Sturgis Black Hills Rally 2006

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Redwingfan

  • Gold Member
  • Registriert: 04.01.2006
    Ort: Bei Stuttgart oder Detroit,MI
  • 893
Sturgis Black Hills Rally 2006
« am: 18.02.2008, 03:39 Uhr »
Hallo,

So nachdem ich es endlich geschafft hab den Bericht fertig zu bringen, die Bilder zu sortieren, zu verkleinern und hochzuladen kanns jetzt endlich losgehn.... 8)

Ich werde (hoffentlich) jede Nacht eine Tagesetappe einstellen.

Gruss

Stephan
"The best indicator of future behavior is prior behavior...."




*NickMUC

  • Gold Member
  • Registriert: 24.10.2006
    Ort: München
  • 1.470
Re: Sturgis Black Hills Rally 2006
« Antwort #1 am: 18.02.2008, 09:07 Uhr »
Hey, da scheint ja der Soziussitz noch nicht belegt zu sein. Da spring ich doch mal auf...
Grüße,
Nick
_________________________________________

"Photography is not about the thing photographed. It is about how that thing looks photographed"
(Garry Winogrand)

http://fotogalerie-im-blauen-haus.de

*Doreen & Andreas

  • Diamond Member
  • Registriert: 21.04.2004
    Ort: Leipzig
  • 6.557
Re: Sturgis Black Hills Rally 2006
« Antwort #2 am: 18.02.2008, 10:17 Uhr »
Wenn Du ein Gespann fährst, ist für mich noch der Platz im Beiwagen frei  :wink: :lol:
Ich binn jedenfalls dabei...
Viele Grüße,
Andreas
------------------------------
http://www.neef-online.de

*atecki

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.06.2002
    Ort: Nähe Salzburg
  • 8.224
Re: Sturgis Black Hills Rally 2006
« Antwort #3 am: 18.02.2008, 14:16 Uhr »
Sch... :shit: Muß ich jetzt wohl tatsächlich hinterherlaufen, sind ja schon alle Sitzplätze belegt (für den Tank bin ich zu groß) und Stehplätze gibts ja auch nicht... Na ja, ich geh schon mal meine 7-Meilen-Stiefel suche...

Bis dann

Axel

*Westernlady

  • Gast
Re: Sturgis Black Hills Rally 2006
« Antwort #4 am: 18.02.2008, 16:57 Uhr »
Hallo Stephan  :D

Fein, dass Du Dein Versprechen nun endlich wahr machst! Ich hab mir schon überlegt, wie oft ich Dich im Trollinger noch bequatschen muss  8)

Ich bin bereit  :D

*cleoxx

  • Gold Member
  • Registriert: 13.08.2005
  • 921
Re: Sturgis Black Hills Rally 2006
« Antwort #5 am: 18.02.2008, 22:17 Uhr »
Hallo Stephan,

ich kenne zwar schon Teile des Berichts, aber bestimmt erfahre auch ich hier noch was Neues... Bin also auch dabei ... und ich weiss ja schon, dass trotz des begrenzten Platzes auf dem Motorrad noch etwas Stauraum für mein Gepäck zur Verfügung steht... :wink: :oops:

@Silke: Ich muss wohl meinen Mann wieder öfters nach USA schicken, dann klappt das schneller mit unseren Berichten... :roll:

Grüßle
Elke


*Palo

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.03.2006
  • 15.087
Re: Sturgis Black Hills Rally 2006
« Antwort #6 am: 19.02.2008, 01:03 Uhr »
ich bin mal eben aufgesprungen und werde die Reise mir Spannung verfolgen. :D
Gruß

Palo

*Redwingfan

  • Gold Member
  • Registriert: 04.01.2006
    Ort: Bei Stuttgart oder Detroit,MI
  • 893
Re: Sturgis Black Hills Rally 2006
« Antwort #7 am: 19.02.2008, 01:19 Uhr »
@Silke:

Ja, ja ich weiss.... :oops:

@all:

Nun nachher gehts weiter. Muss nur noch ein paar Sachen erledigen, aber bis morgen früh eurer Zeit wird der erste Reisetag gepostet.


