Planung RR September 2021 - Westküste USA

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.095
Antw: Planung RR September 2021 - Westküste USA
« Antwort #15 am: 13.12.2020, 19:51 Uhr »
***Edit Mod nach Netiquette Regel 11d

***Edit Mod nach Netiquette Regel 11d

Du hast doch konkret darum gebeten, die Tour zu überprüfen und da ist es doch vollkommen normal, dass nicht alles Gold ist was glänzt. Und es ist eben sehr auffällig, dass Du extrem optimistische Annahmen über Zeit und Ort hast. Aber das ist doch nichts schlimmes, das ist doch gerade der Sinn Deiner Anfrage, solche (grundsätzlichen) Mängel  aufzudecken und zu beheben. Ich verstehe es wirklich nicht, wieso sind im Internet die Menschen immer so unfassbar negativ gestimmt? Ich meine das überhaupt nicht böse, nicht anmaßend, nicht "doof", sondern einfach nur, wie es ist: Du verschätzt Dich. Und das ist doch genau das, was Du wissen willst?

Die Alternative kannst Du gerne haben, dann verfallen wir in Lobhudelei, yeah supertolle Runde, läuft wie geschmiert. Ist dann leider nur etwas lästig, dass sich das vor Ort als Irrtum herausstellen wird. Aber dafür hast Du garantiert nicht das Gefühl, ich würde Dich für "zu doof" halten. Was ich nirgends geschrieben oder auch nur angedeutet habe.

Und was bringt das dann?

*Bandito1011

  • Silver Member
  • Registriert: 17.11.2013
    Ort: NRW
  • 728
  • Der gescheite Mensch findet Bildung auf Reisen
Antw: Planung RR September 2021 - Westküste USA
« Antwort #16 am: 13.12.2020, 20:06 Uhr »
***Edit Mod nach Netiquette Regel 11d

Too much, muss ich leider auch sagen. Ich wüsste auch genau wo ich den Rotstift ansetzen würde, aber das ist subjektiv. Lies mal einige Reiseberichte hier, dadurch kannst du besser entscheiden was vll. verzichtbar für euch ist.

Das Problem ist sicherlich noch die Reisezeit. Extrem überlaufen seit einigen Jahren, niemand weiß was nach Corona sein wird. Möglich das kurz vor eurer Reise die Grenzen fallen und ihr total entspannt mit ein paar anderen Touristen unterwegs seid. Oder ihr drängelt euch mit noch mehr Menschen durch die Parks als vor Corona. Kann man nicht wissen und auch deshalb würde ich auf Nummer sicher gehen und eine deutlich entspanntere Runde planen.

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.095
Antw: Planung RR September 2021 - Westküste USA
« Antwort #17 am: 13.12.2020, 20:10 Uhr »
***Edit Mod nach Netiquette Regel 11d

*Zeev

  • Lounge-Member
  • Registriert: 12.01.2020
  • 162
Antw: Planung RR September 2021 - Westküste USA
« Antwort #18 am: 13.12.2020, 20:36 Uhr »
***Edit Mod nach Netiquette Regel 11d

@Bandio1011
Okay - danke für die Info; ich werd mich nochmal ransetzen. Wie gesagt; ich werde noch mal Prio setzen und bissel "Strecke" rausnehmen

Danke für Deine Hilfe
Zeev

*TR74

  • Platin Member
  • Registriert: 21.01.2012
    Ort: Sachsen
  • 3.025
Antw: Planung RR September 2021 - Westküste USA
« Antwort #19 am: 13.12.2020, 20:51 Uhr »
Too much, muss ich leider auch sagen. Ich wüsste auch genau wo ich den Rotstift ansetzen würde, aber das ist subjektiv. Lies mal einige Reiseberichte hier, dadurch kannst du besser entscheiden was vll. verzichtbar für euch ist.

Ich wüsste schon, wo ich den Rotstift ansetzen würde: am Anfang und am Ende.

Ihr landet gegen 15:00, habt also im Normalfall spätestens 17:00 den Mietwagen, warum dann nicht noch die 2 h bis Palm Springs fahren, die erste Übernachtung macht für mich keinen Sinn, trotz Thema Jetlag. Ich habe immer nur Jetlag-Probleme Richtung Osten, aber auch nicht am ersten Tag sondern später.
Zwei Tage im Joshua Tree NP sind auch nicht unbedingt notwendig, vor allem wenn ihr nur „durchfahren“ und keine größeren Wanderungen machen wollt.

