Einreise in USA, Rückflug von Kanada --> problematisch?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Mr.Scarface

  • Lounge-Member
  • Registriert: 03.04.2010
  • 119
Ich hab mal ne Frage zu den Einreiseformalitäten:
Ich werde ein Work and Travel in Kanada machen, möchte jedoch gerne auf dem Weg nach Canada, wo ich mein W&T in Toronto starten möchte, ein bisschen Urlaub in den Staaten machen.
Ich dachte daran nach New York zu fliegen und nach ein paar Tagen New York dann mit einem Mietwagen über Philly, Pittsburgh, Columbus bis nach Chicago zu fahren.
Währenddessen schön die Gegend erkunden.
Danach wollte ich von Chicago nach Toronto fliegen und mein W&T antreten.
Den Rückflug plane ich von Vancouver aus nach 1 Jahr anzutreten, das Ticket hätte ich bei der Einreise in die USA schon gebucht.

Jetzt ist es ja so dass ich bei der Einreise ein 90-tägiges Touristenvisum bekomme.
Die Ausreise nach Kanada zählt ja nicht als richtige Ausreise, also würden die 90 Tage mit meiner Ausreise nach Kanada weiterlaufen.
Das ist auch okay, ist kein Problem, ich habe ja jedes Kalenderjahr insgesamt 180 Tage, solange die 90 Tage noch net abgelaufen sind, kann ich die ja spontan weiternutzen, nach dem Ablauf ja irgendwann nochmal 90 Tage beantragen.

Worüber ich mir mehr gedanken mache ist die Einreise, ob es ein Problem bei der Immigration in New York geben könnte, wenn der Beamte dann sieht, ok, der reist hier ein, fliegt nach 3 Wochen weiter nach Kanada und fliegt dann in einem Jahr von Kanada aus wieder nach Deutschland zurück.
Kann mir hier jemand meine Befürchtungen nehmen?
Ich habe Unterlagen dass mir das Visum genehmigt wurde und habe ja auch ein Ticket für den Weiterflug nach Toronto und den Rückflug von Kanada aus im Gepäck, auf der anderen Seite muss das ja auch nichts heissen, der Beamte könnte ja trotzdem auf die Idee kommen dass ich den Flug nach Toronto nicht antreten werde.

*winki

  • http://www.winki-web.com/
  • Platin Member
  • Registriert: 05.09.2004
    Ort: Munich, Germany
  • 2.321
  • WOMO
Re: Einreise in USA, Rückflug von Kanada --> problematisch?
« Antwort #1 am: 24.04.2013, 02:00 Uhr »
Spielt keine Rolle, bei der Ausreise aus den USA (bei Dir per Flug), werden Dit FL's der Flugesellschaften den Behörden übermittelt, da es ja mit ESTA nicht's mehr außer der Zollerklärung auszufüllen gibt.

Die Daten der FL's  bei der Ausreise werden den US Behörden mitgeteil, das genügt.
 
Für Kanada hast Du ja ein Visum als Student, das wird auch der US Immigrationofficer anerkennen. Musst Du aber auf alle Fälle nachweisen….

Bei Ausreise aus Kanada innerhalb der 90 Tage, muss man gar nichts machen, das erledigen dann die Kanadischen Behörden, der USA eine Mitteilung zu machen.

*Marvin88288

  • Silver Member
  • Registriert: 15.08.2011
    Alter: 54
    Ort: Tor zum Sauerland
  • 460
Re: Einreise in USA, Rückflug von Kanada --> problematisch?
« Antwort #2 am: 24.04.2013, 06:28 Uhr »
Hallo!

So ganz kommt dein Plan aber nicht hin.
Wenn du erst noch in den USA bleiben willst, wirst du kein Ticket für den Rückflug CA-D für über ein JAhr später dabei haben.
Die Tickets werden meist nur für 360 Tage ausgestellt.
Du kannst natürlich ein Ticket dabei haben, das umbuchfähig ist und dann auf genau 1 Jahr in CA umbuchen kannst.
Ggf gibt dir der kanadische Officer ja auch noch ein paar Tage mehr.

