Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*sunnyX

  • Silver Member
  • Registriert: 11.03.2011
  • 415
Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
« Antwort #165 am: 16.01.2012, 13:53 Uhr »
Ich lese die ganze Zeit schon still mit und muss jetzt mal nachfragen. ;)

Wir sind ja letztes Jahr mit einem normalen Mietwagen (ich glaub Midsize) auf den Mauna Kea gefahren.

Rauf war überhaupt kein Problem. Runter dagegen schon.... obwohl wir die Gänge manuell schalten konnten, so konnte man besonders das erste Stück der Abfahrt (was ja noch geteert war) überhaupt nicht ohne ständiges Bremsen fahren. Danach wo es etwas flacher war, dafür aber ungeteert, ging es auch mal stückchenweise ohne Bremsen - trotzdem roch es ruckzuck schon nach ein paar Minütchen nach Bremsen und wir mussten wirklich alle 5 Minuten pausieren, um die Bremsen nicht komplett zu überfordern. Ich würde daher NIE WIEDER mit einem normalen Mietwagen da runterfahren wollen. ^^

Wenn ich richtig informiert bin, sind die L-Gänge eines SUVs deutlich besser dafür, also mit mehr unterstützender Bremswirkung - korrekt soweit?

Aber was das Hochfahren und die Höhenluft angeht, so frage ich mich, inwieweit das wirklich ein Problem ist. Ich meine, ich hab auch noch nie gehört, dass man mit einem 50PS-Fiesta nicht in die Alpen fahren könnte (vielleicht ist es ja so und ich weiß es nur nicht?) - aber mal davon ab, sind ja die amerikanischen Mietwagen grundsätzlich deutlich leistungsstärker. Mit unserem Midsize (der eher klein war, genaues Fabrikat kann ich zuhause raussuchen - ggf. ist auch in meinem Reisethread hier ein Bild davon *nicht genau weiß*) konnten wir zwar nur im 1./2. Gang hochfahren und auch mit maximal 20/25km/h, aber was solls?

Wir hatten mit einem Ranger am Visitor Center gesprochen und der meinte, es wäre eigentlich gaaar kein Problem... und als wir auf seine Frage woher wir kommen "aus Deutschland" sagten, meinte er, dass es dann noch ein viel kleineres Problem sei, da wir in D Fahrschule haben und Schalten können - im Gegensatz zu den Amis. Was die Motorleistung angeht, hat er gar nichts nachgefragt/erwähnt. *schulterzuck*

Wie gesagt gehts mir nur um die Frage inwieweit Höhenluft wirklich ein Problem darstellen könnte - gibt es da Statistiken/Tabellen? Hatte gestern schon mal kurz gegooglet, aber nix dazu finden können.

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
« Antwort #166 am: 16.01.2012, 14:04 Uhr »
Wir sind ja letztes Jahr mit einem normalen Mietwagen (ich glaub Midsize) auf den Mauna Kea gefahren.

Rauf war überhaupt kein Problem. Runter dagegen schon.... obwohl wir die Gänge manuell schalten konnten, so konnte man besonders das erste Stück der Abfahrt (was ja noch geteert war) überhaupt nicht ohne ständiges Bremsen fahren. Danach wo es etwas flacher war, dafür aber ungeteert, ging es auch mal stückchenweise ohne Bremsen - trotzdem roch es ruckzuck schon nach ein paar Minütchen nach Bremsen und wir mussten wirklich alle 5 Minuten pausieren, um die Bremsen nicht komplett zu überfordern. Ich würde daher NIE WIEDER mit einem normalen Mietwagen da runterfahren wollen. ^^

Du beschreibst genau das, was auch ein wirklich großes Problem ist und weshalb ich aus diesem Grund einen Allrad empfehle, da man andere Schaltmöglichkeiten hat als bei einem herkömmlichen Mietwagen.

Wenn ich richtig informiert bin, sind die L-Gänge eines SUVs deutlich besser dafür, also mit mehr unterstützender Bremswirkung - korrekt soweit?

