Conquering the west - 40 Tage-Familientour mit Mietwagen und Womo

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Simi

  • Newbie
  • Registriert: 13.08.2010
    Ort: bei Augsburg
  • 7
War auch die ganze Zeit als stiller Mitleser dabei!
Toller Bericht, es freut mich immer, wenn jemand mit Kindern
unterwegs ist, weil wir ja nächstes Jahr auch mit unseren beiden
eine Rundreise starten möchten... :D

*Dreamer

  • Silver Member
  • Registriert: 16.06.2010
  • 710
Ich lese auch die ganze Zeit mit und würde mich freuen, wenn der Bericht noch weitergeht.

*NähkreisSteffi

  • Gold Member
  • Registriert: 11.12.2008
  • 1.436
Bin auch noch dabei und freue mich über die tollen San Francisco Bilder. Bei uns war es kalt, windig und trüb.

Jetzt lasst mal sehen was Texas zu bieten hat.

Viele Grüße

Steffi

*elbonito

  • Bronze Member
  • Registriert: 02.05.2008
    Ort: Shanghai
  • 283
Bevor Du denkst, dass hier keiner mehr mitfährt, oute ich mich dann doch lieber.
Bin zwar nur stiller Mitfahrer, aber dafür genieße ich Deinen Bericht umso mehr und freue mich auf Texas!  :D
Gruß,
Marcel

*ilnyc

  • Gast
Ich bin auch noch dabei bei Eurer schönen Reise  8)

*dragoner05

  • Bronze Member
  • Registriert: 15.06.2009
  • 340
Hallo miteinander,

so, jetzt ist die Motivation natürlich sprunghaft gestiegen  :D. Dabei gebe ich gerne  zu, dass ich auch mehr Reiseberichte als stiller Mitfahrer genieße als immer aktiv mitzukommentieren  :oops: :oops: :oops: Speziell beim Planen unserer Reise waren die Berichte eine unschätzbare Hilfe. Auch wenn mich meine Frau damals kaum mehr vom PC wegbrachte ...aber das ist eine andere Geschichte ...

@ Simi
Zitat
es freut mich immer, wenn jemand mit Kindern
unterwegs ist, weil wir ja nächstes Jahr auch mit unseren beiden
eine Rundreise starten möchten..
Da fallen mir spontan drei Fragen ein:
Wie alt sind deine Kinder?
Wohin soll es gehen?
Womo oder Auto?
Ich denke, dass gerade der Womo-Teil unserer Reise für dich besonders interessant sein könnte, da kommen dann die richtigen Highlights

@ Steffi
Zitat
Bei uns war es kalt, windig und trüb
Genau damit hatten wir auch gerechnet und waren natürlich sehr glücklich über das strahlende Wetter. Allerdings waren wir zu kurz da, um wirklich in die Stimmung dieser Stadt eintauchen zu können. Im Nachhinein war es für uns mit all den schönen und weniger schöner Erlebnisse ein wilder Ritt durch Kalifornien, bei dem zwangsläufig einiges auf der Strecke bleiben musste,  aber man braucht ja auch noch Ziele für's nächste Mal oder für das übernächste Mal ...

@ elbonito und Steffi

Und jetzt sind wir also Texas gelandet, wobei wir es in der nächste Woche aber ruhiger angehen lassen und uns auf Houston und den näheren Umkreis beschränken.

Bevor es weitergeht, muss ich aber noch ein bisschen arbeiten.

Viele Grüße
Harald




*dragoner05

  • Bronze Member
  • Registriert: 15.06.2009
  • 340
So, Zeit weiterzufahren.
Kommen wir nun in eine eher selten besuchte Ecke der USA:

