usa-reise.de Forum

Autor Thema: MPC (Mobile Passport Control) für ESTA-Reisende verfügbar  (Gelesen 1297 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jack Black

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 3.044
Antw: MPC (Mobile Passport Control) für ESTA-Reisende verfügbar
« Antwort #15 am: 29.02.2024, 15:21 Uhr »
Wie gesagt, meines Wissens bedeutet "Returning ESTA"

Das steht nur nicht "Returning ESTA", sondern "returning Visa Waiver Program travelers with approved ESTA" - das "returning" bezieht sich auf den Traveler und das "approved" auf das ESTA.

Und dass das ESTA erst vor Ort überprüft wird, habe ich noch nie gehört.

Das ESTA "an sich" wird nicht geprüft - aber es wird geprüft, ob es zu diesem Pass, den Du bei der Einreise vorlegst, ein gültiges ESTA gibt. Und das kann man doch erst "vor Ort" prüfen, in dem Moment, wo Du den Pass hinlegst. Und wenn Du ein "fehlerhaftes" ESTA ausgestellt hast (mit meiner Passnummer beispielsweise), dann hast Du zwar einen Ausdruck mit "Authorization Approved" in der Hand, aber der nutzt nichts, denn Dein Pass hat eine andere Nummer. Es muss und kann doch erst vor Ort geprüft werden, ob Pass und ESTA übereinstimmen.
Bornholm: '88, '91, '94, '96, '03, '10, '20
Korsika: '83, '84, '85, '87, '89, '90, '91, '92, '93, '95, '97
USA: '96, '97, '99, '02, '05, '06, '07, '08, '09, '10, '11 (2x), '12, '13, '14, '15, '17, '18 , '19
Kanada: '08

Tinerfeño

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 6.431
Antw: MPC (Mobile Passport Control) für ESTA-Reisende verfügbar
« Antwort #16 am: 29.02.2024, 15:30 Uhr »
Zitat
Das steht nur nicht "Returning ESTA", sondern "returning Visa Waiver Program travelers with approved ESTA" - das "returning" bezieht sich auf den Traveler und das "approved" auf das ESTA.

Das ist doch ein und dasselbe. Man ist seit 2008 schon mindestens einmal über ESTA eingereist und kann dann mit einem aktuellen "gültigen" ESTA diese App nutzen. Das "Approved" bezieht sich auf die Anzeige in dem Antrag, den ich oben angehängt habe.

Ich bezweifle auch, dass man mit falschen Angaben im Pass ein "Authorization Approved" bekommen kann. Und wie gesagt - sowas würde spätestens am Abflughafen auffliegen. Wozu gibt es denn da immer diese "Sonderbehandlung"?

Natürlich wird am Einreiseflughafen nochmal geschaut, ob Pass und ESTA übereinstimmen. Aber es wird dadurch kein ESTA, was vorher nicht benutzt wurde, irgendwie "aktiviert"... Es wird ein I-94 ausgestellt und das ist auch wieder was anderes.

Wenn ich jetzt aber völlig falsch liege, dann würde mich mal interessieren, woher du das o. g. Wissen hast.
USA: '06, '08, '09, '10, '13, '14, '15, '17, '18 , '19, '20, '21, '22
Kanada: '08, '10, '14, '16/'17, '19, '22
Australien: '16, '17

Jack Black

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 3.044
Antw: MPC (Mobile Passport Control) für ESTA-Reisende verfügbar
« Antwort #17 am: 29.02.2024, 15:51 Uhr »
Ich bezweifle auch, dass man mit falschen Angaben im Pass ein "Authorization Approved" bekommen kann.

Nicht falsche Angaben im Pass - falsche Angaben im ESTA. Man kann doch Mist im ESTA angeben.

Und wie gesagt - sowas würde spätestens am Abflughafen auffliegen.

In der Theorie: ja. In der Praxis habe ich NIE (ohne Ausnahme) ein ESTA am Abflughafen vorgelegt. Das Prozedere war immer das gleiche - am Schalter werde ich gefragt "Haben Sie ein ESTA" und Rainer antwortet "Ja". Und das war es. Ich habe auch schon mal gefragt, was denn diese Frage bringt, da hat mir der Typ geantwortet: "Geht schneller". Ja, geht schneller - bringt nur nichts. Und wir sind mit Sicherheit mittlerweile mindestens 10 Mal mit ESTA eingereist. Ich wäre IMMER mit ungültigem ESTA in die Maschine gekommen.