Gruss

Stephan
"The best indicator of future behavior is prior behavior...."




*Redwingfan

  • Gold Member
  • Registriert: 04.01.2006
    Ort: Bei Stuttgart oder Detroit,MI
  • 893
Re: Sturgis Black Hills Rally 2006
« Antwort #8 am: 19.02.2008, 05:34 Uhr »
Donnerstag 3.8.

Nachdem ich diese Woche noch „kurz“ beruflich in New Orleans war, kann es endlich losgehen. Rick (mein Arbeitskollege und Freund) hat mich in Detroit zum Flughafen gebracht. Einchecken und Security verläuft trotz Springerstiefeln problemlos und ist nach wenigen Augenblicken erledigt. Dank Skyteam Elite Plus Status habe ich für den Flug nach Chicago einen Sitzplatz in der ersten Klasse bekommen. :groove:
Jetzt geh ich erst mal in den Northwest Worldclub und entspann mich ein bisschen.

Eine halbe Stunde vor der offiziellen Boarding time geh ich ans Gate. Man will ja schließlich nix verpassen. Und siehe da: wir sind 30 Minuten verspätet....... Na ja, das ist ja nix neues – solange ich heut noch ankomme... :?

Ich rufe erst mal Achim an (er wird mich in Chicago abholen) und gebe Bescheid, daß ich später komme. Endlich können wir dann doch einsteigen. Schnell den Platz eingenommen und Füße ausstrecken. Die Stewardess fragt, ob ich was zum trinken will bis alle eingestiegen sind. Ich nehme erstmal mit  Wasser vorlieb. Nach dem Abheben lass ich mir aber dann einen Rotwein geben. Zum Essen gibt’s leider nur Nüsse – nun gut der Flug dauert ja nur 40 Minuten – dann bestell ich halt noch einen Rotwein. Die Landung in Chicago verläuft problemlos. Leider sieht man nicht viel – ist aber auch mitten in der Nacht.
 
Nach dem Aussteigen ruf ich erst mal Achim an, um einen Treffpunkt auszumachen. Er steht schon draußen vor dem Terminal. Auf das Gepäck muss ich nicht warten – hab ja nix eingecheckt. Und meine Tasche mit den meisten Klamotten hat Achim eh schon im Auto. Das habe ich clevererweise schon in Cincinnati bei Susi (Achims Frau) gelassen als ich vor 2 Wochen dort unten war, so daß er es mitbringen konnte. Jetzt fahren wir nach Arlington Hights ins vorgebuchte Hotel.

Nun ist es fast Mitternacht und ich habe Hunger. Ist aber gar nicht so einfach in Arlington Hights an einem Donnerstag eine Kneipe zu finden, die um die Zeit 1. noch offen ist und 2. was zum Essen anbietet. Nach 3 erfolglosen Versuchen finden wir dann doch noch eine Sportsbar, die noch offen hat und bestellen erst mal ne Pizza und trinken 2 Bier - jetzt kann der Urlaub beginnen. Um halb 2 nachts fallen wir todmüde ins Bett. 8)

Hotel:

Winham INN
Arlington Hights,IL
Preis $110 (für 2 Personen im Doppelzimmer)
Sehr gut.
"The best indicator of future behavior is prior behavior...."




*Anette

  • Platin Member
  • Registriert: 24.03.2003
  • 2.657
Re: Sturgis Black Hills Rally 2006
« Antwort #9 am: 19.02.2008, 17:54 Uhr »
Na endlich geht es mit dem langversprochenen Reisebericht los. Ich freue mich drauf.

Anette

*Redwingfan

  • Gold Member
  • Registriert: 04.01.2006
    Ort: Bei Stuttgart oder Detroit,MI
  • 893
Re: Sturgis Black Hills Rally 2006
« Antwort #10 am: 20.02.2008, 04:29 Uhr »
Freitag 4.8.