11. August 09 San Jacinto Monument

Nachdem das Gepäck verstaut war, mussten wir erst mal gut 90 Kilometer vom George Bush International Airport quer durch das nächtliche Houston zu unser neuen Unterkunft im Süden der Großstadt fahren. Irgendwann gegen 3.00 Uhr (5.00 Uhr Pacific Time) morgens waren die ersten Gespräche geführt, die Schlafstätten bezogen und wir alle schliefen sofort ein.
Gegen Mittag standen wir auf. Nach einem stärkenden Frühstück wollte ich mit den Kindern die Gegend erkunden. Anthonys Haus lag in einer typischen, umzäunten Vorortsiedlung mit Klubhaus und Pool. Sobald man aus dem Haus heraustrat, hatte man das Gefühl in einen feuchtheißen Ganzkörperwickel gesteckt zu werden. Neben den 40°Celsius machte einem die hohe Luftfeuchtigkeit schwer zu schaffen. Zuerst ging ich mit den Kindern auf den Spielplatz, doch nach 10 Minuten waren die Kinder und ich, der ich eigentlich nur rumstand, durchschwitzt und reif für eine Dusche.
Daher verbrachten wir den Nachmittag gemütlich im Haus. Susan, Anthonys Frau, hatte für die Kinder eine süße Tasche in Prinzessinnen-Pink mit Malbüchern und Stiften bereitgelegt. Die Mädchen genossen den Platz, malten oder spielten mit den Katzen unserer Gastgeber.
Am späten Nachmittag machten wir dann einen kleinen Ausflug zum San Jacinto Monument. Die Gegend war überraschend ländlich, immer wieder sahen wir Rinder und Pferde weiden. Wenn man Glück hatte, konnte man während der Fahrt Schildkröten an den zahlreichen Wasserläufen entdecken.

Zuerst statteten wir dem Battlehip Texas einen Besuch ab, das in beiden Weltkriegen eingesetzt worden war, und 1914 als das stärkste Schlachtschiff der Welt galt.



Unter Deck waren überall in der beklemmenden Enge Kojen aufgestellt.



Lust auf einen Zahnarztbesuch?





Knapp 2 Kilometer entfernt ragte die Säule des 173 Meter hohen San Jacinto Monuments in den Himmel, das in der Gestaltung stark an das gut fünf Meter kleinere Monument in Washington erinnert. Die Säule an sich wäre auch niedriger als die in Washington, hätte man nicht den 10 Meter hohen Lone Star daraufgesetzt. So viel zum Selbstverständnis der Texaner, die mit diesem Monument dem Sieg im Unabhängigkeitskrieg 1836 über Mexiko gedenken.





Mit einem Aufzug konnte man auf etwa 160 Meter hoch fahren, wo man eine gigantische Aussicht auf den Houston Ship Channel und die gewaltigen Ölraffinerien hatte. Immerhin werden rund um Houston ein Viertel des US-Bedarfs an Rohöl weiterverarbeitet.







Anschließend ging es in das Texas Roadhouse, ein uriges Restaurant, wo wir Anthonys Geburtstag feierten. Besondere Freude machten die bereitgestellten Erdnüsse, deren Schalen man auf den Boden werfen durfte. Unnötig zu sagen, dass sich die Kinder nicht lange bitten ließen und sofort loslegten. Und ich? Ich  handelte mir prompt einen kräftigen Anpfiff von Amelie ein, weil ich die Schalen fein säuberlich auf einem Teller platzierte. Dazu gab es Brot mit Zimtbutter. Davon wurde man schon fast satt. Dann kam das richtige Essen: Kindermenus für die Mädchen, von denen ein Erwachsener bequem satt wurde; Steaks, Gemüse, Kartoffeln, Coleslaw usw. für uns. Das schafften wir gerade noch. Doch als wir dann noch die Reste der Kinderteller vertilgten, herrschte in unseren Mägen akute „Platz-Angst“. Wenigstens passte noch das ein oder andere Bierchen hinein. Dermaßen gemästet war es nun Zeit für einen ausgiebigen Verdauungsschlaf.

Harald

*USAflo

  • Platin Member
  • Registriert: 30.11.2005
    Alter: 44
    Ort: westliches Niedersachsen
  • 2.493
  • Wo wir hinfahren brauchen wir keine Straßen...
Moin!

Ich bin auch noch dabei! Bitte weiterschreiben! Ganz toller Bericht!
Nicht alle die Mitlesen, schreiben immer auch was, das habe ich bei meinen Reiseberichten auch gemerkt!

Tschau
Links zu meinen USA-Reiseberichten, Ausflugstipps für Nordwestniedersachsen und Kurzberichte zu unseren Europareisen in meinem Blog: https://unser-om-und-umzu.blogspot.com/p/blog-page_19.html

*Stefanie_GZ

  • Gast
Bin auch noch dabei, bzw. mal eben hinter her gefahren.

Houston mal was anderes...


