usa-reise.de Forum

Nordamerika => Hawaii => Thema gestartet von: Doktor am 27.11.2011, 17:59 Uhr

Titel: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 27.11.2011, 17:59 Uhr
Hallo zusammen,

wir möchten gerne im Januar nach Hawaii. Da wir aber auch noch gerne etwas Shoppen möchten, würden wir gerne noch ein paar Tage auf dem Festland verbringen, da es dort günstiger ist  :D
Nun haben wir jedoch von Hawaii noch nicht so viel Ahnung, wie wir das aufteilen möchten und hoffen, dass ihr hier ein paar Tipps habt.
Generell möchten wir schon viele Dinge unternehmen, da wir nicht die "am Stand liegen" Personen sind.

Daher die ersten Fragen:
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: O.S. am 27.11.2011, 18:33 Uhr
Hallo,

war zwar noch nicht dort, aber Miami ist mir ein Rätsel ?? üblicherweise "muss" man in Los Angeles oder San Francisco umsteigen evtl. auch Seattle um nach Hawaii zu kommen, also sollte man auch dort shoppen gehen ? Vieleicht gibt es ja günstige Stopover dort ??

Gruß O.S. 
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: sunnyX am 27.11.2011, 19:06 Uhr
Hi.

Wieviele Tage habt ihr denn gesamt für den Urlaub geplant - sprich, wieviel bleibt für Hawaii übrig? Diese Angabe ist wichtig, für die Anzahl der Inseln und und um genauere Tipps geben zu können.

Wir haben es die letzten Jahre so gehandhabt, dass wir vor und nach Hawaii jeweils 2-4 Tage in Las Vegas waren und dann 2 Wochen auf Hawaii (gesamt somit ca. 3 Wochen). Ist auch ganz praktisch als Jetlag-Überbrückung. ;) Die Westküste dürfte als Zwischenstopp sinnvoller sein.

Wir haben schon mal 3 Inseln in 1 Woche gemacht = nie wieder (Stress pur, man sieht von jeder Insel zu wenig). Wir bevorzugen ca. 1 Woche pro Insel zu haben, damit man sie wirklich ausgiebig erkunden/genießen kann.

winke
sunny
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 27.11.2011, 19:08 Uhr
Hallo Doktor,


es freut mich, dass ihr euch für Hawai'i entschieden habt :D

  • Welche Inseln sollten wir besuchen. Fokus sollte auf "Natur" liegen.

Hier muss ich zuerst eine Gegenfrage stellen: Wieviel Zeit habt ihr für Hawai'i (ohne Festland) geplant?
Januar ist vom Wetter her eher eine kritische Zeit, das gilt besonders für Kaua'i. Für Wanderer ein Paradies erste Sahne.

  • Wie könnte eine Aufteilung sein?

Einen Vorschlag kann ich erst machen, wenn ich die Länge eures Urlaubes kenne.

  • Mit welcher Stadt auf dem Festland könnten wir das gut verbinden? Miami?

Von Miami gibt es keine Direktflüge nach Hawai'i und umgekehrt. Von Hawai'i kommend müsstet ihr zuvor noch einen Zwischenstopp am Festland einlegen, ehe es nach Miami weiter geht.

  • Gibt es Tipps, wie man günstige Flüge findet?

Hier kann ich nicht weiterhelfen, denn ich bin immer noch eine Reisebürobucherin. Wenn man in einem Reisebüro einen Flug bucht und dazu sogenannte "Landleistungen" (also Auto und/oder Hotel) wird es preiswerter.

  • Und günstige Unterkünfte?

Ihr werdet höchstwahrscheinlich viel unterwegs sein, da ihr ja die Inseln kennen lernen möchtet. Daher solltet ihr grundsätzlich überlegen, ob eine "Traumunterkunft" (gibt es sie überhaupt?) Sinn mache oder eher nicht. Wenn es um rein zweckmäßige Unterkünfte geht, bist du mit einem einfachen Hotel gut beraten, solange es sauber ist. Es gibt preiswerte Hotels, von denen ihr dir abraten würde, z. B. das  Aloha Beach Resort in Kapa'a auf Kaua'i.

Da wir ebenfalls zur Fraktion derjenigen angehören, die mehr oder weniger ständig unterwegs sind, begnügen wir uns seiit Jahren mit preiswerten Hotels und wenn mal ein Fleck am Teppichboden ist, sehen wir darüber gelassen hinweg, da das Rundherum (Sauberkeit allem voran) stimmt.

Was ist denn die Obergrenze pro Übernachtung?


LG, Angie
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 27.11.2011, 19:43 Uhr
Hallo Doktor,

Hier muss ich zuerst eine Gegenfrage stellen: Wieviel Zeit habt ihr für Hawai'i (ohne Festland) geplant?
Januar ist vom Wetter her eher eine kritische Zeit, das gilt besonders für Kaua'i. Für Wanderer ein Paradies erste Sahne.
Stimmt, die Information ist nicht ganz unwichtig  :roll:
Wir haben insgesamt 3 Wochen Urlaub. Wie das aufgeteilt wird: Keine Ahnung. Für den Festlandanteil benötigen wir auch nicht so viel Zeit, da wir erst letztes Jahr den "Westen" komplett abgegrast haben.

Zitat von: Angie
Von Miami gibt es keine Direktflüge nach Hawai'i und umgekehrt. Von Hawai'i kommend müsstet ihr zuvor noch einen Zwischenstopp am Festland einlegen, ehe es nach Miami weiter geht.
Miami war nur eine Idee...dann etwas im Westen...


Zitat von: Angie
Ihr werdet höchstwahrscheinlich viel unterwegs sein, da ihr ja die Inseln kennen lernen möchtet. Daher solltet ihr grundsätzlich überlegen, ob eine "Traumunterkunft" (gibt es sie überhaupt?) Sinn mache oder eher nicht. Wenn es um rein zweckmäßige Unterkünfte geht, bist du mit einem einfachen Hotel gut beraten, solange es sauber ist. Es gibt preiswerte Hotels, von denen ihr dir abraten würde, z. B. das  Aloha Beach Resort in Kapa'a auf Kaua'i.

Da wir ebenfalls zur Fraktion derjenigen angehören, die mehr oder weniger ständig unterwegs sind, begnügen wir uns seiit Jahren mit preiswerten Hotels und wenn mal ein Fleck am Teppichboden ist, sehen wir darüber gelassen hinweg, da das Rundherum (Sauberkeit allem voran) stimmt.

Was ist denn die Obergrenze pro Übernachtung?
Wir benötigen nur eine saubere einfache Unterkunft, mit Bad/WC und Fernsehr. Wenn es ein WLAN gibt, wäre es nicht verkehr :)
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 27.11.2011, 19:51 Uhr
Wir haben insgesamt 3 Wochen Urlaub. Wie das aufgeteilt wird: Keine Ahnung. Für den Festlandanteil benötigen wir auch nicht so viel Zeit, da wir erst letztes Jahr den "Westen" komplett abgegrast haben.

An die Aufteilung tasten wir uns schon heran :wink: Sind 3 Tage am Festland OK oder zu viel oder zu wenig? Wenn du eure Wunschzeit am Festland angeben kannst, ist die Hawai'i-Zeit fixiert und hier gibt es als erstes schon die Überlegung, welche Insel gestrichen werden soll. Alle 4 Inseln in der relativen kurzen Zeit sind zwar machbar, aber es ist nicht wirklich sinnvoll. Außerdem: Höchstwahrscheinlich kommt ihr ohnehin nochmal wieder :wink:

Miami war nur eine Idee...dann etwas im Westen...

San Francisco, Los Angeles, Las Vegas und noch mehr sind möglich.

Wir benötigen nur eine saubere einfache Unterkunft, mit Bad/WC und Fernsehr. Wenn es ein WLAN gibt, wäre es nicht verkehr :)

Ok, das ist schon eine ganz klare Ansage. Bleibt noch eure Preisvorstellung offen. Wieviel pro Nacht für 2 Personen (ihr fahrt zu zweit, richtig?)?


LG, Angie
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Wilder Löwe am 27.11.2011, 20:14 Uhr
Wir haben unsere beiden Hawaii-Reisen mit folgendem Festland-Anteil kombiniert:

1) Deutschland-Vancouver-Hawaii-Toronto-Deutschland
2) Deutschland-Los Angeles-6 Tage West Coast-San Francisco-Hawaii-Chicago-Deutschland

Nur mal so als Idee, es kommt darauf an, welche kostenlose Stoppover Deine Airline zulässt, zumindest wenn Du alles auf ein Ticket buchen willst und nicht getrennte Buchungen für die Hawaii-Flüge machen willst.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 27.11.2011, 20:22 Uhr
An die Aufteilung tasten wir uns schon heran :wink: Sind 3 Tage am Festland OK oder zu viel oder zu wenig? Wenn du eure Wunschzeit am Festland angeben kannst, ist die Hawai'i-Zeit fixiert und hier gibt es als erstes schon die Überlegung, welche Insel gestrichen werden soll. Alle 4 Inseln in der relativen kurzen Zeit sind zwar machbar, aber es ist nicht wirklich sinnvoll. Außerdem: Höchstwahrscheinlich kommt ihr ohnehin nochmal wieder :wink:
Da haben wir keine Präferenz. Die Insel, die am "unspektakuärsten"...auf die man halt am ehsten verzichten kann...

Zitat von: Angie
San Francisco, Los Angeles, Las Vegas und noch mehr sind möglich.
Da wir hier total flexibel sind, würde ich das wohl vom Flug abhängig machen.

Zitat von: Angie
Ok, das ist schon eine ganz klare Ansage. Bleibt noch eure Preisvorstellung offen. Wieviel pro Nacht für 2 Personen (ihr fahrt zu zweit, richtig?)?
Keine Vorstellung. Halt so teuer wie notwendig, und so günstig wie möglich...


[/quote]
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 27.11.2011, 20:44 Uhr
Da haben wir keine Präferenz. Die Insel, die am "unspektakuärsten"...auf die man halt am ehsten verzichten kann...

Für Otto-Normaltourist ist O'ahu am unspektakulärsten, wobei das in Wirklichkeit nicht stimmt. Viele möchten unbedingt mal den Waikiki Beach gesehen haben, dabei hat er längst seinen Reiz verloren. Vor der Wirtschaftskrise wurde immer wieder des Nächtens der weiße Sand von Moloka'i geholt und zum Waikiki Beach gebracht. Das hat sich mittlerweile aus Kostengründen aufgehört, sodass der ohnehin sehr schmale Waikiki Beach noch schmäler geworden ist.
Da ihr es aber mit Beaches ohnehin nicht so habt, seid ihr nicht wirklich am Waikiki Beach interessiert. Sehe ich das richtig?

Aus wettertechnischen Gründen ist besonders Kaua'i im Januar "gefährlich", weil es dann noch öfter als sonst regnet. Andererseits ist Kaua'i so spektakulär, dass es mir trotz der Wetterunsicherheit äußerst schwer fällt, euch von Kaua'i abzuraten. Der Waimea Canyon, die Na Pali Coast - beides ein Highlight für sich, das man wirklich gesehen haben sollte.
Wir sind vor zig Jahren mal von Kaua'i vorzeitig abgereist (es war auch im Winter), da eine Schlechtwetterfront war. Wir flogen nach O'ahu, wo wir herrlichstes Wetter hatten. Ehrlicherweise muss ich zugeben, dass wir wegen des Wetters nicht mehr vorzeitig von Kaua'i abreisen würden, denn fast immer (nicht immer) findet sich auch auf Kaua'i eine Gegend, in der es dann nicht regnet.

Prinzipiell gilt für alle Hawai'i-Inseln: Man sollte sich einen Plan mit den persönlichen Highlights aufstellen, einzig und allein deswegen, damit man weiß, was an einem Tag machbar ist und was nicht. Und dann nicht genau nach "Plan" fahren, sondern flexibel sein, wenn Petrus meint, das Wetter anders gestalten zu müssen.

Zitat von: Angie
Keine Vorstellung. Halt so teuer wie notwendig, und so günstig wie möglich...

Ok, die Unterkünfte nehmen wir dann durch, wenn die Inseln festgelegt sind.


LG, Angie

Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 27.11.2011, 22:42 Uhr
Ui...da werden wir uns wohl erst mal ein wenig über die Inseln schlau lesen müssen.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 27.11.2011, 23:02 Uhr
  • Kann man grob sagen, wie viel Tage man pro Insel planen sollte?

Kann man schon in etwa, wobei ich O'ahu jetzt mal außen vor lasse.

Maui: 5 Tage
Kaua'i: 5 Tage
Big Island: 8 Tage, davon 5 an der Ostseite und 3 an der Westseite.
Die Westseite von Big Island ist zwar vor allen Dingen für Strandliebhaber geeignet, aber es gibt auch von dort anderes zu erkunden: Kohala Mountains im Norden, Pu'uhonua o Honaunau NP (= City of Refude), wenn ihr euch für die Kultur der alten Hawaiianer interessiert und South Point. Falls Interesse besteht, gibt es an der Westküste auch etliche Kaffeeplantagen oder auch Plantagen der Macadamianut.

  • Wie viel Zeit muss man den für einen "Inselumzug" rechnen? Halber Tag?

Mit 1/2 Tag liegst du dann richtig, wenn ihr Morgenflüge wählt, was ich immer wieder empfehle.
Wählt ihr Flüge zu Mittag, habt ihr von der Abfluginsel nichts mehr und von der Ankunftsinsel nichts mehr, der Tag ist verloren.
Auch die Inselreihenfolge ist nicht ganz unwichtig, denn nicht immer gibt es Direktflüge.

Fliegt ihr Kaua'i > Maui > Big Island habt ihr Direktflüge mit der Hawaiian Airlines, was sehr praktisch ist, weil kein zusätzlicher Zeitverlust beim Inselwechsel.

  • Was bedeutet den "Wetterunsicherheit"? Laut Klimatabelle sind auch im Januar anständige Temperaturen. Wenn es regnet, dann den ganzen Tag oder wie in Florida, kurz & heftig und das wars dann?

Wie ich Klimatabellen von Hawai'i mittlerweile verachte...
Tagsüber, schönes Wetter vorausgesetzt, sind die Temperaturen wirklich angenehm warm, sodass man in der kurzen Hose unterwegs sein kann, wenn man möchte. Ist es ein Regentag, braucht man eine Jacke. Besonders auf Kaua'i (Waimea Canyon, Koke'e SP) kann es empfindlich kalt werden, sodass man eine lange Hose tragen muss.
Dieselbe Kleidung bei Schlechtwetter braucht man auch auf Maui am Haleakala, wobei man bei schlechtem Wetter ohnehin nicht auf den Haleakala fährt, es aber vorkommt, dass man z. B. in Kihei bei schönstem Wetter wegfährt und je mehr man sich dem Haleakala nähert, umso regnerischer wird es. Fallweise scheint oben am Summit wieder die Sonne, aber auch das Gegenteil ist möglich.

Es gibt - wiederum speziell auf Kaua'i - tatsächlich Tage, an denen es fast ununterbrochen regnet und wenn man Pech hat, dann mehrere Tage hintereinander. Auf Wanderungen im Koke'e SP und im Waimea Canyon muss man dann verzichten, da es wegen Rutschgefahr zu gefährlich ist. Manche Trailheads erreicht man nur mit einem 4WD und auch damit kommt man nicht immer durch - selbst erlebt und kehrt gemacht.

Wenn dir jemand erzählt, dass es auf Hawai'i immer nur kurze Schauer gäbe und danach gleich wieder die Sonne scheint, dann ist das schlichtweg falsch bzw. derjenige hat das Wetter von Hawai'i noch nicht anders erlebt.

Wie schon zuvor geschrieben, hat man auf der jeweiligen Insel meist die Chance, dem Regen zu entgehen. Meist - nicht immer. Wir nutzen echte Regentage gerne, um ein Museum zu besuchen, gerade das Kaua'i Museum in Lihu'e ist sehr interessant, allerdings sollte man ein wenig Vorkenntnisse der hawaiischen Geschichte haben, Pflicht ist das allerdings nicht.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Schneewie am 28.11.2011, 11:57 Uhr
Wir haben unsere beiden Hawaii-Reisen mit folgendem Festland-Anteil kombiniert:

1) Deutschland-Vancouver-Hawaii-Toronto-Deutschland

Kleine Zwischenfrage:

Seit Ihr bei beiden Flügen Nonstop Deutschland - Vancouver / Toronto -Deutschland (Frankfurt?) geflogen?

Waren die Flüge von Kanada nach Hawaii auch ohne Zwischenstopp?
Wäre evtl. mal eine Alternative für 2013 - wenn es preislich paßt.

Danke.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 30.11.2011, 17:48 Uhr

Hallo zusammen,


den Diskussionen bezüglich shoppen auf Hawai'i oder dem Festland habe ich in einen eigenen Thread gepackt, da sie in diesen nicht passen.

http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=54574.msg731439#msg731439


LG, Angie
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 18.12.2011, 16:22 Uhr
So..wollte heute mal schauen, welche Flüge in Frage kommen. Dabei habe ich festgestellt, dass die vorgestellten Routen echt doof sind.
Die Stops sind alle in Städten in den USA, in die wir nicht möchten (z.B. Phoenix).
Wie habt Ihr es denn hinbekommen, in LAX oder ähnliches den Zwischenstopp zu plazieren?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: AndreasBu am 18.12.2011, 18:22 Uhr
Hallo Doktor, ich Suche meistens über Flug idealo de, das ist eine Metasuchmaschine mit diversen Flugreiseanbietern, da gibt's Du deinen Abflughafen ein, deinen Zielort und man hat die Möglichkeit zb Links in der Menüleiste diverse Umsteigeflughaefen auszuklammern, dann kann man genau definieren, ob über LAX oder SFO,...
Wir buchen meistens erst bis LA und danach direkt bei Hawaiian den Weiterflug, so jetzt auch für März. Auf der Hawaiian Seite lässt sich auch sehr schön eine nicht zu teure komplette Buchung Westküste , alle innerhawaiianischen Fluge kombinieren, immer vorausgesetzt die eigene KK wird akzeptiert, wir hatten mit Amex keine Probleme.
Hawaiian setzt ab SFO und LAX nagelneue A330er ein, die sind innen auch mit persönlichem IFE.
Außerdem sind die Hawaiianairfluege irgendwie immer schon eine Einstimmung auf den Urlaub.
Gruss Andreas
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: BeateR am 18.12.2011, 18:47 Uhr
Hallp Andreas,

hast Du schon mal bei den Airlines direkt nachgeschaut?
Soweit ich weiss, fliegt LH nach SF und weiter nach HNL.

Wenn Du die Flüge wirklich einzeln buchst, dann solltest Du in SF oder LA mindestens 1 Zwischenübernachtung einplanen. Denn wenn mit dem Transatlantik-Flug etwas schiefläuft, dann bleibst Du auf den Kosten für den Weiterflug nach Hawaii sitzen.

Gruss Beate
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: AndreasBu am 18.12.2011, 19:34 Uhr
Hallo Beate, da hast Du völlig Recht, wir bleiben so z.B. Nächsten  März 1 Nacht in SFO, kurzen Shopping Zwischenstopp und bleiben auf dem Rückflug gleich drei Tage in LA, da wir dort Verwandte haben. Wobei wir mit diversen Airlines bisher mit Zwischenlandungen in AMS, LHR, FRA oder auch über ZRH bisher noch nie völlig steckengeblieben sind.
Aber da kann man natuerlich auch Pech haben.
Gruß Andreas
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 18.12.2011, 21:04 Uhr

Hallo Doktor,


Die Stops sind alle in Städten in den USA, in die wir nicht möchten (z.B. Phoenix).
Wie habt Ihr es denn hinbekommen, in LAX oder ähnliches den Zwischenstopp zu plazieren?

ich buche immer reine LH-Flüge und zwar von FRA nach SFO oder LAX. Ab SFO oder LAX wird dann mit der United (in unserem Fall nach Honolulu) geflogen und hat zusätzlich zur LH-Flugnummer auch eine UA-Flugnummer.

Achte darauf, dass du unbedingt die Flüge auf einem Ticket hast, auch dann wenn du einen Zwischenstopp einlegst.

Ab welchem deutschen Flughafen würdest du denn abfliegen?


LG, Angie
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 18.12.2011, 22:21 Uhr
Frankfurt am Main
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 18.12.2011, 22:31 Uhr

Wir fliegen nächstes Jahr um 9.45 Uhr mit der LH nach San Francisco, hier Ankunft um 12.05 Uhr Ortszeit (geflogen wird mit dem A 380)
Weiter geht es von SFO mit der UA um 16.40 Uhr nach Honolulu, Ankunft in HNL um 19.10 Uhr.

Rückflug: Ab HNL mit der UA um 7.25 Uhr, Ankunft in Los Angeles 15.52 Uhr.
Abflug Los Angeles mit der UA 19.00 Uhr, Ankunft Frankfurt einen Tag später um 14.40 Uhr. Für diesen Flug haben wir mit Meilen auf die Business Class upgegradet.

Wie schon erwähnt, ist es ein reiner Lufthansaflug.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 19.12.2011, 12:45 Uhr
Danke für die Infos.

Wie bekommt man es denn hin, dass man 1 bis x Tage dazwischen legt? Im Internet wird ja immer nur der nächst mögliche Anschlussflug angezeigt...
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 19.12.2011, 12:47 Uhr
Wie bekommt man es denn hin, dass man 1 bis x Tage dazwischen legt? Im Internet wird ja immer nur der nächst mögliche Anschlussflug angezeigt...

Da ich die Flüge nach Hawai'i immer noch übers gute, alte Reisebüro buchen lasse, kann ich dir leider nicht helfen und so hoffe ich auf andere User, die damit bereits Erfahrung haben.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: AndreasBu am 19.12.2011, 15:19 Uhr
Hallo Doktor,
z.B. auf die Seite www.expedia.de gehen, dort auf nur Flug, dann ankreuzen, "mehrere" Flughäfen, dann kann man Segmente eingeben, verschiedene Daten und bekommt trotzdem einen Gesamtpreis.
Viel Erfolg,
Gruß Andreas
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 28.12.2011, 17:41 Uhr
Wenn man bucht, dann landet man ja meist in HNL. In welcher Reihenfolge sollte man die Inseln abklappern?

Unser Plan ist bis jetzt Kauai -> Oahu-> Big Island, wobei es auch noch die Change gibt, dass wir Kauai dieses Mal streichen. Mal schauen...

Also wäre das dann in HNL landen und dann nach Big Island noch 8 Tagen rüber fliegen und dann von Hilo zurück? Oder muss man wieder zurück nach Oahu?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 28.12.2011, 17:48 Uhr

Hallo Doktor,


Wenn man bucht, dann landet man ja meist in HNL.

die meisten ja, aber man kann, vom Festland kommend, auch genauso gut auf einer anderen Hawai'i-Insel landen.

In welcher Reihenfolge sollte man die Inseln abklappern?

Unser Plan ist bis jetzt Kauai -> Oahu-> Big Island, wobei es auch noch die Change gibt, dass wir Kauai dieses Mal streichen. Mal schauen...

Zu deiner geplanten Reisezeit Januar ist die Reihenfolge der Inseln egal.

Also wäre das dann in HNL landen und dann nach Big Island noch 8 Tagen rüber fliegen und dann von Hilo zurück? Oder muss man wieder zurück nach Oahu?

Du musst nicht zwingend zuerst nach O'ahu, wenn du auf das Festland musst. Du kannst genauso gut von Hilo oder auch Kona auf das Festland fliegen.


LG, Angie
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 28.12.2011, 18:31 Uhr
ok..danke für die Infos.

Ich bin da echt hin und her gerissen: 15-18 Tage für Hawaii.

Sollen wir "nur" Big Island und Oahu nehmen oder noch eine Insel dazu? Kauai würde mich landschaftlich reizen, aber der Regen ist überhaupt nicht mein Fall...und Maui bin ich mir nicht sichter, ob es sich wirklich lohnt...
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 28.12.2011, 19:30 Uhr
Ich bin da echt hin und her gerissen: 15-18 Tage für Hawaii.