Nach all zu kurzer Nacht klingelt um 8 der Wecker, aber wir wollen ja nicht zu spät bei Eaglerider sein und auch noch kurz frühstücken. Also nehme ich erst mal zur Stärkung einen Bagle mit Creamcheese und einen Kaffee. Danach noch kurz in die USA Today geschaut: Die Wettervorhersage für die ganze Woche sieht nicht so gut aus. Immer Regen in der Gegend um Rapid City. Nun gut, da können wir jetzt auch nix dran ändern. Also zurück ins Zimmer und das letzte mal in den nächsten 10 Tagen auf ne richtige Toilette.... :? .

Auschecken, Anhänger an Achims Van anhängen und los zu Eaglerider. Hier wollen wir meine schon von Deutschland aus gemietete Electra Glide abholen. Achims Harley (Baujahr ´58) ist bereits im Anhänger. Nach ca. 30 Minuten Fahrt sind wir um 9:40 da, Eaglerider mach aber erst um 10:00 auf. Nun gut, sitzen wir halt noch eine Weile rum. Um 10 geht’s dann endlich los.

Die üblichen Formalitäten erledigen. Zum Glück kennen mich die Jungs schon und so ist die Einweisung ins Motorrad: „Da ist der Schlüssel, viel Spaß“!  8)
Achim noch kurz als 2. Fahrer eingetragen und es kann los gehen. Oder so. Ich hatte doch gerade eine CD ins Laufwerk geschoben, oder nicht? Auf jeden Fall spielt meine selber gebrannte MP3-CD nicht. Ich hatte doch extra auf der HarleyDavidson-Homepage geschaut, und 06er Modelle spielen MP3! Aber dieses Model hat das wohl noch nicht mitbekommen. Also gut, MP3-CD wieder raus und normale CD rein. Oder so, dachte ich... Die CD kommt nicht mehr raus!!!! :oops:.
Also Seitenständer wieder runter und zurück ins Office. Dave bekommt sie auch nicht raus – also bin ich doch nicht so dämlich.  :roll:

Er nimmt das Bike wieder mit und lässt einen Mechaniker schauen. 10 Minuten später ist er wieder zurück. Jetzt geht’s wieder!!?? Nun gut, aber die MP3-CD gefällt ihm immer noch nicht. Also wir wollen nun echt los und daher entscheide ich mich halt gegen MP3 und für ne normale CD. Das funktioniert, auch wenn’s ewig dauert. Nun fahren wir gegen 11 endlich los. Achim mit dem Van voraus und ich hinterher. Route hatten wir vorher abgesprochen, da es Freitag ist wollen wir so schnell wie möglich von der Stadt weg. Also rauf auf den I290 W – und dann auf den I 88 W und dann in Iowa auf den I 80W.

Nach ca. 2 Stunden haben wir schon 140 Meilen hinter uns und langsam wird’s langweilig. Und einen Sonnenbrand bekomm ich auch langsam. Mist, Sonnencreme ist im Auto... :roll: Es wird wohl Zeit, das Moped einzuladen. Mal kurz Achim überholt und angezeigt, daß ich halten will. An der nächsten Tanke fahren wir raus, tanken und laden das Bike in den Hänger was nach einer guten halben Stunde erledigt ist. Nun holen wir uns noch kurz was zu essen & trinken und besprechen kurz wies weitergehen soll. Wir haben im Vorfeld besprochen, das wir uns irgendwo ein Hotel nehmen wollen. Es zieht uns aber sehr in Richtung Sturgis. Und so entscheiden wir uns fürs durchfahren. Das heißt alle 2 Stunden halten, tanken und Fahrer wechseln. Dies hat den Vorteil das wir sehr früh am Samstag morgen in Sturgis sind und hoffen das sich die Schlange am Eingang des Campingplatzes in Grenzen hält.

