usa-reise.de Forum

Nordamerika => Reiseberichte USA & Kanada => Thema gestartet von: Schalker am 03.03.2007, 17:21 Uhr

Titel: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 03.03.2007, 17:21 Uhr
Ein hallo an alle USA-Fans!

Wie so viele vor mir, habe ich durch dieses Forum viele nützliche Tips erhalten, und konnte bei dem Lesen des einen oder anderen Reiseberichts schon mal ins Träumen geraten…

… nun ist genug Wasser die Ruhr runtergelaufen, so daß auch ich, hoffentlich mit Unterstützung meiner Frau Ulrike (im weiteren kurz Uli genannt) endlich einen Reisebericht auf die Beine stellen kann:

Uli war bisher in New York gewesen, aber noch nicht in den Weiten des Südwestens.
Ich habe schon 2 mal eine solche Südwesttour gemacht, allerdings war das 1992 und 1994 als geführte Mietwagen- und Gruppentour mit Zelten über die Fa. Vieten Tours aus Düsseldorf. Ansonsten war ich noch in den Südstaaten, Florida und New York auf selbstgeplanten Touren.

Wir wollten eine Mischung finden, so daß beide auf ihre Kosten kommen.
Ohne etwas vorwegzunehmen, es hat prima geklappt.

der geplante Reiseverlauf:

  1  Mo 04.09.2006    Hinflug nach L.A., Übernahme Mietwagen
  2  Di  05.09.2006    Fa.Oakley, über Joshua Tree NP nach Needles     
  3  Mi  06.09.2006   über Kingman, Route 66, Williams nach Tusayan am GC-NP
  4  Do 07.09.2006   Grand Canyon
  5  Fr  08.09.2006   über Coal Mine Canyon nach Page 
  6  Sa 09.09.2006   Paria Contact Station, Antelope Canyon, …
  7  So 10.09.2006   Hoodoos und/oder The Wave
  8  Mo 11.09.2006   Monum.Valley und evtl. weiter zum Natural Bridges NM
  9  Di  12.09.2006   über Needles Overlook nach Moab
10  Mi  13.09.2006   Arches NP
11  Do 14.09.2006   Canyonlands NP 
12  Fr  15.09.2006   Capitol Reef NP (eher nur durchfahren), Goblin Valley
13  Sa 16.09.2006   Bryce Canyon NP
14  So 17.09.2006     über Coral Pink Sand D.SP zum Zion NP
15  Mo 18.09.2006   Zion NP
16  Di  19.09.2006      über Valley of Fire nach Las Vegas
17  Mi  20.09.2006   Hotels angucken, Shoppen
18  Do 21.09.2006      zum Death Valley                               
19  Fr  22.09.2006   im DV und weiter zum Mono Lake und Bodie
20  Sa 23.09.2006   im Yosemite NP
21  So 24.09.2006   im Yosemite NP
22  Mo 25.09.2006   nach San Francisco
23  Di  26.09.2006     Stadtbesichtigung
24  Mi  27.09.2006   Stadtbesichtigung
25  Do 28.09.2006     Umgebung S.F:
26  Fr  29.09.2006   17-mile-drive, Carmel/Monterrey, Big Sur nach Morro Bay
27  Sa 30.09.2006      über Venice Beach + Santa Monica nach L.A.
28  So 01.10.2006      Stadtbesichtigung
29  Mo 02.10.2006   Rückflug
30  Di  03.10.2006      Ankunft in Düsseldorf

Reisevorbereitungen:
Wichtig war uns ein Direktflug ohne Umsteigen, daher fiel die Wahl schnell auf LTU Düsseldorf – L.A., direkt bei LTU gebucht für 736,00 Euro/P.
Die Mietwagen buchten wir im Reisebüro bei Meier’s Weltreisen. Den SUV brauchten wir für ungünstige 15 Tage (Euro 649,00) und den normalen PKW für 14 Tage (Euro 374,00)
Ein paar Hotels haben wir vorab gebucht:
Brav die erste Übernachtung in L.A., danach Grand Canyon und wegen eines WE Yosemite Curry Village

Mo 04.09.2006    

Nach einer entspannten Einpackorgie am Vortag (ich habe eine aus einigen Urlauben entwickelte Liste), die wir natürlich wiedermal um zig Sachen erweitern mußten :D,
und einer erfreulich wachen Ehefrau holen uns meine Eltern um 6.30 Uhr zu Hause ab.

Wir sollten ja mind. 3 h früher da sein, sind wir auch, nur der Check-in ist geschlossen.  :?
Wenigstens ist für mich die Chance auf einen Gangplatz zur Fensterseite hin größer. Genau das klappt dann auch nicht… wir sitzen in der Mitte.

Die Sicherheitskontrollen wurden ja immer weiter verschärft. Im August war grad das Theater um die Flüssigkeiten im Handgepäck entbrannt, keiner wußte genau was man mit reinnehmen durfte. Uli braucht eigentlich ihr Nasenspray, genau das war auf der LTU-Homepage am Vorabend noch erlaubt, heute in Augenhöhe mit der Sicherheitsbeauftragten ist das schon Teufelszeug. Uli hat eine erste „wollen die einen überhaupt in den USA haben“-Phase, die nächste beginnt im Flugzeug als anderen Mitreisenden (!) alle Dutyfree-Waren in flüssiger Form entgegen der Aussagen der Verkäufer vor dem Flugzeug einkassiert worden waren.

Der Flug ist schnell erzählt:
1/2 h Verspätung, freundlicher Service, mehrere Zeitschriften, genug an Essen und Getränken, der Sitzabstand ist wie erwartet eng, aber erträglich. 2 Filme verkürzen uns die Flugzeit von ca.11 h.

Um 13.50 Uhr landen wir in L.A., das Immigration-Office mit Foto und Fingerabdrücken liegt schnell hinter uns.
Die letzte Tasche läßt den Adrenalinpegel aber ein bißchen höher fahren, sie kommt als vorletzte, aber sie kommt, uufff nochmal Glück gehabt.

Der Alamo-Shuttle-Bus ist schnell gefunden, aber einige Deutsche haben ihr Hirn wieder zu Hause gelassen. Erst drängeln sie von der Seite vor die Tür, packen nur ihr eigenens Gepäck fett in die unteren Ablagen, stehen im Weg und helfen keinem anderen Menschen sein Gepäck nach oben zu hieven. Zum Glück kann ich helfen, und mein erstes „Your welcome“ anbringen.

Bei Alamo geht’s trotz langer Schlange recht zügig voran, wir suchen uns einen d’silbernen 4 WD Trailblazer aus, der hat noch roten Sand in den Ritzen rund ums Plate.

Wir fahren erstmal Ri.Anaheim, dort haben wir unser erstes Hotel gebucht, und kaufen in einem Supermarkt ein. Unterwegs macht der Wagen hinten rechts ziemlich knartschende Geräusche, spez. in Kurven hört es sich gar nicht gut an.

Wir checken im Lemon Tree Hotel ein (ein austral.Hotel, in Gedenken an unsere Hochzeitsreise nach Down Under 2003).

Wir beschließen den Wagen umzutauschen. Wir suchen die Alamo-Station in Anaheim auf. Vor Ort ist der Tausch kein Problem, zum Glück haben sie auch 4WD-Trailblazer, allerdings wird aus d’silber schwarz.

Im Walmart bekommen wir endlich unsere ersehnten Styroporboxen und einen Minigrill für alle Fälle.

Für unser erstes Abendessen  wählen wir ausgerechnet einen Mexicaner. Und wenn man dort nicht scharf bestellt, kriegt man dann schön spicy, hot etc….
„Das werden wohl nicht mehr viele mexikanische Lokale in diesem Urlaub“ denke ich mir.

In der Lobby sende ich dann noch ein paar Grüsse per Internet-Fax an Verwandte, per Email an Freunde und an dieses  Forum.

Um ca.22.30 Uhr geht das Licht aus. Das war ein langer Tag und endlich sind wir angekommen.

Hotel: Lemon Tree H. vorgebucht, $ 79,35 ordentlich, netter Innenhof

Fotos folgen ab dem nächsten Tag, heute haben wir noch nicht so ans fotografieren gedacht.

Eine lieben Gruß vom
Schalker :usa:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Westernlady am 03.03.2007, 17:26 Uhr
Endlich mal wieder ein Reisebericht über eine so richtig klassische Südwest-Tour  :D
Das ist nicht ironisch gemeint, ich freu mich drauf   :daumen:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Crimson Tide am 03.03.2007, 17:37 Uhr
Oh ja, da fahr ich doch auch mit!  :P

Das sind ja unsere zwei Touren in den Südwesten zusammengenommen (halt auch mit doppelter Zeit  :lol:)

So ein Auto mit einem undefinierbarem Geräusch hatten wir übrigens auch, wir haben das allerdings nicht umgetauscht, es hat aber gehalten! (Vieleicht war's ja unseres  :lol:)
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Matze am 03.03.2007, 17:41 Uhr
Da steige ich doch auch noch mit zu! Das wird lustig.  :D :D
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Sunnydale am 03.03.2007, 19:35 Uhr
Oh wie schön-einen Großteil Eurer Tour wollen wir im JUni abfahren, da kann ich mich hier schon mal so richtig schön einstimmen. :usa:
Den anderen Teil haben wir auf unserer letzten Tour befahren- da kann ich so richtig schön in Erinnerung schwelgen. :rotierend2:
Genau das richtige für die blöde Übergangszeit zwischendurch!!! :verneig:

Komme sehr gerne mit.

Liebe Grüße Sunnydale
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 04.03.2007, 09:23 Uhr
Di  05.09.2006   

Für heute hatte ich eine Firmenbesichtigung bei dem Sport-Sonnenbrillenhersteller Oakley organisiert. Für einen Augenoptiker, der Oakley führt, gehört Oakley im Orange-County zum Wunschprogramm, allerdings sind richtige Firmenbesichtigungen sonst nicht vorgesehen. 
Hier im Forum hatte ich eine Anfrage gestartet, wer zu diesem genauen Termin vor Ort ist und genug Zeit und Interesse hat, an der Führung teilzunehmen. Und tatsächlich meldeten sich Melanie und Michael aus Bad Dürkheim bei mir und versprachen ihr kommen.