Sollen wir "nur" Big Island und Oahu nehmen oder noch eine Insel dazu? Kauai würde mich landschaftlich reizen, aber der Regen ist überhaupt nicht mein Fall...und Maui bin ich mir nicht sichter, ob es sich wirklich lohnt...

Ich möchte dir zu Kaua'i im Januar nicht raten. Wir waren u. a. 4x im Januar auf Kaua'i, 3x war es mit dem Regen halbwegs erträglich, 1x sind wir nach O'ahu geflüchtet. Meine Erfahrungen sind daher unter dem Strich negativ, andere hingegen hatten Glück im Januar, nur weiß man das leider vorher nicht.

Kaua'i wäre ein Fall für Mai oder Juni oder auch September, Oktober.

Maui lohnt sich imho auf jeden Fall. Wenn ich jetzt nur 2 Highlights nehme, den Haleakala sowie die Hana Rd., ist das einige Tage dort wert.

Zu Big Island und O'ahu eine dritte Insel dazu nehmen, bedeutet auch etwas mehr zahlen:

1. Ein Interisland Flight mehr,
2. für den Inselwechseltag zahlt man 2 Hotels (auf der Abfluginsel und auf der Ankunftsinsel) und
3. gilt dasselbe für die Mietautos.


Wenn ich jetzt vom günstigsten Fall ausgehe, nämlich 18 Tage Hawai'i, könnte man sie wie folgt aufteilen:

Big Island: 8 Tage
O'ahu: 5 Tage
Maui: 5 Tage

Damit bekommst du auf jeden Fall auf jeder Insel einen guten Überblick.

Lassen wir gedanklich Maui weg, könnte ich mir für

Big Island: 11 Tage
O'ahu: 7 Tage

vorstellen.


LG, Angie
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 28.12.2011, 20:02 Uhr
2 x Zahlen für Übernachtung? Ist das nicht so, dass man von Tag 1 auf Tag 2 = 1 x Übernachtung zahlt?

Würdest Du raten, lieber 2 Inseln "richtig" zu machen  7 - 11 oder die 5 - 5 - 8 Einteilung?

Ist Dein Rat auf Big Island zu starten oder dort zu enden?

ich habe eben gelesen: Hawai'i Volcanoes Observatory am 21. Januar 2012 für Besucher geöffnet...ich glaube, das würde ich gerne mitnehmen :)
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 28.12.2011, 20:44 Uhr
2 x Zahlen für Übernachtung? Ist das nicht so, dass man von Tag 1 auf Tag 2 = 1 x Übernachtung zahlt?

Du hast natürlich Recht. Ich habe es in meinem obigen Beitrag zwar stehen gelassen, aber durchgestrichen, nicht, dass es für Verwirrung sorgt.

Würdest Du raten, lieber 2 Inseln "richtig" zu machen  7 - 11 oder die 5 - 5 - 8 Einteilung?

Mir ist klar, dass man selten eine gut geputzte Glaskugel zur Hand hat, die einen in die Zukunft blicken lässt. Sagen wir so: Ist es zum jetzigen Zeitpunkt absolut sicher, dass es eure einzige Hawai'i-Reise sein wird oder könntest du dir vorstellen, dass Hawai'i auch ein zweites Mal in Betracht kommt?

Wenn du zögerst und meinst, es wird die einzige Hawai'i-Reise sein, dann würde ich für 3 Inseln plädieren und somit die 5-5-8 (oder auch umgekehrte) Einteilung. Wir lassen 2012 erstmals (nach 11 Hawai'i-Urlauben) Maui weg und mir ist jetzt schon leid darum.

Ist Dein Rat auf Big Island zu starten oder dort zu enden?

Ich würde nicht mit O'ahu enden, es sei denn, shoppen ist auch angesagt. Warum ich ansonsten nicht mit O'ahu enden würde: Du kommst - egal, ob von Big Island oder Maui - nach O'ahu und wirst erstmal von Honolulu erschlagen. Von der Natur in eine Großstadt, das ist fast ein Schock, zumal auf O'ahu enorm viele Leute aus Fernost wohnen. Klar, wenn man Honolulu hinter sich lässt, sieht es anders aus, nur mit der Bevölkerung nicht so sehr. Zig Leute aus Fernost sind nahezu überall anzutreffen. Daher würde ich mit Big Island oder Maui die Reise beenden und von dort auf das Festland fliegen.

ich habe eben gelesen: Hawai'i Volcanoes Observatory am 21. Januar 2012 für Besucher geöffnet...ich glaube, das würde ich gerne mitnehmen :)

Ich habe es auch schon gelesen, das solltest du unbedingt wahrnehmen, es ist eine wahrscheinlich einmalige Chance und du bist zur richtigen Zeit am richtigen Ort.


LG, Angie
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 29.12.2011, 16:56 Uhr
Man man man, ist das kompliziert mit dem buchen. Es gibt einfach so viele Möglichkeiten, die man checken muss


So..genug gejammert...ich suche mal weiter...
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 29.12.2011, 17:09 Uhr
  • Bucht man 1 Ticket, auf dem gleich alle Flüge drauf sind oder bucht man separat. Vorteil des Gesamttickets: Anschlussflüge sind verbindlich. Nachteil: Man ist nicht so flexibel und man zahlt zum teil mehr Geld.

Ich würde auf jeden Fall die Flüge auf 1 Ticket nehmen.

  • Welche Stadt nimmt man als "Festlandanteil"?

Von Hilo kannst du mit der United oder Continental nach Los Angeles fliegen.
Von HNL aus hast du ungezählte Möglichkeiten.

  • Fänge man in HNL oder in HILO an?

Das habe ich gestern versucht, dir zu erklären:

Ich würde nicht mit O'ahu enden, es sei denn, shoppen ist auch angesagt. Warum ich ansonsten nicht mit O'ahu enden würde: Du kommst - egal, ob von Big Island oder Maui - nach O'ahu und wirst erstmal von Honolulu erschlagen. Von der Natur in eine Großstadt, das ist fast ein Schock, zumal auf O'ahu enorm viele Leute aus Fernost wohnen. Klar, wenn man Honolulu hinter sich lässt, sieht es anders aus, nur mit der Bevölkerung nicht so sehr. Zig Leute aus Fernost sind nahezu überall anzutreffen. Daher würde ich mit Big Island oder Maui die Reise beenden und von dort auf das Festland fliegen.

Hast du dich entschieden, ob es 2 oder 3 Inseln werden oder ist es noch offen?


LG, Angie
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 29.12.2011, 17:20 Uhr
Ich habe Deine Antworten nicht vergessen. Ich mache es ein wenig davon abhängig, wie ich die Flugverbindungen bekomme.
Ich versuche mit Hilo zu enden...aber wenn es nicht anders geht, dann wäre der Start dort auch ok.
Anzahl der Inseln: Nein...erst mal den Flug buchen und dann überlegen ob 2 oder 3 Inseln...
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 29.12.2011, 17:27 Uhr
Anzahl der Inseln: Nein...erst mal den Flug buchen und dann überlegen ob 2 oder 3 Inseln...

Das finde ich nicht optimal. Von OGG (= Kahului auf Maui), falls die 3. Insel doch in Betracht kommt, hast du auch einige Möglichkeiten, zurück auf das Festland zu fliegen, z. B. nach Las Vegas (allerdings nur montags und donnerstags), Los Angeles, Phoenix, Portland, Sacramento, San Diego, San Francisco, San Jose und Seattle.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 29.12.2011, 19:41 Uhr
Hm...aber ungünstig ist, dass Maui "in der Mitte" liegt. Wenn ich 3 Inseln plane, dann müsste ich Maui -> Oahu -> Big Island nehmen.
Das wäre in punkto Inselflüge bestimmt teurer, da ich ja faktisch von Oahu über Maui zurück fliege...
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 29.12.2011, 19:46 Uhr
Hm...aber ungünstig ist, dass Maui "in der Mitte" liegt. Wenn ich 3 Inseln plane, dann müsste ich Maui -> Oahu -> Big Island nehmen.

Nein, nicht zwingend.

Das wäre in punkto Inselflüge bestimmt teurer, da ich ja faktisch von Oahu über Maui zurück fliege...

Grundsätzlich gilt, auch wenn du eine Zwischenlandung hast, fällt das geldmäßig so gut wie gar nicht ins Gewicht. Das Lästige daran ist der Zeitverlust durch die Zwischenlandung.

Wenn du O'ahu > Maui > Big Island fliegst, hast du mit der Hawaiian Direktflüge, also ohne Zwischenlandung und könntest von Hilo oder auch von Kona (je nach Belieben) auf das Festland zurück fliegen.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 29.12.2011, 22:48 Uhr
Nee..da hast Du mich falsch verstanden. Ich meine, wenn ich von Maui wieder auf das Festland fliege, dann liegt Maui in der Mitte der 3 Inseln und ich muss 1 x von Oahu --> Hawaii --> Maui fliegen und das kostet bestimmt mehr, als z.B. Hawaii --> Maui --> Oahu.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 29.12.2011, 23:11 Uhr
Ich meine, wenn ich von Maui wieder auf das Festland fliege, dann liegt Maui in der Mitte der 3 Inseln und ich muss 1 x von Oahu --> Hawaii --> Maui fliegen und das kostet bestimmt mehr, als z.B. Hawaii --> Maui --> Oahu.

Ich habe jetzt auf der Website der United geguckt:

Maui > San Fransicso: $ 1.162,20
Honolulu > San Fransicso: $ 1.137.20
Big Island > Los Angeles (San Francisco wird von Hilo nicht direkt geflogen): $ 1.238,65

Daraus ergibt sich, wenn du statt von Maui von Honolulu nach San Francisco fliegst, sparst du 25 Dollar pro Person, das sind nach heutigem Dollarstand € 19,18. Nur ab Big Island wird es merklich(er) teurer.

EDIT: Geht es dir im Moment einzig und allein um den Flug von einer Hawai'i-Insel auf das Festland oder auch um die Interisland Flights dazwischen, also sozusagen um die Flüge vom Festland nach Hawai'i und den Flügen innerhalb der Inseln und schließlich auf das Festland zurück? Nicht, dass ich dich noch länger missverstehe :wink:
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 30.12.2011, 00:04 Uhr
Ich meine nur die Interisland Flights...
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 30.12.2011, 00:08 Uhr

Wie du auch die Interisland Flights bei den derzeit angedachten 3 Inseln legst, zahlst du - nach dem Stand des diesjährigen FTI-Kataloges - € 203 für 2 Interisland Flights pro Person.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 30.12.2011, 00:24 Uhr
Oh...super Info..danke!!!

Dann ist der einig "negative" Punkt, dass man mehr Zeitverlust hat. Aber das sollte drin sein...eröffnet eine Möglichkeit mehr. Worden werde ich versuchen zu buchen  :roll:
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 30.12.2011, 00:30 Uhr

Für die Interisland Flights wähle auf jeden Fall Morgenflüge und nicht erst Flüge am späten Vormittag oder gar zu Mittag.

Wenn du Morgenflüge wählst, kannst du davon ausgehen, dass du gegen 11 Uhr dein Gepäck im Hotel auf der anderen Insel abgeben kannst (einchecken ist um diese Uhrzeit nur selten möglich) und du hast einen halben Tag Zeit, die neue Insel zu erkunden.

Fliegst du erst zu Mittag auf die nächste Insel, hast du von der Abfluginsel nichts mehr, aber von der Ankunftsinsel auch kaum etwas, das wäre wirklich wertvolle verschossene Zeit.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 30.12.2011, 13:04 Uhr
Hm..sehe ich das richtig: Wenn die Route LAX -> Hawaii ist, dann muss man meist eine Nacht in LAX übernachten? Alle Flüge kommen erst ab 17:00h dort an aber ab dieser Uhrzeit fliegt keiner Flieger mehr in Richtung Hawaii....
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Anne am 30.12.2011, 15:16 Uhr
Hi,
mein Sohn hat im Juli folgendes Routing:

Mi, Jul 4, 2012
DUS 06:05 AM - FRA 07:00 AM
Mi, Jul 4, 2012
FRA 09:55 AM - LAX 12:35 PM
Mi, Jul 4, 2012
LAX 06:15 PM - HNL 09:00 PM

Also alles an einem Tag, morgens Abflug in Düsseldorf nach Frankfurt mit Lufthansa, dann mit Lufthansa weiter nach LA, Ankunft mittags mit Immigration und Weiterflug mit Continental nach Honolulu, wo er abends ankommt.

Ich fliege am selben Tag über San Francisco (Lufthansa) und dann weiter mit der LH 380 nach San Francisco, von wo ich nach der Immigration mit Continental nach Honolulu fliege:

Mi, Jul 4, 2012
DUS 06:15 AM - FRA 07:15 AM
Mi, Jul 4, 2012
FRA 09:50 AM - SFO 12:20 PM
Mi, Jul 4, 2012
SFO 04:40 PM - HNL 07:10 PM

(unsere Familie fliegt mit Awardfügen, wir bekamen nicht mehr den selben Hinflug, zweiter Sohn und Mann fliegen mit Übernachtung in San Francisco hinterher)

Man muss also keinen Stop einlegen, aber man kann...

Tschüß
Karin
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 30.12.2011, 15:35 Uhr
Habt Ihr selber gebucht über Suchmaschinen oder über das Reisebüro?
...Mit welchen Fluggesellschaften fliegt Ihr? (Für welchen Preis?)
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Anne am 30.12.2011, 15:56 Uhr
Hi,
wir fliegen mit verschiedenen Airlines der Star Alliance, gebucht über United Airlines.

Sonst habe ich schon öfter hier gebucht:

http://www.unitedairlines.de/core/deutsch/PB/index.html

Da gibt es keine Ticket Service Charge.
Man findet die Flüge auch über Suchmaschinen oder  www.lufthansa.de

Dieses Mal haben wir gesammelte Meilen von Mileage Plus (Meilensammelsystem von United Airlines) und Zuzahlung genutzt und kamen so auf Flugpreise im Juki/August von 800€ je Nase. Das kannman jetzt nicht vergleichen...
Tschüß
Karin
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 30.12.2011, 20:15 Uhr
So...wieder eine Entscheidung mehr: Wir canceln den Festlandanteil und verbringen die 3 Wochen jetzt komplett auf Hawaii.

Komisch bei den Buchungen ist:

FRA -> HNL und ITO -> FRA
ist günstiger als
FRA -> ITO und HNL -> FRA

Wer soll das verstehen....gerade wenn man zum Schluss einkaufen möchte, wäre HNL am Ende günstiger...auch wenn es "optisch" bestimmt nicht der beste Abschluss ist  :wink:
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 30.12.2011, 20:53 Uhr
So...wieder eine Entscheidung mehr: Wir canceln den Festlandanteil und verbringen die 3 Wochen jetzt komplett auf Hawaii.

Auf diesen Satz habe ich gewartet, ich war mir beinahe sicher, dass er kommt.

Komisch bei den Buchungen ist:

FRA -> HNL und ITO -> FRA
ist günstiger als
FRA -> ITO und HNL -> FRA

Wer soll das verstehen....

Eine sinnvolle Erklärung habe ich auch nicht dafür.

gerade wenn man zum Schluss einkaufen möchte, wäre HNL am Ende günstiger...auch wenn es "optisch" bestimmt nicht der beste Abschluss ist  :wink:

Du musst ja nicht zwingend in HNL zum Schluss einkaufen, das kannst du genauso gut in den traumhaften schönen Shops at Wailea (http://www.theshopsatwailea.com/) auf Maui tun. Wir haben diese Shops dieses Jahr besucht (allerdings ohne etwas zu kaufen), dort bekommst du ebenfalls sämtliche Marken, die du auch im Ala Moana SC bekommst.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 30.12.2011, 21:11 Uhr
Gibt es bei United noch Essen an Board? Ich habe irgendwo gelesen, dass sie extra Geld hierfür möchten. Ist das korrekt?

Wie ist das, wenn man über Continental bucht. Ist dann das Essen inklusive?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 30.12.2011, 21:21 Uhr
Gibt es bei United noch Essen an Board? Ich habe irgendwo gelesen, dass sie extra Geld hierfür möchten. Ist das korrekt?

Das ist korrekt. Das Essen ist allerdings unter jeder Kritik. Es wäre besser, wenn du vor dem Weiterflug am Airport etwas isst.

Wie ist das, wenn man über Continental bucht. Ist dann das Essen inklusive?

Das weiß ich leider nicht, aber das müsstest du über die Website von der Continental  ausfindig machen können.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 30.12.2011, 22:11 Uhr
Also bei United muss man extra Gebühr während des Fluges für das Essen zahlen?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 30.12.2011, 22:15 Uhr

Richtig, bei der United musst du  während des Fluges für das Essen bezahlen.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 30.12.2011, 22:24 Uhr
man man man...mal schauen, dass ich Continental bekomme...
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 30.12.2011, 22:27 Uhr
Wie schon erwähnt, kannst du doch noch vor dem Boarden am Airport etwas essen. Dort hast du die Qual der Wahl und gemütlicher ist es auch als in der Holzklasse im Flieger.
Somit muss es nicht zwingend Continental werden.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 30.12.2011, 22:28 Uhr
Klar...aber wenn ich das richtig sehe, ist der Unterschied 20 EUR und Continental hat im allgemeinen eine viel bessere Bewertung (Freundlichkeit, Service, Sauerkeit etc.).
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 30.12.2011, 22:31 Uhr

Mangelnde Freundlichkeit kann ich von der United nicht behaupten. Was aber extrem störend ist, ist das krasse Herunterkühlen der Maschinen, sodass man sich dick einmümmeln muss und das haben wir wirklich noch auf jedem Flug mit der United erlebt.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 30.12.2011, 22:33 Uhr
Wir hatten 2010 2 Inlandsflüge mit United. Die waren echt nicht sooo super. Wenn man etwas wollte, musste man es sich holen. Haben 1 x etwas angeboten. An Überarbeitung haben sie nicht gelitten...
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 30.12.2011, 22:35 Uhr
Unter den Umständen wäre es wahrscheinlich wirklich besser, wenn du einen günstigen Flug mit der Continental findest.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 30.12.2011, 22:36 Uhr
Bin dran...4 Browser sind offen...  *vergleich*  :P
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 30.12.2011, 22:39 Uhr

I keep my fingers crossed :D
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 31.12.2011, 00:26 Uhr
So..geschafft: 14.1.12 - 04.02.12.

Nun werden wohl noch einige Postings folgen...mit der Routenfindung  :wink:
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 31.12.2011, 00:33 Uhr

Gratulation!!!

Sieht so aus, als müsstest du mit der Routenfindung ein wenig Gas geben, damit du Hotels und Mietwagen buchen kannst :wink:
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 31.12.2011, 01:47 Uhr
Jo. Stimmt.

Wir haben 19 Tage auf Hawaii, hierbei sind Ankunfstag und Abreisetag nicht mitgerechnet.

Wir landen in ITO und fliegen von HNL zurück (Einkaufen soll halt erst am Schluss erledigt werden).

3 Inseln? Big Island, Maui, Oahu

Mit der Verteilung:
Big Island: 8
Maui: 5
Oahu: 6

Passt das?

Hotels: man soll die Nacht dort gut verbringen können. Fernsehr / WC wären schon gut. Ggf. Frühstück?

Ich bin auch die ersten Tipps gespannt!
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 31.12.2011, 01:55 Uhr
Wir haben 19 Tage auf Hawaii, hierbei sind Ankunfstag und Abreisetag nicht mitgerechnet.

Wir landen in ITO und fliegen von HNL zurück (Einkaufen soll halt erst am Schluss erledigt werden).

3 Inseln? Big Island, Maui, Oahu

Mit der Verteilung:
Big Island: 8
Maui: 5
Oahu: 6

Passt das?

Passt. Big Island wäre ev. zwischen Ost- und Westküste aufzuteilen, also 2 Unterkünfte und hierbei kommt es sehr auf eure Interessen an. Welche sind dies? Mit dem Auto herum fahren? Wandern? Oder etwas Anderes? Wenn ja, was?

Hotels: man soll die Nacht dort gut verbringen können. Fernsehr / WC wären schon gut. Ggf. Frühstück?

Tipps kann ich erst geben, wenn ich eure Interessen kenne, denn das Hotel sollte nicht am anderen Ende von euren Interessen stehen, sodass ihr eine lange Anfahrtszeit habt.

Also: Du bist wieder dran.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 31.12.2011, 12:05 Uhr
Big Island: Aufteilung ist in Ordnung.
Wir wollen auf allen Inseln ein Wagen mieten. SUV notwenidig? Wandern ist auch ok. Wir wollen vor allem viel sehen und nicht nur am Strand liegen!
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 31.12.2011, 13:28 Uhr

Es bleibt nicht aus, dass du auf die Schnelle viel lesen musst bzw. solltest. Z. B. solltest du aus meiner Trailsammlung (http://www.angies-dreams.net/trails/) jene Trails aussuchen, die für euch in Frage kommen. Bei einigen habe ich zusätzlich kleine Videoclips geschnipselt.

Nun kommt es darauf an, wieviele Wanderungen du aussuchst und davon hängt die Einteilung Ost und West von Big Island ab. Ich könnte mir vorstellen, dass 5 Tage Ostseite und 3 Tage Westseite ganz gut wäre, aber die Entscheidung liegt natürlich bei dir.

Ein SUV ist auf O'ahu nicht nötig, wenngleich angenehmer, weil man etwas höher sitzt. Auf Big Island solltest du, wenn die Fahrt auf den Mauna Kea in Frage kommt, einen Allrad buchen und diesen vorzugsweise bei Alamo. Nur Alamo bietet neben der sündhaft teuren Autofirmer Harper auf der Saddle Rd. und der Mauna Kea Access Rd. bis zum Mauna Kea Visitor Center vollen Versicherungsschutz. Vom Visitor Center bis zu den Observatorien hast du jedoch auch mit einem Alamo-Auto keinen Versicherungsschutz mehr, nur mehr mit Harper. Das letzte Stück ist teilweise ungeteert, d. h., du fährst über eine meist gut gegradete Lavapiste hoch. Das letzte Stück bis zu den Observatorien ist wieder geteert.

Auf Maui brauchst du dann einen Allrad, wenn du in den Polipoli State Park fahren möchtest, um z. B. dort zu wandern. Hast du das in diesem State Park nicht vor, brauchst du auf Maui keinen Allrad.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Anne am 31.12.2011, 15:44 Uhr
Hi,
da es jetzt so schnell geht, habe ich noch einen Nachtrag zum Essen auf den Flügen:
Bei allen großen amerikanischen Fluglinien (Ausnahme Hawaiian und bestimmt/eventuell noch die ein oder andere mir nicht bekannte... ) wird kostenfrei warmes Essenauf den Interkontinentalflügen ausgegeben, nicht auf den inneramerikanischen Strecken:

also: Deutschland/Frankfurt-SFO: Essen frei
D-NYC: Essen frei

aber: SFO oder LA oder NYC-Hawaii: kein Essen frei, nur Snackpakete für um die 5$ (United)

Continental und United gehen gerade zusammen und sind dann nur eine Fluglinie: Das Logo ist von Continental, der Name von United....

Ist aber eigentlich egal:
Am Flughafen etwas kaufen oder die Snackbox bei großem Hunger unterwegs

Getränke sind aber frei (nichtalkoholische)
Wer mit dem Service nicht genug bekommt, kann sich immer soviel er will nachholen.  :D (und sich damit die Beine vertreten...)
(Der Service kann schwanken, mal kommt ständig jemand mit Tabletts oder Wagen rum, manchmal nur selten. Die Crew besteht eben überall nur aus Menschen...)