Einmal wird auch länger gehalten – für Abendessen bei Mc Donalds. Langsam werden auch die Autos mit Hängern und die Motorräder mehr. Als es dunkel wird, sind wir schon vom I80 auf den I29 Nord (Omaha - Sioux Falls) abgebogen wo wir einen netten Sonnenuntergang erleben.


Als wir uns Sioux Falls nähern erinnert mich Achim das unsere Telefone in South Dakota nicht funktionieren. Also haben wir noch mal schnell alle wichtigen Telefonate erledigt. Besonders wichtig ist, Kontakt mit Sam aufzunehmen.(Achim hat Sam letztes Jahr dort kennen gelernt.) Sam ist schon seit Donnerstag dort und versucht seitdem, Platz für 10 Zelte frei zu halten. Er erklärt Achim das er ziemlich genau dort ist, wo sie letztes Jahr auch gezeltet haben und er würde uns noch ne Lampe anlassen so das wir sein Zelt sehen können.


Jetzt kommen wir langsam ins Niemandsland. Die Lichter von Sioux Falls verschwinden und wir haben immer noch 380 Meilen vor uns....Heißt noch mal mindestens 5 Stunden. Die Strecke zieht sich endlos. Und auch die Strasse wird immer schlechter. Der Hänger schaukelt hinter uns langsam bedenklich. Ich entscheide mich jetzt langsamer zu fahren. Also runter auf 55 Meilen. Hier ist echt absolut tote Hose. Nur ab und an sehen wir Autos mit Hänger – wo die wohl hinwollen??? Ab Rapid City (30 Meilen Östlich von Sturgis) ist plötzlich der Interstate zwischen den Fahrspuren mit Warnbacken abgetrennt. Beleuchtete Schilder machen darauf aufmerksam, dass man den linken Fahrstreifen verwenden soll, wenn man auf der Durchfahrt ist, da in den nächsten 50 Meilen mit viel Verkehr zu rechnen ist!!! :shock:

Um 1:30 sind wir dann endlich in Sturgis. In Downtown Sturgis sind die Aufbauarbeiten noch in vollem Gange, um 1:30 nachts! Wie erwartet ist am Check-in am Campingplatz nicht viel los und wir können zügig unsere Armbändel abholen. So jetzt sind wir auf den Campingplatz und müssen im Stockdunkeln Sam suchen – war vielleicht doch nicht die beste Idee mitten in der Nacht auf einem 243 Ha großen Campingplatz ein Zelt zu suchen..... Aber Achim erinnert sich noch ziemlich gut. Ah, dort ist ne Lampe an. Mal anhalten und sehn ob es Sams Lampe ist. Zum Glück sind alle hier recht freundlich. Aber wir sind richtig. Sam ist nirgends zu sehn, er schläft wohl schon.
 
Das Zelt stellen wir jetzt bestimmt nicht mehr auf. Also entschließen wir uns, im Hänger zu schlafen. Dazu müssen wir erst noch die Motorräder ausladen. Zum Glück hat Achim im Hänger ein Licht installiert, sonst hätten wir hier in der Dunkelheit ein Problem alle Spanngurte loszubekommen.
Beim Ausparken haben wir jetzt Sam doch noch aufgeweckt und er brummelt, wir sollen gefälligst nicht soviel Lärm machen!!! Jetzt noch kurz die Liegen aufgestellt und Schlafsäcke ausgerollt. Fertig. Nun ist auch schon 2:30 morgens und wir trinken noch kurz ein Bier und hauen uns dann aufs Ohr. 3 Uhr ist auch ne Zeit.
"The best indicator of future behavior is prior behavior...."




*Redwingfan

  • Gold Member
  • Registriert: 04.01.2006
    Ort: Bei Stuttgart oder Detroit,MI
  • 893
Re: Sturgis Black Hills Rally 2006
« Antwort #11 am: 21.02.2008, 06:07 Uhr »
Samstag 5.8.