Aber erstmal sind wir natürlich früh wach, ich wie immer als erster, um 6.00 Uhr machen wir einen Spaziergang durchs Hotel und umliegende Straßen. Nach einem für amerik.Hotels reichhaltigen Frühstück, Taschen neu sortieren, duschen etc. gehts um 9.00 Uhr endlich auf die erste Tagesetappe.
Aber halt eine wichtige Sache fehlt noch: unser Auto bekommt noch einen Weggefährten, den Schalker „Ährwin“ auf den Allerwärtesten geklebt, jetzt kann es aber wirklich losgehn!

Wir dachten, wir hätten schon nah am Orange-County übernachtet, aber wie es so kommt, Gelegenheiten muß man ergreifen, und da liegt noch ein AAA am Wegesrand und so können wir noch eine wichtige Karte „Indian Country Guide Map“mit unserer „Show me your card“ vom ADAC kostenlos bekommen. Dadurch wird es dann doch noch knapp… Melanie und Michael erwarten uns bereits am Eingang.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-01.jpg&hash=b7acb024107e741056160b7c864fe20e)

Zu unserer Gruppe gesellt sich noch ein Deutscher, sorry der Name ist uns entfallen, er soll in Kürze den neuen Oakley-Store in Hamburg eröffnen und leiten. Gemeinsam werden wir von einem Mitarbeiter herumgeführt, manche Erklärung wird durch Lautstärke, Slang und Fachvokabular unverständlich. Manchmal kann ich helfend erklären, manche Vorführung, so wie die, als mit einer Kugel auf die Sonnenbrillengläser geschossen wird, bedarf keiner Worte. Echt crazy, die Amis.

Nach der Führung und der Besichtigung des Shops haben wir noch Zeit mit den Dreien zu sprechen. Leider ist es der letzte Tag für Melanie und Michael, sie müssen am nächsten Tag nach Hause.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-02.jpg&hash=cec47b080795d2d626c202342c6030f4)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-03.JPG&hash=233b520fa0953b910368d788662c3c5c)

Nach diversen Danksagungen, Verabschiedungen und Wünschen machen wir uns um 12.30 Uhr auf in Richtung Palm Springs.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-04.jpg&hash=14bea937b3b8f43995d4a77f4fd02a66)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-05.jpg&hash=f9e823341efd9b235133f3bf6ceda8ef)

Bei der kurzen Rast am Visitor Center bekommen wir einen ersten Vorgeschmack aufs Death Valley, knallende Sonne mit heißem Wind. Da trink ich die gekühlte Coke doch lieber im Auto. Außer einer Bargeldabhebung mit der Postbanksparcard können wir Palm Springs bei der Durchfahrt nichts besonderes abgewinnen.

Wir stoppen erst wieder um 16.30 Uhr am nagelneuen Visitorcenter am Joshua Tree NP. So neu, daß wir noch keinen NP-Paß kaufen können, die Maschine fehlt noch.

Zwischenzeitlich haben wir unseren Erstplan bis Needles zu fahren schon aufgegeben, vielmehr suchen wir uns im Park in der Nähe des Hidden Valley einen fast einsamen CG. Wir laufen vom CG zum Hidden Valley und dort den Trail von 1mi.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-06.jpg&hash=cb7fa3602fd756756898ae883cbc77a6)

Wir sind ganz alleine unterwegs und geniessen den ersten Sonnenuntergang in der Natur Hand in Hand.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-07.JPG&hash=02e241598188aa4e76b4f9f0cfcd26f3)

Im Abendlicht bauen wir unser Zelt auf, nehmen unser bescheidenes Abendessen ein und machen noch einen Spaziergang über den Platz.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-08.JPG&hash=fb05de0b3230b66063c81ccbe4f903d7)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-09.JPG&hash=5dbbcc04b9710882f627045c041455be)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-10.JPG&hash=e86047e80668e9e171a3a68ecd5d1149)

Eine wahrlich gute Entscheidung hier zu zelten (es war schon klar, wir würden nicht oft campen). Um 21.00 Uhr gehen wir schlafen. So kann der Urlaub weitergehen.

Fahrstrecke 209mi seit Abholung gestern
Hidden Valley CG: kein fließ.Wasser, aber wunderschön gelegen


Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: mrh400 am 04.03.2007, 09:56 Uhr
Hallo,
wartet mal einen Moment, da muß ich doch auch noch mit.
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: America_Crazy am 04.03.2007, 10:50 Uhr
Hallo,

Ich bin auch dabei bei der Reise.
Schnell weiter schreiben  :wink:

Grüße
America_Crazy
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Noodles am 04.03.2007, 12:35 Uhr
Würde mich auch gerne noch dazwischenquetschen, fürchte allerdings, dass meine fussballerische Präferenz mir einen Strich durch die Rechnung machen wird und Du mich achtkant wieder rausschmeißt. Ok ok, ich lassen den HSV Schal zu Hause...  :wink:

Kopf hoch wegen Freitag!
 :frech:


Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: americanhero am 04.03.2007, 12:51 Uhr
Ich quetsche mich auch noch rein. Toll, das ist ja zum Teil unsere Tour gewesen, halt ohen den Kalifiornien Teil.  :P
Freue mich schon darauf, wie es weitergeht.



Greetz,

Yvonne
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Crimson Tide am 04.03.2007, 13:25 Uhr
Würde mich auch gerne noch dazwischenquetschen, fürchte allerdings, dass meine fussballerische Präferenz mir einen Strich durch die Rechnung machen wird und Du mich achtkant wieder rausschmeißt. Ok ok, ich lassen den HSV Schal zu Hause...  :wink:

Kopf hoch wegen Freitag!
 :frech:






.... :lol: ....und dich lassen die Münchner in ihr Land?

@ Schalker....*seufz* ....ach...ist das schön ...im Joshua Tree NP übernachten, das muß wirklich total romantisch gwesen sein!

Freu mich schon auf die weiteren Berichte!
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Biggi am 04.03.2007, 13:34 Uhr
Ich quetsch mich auch noch mit auf die Rückbank, langsam wirds eng. Ein Super Bericht bisher mit wunderschönen Fotos! :D
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Zati am 04.03.2007, 15:57 Uhr
Hallo Schalker,

natürlich bin ich auch dabei!!! Die Tour wird bestimmt toll, denn der Platz im Joshua Tree gefällt mir schon mal sehr gut!


Und außerdem, wir sind immer noch Tabellenführer.  :lol:  (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.cosgan.de%2Fimages%2Fsmilie%2Fsportlich%2Fv015.gif&hash=8904157251fa31e0219a49f0f9e5e2b7)


Gruß

Efty  :wink:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Sunnydale am 04.03.2007, 16:16 Uhr
Hallo Kollege!  Als Augenoptikerin hätte mich die Führung bei Oakley sicher auch interressiert-auch wenn ich sonst tunlichst versuche im Urlaub alles zu meiden, was in irgendeiner Form mit der Arbeit zu tun hat. :evil:

Ansonsten schöne Bilder aus dem Joshua Tree Park. :D

Grüße Sunnydale


Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Noodles am 04.03.2007, 16:18 Uhr


.... :lol: ....und dich lassen die Münchner in ihr Land?

[/quote]

Ihnen blieb nicht viel anderes übrig... Davon abgesehen: Wer zwei mal in einer Saison gegen Bayern gewinnt, hat (zumindestens in der betreffenden Saison) die besseren Argumente....  :lachen5:

Hallo Schaaaalkeeeeer, wann fahren wir denn weiter? Wenn`s nicht langsam weiter geht, fange ich hier hinten eingequetscht an HSV Lieder vor mich hin zu pfeifen....  :pfeifen:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Matze am 04.03.2007, 16:50 Uhr




 Wenn`s nicht langsam weiter geht, fange ich hier hinten eingequetscht an HSV Lieder vor mich hin zu pfeifen....  :pfeifen:

Da pfeife ich schon (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fimg411.imageshack.us%2Fimg411%2F3371%2Fv020lz4.gif&hash=d7ad4c4ee5eba439bf483a218b69d975) (http://imageshack.us)Lieder!! :pfeifen:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: usa-rookie am 04.03.2007, 19:28 Uhr
So viele Südwest-Berichte und so wenig Zeit  :shock:
Zusammenrücken, ich quetsch mich auch noch dazu. Da werden doch Erinnerungen wach.
War letztes Jahr fast um die gleiche Zeit dort *seufzzzz*
Schnell Weiterschreiben!
LG Romani
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Susan26 am 04.03.2007, 19:35 Uhr
Hallo Schalker,

na, da bin ich doch auch mit dabei - schöne Tour und super zur Überbrückung bis zu unserem Urlaub  :lol:

Außerdem gibt es auch ein paar Zeltnächte - super  :D

Susan
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Kauschthaus am 04.03.2007, 22:08 Uhr
Hallo Schalker,

eine Südwesttour mit Zelt, da schlägt mein Herz höher!  :lol:

Zeltet ihr wirklich nur ab und zu?  :( Und das nach diesem wunderbaren Ambiente vom Joshua Tree NP? Andererseits ist es im Okt. vermutlich ziemlich kalt weiter oben ...  :?

Der Campground sieht genauso aus wie der Jumbo Rock CG. Ich wussste gar nicht, dass es dort zwei so schöne Plätze gibt.

Viele Grüße, Petra
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 05.03.2007, 08:26 Uhr
Schön das sich schon so viele Mitfahrer gefunden haben, und keine Bange wir gehören zu den toleranten Fußballfans, es dürfen Alle mit. (ich benutze allerdings sehr selten die schwarz-gelben Smileys, die tun meinen Augen weh)

Tja mit dem Zelten ist das so eine Sache ... alle Zeltbegeisterte muß ich enttäuschen, es werden nur 4 Nächte.

@Kauschthaus
Ich habe noch mal in den Plan geguckt. Der wunderschöne CG muß Hidden Valley CG heißen. Der Jumbo Rock CG liegt weiter östlich.

Heute Abend geht der Bericht weiter.

