usa-reise.de Forum

Autor Thema: Mietwagen Rundreise Südwesten Oktober 2023  (Gelesen 121 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Rookies

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
Mietwagen Rundreise Südwesten Oktober 2023
« am: 24.11.2022, 16:26 Uhr »
Hallo zusammen,

nachdem unsere Yellowstone Reise in 2020 leider aus bekannten Gründen ausfallen musste, haben wir uns für die Herbstferien 2023 eine Südwesten Route ausgeguckt. Werden leider nur 2 Wochen, aber besser als nichts. :o

Wer: Sie (36), Er (43), 2 Kinder (8 und 6)
Wann: 30.09.23 bis 13.10.23
Flug bereits gebucht
Mietwagen und Unterkünfte noch offen

Folgende Route habe ich ins Auge gefasst:

Tag 1 Samstag, 30. September 2023 Las Vegas / Mietwagen übernehmen, Fahrt bis Kingman oder Übernachtung Las Vegas (Strip?)
Tag 2 Sonntag, 1. Oktober 2023 Tusayan oder Grand Canyon Village / Route 66, Grand Canyon NP
Tag 3 Montag, 2. Oktober 2023 Page / Grand Canyon NP
Tag 4 Dienstag, 3. Oktober 2023 Monument Valley / Antelope Canyon, Horseshoe Bend
Tag 5 Mittwoch, 4. Oktober 2023 Moab / Monument Valley, Goosenecks SP
Tag 6 Donnerstag, 5. Oktober 2023 Moab / Arches NP
Tag 7 Freitag, 6. Oktober 2023 Moab / Canyonlands NP, Dead Horse SP
Tag 8 Samstag, 7. Oktober 2023 Torrey / Goblin Valley SP, Capitol Reef NP
Tag 9 Sonntag, 8. Oktober 2023 Bryce / Scenic Byway 12, Bryce Canyon NP
Tag 10 Montag, 9. Oktober 2023 Bryce / Bryce Canyon NP
Tag 11 Dienstag, 10. Oktober 2023 La Verkin bzw. St. George / Zion NP
Tag 12 Mittwoch, 11. Oktober 2023 Las Vegas / Valley of Fire, Strip, Outlet
Tag 13 Donnerstag, 12. Oktober 2023 Las Vegas / Tagesausflug Death Valley NP
Tag 14 Freitag, 13. Oktober 2023 Las Vegas / Abreise Flug 16 Uhr ca.


Hatte erst nen Abstecher vom Monument Valley nach Cortez drin zum Mesa Verde NP und von da nach Moab.
Würde einen Tag zusätzlich binden und wäre wohl zu viel des Guten.
Hatte überlegt die Strecke Moab bis Bryce an einem Tag zu machen. Wäre aber ein recht langer Fahrtag. Hier würde ggf. eine Übernachtung in Torrey Sinn machen, daher mal eingeplant.
Death Valley NP ist glaube ich als Tagesausflug machbar, ich bin aber unsicher, ob es nicht zu viel Fahrerei ist.
Würden auch gerne Outlet shoppen in Las Vegas. Weiß nur noch nicht wo wir es unterbringen können. Valley of Fire benötigt ja auch Zeit.

Fragen über Fragen...

Habt Ihr ggf. Tipps oder Anmerkungen?