Um 7 wirft einer direkt neben uns sein Motorrad an. :roll: Jetzt bin ich hellwach... Achim pennt noch. Ich steh auf und schau mich mal etwas um. Sieht so aus, als wenn das Motorrad, das mich geweckt hat, Sams war. Das Wetter ist nicht schlecht. Etwas windig aber warm. Und kaum Wolken. Heute wollen wir nach Downtown Sturgis da jetzt noch nicht so viel los ist. Und wir wollen uns ja nicht schon am ersten Tag den totalen Stress geben. Achim ist jetzt auch auf. Als erstes kochen wir erst mal Kaffee. Haben gerade den ersten Kaffee fertig als Sam angefahren kommt. Er hat auf uns gewartet ist aber dann doch los zum Frühstücken.


Sam erzählt uns das heute noch 10 Jungs aus Montana und Californien kommen. Achim kennt 2 von ihnen schon vom letzten Jahr. Lori und ihr Sohn Ben sind auch auf dem Weg von Seattle, und sollten gegen Abend eintreffen. Wir entschließen uns bis zum Eintreffen der anderen mal den kurzen Abstecher nach Sturgis zu machen. Also los geht’s. Und kaum sind wir von Campingplatz runter stehen wir schon im Stau.... Und da soll jetzt noch nicht viel los sein? Wie wird’s dann erst am Montag???? :(

Wir fahren nach Downtown Sturgis und suchen uns einen Parkplatz. Sam will ein paar T-Shirts kaufen und auch ich will mich etwas umschauen. Wir gehen von Laden zu Laden und decken uns erst mal mit Souvenirs ein. Am Ende der Mainstreet ist die größte Bar in Downtown Sturgis: One Eyed Jacks Saloon. (Nur zur Vorstellungserleichterung: diese Bar nimmt einen kompletten Cityblock ein auf 3 Stockwerken!!!!!!) :shock:. Hier ist die Hölle los.


Wir laufen aber nur durch. Gegenüber ist der Loud American Grill. Dort wollen wir was essen. Also setzten wir uns dort an die Bar und essen mal typisch amerikanisch einen Burger. Ist schon interessant, wo die ganzen Leute so herkommen. Unsere Barkeeperin kommt aus Alaska!! Sie kommt jedes Jahr für 15 Tage nach Sturgis um hier zu arbeiten. Es sind auch sehr viele aus Florida hier. Es gibt halt nicht so viele Leute in der Gegend um alle diese zusätzlichen Jobs zu machen. Alleine One Eyed Jacks hat 170 Bedienungen angestellt. Und er hat ja auch nur 15 Tage im Jahr auf. So wie die meisten der Bars hier.

Wir sitzen im 2. Stock und können von hier die Mainstreet beobachten. Ist schon irre, wie viele Motorräder jetzt schon unterwegs sind. Und das sollen noch mehr werden!!??



Es ist schon später nachmittag und wir entschließen uns, zum Campingplatz zurückzukehren. Wir wollen ja die Ankunft der anderen nicht verpassen. Die Jungs aus LA sind schon da. Wir gehen nun ans gemeinsame Zeltaufbauen. Sam hat uns ne nette Stelle ausgesucht. Sie ist von hohen Bäumen umgeben – so scheint die Sonne so gut wie nie aufs Zelt. Lori hat angerufen und über Probleme mit ihrer Lichtmaschine erzählt und kommt etwas später. Also ist jetzt erstmal relaxen angesagt. Die 14 Stunden Autofahrt steckt uns doch noch in den Knochen. Sam hat sogar einen Humidifier dabei für Zigarren – und bietet mir gleich eine an 8).

Cool erst mal zurücklehnen und ne Zigarre genießen. Könnte nicht besser werden – Zigarre, Liegestuhl, tolles Wetter und ein Bier (auch wenns Amerikanisches ist).