Gruß vom
Schalker :usa:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Vogtlandcowboy am 05.03.2007, 11:28 Uhr
Eine tolle Tour habt Ihr geplant. Da hänge ich mich doch gleich noch ran.
Ich hoffe Ihr akzeptiert auch die 2.Liga. Denn "Einmal Aue, Immer Aue"!!!

der Votlandcowboy
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schneewie am 05.03.2007, 12:56 Uhr
Möchte auch noch mitfahren. Ist hoffentlich noch genügend Platz!  :D
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Matze am 05.03.2007, 13:37 Uhr
(ich benutze allerdings sehr selten die schwarz-gelben Smileys, die tun meinen Augen weh)


Gruß vom
Schalker :usa:

Du meinst aber hoffentlich nicht diese Schwarz/Gelben: (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fimg153.imageshack.us%2Fimg153%2F5381%2Fv115br5.gif&hash=e6dfc2022aef9b00d6c6c5599db111bb) (http://imageshack.us)  :D :wink:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 05.03.2007, 19:26 Uhr
Mi  06.09.2006  

Wir sind natürlich früh wach, und da wir keinen stören können, packen wir zusammen und fahren um 6.20 Uhr weiter. Im Park fahren wir noch zum Keys View, dem Ausblick aufs Coachella Valley.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag3-01.jpg&hash=830d3c1583323e26e913051e504cb6fc)

In Needles müssen wir erstmals tanken und uns schwant schon, daß dieses Auto einen Bärendurst hat.
Ab jetzt fahren wir über die Historic Route 66. Wir kommen durch Oatman, einem verschlafenen Nest von 300m Länge. Viele von Euch werden schon die Bekanntschaft der vielen Esel gemacht haben, die frei durch die Straßen ziehen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag3-02.jpg&hash=e1f6fc4a55faa0250dbbc8ffb1ea2a61)

Nach einer kurzen Pause (13.00 Uhr) kommt das schönste Stück der Strecke: über Serpentinen die Berge rauf und wieder runter, sehr schöne Ausblicke, die Vorfreunde auf den Grand Canyon steigt fühlbar.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag3-03.jpg&hash=591486dbd01fa6609ae42894420e0fb6)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag3-04.JPG&hash=ef6fc0a8a0f4ce8c8cdef45f5fd8e855)

In Kingman bei Subway werde ich von Uli in die Geheimnisse des Sandwichbestellens eingewiesen. Das Ergebnis läßt sich gut essen.
Nach ein paar Einkäufen bei Basha’s geht’s weiter.

Leider verschlechtert sich das Wetter von strahlendem Sonnenschein zu heftigem Regen. In Seligman wirkt ob des Regens alles ziemich trist, wir steigen trotzdem aus, und besuchen den uralten Barbier. Der Sohn empfängt uns mit den typischen Worten „Where you from?“ und als Uli Bochum (ich bin Wattenscheider!, aber das ist wieder eine ganz andere Geschichte…) sagt, kann er uns sogleich ein Nummernschild aus BO an der Wand zeigen. Für den Kitsch kann ich mich nicht so erwärmen, nach ein bißchen Smalltalk ziehen wir weiter.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag3-05.JPG&hash=b037b21b3d45a5e6e96cf32fa1fb9fef)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag3-06.JPG&hash=eaef8a3e9808fe1dcbdea692b21176d0)


Nun geht’s ein Stück die I40 lang, bis endlich der Abzweig der 64 Ri. Tusayan kommt.
Wir checken im vorgebuchten Best Western Grand Canyon Squire Inn ein.
Um 19.30 Uhr sehen wir uns im Imax-Kino   
  http://www.explorethecanyon.com/Theater/index.cfm?action=Movie_High (http://www.explorethecanyon.com/Theater/index.cfm?action=Movie_High)
den Film über den Grand Canyon auf der Großbildleinwand an. Der Film ist so beeindruckend wie ich ihn von vor 14 Jahren in Erinnerung hatte. Wir finden, ein unbedingtes Muß für jeden GC-Besucher.

Die Pizza gegenüber (Name des Lokals hab ich vergessen) macht satt, mehr aber auch nicht. Um kurz nach 22.00 Uhr schlafen wir mit der Hoffnung auf Wetterbesserung ein.

Fahrstrecke 407mi
Imax $ 25,56
Hotel: Best Western Grand Canyon Squire Inn vorgebucht €208

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: America_Crazy am 05.03.2007, 19:42 Uhr
Hallo,

Der Ausblick auf das Coachella Valley ist sehr schön.
Hoffentlich hält das Wetter bzw. hoffentlich wird das Wetter wieder sonnig, ohne Regen.

Grüße
America_Crazy
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Westernlady am 05.03.2007, 20:05 Uhr
Hallo,

Der Ausblick auf das Coachella Valley ist sehr schön.
Hoffentlich hält das Wetter bzw. hoffentlich wird das Wetter wieder sonnig, ohne Regen.

Grüße
America_Crazy

Da kann ich nur in allen Punkten beipflichten  :D

Das Bild jagt das Sehnsuchtsbarometer in die Höhe.
Da könnte ich mich gleich wieder ärgern, dass ich für diesen Abstecher letztes Jahr keine Zeit mehr hatte. Schon wieder ein Grund, für einen erneuten Besuch dieses Parks.

Ich drücke die Daumen und fiebere mit: Hoffentlich habt Ihr morgen wieder besseres Wetter  :daumen:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 06.03.2007, 08:19 Uhr
Do  07.09.2006
   
Für heute hatten wir uns eigentlich die Wanderung in den Grand Canyon vorgenommen. Da es aber noch regnet und die Sicht ziemlich schlecht ist, lassen wir es gemütlich angehen und geniessen das Frühstück in aller Ruhe.
Das hier im Forum gelobte Frühstück ist auch gut, mehr aber auch nicht, bei dem Übernachtungspreis eigentlich eine Selbstverständlichkeit.
Jetzt hat wenigstens der Regen aufgehört, wir machen uns auf den Weg. Am Eingang kaufen wir den Nationalpark-Paß für $50,- und fahren für einen ersten Ausblick zum Mather Point. und yuuchuuuhhh, es klart auf, in Ri. North Rim wird’s schon heller…

Und dann dieses Gefühl wenn man an den Rand des Grand Canyon tritt, ich kanns nur schwer beschreiben, diese Weite und Ruhe die der GC für mich ausstrahlt. Hier kann man doch nicht so husch, husch hin, gesehen und weg die Sehenswürdigkeit abhaken (wie ich es schon von einigen gehört bzw. gelesen habe), da müssen zumindest wir hinein, die Ruhe von Jahrmillionen an der Oberfläche (im gefühlten Sinne) ankratzen/einatmen.   (komisch ausgedrückt…? ja, aber so kams mir grad in den Kopf)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag4-01.JPG&hash=3aaa5bf866cc089a2851562649cc378a)

Nach einem kurzen Besuch des Visitor Centers fahren wir mit dem Shuttle zum South Kaibab Trailhead.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag4-02.jpg&hash=1c541738b30e92293ecbcb340366037c)

Erinnerung von 1994:
- gleiche Route genommen, Abstieg von 6-8.30 Uhr und von 9-13.00 wieder rauf
das ganze war wohl mehr eine sportliche, denn eine Sinneserfahrung, nicht viel was ich als Bilder abgespeichert hatte
- ich war nur 12 Jahre jünger und ca. 10kg leichter (+weniger Gepäck) als heute


Uli und ich sind uns einig, wir wollen natürlich den Weg ein gutes Stück runterlaufen.
Mit anderen Tages- und Übernachtungswanderern starten wir um 9.40 Uhr (!) den Trail.
Ab und zu fallen noch ein paar Tropfen, aber eigentlich ist das Wetter ideal zum Wandern. Nicht zu warm, gute Sicht, quasi kein Regen, der Weg ist überhaupt nicht matschig.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag4-03.JPG&hash=51b576ccf1795dd1eab6d9ce87fbeacc)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag4-04.JPG&hash=bae27c20b0f84fcda42c24fa06f3a0b6)

Und nun kommt der Moment an dem mein Gehirn wohl etwas ausschaltet. Eigentlich denke ich rational, nur selten komme ich ins schwärmen oder bin besonders unvorsichtig…
… hier und jetzt sehe ich nur die Natur, ergötze mich an den Felsen und Farben, die bei diesem Licht noch besser zu sehen sind, wir machen Schritt um Schritt, Bild um Bild, kommen immer tiefer in den Canyon…
… und das schlimmste ist, Uli geht’s genauso.

Uns kommt eine Maultierkarawane, von denen die Wege so unschön ausgehölt werden, entgegen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag4-05.JPG&hash=1d55590328e3e0eccfd7288a2a9685e0)

Die Sonne kommt raus, wir machen eine kleine Pause am Skeleton Point.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag4-06.JPG&hash=69b9cfb9a7c912bbc8b39dfdc169ee7c)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag4-07.JPG&hash=b454828dfb17839e3c4ef0cf3997ea7a)
Hier geht’s steil bergab…

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag4-08a.JPG&hash=8888a3f23a36a0acea4dda6373eadd87)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag4-08.JPG&hash=b99e4a75f72da6555663b0d4dfc681e1)
… auf diesem Ausschnitt kann man die vielen Serpentinen besser erkennen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag4-09.JPG&hash=9b4e33f66df1928068231a75810e4570)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag4-09a.JPG&hash=97e4a2a15764ea558f188da27879d285)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag4-10.JPG&hash=1584a89f1ded934799b0ccc5d659ed3f)

Nun wird’s dunkel, bald regnet es. Mit Regenjacken geht’s weiter, aber wegen der Schwüle schwitzen wir nun innen, wie wir von außen naß würden.
Der Blick auf den Colorado zieht mich nach unten, Uli wacht als erste aus ihrer Trance auf, und meint ich soll nicht mehr so viele Fotostopps machen.
Zum Glück hört der Regen schnell wieder auf und wir erreichen um 13.20 Uhr den Tunnel zur Black Bridge.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag4-11.JPG&hash=030202ae6bd782e0d39bd54331b9f877)