Vielen Dank und viele Grüße
Rookies

miwunk

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 4.428
Antw: Mietwagen Rundreise Südwesten Oktober 2023
« Antwort #1 am: 24.11.2022, 16:59 Uhr »
Hallo, das musste ich mir gleich mal anschauen.  :D
Also besser im Grand Canyon Village übernachten. Tusayan ist nur die 2. Wahl, denn Du musst früh bei der Einfahrt in der Schlange stehen, die kann auch schon mal länger sein. Bis Du dann am Parkplatz bist, sind die besten Plätze weg und Du hast lange Wege zum Shuttle. Wo Du wieder in der Schlange wartest. Inzwischen sind die Glücklichen, die im Park übernachtet haben, schon an den ersten Viewpoints und können die relative Ruhe geniessen!
Der 2. Tag, da weiss ich nicht, ob ich Dich richtig verstanden habe. Du willst also vom GC über Page zum MV? Und willst auch noch den Antelope Canyon besuchen. Das wären schon mal 5 Stunden reine Fahrzeit, wenn Du am East Rim Drive im GC keinen oder fast keinen Aussichtspunkt anschaust. Ansonsten kannst Du gut eine weitere Stunde rechnen. Dann musst Du sowieso die Tour zum Antelope Canyon vorbuchen. Es kommt also drauf an, WANN diese Tour stattfinden soll.
Dagegen wäre  MV - Torrey - Bryce an einem Tag machbar, ca. 5 Stunden reine Fahrzeit. Aber natürlich, wenn Du Gobelin Valley und Capital Reef geniessen willst, ist diese Zwischenübernachtung sehr gut.
Allerdings brauchst Du eine zweite Übernachtung im Zion. Die kannst Du evtl. vom Bryce nehmen. Für den Zion am besten in Springdale übernachten. Denn wenn Du diesen NP sehen willst, dann musst Du mit dem Shuttle reinfahren. Also wieder das Problem: je früher Du am Shuttle bist, desto weniger Wartezeit. Dazu kommt, wenn Du mit dem Mietwagen vielleicht um 9.00 h am Parkplatz zum Shuttle ankommst dann ist der Voll und Du must teuer irgendwo im Ort parken, dann mit dem Bus oder laufen zum Shuttle. Damit ist schon ein grosser Teil des Tages verloren.
Death Valley lässt sich schon an einem Tag besuchen, aber Du weisst ja selbst, ideal ist das nicht. Denn gerade frühmorgens oder spätnachmittag ist die beste Zeit zum Laufen. Denn Mittags ist es auch im Herbst noch wahnsinnig heiss. Und an einem Tag wirst Du gerade mal ein paar der Highlights im DV sehen. Wir waren bisher bestimmt schon 10 oder mehr Tage dort und haben immer noch nicht alles sehen können.
Das waren mal meine ersten Gedanken dazu.



mrh400

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 14.800
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Antw: Mietwagen Rundreise Südwesten Oktober 2023
« Antwort #2 am: 24.11.2022, 17:13 Uhr »
Auf die Schnelle nur ein paar wenige Anmerkungen (ich verstehe die Auflistung so, dass zuerst das Tagesziel genannt ist und dann die vorher anzusehenden POIs):
Tag 1 Samstag, 30. September 2023 Las Vegas / Mietwagen übernehmen, Fahrt bis Kingman oder Übernachtung Las Vegas (Strip?)
Ich würde nach dem langen Flug keine Fahrt mehr unternehmen, zumal es im Herbst früh dunkel wird (und zwar in der Pampa richtig finster) und Wildwechsel ein Thema ist

Tag 8 Samstag, 7. Oktober 2023 Torrey / Goblin Valley SP, Capitol Reef NP
Mit Kindern dürfte Goblin Valley einiges an Zeit beanspruchen. Capitol Reef wird dann mehr oder weniger eine reine Durchfahrt. Kann man aber machen.

Tag 13 Donnerstag, 12. Oktober 2023 Las Vegas / Tagesausflug Death Valley NP
Den Tag 13 halte ich für wenig sinnvoll - die Tage im Herbst sind zu kurz für so eine Tour (und im Sommer wäre es zu heiß). Ich würde vielleicht am Tag 12 noch gemütlich den Snow Canyon bei St. George einbauen und erst gegen Abend in LV ankommen und dort den Tag 13 verbrinbngen.

Hatte erst nen Abstecher vom Monument Valley nach Cortez drin zum Mesa Verde NP und von da nach Moab.
Würde einen Tag zusätzlich binden und wäre wohl zu viel des Guten.
Das wird zuviel. Die Anfahrt nach Mesa Verde ist einigermaßen zeitraubend, so daß der Park einen vollen Tag beansprucht.
Gruß
mrh400