Problematisch ist es nur, wenn du später, also nach mehr als 90 Tagen, nochmal in die USA willst.
Darüber hat bisher keine Angaben gemacht.
Mit einem Work Permit für Kanada geht es problemlos öfter über die Grenze, da man als wohnhaft in CA gilt.
Nun ist die Frage, ob das für ein W&T auch gilt.

Wenn du aber nicht mehr rüber willst, ist das kein Problem.

Gruß Torsten

*Mr.Scarface

  • Lounge-Member
  • Registriert: 03.04.2010
  • 119
Re: Einreise in USA, Rückflug von Kanada --> problematisch?
« Antwort #3 am: 24.04.2013, 10:42 Uhr »
Spielt keine Rolle, bei der Ausreise aus den USA (bei Dir per Flug), werden Dit FL's der Flugesellschaften den Behörden übermittelt, da es ja mit ESTA nicht's mehr außer der Zollerklärung auszufüllen gibt.

Die Daten der FL's  bei der Ausreise werden den US Behörden mitgeteil, das genügt.
 
Für Kanada hast Du ja ein Visum als Student, das wird auch der US Immigrationofficer anerkennen. Musst Du aber auf alle Fälle nachweisen….

Bei Ausreise aus Kanada innerhalb der 90 Tage, muss man gar nichts machen, das erledigen dann die Kanadischen Behörden, der USA eine Mitteilung zu machen.

Alles klar, ich habe allerdings bisher lediglich den POE, also die Bestätigung dass mein Antrag des Working Holiday Visums approved wurde. Das Visum selber bekomme ich erst bei der Einreise nach Kanada, sollte aber wohl kein Unterschied machen.




Hallo!

So ganz kommt dein Plan aber nicht hin.
Wenn du erst noch in den USA bleiben willst, wirst du kein Ticket für den Rückflug CA-D für über ein JAhr später dabei haben.
Die Tickets werden meist nur für 360 Tage ausgestellt.
Du kannst natürlich ein Ticket dabei haben, das umbuchfähig ist und dann auf genau 1 Jahr in CA umbuchen kannst.
Ggf gibt dir der kanadische Officer ja auch noch ein paar Tage mehr.

Problematisch ist es nur, wenn du später, also nach mehr als 90 Tagen, nochmal in die USA willst.
Darüber hat bisher keine Angaben gemacht.
Mit einem Work Permit für Kanada geht es problemlos öfter über die Grenze, da man als wohnhaft in CA gilt.
Nun ist die Frage, ob das für ein W&T auch gilt.

Wenn du aber nicht mehr rüber willst, ist das kein Problem.

Gruß Torsten

Ja das mit dem Flug stimmt, ich will Ende Juli gehen und das maximale Rückflugdatum was ich heute auswählen kann ist April.
Hab grad noch nen paar Anfragen bzgl. einem Jahresticket, d.h. 1mal kostenlose Umbuchung inbegriffen laufen, ansonsten muss ich halt in den Sauren Apfel beissen und den Rückflug gegen Gebühr dann später irgendwann umbuchen

Was das rübergehen angeht, hatte ich es bisher so geplant dass ich im Juli vor dem W&T eben diesen Trip machen und dann mein W&T starte. Was ich mir auf jedenfall vorstellen kann, ist dann in 2014 wenn ich an der Pazifikküste bin, mal Seattle und auch Alaska zu besuchen.
Habe diesen Eintrag auf dem Work and Travel Forum bisher als Referenz genommen, dass das auch so klappen müsste:
Zitat
2. Visa Waiver Program
Mit dem VWP kann man maximal 90 Tage am Stück in den USA verbringen. Ob man auch wirklich die ganzen 90 Tage kriegt, hängt von dem Officer und eurer persönlichen Situation ab. Er kann also auch weniger Tage vergeben, falls ihm irgendetwas nicht gefällt.
Insgesamt kann man 180 Tage im Jahr mit dem VWP in den USA verbringen. Dies entspricht 2x VWP mit jeweils 90 Tagen oder zb. 4x VWP mit jeweils 45 Tagen.
[...]
4. Ausreise
Die 90 Tage laufen solange bis ihr wieder aus den USA ausreist. Allerdings gilt eine Ausreise nach Kanada oder Mexiko nicht als Ausreise. Das bedeutet, bei einer Ausreise nach Kanada laufen die 90 Tage einfach weiter.
Beispiel:
Einreise in die USA am 1. August, man erhält 90 Tage, muss also bis zum 30. Oktober wieder ausreisen. Nach zwei Wochen USA folgt eine Ausreise nach Kanada. Wenn man nun vor dem 30. Oktober wieder in die USA einreist, kriegt man nicht noch einmal 90 Tage, da ja die alten noch laufen. Das heißt bei einer Einreise am 15. Oktober hätte man noch 15 Tage.