Jetzt rechnet Uli zum ersten Mal nach, wie lange wir nach oben brauchen und wir realisieren, wir werden sehr spät oben sein. Der Weg zurück ist länger und natürlich bergauf, also über 5h bis oben, um 18.30 Uhr ist Sonnenuntergang, und die Stirnlampen habe ich im Auto vergessen. Danke Thomas.
Na das kann ja heiter werden.
Am Resthouse am Hubschrauberlandeplatz machen wir trotzdem eine Pause und füllen unsere Wasservorräte wieder auf.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag4-12.JPG&hash=8b17e85bcdcc168473dbc4d835b3d4d3)

 Und dann landet ein Hubschrauber um eine am Arm verletzte Wanderin abzuholen. Ich bin versucht zu fragen, ob sie uns mitnehmen, aber da das ziemlich unwahrscheinlich wäre (Platz und Versicherungsfrage), lass ich es gleich bleiben.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag4-13.JPG&hash=6a0940db38ef38141843dcd4c8866cad)

Um 14.10 Uhr geht’s über die silberne Brücke (hat die noch einen anderen Namen als Bright Angel Suspension Bridge?) zurück. Am Ende der Brücke steht ein kleines Schild zum Bright Angel Trail nach rechts, erstmal am Wasser entlang… und am Wasser rauf und wieder runter…. Uli kriegt die erste Krise, zweifelt an der Richtigkeit des Weges.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag4-13a.JPG&hash=ecb6056e7c04102bf7fae0ea2cbe6744)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag4-13b.JPG&hash=9325de3a7bbb79e3106dc614dda22f0d)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag4-13c.JPG&hash=4c0d051c0324b3547471e82e07ee032e)

Erst um 14.50 geht’s ins „Landesinnere“. Ich darf keine Fotostopps mehr machen, oder nur schnell aus der Hüfte, Uli sehe ich hauptsächlich nur noch von hinten.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag4-14.JPG&hash=76f2a9cdf317b02d99f0a16e6f7d901a)

 Es geht fast immer an einem Bach entlang, nicht besonders steil, gut zu laufen. Wir streiten wegen der zu erwartenden Sichtbedingungen am Trail. Entgegen meiner Erinnerung laufen auf diesem Rückweg auch Mulis den Weg entlang, nicht zu dieser Zeit, aber unverkennbar mit sichtbaren und stinkenden Hinterlassenschaften. Und das macht das Bergauf nicht leichter.
Ich mache mir erstmal keine großen Gedanken, was kommt, wir werden es noch früh genug mitkriegen.
Also ist schweigen die beste Alternative.
Um 16.30 Uhr sind wir an Indian Garden. Auf einem Schild steht 5mi zum Colorado und 4,5mi bis zum Rim. Aber wir wissen auch, daß das anstrengende Stück noch kommt.
Ist die Ankunftzeit 19.00 Uhr zu schaffen?

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag4-15.JPG&hash=4c8db499d65802fe3a0e51301abc7dc5)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag4-16.JPG&hash=17210f19ab2d8496b7abd9f0616ddfd6)

Einige Zeit später treffen wir einen Ranger auf dem Weg zu seiner Arbeitsstelle nach unten. Er ist etwas erstaunt, als er hört, daß wir morgens schon den Weg runter gemacht hatten. Er fragt, ob alles OK ist, und ich antworte natürlich unwahrheitsgemäß: „Yeap, everything is fine, we feel good.“ Er gibt uns noch die unangenehme Info, daß gleich das 3mi-House kommt, schitt, noch nicht mal 1,5mi geschafft. Nun hab ich meine erste Krise. Am 3mi-House machen wir eine längere Rast, 1h10min für 1,5mi ist nicht gerade viel, die Ankunftzeit verschiebt sich vor unserem geistigen Auge auf 20.00 Uhr.
Wir merken beide, die Kräfte schwinden, bei mir eher die geistige Frische, meint: der Wille zum Vorwährtsgehen erlahmt. Die Schultern schmerzen von den Rucksäcken.
Ich habe das Gefühl nur noch nach oben zu schleichen.
Um 18.45 Uhr erreichen wir das 1,5mi-House. Wir sehen nach oben und haben das Gefühl nicht viel höher gekommen zu sein, obwohl wir ja ständig nach oben kraxeln.
Die Stimmung ist auf dem Tiefpunkt, denn jetzt fängt die Dämmerung an. Wir sehen 2 Hiker mit schwerem Gepäck, die kurz vor uns den restlichen Aufstieg beginnen, auch nicht zu beneiden. Weiter geht’s, wir schlurchen nur so den Berg rauf, Serpentine um Serpentine, Pfütze, Pferdeäpfel und Pferdepisse umkurvend.
Es wird dunkel, wir überholen die beiden Hiker. Eine kleine LED-Lampe könnte uns ein bißchen Licht spenden, aber wir laufen erstmal im Halbdunkel weiter. In der Ferne über dem Rim hören wir das Unwetter grollen und die Blitze zucken und wir bangen,daß das Gewitter noch zu uns kommt. Aber statt Regen haben wir nahezu Vollmond und keine Wolken davor. Ein bißchen Glück muß ja erlaubt sein.
Nach endlos erscheinenden Stunden erreichen wir um kurz vor 20.00 Uhr den Rand.
Das Glück bleibt uns hold, wir finden im Dunkeln, ohne Hinweisschilder und Leute die man fragen könnte, die Bushaltestelle und wenige Momente später kommt auch schon der Bus. Wir steigen ein und hängen wie ein Schluck Wasser in der Kurve in den Sitzen. Das Visitor Center ist der 12 oder 13.Haltepunkt und damit natürlich auch der letzte Haltepunkt. Uli wird bei der vielen Schaukelei noch schlecht. Am Visitor Center schaffen wir es irgendwie ohne uns zu verlaufen Ri. Mather Point und zu unserem Auto. Um diese Uhrzeit hat hier wohl keiner mehr was zu suchen, Lampen sind hier Mangelware.
Wir holen uns noch ein Quarter Pounder Meal bei Mc D, essen auf dem Zimmer, fallen aufs Bett und schlafen. Duschen ist morgen.

Das war eine Erfahrung, ganz schön leichtsinnig, viel Glück und ein bißchen Stolz es doch geschafft zu haben. Wäre das nicht die erste Wanderung in diesem Urlaub gewesen, wir hätten es besser gewußt. Bei den folgenden Tourplanungen haben wir den Wohlfühlfaktor nicht mehr außer Acht gelassen.

Fahrstrecke 14mi
Hotel: das gleiche wie gestern

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Doreen & Andreas am 06.03.2007, 09:28 Uhr
Ein toller und sehr lehrreicher Bericht... nicht der erste über eine etwas übermütige Grand-Canyon-Wanderung, aber sehr, sehr interessant.
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Zati am 06.03.2007, 09:47 Uhr
Die Wanderung war bestimmt toll, besonders als es bergab ging  :lol:, ich glaube aber, ich hätte ziemlich Panik geschoben, als es bergauf ging und dunkel wurde.

So etwas passiert euch aber bestimmt auch nicht wieder!
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: America_Crazy am 06.03.2007, 14:22 Uhr
Eine tolle und aufregende Wanderung. Die Ausblicke sind einfach wunderschön und gigantisch. Die Wanderung hat sich auf jeden Fall gelohnt. Natürlich kann ich die Anspannung verstehen, wieder rechtzeitig oben anzukommen bevor es dunkel wird. Jedoch bin ich mir sicher, dass euch so was nicht mehr passieren wird.

Grüße
America_Crazy
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Crimson Tide am 06.03.2007, 15:28 Uhr
Das ist halt das Dumme am Canyon,daß man erst runter geht und dann rauf muß!  :zuck: :mrgreen:

 :wink: Ist ja noch mal gutgegangen!  :| 8)
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: monika am 06.03.2007, 15:52 Uhr
Hey, spannender Bericht seither,
wenn ihr gestattet, fahr ich doch glatt auch noch mit
Keine Sorge wegen dem Platz, ich setz mich einfach bei Schneewie auf den Schoß, gell Gabriele?!?   :zwinker:
Phantastisch sind auch die wunderbaren Bilder. Wirklich ganz, ganz klasse.

Grüßle
Monika  :winke:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: fritz.s am 06.03.2007, 16:18 Uhr
Hallo Monika,

das geht aber nicht, da wollte ich gerade Platz nehmen.  :D :D :D

Klasse Bericht. Schreibt schnell weiter.

Mal eine vielleicht blöde Frage dazu. Kann man sich eigentlich auch mit dem Hubschrauber wieder hochfliegen lassen??

Viele Gruesse
Fritz
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: usa-rookie am 06.03.2007, 19:00 Uhr
Hallo,
hatte beim Betrachen Deiner ersten Fotos gerade eine fette Gänsehaut und schon fast Tränen in den Augen (ja ja hab halt nah am Wasser gebaut). Schön geschrieben mit den "Jahrmillionen". So ähnlich ging es mir bei dem Anblick auch. Danke für die schönen Bilder. Weckte direkt wieder die Erinnerung und den Wunsch unbedingt wieder hin zu wollen.
Der Bericht über den Aufstieg jagte dann zum zweiten Mal einen Schauer über meinen Rücken. Puh - bin ich froh, daß es nochmal gut gegangen ist. Werde ich mir für den nächsten GC-Aufenthalt (bei dem definitiv eine längere Wanderung geplant ist) merken.
Freu mich schon auf die Weiterfahrt!
LG Romani
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Lottis Vater am 06.03.2007, 21:24 Uhr
Upps - da hätte es ja beinahe einen Schalker weniger gegeben!

Freundliche Grüße aus Dortmund

Lottis Vater
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: americanhero am 06.03.2007, 22:21 Uhr
Toller Bericht. Aber das bestätigt mal wieder, das man den Canyon nicht unterschätzen sollte. Denn gerade das Stück nach oben zieht sich wie Kaugummi. Ich hatte auch schon nur bis zum Plateau Point und zurück gute 6 Stunden gebraucht.
Aber du schreibst deinem Bericht echt toll. Ich hatte beinahe das Gefühl, die Wanderung noch einmal zu machen. :wink:


Greetz,

Yvonne
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schneewie am 07.03.2007, 08:46 Uhr
Hallo Monika,

das geht aber nicht, da wollte ich gerade Platz nehmen.  :D :D :D

Klasse Bericht. Schreibt schnell weiter.