*elbonito

  • Bronze Member
  • Registriert: 02.05.2008
    Ort: Shanghai
  • 283
Mit einem Aufzug konnte man auf etwa 160 Meter hoch fahren, wo man eine gigantische Aussicht auf den Houston Ship Channel und die gewaltigen Ölraffinerien hatte. Immerhin werden rund um Houston ein Viertel des US-Bedarfs an Rohöl weiterverarbeitet.




Das muss Baytown sein! Auch wir haben dort eine Produktionsstätte für Kunststoff!
Interessant, das mal gesehen zu haben, wenn man schon nicht selbst hinkommt!

Gruß,
Marcel
Gruß,
Marcel

*dragoner05

  • Bronze Member
  • Registriert: 15.06.2009
  • 340
Hallo

@USAflo,

Das geht wohl allen so.

@ Stefanie

Houston ist ziemlich was anderes ... irgendwie richtig amerikanisch, obwohl oder vielleicht gerade weil es nicht so im touristischen Fokus steht ....außerdem ist es so etwas wie die texanische Kulturhauptstadt mit einer Vielzahl von Museen, von denen wir noch das ein oder andere sehen werden (Die Hitze und die vor allem die Luftfeuchtigkeit waren so heftig, dass uns fast keine andere Wahl blieb)

@ Marcel

Zitat
Das muss Baytown sein! Auch wir haben dort eine Produktionsstätte für Kunststoff!
Interessant, das mal gesehen zu haben, wenn man schon nicht selbst hinkommt!
Das wär ja ein Ding! Vielleicht macht ihr ja mal einen Betriebsausflug hin ?  :lachen07:

LG
Harald



*elbonito

  • Bronze Member
  • Registriert: 02.05.2008
    Ort: Shanghai
  • 283

Das wär ja ein Ding! Vielleicht macht ihr ja mal einen Betriebsausflug hin ?  :lachen07:

LG
Harald


Also wenn ich mir die Location des Monuments ansehe und du über den "Fluss" geknippst hast, dann kann das fast nur Baytown sein?!
Ich kann Dir nur nicht sagen, welcher von den Produktionsstätten unsere ist?!  :lol:

Tja, wäre cool, aber glauben tu ich nicht an den Ausflug!  :|
Da ich aber in 1998 und 1999 in Texas zum Schüleraustausch war und ich noch Kontakt zu meinen texanischen Gasteltern habe, könnte ich mir vorstellen, irgendwann mal zu Besuch da zu sein und nach Houston/Baytown zu fahren!  :D

Gruß,
Marcel
Gruß,
Marcel

*dragoner05

  • Bronze Member
  • Registriert: 15.06.2009
  • 340
Hallo Marcel,

Zitat
Also wenn ich mir die Location des Monuments ansehe und du über den "Fluss" geknippst hast, dann kann das fast nur Baytown sein?!
Ich kann Dir nur nicht sagen, welcher von den Produktionsstätten unsere ist?!  Laughing

Tja, wäre cool, aber glauben tu ich nicht an den Ausflug!  Neutral
Da ich aber in 1998 und 1999 in Texas zum Schüleraustausch war und ich noch Kontakt zu meinen texanischen Gasteltern habe, könnte ich mir vorstellen, irgendwann mal zu Besuch da zu sein und nach Houston/Baytown zu fahren!  Very Happy

Tja, wenn wir wetten würden, was eher eintrifft, der Betriebsausflug nach Texas oder der Besuch der Gasteltern, dann wüsste ich, worauf ich setzen würde :grins:
Ich kann dir nicht sicher sagen, ob das Baytown ist. Ich hab mal bei Google maps geschaut, aber da ich nicht mehr genau weiß, in welche Himmelsrichtung (ich glaube es war südöstlich, bin mir aber nicht sicher) bei dem Bild geknipst habe, kann ich dir's nicht genau sagen. Überhaupt war die Orientierung schwierig, da quasi überall solche Anlagen waren. :verwirrt:

Ich finde es aber super, dass hier noch jemand Bezug zu Houston hat :D.

Harald

*sil1969

  • Platin Member
  • Registriert: 12.03.2010
    Alter: 51
    Ort: Südhessen
  • 2.108
Ich bin auch noch dabei. Musste etwas "nachlesen", da ich ein paar Tage unterwegs war.
Macht Spaß mitzufahren.
LG Silvia

*dragoner05

  • Bronze Member
  • Registriert: 15.06.2009
  • 340
Hallo sil1969,

schön, dass du noch dabei bist.

Har1967 :)

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.079 Sekunden mit 29 Abfragen.