Würde allerdings die Ausreise nicht nach Kanada oder Mexiko erfolgen, so würden die 90 Tage nach den zwei Wochen "stoppen" und man hätte noch 166 Tage, die man in dem Jahr noch in den USA verbringen kann.

Das heißt, da auch ein wenig planen. Vor allem darauf achten, dass es keine Möglichkeit gibt die 90 Tage zu stoppen.
Angenommen ihr kommt im Januar in Vancouver an und geht fürn Wochendtrip nach Seattle. Wollt ihr aber Mitte März eine 4 wöche Tour durch den Westen der USA machen, steht ihr vor dem Problem, dass ihr eignetlich ende März das Land verlassen müsst. Auch wenn ihr theoretisch nach einem Tag Aufenthalt in Kanada wieder zurück in die USA könnt für weitere 90 Tage, ist es halt trotzdem blöd wenn ihr nicht grad in der Nähe der Grenze seid ;)

Das würde ja bedeuten, wenn ich z.B. am 25. Juli in die USA einreise, bekomme ich 90 Tage, welche bis ungefähr dem 24.Oktober laufen.
Reise ich jetzt am 10. August nach Kanada aus, laufen die Tage weiter und ich kann bis zum 24. Oktober ggfs. nochmals einreisen ohne dass ich erneut was beantragen muss.
Ab dem 25.Oktober sind die 90 Tage rum, das Touristen Visum in den USA ist abgelaufen.
Will ich jetzt z.B. am 5. Januar nochmals in die USA, muss ich am Zoll wieder ein Touristen Visum beantragen, welches mir für 90 Tage ausgestellt wird und bis am 4. April gilt. In dieser Zeit kann ich wiederum so oft ein- und wieder ausreisen wie ich lustig bin.
Will ich dann nochmals am 15. Mai in die USA, beantrage ich wieder ein Touristenvisum, bekomme erneut 90 Tage bis zum 14.August.
Nach dem 14. August darf ich mich nicht mehr in den USA aufhalten und bekomme auch für den Rest des Jahres kein Touristenvisum mehr, da ich 2x 90 Tage bereits in diesem Kalenderjahr 2014 bekommen habe.



Wenn ich die Ausgangsfrage grad mal ein wenig erweitern darf:
Da Gabelflüge nach USA und Zurück von Kanada relativ teuer sind, kam mir die Idee, wie sieht die gleiche Situation mit einem Hin und Rückflug von den USA aus?
Ich buche z.B. Hin und Zurück NYC und einen Weiterflug von Chicago nach Toronto.
Wenn die Fluggesellschaft der Behörde mitteilt, dass ich den Flug von Chicago genommen habe und nach Kanada ausgereist bin, sollte diese Kombi dann doch auch kein Problem sein.
Würde sich ja dann eher anbieten, da günstiger und ich dann auch noch nach Ablauf des W&T Visums nochmal in den USA ein wenig Urlaub machen könnte, bevor ich den Heimflug antrete.
Oder denkt der Officer dann erst recht, dass ich gar nie nach Kanada will, wenn der Rückflug von den USA aus ist?

*geesy

  • Silver Member
  • Registriert: 19.02.2007
    Alter: 2020
    Ort: München
  • 454
Re: Einreise in USA, Rückflug von Kanada --> problematisch?
« Antwort #4 am: 24.04.2013, 12:40 Uhr »
Da du dein Work and Travel Visum erst bei der zweiten Einreise nach Toronto (so versteh ich das) antreten willst, funktioniert das Ganze nicht. Da du dann noch keinen Status in Kanada hast, hast du dann die 90 Tage und musst nach dieser Zeit ausreisen (nicht Kanada/Mexiko).