Mal eine vielleicht blöde Frage dazu. Kann man sich eigentlich auch mit dem Hubschrauber wieder hochfliegen lassen??

Viele Gruesse
Fritz


Hey, spannender Bericht seither,
wenn ihr gestattet, fahr ich doch glatt auch noch mit
Keine Sorge wegen dem Platz, ich setz mich einfach bei Schneewie auf den Schoß, gell Gabriele?!?   :zwinker:
Phantastisch sind auch die wunderbaren Bilder. Wirklich ganz, ganz klasse.

Grüßle
Monika  :winke:

Moooment!  :wink:
Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte - mein Mann  :socool:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Vogtlandcowboy am 07.03.2007, 08:53 Uhr
Super Bericht über die Wanderung am GC. Man fühlt sich richtig mit dabei. Mir geht es genau so wie dir, wenn ich am GC stehe, man weiß nie, soll man in Andacht erstarren oder Fotos schießen.

Zum Grlück ist unser nächster USA Urlaub mit 2 Kindern und 2 Rentnern. Da kommt die Idee einer Wanderung im GC gar nicht erst zum tragen.
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 07.03.2007, 09:58 Uhr

Fr  08.09.2006   

Heute geht’s am East Entrance raus Richtung Page, unterwegs wollen wir den in diesem Forum beschriebenen Coal Mine Canyon ansehen.

Wir haben gut geschlafen. Das Frühstück schmeckt irgendwie besser als gestern, ich kann mir auch nicht erklären warum. 2 alten Damen an unserem Tisch dürfen wir erklären, daß wir gestern den Ab- und Aufstieg an einem Tag gemacht haben. Nun ja, wenn sie doch fragen, was wir gestern gemacht haben, darf man doch davon erzählen, oder?

Wir fahren um 9.20 Uhr in den Park rein, unser erstes Ziel ist die Bright Angel Lodge.
Wir kaufen ein paar T-Shirts und schauen uns die Stelle an, wo wir gestern rauf kamen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag5-01.JPG&hash=8fb5d709f4736ad4f8346b76c08cb154)

Wir fahren weiter Ri. Ostausgang zum Desert View Point.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag5-02.JPG&hash=5670c03d8e047b3108af6288a115626e)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag5-03.JPG&hash=16502319a658417e6a3ae45873d5fe36)

Ich will wie zwangsläufig in meinen Urlauben eine Andenken-Kaffeetasse kaufen, da steht vor mir ein langer Schlacks, mit ner Baseballmütze und hinten dem Schriftzug „Lust auf Fiege“ drauf.
Uli meint, der kommt bestimmt aus dem Ruhrgebiet und "verdrückt" sich auf die Toilette.
„Wir trinken bei uns lieber Veltins…“ sage ich von hinten, und mein Vordermann dreht sich überrascht um. Wir kommen ins Gespräch und stellen wieder mal fest wie klein die Welt ist. Er kommt, wie Uli und ich, aus dem 3-Städte-Eck Wattenscheid-Essen-Bochum, also Luftlinie ein paar Kilometer von uns.
Draußen auf dem Parkplatz treffen wir mit unseren Frauen wieder zusammen und verabreden uns mit Tilo und Miriam um 20.00 Uhr vor dem Walmart in Page.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag5-04.JPG&hash=431f940ee071ba2971a3dbee959ee80e)

Nun müssen wir uns vom Grand Canyon verabschieden, es geht zum Coal Mine Canyon. Eine Beschreibung las ich u.a. im Reisebericht von filou hier im Forum. Wir fahren auf die 160 und hinter Tuba City erwarten wir nach einigen Meilen auf der linken Seite ein Windrad. Da uns nach 8mi erste Zweifel kommen hole ich eine zweite Beschreibung von einem anderen Autor hervor und richtig , ich lese 16mi, also alles richtig.
Und schon bald kommt das Windrad und auch der Milemarker des zweiten Autors.
Also links auf die Dirtroad bis zum Windrad, kurz dahinter soll ja der Canyon liegen.
Aber oh Wunder, weit und breit kein Canyon, Irrtum ausgeschlossen. Schade, aber wie konnte das nur passieren?
Uli wäre nicht Uli wenn sie das so auf sich beruhen lassen würde. Sie liest sich beide Beschreibungen noch einmal genau durch, und bemerkt einen kleinen Unterschied. Auf der zweiten Beschreibung muß man einmal rechts auf die 264 und dann 16mi fahren.
Wir starten einen zweiten Versuch, aber wäre ja schon merkwürdig wenn wieder alles andere passen würde. Nur 2 Windräder weit und breit, beide auf der linken Seite, beide von der Kreuzung gleich weit entfernt, soll es das geben?
Ja, gibt es!!!!
Wir finden das Windrad …

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag5-05.JPG&hash=30417def7eb6b3631010abb93f11dc93)

… und dahinter den Canyon.
Toll, aus dem Nichts kommend und so einsam.
Aber 5 Picknicktische und diverser Müll lassen vermuten, daß hier ab und zu mehr los ist.
Wir laufen nahezu eine 3/4h herum, bleiben aber am Canyonrand. Man hat einen ganz weiten Blick in die hinteren Ausläufer des Canyon. Klasse. Schöne, kontrastreiche Farben, dieser Abstecher und Ulis Beharrlichkeit haben sich voll gelohnt.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag5-06.JPG&hash=9b2bdf8aa8a64979ea6979341c719383)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag5-07.JPG&hash=f6932960259ce2594bb9ea102159029e)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag5-08.JPG&hash=dfb4f109c4f55ac93b0ae7e7dc4c6cc9)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag5-09.JPG&hash=fc508ee59701a38720f5b353ade673e1)

Nun aber wirklich nach Page, immerhin noch 115mi. Unterwegs kleine Schauer, nette Wolkenbilder und Regenbogen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag5-10.JPG&hash=bf9ffc1008e5a973d00b1f97acd15e8e)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag5-10a.JPG&hash=94700aae672d4d8c4387d62695dbf179)

Um 17.15 Uhr kommen wir in Page an. Von der 89 sieht man vom Ort außer Walmart und Days Inn nicht viel, wir fahren mal rechts rein und schon kommen die diversen Motelketten zum Vorschein. Beim Super 8 fragen wir zuerst, und da der Preis akzeptabel ist, checken wir gleich ein. Wir tauschen noch einmal das Zimmer, da das erste Z. direkt gegenüber der Eismaschine liegt.
Wir fahren sofort zum Horseshoebend, denn die Sonne steht schon tief.
Der Parkplatz ist fast voll, kurzer sandiger Weg über den kleinen Hügel und erst jetzt sieht man die Schleife vor einem liegen.
Die Sonne steht genau in Ri. Bend, die Schleife läßt sich frontal nur schlecht fotografieren.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag5-10b.JPG&hash=420d0b9cf2e565f8b5cf44b17b25fda3)

Doch die Farben kommen in tiefen Rottönen hervor. Die Seitenwände leuchten stark auf. Ein Hobbyfotograf mit einer besonderen Formatkamera nutzt auch die Gunst der Stunde. Dessen Bilder hätte ich gerne mal gesehen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag5-11.JPG&hash=b35d214b463182bfb1a89c412d24b7e9)

Zurück im Hotel planen wir die nächsten beiden Tage. Kurz vor 8, jetzt aber hurtig zu Walmart, Verabredung mit Miriam und Tilo einhalten. Und tatsächlich stehen sie schon am Walmart.
Wir fahren gemeinsam zu Dam’s Grill + Bar, aber eine 3/4h wollen wir nicht warten und fahren weiter zu Denny’s. Alle essen Burger, alle schaffen ihre Portion nicht (ich nicht, weil ich einen Teil von Uli’s Burger mitgegessen habe). Wir ziehen weiter in eine Karaoke-Bar, ganz urig, etwas laut zum unterhalten. Wir beschliessen morgen zusammen zum Lower Antelope Canyon zu fahren. Um halb zwölf fahren wir zum Motel, halten noch beim Safeway und sind um 0.30 Uhr im Bett.

Fahrstrecke 269mi
Hotel: Super 8  $72,-

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: America_Crazy am 07.03.2007, 19:37 Uhr
Hallo,

wieder ein sehr schöne Reisetag mit tollen Bildern. Schön zu hören, dass das Wetter gehalten und mitgespielt hat.
Sicherlich ein schöner Tag nach der abenteuerlichen Wanderung vom Vortag.

Grüße
America_Crazy
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Sunnydale am 07.03.2007, 20:58 Uhr
Meine Güte was für eine Action am Vortag! :zuberge: Ich fühl mich nur vom Lesen schon ganz schlapp.Dafür sind Euch ja echt ein paar einmalig schöne Bilder gelungen, die sonst halt nicht jeder so kriegt.
Schön,daß der nächste Tag dann etwas relaxter war. Besonders gut gefällt mir hier das Foto vom HorseshoeBend mal aus einer ganz anderen Perspektive.Ich wollt doch schon immer mal wissen,wies denn so drumrum aussieht :D

Freue mich schon auf die Vortsetzung

Grüße Sunnydale
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Elmo am 07.03.2007, 21:34 Uhr
Sehr, sehr interessant. Vor allem für mich, weil wenn alles klappt, werde ich mir das Ganze im Juli live ansehen.

