. Schade.

*EasyAmerica

  • Coast to Coastler
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Duisburg
  • 12.569
  • Der Weg ist mein Ziel
Re: Welche Verkehrsregelungen übernehmen?
« Antwort #40 am: 05.09.2008, 12:51 Uhr »
Aber ich sehe es auch so. Die deutsche Mentalität und der oft sehr geringe Respekt vor dem anderen lassen das hier mit Sicherheit nicht zu. Schade.
Was kennt ihr alles für Leute.  :roll: In meinem Deutschland habe ich nicht die geringsten Bedenken. In Italien oder Frankreich schon eher.

Aber schon muss ich mir selbst widersprechen. In Paris klappt schließlich Rechts-vor-Links auch. Wusstet ihr übrigens, dass Paris nur eine einzige vorfahrtsberechtigte Straße hat? Den Boulevard Peripheric. Alles andere ist ampelgesteuert oder gleichberechtigt.
Viele Grüße
Heinz

*Scooby Doo

  • Train Operator
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 03.02.2003
    Alter: 40
    Ort: Düsseldorf
  • 12.880
  • Start with nothing you've got nothing to lose!
Re: Welche Verkehrsregelungen übernehmen?
« Antwort #41 am: 09.09.2008, 15:49 Uhr »
Ist mir auf meiner letzten Motorradtour letztes Wochenende wieder aufgefallen:
Man hat eine Karte und muss nun dem Fahrer mitteilen, im nächsten Ort abzubiegen - aber wohin? Den nächsten Ort angeben? Der ist vielleicht zu klein und erscheint nicht auf den Schildern. Oder einen größeren? Aber welchen? Der in 50km Entfernung, der sehr groß ist? Oder der in 10km Entfernung? Was wird auf den Schildern stehen? Natürlich steht dann immer das, was man nciht angesagt hat oder ganz andere Namen, die man erst noch suchen muss.

Wie schön ist es doch in den USA mit den Straßennummern und der Himmelsrichtung. Und da Heinz auch die Option große Straßenschilder aufgeführt hat, denke ich, ist dieser Wunsch hier auch angebracht.

*Andre

  • Platin Member
  • Registriert: 09.03.2002
  • 2.779
Re: Welche Verkehrsregelungen übernehmen?
« Antwort #42 am: 09.09.2008, 16:13 Uhr »
Die Vorteile des 4-Way-Stops liegen auf der Hand. Nummer 1 lautet "Gegenseitige Ruecksichtnahme". Weitere Argumente waeren Vertrauen zu Mitmenschen, praktizierte Hoeflichkeit und Toleranz, Reglementierung auf Basis von "Gentlemen Agreement" und nicht von Verbots- oder Gebotsschildern, mehr Muendigkeit des Individuums, natuerliche Geschwindigkeitsbegrenzung, Kosteneinsparung durch Verkehrszeichen und Ampeln und sicher noch viele mehr.

*EasyAmerica

  • Coast to Coastler
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Duisburg
  • 12.569
  • Der Weg ist mein Ziel
Re: Welche Verkehrsregelungen übernehmen?
« Antwort #43 am: 09.09.2008, 17:17 Uhr »
Ich ziehe mal ein Zwischenresumee, und zwar nach der Stimmenzahl. Die Forensoftware rechnet nicht so, wie ich mir das vorstelle, ich setze mal die Votings in Bezug zur Zahl der Abstimmer. Danach haben wir folgende Rangfolge bezogen auf die 65 Leute, die bisher mitgemacht haben.

Stimmen insgesamt: 65
Frage: Diese Regelungen wünsche ich mir auch hier:

Rechtsabbiegen bei Rot generell nach Stopp erlauben  49 (75,4%)
Ampeln auf der gegenüberliegenden Kreuzungsseite  32 (49,2%)
Sekundenzähler an Fußgängerampeln  32 (49,2%)
Tempolimit an Schulen nur wenn Kinder da sind  31 (47,7%)
4-Way-Stop  26 (40,0%)
Große Straßenschilder an den Kreuzungen  25 (38,5%)
Rechts überholen erlauben, bei Geschwindigkeitsbegrenzung  24 (36,9%)
Stärkere Geschwindigkeitskontrollen  24 (36,9%)
Höhere Strafen/Bußgelder  20 (30,8%)
Rechts überholen erlauben  17 (26,2%)
Mehr Macht der Polizei  10 (15,4%)

Damit steht das Rechtsabbiegen bei Rot ganz oben auf der Wunschliste. Das wäre auch mein Favorit, wenn ich nur eine beschränkte Auswahl hätte.

Dass sich die Hälfte von euch Sekundenzeiger an den Fußgängerampeln wünschen, hätte ich nicht gedacht. Kleiner Tipp: Zieht nach Düsseldorf. Das ist die einzige Stadt in Deutschland, an der die Fußgängerampeln gelb zeigen.  :)

Immerhin möchte auch jeder Siebte von uns, dass Polizisten stärkere Rechte bekommen und nicht jede eindeutige Wahrnehmung vor Gericht meist anhand technischer Hilfsmittel beweisen müssen.
Viele Grüße
Heinz

*Scooby Doo

  • Train Operator
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 03.02.2003
    Alter: 40
    Ort: Düsseldorf
  • 12.880
  • Start with nothing you've got nothing to lose!
Re: Welche Verkehrsregelungen übernehmen?
« Antwort #44 am: 09.09.2008, 18:00 Uhr »
Dass sich die Hälfte von euch Sekundenzeiger an den Fußgängerampeln wünschen, hätte ich nicht gedacht. Kleiner Tipp: Zieht nach Düsseldorf. Das ist die einzige Stadt in Deutschland, an der die Fußgängerampeln gelb zeigen.  :)

Sind wir wirklich die einzigen? Hätte ich nicht gedacht. Ich bin damit aufgewachsen und hielt es immer für das normalste der Welt.

Unser Fahrlehrer hatte uns damals auch den Grund dafür gegeben, warum unsere Fußgängerampeln auch gelb zeigen. Es gab viele Unfälle, wo besonders ältere Menschen bei grün losliefen und nachdem sie bei mehrspurigen Straßen eine Spur überquerten und es dann rot wurde, einfach umkehrten, weil der Weg zurück kürzer war. Und die Autofahrer dachten, hey, der Alte ist von der ersten Spur runter, also durch und dann kam der schon wieder. Knacks.
Man ließ daher in den Wirtschaftswunderjahren mit voller Stadtkasse mal eben alle Ampeln umändern.

Was mir aber auch noch aufgefallen ist: Bei uns sind die Überwege an Straßenbahngleisen am besten gesichert. In den meisten anderen Städten gibt's nur ein kurzes Hinweisschild, wenn überhaupt, in Düsseldorf dagegen eine Masse Schilder, viele Blinklichter, besondere Gehwegplatten, teilweise noch aufwändig geführte Wege, so dass man immer automatisch entgegen der Fahrtrichtung der Bahnen schaut, ob da was kommt etc.

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.132 Sekunden mit 33 Abfragen.