Dein letter of approval reicht dazu nicht, da der immigration officer in Kanada dir dein Visum immer noch verweigern kann.

D. h. du solltest dein Work and Travel Visum schon bei der ersten Einreise nach Kanada abholen, dann kannst du für das eine Jahr auch "wie ein Kanadier" in die USA ein- und ausreisen.

*Mr.Scarface

  • Lounge-Member
  • Registriert: 03.04.2010
  • 119
Re: Einreise in USA, Rückflug von Kanada --> problematisch?
« Antwort #5 am: 24.04.2013, 13:04 Uhr »
Da du dein Work and Travel Visum erst bei der zweiten Einreise nach Toronto (so versteh ich das) antreten willst, funktioniert das Ganze nicht. Da du dann noch keinen Status in Kanada hast, hast du dann die 90 Tage und musst nach dieser Zeit ausreisen (nicht Kanada/Mexiko).

Dein letter of approval reicht dazu nicht, da der immigration officer in Kanada dir dein Visum immer noch verweigern kann.

D. h. du solltest dein Work and Travel Visum schon bei der ersten Einreise nach Kanada abholen, dann kannst du für das eine Jahr auch "wie ein Kanadier" in die USA ein- und ausreisen.

Genau so ist es gedacht, ich fliege von hier erst nach New York und dann von Chicago weiter nach Toronto, wo ich mein Visum abhole.

*geesy

  • Silver Member
  • Registriert: 19.02.2007
    Alter: 2020
    Ort: München
  • 454
Re: Einreise in USA, Rückflug von Kanada --> problematisch?
« Antwort #6 am: 24.04.2013, 13:37 Uhr »
Dann musst du nach 90 Tagen ausreisen, auch aus Kanada.
Flieg einfach nach Kanada, hol dein Visum ab und mach dann 'nen Trip in die USA. Dann kannst du während deinem Jahr ohne Probleme ein- und ausreisen.

*Mr.Scarface

  • Lounge-Member
  • Registriert: 03.04.2010
  • 119
Re: Einreise in USA, Rückflug von Kanada --> problematisch?
« Antwort #7 am: 24.04.2013, 14:01 Uhr »
Dann musst du nach 90 Tagen ausreisen, auch aus Kanada.
Flieg einfach nach Kanada, hol dein Visum ab und mach dann 'nen Trip in die USA. Dann kannst du während deinem Jahr ohne Probleme ein- und ausreisen.

Also gelte ich mit einem Working Holiday Visum quasi als Alien Resident in Kanada und brauche nur den I-94 Zettel bei der Einreise ausfüllen und kann diesen jederzeit verlängern?
Hast du dazu irgendwelche Quellenangaben, bin schon am suchen, die Mitarbeiterin der Kanadischen Botschaft konnte mir gar nichts dazu sagen, sie könne sich aber nicht vorstellen dass ich als Resident oder Alien Resident gelten würde.

*geesy

  • Silver Member
  • Registriert: 19.02.2007
    Alter: 2020
    Ort: München
  • 454
Re: Einreise in USA, Rückflug von Kanada --> problematisch?
« Antwort #8 am: 24.04.2013, 21:25 Uhr »
Du kannst dein Working Holiday Visum verlängern, wenn du einen Arbeitsplatz nachweisen kannst. Soweit ich weiß, geht das aber bloß um ein weiteres Jahr, bin mir aber jetzt nicht sicher.
Die Quellenangabe bin ich, war 2008/2009 mit dem W&T-Visum in Kanada. War während der Zeit in New York und an der Westküste, bei der ersten Wiedereinreise wurde mir vom kanadischen Immigration officer bestätigt, dass ich damit bei der US-Einreise quasi wie ein Kanadier behandelt werde.
Das I-94 Formular musst du (soweit ich weiß) nur ausfüllen, wenn du über Land in die USA einreist. Bei Einreise per Flugzeug sollte ESTA reichen.