Die L-Gänge eines SUVs kannst du aber nicht mit den Gängen eines Jeep Wrangler z. B. vergleichen, aber ansonsten soweit korrekt, was du schreibst.

Aber was das Hochfahren und die Höhenluft angeht, so frage ich mich, inwieweit das wirklich ein Problem ist. Ich meine, ich hab auch noch nie gehört, dass man mit einem 50PS-Fiesta nicht in die Alpen fahren könnte (vielleicht ist es ja so und ich weiß es nur nicht?) - aber mal davon ab, sind ja die amerikanischen Mietwagen grundsätzlich deutlich leistungsstärker. Mit unserem Midsize (der eher klein war, genaues Fabrikat kann ich zuhause raussuchen - ggf. ist auch in meinem Reisethread hier ein Bild davon *nicht genau weiß*) konnten wir zwar nur im 1./2. Gang hochfahren und auch mit maximal 20/25km/h, aber was solls?

Der große Unterschied ist, dass man - wenn man in die Alpen fährt - nicht von Meereshöhe weg fährt. Auf Big Island ist das aber fast immer so. Die meisten wohnen entweder in Hilo oder in Kona, also in etwa auf Meereshöhe und daher fährt man tatsächlich von 0 auf knapp über 4.000 m.
 
Wie gesagt gehts mir nur um die Frage inwieweit Höhenluft wirklich ein Problem darstellen könnte - gibt es da Statistiken/Tabellen? Hatte gestern schon mal kurz gegooglet, aber nix dazu finden können.

Eine Statistik oder dergleichen ist mir noch nicht untergekommen und speziell danach gegooglet habe ich nicht.
Am John A. Burns Way, wie die Mauna Kea Access Rd. ab dem Visitor Center heißt, habe ich aber schon oftmals beim Hinauffahren Autos gesehen, die teilweise mitten auf der Piste standen, aber nicht mehr fahrbereit waren. Beim Hinunterfahren sah ich Autos, die von der Piste abgekommen sind und fallweise in der Lavawand steckten. Der Geruch von heißem Gummi machte schnell klar, was bei diesen Autos passiert war.
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*Brazoragh

  • Gold Member
  • Registriert: 25.03.2010
  • 894
Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
« Antwort #167 am: 16.01.2012, 14:09 Uhr »
Das mit der Motorleistung hatte Angie mal eingebracht. Da der Gedankengang nicht falsch ist (um Leistung zu bringen muss Sauerstoff verbrannt werden - und davon gibt's pro Zylinderladung deutlich weniger), habe ich das mit aufgenommen. Zumal sich auch unser Wrangler ohne Untersetzung schon ziemlich schwer tat.
Bei einem Economy könnte ich mir schon vorstellen, dass das nur im Schritt-Tempo vorwärts geht. Aber gefährlich ist das natürlich nicht.

Euer Midsize SUV muss aber ziemlich lang übersetzt gewesen sein... oder hat er vielleicht doch geschaltet? Oder war es Euch einfach zu schnell? Das persönliche Empfinden geht da ja meilenweit auseinander... ;)

Egal wie - ihr habt es geschafft. Man muss aber auf jeden Fall auf die Bremsen achten und ggf. wirklich mal ne Pause einlegen. Falls es die Gang-Beschränkung nicht gibt... dann geht es einfach gar nicht (oder man macht mehr Pause als zu fahren). Und Angie hatte schonmal so einen SUV!

Ob es für die "L-Gänge" eine "Norm" gibt weiss ich nicht. ;)

Höhenluft Problem? Für Menschen oder Fahrzeuge? Die Alpen (zumindest die leicht zugänglichen Teile) kannst Du da wegen der Höhe nicht vergleichen. Zu den Fahrzeugen habe ich schon was geschrieben...
Hier gibt's mehr Infos. Da es wohl meist Saugmotoren sind (in USA) können wir also von rund 55% der normalen Leistung ausgehen am Gipfel... Sonstige Probleme sehe ich keine....