Den Abstieg in den Grand Canyon bis nach unten finde ich schon reizvoll, aber auf 10 Stunden Wanderung an einem Tag hätte ich ja gar keine Lust.
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 08.03.2007, 19:29 Uhr

Sa 09.09.2006   

Um 8.30 Uhr holen uns Miriam und Tilo am Hotel ab und wir fahren zum Lower Antelope Canyon. Doch das Wetter ist einfach zu schlecht, überall sind Regenschauer zu sehen und es ist sehr windig, nichts für empfindliche Kameraobjektive.
Wir fahren leicht gefrustet zum Glen Canyon Damm und tragen uns für die nächste Führung um 10.30 Uhr ein.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag6-01.JPG&hash=6a3104411252883798a04b1006195160)

Die Zwischenzeit nutze ich zum tanken und einen Blick auf den Lake Powell.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag6-02.JPG&hash=60570a697b09042e84b9c1498d12b425)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag6-03.JPG&hash=3446e40fc14367f42227ee677462e070)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag6-04.JPG&hash=6b18e743c712abfb555ea7862aee2834)

Die Besichtigung ist optisch interessant, aber der Führer nuschelt so, das zuhören ist mir zu anstrengend.
Das Wetter wird wohl langsam wieder besser, wir 4 entscheiden uns für eine erste Tour zum White Valley. Kurz vor Churchwells geht es auf die Dirtroad. Nach knapp 4mi gibt’s aber kein gefahrloses Weiterkommen, der Boden ist zu schlammig. Wir stellen die Autos ab und wandern einfach drauflos.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag6-05.JPG&hash=c3f6ec94dd0a95a1e7ab86c13778ac66)

Es ist eine schön einsame Gegend, aber die beschriebenen Wege in meinen Notizen sehen wir nicht. Wir finden noch einen farbenprächtigen Canyon und mit dem Fernglas sind einige Hoodoos zu erkennen, aber die 3 anderen wollen nicht noch weiter rein laufen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag6-06.JPG&hash=3da4f5e4c93fe2d71a1ab38df0b63fbc)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag6-07.JPG&hash=8249043015c434a758fca7efd00aad54)

Wir kehren um und machen eine Pause an den Wagen. Da wir schon mal in der Nähe sind, frage ich an der Ranger Station nach, ob Karten für die Wave zu kriegen sind. Aber nein, natürlich nicht zur Mittagszeit, morgen früh wieder für Übermorgen.
Leider hatte ich bei der Verteilung vor vielen Monaten keinen Erfolg, zum Glück saß Uli damals neben mir und konnte mit ansehen, wie schnell die Karten für den ganzen Monat weg waren.
Gegenüber der Station geht’s in die Rim Rocks. Wir laufen zwischen den Felsen durch und schon bald ist ein großer Hoddoo von weitem zu sehen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag6-08.JPG&hash=ad344f400e31944818e4c7b40c8841ca)

Im Laufe der Zeit kommen noch viele von diesen kleinen Steinpilzen vors Objektiv.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag6-10.JPG&hash=354fe4bd08f4a1e384f49bf4cb10da3e)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag6-09.JPG&hash=035d7a87ee328a9bf25187673ee4f163)
 
Alle sind begeistert, Miriam und Tilo sowieso, weil sie davon ohne uns nichts gesehen hätten. Am Ende des Tals kehren wir um.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag6-11.JPG&hash=b1c76e2db1ffdb27c6933c6e838e664a)

Zurück am Auto treffen wir den deutschen Besitzer eines Wohnmobils. Er erzählt uns, dass er von diesem Gebiet so enttäuscht ist… ?! Er zeigt uns seine Fotosammlung und es wird schnell klar, der Mann ist natürlich gesättigt von zu vielen Highlights der letzten Jahre.
Nun müssen wir uns aber sputen, die Sonne geht bald unter, der Toadstool Hoodoo im Abendlicht ist unser Ziel.
Gegen 18.00 Uhr fahren wir dorthin, bald ist der Parkplatz erreicht, dass Flussbett windet sich durch den Canyon und schon bald sieht man ihn hoch oben thronen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag6-12.JPG&hash=2038ba32d7c216d8d47a4cb7cd13170b)

Der Zeitpunkt ist perfekt. Es hätte nicht später sein dürfen. Die Kameras laufen kurzfristig heiß.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag6-13.JPG&hash=622d4a8f1998888c8c778c8cf1c3665c)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag6-14.JPG&hash=52acc45598e03eddfc36633e60d562d3)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag6-15.JPG&hash=74d53983f97ef6ba0cd9463bbfdccadb)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag6-16.JPG&hash=bc5d1766398654a7d1b18cd4971eb3fd)

So sieht ein zufriedener Thomas aus … am sichtbaren Lächeln muss er noch arbeiten… er strahlt mehr nach innen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag6-17.JPG&hash=f39cc29ead6b4f52bb77363847bfe226)

Und solch ein toller Ort fast ohne andere Menschen, wir sehen nur 2 Frauen, und selbst die sind bald weg. Einfach geeeennnniiiiaaaallllll !!!!
Insgesamt haben wir nur 5 Menschen auf den 3 Wanderungen gesehen, davon 3 eigentlich nur in den Pausen zwischen den Wanderungen.

Wir fahren im Dunkeln nach Page zurück, essen eine leckere Pizza „Chicken Supreme medium with middle crust“ bei Pizza Hut und quatschen lange, so dass die Angestellten schon gucken und sich so verhalten als wollten sie zumachen. Wir verabreden uns für 10.00 Uhr am nächsten Morgen, ich gebe Tilo noch unsere Speicherkarten in treue Hände (er hat ein Notebook mit und ich in weiser Voraussicht die dazu passenden CD-Rohlinge  ).

Fahrstrecke 80mi
Hotel wie gestern: Super 8  aber nur $67,50

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Kauschthaus am 08.03.2007, 20:15 Uhr
Hallo Schalker,

schon wieder wunderbar geschrieben.
Um den Tag "rumstöbern" bei diversen Hoodoos beneide ich Euch richtig. Bei uns ist dies einem Regentag zum Opfer gefallen.  :(

Ganz schnell weiter schreiben, viele Grüße, Petra
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: America_Crazy am 08.03.2007, 21:51 Uhr
Hallo,

Wirklich sehr schöne Bilder. Schade, das der Vormittag durch den Regen nicht so geworden ist wie geplant, aber der Rest des Tages war spitze. Die Hoodoos gefallen mir gut (habe Hoodoos leider noch nie im Original gesehen, kenne es eben nur aus dem Forum)

Schnell weiter schreiben. Bin gespannt was der nächste Tag bringen wird.

America_Crazy
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Stefan M. am 08.03.2007, 22:13 Uhr
Ich oute mich jetzt auch mal als Mitfahrer - die Strecke weist ja starke Ähnlichkeiten mit unserer 2004er Tour auf, nur halt in umgekehrter Richtung...  8)

Bisher schön geschrieben und auch tolle Fotos!
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 08.03.2007, 22:14 Uhr
So 10.09.2006  

Heute bin ich schon früh wach, und sitze um 6.30 Uhr am PC gegenüber der Rezeption.
Schalke spielt im DFB-Pokal in Rostock und ich verfolge es per Lifeticker im Internet.
Ansonsten lassen wir es gemütlich angehen. Wir optimieren das kärgliche Frühstück des Motels mit Joghurt, Früchten und meinem Brotaufstrich Nußpli, der in keinem meiner Urlaube fehlen sollte.
Um 10.00 Uhr treffen wir uns mit Miriam und Tilo auf einen Kaffee.
Die beiden erzählen uns, daß es nachts so doll geregnet hat, aber wir haben beide nichts davon mitbekommen. Wir fahren wieder gemeinsam zum Lower Antelope Canyon. Von der Straße hat man einen ersten Blick auf die Baracke am Einlass und wir wundern uns schon, warum so wenig los ist. Die traurige Wahrheit ist, daß der Canyon hüfthoch voll Wasser ist und damit keine Führungen möglich sind.
Am Upper Antelope Canyon ist dadurch alles voll, die lange Wartezeit ist für unsere Begleiter nicht mehr zu machen. Sie haben heute noch das Monument Valley als Ziel.

„Auf Wiedersehen ihr Beiden, es war schön mit Euch!“ … aber in San Francisco passen unsere Touren wieder, so daß wir uns für einen bestimmten Tag abends an der Krabbe am Fisherman’s Wharf verabreden.

Wir selber fahren noch einmal zum Horseshoebend, da jetzt die Sonne von hinten scheint.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag7-01.jpg&hash=22b19fc64e86cb0ca3a1a6055fc2837b)

Mein neuer Weitwinkel-Konverter für die Sony H5 kommt zum Einsatz, ich lege mich flach auf den Bauch an die Felskante, aber trotz ca. 25er Weitwinkel wird’s ganz schön knapp mit der Flussschleife.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag7-02.jpg&hash=1134ca0390be930804900c7bfde21cf3)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag7-03.jpg&hash=9bc7bfc53ad69d771e9bfe802a390d9a)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag7-04.jpg&hash=e8a7ab785f67de703c995d98d8a10cd3)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag7-05.jpg&hash=9b19b88d4d418c267eff8525db3d0c73)

So ganz wollen wir den Antelope Canyon nicht aufgeben, und wir starten einen zweiten Versuch. Der untere Canyon ist aber weiterhin gesperrt. Gegenüber am Upper A.C. haben wir Glück. Die nächste Tour startet in 5min um 13.00 Uhr. $42 wechseln den Besitzer, und schon sitzen wir auf einem dieser Jeeps. Wir fahren mit 2 Jeeps à 10 Leuten zum Eingang.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag7-06.jpg&hash=a5797a223de546918572c03ada81d57f)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag7-07.jpg&hash=805c1539306a5fa150051bcd83511bf9)

Der jugendliche Indianer erzählt in der ersten „Höhle“ (denn so kommt es uns eher vor) etwas zum Canyon. Danach zeigt er uns ein paar Punkte von denen man besonders gute Bilder machen können soll.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag7-08.jpg&hash=6291971635596b1f4133b783b78b7dfb)

Wir gehen einmal durch die engen Gänge und als wir hinten wieder rauskommen setzt er sich hin und spielt auf seiner Flöte.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag7-09.jpg&hash=da64f6b275f12359405db24f3b1b8bd4)

Nun haben wir noch eine halbe Stunde bis zur Abfahrt der Jeeps. Einige aus unserer Gruppe gehen den Weg draußen weiter (??), aber wir sagen mal lieber nix und gehen wieder in den Slot Canyon, um so weniger Leute laufen einem vor der Kamera rum. Das Fotografieren stellt sich als äußerst schwierig heraus (wie befürchtet) und am schlimmsten trifft es Uli, deren Kamera (Canon Ixus 800IS) nach 2 Bildern streikt. Akku leer, das darf echt nicht sein. Zu blöd, die ersten Aufnahmen waren vielversprechend und besser als bei meiner Kamera.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag7-10.jpg&hash=c72df4fc043a9b7657209487d4afb1dc)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag7-11.jpg&hash=6486ebd2961ad4bc5810f2b4925cef85)