Sequoia und Yosemite würde ich komplett streichen, oder direkt vom Death Valley Richtung Yosemite fahren aber auf keinen Fall über Bakersfield. Idealer wäre dann natürlich ein Rückflug ab San Francisco.

Das ist aber nur meine persönliche Meinung, kann jeder auch anders sehen.

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.095
Antw: Planung RR September 2021 - Westküste USA
« Antwort #20 am: 13.12.2020, 21:01 Uhr »
***Edit Mod nach Netiquette Regel 11d

*Zeev

  • Lounge-Member
  • Registriert: 12.01.2020
  • 162
Antw: Planung RR September 2021 - Westküste USA
« Antwort #21 am: 13.12.2020, 21:11 Uhr »
Ich wüsste schon, wo ich den Rotstift ansetzen würde: am Anfang und am Ende.
Ihr landet gegen 15:00, habt also im Normalfall spätestens 17:00 den Mietwagen, warum dann nicht noch die 2 h bis Palm Springs fahren, die erste Übernachtung macht für mich keinen Sinn, trotz Thema Jetlag. Ich habe immer nur Jetlag-Probleme Richtung Osten, aber auch nicht am ersten Tag sondern später.

Nee - das hab ich sicher nicht genau beschrieben; der erste Tag (Ankunft) gehts nur 20mi nach Rosemead in Los Angeles. Eben weil ich nicht weiss, ob und wie ich k.o. bin.
Zwei Tage im Joshua Tree NP sind auch nicht unbedingt notwendig, vor allem wenn ihr nur „durchfahren“ und keine größeren Wanderungen machen wollt.
Den ersten (Ankunftstag) wollten wir nur zum Erkunden von YoshuaTree nutzen, sofern noch Zeit ist. Erst den zweiten Tag wollten wir auch mal ein Stück laufen.

Sequoia und Yosemite würde ich komplett streichen, oder direkt vom Death Valley Richtung Yosemite fahren aber auf keinen Fall über Bakersfield. Idealer wäre dann natürlich ein Rückflug ab San Francisco.
Also Sequoia würde ich schon ganz gern dabei haben - dann streich ich lieber was anderes. Flug LA / LA ist schon gebucht - von daher mit SF nicht mehr (oder nur mit grossem Aufwand) machbar.
Danke aber für deine Tipps und Infos


*Bandito1011

  • Silver Member
  • Registriert: 17.11.2013
    Ort: NRW
  • 728
  • Der gescheite Mensch findet Bildung auf Reisen
Antw: Planung RR September 2021 - Westküste USA
« Antwort #22 am: 13.12.2020, 21:14 Uhr »
Too much, muss ich leider auch sagen. Ich wüsste auch genau wo ich den Rotstift ansetzen würde, aber das ist subjektiv. Lies mal einige Reiseberichte hier, dadurch kannst du besser entscheiden was vll. verzichtbar für euch ist.

Ich wüsste schon, wo ich den Rotstift ansetzen würde: am Anfang und am Ende.

Ihr landet gegen 15:00, habt also im Normalfall spätestens 17:00 den Mietwagen, warum dann nicht noch die 2 h bis Palm Springs fahren, die erste Übernachtung macht für mich keinen Sinn, trotz Thema Jetlag. Ich habe immer nur Jetlag-Probleme Richtung Osten, aber auch nicht am ersten Tag sondern später.
Zwei Tage im Joshua Tree NP sind auch nicht unbedingt notwendig, vor allem wenn ihr nur „durchfahren“ und keine größeren Wanderungen machen wollt.

Sequoia und Yosemite würde ich komplett streichen, oder direkt vom Death Valley Richtung Yosemite fahren aber auf keinen Fall über Bakersfield. Idealer wäre dann natürlich ein Rückflug ab San Francisco.

Das ist aber nur meine persönliche Meinung, kann jeder auch anders sehen.

Also ich hab auch keine Jetlag Probleme, aber die Übernachtung in L.A. kann ich bei einem Ersttäter nur unterstützen.

Joshua Tree reicht 1 Tag, Übernachtung in 29 Palms und dann über die alte 66 (Amboy / Roy's Cafe) nach Oatman und anschließend Kingman.

Ich würde vermutlich Sedona streichen. Yosemite nur schweren Herzens.

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.095
Antw: Planung RR September 2021 - Westküste USA
« Antwort #23 am: 13.12.2020, 21:28 Uhr »
Also Sequoia würde ich schon ganz gern dabei haben - dann streich ich lieber was anderes.