Gruß
Michael

*Doktor

  • Silver Member
  • Registriert: 28.08.2005
  • 416
Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
« Antwort #168 am: 16.01.2012, 17:24 Uhr »
Danke bzgl. der Infos zu den 4WD und dem Mauna Kea.
Also heben wir uns das noch bessere Wetter für den Volcano NP auf.
Wie ist das mit dem Mauna Kea? Auch lieber an Tagen machen wo man noch mehr Sonnenschein erwartet?
Wie "warm" ist es den auf dem Mauna Kea?
Gruß
  Doktor

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
« Antwort #169 am: 16.01.2012, 18:19 Uhr »
Wie ist das mit dem Mauna Kea? Auch lieber an Tagen machen wo man noch mehr Sonnenschein erwartet?

Ja, eindeutig, wobei man beim Mauna Kea "vorsichtiger" sein muss. Es ist durchaus möglich, dass du vom Hilo Hawaiian Hotel den Mauna Kea nicht siehst, weil ihn eine Wolkenschicht versteckt. Wenn du dann auf die Saddle Rd. fährst, kommt es nicht selten vor, dass der Mauna Kea wolkenfrei erscheint.

Wenn du vom Hotel aus den Mauna Kea wolkenfrei siehst, pack' dich zusammen und fahre hinauf.

Hier ist der Link für die Mauna Kea Webcam: http://kiloaoloa.soest.hawaii.edu/current/cams/camsanim.cgi?location=ukirt&mode=multi

Wie "warm" ist es den auf dem Mauna Kea?

Dzt. darfst du mit Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt rechnen. Oftmals bläst dazu ein starker Wind, das bedeutet, unbedingt warme Klamotten ins Auto zu legen, um sie entweder auf der Fahrt zum Visitor Center oder aber spätestens dort drüber zu ziehen.

Und nochmal mein Hinweis: Beim Visitor Center eine Pause von mindestens 30 Min. einlegen und beim weiter hoch fahren ebenfalls Pausen einlegen. Das wirst du aber wegen der tollen Landschaft gerne freiwillig tun.

Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*sunnyX

  • Silver Member
  • Registriert: 11.03.2011
  • 415
Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
« Antwort #170 am: 16.01.2012, 19:14 Uhr »
Euer Midsize SUV muss aber ziemlich lang übersetzt gewesen sein... oder hat er vielleicht doch geschaltet? Oder war es Euch einfach zu schnell? Das persönliche Empfinden geht da ja meilenweit auseinander... ;)

Ähm, das ist mir bissl zu technisch. *gg* Allerdings nix SUV.... Aber jetzt wo du es sagst, ich glaube, der Wagen hat schon versucht, immer wieder in den 2. Gang zu schalten - aber damit wurde er halt auch ruckzuck 30km/h schnell - und das war uns runterwärts zu schnell (bei Gravel... und Kurven).

Das hier war übrigens unser Autochen (der kleine im Vordergrund) - der Hyundai Elantra:



So oder so.. ich war heilfroh, als wir wieder unten waren....  :wink:

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
« Antwort #171 am: 17.01.2012, 00:55 Uhr »

Ehrlich gesagt würde ich mit solch einem Auto nicht auf den Mauna Kea fahren. Ich scheue nicht so schnell vor irgendetwas zurück, aber das wäre mir denn doch zu heikel. Ich glaube dir gerne, dass du heilfroh warst, wieder unten gewesen zu sein, ohne dass etwas passiert ist.
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*EDVM96

  • Forever West!
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 15.09.2006
    Ort: Hildesheim
  • 9.564
Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
« Antwort #172 am: 17.01.2012, 01:02 Uhr »
Wir habe denen nicht gesagt, wo wir hin wollen!
Aha, dann haben sie es sich selbst gedacht, warum du einen 4WD willst.
In dem Fall hätte ich aber sofort die Gegenfrage gestellt, warum Alamo dann überhaupt 4WD-Fahrzeuge vermietet.