Der Upper Antelope Canyon ist im unteren Bereich sehr dunkel, das Farbspiel in diversen Gelb-Rot-Tönen ist nur im oberen Drittel bis Viertel zu sehen. Wenn man sich von den vielen Profi-Bildern, die man im Internet sieht, lösen kann, ist der Canyon ein echter Sehgenuss.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag7-12.jpg&hash=ca75e6a8ca4bd1b9f87e067027ccd03e)

Auf halber Höhe kann man die Sträucher und Äste sehen, die bei früheren Wassereinbrüchen hereingeschwemmt wurden.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag7-12a.jpg&hash=73146c500997091e8c7f968b1bbd6351)

10min vor Schluss kommt schon die nächste große Gruppe herein. Von den vielen Menschen lassen wir uns aber nicht verrückt machen und genießen jeden Moment bis zur Abfahrt. Wir wissen gar nicht genau, ob wir froh :rotierend2: sein sollen wenigstens den Upper gesehen zu haben oder etwas traurig :heulend: sein sollen, weil der Lower A.C. noch schöner sein soll.
Über Walmart und Motelzimmer geht’s zur Wahweap Marina zum Grillen am Lake Powell.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag7-13.jpg&hash=ef72d50cd80c90e4af15f74138840188)

Jetzt am Sonntagnachmittag ist an den Grillplätzen nichts los. Wir suchen uns einen Platz mit wenigen Ameisen. Schon beim Entladen frischt der Wind auf. Zum Anfachen der Grillkohle sicherlich gut, aber zum grillen selber eher hinderlich. Irgendwie krieg ich die Steaks gegrillt, wir genießen das Essen  :essen: und den Sonnenuntergang.
Kurz vor halb acht sind wir wieder im Motel und schauen uns am Motel-PC die von Tilo auf CD gebrannten Bilder an. Im Fernsehen läuft eine Folge von Desperates Housewifes, die bei uns erst im neuen Jahr zu sehen sein wird. (letzte Woche, Ende Februar, Anmerk.d.Redaktion)

Fahrstrecke 47mi
Upper Antelope Canyon  $42
Hotel wie gestern: Super 8  $67,50

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 10.03.2007, 07:47 Uhr

Mo 11.09.2006   

Heute fahren wir zum Monument Valley. Der weitere Tagesverlauf ist offen.
An diesem 5.Jahrestag der schlimmen Attentate vom 9/11 wird die Stimmung der Bevölkerung sicherlich merklich bedrückt sein. Wir sind uns der Bedeutung dieses Jahrestages für die USA voll bewusst.


Wir haben ein bisschen verschlafen.
Beim Frühstück unterhalten wir uns mit unseren Tischnachbarn aus Missouri über die Fernsehberichte des Trauertages.
Da in Moab ein Musikfestival ist, buchen wir ein Super 8 für Di Abend vor.

Auf der 98 und dann der 160 Ri. Kayenta kommt das Navajo National Monument. Hier sehen wir uns die ehemaligen Felswohnungen, die Betatakin Ruins an. Sie dienen uns als Ersatz für Mesa Verde, denn dort werden wir nicht vorbeikommen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag8-01.jpg&hash=7d31e9454c03f4af5f32936f980b48a1)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag8-02.jpg&hash=30dc4c2a92d6b9da1239cd4c7910413e)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag8-03.jpg&hash=ea627aca06f022cd8b33e75b7a2c019a)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag8-04.jpg&hash=f30e820b3370847c17fa199e01337a00)

Schon bald erreichen wir das Monument Valley.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag8-05.jpg&hash=16129a1c3ad148f54b59a37d33f6d37f)

Ein toller Ausblick auf die Felsen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag8-06.jpg&hash=960cdddd886177eb66ffba1239d55f5b)

Wir fahren den Scenic Drive ein wenig rein. Aber wir sind uns bald einig, die holprige Strecke dauert uns zu lange, die vielen Autos wirbeln zu viel Staub auf, es ist ungemütlich, wir fahren lieber weiter.

Ein letzter Blick zurück…

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag8-07.jpg&hash=d9f5b866f95dc89886135c895d231716)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag8-08.jpg&hash=80a28d8b8bf368550d233e05c3918e58)

Wir kommen am Mexican Hat Rock vorbei, wechseln auf die 261 und fahren auf die Felswand zu. Da ich ja schon wusste, daß man die Straße die hinaufführt erst im letzten Moment erkennt, kann ich ganz in Ruhe sehen wie Uli anfängt sich zu wundern, wie wir da rauf kommen sollen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag8-09.jpg&hash=4467c51b9ee69d1b60be5fa0216c5394)

Am Ende ist der Moki Dugway überhaupt nicht schwer zu befahren.
Von hier oben hat man eine herrliche Aussicht, u.a. auf das Valley of the Gods.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag8-10.jpg&hash=4e5d9363cd50ee1658ecc25d887a96dc)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag8-11.jpg&hash=fed16e80f6913817ba0be8be1e7eb903)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag8-12.jpg&hash=97e96c28494476b7c94be4a847627b3b)

Über die Hochebene gelangen wir zum Natural Bridges National Monument. Hier kann man über einen Rundweg 3 Felsbrücken anfahren. Zur letzten Brücke, Owachomo Bridge gehen wir den Trail hinunter. Er führt unter der Brücke durch an einen kleinen Bach. Der Trail ist nur ca. 400m lang, aber 55 Höhenmeter sind zu bewältigen. Ich glaube wir haben uns die richtige Brücke ausgesucht, und die Einsamkeit spricht sowieso für sich.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag8-13.jpg&hash=adb6acd87652ee53d7858fdb49f562ad)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag8-14.jpg&hash=ac8fba8a1dce9cd1367cfd689b68ce69)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag8-15.jpg&hash=ad700462bb177ee859d636a731070107)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag8-16.jpg&hash=0539f1a24c30959ddabfdc9c982020f0)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag8-17.jpg&hash=65a117f26835da804daa0523f484c645)

Aus dem Park fahren wir über Blanding nach Monticello. Außer dem Motel National 9 Inn und einem Subway kriegen wir von diesem Ort nichts mit, und das wird auch so OK gewesen sein.
Auf dem Zimmer schauen wir noch ein bisschen fern. Vom Trauertag haben wir außer morgens beim Frühstück und jetzt vor dem Schlafengehen nichts mitbekommen.

Fahrstrecke 286mi
Monument Valley Eintritt je $5,-
Motel: National 9 Inn  $ 39,78 günstig, aber OK

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Biggi am 10.03.2007, 12:40 Uhr
Tolle Fotos und schön geschrieben, ich freue mich schon auf die Weiterfahrt! :D
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 10.03.2007, 23:09 Uhr

Di 12.09.2006   

Heute geht es nach Moab. Ein Zimmer hatten wir schon in Page vorgebucht.

Langsam klappt es mit dem „längeren“ Schlafen. Um 7.15 Uhr stehe ich auf. Nach einem selbst zusammen gestellten Frühstück auf dem Zimmer geht’s um halb neun los. Aber so richtig wach waren wir wohl noch nicht. Während der Fahrt fällt uns so langsam ein, was wir eigentlich heute Morgen machen wollten. Zum ersten hätten wir tanken sollen, da im Needles District keine Tanke ist, am Flughafen nach Flügen über den Canyonlands NP fragen und ab Monticello eine kürzere Route zum Park fahren wollen. Und so drehen wir irgendwann um, damit wir uns nicht noch länger über uns selbst ärgern müssen. Am Flughafen ist allerdings nichts und niemand, nicht mal ein Zettel, ob jemand solche Flüge durchführt. Wir tanken und fahren über die Abajo Mountains durch die Ausläufer des Manti-La-Sal National Forest.

Erste Anlaufstelle ist der Newspaper Rock. Frühzeitliche Felsmalereien mit neuzeitlichen „Zusatzinformationen“ wie „unfortunately we do not know if the figures represent story telling, doodling, hunting magic, clan symbols or something else.“
Nichts Genaues weiß man nicht.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag9-01.jpg&hash=8c72339b8b80fd572db6580fb28e1e0b)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag9-02.jpg&hash=edee753a1d27bdf1f0c7b603cb6b4f70)

Die Ausblicke aus dem Auto lassen unsere Herzen wieder höher schlagen…

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag9-03.jpg&hash=a027a7045653057ca47c14c50d403644)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag9-04.jpg&hash=44885fcaa0f7d1773868322b61b8acf4)

Nach dem Besuch des Visitor Centers fahren wir diverse Overlooks mit kurzen Wegen an. Zuerst sehen wir den Wooden Shoe Arch …

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag9-05.jpg&hash=f26f0e413a682142a36c8f8e65fd8a44)

… dann bis zum Ende der Straße zum Big Spring Canyon Overlook.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag9-06.jpg&hash=5ee10b4906b8133d1b612101425d1f3d)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag9-07.jpg&hash=066c00fe3de5707e79e21167953f35d1)

Weiter geht es die unpaved-road zum Trailhead der zum Elephant Hill führt. Diesen Trail laufen wir ein gutes Stück rein.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag9-08.jpg&hash=a6623469adfa83386ef87e628b055601)

Heute Vormittag sind wir noch ein bisschen lauffaul, oder die Gegend ist nicht so verlockend oder beides und so kehren wir irgendwann um.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag9-09.jpg&hash=7c9814c41a20bb1cbbd57fd254defb8d)

Kurz nach drei checken wir im vorgebuchten Super 8-Motel ein. Ein kurzer Blick ins Zimmer, dann schauen wir uns 3 Campingplätze für den/die nächsten 1-2 Tage an. Wenn das Wetter gut ist, kann man ja auch zelten und den Geldbeutel schonen.