Auf die Gefahr hin, dass Dich das in unfassbare Gewissenskonflikte stürzt - aber ich würde auch Sequoia nicht streichen. Mehr noch - ich würde auch den Abstecher in den Kings Canyon mitnehmen. Eine wunderbare Strecke, die eben nicht von asiatischen Bussen überrollt wird und so oder so sind meine persönlichen Highlights des Südwestens eben genau diese tollen Bäume (die es zwar auch im Yosemite gibt, aber nicht ganz so beeindruckend, finde ich zumindest) und direkt danach das Monument Valley. Subjektiv, selbstredend.

Sicherheitshalber solltest Du diese beiden Ziele jetzt streichen.  :wink:

*Zeev

  • Lounge-Member
  • Registriert: 12.01.2020
  • 162
Antw: Planung RR September 2021 - Westküste USA
« Antwort #24 am: 13.12.2020, 21:47 Uhr »
Also ich hab auch keine Jetlag Probleme, aber die Übernachtung in L.A. kann ich bei einem Ersttäter nur unterstützen.
Ist schon eingeplant in Rosemead - sind nur 20mi. Gleich in der Nähe ein Walmart, in dem abends oder morgens dann noch Verpflegung etc gebunkert wird.

Joshua Tree reicht 1 Tag, Übernachtung in 29 Palms und dann über die alte 66 (Amboy / Roy's Cafe) nach Oatman und anschließend Kingman.
Yoshua Tree dachte ich kann man bissel laufen und sich "einleben" - ma schauen....
Danach ist wieder Fahrtag von YoshuaTree über Lake Havasu City und  Oatman nach Kingman.

*motorradsilke

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 3.414
Antw: Planung RR September 2021 - Westküste USA
« Antwort #25 am: 14.12.2020, 05:59 Uhr »
Du kannst auch im Joshua Tree etwas laufen. Aber du bist am ersten Morgen zwischen 2 und 4 wach, dann kannst du losfahren. Dann bist du zum Sonnenaufgang da und hast den ganzen Tag.
Ich würde da auch nur eine Zwischenübernachtung einplanen.

*Zeev

  • Lounge-Member
  • Registriert: 12.01.2020
  • 162
Antw: Planung RR September 2021 - Westküste USA
« Antwort #26 am: 14.12.2020, 10:06 Uhr »
Meinst du wegens der Zeitverschiebung dass mit dem zwischen 2 und 4 wach werden? Das wäre natürlich eine interessante Info. Wir sind eh Frühaufsteher - länger als bis 6 schlafen wir auch im "normalen" Urlaub nie. Wäre natürlich ein Plan. Wobei ich dachte, dass gerade YoshuaTree NP sehr interessant ist und deshalb 2 Übernachtungen eingeplant habe.

 Zum Thema Route aber noch mal ein paar Infos dazu, weil ich die beim Einstellen wahrscheinlich nicht so deutlich rübergebracht habe.
Die Route besteht aus Fahr-Tagen und aus Local-Tagen. Zumindest sind das meine Vorstellungen.

An Fahr-Tagen steht die Fahrt im Vordergrund; bei den angegebenen Sehenswürdigkeiten bedeutet das in diesem Fall nicht, dass wir sie damit gleichzeitig erkunden/abwandern/durchfahren etc. Lediglich dass auf dieser Fahrstrecke oder am Ende der Fahrstrecke diese Ziele vorhanden sind. Ob ich die dann für eine Rast und Fotostopp nutze oder ob man sich mal das Vistor-Center, Parkgelegenheit, Anfahrt etc vorab noch mal erkundet...vollkommen offen. Es ist halt ein Fahrtag.
Beispiel
Sonntag, 12. September 2021
Page / Fahrt + Lake Powell, Antelope Canyon,  Horseshoe Bend / Tusayan - Page / Super 8 by Wyndham Page / 118,00 € / 3h bzw 131mi

Anders dann wieder die Local-Tage mit 2 Übernachtungen - wobei mir hier kein besserer Name eingefallen ist, denn oft kommt eine Anfahrt hinzu. Aber an diesen Tagen wollen wir dann halt das jeweilige Ziel local etwas besser kennenlernen. Als Wanderung, Rundfahrt oder was weiss ich was. Wobei auch nicht immer gesagt ist, dass alle angegebenen Ziele unbedingt und bis in den letzten Winkel besucht werden müssen. Wenn die Zeit nur für Horseshoe Bend reicht oder Antelope Canyon überlaufen ist... dann isses halt nicht.
Beispiel
Montag, 13. September 2021
Page / Local + Lake Powell, Antelope Canyon,  Horseshoe Bend / Page / Super 8 by Wyndham Page / 0,00€ / Local

Nicht desto trotz werde ich mir die Strecke nochmal anschauen um die Strecke an den Fahrtagen, zumindest bei einigen Etappen etwas einzukürzen.