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
« Antwort #173 am: 17.01.2012, 01:09 Uhr »
In dem Fall hätte ich aber sofort die Gegenfrage gestellt, warum Alamo dann überhaupt 4WD-Fahrzeuge vermietet.

Diese Frage musste sich der eine oder andere Alamo-Mitarbeiter schon oftmals von mir anhören :lol: Ich habe bis jetzt aber nie eine vernünftige Antwort bekommen, außer der, dass sie es sich nicht leisten können, keinen Allrad anzubieten.

Bei den anderen Vermietern ist es ja dasselbe, sieht man - im Fall von Mauna Kea - von Harper ab, das ist eine rühmliche und teure Ausnahme. Dafür darf man selbst mit einem Harper Auto seit Jahren nicht mal mehr vom Waipi'o Valley hinunter zum Strand fahren, geschweigedenn die asphaltierte South Point Road. D. h., man darf rein theoretisch schon, aber man hat keinen Versicherungsschutz.
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*Brazoragh

  • Gold Member
  • Registriert: 25.03.2010
  • 894
Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
« Antwort #174 am: 17.01.2012, 08:30 Uhr »
Gab es denn kein "1" bei der Automatik bei Eurem Koreaner? Das ist ja genau das, was ich gemeint habe. ;)

Gruß
Michael

*sunnyX

  • Silver Member
  • Registriert: 11.03.2011
  • 415
Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
« Antwort #175 am: 17.01.2012, 13:33 Uhr »
Gab es denn kein "1" bei der Automatik bei Eurem Koreaner? Das ist ja genau das, was ich gemeint habe. ;)

Meinste mich? Wir konnten alle Gänge manuell über eine Lenkradschaltung schalten (wenn ich mich richtig erinner - mein Mann fährt ja immer).
Wenn du es ganz genau wissen willst, müsste ich ihn hier in den Thread schubsen. *gg*  :lol:

*Brazoragh

  • Gold Member
  • Registriert: 25.03.2010
  • 894
Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
« Antwort #176 am: 17.01.2012, 13:38 Uhr »
Naja is ja auch egal - wichtig ist nur, dass man die Automatik im ersten Gang halten kann. ;)

Gruß
Michael

*Doktor

  • Silver Member
  • Registriert: 28.08.2005
  • 416
Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
« Antwort #177 am: 17.01.2012, 19:47 Uhr »
So..gestern haben wir den Norden von Hilo besucht, inkl. Botanic Tropical Garden, Waiapo Lookout und dann über die Saddle Road zurück.
Heute geht es in den Vulcano NP. So hoch liegt  der so gar nicht und man kann doch noch weite kurze Sachen tragen, oder?
Gruß
  Doktor

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
« Antwort #178 am: 17.01.2012, 19:50 Uhr »
Heute geht es in den Vulcano NP. So hoch liegt  der so gar nicht und man kann doch noch weite kurze Sachen tragen, oder?

Auf jeden Fall eine Jacke und lange Hose ins Auto legen. Das Wetter kann sehr rasch umschlagen und dann ist es wirklich kalt.
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*Doktor

  • Silver Member
  • Registriert: 28.08.2005
  • 416
Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
« Antwort #179 am: 18.01.2012, 08:20 Uhr »
So...gerade sind wir aus dem Vulcano NP zurück gekommen. Alle Hauptattraktionen geschafft, obwohl ein Tag schon sehr sehr eng sind hierfür.
Harper habe ich angemailt und der hat mir eine Beispielsrechnung geschickt: $116 für den Wagen + paar Penny Beträge + tax.
Ich frage mich: ist der Besuch auf der Spitze wirklich das zusätzliche Geldvwert oder Sicht man auch nicht viel mehr wie vom Visitor Center? Würdet ihr das Geld investieren?
Gruß
  Doktor

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.092 Sekunden mit 43 Abfragen.