Und dass die Existenz eines gültigen ESTAs bei der Immigration abgefragt wird, das weiß ich aus eigener Erfahrung (das habe ich ja mitbekommen) und das weiß ich aus der schmerzlichen Erfahrung eines guten Freundes, der nämlich kein gültiges ESTA hatte und dann erst einmal austreten durfte.

Aber es wird dadurch kein ESTA, was vorher nicht benutzt wurde, irgendwie "aktiviert".

Das sehe ich auch so. Ich frage mich auch, was der "Returning Visitor" für einen Sinn haben soll? Deswegen frage ich ja auch, was ist denn überhaupt Sinn von MPC? Ich muss doch IN JEDEM FALL einen gültigen Pass vorlegen. Es kann nicht anders gehen. Und erst wenn ich den Pass vorlege, dann kann jemand nachschauen, ob es dazu ein ESTA gibt. Klar, kann man auf den Abflughafen abwälzen. Aber das ist kein großer Unterschied. Ich sehe immer noch nicht, wozu überhaupt von "Returning" gesprochen wird. Und das einzige, was mir einfällt, ist der Abgleich zwischen Pass und ESTA. Die haben ja auch unterschiedliche Laufzeiten und einen Pass kann man zudem auch noch "verlieren". Ein ESTA hat man amtlich, das ist gespeichert, es muss nur sichergestellt sein, dass es zu meinem aktuellen Pass gehört.
Bornholm: '88, '91, '94, '96, '03, '10, '20
Korsika: '83, '84, '85, '87, '89, '90, '91, '92, '93, '95, '97
USA: '96, '97, '99, '02, '05, '06, '07, '08, '09, '10, '11 (2x), '12, '13, '14, '15, '17, '18 , '19
Kanada: '08

Tinerfeño

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 6.431
Antw: MPC (Mobile Passport Control) für ESTA-Reisende verfügbar
« Antwort #18 am: 29.02.2024, 15:58 Uhr »

Nicht falsche Angaben im Pass - falsche Angaben im ESTA. Man kann doch Mist im ESTA angeben.


Ja, ich meine natürlich ESTA. Und da bin ich mir eben nicht sicher, ob man da wirklich "Mist" angeben kann. Die Nummer des Passes ist ja auch einem Namen zugeordnet. Ich schätze, dass man das in einer Datenbank abgleicht.

Zitat
In der Theorie: ja. In der Praxis habe ich NIE ein ESTA am Abflughafen vorgelegt. Das Prozedere war immer das gleiche - am Schalter werde ich gefragt "Haben Sie ein ESTA" und Rainer antwortet "Ja". Und das war es.

Man muss das ESTA ja auch nicht vorlegen, aber die Fluggesellschaften können in Ihrem System durch Einlesen des Passes sehen, ob man ESTA hat oder nicht. Wenn da keines vorliegt, wird man die Bordkarte in die USA nicht bekommen.

Zitat
Das sehe ich auch so. Ich frage mich auch, was der "Returning Visitor" für einen Sinn haben soll? Deswegen frage ich ja auch, was ist denn überhaupt Sinn von MPC? Ich muss doch IN JEDEM FALL einen gültigen Pass vorlegen.

Sie machen mittlerweile bei der Einreise (und Ausreise/Boarding!) extrem viel mit Kameras. Ich habe schon von Fällen gelesen, bei denen man den Pass nicht einmal mehr vorlegen musste und man nur in die Kamera schauen musste. Vielleicht geht es ja da einmal hin...
USA: '06, '08, '09, '10, '13, '14, '15, '17, '18 , '19, '20, '21, '22
Kanada: '08, '10, '14, '16/'17, '19, '22
Australien: '16, '17

Jack Black

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 3.044
Antw: MPC (Mobile Passport Control) für ESTA-Reisende verfügbar
« Antwort #19 am: 29.02.2024, 16:30 Uhr »
Ja, ich meine natürlich ESTA. Und da bin ich mir eben nicht sicher, ob man da wirklich "Mist" angeben kann. Die Nummer des Passes ist ja auch einem Namen zugeordnet. Ich schätze, dass man das in einer Datenbank abgleicht.