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 13.579
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Antw: Planung RR September 2021 - Westküste USA
« Antwort #27 am: 14.12.2020, 11:15 Uhr »
So, jetzt hoffentlich passend. Ich habe mir die Route jetzt etwas detaillierter angeschaut.

Zunächst ein paar allgemeine Anmerkungen:

- Ich würde keinesfalls am ersten Abend bis Palm Springs fahren. Du weißt nicht, ob der Flug pünktlich ankommt. Du weißt nicht, wie lange Du für Immigration und Zoll benötigst. Wenn ich das richtig nachvollzogen habe, ist es Deine erste USA-Reise. Du weißt daher nicht, wie stark sich der Jetlag bei Dir auswirkt. Du bist mit dem Verkehr drüben noch nicht vertraut (der ist zwar über Land harmlos, aber Du startest in LA und kämst dann abends in den Berufsverkehr. Wenn Du die erste Übernachtung in Flughafennähe machst, bist Du am nächsten Morgen früh wach - gerade als Frühaufsteher (als Langschläfer bin ich dort auch nicht vor 5 oder 6 einsatzfähig) und kommst locker aus der Stadt raus (während die meisten reinfahren). Dann kommst Du auch so bald in die Region des Joshua Tree, daß dort eine Übernachtung reicht.

- Ich würde nicht Palm Springs anpeilen (auch wenn das für mich als Architekturfan ein toller Ort ist), sondern 29 Palms. Das ist direkt am Parkeingang, es gibt viele Unterkünfte und ein tolles Restaurant (29 Palms Inn).

- Streichen würde ich Sedona (es sei denn, Du bist Esoterik-Fan). Die Landschaft ist zwar toll, aber die anderen Ziele sind mindestens so toll.

- Da SFO als Abflughafen ausscheidet, würde ich auch Yosemite streichen, so schade das ist. Sequoia kann ich wie gesagt nicht beurteilen. Da es sonst insgesamt zu knapp wird, habe ich den Park aber auch rausgenommen.

Dann ergäbe sich für mich folgende Route (Zeiten laut google maps; mit größter Vorsicht zu genießen und ohne jeden Foto-/Pinkel-/Tankstop):

06.09.2021 Ankunft und Übernachtung LA; Ich würde sogar überlegen, eine näher am Flughafen gelegene Unterkunft zu wählen. In Manhattan Beach gibt es da etliches. Wir waren mehrfach im Residence Inn am Sepulveda Blvd; direkt daneben ist ein Target für erste Vorräte.

07.09.2021 LA - 29 Palms, ca. 155 mi/2:40 (ab Manhattan Beach); dort Besichtigung Joshua Tree NP; kurze Wanderungen (Barker Dam, Keys View, Hidden Valley)

08.09.2021 29 Palms - Kingman wie von Bandito vorgeschlagen über Amboy, ca. 180 mi/knapp 4 Stunden; unterwegs u.a. Roys Motel in Amboy; ob ein Abstecher nach Lake Havasu City lohnt, weiß ich nicht - ich war nie dort; ich würde eher am Morgen nochmals in den Joshua Tree (z.B. Wanderung Fortynine Palms Oasis - gerade für Frühaufsteher geeignet, wenn es noch nicht heiß ist)

09.09.2021 Kingman - Tusayan über US 66, ca. 180 mi/knapp 3 Stunden; erste Erkundung Grand Canyon

10.09.2021 Tusayan; Grand Canyon

11.09.2021 Tusayan - Page, ca. 137 mi, knapp 3 Stunden; Grand Canyon West, erste Erkundung Umgebung von Page, z.B. Horseshoe Bend, Hanging Garden Hike (hübsche kleine Wanderung, wo man praktisch alleine ist)

12.09.2021 Page; Antelope Canyon, Lake Powell Boat Tour (ich würde die Antelope Canyon Tour nehmen; die Tour zur Rainbow Bridge ist zwar etwas besonderes, kostet aber praktisch einen vollen Tag)