Erfahrungsgemäß sind wir aber am Ende eines Fluges eh so müde, dass wir kein Essen mehr wollen. Dank Zeitverschiebung ist es dann nach unserer inneren Uhr z.B. 4 Uhr früh, da benötigt man eher selten ein großes Mahl...
Tschüß
Karin
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 01.01.2012, 19:42 Uhr
So..wir haben heute eine ganze Reihen von Berichten gelesen.

Was haben wir herausgefunden:

Was wir genau dort machen: Erst Mal keine Ahnung. Wir haben schon fast einen Information Overflow.
Hier wären wir für ein paar initiale Vorschläge dankbar, damit wir etwas geziehlter uns das anschauen können.

Problemchen gibts auch schon:
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 01.01.2012, 22:39 Uhr
Achtung - mein Beitrag ist lang, aber anders bekommen wir in der Kürze der Zeit eure Reise nicht hin.

  • Wir glauben, dass Oahu und Big Island auch eindeutig die beiden Hauptinseln werden
  • Maui war jetzt im ersten Lesen nicht der hyper Highlight. Wir könnten uns vorstellen:
  • Maui ein paar Tage zu besuchen
  • Maui auslassen und dafür
  • Nur Oahu und Big Island dafür zu nehmen, wenn wir auf diesen beiden Inseln ein Mega Programm hinbekommen

Auf Grund der Größe von Big Island, kannst du dort Wochen verbringen und hast nicht annähernd alles gesehen. "Problematischer", bezogen auf die Abwechslung, wird es auf O'ahu. Ihr müsst natürlich Big Island und O'ahu nicht gleichmäßig aufteilen, ganz im Gegenteil.
Kaua'i jetzt im Januar ist, wie ich ohnehin schon schrieb, ein wenig riskant, andererseits ist Kaua'i wunderschön - wenn es nicht tagelang schüttet. Wenn ihr zur Meinung gekommen seid, Maui hat für euch nicht DIE Highlights zu bieten, könntet ihr Kaua'i riskieren, aber wenn ihr schlechtes Wetter habt - ich habe dich gewarnt :wink:

Was wir genau dort machen: Erst Mal keine Ahnung. Wir haben schon fast einen Information Overflow.

Konntet ihr denn gar nichts heraus filtern? Habt ihr wirklich keine Ahnung, was ihr unbedingt sehen möchtet? Ich kann es mir gar nicht vorstellen...

Hier wären wir für ein paar initiale Vorschläge dankbar, damit wir etwas geziehlter uns das anschauen können.

Ok, dann in Stichworten mal Big Island:

Von der Ostküste aus:

Volcanoes NP - Crater Rim Drive (komplett kann man ihn nicht fahren, ein Teil ist seit März 2008 gesperrt, weil sich damals der Vent im Halema'uma'u Crater öffnete und dieser Vent bis heute aktiv ist).

Dazu gehören:

Besuch des Kilauea Visitor Centers inkl. Ansehen des Lavafilmes
Thurston Lava Tube
Devastation Trail
Kilauea Iki Trail

Weiters vom Crater Rim Drive auf die Chain of Craters Rd. fahren (ist ausgeschildert, einfach zu finden). Entlang der Chain of Craters Rd. sind entlang der Straße einige beeindruckende Krater zu sehen.
Einer der beeindruckendsten Krater, der nicht ausgeschildert ist, ist Devil's Throat (http://www.angies-dreams.net/trails/devilsthroat.php), gerade mal einen Steinwurf von der Chain of Craters Rd. entfernt.

Weiter fahren Richtung Süden. Linkerhand kommt (ziemlich weit im Süden) der Pu'u Loa Petroglyphs Trail, man läuft zu den Petroglyphs ca. 20 Min. one way. Weiterfahren, bis die Straße zu Ende ist (von der Lava verschüttet worden).

Weitere Vorschläge für den Volcanoes NP:

Napau Crater Trail (http://www.angies-dreams.net/trails/napau_crater.php), dafür ist ein Permit nötig, das man kostenlos im Kilauea Visitor Center bekommt, aber nur maximal 24 Std. im Voraus. 2 Tage im Voraus ist nicht möglich. Der Trail ist tagesfüllend.
Guck dir ergänzend die Bilder zum Trail (http://www.angies-dreams.net/reiseberichte/2011hawaii/20110712.php) vom Juli 2011 an, besonders jene vom Ende des Trails, mit der herrlichen Sicht zum aktiven Pu'u O'o.

Mauna Iki Trail zum Pu'u Ko'ae (http://www.angies-dreams.net/trails/maunaiki.php). Kein Permit nötig, der Trail ist tagesfüllend.

Ka'u Desert Trail zur Pepeiao Cabin (http://www.angies-dreams.net/trails/kaudesertpepeiaocabin.php). Kein Permit nötig, der Trail ist tagesfüllend.

Weiter geht es außerhalb des Volcanoes NPs:

Mit einem Allrad über die Saddle Rd. zu den Observatorien am Mauna Kea. Kurz zuvor gibt es den Lake Wai'au Trail (http://www.angies-dreams.net/trails/lakewaiau.php). Von der Observatorien aus könnt ihr ganz auf den Mauna Kea hinauf gehen, guck mal hier (http://www.angies-dreams.net/reiseberichte/2011hawaii/20110629.php) (den Rest mit der Fahrt zu den Observatorien auf den Mauna Loa musst du nicht mehr gucken bzw. lesen, außer, es interessiert dich).

Ebenfalls von der Saddle Rd. zu erreichen (aber nicht am selben Tag machbar wie die Fahrt auf den Mauna Kea), ist der Pu'u O'o Trail (http://www.angies-dreams.net/trails/puuoo.php) mit dem anschließenden Powerline Trail (http://www.angies-dreams.net/trails/bigisland_powerline.php), damit ihr nicht am selben Weg zurück laufen müsst. Bei der genannten Variante müsst ihr allerdings das letzte Stück zum Auto entlang der Saddle Rd. laufen. Taschenlampen mitnehmen! Möglicherweise kommt ihr das letzte Stück auf der Saddle Rd. um diese Jahreszeit in die Finsternis. Trail ist tagesfüllend.

Dann doch meine Empfehlung, zu den Observatorien am Mauna Loa zu fahren und von dort den Mauna Loa Observatory Trail zum Loa Poholo (http://www.angies-dreams.net/trails/maunaloaobservatorynorthpit.php) zu laufen. Trail verlangt ausgezeichnete Kondition, um diese Jahreszeit sehr frühes Starten und Voraussetzung ist, dass euch die dünne Lust nicht zu sehr zu schaffen macht. Trail ist tagesfüllend. Taschenlampen unbedingt mitnehmen!

Als nächstes wäre der Südosten von Hilo zu entdecken, also der sogenannte Puna District. Dort ist u. a. der Lava Tree SP (http://www.hawaiistateparks.org/parks/hawaii/index.cfm?park_id=51). Im Puna District solltet ihr überhaupt ein wenig herumfahren, die Strässchen dort sind wildromantisch schön.

Da zumindest dzt. Lava fließt, käme die Lavatour mit Chris (http://www.angies-dreams.net/news/lavatourchris.php) in Betracht. Ganz unten auf dieser Seite sind Links für kurze Videoclips.
Hinweis: Dzt. ist der Weg zur fließenden Lava weit, ca. 4,5 Meilen one way. Man läuft ausnahmslos über (erkaltete) Lava, d. h., sehr unebenen Boden.

Dann gilt es, die Ostküste zu erkunden:

Nördlich von Hilo ist der 4 Meilen lange Pepe'ekeo Scenic Drive, wunderschön! Ihr kommt automatisch am Tropical Botanical Garden (http://www.angies-dreams.net/infos/bigisland/tropicalbotanicalgarden.php) vorbei. Seht ihn euch an. Insektenschutzmittel nicht vergessen. Es ist imho der schönste botanische Garten auf den ganzen Hawai'i-Inseln.

Nur unweit nördlich vom Ende des Pepe'ekeo Scenic Drives ist linkerhand die Zufahrt zum Akaka Falls SP. Dort sind auch die Kahuna Falls.

Noch um einiges weiter nördlich ist der Waipi'o Valles Lookout. Gönnt euch eine Tour hinunter. Dagi aus unserem Forum hat solch eine Tour 2011 gemacht, ihr habe ihr Bilder hier (http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=54788.msg735038#msg735038) eingestellt. Dagi hat hier (http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=54788.msg735130#msg735130) den Anbieter und die Kosten genannt.

An einem der Tage auf Big Island solltet ihr an die Westküste wechseln und somit eine 2. Unterkunft nehmen.

Von hier aus könnt ihr die Kohala Mountains erkunden (den nachfolgenden Text kopiere ich aus einem anderen Thread hier herein):

Fahrt von der Westküste über die 270 nach Norden. Dabei kommt ihr beim Pu'u Kohola Hei'au (http://www.angies-dreams.net/infos/bigisland/puukoholaheiau.php) vorbei. Den Hei'au selbst darf man sich aber nur mehr von unten ansehen. Die einheimische Jugend hatte es sich zur Gewohnheit gemacht, besonders an Wochenenden Partys am Hei'au zu geben, deshalb musste man ihn für die Allgemeinheit sperren. Ansonsten ist unmittelbar dort aber nichts besonders Sehenswertes.

Wenn ihr weiter in nördliche Richtung fahrt, kommt ihr zum Lapakahi Historic National Park (http://www.angies-dreams.net/infos/bigisland/lapakahi.php). Das ist aber nur dann geeignet, wenn ihr euch für die Geschichte der alten Hawaiianer interessiert.

Kurz vor dem MM 20 steht ein Schild mit der Aufschrift "Upole Airport 2 Miles". Wenn ihr dort einbiegt (ist zunächst asphaltiert) und bis zum Airport fahrt (ihr kommt an der Hawi Windfarm zu eurer Rechten vorbei), dort dann scharf links abbiegt (nicht mehr asphaltiert) und nicht vor einem riesengroßen Wasserloch steht, wie wir 2011 standen, kommt ihr zum King Kamehameha's Birthplace.

Dann wieder zurück, weiter nördlich bzw. dann langsam ostwärts, ihr kommt nach Hawi und dann nach Kapa'au. In Kapa'au steht die Originalstatue von King Kamehameha I.

Von hier fahrt weiter zum Pololu Valley Lookout. Sollte es dort zufällig mal trocken sein, könnt ihr das steile Stück hinunter zum Meer laufen, dafür braucht ihr ca. 30 Min., hinauf entsprechend länger.

Den Rückweg würde ich nicht am selben Weg zurück legen, sondern "in der Mitte" durch fahren und zwar auf der 250, sie führt durch saftig grünes Farmland. Die 250 ist die Kohala Mountain Rd., die aber auch den Namen Ironwood Avenue trägt.

In Waimea könntet ihr bei Interesse das Parker Ranch Shopping Center (http://www.parkerranchcenterads.com/) aufsuchen. Dort gibt es u. a. ein Foodland, einen KFC sowie einen Starbucks, aber davon abgesehen teilweise auch Läden, die wirklich schöne Sachen verkaufen.
Wenn ihr den Abstecher nach Waimea nicht machen wollt oder auch die Zeit nicht mehr reicht, dann fahrt, wenn ihr auf die 19 stoßt, auf dieser nach Kona zurück.

Dann von Kona (oder wo immer ihr wohnen werdet) südlich fahren. Ihr kommt an Macadamianuts-Farmen und Coffee Plantagen und einigen kleinen Orten vorbei. Bei Interesse könnt ihr dem Pu'uhonua o Honaunau National Historic Park (http://www.angies-dreams.net/infos/bigisland/puuhonuaohonaunau.php) einen Besuch abstatten.

Ferner könntet ihr zum South Point fahren und von dort zum Green Sand Beach wandern. Lies mal hier (http://www.angies-dreams.net/infos/bigisland/southpointgreensandbeach.php)

Egal, ob von der Ost- oder Westküste, könnt ihr auch die Südroute fahren. Ihr kommt u. a. zum Punalu'u Black Sand Beach, wo es des öfteren die großen grünen Meeresschildkröten zum Bewundern gibt.

Ansonsten ist die Westküste wegen ihrer vielen Strände zum Relaxen und/oder baden geeignet.


O'ahu:

Diamond Head Trail (http://www.angies-dreams.net/trails/diamondhead.php)

Kuli'ou'oou Ridge Trail (http://www.angies-dreams.net/trails/kuliouou.php), hier der Videoclip (http://www.angies-dreams.net/video/2009/kuliouou/) dazu.

Maunawili Demo Trail (http://www.angies-dreams.net/trails/pali_side.php), aber nicht den ganzen, das ist für 1 Tag zu weit, da ihr auch wieder zurück müsst. So weit, wie ihr halt wollt.

Wunderschön ist der Nordwesten von O'ahu, die Wai'anae Mountains, aber über die Satellite Tracking Station Access Rd. (= an der Westküste) nur mit einem Permit gestattet, das ihr kostenlos in Honolulu beim DLNR (http://www.angies-dreams.net/infos/oahu/permit_dlnr.php) bekommt. Allrad ist Voraussetzung, ihr könnt dort "nur" fahren, aber auch Trails laufen, z. B. den Kuaokala Trail (http://www.angies-dreams.net/infos/oahu/permit_dlnr.php).

Weiters zu empfehlen, das Polynesian Cultural Center (http://www.angies-dreams.net/infos/oahu/pcc.php). Zwar sehr touristisch aufgemacht, aber trotzdem sehr interessant. Achtung: Sonntags geschlossen. Ansonsten öffnet es erst um 12 Uhr mittags.

Dann hätten wir noch die Dole Plantation (http://www.dole-plantation.com/) mit dem wohl besten Ananas-Eis, das es überhaupt gibt. Nicht unterschätzen, die Dole ist groß, wenn man sich dafür interessiert.

Nicht unerwähnt möchte ich Pearl Harbor lassen. Frühzeitig dort sein.

Das Schnorcheln in der Hanauma Bay ist mittlerweile nicht mehr die Empfehlung, die es einmal war. Es bleibt euch überlassen, ob ihr dort schnorcheln wollt oder nicht.

Außerdem kämen noch in Honolulu einige interessante bzw. schöne Dinge in Frage: Fahrt am Tantalus Drive, 'Iolani Palace, ev. China Town (wenngleich nicht überragend - meine Meinung).

Noch etwas fällt mir zum Shoppen ein, was glaube ich in deinem Thread unerwähnt blieb (lese jetzt nicht alles nach): Das Waikele Premium Outlet (http://www.premiumoutlets.com/outlets/outlet.asp?id=29) in Waikele, nordwestlich von Honolulu.

Problemchen gibts auch schon:
  • Wir landen um 20:40 Uhr in Hilo. Alamo macht aber schon um 21:00 Uhr zu. Ich glaube nicht, dass wir innerhalb von 20 Minuten Koffer holen können, durch den Zoll kommen und mit dem Bus zu Alamo fahren können und das Auto entgegen nehmen.

Seit wann sperrt Alamo in Hilo um 21 Uhr zu?? Das war doch immer 23 Uhr, woher hast du denn die Info?

Weiters: In Hilo müsst ihr nicht durch den Zoll, das macht ihr bereits am Festland. Ihr nehmt in Hilo einfach die Koffer vom Baggage Claim, geht aus dem Flughafengebäude und gegenüber sind die Rental Cars, ihr braucht in Hilo keinen Shuttle, nur in Honolulu.

  • Ich habe meinen Reisepass das letzte Mal in den USA in der Waschmaschine gewaschen. Bei der Ausreise haben sie in den USA nix gesagt. Nun frage ich mich, ob ich mit dem etwas geschwaschenen Reisepass, der zwar noch ganz ist, aber schon sehr mitgenommen aussieht, ohne Probleme in die USA einreisen kann oder nicht...

An deiner Stelle hätte ich mir schon längst einen neuen Reisepass ausstellen lassen. Ich habe Zweifel, dass es dir in der Kürze der Zeit gelingt, an einen neuen Reisepass zu kommen und wenn, dann vergiss nicht, dass du unbedingt ESTA brauchst, ohne dieser Genehmigung darfst du nicht in die USA einreisen.


LG, Angie
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 02.01.2012, 20:04 Uhr

Auf Grund der Größe von Big Island, kannst du dort Wochen verbringen und hast nicht annähernd alles gesehen. "Problematischer", bezogen auf die Abwechslung, wird es auf O'ahu. Ihr müsst natürlich Big Island und O'ahu nicht gleichmäßig aufteilen, ganz im Gegenteil.
Kaua'i jetzt im Januar ist, wie ich ohnehin schon schrieb, ein wenig riskant, andererseits ist Kaua'i wunderschön - wenn es nicht tagelang schüttet. Wenn ihr zur Meinung gekommen seid, Maui hat für euch nicht DIE Highlights zu bieten, könntet ihr Kaua'i riskieren, aber wenn ihr schlechtes Wetter habt - ich habe dich gewarnt :wink:
Ich habe das mit Kauai nicht vergessen und werde es im Hinterkopf halten.

Konntet ihr denn gar nichts heraus filtern? Habt ihr wirklich keine Ahnung, was ihr unbedingt sehen möchtet? Ich kann es mir gar nicht vorstellen...
Sehr viel konnten wir nicht filtern  :oops:

Ok, dann in Stichworten mal Big Island:

Von der Ostküste aus:
...
Dann gilt es, die Ostküste zu erkunden:
...

O'ahu:
...
Danke für die vielen Tipps. Trails werden wir laufen, vielleicht auch 1 x einen längeren Trail (1 Tag), aber mehr als 1 x einen langen Trail kann ich mir nicht vorstellen.

Was ich anhand der Beschreibung noch gar nicht einschätzen kann, ist die Dauer der einzelnen Aktivitäten. Ich würde mir gerne einen groben Plan zusammen stellen, was an welchem Tag man zusammen machen kann. Wenn ein Trail einen Tag dauert, dann kann ich das einschätzen :) Aber ansonsten habe ich keinen Schimmer, ob das nur 10 Minuten dauert oder einen halben Tag. Kannst Du hier eine gaaaanz grobe Einschätzung geben?


Problemchen gibts auch schon:
  • Wir landen um 20:40 Uhr in Hilo. Alamo macht aber schon um 21:00 Uhr zu. Ich glaube nicht, dass wir innerhalb von 20 Minuten Koffer holen können, durch den Zoll kommen und mit dem Bus zu Alamo fahren können und das Auto entgegen nehmen.

Seit wann sperrt Alamo in Hilo um 21 Uhr zu?? Das war doch immer 23 Uhr, woher hast du denn die Info?
Die Info habe ich von Alamo. Steht auf der Webseite. Habe auch bei Alamo angefragt und die haben mir das bestätigt.

Weiters: In Hilo müsst ihr nicht durch den Zoll, das macht ihr bereits am Festland. Ihr nehmt in Hilo einfach die Koffer vom Baggage Claim, geht aus dem Flughafengebäude und gegenüber sind die Rental Cars, ihr braucht in Hilo keinen Shuttle, nur in Honolulu.
Dann ist nur Alamo Return etwas weiter weg gelegen? Sieht auf Goolgle Maps so aus.

  • Ich habe meinen Reisepass das letzte Mal in den USA in der Waschmaschine gewaschen. Bei der Ausreise haben sie in den USA nix gesagt. Nun frage ich mich, ob ich mit dem etwas geschwaschenen Reisepass, der zwar noch ganz ist, aber schon sehr mitgenommen aussieht, ohne Probleme in die USA einreisen kann oder nicht...

An deiner Stelle hätte ich mir schon längst einen neuen Reisepass ausstellen lassen. Ich habe Zweifel, dass es dir in der Kürze der Zeit gelingt, an einen neuen Reisepass zu kommen und wenn, dann vergiss nicht, dass du unbedingt ESTA brauchst, ohne dieser Genehmigung darfst du nicht in die USA einreisen.
Naja mal schauen....einen Expressreisepass kann ich mir ja noch holen. Er ist ja noch in takt, nur ein wenig "durchgewaschen"...
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 02.01.2012, 23:23 Uhr
Was ich anhand der Beschreibung noch gar nicht einschätzen kann, ist die Dauer der einzelnen Aktivitäten. Ich würde mir gerne einen groben Plan zusammen stellen, was an welchem Tag man zusammen machen kann. Wenn ein Trail einen Tag dauert, dann kann ich das einschätzen :) Aber ansonsten habe ich keinen Schimmer, ob das nur 10 Minuten dauert oder einen halben Tag. Kannst Du hier eine gaaaanz grobe Einschätzung geben?

Ok, dann nachfolgend, wobei ich großteils meinen Text von gestern hierher kopiere, aber dazu schreibe, was wie lange dauert:
Ok, dann in Stichworten mal Big Island:

Von der Ostküste aus:

1 Tag

Volcanoes NP - Crater Rim Drive (komplett kann man ihn nicht fahren, ein Teil ist seit März 2008 gesperrt, weil sich damals der Vent im Halema'uma'u Crater öffnete und dieser Vent bis heute aktiv ist).

Dazu gehören:

Besuch des Kilauea Visitor Centers inkl. Ansehen des Lavafilmes
Thurston Lava Tube
Devastation Trail
Kilauea Iki Trail

Weiters vom Crater Rim Drive auf die Chain of Craters Rd. fahren (ist ausgeschildert, einfach zu finden). Entlang der Chain of Craters Rd. sind entlang der Straße einige beeindruckende Krater zu sehen.
Einer der beeindruckendsten Krater, der nicht ausgeschildert ist, ist Devil's Throat (http://www.angies-dreams.net/trails/devilsthroat.php), gerade mal einen Steinwurf von der Chain of Craters Rd. entfernt.

Weiter fahren Richtung Süden. Linkerhand kommt (ziemlich weit im Süden) der Pu'u Loa Petroglyphs Trail, man läuft zu den Petroglyphs ca. 20 Min. one way. Weiterfahren, bis die Straße zu Ende ist (von der Lava verschüttet worden).

***********************************************************

Weitere Vorschläge für den Volcanoes NP:

1 Tag

Napau Crater Trail (http://www.angies-dreams.net/trails/napau_crater.php), dafür ist ein Permit nötig, das man kostenlos im Kilauea Visitor Center bekommt, aber nur maximal 24 Std. im Voraus. 2 Tage im Voraus ist nicht möglich. Der Trail ist tagesfüllend.
Guck dir ergänzend die Bilder zum Trail (http://www.angies-dreams.net/reiseberichte/2011hawaii/20110712.php) vom Juli 2011 an, besonders jene vom Ende des Trails, mit der herrlichen Sicht zum aktiven Pu'u O'o.

***********************************************************

1 Tag

Mauna Iki Trail zum Pu'u Ko'ae (http://www.angies-dreams.net/trails/maunaiki.php). Kein Permit nötig, der Trail ist tagesfüllend.

***********************************************************

1 Tag

Ka'u Desert Trail zur Pepeiao Cabin (http://www.angies-dreams.net/trails/kaudesertpepeiaocabin.php). Kein Permit nötig, der Trail ist tagesfüllend.

***********************************************************

Weiter geht es außerhalb des Volcanoes NPs:

1/2 - 3/4Tag

Mit einem Allrad über die Saddle Rd. zu den Observatorien am Mauna Kea. Kurz zuvor gibt es den Lake Wai'au Trail (http://www.angies-dreams.net/trails/lakewaiau.php). Von der Observatorien aus könnt ihr ganz auf den Mauna Kea hinauf gehen, guck mal hier (http://www.angies-dreams.net/reiseberichte/2011hawaii/20110629.php) (den Rest mit der Fahrt zu den Observatorien auf den Mauna Loa musst du nicht mehr gucken bzw. lesen, außer, es interessiert dich).

***********************************************************

1 Tag

Ebenfalls von der Saddle Rd. zu erreichen (aber nicht am selben Tag machbar wie die Fahrt auf den Mauna Kea), ist der Pu'u O'o Trail (http://www.angies-dreams.net/trails/puuoo.php) mit dem anschließenden Powerline Trail (http://www.angies-dreams.net/trails/bigisland_powerline.php), damit ihr nicht am selben Weg zurück laufen müsst. Bei der genannten Variante müsst ihr allerdings das letzte Stück zum Auto entlang der Saddle Rd. laufen. Taschenlampen mitnehmen! Möglicherweise kommt ihr das letzte Stück auf der Saddle Rd. um diese Jahreszeit in die Finsternis. Trail ist tagesfüllend.