Mit dem W&T-Visum bist du temporary resident.

*Mr.Scarface

  • Lounge-Member
  • Registriert: 03.04.2010
  • 119
Re: Einreise in USA, Rückflug von Kanada --> problematisch?
« Antwort #9 am: 24.04.2013, 23:33 Uhr »
Du kannst dein Working Holiday Visum verlängern, wenn du einen Arbeitsplatz nachweisen kannst. Soweit ich weiß, geht das aber bloß um ein weiteres Jahr, bin mir aber jetzt nicht sicher.
Die Quellenangabe bin ich, war 2008/2009 mit dem W&T-Visum in Kanada. War während der Zeit in New York und an der Westküste, bei der ersten Wiedereinreise wurde mir vom kanadischen Immigration officer bestätigt, dass ich damit bei der US-Einreise quasi wie ein Kanadier behandelt werde.
Das I-94 Formular musst du (soweit ich weiß) nur ausfüllen, wenn du über Land in die USA einreist. Bei Einreise per Flugzeug sollte ESTA reichen.

Mit dem W&T-Visum bist du temporary resident.

Alles klar, du hast mir wirklich sehr geholfen. Dann fliege ich erst nach Kanada und aktiviere da mein Working Holiday Visum, bleibe wohl erst mal in Toronto und geh dann mal über dem Landweg in die USA.

Wenn ich mir noch ne letzte Frage erlauben darf:
Wenn ich dann bei der Einreise in die USA wie ein Kanadier behandelt werde, prüfen die Ami-Officer ja auch nicht ob ich einen Rückflug habe, so wie bei einem Touristen, richtig?
Bin nämlich am Überlegen nach Kanada mit einem One-Way einzureisen, weil ich mir die Option offen halten möchte, nach dem W&T in Kanada noch ein bisschen Backpacking in Mittelamerika dranzuhängen und die Kanadier machen da ja nicht so ein Tam Tam...

*geesy

  • Silver Member
  • Registriert: 19.02.2007
    Alter: 2020
    Ort: München
  • 454
Re: Einreise in USA, Rückflug von Kanada --> problematisch?
« Antwort #10 am: 25.04.2013, 00:09 Uhr »
Für die USA brauchst du einen Nachweis, dass du wieder nach Kanada zurückreist (oder woanders hin..). Zumindest wurde ich aufgefordert das Rückfahrticket herzuzeigen.

Für das Work & Travel Visum brauchst du ebenfalls den Nachweis über einen Rückflug nach Deutschland. Bei der Immigration nach Kanada wollte der officer auch sehen, dass ich einen Rückflug gebucht habe. Kann sein, dass sich niemand dafür interessiert, aber riskieren würde ich's nicht. Im schlimmsten Fall verweigert er dir dein Visum und du wirst so schnell kein's mehr bekommen.

*travelbibi

  • Newbie
  • Registriert: 03.05.2013
  • 5
Re: Einreise in USA, Rückflug von Kanada --> problematisch?
« Antwort #11 am: 22.05.2013, 00:16 Uhr »
Für das Work & Travel Visum brauchst du ebenfalls den Nachweis über einen Rückflug nach Deutschland.

Kriterien von der Seite der Botschaft: "be in possession of a departure ticket leaving Canada at the end of your authorized period of stay or sufficient financial resources to purchase such a ticket"

Also man braucht kein Rückflugticket.

Ich stehe auch gerade vor dem Problem, wie ich alles organisiere. icch wollte eigentlich erste in die USA (Alaska) bevor ich mit meinem WH beginne. Da die mich aber nicht ohne Rückflugticket reinlassen, werde ich nun erstmal nach Vancouver fliegen. Von dort möchte ich mit ESTA nach Anchorage fliegen. Schöner wäre, wenn mein WHV erst bei wiedereinreise gilt.
So ich ich das verstehe, kann ich aber mit einem Touristenvisum nicht ohne Rückflugticket nach kanada und dann in die USA. Sehe ich das richtig?
Bleibt wohl dann nur WHV in Vancouver bekommen und dann in die USA zum Urlaub machen, oder?

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.119 Sekunden mit 28 Abfragen.