Selbst wenn (wobei ich bezweifle, dass Amerikaner Zugriff auf das deutsche Passamt haben) - wenn ich einfach den Pass von meinem nächsten Bruder nehme und die Daten reinhacke? Den einzigen Abgleich, den ich mir überhaupt vorstellen kann, wäre ggf. ein Quersummen-Check, ob die Passnummer überhaupt eine valide Nummer ist. Das würde voraussetzen, dass (beispielsweise) die letzte Stelle eine Kontrollziffer ist. Bei Kreditkarten ist das üblich, beim ADAC die Mitgliedsnummer u.v.m. - das ist ein einfacher Check, ob das eine valide Nummer ist. Das ist aber kein Datenbankcheck, der zu einer Passnummer einen Besitzer anzeigt. Ein Datenbankcheck steht mit 100%iger Sicherheit den Amerikanern nicht zur Verfügung, das ist vollkommen ausgeschlossen.

Man muss das ESTA ja auch nicht vorlegen, aber die Fluggesellschaften können in Ihrem System durch Einlesen des Passes sehen, ob man ESTA hat oder nicht.

Ja, stimmt haargenau. Genau das war meine Frage am Schalter, ob sie das können. Und genau da war die Antwort: "Ja, theoretisch können wir das - aber fragen geht schneller". Skurril, nicht wahr?! Ist aber so, wie es ist. Ich bin immer nur gefragt worden und habe immer nur tapfer mit "Ja" geantwortet. Ich wäre genauso ohne ESTA an Bord gekommen.

Ich habe schon von Fällen gelesen, bei denen man den Pass nicht einmal mehr vorlegen musste und man nur in die Kamera schauen musste. Vielleicht geht es ja da einmal hin...

Eine Einreise ohne gültigen Pass? Das bezweifle ich zutiefst. Bei der nächsten Bordercontrol landest Du im Knast... Da macht sich jemand einen Witz oder hat Phantasien. Vielleicht irgendwann mal in X Jahren, aber sicher nicht heute. Das Smartphone als Pass, mit biometrischer Erkennung und fälschungssicherer App, das kann ich mir auch vorstellen. Aber nicht ein effes Foto und auch nicht heute schon.
Bornholm: '88, '91, '94, '96, '03, '10, '20
Korsika: '83, '84, '85, '87, '89, '90, '91, '92, '93, '95, '97
USA: '96, '97, '99, '02, '05, '06, '07, '08, '09, '10, '11 (2x), '12, '13, '14, '15, '17, '18 , '19
Kanada: '08

Tinerfeño

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 6.431
Antw: MPC (Mobile Passport Control) für ESTA-Reisende verfügbar
« Antwort #20 am: 29.02.2024, 16:36 Uhr »
Nicht ohne Pass, aber ohne Vorlegen desselben... Wenn ich überlege, was sich da in den letzten Jahren bei der CBP getan hat... Du wurst es ja bald selbst sehen.
USA: '06, '08, '09, '10, '13, '14, '15, '17, '18 , '19, '20, '21, '22
Kanada: '08, '10, '14, '16/'17, '19, '22
Australien: '16, '17

Jack Black

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 3.044
Antw: MPC (Mobile Passport Control) für ESTA-Reisende verfügbar
« Antwort #21 am: 29.02.2024, 16:58 Uhr »
Nicht ohne Pass, aber ohne Vorlegen desselben...

Wir werden es sehen, glauben tu ich es nicht. Und dieses MPC scheint ja ein vorsichtiger Schritt in diese Richtung zu sein, aber vielleicht finden wir erst einmal genau heraus, was das denn jetzt bedeutet!? Mit Sicherheit wäre MPC vollkommen überflüssig, wenn ich sowieso ohne Vorlegen des Passes in die Staaten komme. Noch einfacher geht es ja gar nicht mehr.