***********************************************************

1 Tag

Dann doch meine Empfehlung, zu den Observatorien am Mauna Loa zu fahren und von dort den Mauna Loa Observatory Trail zum Loa Poholo (http://www.angies-dreams.net/trails/maunaloaobservatorynorthpit.php) zu laufen. Trail verlangt ausgezeichnete Kondition, um diese Jahreszeit sehr frühes Starten und Voraussetzung ist, dass euch die dünne Lust nicht zu sehr zu schaffen macht. Trail ist tagesfüllend. Taschenlampen unbedingt mitnehmen!

***********************************************************

1/2 - 1 Tag, je nachdem, wie ausgiebig ihr den Puna District machen wollt

Als nächstes wäre der Südosten von Hilo zu entdecken, also der sogenannte Puna District. Dort ist u. a. der Lava Tree SP (http://www.hawaiistateparks.org/parks/hawaii/index.cfm?park_id=51). Im Puna District solltet ihr überhaupt ein wenig herumfahren, die Strässchen dort sind wildromantisch schön.

***********************************************************

Ca. 6 Stunden, kann auch etwas kürzer, aber auch etwas länger sein, Beginn um 3.45 bis 4 Uhr nachts

Da zumindest dzt. Lava fließt, käme die Lavatour mit Chris (http://www.angies-dreams.net/news/lavatourchris.php) in Betracht. Ganz unten auf dieser Seite sind Links für kurze Videoclips.
Hinweis: Dzt. ist der Weg zur fließenden Lava weit, ca. 4,5 Meilen one way. Man läuft ausnahmslos über (erkaltete) Lava, d. h., sehr unebenen Boden.

***********************************************************

Dann gilt es, die Ostküste zu erkunden:

1 Tag, jedoch ohne Waipi'o Valley Tour, sondern nur Waipi'o Valley Lookout

Nördlich von Hilo ist der 4 Meilen lange Pepe'ekeo Scenic Drive, wunderschön! Ihr kommt automatisch am Tropical Botanical Garden (http://www.angies-dreams.net/infos/bigisland/tropicalbotanicalgarden.php) vorbei. Seht ihn euch an. Insektenschutzmittel nicht vergessen. Es ist imho der schönste botanische Garten auf den ganzen Hawai'i-Inseln.

Nur unweit nördlich vom Ende des Pepe'ekeo Scenic Drives ist linkerhand die Zufahrt zum Akaka Falls SP. Dort sind auch die Kahuna Falls.

Noch um einiges weiter nördlich ist der Waipi'o Valley Lookout. Gönnt euch eine Tour hinunter. Dagi aus unserem Forum hat solch eine Tour 2011 gemacht, ihr habe ihr Bilder hier (http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=54788.msg735038#msg735038) eingestellt. Dagi hat hier (http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=54788.msg735130#msg735130) den Anbieter und die Kosten genannt.

***********************************************************

3 Stunden ohne große Pausen

An einem der Tage auf Big Island solltet ihr an die Westküste wechseln und somit eine 2. Unterkunft nehmen.

***********************************************************

1 Tag inkl. Lapakahi Historic National Park, wenn er euch nicht interessiert, fallen ca. 2 Std. weg

Von hier aus könnt ihr die Kohala Mountains erkunden (den nachfolgenden Text kopiere ich aus einem anderen Thread hier herein):

Fahrt von der Westküste über die 270 nach Norden. Dabei kommt ihr beim Pu'u Kohola Hei'au (http://www.angies-dreams.net/infos/bigisland/puukoholaheiau.php) vorbei. Den Hei'au selbst darf man sich aber nur mehr von unten ansehen. Die einheimische Jugend hatte es sich zur Gewohnheit gemacht, besonders an Wochenenden Partys am Hei'au zu geben, deshalb musste man ihn für die Allgemeinheit sperren. Ansonsten ist unmittelbar dort aber nichts besonders Sehenswertes.

Wenn ihr weiter in nördliche Richtung fahrt, kommt ihr zum Lapakahi Historic National Park (http://www.angies-dreams.net/infos/bigisland/lapakahi.php). Das ist aber nur dann geeignet, wenn ihr euch für die Geschichte der alten Hawaiianer interessiert.

Kurz vor dem MM 20 steht ein Schild mit der Aufschrift "Upole Airport 2 Miles". Wenn ihr dort einbiegt (ist zunächst asphaltiert) und bis zum Airport fahrt (ihr kommt an der Hawi Windfarm zu eurer Rechten vorbei), dort dann scharf links abbiegt (nicht mehr asphaltiert) und nicht vor einem riesengroßen Wasserloch steht, wie wir 2011 standen, kommt ihr zum King Kamehameha's Birthplace.

Dann wieder zurück, weiter nördlich bzw. dann langsam ostwärts, ihr kommt nach Hawi und dann nach Kapa'au. In Kapa'au steht die Originalstatue von King Kamehameha I.

Von hier fahrt weiter zum Pololu Valley Lookout. Sollte es dort zufällig mal trocken sein, könnt ihr das steile Stück hinunter zum Meer laufen, dafür braucht ihr ca. 30 Min., hinauf entsprechend länger.

Den Rückweg würde ich nicht am selben Weg zurück legen, sondern "in der Mitte" durch fahren und zwar auf der 250, sie führt durch saftig grünes Farmland. Die 250 ist die Kohala Mountain Rd., die aber auch den Namen Ironwood Avenue trägt.

In Waimea könntet ihr bei Interesse das Parker Ranch Shopping Center (http://www.parkerranchcenterads.com/) aufsuchen. Dort gibt es u. a. ein Foodland, einen KFC sowie einen Starbucks, aber davon abgesehen teilweise auch Läden, die wirklich schöne Sachen verkaufen.
Wenn ihr den Abstecher nach Waimea nicht machen wollt oder auch die Zeit nicht mehr reicht, dann fahrt, wenn ihr auf die 19 stoßt, auf dieser nach Kona zurück.

***********************************************************

1/2 - 3/4 Tag

Dann von Kona (oder wo immer ihr wohnen werdet) südlich fahren. Ihr kommt an Macadamianuts-Farmen und Coffee Plantagen und einigen kleinen Orten vorbei. Bei Interesse könnt ihr dem Pu'uhonua o Honaunau National Historic Park (http://www.angies-dreams.net/infos/bigisland/puuhonuaohonaunau.php) einen Besuch abstatten.

***********************************************************

1 Tag

Ferner könntet ihr zum South Point fahren und von dort zum Green Sand Beach wandern. Lies mal hier (http://www.angies-dreams.net/infos/bigisland/southpointgreensandbeach.php)

***********************************************************

Nachfolgendes könnt ihr mit dem Standortwechsel von Ost nach West verbinden

Egal, ob von der Ost- oder Westküste, könnt ihr auch die Südroute fahren. Ihr kommt u. a. zum Punalu'u Black Sand Beach, wo es des öfteren die großen grünen Meeresschildkröten zum Bewundern gibt.

***********************************************************


O'ahu:

2 Stunden

Diamond Head Trail (http://www.angies-dreams.net/trails/diamondhead.php)

***********************************************************

4 Stunden

Kuli'ou'oou Ridge Trail (http://www.angies-dreams.net/trails/kuliouou.php), hier der Videoclip (http://www.angies-dreams.net/video/2009/kuliouou/) dazu.

***********************************************************

2 bis 6 Stunden, je nachdem, wie weit man läuft

Maunawili Demo Trail (http://www.angies-dreams.net/trails/pali_side.php), aber nicht den ganzen, das ist für 1 Tag zu weit, da ihr auch wieder zurück müsst. So weit, wie ihr halt wollt.

***********************************************************

1 Tag

Wunderschön ist der Nordwesten von O'ahu, die Wai'anae Mountains, aber über die Satellite Tracking Station Access Rd. (= an der Westküste) nur mit einem Permit gestattet, das ihr kostenlos in Honolulu beim DLNR (http://www.angies-dreams.net/infos/oahu/permit_dlnr.php) bekommt. Allrad ist Voraussetzung, ihr könnt dort "nur" fahren, aber auch Trails laufen, z. B. den Kuaokala Trail (http://www.angies-dreams.net/infos/oahu/permit_dlnr.php).

***********************************************************

Anfahrt zum Polynesian Cultural Center ca. 1,5 Std. von Honolulu, mit dem Vormittag kann man ansonsten nichts Vernünftiges anfangen, daher 1 Tag

Weiters zu empfehlen, das Polynesian Cultural Center (http://www.angies-dreams.net/infos/oahu/pcc.php). Zwar sehr touristisch aufgemacht, aber trotzdem sehr interessant. Achtung: Sonntags geschlossen. Ansonsten öffnet es erst um 12 Uhr mittags.

***********************************************************

1 Stunde bis 1/2 Tag, je nach Interesse

Dann hätten wir noch die Dole Plantation (http://www.dole-plantation.com/) mit dem wohl besten Ananas-Eis, das es überhaupt gibt. Nicht unterschätzen, die Dole ist groß, wenn man sich dafür interessiert.

***********************************************************

2 Std. bis 1 Tag, je nach Interesse

Nicht unerwähnt möchte ich Pearl Harbor lassen. Frühzeitig dort sein.

***********************************************************

3 Std. oder mehr

Das Schnorcheln in der Hanauma Bay ist mittlerweile nicht mehr die Empfehlung, die es einmal war. Es bleibt euch überlassen, ob ihr dort schnorcheln wollt oder nicht.

***********************************************************

1/2 Tag

Außerdem kämen noch in Honolulu einige interessante bzw. schöne Dinge in Frage: Fahrt am Tantalus Drive, 'Iolani Palace, ev. China Town (wenngleich nicht überragend - meine Meinung).


Die Info habe ich von Alamo. Steht auf der Webseite. Habe auch bei Alamo angefragt und die haben mir das bestätigt.

Ok, das ist mir neu und das finde ich völlig daneben, das Büro zu schließen, ehe der letzte Flieger angekommen ist :?
Dann bleibt alternativ, den Weg zur Unterkunft per Taxi zu erledigen und am nächsten Morgen wieder mit dem Taxi hin, um das Leihauto zu übernehmen.

Weiters: In Hilo müsst ihr nicht durch den Zoll, das macht ihr bereits am Festland. Ihr nehmt in Hilo einfach die Koffer vom Baggage Claim, geht aus dem Flughafengebäude und gegenüber sind die Rental Cars, ihr braucht in Hilo keinen Shuttle, nur in Honolulu.
Dann ist nur Alamo Return etwas weiter weg gelegen? Sieht auf Goolgle Maps so aus.

Nicht, dass wir ev. aneinander vorbei reden. Es geht hier um Alamo am Hilo Airport. Ihr geht zum Baggage Claim, holt eure Koffer vom Band und verlasst das Airport Gebäude. Geht ein Stück links (!) am Airportgebäude entlang, dann seht ihr gegenüber (es liegt die Airport Rd. dazwischen) eine Reihe von Rental Cars. Ganz rechts, also das 1.  vom Baggage Claim aus gesehen, ist Alamo, dahinter stehen die Leihautos von Alamo.
Sieh es dir bei Google Earth mit dem Street View Männchen an.

Das was du meinst, Alamo Return ist etwas weiter weg gelegen, stimmt so nicht, denn du gibst das Auto dort ab, wo du es übernommen hast, also hinter dem ganz nahe dem Airport Gebäude befindlichen Alamo Häuschen.

Das, was bei Google Earth mit "Alamo Rent a Car" bezeichnet ist, ist die Waschanlage sowie die Tankstelle. Dort bekommst du kein Leihauto und dort kannst du es auch nicht abgeben.

Naja mal schauen....einen Expressreisepass kann ich mir ja noch holen. Er ist ja noch in takt, nur ein wenig "durchgewaschen"...

Solltest du dir noch einen Espressreisepass holen, vergiss nicht, ESTA dafür einzuholen (auch wenn ich es schon erwähnt habe).


LG, Angie
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 03.01.2012, 18:54 Uhr
Vielen Dank für die Infos. Ich habe die jetzt einfach mal genommen und in einem Excel auf verschiedenen Tage verteilt. Jeder Aufzählungspunkt steht für einen Tag. Dabei habe ich nur ein paar exemplarische Trails genommen, um ein Gefühl zu bekommen, wo wir jetzt zeitlich stehen. In welcher Reihenfolge, muss man auch noch schauen.


Im Moment ist "in der Mitte" noch "Luft". Es bleibt die Frage: Sinnvoll mit Big Island und Oahu füllen oder Maui einbauen.
Wir sind noch sehr empfänglich für weitere Vorschläge  :kratz:
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 03.01.2012, 19:26 Uhr
Ich habe die jetzt einfach mal genommen und in einem Excel auf verschiedenen Tage verteilt. Jeder Aufzählungspunkt steht für einen Tag. Dabei habe ich nur ein paar exemplarische Trails genommen, um ein Gefühl zu bekommen, wo wir jetzt zeitlich stehen. In welcher Reihenfolge, muss man auch noch schauen.

Die Reihenfolge musst du höchstwahrscheinlich vom Wetter abhängig machen.

  • Ankuft in Hilo
  • 1. Volcanos NP
  • 2.Trail Volcanos NP
  • Observatorien Maunt Kea
  • Mauna Loa Observatory Trail zum Loa Poholo
  • Puna District
  • Waipi'o Valley Tour

Ich gehe davon aus, dass du die Westseite absichtlich weggelassen hast, ist das richtig?

  • Flug nach Oahu & Dole Plantation
  • Honolulu besichtigen
  • Pearl Habor
  • Polynesian Cultural Center
  • Nordosten von O'ahu, die Wai'anae Mountains
  • Shopping
  • Ablug nach Deutschland

Beim "Nordosten" ist mir ein Fehler unterlaufen. In meinen obigen Beiträgen habe ich es bereits geändert, es heißt Nordwesten.

Im Moment ist "in der Mitte" noch "Luft". Es bleibt die Frage: Sinnvoll mit Big Island und Oahu füllen oder Maui einbauen.

Wie schon oben gefragt, ist es Absicht oder Irrtum, dass du die Westküste von Big Island inkl. South Point und Kohala Mountains nicht im Plan hast? Wenn es Absicht ist und somit 7 Tage übrig bleiben, würde sich der Flug nach Maui anbieten.

Hier wäre noch die Überlegung, ob ihr den South Point auf Big Island von der Ostseite aus (inkl. Punalu'u Black Sand Beach, da kommt ihr automatisch dran vorbei) ansteuern möchtet. Das ist problemlos machbar, nur halt eine lange Fahrerei. Und es bleibt die Frage offen, ob es sich für euch überhaupt lohnt, am südlichsten Punkt der gesamten USA zu sein. Genau genommen kann man direkt am South Point gar nicht stehen, denn dieser Punkt befindet sich im Meer, aber man ist trotzdem am südlichsten Punkt der ganzen USA. Dann käme zu den Big Island Tagen ein weiterer Tag dazu und Maui wäre mit 6 Tagen veranschlagt.

Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 03.01.2012, 21:27 Uhr
Oh..ok...der Westen fehlt also noch. +1 Tag für den Westen? Oder 2 Tage?
Süden: den würde ich erst Mal weglassen. Nur wenn ich sehe, dass noch Tage übrig sind, dann würde ich den noch mit planen.

Wenn man von längeren Trails absieht, ist dann mit der Route alles auf Big Island und Oahu erschlagen? Oder fehlt noch ein Majorpoint?

Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 03.01.2012, 21:35 Uhr
Oh..ok...der Westen fehlt also noch. +1 Tag für den Westen? Oder 2 Tage?

2 Tage würde ich für besser halten, kommt aber auf eure (und nicht meine :wink:) Interessen an.
Wie oben schon erwähnt, sind die Kohala Mountains wert, erkundet zu werden und Richtung Süden ev. der Pu'uhonua o Honaunau National Historic Park und ev. bis zum South Point hinunter.

Wenn man von längeren Trails absieht, ist dann mit der Route alles auf Big Island und Oahu erschlagen? Oder fehlt noch ein Majorpoint?

An der Ostseite von Big Island hast du nur die Waipi'o Valley Tour stehen. Ist das nun inklusive des von mir vorgeschlagenen Pepe'ekeo Scenic Drives sowie den Akaka und Kahuna Falls oder ohne? Die Falls sind über einen ziemlich kurzen Abstecher und dann mit ein wenig laufen verbunden, mit ca. 1,5 Std. zu veranschlagen.

Was ich vergessen habe zu erwähnen:
An dem Tag, an dem der Mauna Kea am Programm steht, fahrt ihr Richtung Saddle Rd. Noch ehe ihr die Saddle Rd. erreicht, gabelt sich die Straße. Links geht es zur Saddle Rd., rechts zu den Rainbow Falls. Besonders gegen Mittag (gutes Wetter vorausgesetzt) sind sie in schönem Licht. Da sie fast am Weg liegen, lohnt sich der kleine Abstecher.

Auf O'ahu hättest du soweit alles Wichtige drinnen.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: hawaiifan am 03.01.2012, 22:51 Uhr
Um mal eine andere Meinung hier einzubringen: Verkürz die Zeit auf Big Island - die Insel ist langweilig! Mich hat die Insel auf jeden Fall bisher noch nicht in ihren Bann gezogen. Ich kenne eigentlich nur Leute, die die Insel lieben oder hassen. Selten höre ich etwas "dazwischen" ;-)
Ich würde daher nur 4-5 Tage bleiben und mir "die Highlights" ansehen. Ein Besuch im Volcanoes NP ist ganz nett, aber das Spektakulärste war für mich ehrlich gesagt der Film im Besucherzentrum.
Allerdings ist es bestimmt ein tolles Erlebnis aus dem Helikopter fließende Lava aus nächster Nähe zu sehen (hab ich allerdings noch nicht gemacht).

Lohnenswert sind in jedem Fall ein paar Tage in Hana (Maui) - eine ganz andere Welt! Neben dem Haleakala ist das für mich der reizvollste Ort auf Maui.
Ansonsten kann ich Kauai auch sehr empfehlen - dort mag ich besonders die entspannte Atmosphäre. Ja, es regnet dort mehr als auf den anderen Inseln, aber ich würde mcih vom Wetter nicht abschrecken lassen. Oft musst du nur 10 Minuten in eine andere Richtung fahren oder ein bisschen warten und es ist wieder trocken.

Kurze Ausschweifung zum Thema "Wetter":
Spart es euch den Wetterbericht anzusehen und danach zu planen. Darauf kann man sich hier meist nicht verlassen bzw. gibt es keine genauen Vorhersagen für einzelne Orte. Selbst auf Oahu ist es oft so, dass es bei mir regnet und meine Freundin, die 10 Minuten entfernt wohnt, sich im Garten sonnt oder andersrum! Manchmal gucke ich auch von meiner Terrasse in die Berge und denke die Welt geht unter. Dann geh ich auf die andere Seite vom Haus, um z.B. den Müll rauszubringen, und sehe strahlend blauen Himmel!!


Weitere (etwas "untouristischere") Tipps für Oahu:
- Mariners Ridge Trail (landschaftlich nicht so schön wie Kuliouou, aber der Blick von oben ist genauso schön oder schöner und der Weg kürzer)
- Schwimmen in den Tide Pools unterhalb des Makapuu Lighthouse Trails (Achtung, nur bei Ebbe!)
- Schwimmen in "Magnums Tidal Pool"
- Spaziergänge durch den Koko Crater Botanical Garden und Hoomaluhia Botanical Garden
- Fototour zum Punchbowl Crater (toller Blick auf Honolulu)
- Abends in Chinatown in einer Bar ein Bier trinken, z.B. in der Bar 35
- Lunch in der Kona Brewery im Koko Marina Center
- Spaziergang am Bellows Beach
- Kayakausflug zur Moku Nui Island

Grüße aus dem Paradies! :-)
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 03.01.2012, 23:09 Uhr
Verkürz die Zeit auf Big Island - die Insel ist langweilig!

 :verwirrt: :verwirrt:

Ein Besuch im Volcanoes NP ist ganz nett, aber das Spektakulärste war für mich ehrlich gesagt der Film im Besucherzentrum.

Vom Volcanoes NP hast du anscheinend so gut wie nichts gesehen. Bist du den Napau Crater Trail oder den Maka'ala Tree Fern Forest Trail gelaufen? Hast du Devil's Throat und die Nene Sanctuary gesehen? Wohl kaum.


Allerdings ist es bestimmt ein tolles Erlebnis aus dem Helikopter fließende Lava aus nächster Nähe zu sehen (hab ich allerdings noch nicht gemacht).

Noch weitaus toller und mit nichts zu toppen ist es, an einer geführten Lavatour teilzunehmen, haben wir bisher 6x gemacht und sind eine Handbreit vor der fließenden Lava gestanden.

Lohnenswert sind in jedem Fall ein paar Tage in Hana (Maui) - eine ganz andere Welt!

Stimmt, in Hana ist nämlich absolut nichts los. Dort findet man die komplette Ruhe und Entspannung. Wenn man jedoch nur wenige Tage Zeit hat, ist es schade, diese nur in Hana zu verbringen und ansonsten nichts von Maui zu sehen.

Oft musst du nur 10 Minuten in eine andere Richtung fahren oder ein bisschen warten und es ist wieder trocken.

Du hast noch nicht wirklich Regentage auf den anderen Inseln erlebt, sonst kann es nicht zu dieser Aussage kommen. So konnten wir z. B. 2010 in 12 (!) Tagen auf Kaua'i keinen einzigen Trail im Koke'e SP oder Waimea Canyon laufen, weil teilweise nicht mal die Trailheads erreichbar waren!
 
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 03.01.2012, 23:46 Uhr
Ich werde mir die Tipps morgen durchlesen und melde mich dann im Laufe des Tages.

Benötige ich für die Inseln ein GPS-Gerät? Oder gibt es so wenig Straßen, dass man das gar nicht braucht...
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 03.01.2012, 23:52 Uhr
Benötige ich für die Inseln ein GPS-Gerät? Oder gibt es so wenig Straßen, dass man das gar nicht braucht...

Vom Airport Honolulu nach Waikiki ist es bestens ausgeschildert und am Rückweg zum Airport, sobald du am H1 bist, ebenso. In Waikiki selbst (falls du dort die Unterkunft wählst), kann es ein wenig verwirren, aber wir haben noch nie ein GPS benötigt.

In Hilo ist es einfacher.

Ansonsten sind die von mir genannten Highlights auf O'ahu und Big Island gut zu finden, da sie jeweils an der "Hauptstraße" oder über eine ausgeschilderte Stichstraße zu erreichen sind.

Wenn du dich mit einem GPS sicherer fühlst, miete eines vor Ort bei der Mietwagenübernahme dazu. Die Preise weiß ich jedoch leider nicht.


Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: hawaiifan am 04.01.2012, 22:46 Uhr


Ein Besuch im Volcanoes NP ist ganz nett, aber das Spektakulärste war für mich ehrlich gesagt der Film im Besucherzentrum.

Vom Volcanoes NP hast du anscheinend so gut wie nichts gesehen. Bist du den Napau Crater Trail oder den Maka'ala Tree Fern Forest Trail gelaufen? Hast du Devil's Throat und die Nene Sanctuary gesehen? Wohl kaum.

Andere Menschen, andere Geschmäcker...
Ich bezweifle gar nicht, dass es den ein oder anderen ganz netten Trail geben mag, aber das gibt es überall. Die Gänse-Aufzuchtstation finde ich nun nicht wirklich nennenswert und Devil's Throat ist halt ein Loch ;-)
Ich persönlich finde das alles einfach nicht spannend. Da Big Island von dir immer so angepriesen wird, musste ich einfach mal eine andere Meinung hier einbringen.