Lori hat es schlussendlich auch noch geschafft. Und was sehe ich da???? Ist das ne Honda CBR hinten auf ihrem Pickup???????????  Und tatsächlich, Ben hat doch wirklich ne Honda Rennmaschine nach Sturgis gebracht. :nixwieweg:


Das kann ja lustig werden. Die Nachbarn schauen auch schon komisch....... Nun denn sie werden es überleben.
Loris Zelt ist schnell aufgebaut. Nun ist es an der Zeit um noch gemütlich zusammen zusitzen, zu quatschen und ein paar Bier zu trinken. Zu vernünftiger Stunde geht es ins Bett. Bin doch noch ziemlich müde........ 
"The best indicator of future behavior is prior behavior...."




*Doreen & Andreas

  • Diamond Member
  • Registriert: 21.04.2004
    Ort: Leipzig
  • 6.557
Re: Sturgis Black Hills Rally 2006
« Antwort #12 am: 21.02.2008, 10:41 Uhr »
Lori hat es schlussendlich auch noch geschafft. Und was sehe ich da???? Ist das ne Honda CBR hinten auf ihrem Pickup???????????  Und tatsächlich, Ben hat doch wirklich ne Honda Rennmaschine nach Sturgis gebracht. :nixwieweg:
:lachroll: :lachroll: :lachroll:
Die ist aber nicht gehängt oder geteert & gefedert worden, oder :?: :?: :?:
Viele Grüße,
Andreas
------------------------------
http://www.neef-online.de

*NickMUC

  • Gold Member
  • Registriert: 24.10.2006
    Ort: München
  • 1.470
Re: Sturgis Black Hills Rally 2006
« Antwort #13 am: 21.02.2008, 11:57 Uhr »
Lori hat es schlussendlich auch noch geschafft. Und was sehe ich da???? Ist das ne Honda CBR hinten auf ihrem Pickup???????????  Und tatsächlich, Ben hat doch wirklich ne Honda Rennmaschine nach Sturgis gebracht. :nixwieweg:
:lachroll: :lachroll: :lachroll:
Die ist aber nicht gehängt oder geteert & gefedert worden, oder :?: :?: :?:

Fragt sich, ob man nicht eigentlich auch geteert und gefedert wird, wenn man mit seinem Bike im Anhänger anreist... naja, heute wohl nicht mehr. Das war irgendwie früher mal ganz anders (but that was in the good old days, when sex was safe and motorcycles were dangerous).
Grüße,
Nick
_________________________________________

"Photography is not about the thing photographed. It is about how that thing looks photographed"
(Garry Winogrand)

http://fotogalerie-im-blauen-haus.de

*Redwingfan

  • Gold Member
  • Registriert: 04.01.2006
    Ort: Bei Stuttgart oder Detroit,MI
  • 893
Re: Sturgis Black Hills Rally 2006
« Antwort #14 am: 21.02.2008, 13:51 Uhr »
@Doreen&Andreas:

Nee, ist er nicht. Die Nachbarn ham schon am anfang etwas komisch geschaut aber das wars dann auch. Auch so beim fahren (oder im Stau stehn) gabs Blicke aber keine Komentare.

@Nickmuc:

Stimmt schon. Aber die meisten kommen nicht mit dem eigenen Motorrad angereist. Bei uns kam Sam von Kalifornien angefahren. Er hatte sein ganzes Gepäck vorher mit der Post an den Campingplatz geschickt. Die haben ne eigene Postadresse und lagern das Zeugs bis Du es abholen kommst. :shock:
Das haben die Jungs aus LA auch so gemacht.

Ich bin ja die ersten 2 Stunden auch selber gefahren, aber alleine ists halt doch net soviel Fun. Und Achim wollte seinen 50 Jahre alten Motor nicht mit 2000 Meilen alleine für an und abreise quälen. Bzw. Hatte keine Lust auf dem Campingplatz den Zylinderkopf zu überholen...... :?

Gruss

Stephan
"The best indicator of future behavior is prior behavior...."




 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.133 Sekunden mit 43 Abfragen.