Also schauen wir doch erst einmal genauer nach, was uns MPC denn verspricht. Das ist mir immer noch nicht klar.
Bornholm: '88, '91, '94, '96, '03, '10, '20
Korsika: '83, '84, '85, '87, '89, '90, '91, '92, '93, '95, '97
USA: '96, '97, '99, '02, '05, '06, '07, '08, '09, '10, '11 (2x), '12, '13, '14, '15, '17, '18 , '19
Kanada: '08

Tinerfeño

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 6.431
Antw: MPC (Mobile Passport Control) für ESTA-Reisende verfügbar
« Antwort #22 am: 01.03.2024, 09:00 Uhr »
Es ist ja sowieso irgendwie an jedem Port of Entry anders... Und auch je nach Officer. Man weiß daher ohnehin nie, was einen erwartet.
USA: '06, '08, '09, '10, '13, '14, '15, '17, '18 , '19, '20, '21, '22
Kanada: '08, '10, '14, '16/'17, '19, '22
Australien: '16, '17

Tinerfeño

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 6.431
Antw: MPC (Mobile Passport Control) für ESTA-Reisende verfügbar
« Antwort #23 am: 23.03.2024, 14:43 Uhr »
Bin gerade in Dublin mit MPC eingereist. Die ausgefüllten digitalen Formulare hatte ich vorher in der App gespeichert. Auf die Frage von der App, ob ich mich jetzt in DUB befinde, hab ich dies bejaht... Auf dem Rollfeld noch ein Foto von mir gemacht und ich hatte dann vier Stunden Zeit, zum Officer zu gehen. Ich konnte die MPC-Lane nutzen und eine recht lange Schlange überholen. Beim Officer musste ich nichts mehr von der App vorzeigen. Ausweis, Foto... Sonst aber keine Fragen mehr.
USA: '06, '08, '09, '10, '13, '14, '15, '17, '18 , '19, '20, '21, '22
Kanada: '08, '10, '14, '16/'17, '19, '22
Australien: '16, '17

Jack Black

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 3.044
Antw: MPC (Mobile Passport Control) für ESTA-Reisende verfügbar
« Antwort #24 am: 24.03.2024, 10:49 Uhr »
und ich hatte dann vier Stunden Zeit, zum Officer zu gehen.

Wie ist das gemeint? Hat die App Dir das angezeigt? Wahrscheinlich werden die Daten aus der MPC App nach dem eigenen Foto irgendwohin übertragen, so dass der Officer die abrufen kann. So macht es auch Sinn. Mit der Paßnummer kann er auch das ESTA abrufen. Dann probieren wir das in 2 Wochen in LAX auch aus - wenn es geht. Ich bekomme ja Accessible Support und werde im Rollstuhl durch die Immigration geschoben, für die Rollstuhlfahrer gibt es sowieso eine Fast Lane. Aber da ist auch manchmal einiges los. Vor allem indische Passagiere mißbrauchen diesen Service schamlos und lassen die ganze Familie mitkommen, nach der Immigration stehen sie dann auf und laufen weiter als wäre nichts gewesen....

Naja, mal schauen, vielleicht hilft es ja etwas.
Bornholm: '88, '91, '94, '96, '03, '10, '20
Korsika: '83, '84, '85, '87, '89, '90, '91, '92, '93, '95, '97
USA: '96, '97, '99, '02, '05, '06, '07, '08, '09, '10, '11 (2x), '12, '13, '14, '15, '17, '18 , '19
Kanada: '08

Tinerfeño

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 6.431
Antw: MPC (Mobile Passport Control) für ESTA-Reisende verfügbar
« Antwort #25 am: 24.03.2024, 11:21 Uhr »
Ja, wenn man alles bestätigt und sein Bild gemacht hat, wird in der App ein Counter angezeigt.
Mit Accessible Support wäre das aber vermutlich für doch eh doppelt gemoppelt... Zumindest in Dublin waren Betroffenen auch automatisch in der MPC-Line.
USA: '06, '08, '09, '10, '13, '14, '15, '17, '18 , '19, '20, '21, '22
Kanada: '08, '10, '14, '16/'17, '19, '22
Australien: '16, '17

Jack Black

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 3.044
Antw: MPC (Mobile Passport Control) für ESTA-Reisende verfügbar
« Antwort #26 am: 24.03.2024, 21:05 Uhr »
Zumindest in Dublin waren Betroffenen auch automatisch in der MPC-Line.

Das ist natürlich absolut vorstellbar. Wenn es sowieso dieselbe Lane ist, bringt mir MPC nichts mehr. Aber ich habe es vorbereitet und alles weitere warten wir ab.
Bornholm: '88, '91, '94, '96, '03, '10, '20
Korsika: '83, '84, '85, '87, '89, '90, '91, '92, '93, '95, '97
USA: '96, '97, '99, '02, '05, '06, '07, '08, '09, '10, '11 (2x), '12, '13, '14, '15, '17, '18 , '19
Kanada: '08