Lohnenswert sind in jedem Fall ein paar Tage in Hana (Maui) - eine ganz andere Welt!

Stimmt, in Hana ist nämlich absolut nichts los. Dort findet man die komplette Ruhe und Entspannung. Wenn man jedoch nur wenige Tage Zeit hat, ist es schade, diese nur in Hana zu verbringen und ansonsten nichts von Maui zu sehen.

Richtig, viel ist da nicht los, wenn man niemanden kennt. Allerdings gibt es dort unglaublich viele schöne Orte: Strände, Pools, Wasserfälle! Meiner Meinung nach ist es ein großer Fehler an einem Tag die Road to Hana zu fahren und dann direkt zurück!

Oft musst du nur 10 Minuten in eine andere Richtung fahren oder ein bisschen warten und es ist wieder trocken.

Du hast noch nicht wirklich Regentage auf den anderen Inseln erlebt, sonst kann es nicht zu dieser Aussage kommen. So konnten wir z. B. 2010 in 12 (!) Tagen auf Kaua'i keinen einzigen Trail im Koke'e SP oder Waimea Canyon laufen, weil teilweise nicht mal die Trailheads erreichbar waren!

Ja, im Kokee SP und Waimea Canyon ist es wirklich fürchterlich!

 

Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 04.01.2012, 22:56 Uhr
Entgegen deiner Meinung hat imho jede einzelne Hawai'i-Insel ihre Reize, egal, ob Kaua'i, O'ahu, Big Island, Moloka'i, Lana'i oder Maui. Jede Insel hat etwas, was es auf den anderen nicht gibt und neben dem Volcanoes NP punktet Big Island nun mal groß mit dem Mauna Kea und dem Mauna Loa, keine andere Hawai'i-Insel kann das bieten - dafür wiederum anderes.

Wir freuen uns jedenfalls sehr, dieses Jahr u. a. über 4 Wochen auf Big Island zu sein :hippie:
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: hawaiifan am 04.01.2012, 23:00 Uhr
Benötige ich für die Inseln ein GPS-Gerät? Oder gibt es so wenig Straßen, dass man das gar nicht braucht...


Wenn du dich mit einem GPS sicherer fühlst, miete eines vor Ort bei der Mietwagenübernahme dazu. Die Preise weiß ich jedoch leider nicht.




Ich glaube das kann bis zu 10 USD am Tag kosten. Eventuell ist es günstiger USA-Karten für dein eigenes GPS zu kaufen und das mitzunehmen. Ich würde die Preise mal vergleichen.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: hawaiifan am 04.01.2012, 23:08 Uhr
Entgegen deiner Meinung hat imho jede einzelne Hawai'i-Insel ihre Reize, egal, ob Kaua'i, O'ahu, Big Island, Moloka'i, Lana'i oder Maui. Jede Insel hat etwas, was es auf den anderen nicht gibt und neben dem Volcanoes NP punktet Big Island nun mal groß mit dem Mauna Kea und dem Mauna Loa, keine andere Hawai'i-Insel kann das bieten - dafür wiederum anderes.

Wir freuen uns jedenfalls sehr, dieses Jahr u. a. über 4 Wochen auf Big Island zu sein :hippie:


Ja, das sehe ich ganz genauso. Aussagen wie "sehenswert", "langweilig" etc sind immer subjektiv!

Ich werde zwar nie verstehen, wie man 4 Wochen Urlaub auf BI machen kann - erst recht nicht, wenn man schon x Mal (das wievielte Mal ist es eigentlich?) da war - aber muss ich ja auch nicht ;-) In jedem Fall wünsche ich dir schon jetzt ganz viel Spaß. Welche Inseln bereist du denn in diesem Jahr sonst noch?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 04.01.2012, 23:08 Uhr
Ich glaube das kann bis zu 10 USD am Tag kosten.

Das sind nach dem heutigen Dollarkurs € 7,69, also ein überschaubarer Preis, vor allen Dingen dann, wenn man es nur für O'ahu mietet, falls man kein eigenes GPS hat.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 04.01.2012, 23:11 Uhr
Ich werde zwar nie verstehen, wie man 4 Wochen Urlaub auf BI machen kann - erst recht nicht, wenn man schon x Mal (das wievielte Mal ist es eigentlich?) da war - aber muss ich ja auch nicht ;-)

Das 12. Mal und der Plan ist jetzt schon proppenvoll! :D

In jedem Fall wünsche ich dir schon jetzt ganz viel Spaß. Welche Inseln bereist du denn in diesem Jahr sonst noch?

Danke :D O'ahu zu Beginn und am Ende, dann Kaua'i und wie schon erwähnt, Big Island. Maui sparen wir dieses Mal aus.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 07.01.2012, 14:30 Uhr
Mal eine Zwischenfrage: Was nimmt man denn an Kleidung mit in den Urlaub. Hintergrund ist, dass man ja bis auf über 4000 Meter kommt und dort ist es doch kalt...muss man jetzt eine komplette Winterausrüstung mitschleppen?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 07.01.2012, 19:09 Uhr
Mal eine Zwischenfrage: Was nimmt man denn an Kleidung mit in den Urlaub. Hintergrund ist, dass man ja bis auf über 4000 Meter kommt und dort ist es doch kalt...muss man jetzt eine komplette Winterausrüstung mitschleppen?

Am Mauna Kea ist es - und vor allen Dingen jetzt, im Winter - klirrend kalt. Lange warme Hose, Pullover, Anorak, festes Schuhwerk, Ohrschützer und Handschuhe sind unbedingt angeraten. Wenn du oben bist, weißt du, warum ich das rate.

Wir handhaben es immer so, dass wir die lange Hose, das feste Schuhwerk (das wir dann im Flieger gegen Socken tauschen) sowie den Anorak für den Überseeflug mehr oder weniger anziehen. D. h., der Anorak ist im Rucksack obenauf und somit Handgepäck. Manchmal ist es im Flieger so kalt, dass wir den Anorak bereits dort gut gebrauchen können.

Eine andere Frage: Hast du den Interisland Flight sowie Mietautos und Hotels schon gebucht? Viel Zeit hast du ja nicht mehr.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: goWest66 am 07.01.2012, 19:25 Uhr


Ich werde zwar nie verstehen, wie man 4 Wochen Urlaub auf BI machen kann - erst recht nicht, wenn man schon x Mal (das wievielte Mal ist es eigentlich?) da war - aber muss ich ja auch nicht ;-) In jedem Fall wünsche ich dir schon jetzt ganz viel Spaß. Welche Inseln bereist du denn in diesem Jahr sonst noch?

Ich hätte auch kein Problem, auf BI 4 Wochen zu verbringen, nur werden die meisten Berufstätigen bei so einem Urlaubsantrag Probleme mit ihrem Chef bekommen 8)
Wir verzichten dieses Jahr auf Maui und bleiben dann jeweils nur 4 Tage auf Oahu und Kauai ; um dann für 12 Tage BI zu besuchen. Gerade die Strände wie Kekaha und Makole'a birgen absolutes Suchtpotential  :D
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 07.01.2012, 19:35 Uhr
Eine andere Frage: Hast du den Interisland Flight sowie Mietautos und Hotels schon gebucht? Viel Zeit hast du ja nicht mehr.
Nein, noch nicht...sind doch noch 6 Tage  :oops:

Neuer Reisepass ist fertig und kann man Montag abgeholt werden. Dann wird schnell der Antrag für die Einreise gestellt.

Problem ist, dass ich noch immer nicht so recht weiß, wie viel Tage auf welcher Insel.

Wenn ich mir den aktuellen Plan anschaue, dann wären das:

7 Tage Big Island
1 Tag Big Island --> Maui
4 Tage Maui
1 Tag Maui -> Oahu
6 Tage Oahu
1 Tag Ablug nach Deutschland (Flug geht erst spät abends).

Gerade jeweils 1 Tag zum Wechseln der Inseln ist schon sehr großzügig bemessen. Wenn man früh startet, hat man ja noch ca. 1/2 Tag auf der "neuen" Insel.

Wen ich mir das gerade so anschaue, dann sieht das ja eigentlich schon ganz gut aus  :lol:
Nur soll man vielleicht noch hier oder dort einen Tag shiften....schwer sich zu entscheiden...
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 07.01.2012, 19:46 Uhr
Nein, noch nicht...sind doch noch 6 Tage  :oops:

Wirklich viel ist das nicht...

Neuer Reisepass ist fertig und kann man Montag abgeholt werden. Dann wird schnell der Antrag für die Einreise gestellt.

Perfekt.

Problem ist, dass ich noch immer nicht so recht weiß, wie viel Tage auf welcher Insel.

Wenn ich mir den aktuellen Plan anschaue, dann wären das:

7 Tage Big Island
1 Tag Big Island --> Maui
4 Tage Maui
1 Tag Maui -> Oahu
6 Tage Oahu
1 Tag Ablug nach Deutschland (Flug geht erst spät abends).

Gerade jeweils 1 Tag zum Wechseln der Inseln ist schon sehr großzügig bemessen. Wenn man früh startet, hat man ja noch ca. 1/2 Tag auf der "neuen" Insel.

Richtig, wenn du früh am Morgen den Flug auf die nächste Insel startest, bist du spätestens zu Mittag das Gepäck los und hast 1/2 Tag für die neue Insel zur Verfügung.
Ansonsten würde ich 1 Tag von O'ahu nach Maui verlegen, also 5 : 5.

Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 07.01.2012, 19:49 Uhr
Gut..habe ich im Hinterkopf.

Was für Unterkünfte kannst Du den empfehlen? Wenn ich das richtig im Kopf habe, dann benötigen wir ja nur 4 Unterkünfte:

1 x Big Island im Osten
1 x Big Island im Westen
1 x Maui
1 x Oahu
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 07.01.2012, 20:44 Uhr
Was für Unterkünfte kannst Du den empfehlen? Wenn ich das richtig im Kopf habe, dann benötigen wir ja nur 4 Unterkünfte:

1 x Big Island im Osten

In Hilo das Hilo Hawaiian Hotel (http://www.castleresorts.com/Home/accommodations/hilo-hawaiian-hotel). Es ist das beste Hotel in Hilo, das allerdings schön langsam mal eine Renovierung vertragen könnte. Wenn du dich dafür entscheidest, wähle unbedingt einen Ocean View Room.
1. Hast du - schönes Wetter vorausgesetzt - einen fantastischen Blick auf den Mauna Kea mit seinen Observatorien und
2. eine kleine (leere) Minibar. Meist will man doch etwas einkühlen und die Standard Rooms haben keine Kühlschränke mehr.

1 x Big Island im Westen

Entweder das Keauhou Beach Resort (http://www.keauhoubeachresort-hawaii.com/), hier hat Dagi Infos und Fotos (http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=41421.msg544054#msg544054) von einem ihrer Aufenthalte zur Verfügung gestellt, die ich für sie eingestellt habe.

Dann würde sich noch das Royal Kona Resort (http://www.royalkona.com/) anbieten, das seit seiner Renovierung wieder eine Empfehlung wert ist.

Das Waikoloa Beach Resort (http://www.waikoloabeachresort.com/) möchte ich nicht unerwähnt lassen, obwohl es preislich ev. nichts für euch ist. Wir haben es uns nur ein einziges Mal gegönnt.

1 x Maui

Sehr empfehlenswert ist das Maui Coast Hotel (http://www.mauicoasthotel.com/) in Kihei. Kihei liegt für jegliche Art von Auskünften sehr zentral.

1 x Oahu

Wir haben erstmals 2011 im Aston at the Waikiki Banyan gewohnt, zu Beginn und am Ende der Reise. Wir waren so begeistert, dass dieses Hotel auch für 2012 bereits gebucht ist. Hier sind meine Infos und Fotos (http://www.angies-dreams.net/infos/oahu/astonatthewaikikibanyan.php) dazu und hier die Hotelwebsite (http://www.astonhotels.com/resort/overview/aston-at-the-waikiki-banyan/).
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 07.01.2012, 20:46 Uhr
Wir verzichten dieses Jahr auf Maui

Witzig, wir auch :lol:
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: goWest66 am 07.01.2012, 21:36 Uhr
Ja, lieber später noch einmal intensiver Maui und Molokai
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 07.01.2012, 23:27 Uhr
Vielen Dank für die Tipps!

So..mal schnell die Preise gecheckt. Ganz grob gelten folgende Preise pro Nacht:


Preise auf Big Island sehen ganz in Ordnung aus. Sogar für das Marriott "nur" $200.  :wink:
Maui: ui...das ist wirklich teuer. geht da noch ein bisserl was günstigeres?
Oahu: Sieht auch ok aus...auch wenn es nicht schlimm wäre, wenn es noch etwas günstiger gehen würde.

Allgemein wäre es toll, wenn man WLAN hätte...dann muss man nicht immer bei Starbucks & Co. rumhängen  :oops:
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 07.01.2012, 23:37 Uhr

Guck dir die Preise mal bei FTI z. B. an, sie sind manchmal günstiger. Ich denke, du hast die Preise von den jeweiligen Hotelwebsites genommen, richtig?

Im Aston at the Waikiki Banyan und im Keauhou Beach Resort ist Internet kostenlos.

Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 07.01.2012, 23:42 Uhr
Stimmt, bis jetzt hatte ich nur direkt bei den Hotels geschaut.

Beispiel Maui Coast Hotel = 142 EUR / Nacht für 2 Personen. Also schon um über 100 EUR günstiger im Vergleich zu der direkten Buchung im Hotel.

Wie sieht das mit Frühstück aus? Gibt es bei den Hotels gute Gelegenheiten, in direkter Umgebung zu frühstücken?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 07.01.2012, 23:51 Uhr
Wie sieht das mit Frühstück aus? Gibt es bei den Hotels gute Gelegenheiten, in direkter Umgebung zu frühstücken?

Hilo Hawaiian: Im Hotel, breakfast buffet oder a la carte (letzteres dauert meist lange, bis man es geliefert bekommt)

Keauhou Beach Resort: Im Hotel. Lt. Dagi ist ein reichhaltiges Frühstück im Preis inbegriffen. Guck dir meinen weiter oberhalb geschriebenen Link mit den Fotos an.

Waikoloa Beach Resort: Im Hotel

Maui Coast: Spices Restaurant ist geschätzte 30 m vom Hotel entfernt, liegt direkt an der Straße, während das Hotel zurück gesetzt ist. Im Spices lässt sich gut frühstücken, haben wir schon oftmals gemacht.

Aston at the Waikiki Banyan: Im Hotel gibt es die "Waikiki Banyan Breeze Coffee Comp.", dort gibt es ein kleines Frühstück (jedoch auf Wunsch auch mit Rührei und Speck) oder Sandwiches. Hervorragend schmeckt nach Auskunft meiner besseren Hälfte der lemon cake.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: goWest66 am 08.01.2012, 08:47 Uhr
Vielen Dank für die Tipps!

So..mal schnell die Preise gecheckt. Ganz grob gelten folgende Preise pro Nacht:

  • BI: Hilo Hawaiian Hotel  - $139
  • BI: Keahou Beach Resort - $155
  • BI: Waikoloa Beach Marriott Resort & Spa - $199
  • Maui: Coast Hotel - $319
  • Oahu: Aston - $203


Preise auf Big Island sehen ganz in Ordnung aus. Sogar für das Marriott "nur" $200.  :wink:
Maui: ui...das ist wirklich teuer. geht da noch ein bisserl was günstigeres?
Oahu: Sieht auch ok aus...auch wenn es nicht schlimm wäre, wenn es noch etwas günstiger gehen würde.

Allgemein wäre es toll, wenn man WLAN hätte...dann muss man nicht immer bei Starbucks & Co. rumhängen  :oops:

Ein Blick zu trivago.de lohnt sich öfters, wenn es um günstige Hotelraten geht.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 08.01.2012, 20:42 Uhr
Hmm..wenn ich den Volcano NP durch habe, Hilo besichtigt habe und ggf. noch die Tour nach Waipi Valley gemacht habe, dann wäre doch ein gute Zeitpunkt und die Seite der Insel zu wechseln, oder?
Nord üder Südroute? (Wie sehen die aus?)
Und was sollte man dann alles vom Westen aus besichtigen?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 08.01.2012, 22:23 Uhr
Und hier schon einmal der Vorschlag für die anderen Inseln:

Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 10.01.2012, 20:04 Uhr
So...hier der komplette Plan:


Passt das so?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 11.01.2012, 16:06 Uhr
Das ist verdammt ärgerlich...der Mietwagen kostet tatsächlich $40, weil wir noch 7 Tagen + 9 Stunden den Wagen abgeben wollen. Vielleicht fliegen wir schon am Abend davor von Big Island nach Maui...
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 11.01.2012, 16:20 Uhr

Sorry, ich konnte nicht früher antworten, da ich krank war.


Und was sollte man dann alles vom Westen aus besichtigen?

Das habe ich doch schon am 1. 1. 2012 geschrieben, lies bitte hier ab ca. der Mitte: http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=54530.msg736263#msg736263

Daraufhin hast du um eine grobe Zeiteinteilung gebeten, diese schrieb ich dann am 2. 1. 2012: http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=54530.msg736436#msg736436 (beginnt ca. nach dem ersten Drittel meines Beitrages).


So...hier der komplette Plan:

  • Hilo und Umgebung inkl. Puna District

Ok.

  • Pepeékeo Scenic Drive, Botanical Garden, Akaka und Kahuna Falls, Honokaa, Waimea und über Saddle Road zurück

Lichttechnisch ist es dann zwar nicht mehr so günstig, aber wenn du schon in Honoka'a bist, kannst du noch das letzte Stück bis zum Waipi'o Valley Lookout fahren.

  • Vulcanos NP: Visitor Center, Kilauea Iki Trail, Devils Throat, Chain of Crater Road bis Ende, Jaggar Museum

Im Kilauea Visitor Center gibt es für $ 2 eine Broschüre zum Kilauea Iki Trail. In dieser Broschüre stehen Nummern mit Erklärungen und vor Ort findest du die entsprechenden Nummerntafeln und weißt, was sie bedeuten. Finde ich sehr praktisch.
Jaggar Museum wenn möglich, wenn es bereits finster ist. Dann seht ihr den Vent im Halema'uma'u Crater rot leuchten, da sich in ihm Lava befindet.

  • Volcanos NP: Trail(s) laufen. Napau Crater Trail? (An Permit denken)

Das Permit für den Napau Crater Trail tags zuvor ausstellen lassen, spart am Trailtag dann Zeit.

  • Rainbow Falls, Mauna Loa, Maunt Kea, Lake Wai'au Trail

Ok.

  • Fahrt in den Westen von Big Island (Nord oder Südfahrt). Hotel im Westen

Ich würde die Südroute nehmen, da ihr trotz Gepäck im Auto am Punalu'u Black Sand Beach die Chance habt, die grünen Meeresschildkröten zu sehen.

  • Besuch von Nord oder Süd (je nachdem was noch fehlt)

Siehe weiter oben, mein Hinweis auf meine bereits am 1. 1. und 2. 1. geschriebenen Tipps und Zeitaufwände.

  • Haleakala und Großraum Kahului

Was meinst du damit exakt? Sonnenaufang am Haleakala? Und/oder ein Teil des  Sliding Sands Trails? Was meinst du mit Großraum Kahului?

  • Road to Hana mit Pilani Highway und Seven Pools

Sehr früh aufstehen und mit gefülltem Tank losfahren.

  • Iao Valley, Waihes Ridge Trail, Napili Shores und ein wenig Westen

Ich nehme an, dass du über den Kahekili Hwy. planst zu fahren. Wenn ja, seht euch das Nakalele Blowhole an.

  • Walewatching oder Trails

Whalewatching würde sich von der Jahreszeit her bestens anbieten.


  • Flug nach Oahu
  • Pearl Habor, Bishop Museum, Hanauma Bay

Die Hanauma Bay hat dienstags geschlossen, achte bitte darauf. Grundsätzlich sind diese 3 Dinge an 1 Tag nur schwer möglich. Die Hanauma Bay sollte man so bald wie möglich in der Früh bzw. am frühen Vormittag besuchen.

  • Dole Plantation

Und was ist sonst noch an diesem Tag geplant? Oder einfach irgendwo an einem schönen Strand relaxen?

  • Polynesian Cultural Center

Da das Polynesian Cultural Center (sonntags geschlossen!) erst ab 12 Uhr geöffnet ist, würde sich zuvor die Hanauma Bay anbieten.

  • Nordosten von O'ahu, die Wai'anae Mountains

Ich habe es in meinem Posting vor Tagen schon längst geändert und dich darauf aufmerksam gemacht, nicht Nordosten, sondern NordWESTEN. Und für die Satellite Tracking Station Access Rd. brauchst du ein Permit, das du dir in HNL beim DLNR (http://www.angies-dreams.net/infos/oahu/permit_dlnr.php) besorgen musst.

  • Shopping
  • Auschecken, Shopping, Abflug

Wann ist der Abflug? Wenn du auscheckst und dann shoppen gehst, hast du das ganze Gepäck im Auto, ist nicht anzuraten.

Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 11.01.2012, 16:21 Uhr
Das ist verdammt ärgerlich...der Mietwagen kostet tatsächlich $40, weil wir noch 7 Tagen + 9 Stunden den Wagen abgeben wollen. Vielleicht fliegen wir schon am Abend davor von Big Island nach Maui...

Hast du die Interisland Flights noch gar nicht gebucht?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 11.01.2012, 16:45 Uhr
Nö...muss man die so weit in Voraus buchen  :oops:
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 11.01.2012, 16:49 Uhr
Nö...muss man die so weit in Voraus buchen  :oops:

Ihr fliegt doch in 3 Tagen, das ist doch nicht weit im Voraus. Fliegen zwischen den Inseln ist wie Busfahren in einer deutschen Großstadt. Wenn Platz ist, kommt man mit, wenn nicht, dann nicht.

Du solltest dich ehestens um die Interisland Flights kümmern. Was ist mit den Hotels?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 11.01.2012, 16:51 Uhr
Hotels bin ich gerade dran.

Für die Flüge zwischen den Inseln ist ja die URL http://www.hawaiianair.co.uk/ ...aber kann man da nur per Email buchen? Online sehe ich da gerade nix...
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 11.01.2012, 16:58 Uhr

Die Hawaiian-Adresse ist richtig und ja, entweder per Email oder auch via Telefon.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 11.01.2012, 17:26 Uhr
Wie kommt man in Honolulu ohne Wagen zurecht? Kommt man leicht zum Flughafen? Bin am überlegen, ob es überhaupt Sinn macht, die ganze Zeit den Wagen in Hololulu zu haben...
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 11.01.2012, 17:42 Uhr
Wie kommt man in Honolulu ohne Wagen zurecht?

In Honolulu bzw. auf O'ahu fährt das öffentliche Verkehrsmittel TheBus (http://www.thebus.org).

Kommt man leicht zum Flughafen?

Mit TheBus nicht, denn damit darfst du keine Koffer transportieren. Entweder das von dir gewünschte Hotel bietet einen Airport Shuttle an oder du nimmst ein Taxi.

Bin am überlegen, ob es überhaupt Sinn macht, die ganze Zeit den Wagen in Hololulu zu haben...

Wie immer natürlich eine Geldfrage, da man zu 99 % auch Parkgebühren zahlen muss. Andererseits verliert man ohne Mietauto viel Freiheit.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 11.01.2012, 18:24 Uhr

Hast du meinen längeren Beitrag von heute gelesen? > http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=54530.msg738003#msg738003
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 11.01.2012, 18:33 Uhr

In Hilo das Hilo Hawaiian Hotel (http://www.castleresorts.com/Home/accommodations/hilo-hawaiian-hotel). Es ist das beste Hotel in Hilo, das allerdings schön langsam mal eine Renovierung vertragen könnte. Wenn du dich dafür entscheidest, wähle unbedingt einen Ocean View Room.
ok..Du meinst auch den Room Ocean View und nicht Bedroom Ocean View Suite, korrekt?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 11.01.2012, 18:54 Uhr
ok..Du meinst auch den Room Ocean View und nicht Bedroom Ocean View Suite, korrekt?