13.09.2021 Page - Moab, ca. 260 mi, 4 1/2 Stunden; unterwegs Monument Valley (das ist ein harter Ritt, imho aber machbar, da sowohl am Tag davor als auch am Tag danach Entspannung möglich ist)

14.09.2021 Moab, Arches NP

15.09.2021 Moab, Canyonlands (Island in the Sky) oder noch besser: vormittags Corona Arch erwandern und nachmittags Jeeptour nach Island in the Sky mit Fahrt über Shafer Trail (z.B. https://navtec.com/national-park-tours/island-in-the-sky/island-in-the-sky-halfday.html)

16.09.2021 Moab - Hanksville oder Caineville (evtl. auch Torrey) über Blanding/Hite, ca. 220 mi, 4 Stunden (auch dies ist ein harter Ritt und länger als über die I 70, aber die Strecke "untenrum" ist imho weitaus schöner als  über die I 70); man könnte auch bis Torrey fahren, aber dann bleibt für den Capitol Reef kaum Zeit. In Hanksville und Caineville ist man allerdings total in der Pampa mit je nur einem passablen Quartier. Daher empfiehlt sich dringend vorzubuchen, weil man sonst mindestens 1/2 - 1 Stunde weiter fahren muß)

17.09.2021 Hanksville oder Caineville - Bryce über UT 12, ca. 141 mi/3 Std; Besichtigung Capitol Reef, Landschaft an der UT12 (evtl. Wanderung zu den Lower Calf Creek Falls)

18.09.2021 Bryce; Erkundung Bryce Canyon

19.09.2021 Bryce - Springdale, ca. 85 mi, knapp 2 Stunden; Zion Canyon

20.09.2021 Springdale - Las Vegas via Valley of Fire, 193 mi, 3 3/4 Stunden; Besichtigung Valley of Fire (evtl. erwägenswert bei St. George Abstecher in den Snow Canyon)

21.09.2021 Las Vegas

22.09.2021 Las Vegas - Death Valley, ca. 125 mi, 2 1/4 Std.; Erkundung Death Valley

23.09.2021 Death Valley - Bakersfield via Kern Canyon, ca. 235 mi, knapp 4 1/4 Std. (auch wieder mal ein harter Ritt, aber nicht allzuviele Aufenthalte nötig)

24.09.2021 Bakersfield - Santa Barbara, ca. 144 mi, 3 Std.; (Pismo Beach wäre mir zu weit weg von LA für den Rückflugtag)

25.09.2021 Santa Barbara - LA, ca. 100 mi, 2 Std.; Rückflug

Leider erlaubt google maps nicht, alle Punkte in eine Route zu packen, daher geteilt in zwei Abschnitte:
LA - Caineville: https://goo.gl/maps/Fog9mAGJ6AcyHEtm6
Caineville - LA: https://goo.gl/maps/pYfsZ3wTxxrMyagh8
Gruß
mrh400

*Zeev

  • Lounge-Member
  • Registriert: 12.01.2020
  • 162
Antw: Planung RR September 2021 - Westküste USA
« Antwort #28 am: 14.12.2020, 11:33 Uhr »
@mrh400

Wow - Mensch da hast du dir richtig viel Arbeit gemacht; vielen Dank dafür.
Ich hab das jetzt erstmal kurz überflogen, weil ich gleich in die Firma muss. Morgen hab ich frei und bastel mal an einer alternativen Route mit den Infos von Euch - expl. Deinen Vorschlägen.
Sicher ist wohl, dass das letzte Viertel mit Sequoia und Yosemite etc geändert/vereinfacht wird. Auch werde ich die lange Strecke oben Moab/Springsdale zeitlich noch entschärfen.

In einigen Punkten ist sind ja deine und meine Route gar nicht soweit auseinander - aber die Details sind natürlich Gold wert für eine Optimierung.
Also - Danke nochmal; ich würde dann die optimierte Route noch mal einstellen; kann aber sein, dass ich morgen noch nicht damit fertig bin.
Ich muss erstmal deine Details verinnerlichen und abgleichen.

Danke
Zeev

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 13.579
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Antw: Planung RR September 2021 - Westküste USA
« Antwort #29 am: 14.12.2020, 11:47 Uhr »
Danke für die Blumen
In einigen Punkten ist sind ja deine und meine Route gar nicht soweit auseinander -
Mein Ziel war ja auch nicht eine neue Route, sondern der Versuch einer Optimierung Deiner Vorstellungen.
Gruß
mrh400

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.081 Sekunden mit 28 Abfragen.