Korrekt, Ocean View Room, NICHT Bedroom Ocean View Suite.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 11.01.2012, 19:21 Uhr
Was ist da ein guter Preis? $139?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 11.01.2012, 19:33 Uhr
Was ist da ein guter Preis? $139?

Ich nehme an, das ist der Zimmerpreis, also nicht pro Person und Nacht. Wenn ich damit richtig liege, ist der Preis völlig ok.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: @ndie am 11.01.2012, 19:57 Uhr
Was ist da ein guter Preis? $139?

Ich nehme an, das ist der Zimmerpreis, also nicht pro Person und Nacht. Wenn ich damit richtig liege, ist der Preis völlig ok.

Ich hatte letztes Jahr eine Promo 4 Nächte zum Preis von dreien.
Ergab dann eine theoretische Roomrate von 99$ plus tax.
Endpreis war 115$, Zimmer 840.

Viel Spaß mit der bunten Bohnenstange ...
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 11.01.2012, 20:49 Uhr
So...Hotels auf Big Island gebucht.

Das Maui Coast Hotel ist wohl voll. Gibts eine gute Alternative?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 11.01.2012, 21:02 Uhr
... so doch noch einen Anbieter gefunden. Maui ist gebucht.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 11.01.2012, 21:19 Uhr

Dann hast du alle Hotels und Interisland Flights gebucht? Die Mietautos auch oder fehlen sie noch?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 11.01.2012, 21:32 Uhr
Neee...Schritt für Schritt.
Es fehlt noch Oahu, dann sind die Hotels komplett.
Dann die Flüge (sind noch genügend freie Plätze vorhanden) und die Autos.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 11.01.2012, 21:48 Uhr
Hmmm...das Aston at the Waikiki Banyan gestaltet sich schwierig...ist nirgends mehr frei. Wäre für eine Alternative dankbar.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 11.01.2012, 21:54 Uhr

Dagi, die ich persönlich kenne, hat vor 2 Monaten im Miramar übernachtet. Guck mal hier: http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=54816.msg735135#msg735135

Dagi hat keine gehobenen Ansprüche und ihr auch nicht. Ich denke, das wäre für euch geeignet und lagemäßig ist es auch sehr gut, preislich sowieso.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 11.01.2012, 22:39 Uhr
Hm Aston möchte für 7 Tage 1549 + tax. *aua*
..Ist halt nur noch der Deluxe Ocean View frei.

Beim Miramar gibt es ein Zimmer für 1380 + tax inkl. Frühstück oder 1209 + tax ohne Frühstück.
Das bedeutet ca. $12 pro Person pro Frühstück. Lohnt sich das, oder kann man für das Geld auch gut in der Umgebung essen?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 11.01.2012, 22:51 Uhr
Das bedeutet ca. $12 pro Person pro Frühstück. Lohnt sich das, oder kann man für das Geld auch gut in der Umgebung essen?

Seitdem es Perry's Smorgy nicht mehr gibt, ist es mit preisgünstig (all you can eat) frühstücken vorbei. Ihr könntet euch in der Food Pantry Sandwich und Kaffee kaufen, aber billig ist das auch nicht.

Guck mal, ob du ev. ein preisgünstigeres Zimmer im Aston Waikiki Beachside Hotel (http://www.astonwaikikibeachsidehotel.com/) bekommst, ist lt. FTI unter $ 100/Nacht. Lagemäßige wäre es auch ideal.

Mit der Lage der Aircondition hat es einen Nachteil, lies die Beurteilung von Spyrius (http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=54020.msg723066#msg723066) durch, vielleicht wäre es trotzdem etwas für euch.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 11.01.2012, 22:54 Uhr
Also so wie sich das anhört, wäre es empfehlenswert diese $12 für das Frühstück zu investieren?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 11.01.2012, 22:58 Uhr
Also so wie sich das anhört, wäre es empfehlenswert diese $12 für das Frühstück zu investieren?

Richtig.

Eine nicht wirkliche Alternative wäre, sich die Zutaten für das Frühstück zu kaufen und selbst zuzubereiten. Macht für nur wenige Tage nicht viel Sinn und am Ende wird man einiges zurück lassen müssen (= hinaus geschmissenes Geld).
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 11.01.2012, 23:14 Uhr
So...das Miramar direkt beim Hotel mit Frühstück als Special gebucht. Ist genauso teuer aus .de ohne Frühstück.

Benötige nur noch von den Deutschen Reiseveranstaltern das finale "OK". Hotels sind also fertig.

Morgen nur noch Autos und Flug.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 11.01.2012, 23:18 Uhr

Versuche morgen, wenn du die Interisland Flights buchst, dass du Morgenflüge bekommst, ansonsten verlierst du unnötig viel Zeit beim Inselwechsel.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 11.01.2012, 23:33 Uhr
Wahrscheinlich werde ich es so machen, dass wir früh den Frühflug nach Maui nehmen und einen späteren nach Oahu, da wir die wenigsten Tage in Maui sind.

Wie ist das mit der Buch der Inlandsflüge? Einfach Daten und Kreditkarte in die Email? Ist etwas unsicher....
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 11.01.2012, 23:38 Uhr
Wie ist das mit der Buch der Inlandsflüge? Einfach Daten und Kreditkarte in die Email? Ist etwas unsicher....

Ich hätte kein gutes Gefühl. Wenn du nicht telefonisch buchen möchtest, würde ich an deiner Stelle die verschiedenen Daten in mindestens 2 Mails packen und schon in der 1. Mail darauf aufmerksam machen, dass die Angaben weiterer Daten folgen.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 12.01.2012, 00:16 Uhr
Für die Flüge zwischen den Inseln, wie viel Zeit benötigt man für den Checkin?
Wie viel Zeit vor dem Abflug muss man da sein?
Ist das ein ganz normaler Ablauf oder eher wie eine Busfahrt?
Auf welcher Seite solle man sitzen? Rechts?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 12.01.2012, 00:25 Uhr
Für die Flüge zwischen den Inseln, wie viel Zeit benötigt man für den Checkin?
Wie viel Zeit vor dem Abflug muss man da sein?

Frage 2 ist an Frage 1 gekoppelt und kann ich zusammenhängend beantworten: 1 Stunde zuvor am Airport reicht, das Auto abgeben NICHT mitgerechnet.

Ist das ein ganz normaler Ablauf oder eher wie eine Busfahrt?

Wie eine Busfahrt, mit dem Unterschied, dass du die Koffer einchecken und durch die Sicherheitskontrolle gehen musst.

Auf welcher Seite solle man sitzen? Rechts?

http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=27538.msg351422#msg351422
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: hawaiifan am 12.01.2012, 09:40 Uhr
Warum buchst du die Interisland Flüge nicht direkt auf der Webseite?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: koelner_us am 12.01.2012, 09:44 Uhr
Warum buchst du die Interisland Flüge nicht direkt auf der Webseite?

wenn es da nicht funktioniert auf priceline oder cheaptickets.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 12.01.2012, 20:07 Uhr
Ich habe gelesen, dass man in Honolulu nicht das größte Auto nehmen sollte, da die Parkplätze knapp sind. Was empfehlt Ihr den für eine größe? Compakt und Fullsize machen gerade für eine komplette Woche $20 aus...und normalerweise würde ich dann eher Full nehmen....
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 12.01.2012, 20:49 Uhr

Was du gelesen hast, ist richtig. Ich würde an deiner Stelle den Compact nehmen, er reicht allemal. Wenn ihr euer Gepäck nicht in den Kofferraum bekommt, gebt halt etwas auf die Rückbank.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 12.01.2012, 23:45 Uhr
So..Compakt ist gebucht.

Damit sind jetzt alle Flüge (Interkontinental und Insel), Autos und Hotels gebucht  :prost:
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 12.01.2012, 23:48 Uhr

Gratulation!!!

ESTA auch schon gemacht?
Kopien der wichtigsten Dokumente angefertigt?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 12.01.2012, 23:55 Uhr
ESTA: Yep.

Kopien der Dokumente: Nein. Mache ich vielleicht noch..aber wahrscheinlich digital...
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 12.01.2012, 23:58 Uhr
Kopien der Dokumente: Nein. Mache ich vielleicht noch..aber wahrscheinlich digital...

Digital ist auch ok.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 13.01.2012, 19:02 Uhr
Gibt es auf Hawaii auch Safeway?

Wo können wir auf Big Island
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: goWest66 am 13.01.2012, 19:21 Uhr
Safeway haben wir auf Oahu, Big Island und Maui gesichtet und genutzt. Natürlich mit der Safeway-Kundenkarte meist die Angebote genutzt  :wink:
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 13.01.2012, 19:23 Uhr
Gut, dass ich die "alte" Karte gefunden habe und gleich eingepackt habe  :wink:

Ist Safeway auch das "günstigste"? ...ich kenne mich mit den Ketten nicht sooo aus...
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 13.01.2012, 19:31 Uhr
Auf allen großen Inseln gibt es noch "Foodland", das auf Big Island manchmal "Sack'N Save" heißt, aber ein- und dasselbe ist.

Ehe du an der Kassa bezahlst, gib (irgendeine) 10-stellige Telefonnummer an, dann bekommst du - wenn du zuvor ausgeschilderte "Maika'i-Produkte" ausgewählt hast - Abzüge, die teilweise ganz schön groß sind. Z. B. sparen wir öfters bei einem Einkauf, der $ 100 ausmacht, $ 20 ein.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 13.01.2012, 19:48 Uhr
ui..super Tipp!

Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 13.01.2012, 19:59 Uhr
  • Und was sage ich da: I want to tell you my phone number?  :lol:

Nein, etwas einfacher :lol: Du sagst einfach, dass du die Maika'i-Preise haben möchtest.

  • Muss man die jedes Mal angeben oder bekommt man dann eine Karte?

Früher gab es eine Karte (wir haben noch solche), mittlerweile gibt es die Karten nicht mehr und du musst statt dessen bei jedem Einkauf die Telefonnummer nennen.

  • Und wie ist Foodland im Vergleich zu Safeway? Günstiger? Abhängig vom Angebot?

Da wir sehr viele Maika'i-Angebote nutzen, ist für uns Foodland preisgünstiger. Wir hätten auch die Safeway Card, aber in einem Safeway waren wir schon längere Zeit nicht mehr.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 13.01.2012, 22:30 Uhr

So, morgen ist es also soweit - euer Urlaub auf Hawai'i beginnt.

Ich wünsche euch einen guten Flug und einen wunderschönen Urlaub auf Hawai'i. Genießt jede einzelne Sekunde, Hawai'i ist wunderschön!


LG, Angie
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 13.01.2012, 23:21 Uhr
Da ich eine T-Mobile USA Prepaid Karte habe, werde ich bestimmt hier im Forum einiges posten  :rotor:

Danke für die vielen vielen Tipps...
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: hawaiifan am 13.01.2012, 23:27 Uhr
  • Und wie ist Foodland im Vergleich zu Safeway? Günstiger? Abhängig vom Angebot?

Das kann man nicht wirklich sagen  - es kommt ganz drauf an was du kaufst und was es gerade für Angebote gibt! Klar gibt es mit der Makai Card große Rabatte, aber wenn der Preis vorher sehr hoch war, ist der Endpreis manchmal genauso wie bei Safeway - oder höher.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 13.01.2012, 23:32 Uhr
Da ich eine T-Mobile USA Prepaid Karte habe, werde ich bestimmt hier im Forum einiges posten  :rotor:

Klasse! Nicht nur ich freue mich darauf :D
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 15.01.2012, 18:51 Uhr
So...sind in Hilo angekommen.

Flug: Sind nur mit United / Continental geflogen. Der interkontinentale Flug war top. Modernes Flugzeug, gutes Essen und Economy Plus bietet ca. 10 cm mehr Beinfreiheit.
Inlandsflüge: nicht gut. Enge Plätze, nur 1x Getränke und Essen kostet extra.

Hawaiian Hotel: Top! Schönes Zimmer, sauber.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 15.01.2012, 18:54 Uhr
Habt ihr noch Tipps, wo man in Hilo gut Frühstücken kann?
Oder später gut Mittagessen kann?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 15.01.2012, 18:58 Uhr
Schön, dass ihr gut angekommen seid :D

Auf den Interisland Flights gibt es nur ein Getränk, mehr nicht. Dieses ist aber kostenlos.

Habt ihr noch Tipps, wo man in Hilo gut Frühstücken kann?
Oder später gut Mittagessen kann?

Wenige Gehminuten vom Hilo Hawaiian entfernt ist Ken's House of Pancakes. Es hat 24 Std. geöffnet und ist nicht nur fürs Frühstück geeignet. Probiert Waffels aus, wenn ihr so etwas mögt, dafür ist Ken's House of Breakfast berühmt!

Falls ihr dort Abendessen möchtet, ist Reservierung empfehlenswert, ansonsten heißt es warten.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 15.01.2012, 19:39 Uhr
So meinst das House of Pancakes? 4 km entfernt...da nehmen wir wohl doch das Auto...
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 15.01.2012, 19:46 Uhr
So meinst das House of Pancakes? 4 km entfernt...da nehmen wir wohl doch das Auto...

Lt. Street Atlas sind es 1,1 km. Vom Hilo Hawaiian Hotel rechts hinaus, den Banyan Drive entlang gehen. Du kommst auf die Kamehameha Ave.,  dort gehst du links und nach ca. 400 m ist rechterhand Ken's House of Pancakes.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 15.01.2012, 21:10 Uhr
Wir sind gerade da. War wirklich nicht weit. Da hatten wir laufen können...was hat mir vorher nur Maps angezeigt?
Kens ist wirklich gut besucht. Mussten sogar 10 Minuten warten.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 15.01.2012, 21:19 Uhr
Wir sind gerade da. War wirklich nicht weit. Da hatten wir laufen können...was hat mir vorher nur Maps angezeigt?

Schrieb ich doch, dass das nur wenige Gehminuten entfernt ist :lol:

Wenige Gehminuten vom Hilo Hawaiian entfernt ist Ken's House of Pancakes.

Kens ist wirklich gut besucht. Mussten sogar 10 Minuten warten.

Guten Appetit :essen:
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 15.01.2012, 21:46 Uhr
Essen war lecker!
Gerade stelle ich fest, dass wir ein SUV haben, aber nur ein 2 WD. Sollte man noch versuchen, dass in ein 4 WD zu tauschen?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 15.01.2012, 21:51 Uhr
Essen war lecker!

Wusste ich doch, warum ich euch dorthin geschickt habe :wink:

Gerade stelle ich fest, dass wir ein SUV haben, aber nur ein 2 WD. Sollte man noch versuchen, dass in ein 4 WD zu tauschen?

Wenn ihr auf den Mauna Kea wollt, dann ja. Wollt ihr dort nicht hinauf, brauchst du nicht umzutauschen.

Falls Umtausch: Du wirst mit einem Aufpreis rechnen müssen. Wieviel das ist, hängt vom Willen des Mietwagenmitarbeiters und deinem Verhandlungsgeschick ab. Meist sind es zwischen $ 12 und $ 25/Tag.

Möglicherweise bekommst du keinen 4WD SUV, sondern einen Jeep Wrangler, auf den du upgraden kannst, wenn du willst. Wenn Jeep Wrangler, versuche einen mit Hardtop zu bekommen. Beim Softtop ist das Schließen der Reißverschlüsse manchmal nur schwer möglich.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 16.01.2012, 01:38 Uhr
Wir sind noch mal zu Alamo gefahren, um den Wagen in ein 4WD zu tauschen. Wir haben einen Chev Tano. Zuerst haben sie uns erklärt, dass unser Wagen das 4WD automatisch zuschaltet, wenn es nötig wird. Was n Blödsinn. Dann habe wir erklärt, dass dieses nicht stimmen kann, da in der Anleitung des Wagens steht, dass man bestimmte Dinge hinzu und wieder abschalten kann. Dann fing die Diskussion an, wozu wir das überhaupt benötig....und dass wir ja wohl nicht vor haben weiter als das Visitor Center zu fahren...das wäre ein Vertragsbruch...und sonst würden wir das 4WD ja nicht benötigen.

Was ist die Zusammenfassung: erst hat die Mitarbeiterin bei Alamo gelogen und dann gedroht. Wir haben Also noch immer unseren 2WD SUV.

Braucht man echt für die kurze Stecke zum Gipfel ein 4WD?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 16.01.2012, 01:54 Uhr
Braucht man echt für die kurze Stecke zum Gipfel ein 4WD?

Es kann auch gut gehen mit eurem SUV, aber auch nicht. Wenn es nicht gut geht und der Motor versagt, müsst ihr die vollen Kosten bezahlen.

Es gibt Leute, die mit einem 2WD bis zu den Observatorien fahren (das ist nicht der Gipfel) und es geht gut. Ich bräuchte eine gut geputzte Glaskugel, die ich leider nicht zur Hand habe.

Warum habt ihr gesagt, wo ihr hin wollt? Dass du vom Visitor Center bis zu den Observatorien keinen Versicherungsschutz hast, hatte ich im Rahmen der Reiseplanung geschrieben.

Wenn ihr mit vollem Versicherungsschutz bis zu den Observatorien wollt, müsst ihr euch für 1 Tag einen Allrad bei Harper Car  Truck Rental (http://www.harpershawaii.com) mieten. Kostet ca. $ 150/Tag, Minimum. Harper ist vom Hilo Hawaiian nur ca. 10 Fahrminuten entfernt.

Ich selbst bin schon dutzende Male auf den Mauna Kea gefahren, aber ausnahmslos mit Allrad. Mit einem 2WD ist selbst mir das Risiko zu groß und das will was heißen, da ich ansonsten überall - ohne Versicherungsschutz - herum fahre.

Andere Möglichkeit: Am Abend nochmal zu Alamo fahren, in der Hoffnung, dass es eine andere Besetzung gibt (ist meistens so) und einen neuerlichen Versuch mit dem Umtausch in 4WD starten.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Brazoragh am 16.01.2012, 07:06 Uhr
4WD ist da hoch ziemlich uninteressant. Es geht um fehlende Motorleistung in der dünnen Luft oder um ein Untersetzungsgebtriebe. Außerdem wäre es Lebensgefährlich, wann man die Automatik nicht auf den 1. und 2. Gang festlegen kann (Bremsversagen).
Der Wrangler ist immer 4WD, aber vor Allem bietet er die anderen beiden Punkte. ;)

Gruß
Michael
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 16.01.2012, 08:06 Uhr
Wir habe denen nicht gesagt, wo wir hin wollen!

Wie weit wäre die Distanz zum laufen? ...ich glaube das waren einige Höhenmeter..

Die nächsten Tage werden immer Sonniger. Sollte man die Berge / Volcano NP eher dann besuchen und jetzt die Highlights am Wasser etc. oder lieber jetzt bei weniger Sonne die Berge / Vulcano NP?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Brazoragh am 16.01.2012, 09:00 Uhr
Laufen? Keine Chance! Das sind bestimmt 10km und die wirst Dich wundern, WIE anstrengend dort oben 100m schon sind.  :D

Zum Auto beim Mauna Kea:
Versicherungsschutz ist klar (Angie hatte das ja alles geschrieben) - praktisch gibt es ein weiteres evtl. Problem sowohl beim hoch- als auch beim runter fahren. Es liegt im oberen Abschnitt viel Geröll rum - Reifenschäden sind also sicherlich wahrscheinlicher als auf einer normalen Straße. Ein Wrangler hat das Ersatzrad immer gleich griffbereit. Bei sehr tiefen Autos (Mustang z.B.) muss man auch mit dem Unterboden aufpassen. Das ist für mich aber eher eine Sache des vorsichtigen Fahrens (beides). Vielleicht sollte man vorher das Ersatzrad checken.
Beim hoch fahren gibt es zwei weitere Probleme: es ist streckenweise sehr steil - ohne 4WD ist das Anfahren ein wenig kniffeliger und das Auto liegt generell etwas unruhiger. Beides wieder eine Sache des "Gefühls". Darüber hinaus ist Motorleistung ohne Untersetzungsgetriebe (das haben die meisten SUVs nicht) ein echten Problem bei so wenig Sauerstoff. Das Auto verhungert förmlich. Es sollte also genügend Motorleistung vorhanden sein (oder eben Untersetzungsgetriebe) - sonst reicht u.U. der erste Gang NICHT.
Beim runterfahren sind 4WD und Motorleistung völlig egal - allerdings ist es überlebenswichtig, dass sich die Automatik auf den ersten Gang reduzieren lässt, oder eine ähnlich Abstiegshilfe vorhanden ist, die NICHT über die eh schon überlasteten Bremsen geht.

Klingt jetzt alles sehr schlimm - aber mit dem richtigen Auto ist das Alles total unspektakulär. Zu den verschiedenen Modellen und Typen hatte ich hier (http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=51983.msg693368#msg693368) mal was geschrieben.

Meine persönliche Meinung: ich empfehle für BI u.A. deshalb immer einen 4-door Wrangler. Falls ich aber einen SUV hätte würde ich es "wagen" wenn das mit der Automatik gegeben ist und ich das Gefühl habe, dass der Wagen gut motorisiert ist.

Gruß
Michael
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 16.01.2012, 13:24 Uhr
Wir habe denen nicht gesagt, wo wir hin wollen!

Aha, dann haben sie es sich selbst gedacht, warum du einen 4WD willst.

Wie weit wäre die Distanz zum laufen? ...ich glaube das waren einige Höhenmeter..

Von der Länge her wäre das Laufen kein Problem, es gibt sogar einen Trail, aber von der Höhe her, in Verbindung mit der Anstrengung. Du musst von 2.900 m auf knapp über 4.000 m, ich rate dir davon ab.

Die nächsten Tage werden immer Sonniger. Sollte man die Berge / Volcano NP eher dann besuchen und jetzt die Highlights am Wasser etc. oder lieber jetzt bei weniger Sonne die Berge / Vulcano NP?

Wenn das Wetter jetzt sonniger wird, dann fahrt in den Volcanoes NP und genießt dort alles, was ihr wollt. Bei trübem oder gar regnerischem Wetter ist er nicht annähernd so toll, wie bei Sonnenschein.


LG, Angie
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: sunnyX am 16.01.2012, 13:53 Uhr
Ich lese die ganze Zeit schon still mit und muss jetzt mal nachfragen. ;)

Wir sind ja letztes Jahr mit einem normalen Mietwagen (ich glaub Midsize) auf den Mauna Kea gefahren.

Rauf war überhaupt kein Problem. Runter dagegen schon.... obwohl wir die Gänge manuell schalten konnten, so konnte man besonders das erste Stück der Abfahrt (was ja noch geteert war) überhaupt nicht ohne ständiges Bremsen fahren. Danach wo es etwas flacher war, dafür aber ungeteert, ging es auch mal stückchenweise ohne Bremsen - trotzdem roch es ruckzuck schon nach ein paar Minütchen nach Bremsen und wir mussten wirklich alle 5 Minuten pausieren, um die Bremsen nicht komplett zu überfordern. Ich würde daher NIE WIEDER mit einem normalen Mietwagen da runterfahren wollen. ^^

Wenn ich richtig informiert bin, sind die L-Gänge eines SUVs deutlich besser dafür, also mit mehr unterstützender Bremswirkung - korrekt soweit?

Aber was das Hochfahren und die Höhenluft angeht, so frage ich mich, inwieweit das wirklich ein Problem ist. Ich meine, ich hab auch noch nie gehört, dass man mit einem 50PS-Fiesta nicht in die Alpen fahren könnte (vielleicht ist es ja so und ich weiß es nur nicht?) - aber mal davon ab, sind ja die amerikanischen Mietwagen grundsätzlich deutlich leistungsstärker. Mit unserem Midsize (der eher klein war, genaues Fabrikat kann ich zuhause raussuchen - ggf. ist auch in meinem Reisethread hier ein Bild davon *nicht genau weiß*) konnten wir zwar nur im 1./2. Gang hochfahren und auch mit maximal 20/25km/h, aber was solls?

Wir hatten mit einem Ranger am Visitor Center gesprochen und der meinte, es wäre eigentlich gaaar kein Problem... und als wir auf seine Frage woher wir kommen "aus Deutschland" sagten, meinte er, dass es dann noch ein viel kleineres Problem sei, da wir in D Fahrschule haben und Schalten können - im Gegensatz zu den Amis. Was die Motorleistung angeht, hat er gar nichts nachgefragt/erwähnt. *schulterzuck*

Wie gesagt gehts mir nur um die Frage inwieweit Höhenluft wirklich ein Problem darstellen könnte - gibt es da Statistiken/Tabellen? Hatte gestern schon mal kurz gegooglet, aber nix dazu finden können.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 16.01.2012, 14:04 Uhr
Wir sind ja letztes Jahr mit einem normalen Mietwagen (ich glaub Midsize) auf den Mauna Kea gefahren.

Rauf war überhaupt kein Problem. Runter dagegen schon.... obwohl wir die Gänge manuell schalten konnten, so konnte man besonders das erste Stück der Abfahrt (was ja noch geteert war) überhaupt nicht ohne ständiges Bremsen fahren. Danach wo es etwas flacher war, dafür aber ungeteert, ging es auch mal stückchenweise ohne Bremsen - trotzdem roch es ruckzuck schon nach ein paar Minütchen nach Bremsen und wir mussten wirklich alle 5 Minuten pausieren, um die Bremsen nicht komplett zu überfordern. Ich würde daher NIE WIEDER mit einem normalen Mietwagen da runterfahren wollen. ^^

Du beschreibst genau das, was auch ein wirklich großes Problem ist und weshalb ich aus diesem Grund einen Allrad empfehle, da man andere Schaltmöglichkeiten hat als bei einem herkömmlichen Mietwagen.

Wenn ich richtig informiert bin, sind die L-Gänge eines SUVs deutlich besser dafür, also mit mehr unterstützender Bremswirkung - korrekt soweit?

Die L-Gänge eines SUVs kannst du aber nicht mit den Gängen eines Jeep Wrangler z. B. vergleichen, aber ansonsten soweit korrekt, was du schreibst.

Aber was das Hochfahren und die Höhenluft angeht, so frage ich mich, inwieweit das wirklich ein Problem ist. Ich meine, ich hab auch noch nie gehört, dass man mit einem 50PS-Fiesta nicht in die Alpen fahren könnte (vielleicht ist es ja so und ich weiß es nur nicht?) - aber mal davon ab, sind ja die amerikanischen Mietwagen grundsätzlich deutlich leistungsstärker. Mit unserem Midsize (der eher klein war, genaues Fabrikat kann ich zuhause raussuchen - ggf. ist auch in meinem Reisethread hier ein Bild davon *nicht genau weiß*) konnten wir zwar nur im 1./2. Gang hochfahren und auch mit maximal 20/25km/h, aber was solls?

Der große Unterschied ist, dass man - wenn man in die Alpen fährt - nicht von Meereshöhe weg fährt. Auf Big Island ist das aber fast immer so. Die meisten wohnen entweder in Hilo oder in Kona, also in etwa auf Meereshöhe und daher fährt man tatsächlich von 0 auf knapp über 4.000 m.
 
Wie gesagt gehts mir nur um die Frage inwieweit Höhenluft wirklich ein Problem darstellen könnte - gibt es da Statistiken/Tabellen? Hatte gestern schon mal kurz gegooglet, aber nix dazu finden können.

Eine Statistik oder dergleichen ist mir noch nicht untergekommen und speziell danach gegooglet habe ich nicht.
Am John A. Burns Way, wie die Mauna Kea Access Rd. ab dem Visitor Center heißt, habe ich aber schon oftmals beim Hinauffahren Autos gesehen, die teilweise mitten auf der Piste standen, aber nicht mehr fahrbereit waren. Beim Hinunterfahren sah ich Autos, die von der Piste abgekommen sind und fallweise in der Lavawand steckten. Der Geruch von heißem Gummi machte schnell klar, was bei diesen Autos passiert war.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Brazoragh am 16.01.2012, 14:09 Uhr
Das mit der Motorleistung hatte Angie mal eingebracht. Da der Gedankengang nicht falsch ist (um Leistung zu bringen muss Sauerstoff verbrannt werden - und davon gibt's pro Zylinderladung deutlich weniger), habe ich das mit aufgenommen. Zumal sich auch unser Wrangler ohne Untersetzung schon ziemlich schwer tat.
Bei einem Economy könnte ich mir schon vorstellen, dass das nur im Schritt-Tempo vorwärts geht. Aber gefährlich ist das natürlich nicht.

Euer Midsize SUV muss aber ziemlich lang übersetzt gewesen sein... oder hat er vielleicht doch geschaltet? Oder war es Euch einfach zu schnell? Das persönliche Empfinden geht da ja meilenweit auseinander... ;)

Egal wie - ihr habt es geschafft. Man muss aber auf jeden Fall auf die Bremsen achten und ggf. wirklich mal ne Pause einlegen. Falls es die Gang-Beschränkung nicht gibt... dann geht es einfach gar nicht (oder man macht mehr Pause als zu fahren). Und Angie hatte schonmal so einen SUV!

Ob es für die "L-Gänge" eine "Norm" gibt weiss ich nicht. ;)

Höhenluft Problem? Für Menschen oder Fahrzeuge? Die Alpen (zumindest die leicht zugänglichen Teile) kannst Du da wegen der Höhe nicht vergleichen. Zu den Fahrzeugen habe ich schon was geschrieben...
Hier (http://www.bimmertoday.de/wp-content/uploads/BMW-EVZ-Hoehenpruefstand-Auswirkung-Luftdruck-Motorleistung.jpg) gibt's mehr Infos. Da es wohl meist Saugmotoren sind (in USA) können wir also von rund 55% der normalen Leistung ausgehen am Gipfel... Sonstige Probleme sehe ich keine....

Gruß
Michael
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 16.01.2012, 17:24 Uhr
Danke bzgl. der Infos zu den 4WD und dem Mauna Kea.
Also heben wir uns das noch bessere Wetter für den Volcano NP auf.
Wie ist das mit dem Mauna Kea? Auch lieber an Tagen machen wo man noch mehr Sonnenschein erwartet?
Wie "warm" ist es den auf dem Mauna Kea?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 16.01.2012, 18:19 Uhr
Wie ist das mit dem Mauna Kea? Auch lieber an Tagen machen wo man noch mehr Sonnenschein erwartet?

Ja, eindeutig, wobei man beim Mauna Kea "vorsichtiger" sein muss. Es ist durchaus möglich, dass du vom Hilo Hawaiian Hotel den Mauna Kea nicht siehst, weil ihn eine Wolkenschicht versteckt. Wenn du dann auf die Saddle Rd. fährst, kommt es nicht selten vor, dass der Mauna Kea wolkenfrei erscheint.

Wenn du vom Hotel aus den Mauna Kea wolkenfrei siehst, pack' dich zusammen und fahre hinauf.

Hier ist der Link für die Mauna Kea Webcam: http://kiloaoloa.soest.hawaii.edu/current/cams/camsanim.cgi?location=ukirt&mode=multi

Wie "warm" ist es den auf dem Mauna Kea?

Dzt. darfst du mit Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt rechnen. Oftmals bläst dazu ein starker Wind, das bedeutet, unbedingt warme Klamotten ins Auto zu legen, um sie entweder auf der Fahrt zum Visitor Center oder aber spätestens dort drüber zu ziehen.

Und nochmal mein Hinweis: Beim Visitor Center eine Pause von mindestens 30 Min. einlegen und beim weiter hoch fahren ebenfalls Pausen einlegen. Das wirst du aber wegen der tollen Landschaft gerne freiwillig tun.

Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: sunnyX am 16.01.2012, 19:14 Uhr
Euer Midsize SUV muss aber ziemlich lang übersetzt gewesen sein... oder hat er vielleicht doch geschaltet? Oder war es Euch einfach zu schnell? Das persönliche Empfinden geht da ja meilenweit auseinander... ;)

Ähm, das ist mir bissl zu technisch. *gg* Allerdings nix SUV.... Aber jetzt wo du es sagst, ich glaube, der Wagen hat schon versucht, immer wieder in den 2. Gang zu schalten - aber damit wurde er halt auch ruckzuck 30km/h schnell - und das war uns runterwärts zu schnell (bei Gravel... und Kurven).

Das hier war übrigens unser Autochen (der kleine im Vordergrund) - der Hyundai Elantra:

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fimg849.imageshack.us%2Fimg849%2F3478%2F1003721t.jpg&hash=1a5edc69aafe9dc2c08cb61f12012085)

So oder so.. ich war heilfroh, als wir wieder unten waren....  :wink:
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 17.01.2012, 00:55 Uhr

Ehrlich gesagt würde ich mit solch einem Auto nicht auf den Mauna Kea fahren. Ich scheue nicht so schnell vor irgendetwas zurück, aber das wäre mir denn doch zu heikel. Ich glaube dir gerne, dass du heilfroh warst, wieder unten gewesen zu sein, ohne dass etwas passiert ist.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: EDVM96 am 17.01.2012, 01:02 Uhr
Wir habe denen nicht gesagt, wo wir hin wollen!
Aha, dann haben sie es sich selbst gedacht, warum du einen 4WD willst.
In dem Fall hätte ich aber sofort die Gegenfrage gestellt, warum Alamo dann überhaupt 4WD-Fahrzeuge vermietet. (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fphoto-america.com%2Fmisc%2Fhammer.gif&hash=ba0c0047850749b7afdd02b7c69a9657)
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 17.01.2012, 01:09 Uhr
In dem Fall hätte ich aber sofort die Gegenfrage gestellt, warum Alamo dann überhaupt 4WD-Fahrzeuge vermietet. (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fphoto-america.com%2Fmisc%2Fhammer.gif&hash=ba0c0047850749b7afdd02b7c69a9657)

Diese Frage musste sich der eine oder andere Alamo-Mitarbeiter schon oftmals von mir anhören :lol: Ich habe bis jetzt aber nie eine vernünftige Antwort bekommen, außer der, dass sie es sich nicht leisten können, keinen Allrad anzubieten.

Bei den anderen Vermietern ist es ja dasselbe, sieht man - im Fall von Mauna Kea - von Harper ab, das ist eine rühmliche und teure Ausnahme. Dafür darf man selbst mit einem Harper Auto seit Jahren nicht mal mehr vom Waipi'o Valley hinunter zum Strand fahren, geschweigedenn die asphaltierte South Point Road. D. h., man darf rein theoretisch schon, aber man hat keinen Versicherungsschutz.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Brazoragh am 17.01.2012, 08:30 Uhr
Gab es denn kein "1" bei der Automatik bei Eurem Koreaner? Das ist ja genau das, was ich gemeint habe. ;)

Gruß
Michael
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: sunnyX am 17.01.2012, 13:33 Uhr
Gab es denn kein "1" bei der Automatik bei Eurem Koreaner? Das ist ja genau das, was ich gemeint habe. ;)

Meinste mich? Wir konnten alle Gänge manuell über eine Lenkradschaltung schalten (wenn ich mich richtig erinner - mein Mann fährt ja immer).
Wenn du es ganz genau wissen willst, müsste ich ihn hier in den Thread schubsen. *gg*  :lol:
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Brazoragh am 17.01.2012, 13:38 Uhr
Naja is ja auch egal - wichtig ist nur, dass man die Automatik im ersten Gang halten kann. ;)

Gruß
Michael
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 17.01.2012, 19:47 Uhr
So..gestern haben wir den Norden von Hilo besucht, inkl. Botanic Tropical Garden, Waiapo Lookout und dann über die Saddle Road zurück.
Heute geht es in den Vulcano NP. So hoch liegt  der so gar nicht und man kann doch noch weite kurze Sachen tragen, oder?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 17.01.2012, 19:50 Uhr
Heute geht es in den Vulcano NP. So hoch liegt  der so gar nicht und man kann doch noch weite kurze Sachen tragen, oder?

Auf jeden Fall eine Jacke und lange Hose ins Auto legen. Das Wetter kann sehr rasch umschlagen und dann ist es wirklich kalt.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 18.01.2012, 08:20 Uhr
So...gerade sind wir aus dem Vulcano NP zurück gekommen. Alle Hauptattraktionen geschafft, obwohl ein Tag schon sehr sehr eng sind hierfür.
Harper habe ich angemailt und der hat mir eine Beispielsrechnung geschickt: $116 für den Wagen + paar Penny Beträge + tax.
Ich frage mich: ist der Besuch auf der Spitze wirklich das zusätzliche Geldvwert oder Sicht man auch nicht viel mehr wie vom Visitor Center? Würdet ihr das Geld investieren?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Brazoragh am 18.01.2012, 09:40 Uhr
Hast Du das Gefühl, dass der Wagen ordentlich motorisiert ist? Gibt's eine Stufe "1" bei der Automatik? Dann würde ich es mit Eurem 2WD SUV wagen...

Nur bis zum Visitor Center und dann wieder umdrehen lohnt sich imho nicht so richtig - gibt ja genug andere Sachen zu sehen. Aber die Spitze ist bei gutem Wetter wirklich was Besonderes. :)

Gruß
Michael
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 18.01.2012, 12:14 Uhr
Ich frage mich: ist der Besuch auf der Spitze wirklich das zusätzliche Geldvwert oder Sicht man auch nicht viel mehr wie vom Visitor Center? Würdet ihr das Geld investieren?

Es ist natürlich immer die Frage, was einem gefällt. Für uns ist die Landschaft, die man von den Observatorien (oder vom Gipfel des Mauna Kea) sieht, immer wieder faszinierend, deswegen investieren wir auch in ein "ordentliches" Auto. Es vergeht kein Urlaub, in dem wir nicht mindestens 1x auf den Mauna Kea fahren, die Mondlandschaft ist atemberaubend.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: sunnyX am 18.01.2012, 14:20 Uhr
Ich fand den Haleakala auf Maui deutlich sehenswerter als den Mauna Kea auf BI. Geschmackssache, wie so vieles.
Aber schau dir Bilder im Internet an und entscheide selbst, ob du das live sehen willst oder ob es für dich nicht so ganz spektakulär ist. :)
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Brazoragh am 18.01.2012, 14:28 Uhr
Also der Sonnenuntergang am Mauna Kea und die Sternenwelt danach waren schon spektakulär. Wenn man Snowboarder tagsüber sieht ist das auch was Besonderes. Außerdem finde ich das Luftmangel-Phänomen am Mauna Kea noch eindrucksvoller. *g*
Der Sonnenaufgang und der Sliding Sands Trail am Haleakala sind auch schwer toppen...
Man muss beide Berge erlebt haben.  :D
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 18.01.2012, 14:33 Uhr
Man muss beide Berge erlebt haben.  :D

Völlig korrekt, Michael, jeder dieser Vulkane hat seinen eigenen Reiz.


LG, Angie
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: @ndie am 18.01.2012, 14:43 Uhr
Ich finde auch, dass man beide Gipfel nicht unbedingt vergleichen kann, gegeneinander schon gar nicht.
Wir waren im Mai auf beiden Bergen und ich kann im Nachhinein nicht entscheiden, welches Erlebnis für uns beeindruckender war.
Nur bis zum Mauna Kea Visitorcenter zu fahren, würde ich nicht empfehlen.
Das ist nichts halbes und nichts ganzes.

Mir ist immer noch nicht klar, was er für ein Auto hat.
Einige Beiträge zurück habe ich etwas von einem Chevy Tano gelesen.
Sollte damit ein Tahoe gemeint sein, würde ich bei trockenem Wetter da hoch fahren.
Mit den +/- Tasten am Lenkrad-Automatikhebel für Bergauf den 2. oder 3.Gang gewählt, bergab im ersten und langsam.

Rauffahren würde ich auf jeden Fall, ggfls mit zusätzlichen Mietwagenkosten.
Einzige Ausnahme: Ihr wisst schon jetzt, dass es demnächst wieder dort hin geht.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 18.01.2012, 18:40 Uhr
Harper habe ich angemailt und der hat mir eine Beispielsrechnung geschickt: $116 für den Wagen + paar Penny Beträge + tax.

Auf das möchte ich noch eingehen: Meinen Infos nach kostet ein Harper-4WD für 24 Std. mehr Geld. Erkunde dich, falls du dich für eine Harper-Auto entscheidest, ob der Preis, der dir genannt wurde, auch wirklich inklusive sämtlicher Versicherungen ist.

Und noch etwas: Die Übernahme und Abgabe eines Harper Autos war zumindest früher mit einigem Zeitaufwand verbunden. Es wird bei der Übernahme ein großer, auf  Rollen befindlicher Spiegel in deiner Anwesenheit unter das Auto geschoben. Das hat den Sinn, dass du siehst, ob und welche Schäden am Unterboden sind. Bei der Abgabe das gleiche Prozedere.

Harper ist zudem extrem heikel, wenn es um Flecken auf den Sitzen geht.
Nur als Beispiel: Falls ihr im Auto Kaffee, Cola o. ä. trinkt und etwas auf die Sitze tropft (was ihr beispielsweise nicht entfernt), müsst ihr die Reinigung bei Harper bezahlen. Das waren früher $ 85, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 18.01.2012, 19:51 Uhr
Mir ist immer noch nicht klar, was er für ein Auto hat.
Einige Beiträge zurück habe ich etwas von einem Chevy Tano gelesen.
Sollte damit ein Tahoe gemeint sein, würde ich bei trockenem Wetter da hoch fahren.
Mit den +/- Tasten am Lenkrad-Automatikhebel für Bergauf den 2. oder 3.Gang gewählt, bergab im ersten und langsam.
Genau dieses Auto habe wir, als 2 WD Version. Mal schauen wie wir es machen...
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 18.01.2012, 21:38 Uhr
Mal schauen wie wir es machen...

Vor 2 Jahren habe ich diesen Thread mit Fotos vom Mauna Kea und dem Haleakala eröffnet: http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=37605.msg489686#msg489686

Vielleicht hilft dir das bei eurer Entscheidung?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 19.01.2012, 08:28 Uhr
Also wir haben uns einen Wagen. Bei Harper geholt und sind heute auf den Mauna Kea gefahren.

Die Fahrt:
Die Fahrt nach oben ist wirklich nicht sehr aufregend. Es ist sehr staubig und man fährt die ganze Zeit in den ersten 2 Gängen. Ab und zu sind ein paar größere Steine auf der Strasse, denen man ausweichen sollte.
Beim Runterfahren habe ich zu 95% nur den ersten Gang verwendet. Dann war es aber auch nicht schlimm.

Hat es sich gelohnt: Ja, man hat eine tolle Aussicht von dort oben. Die ganzen Teleskope sind auch sehr interessant. Der Sonnenuntergang war auch toll, auch wenn kurz vorher mehrere Busse mit asiatischen Mitbürgern dort gelandet sind und es dann mit der Stille etwas vorbei war.

Und ja, die Höhe macht einem schon zu schaffen. Meiner Freundin ist es nach 2 Stunden richtig extrem über geworden.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 19.01.2012, 16:15 Uhr

Es freut mich, dass es dir am Mauna Kea gefallen hat. Dass es deiner Freundin dann so schlecht ging, ist allerdings unerfreulich. Erstaunlich, dass das erst nach 2 Stunden eintrat, normalerweise ist das viel früher der Fall. Die Menschen reagieren halt ganz unverschiedlich, wie man sieht.

Und du hast Recht: Wenn die asiatischen Touristen anreisen, ist es mit der Ruhe vorbei. Das ist auch am Haleakala beim Sonnenaufgang nicht anders.

Bin gespannt, wo es euch heute hinzieht.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 19.01.2012, 20:06 Uhr
Heute werden wir den Süden erkunden. Ich dachte an den Lava Tree Park, Macademia Farm bis zum South Point. Gibt es sonst noch etwas wichtiges in dieser Richtung?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 19.01.2012, 20:15 Uhr
Gibt es sonst noch etwas wichtiges in dieser Richtung?

Wenn ihr am Hwy. 11 Richtung Westen unterwegs seid, zweigt zum ausgeschilderten Punalu'u Black Sand Beach ab. Dort sind häufig die großen grünen Meeresschildkröten zu bewundern.

Bei der weiteren Fahrt Richtung Westen kommt ihr in den Ort Na'alehu. Dort ist rechterhand, ebenfalls ausgeschildert, die Punalu'u Bakery. Achtung: Es gibt auch einen Ort namens Punalu'u, dort steht die Bakery aber nicht, wie man meinen sollte.

In der Punalu'u Bakery gibt es sehr gut schmeckende Dinge, auch ein paar warme (kleine) Speisen und diverse Brotsorten. Falls ihr mal süßes Brot probieren möchtet, könnt ihr dies dort tun und dann je nach Geschmack auch käuflich erwerben.

Am South Point weht fast immer ein enorm starker Wind. Falls einer von euch empfindliche Ohren hat, mit Watte o. ä. vorsorgen. Und vergesst nicht, die dort wachsenden Bäume und Büsche anzusehen, die fast waagrecht am Boden dahin wachsen. Der ständige Ostwind ist schuld daran, sieht irgendwie witzig aus, auf jeden Fall ungewöhnlich.

Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 19.01.2012, 20:49 Uhr
Findet man von der 11 die Abfahrt die zum Southpoint fuhrt einfach? Sind die Strassenverhältnisse besser wie zum Mauna Kea?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 19.01.2012, 20:54 Uhr
Die Abzweigung am Hwy. ist zwischen MM 69 und 70, ausgeschildert ist sie auch.

Die South Point Rd. ist durchgehend geteert, nur die allerletzten geschätzten 20 m nicht mehr. Das Auto zuvor abstellen und keine Wertsachen drinnen lassen.

Zu Beginn ist die South Point Rd. für 2 Autos befahrbar, in der Folge dann nur mehr für 1,5 Autos, d. h., wenn ein Auto entgegen kommt, muss der andere mit 2 Rädern ins Gras daneben ausweichen. Ist aber überhaupt kein Problem. Versicherungsschutz hast du aber keinen, mit keiner Vermietfirma, auch nicht mit Harper.

EDIT: Hier habe ich weitere Infos und Fotos zusammen gestellt: http://www.angies-dreams.net/infos/bigisland/southpointgreensandbeach.php
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 20.01.2012, 07:38 Uhr
Wenn ihr am Hwy. 11 Richtung Westen unterwegs seid, zweigt zum ausgeschilderten Punalu'u Black Sand Beach ab. Dort sind häufig die großen grünen Meeresschildkröten zu bewundern.
Waren da. Sieht mit dem schwarzen Strand sehr interessant aus, leider waren keine Schildkröten da.

Bei der weiteren Fahrt Richtung Westen kommt ihr in den Ort Na'alehu. Dort ist rechterhand, ebenfalls ausgeschildert, die Punalu'u Bakery. Achtung: Es gibt auch einen Ort namens Punalu'u, dort steht die Bakery aber nicht, wie man meinen sollte.

In der Punalu'u Bakery gibt es sehr gut schmeckende Dinge, auch ein paar warme (kleine) Speisen und diverse Brotsorten. Falls ihr mal süßes Brot probieren möchtet, könnt ihr dies dort tun und dann je nach Geschmack auch käuflich erwerben.
Dort waren wir auch. Scheckt wie Hefezopf. Wir haben uns gleich ein Brot mitgenommen.

Am South Point weht fast immer ein enorm starker Wind. Falls einer von euch empfindliche Ohren hat, mit Watte o. ä. vorsorgen. Und vergesst nicht, die dort wachsenden Bäume und Büsche anzusehen, die fast waagrecht am Boden dahin wachsen. Der ständige Ostwind ist schuld daran, sieht irgendwie witzig aus, auf jeden Fall ungewöhnlich.
Wir hatten echt Glück und hatten tolle Sonne und nur ein wenig Wind. Hat perfekt gepasst.

Morgen geht es auf die Konaseite rüber in das Nobel-Hilton für 2 Tage.
Ich wollte den kürzesten Weg über die Saddle Rd. fahren, dort im Hotel die Koffef abstellen und dann etwas den Westen erkunden.
Einen Tag dachte ich eher nördlich und den anderen Tag eher südlich.
Lohnt sich in Kona das Luau zu besuchen?
Sonst noch wichtige must have auf der Konaseite?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 20.01.2012, 13:51 Uhr
Sieht mit dem schwarzen Strand sehr interessant aus, leider waren keine Schildkröten da.

Schade.

Dort waren wir auch. Scheckt wie Hefezopf. Wir haben uns gleich ein Brot mitgenommen.

Guten Appetit!

Wir hatten echt Glück und hatten tolle Sonne und nur ein wenig Wind. Hat perfekt gepasst.

Das kannst du rot im Kalender markieren, solche Tage sind am South Point sehr selten.

Morgen geht es auf die Konaseite rüber in das Nobel-Hilton für 2 Tage.
Ich wollte den kürzesten Weg über die Saddle Rd. fahren, dort im Hotel die Koffef abstellen und dann etwas den Westen erkunden.
Einen Tag dachte ich eher nördlich und den anderen Tag eher südlich.

Eine schöne nördliche Runde, die ich vor nicht allzu langer Zeit in einem anderen Thread schrieb, kopiere ich hier her. Wenn ihr gegen 11 Uhr die Koffer im Hotel abgegeben hat, ist folgendes gut machbar:

Fahrt von Kona aus die 270 nach Norden fahrt. Dabei kommt ihr beim Pu'u Kohola Hei'au (http://www.angies-dreams.net/infos/bigisland/puukoholaheiau.php) vorbei. Den Hei'au selbst darf man sich aber nur mehr von unten ansehen. Die einheimische Jugend hatte es sich zur Gewohnheit gemacht, besonders an Wochenenden Partys am Hei'au zu geben, deshalb musste man ihn für die Allgemeinheit sperren. Ansonsten ist unmittelbar dort aber nichts besonders Sehenswertes.

Wenn ihr weiter in nördliche Richtung fahrt, kommt ihr zum Lapakahi Historic National Park (http://www.angies-dreams.net/infos/bigisland/lapakahi.php). Das ist aber nur dann geeignet, wenn ihr euch für die Geschichte der alten Hawaiianer interessiert. Meine diesbezügliche Info-Seite ist ziemlich umfangreich, ich denke, du kannst schon vorab entscheiden, ob das etwas für euch ist oder nicht.

Weiter der Straße folgen, ihr kommt nach Hawi und dann nach Kapa'au. In Kapa'au steht die Originalstatue von King Kamehameha I.

Von hier fahrt weiter zum Pololu Valley Lookout. Sollte es dort zufällig mal trocken sein, könnt ihr das steile Stück hinunter zum Meer laufen, dafür braucht ihr ca. 30 Min., hinauf entsprechend länger.

Den Rückweg nach Kona würde ich nicht am selben Weg zurück legen, sondern "in der Mitte" durch fahren und zwar auf der 250, sie führt durch saftig grünes Farmland. Die 250 ist die Kohala Mountain Rd., die aber auch den Namen Ironwood Avenue trägt.

In Waimea könntet ihr bei Interesse das Parker Ranch Shopping Center (http://www.parkerranchcenterads.com/) aufsuchen. Dort gibt es u. a. ein Foodland, einen KFC sowie einen Starbucks, aber davon abgesehen teilweise auch Läden, die wirklich schöne Sachen verkaufen.
Wenn ihr den Abstecher nach Waimea nicht machen wollt oder auch die Zeit nicht mehr reicht, dann fahrt, wenn ihr auf die 19 stoßt, auf dieser nach Kona zurück.

Lohnt sich in Kona das Luau zu besuchen?

Das Lu'au im King Kamehameha Kona Beach Hotel (http://www.konabeachhotel.com/luau.htm) lohnt auf jeden Fall.

Sonst noch wichtige must have auf der Konaseite?

Südlich von Kona ev. der Pu'honua o Honaunau National Historic Park (http://www.angies-dreams.net/infos/bigisland/puuhonuaohonaunau.php). Auf dem Weg dorthin kommt ihr an Macadamianut sowie Coffee Plantagen vorbei, die auch einen Stopp wert sind.



Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 21.01.2012, 21:13 Uhr
Gestern sind wir über Waimea in das Waikona Village (Hilton) gefahren.
Ist eine riesige Anlage hier. Zum Hotelzimmer muss man entweder mit einem Zug oder mit einem Boot fahren.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 21.01.2012, 21:14 Uhr

Stimmt, das Waikoloa Village ist riesig. Was habt ihr denn sonst gestern noch gemacht?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 21.01.2012, 23:27 Uhr
Wir haben noch ein Luau besucht, im Royal Kings Hotel, dass laut Tripadvisor sehr gut sein soll.
Dort gab es dann auch viel Musik, Buffet und  Tanzvorführungen.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 21.01.2012, 23:30 Uhr

Es liest sich so, dass dieses Lu'au auch aus deiner Sicht empfehlenswert ist, richtig?
Ist ja für unsere User nicht ganz unwichtig :wink:
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 22.01.2012, 01:06 Uhr
Korrekt, wer ein Luau besuchen möchte, ist dort gut aufgehoben. Tipp: Wenn man einen Fahrer hat, kann man sich dort zu viel MaiThai trinken, wie man möchte.
Es ist halt schon sehr Touristisch angehaucht.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 22.01.2012, 01:23 Uhr
Touristisch angehaucht ist ein Lu'au immer, aber wenn das Essen und die Drinks gut und die Shows ebenso sind, dann passt es. Gefallen muss es einem, das ist das Wichtigste.

Was unternehmt ihr denn heute?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 22.01.2012, 01:31 Uhr
Hotelbesichtigung,  Captain Cook, Kona Kaffee In irgendeiner Form..
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 22.01.2012, 01:42 Uhr
Lasst euch den Kona Kaffee schmecken, der ist richtig gut.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 23.01.2012, 04:51 Uhr
Gestern Abend schön am Strand in einer Liege den Sonnenuntergang genossen. Parallel war neben uns eine Veranstalltung (Hochzeit) und wir konnten noch schöne Musik durch die Band dazu genießen.

Checkout im Hilton: Rechnung gab es durch die Tür geschoben. Dort stand, dass wir am ersten Tag dort etwas gegessen haben. War aber nicht so, da wir auf dem Luau waren. Also Rechnung beanstandet und Position wurde gestrichen.

Flug mit Hawaiin Airlines war ohne Probleme. Pro Koffer verlangen sie $17. Auch hier darf man keine Flüssigkeiten mit durch die Security nehmen.

So, eben sind wir auf Maui im Maui Coast Hotel angekommen.
Hotelzimmer macht einen super Eindruck. Kühlschrank und Mikrowelle sind vorhanden. Leider haben wir ein Zimmer im Erdgeschoss bekommen. Wir haben gleich mit der Rezeption geklärt, dass wir morgen in den 3. OG ziehen können...heute ist leider schon alles ausverkauft.
Dafür habe ich hier WLAN und ich kann mal ein paar Zeilen mehr schreiben, weil ich nicht mit meinem IPhone schreiben muss.

Jetzt werden wir erst Mal einen Supermarkt suchen.

Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 23.01.2012, 23:11 Uhr
Heute wollen wir den Westen von Maui uns anschauen.

Morgen wollen wir die Road to Hana machen. Ich frage mich, ob es nicht besser ist, die Route von Süden nach Norden zu machen, da man dann die ganze Zeit auf der Wasserseite fährt, auch wenn man dann erst ein kleines Stück Schotterstrasse zurück legen muss.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 23.01.2012, 23:18 Uhr
Morgen wollen wir die Road to Hana machen. Ich frage mich, ob es nicht besser ist, die Route von Süden nach Norden zu machen, da man dann die ganze Zeit auf der Wasserseite fährt, auch wenn man dann erst ein kleines Stück Schotterstrasse zurück legen muss.

So herum kannst du genauso gut fahren, aber pass' auf, dass du dich am Pi'ilani Hwy. nicht verzettelst, sonst stehst du auf der Road to Hana in der Finsternis.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 23.01.2012, 23:24 Uhr
Wir fahren ja morgens los.

Nur ist die Route so herum besser? Oder ist es total egal....
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 23.01.2012, 23:57 Uhr
Nur ist die Route so herum besser? Oder ist es total egal....

Aus einem nicht unwichtigen Punkt ist es nicht egal:

Die Hana Rd. liegt an der Ostseite, d. h., dass die Sonne nur bis am frühen Nachmittag dort scheint und alles beleuchtet (wenn sie denn scheint...). Bei umgedrehter Tour, also zuerst Pi'ilani Hwy. und dann Hana Rd., hast du die Hana Rd. mit Sicherheit im Schatten und daher ist es aus meiner Sicht besser, die übliche Richtung (Hana Rd., dann Pi'ilani Hwy.) zu fahren.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 24.01.2012, 08:13 Uhr
Hm...das ist ein gutes Argument...
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 24.01.2012, 17:20 Uhr
Hast du eigentlich etwas vom 5.0 starken Erdbeben auf Big Island vor 2 Tagen mitbekommen?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 24.01.2012, 20:19 Uhr
An dem Tag waren wir gerade auf Maui angekommen. Wir haben die Radiodurchsage gehört, aber sonst haben wir nichts davon gemerkt.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 24.01.2012, 20:53 Uhr

Es hat offenbar auch keine nennenswerten Schäden gegeben. Gut so.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 25.01.2012, 07:57 Uhr
Gestern haben wir den Norden von Maui erkundet und heute den Westen (Road to Hana).

Der Norden war wirklich toll. Ich hatte da nicht viel erwartet, aber die Aussichten sind toll und die Fahrstrecke wirklich ein wenig herausfordernd. Das Fahren hat dort wirklich viel Spass gemacht und man benötigt wirklich einen Tag dafür. Wir hatten vorher das Ioa Valley und wir kamen im Dunkeln zurück. Ein paar Minuten mehr im hellen wären nicht verkehrt gewesen.
Die Road nach Hana benötigt auch einen ganzen Tag. Fahrerisch ist diese Stecke bis zu den Seven Pools nicht soo schwer. Was sehr schade ist, dass sie entlang der Strecke viel zu wenig View Point auf der Wasserseite haben. So konnten wir einige tolle Aussichten nicht auf "Film" festhalten.
Die Strecke nach den Seven Pools über den nicht asphaltierten Anteil der Straße zurück, ist auch sehr gut fahrbar. Vielleicht etwas "schwerer" als die Strecke "Road to Hana", aber im Vergelich zu der Nordstrecke noch immer einfacher.

Insgesamt schadet es nicht, die Road nach Hana zufahren, aber wenn man wenig Zeit hat, dann kann man sich diesen Tag auch sparen.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 25.01.2012, 08:54 Uhr
Noch ein paar Fragen:
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 25.01.2012, 10:50 Uhr
  • wie viel Zeit muss man für die Bergbesichtigung einplanen?

Das kommt darauf an, ob ihr nur fotografieren oder auch ein wenig wandern wollt. Nur fotografieren, dafür reicht 1/2 Std. - maximal. Wollt ihr bis zum bunten Krater Ka Lu'u o Ka O'o wandern, solltest du bei gemütlicher Gehweise mit 4 Std. rechnen (nur für die Wanderung).

  • hat jemand die Weinprobe mitgebracht, die am Fuß des Berges angeboten wird?[\li]
Ich nicht.

[
  • wir möchten noch ein Whale watching mitmachen. Habe hier hier Tipps zu Anbieter?[\li]
Wir haben die Whale Watching Tour mit der Pacific Whale Foundation (http://www.pacificwhale.org/) gemacht. Die Schiffe legen ab Ma'alaea und Lahaina ab.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 30.01.2012, 06:59 Uhr
Wir haben die gleiche Firma gewählt und das Whale Watching war Super. Wir haben bestimmt 10 unterschiedliche Wale gesehen. Sogar ein Baby-Wal, dass gerade geübt hat, aus dem Wasser zu springen!
Inzwischen sind wir in Honolulu angekommen. Einkaufszentrum, Outlet und Bischof-Museum haben wir schon besucht, wobei das Museum überhaupt nicht mein Geschmack war...liegt vielleicht daran, dass es eiern Museum ist...
Das Mirarmar ist toll gelegen. WLAN gibt es leider nur in der Lobby und am Pool. Gefühlt sind hier 80% Asiaten. Hotel ist toll gelegen. Nur die Parkkosten von $20 pro 24 Stunden nerven.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 30.01.2012, 12:23 Uhr

Uihhh, habt ihr viele Wale gesehen, toll! Jetzt ist aber auch die richtige Zeit dafür.

Wenn Museen nicht so deines sind, ist klar, dass dir das Bishop Museum nicht zugesagt hat. Ich wiederum bin - überhaupt seitdem es renoviert und erweitert wurde - sehr begeistert davon. Liegt aber gewiss auch daran, dass ich mich a) für Museen allgemein und b) für die hawaiische Geschichte im besonderen interessiere.

Die Parkgebühren im Miramar sind heftig :shock: Es gibt aber Hotels, die noch mehr verlangen.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 01.02.2012, 10:15 Uhr
Jetzt waren wir auf der Dole Plantagion.
Man hat das Gefühl, dass diese Plantage nur das Ziel hat, Touristen auszunehmen.
Die Zugfahrt war echt unterirdisch. Man erfährt ein ganz klein wenig über den Ananasanbau. Zwischendurch wird man mit Musik von lokalen Künstlern beschallt, deren Musik natürlich auch nur dort vor Ort zu kaufen gibt. Der Zug fährt übrigens fast die identische Stecke hin und zurück.
Beim einsteigen wird ein Foto Gemach, dass man im Anschluss für $30 kaufen kann.
Beispiel Ananaswein: kostet dort $18 und im Supermarkt $9.
Voll in Ordnung ist das Ananaseis, dass $4.50 kostet.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 01.02.2012, 13:12 Uhr
Voll in Ordnung ist das Ananaseis, dass $4.50 kostet.

Darum schicke ich die Leute auch nur zum Ananaseis essen hin :wink:
Ansonsten ist es Abzocke pur, da gebe ich dir völlig Recht.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 01.02.2012, 20:47 Uhr
Wir sind am überlegen, ob sich ein Besuch im Polynesischen Cultur Center lohnt. Die Preise dort sind ja schon recht gewaltig. Ca. $70 wenn man nur rein gehen möchte. Nur da wir schon ein Luau besucht haben, wissen wir nicht, ob der Besuch dort wirklich das Geld wert ist.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 01.02.2012, 20:54 Uhr
Das Polynesian Cultural Center ist rein touristisch aufgezogen, trotzdem muss ich sagen, dass die diversen Shows der Südsee sehr gut gemacht sind und es z. B. bei den Trommlern viel zu lachen gibt - aber nicht nur dort.

Am Lu'au würde ich nicht teilnehmen, aber wenn ihr euch für den Besuch des PCC entschließt, bucht die Abendshow dazu, die ist echt klasse. Nach der Abendshow am schnellsten Weg zum Auto und zurück fahren, ehe das die ganzen großen Busse tun, die habt ihr ansonsten die ganze Zeit vor der Nase.

Apropos parken: Dafür muss man ebenfalls zahlen. Zuletzt waren es $ 6, allerdings vor 2 Jahren.

Tipp: Nehmt euch Getränke vom abc oder sonstwo mit. die Getränke und auch Snacks, die man im PCC angeboten bekommt, sind übermäßig teuer.

EDIT: Habt ihr die Broschüre "O'ahu Gold" oder "This week on O'ahu" oder sonst eine ähnliche? Wenn ja, blättert mal durch, ab und zu gibt es mit einem in der Broschüre befindlichen Coupon Prozente beim PCC. Klugerweise solltet ihr aber von 2 Broschüren die Coupons ausschneiden, damit ihr beide einen Rabatt bekommt, er gilt nämlich meist nur für 1 Person.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 01.02.2012, 21:37 Uhr
Wie kann man sich das dort vorstellen? Wie das Bishopmuaeum, nur mit etwas mehr  Vorführungen?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 01.02.2012, 21:50 Uhr
Nein, mit dem Bishop Museum ist es überhaupt nicht vergleichbar. Großteils finden die Vorführungen im Freien statt. Die Südseeinseln (Maquesas, Tonga etc.) sowie Neuseeland zeigen in Form von Shows Teile ihrer Kultur.

Besonders toll - nicht nur fürs Auge und für die Kamera - ist die Canoe Show.

Guck mal hier: http://www.angies-dreams.net/infos/oahu/pcc.php

Ich habe einige Infos und etliche Fotos zusammen gestellt, damit kannst du es dir ev. ein wenig besser vorstellen.

Mit dem Eintrittsgeld bekommt man eine Karte und dort steht drauf, um wieviel Uhr welche Show beginnt. Klugerweise legt man die Shows so, dass man so viele wie möglich sieht. Das PCC öffnet übrigens um 12 Uhr, sonntags ist es geschlossen.

Vor Ort sind viele Helfer, wenn du also z. B. den Ort, wo die Show "Tonga" laufen soll, nicht findest, fragst du einfach nach - obwohl, am Plan ist es ganz gut eingezeichnet, aber da das Gelände ziemlich groß ist, kommt es manchmal zu Problemen beim Finden.

Hier ist der Link direkt zur Website vom Polynesian Cultural Center, dort kannst du bereits den Plan angucken: http://www.polynesia.com/
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 01.02.2012, 22:04 Uhr
Wann beginnen die Abendvorstellungen?
Wann sollte man vorher dort sein um alles sehen zu können?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: sunnyX am 01.02.2012, 22:13 Uhr
Oft sagt ein Bild mehr als 1000 Worte, daher hier mal ein Link zu Videos. (http://www.youtube.com/results?search_query=Polynesian+Cultural+Center%2C+hawaii&oq=Polynesian+Cultural+Center%2C+hawaii&aq=f&aqi=g-L1&aql=&gs_sm=e&gs_upl=26925l27953l0l28120l7l6l0l0l0l0l203l841l1.4.1l6l0) Vielleicht hilft das ja, einen Eindruck zu gewinnen.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 01.02.2012, 22:16 Uhr
Wann beginnen die Abendvorstellungen?

Um 19.30 Uhr (wenn sich nichts geändert hat) ist die Abendshow, die du extra dazu buchen musst, wenn ihr sie sehen wollt.

Wann sollte man vorher dort sein um alles sehen zu können?

Seht zu, dass ihr um 11.30 Uhr dort seid. Es öffnet um 12 Uhr, dann beginnen schon die Shows. Bis auf 2 Shows enden sie um 17 Uhr, die Shows von Tonga und Samoa enden um 17.30 Uhr.

Hier ist die Karte vom PCC: http://www.polynesia.com/cmsdocuments/Summer2011Web.pdf

Etwas hinunter scrollen, bis links "daily schedule" angezeigt wird. Dort kannst du dir schon vorab überlegen, in welcher Reihenfolge ihr die Show ansehen möchtet. Erleichtert es dann vor Ort.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 01.02.2012, 23:33 Uhr
Alles klar...wir sind auf dem Weg...
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 01.02.2012, 23:36 Uhr

Viel Spaß!
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 02.02.2012, 09:52 Uhr
So, sind eben wieder im Hotel angekommen....und ich muss sagen, es hat sich gelohnt.
Ich würde das Polynesian Cultural Center wie folgt beschreiben:
90% aller Aktivitäten dort besteht darin, die Shows dort zu besuchen. Die Shows sind so eng getaktet, dass keine langeweile aufkommt. Oftmals sind die Shows sogar recht witzig.
Wir haben das Standardessen (Admission&Show) genommen. Das Essen war überraschend gut, sehr viel Auswahl inkl. Getränke. Sogar die Atmosphäre war voll in Ordnung.
Die Abendshow war auch ok. Dauer: 90 Minuten. Es waren ca. 50 Darsteller beteiligt.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 02.02.2012, 09:57 Uhr

Es freut mich, dass dir das Polynesian Cultural Center gefallen hat, so konnte ich deine anfänglichen Bedenken doch zerstreuen, denn es lohnt sich wirklich.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 02.02.2012, 10:36 Uhr
Yep!

Jetzt haben wir noch 2 Tage. Das Memorial fehlt noch und noch ein paar Kleinigkeit.
Wie kann ich bezahlte Taxes zurück bekommen?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 02.02.2012, 20:49 Uhr
Wie kann ich bezahlte Taxes zurück bekommen?

Hier muss ich leider passen, das weiß ich nicht.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 04.02.2012, 18:22 Uhr
So..das war's. Wir sind gestern aus Honolulu abgeflogen und sitzen gerade am Airport in San Francisco. Bis zu unserem Connection Flight dauert es noch 5 Stunden. Bei der Ankunft in SFO war ich schockiert: es war kalt! Ich müsste mir erst Mal ein Sweatshirt anziehen.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: sunnyX am 04.02.2012, 21:31 Uhr
So..das war's. Wir sind gestern aus Honolulu abgeflogen und sitzen gerade am Airport in San Francisco. Bis zu unserem Connection Flight dauert es noch 5 Stunden. Bei der Ankunft in SFO war ich schockiert: es war kalt! Ich müsste mir erst Mal ein Sweatshirt anziehen.


*grins* Haste mal geguckt, was für Temperaturen wir grad in Deutschland haben? Hoffentlich haste noch nen 2. Pulli. ^^
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 05.02.2012, 02:50 Uhr
So..das war's.

Du kannst dir aber schon vorstellen, dass es mich interessiert, wie es euch gefallen hat? :wink: Wenn ihr den Jetlag überwunden habt, wäre es schön, ein paar Zeilen darüber zu lesen.
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 05.02.2012, 20:59 Uhr
Klar werde ich "die Tage" noch ein paar Zeilen schreiben!
Werde auch noch ein paar Bilder (in einem anderen Thread) posten, sobald ich diese fertig haben. *gaehn*
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Angie am 05.02.2012, 21:52 Uhr

Toll, ich freue mich darauf :D

Deinen Bericht kannst du dann hier einstellen: http://forum.usa-reise.de/index.php?board=25.0

Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Helmel am 08.02.2012, 13:46 Uhr
Da ich eine T-Mobile USA Prepaid Karte habe, werde ich bestimmt hier im Forum einiges posten  :rotor:


Mich würde mal interessieren, wo man eine solche T-Mobile Karte bekommt und was es kostet, damit in den USA online zu gehen?  :D
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 08.02.2012, 14:09 Uhr
In Deutschland kostet die Karte 15 EUR glaube ich.
Das "Online" sein in den USA ist abhängig von dem verwendeteten Tarif.
Der Hauptunterschied hierbei ist die Geschwindigkeit, mit der Du surfen kannst. Möchstest Du UMTS verwenden (hierbei muss Dein Handy den USA-Standard beherrschen, der nicht dem deutschen Standard entspricht) kostet es $4 / Tag.
Ich habe den $2 / Tag genommen und konnte mit GPRS-Geschwindigkeit surfen. Ist nicht schnell, aber um online mal was zu posten oder nachzuschauen, inkl. Emails reicht das.

...ich hätte meine Karte abzugeben...
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Helmel am 08.02.2012, 14:20 Uhr
GPRS würde mir auch reichen.
Ich hätte Interesse an so einer Karte, gibts dazu auch ne Webseite mit weiteren Infos?

Man legt die einfach ein und kann los surfen?
Ist das vom Datenvolumen begrenzt?
Titel: Re: Hawaii soll es werden...mit kleinem Festlandanteil wäre schön...
Beitrag von: Doktor am 08.02.2012, 19:42 Uhr
In diesem Thread findest Du alle Informationen: http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=52517.0 (http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=52517.0)