Wir entscheiden uns heute ständig um, zum Schluß fällt uns ein, dass der Delicate Arch zum Sunset genau das richtige für heute wäre, und fahren zum Arches NP.
Am Visitor Center fragen wir nach dem parkeigenen Campingplatz. Wir müssten am nächsten Morgen um 7.30 Uhr hier sein, um einen Platz für den Abend zu bekommen.
Beim Nachfragen stellen wir fest, dass wir unsere Uhren nicht umgestellt haben, und so bekommen wir noch eine Stunde „geschenkt“. Wir haben also mehr Zeit diverse Aussichtspunkte anzusteuern, recht so.
Wir umlaufen den Balanced Rock, machen jede Menge Fotos, dabei haben wir vorher und nachher diverse andere balanced rocks gesehen, aber dieser hier ist ja auch sehr fotogen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag9-10.jpg&hash=ee656df9498046463b23774345b98ba2)

Da wir ja noch genug Zeit haben, schauen wir uns noch den Delicate von weitem an.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag9-11.jpg&hash=70720d2a4e93d074454643d8e9e727ab)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag9-12.jpg&hash=9571921d8a361e7ad786d117870706c1)

Mit dem starken 400er Tele lassen sich die Menschen unter dem Arch genau erkennen.

Um viertel vor 6 starten wir die Wanderung zum Delicate Arch.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag9-13.jpg&hash=47e85b8c85ffb218c5caa0f44341296f)

Auf der Tafel am Parkplatz werden 60min genannt. Mein liebster Spruch bei Wanderungen ist: „Der Weg ist das Ziel.“ Aber heute sehe ich nicht viel am Wegesrand und wir sind in 35min oben.
Der Delicate begrüßt uns schon in tollem orange-gelb. Wir suchen uns ein schönes Plätzchen und machen erst mal ein kleines Picknick. Anschließend laufe ich herum und mache von allen Seiten Fotos, auch von den immer mehr werdenden Menschen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag9-14.jpg&hash=93ae3c7cd09ff2ec9ae85f88633f89e1)

Zum Schluß zähle ich 140 Personen, die sich aber lobenswerterweise erstaunlich ruhig verhalten. Ich mache jede Menge Bilder vom Arch, Digitaltechnik sei Dank, zum gleichen Preis.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag9-15.jpg&hash=ca8b20c4c1da39e99c498165066a0a81)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag9-16.jpg&hash=067b961d28b9a8c6388adb431a0d820a)

Schon deutlich vor der offiziellen Sunsettime (19.35Uhr) hört das Leuchten auf. Das Fotoshooting ist beendet.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag9-17.jpg&hash=1c31e087400b08a6f65585f1bd9f41ec)

Da Uli nur ihre Sonnenbrille mit hat, müssen wir uns nun sputen. Um vor der Dunkelheit unten zu sein, machen wir ein bisschen Tempo. Selbst Uli hat es jetzt eilig. Auf den letzten Drücker kommen wir nach 25min unten an, wenige Minuten später noch beim ausziehen der Wanderschuhe ist es stockfinster.
Zurück in Moab füllen wir im Supermarkt unsere Vorräte auf, und gehen (welch ein Wunder), weil ich entscheiden darf, bei Pizza Hut essen.
Wir, hauptsächlich natürlich Uli, haben im Supermarkt wohl etwas lange gestöbert, wir treffen erst um 21.30 Uhr auf und stören wohl schon. Macht nix, da die Öffnungszeit bis 22.30 Uhr geht, lassen wir es gemütlich angehen. Irgendwann stört das Rumräumen dann doch, wir wollen noch einen free refill mitnehmen, aber der Jungspund hinterm Tresen ist auf diesem Ohr taub. Einen free refill gibt es hier nicht, sagt er und ein Kollege nickt ihm zu. Hallo!?? Erst nach dem ich ihm den Aufsteller „Why go thirsty home, take a free refill“ zeige und frage ob der Manager dieses Schild auch kennt, versteht er mich besser. „Oh, a free refill, yes ok.
Na, geht doch.
Im Motel machen wir noch die Tourplanung für morgen, entscheiden uns gegen den CG im Arches NP und schauen uns die Fotoausbeute vom Delicate an.

Irgendwann nach Mitternacht geht das Licht aus.


Fahrstrecke 226mi
Motel: Super 8  $75,65

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: americanhero am 10.03.2007, 23:16 Uhr
Tolle Bilder vom Delicate Arch. Ich war letztes Jahr Anfang Juni mal gegen Abend dort, da war ich ganz alleine. Ich dachte eigentlich auch, es wimmelt dort von Hunderten von Leuten, aber ich war dann natürlich angenehm überrascht.
Ein toller Tag, ich freue mich schon auf den nächsten Bericht.


Greetz,

Yvonne
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 11.03.2007, 21:07 Uhr

Mi 13.09.2006   

Heute fahren wir in den Canyonlands NP. Über den Shafer Trail wollen wir dann wieder zurück nach Moab und einen Zeltplatz suchen.

Das SuperStartBreakfast hat hier seinen Namen nicht verdient. Zu wenige Sitzplätze, keine Flakes, kein Saft, keine Früchte und alles ziemlich uselig/unsauber.

Wir fahren um kurz vor 9 Uhr zum Canyonlands NP und informieren uns über den ungefähren Zeitbedarf für den Shafer Trail/Potash Road und die Hauptausblicke im Park. Der Ranger veranschlagt je 3 – 3 1/2h, also zusammen eher 8h. Gut, das passt ja für einen Tag.
Zu allererst werfen wir einen Blick auf den Shafer Trail. Der Anblick der Serpentinen verspricht schon einiges.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag10-01.jpg&hash=c91508dcd228706631f4bb83cff7eeda)

Der Sonne wegen fangen wir in Richtung Upheavel Dome an.
Der Green River Overlook lässt unsere Herzen schneller schlagen. Fantastisch!

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag10-02.jpg&hash=dae990a8fff3fb519171cfd8f89fdd26)

Wir werden uns noch einige Male losreißen müssen, sonst bleiben wir an jedem Overlook stundenlang stehen.
Am Upheavel Dome gehen wir den Trail zu beiden Viewpoints. Da der erste Lookout (10min) ziemlich voll ist, gehen wir direkt zum Zweiten (weitere 20min). An diesem Lookout sind wir nur noch zu dritt… schön.
Ein toller Blick in den Krater. Verwunderlich das sich die Experten nicht sicher sind, wie der Krater entstanden ist…?!

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag10-03.jpg&hash=dacc06e5b02374c05bc756ae62c0ec6b)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag10-04.jpg&hash=bd853d924395d9e25d21d9367c16c863)

Am ersten Overlook machen wir auch noch Halt. Wer nicht so viel Zeit hat, kann sich den zweiten Ausblick sparen. Wir mögen allerdings die Ruhe und Einsamkeit und laufen dafür auch mal ein bisschen weiter.
Wir fahren nach Süden Richtung Grand View Point Overlook. Wir halten am Candlestick Tower O. und am scheinbar neuen Murphy-Overlook (war noch nicht auf der offiziellen NP-Karte verzeichnet).

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag10-05.jpg&hash=5cd2e6950ee967e3b6b3965e2817b6ec)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag10-06.jpg&hash=cf231b69cf6060598f82573742ef9217)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag10-07.jpg&hash=2576a6a914ba6163294a3865a0097fa8)

Nach dem Grand View Point Overlook machen wir es uns in der picnic-area gemütlich. Im Schatten gelegen, mit Blick zum Canyon schmeckts gleich doppelt gut. Wir bekommen Besuch. Ein blauer Vogel, ein kleines A, B oder C-Hörnchen und zu guter letzt eine Rabenkrähe (oder so) interessieren sich für unser Essen. Wir geben nix ab, aber irgendwelche Krumen werden wohl noch (ungewollt) abfallen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2FS%25FCdwesten_9-2006-Tag10-08.jpg&hash=55dbcb1b7d854afef18fe98ed6a6e4e6)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2FS%25FCdwesten_9-2006-Tag10-09.jpg&hash=8dd6e6c2ad6c58eee63937f70dee5fbf)

Aber wir haben noch eine interessante Tour vor uns, so schön es hier auch ist, wir müssen aufbrechen.

Vorher wollen wir aber noch den Mesa Arch ansehen. Ich habe in den Reiseberichten des Forums viele Bilder bei Sonnenaufgang gesehen. Da wir aber kaum zu solch früher Stunde aufstehen, begnügen wir uns mit der Nachmittagssonne. Als wir ankommen ist es noch recht leer. Doch nach wenigen Minuten wird eine asiatische Busladung abgesetzt, wir suchen nun schnell das Weite. Wie so oft, wenn von einer Nationalität viele auf einem Haufen sind, wird es laut.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag10-10.jpg&hash=ebc686d922bcc75f4a98e8e6714ed93c)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag10-11.jpg&hash=b8e17d28554cbd91c338cc3c0ab5ea0d)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag10-12.jpg&hash=20be3495a667fcde54bd737b539e3868)

Der Shafer Trail ruft, und wir folgen ihm. Um kurz nach 15.00 Uhr starten wir die Abfahrt. Die ersten paar 100m geht’s noch flach daher, aber dann geht’s in vielen Serpentinen steil bergab. Jetzt wird klar warum man 4WD, High Clearance und viel Zeit haben muss. Der Weg ist ziemlich rau, felsig, und es schaukelt uns nur so hin und her. Uli ist gar nicht wohl in ihrer Haut. Ihre Höhenangst macht sich auch hier im „sicheren“ Auto bemerkbar, speziell wenn sie zum Abhang hin sitzt. Ich fahre aber auch vorsichtig genug. Die tollen Ausblicke können sie nur kurzfristig ablenken. Eigentlich wird es nur an einer Stelle richtig kritisch, kurz vor Ende der Serpentinen muss Uli aussteigen und dirigieren. Aber so recht kann sie auch nicht sagen, ob besser rechts oder links herum. Nun, hilft ja alles nix, also los. Es rumst ein bisschen, aber dann bin ich rüber. Scheint nichts kaputt zu sein. Glück muss man können, denke ich mir so.
Unten angekommen teilt sich der Weg, links nach Moab, geradeaus fahren wir den White Rim Trail.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag10-13.jpg&hash=1f88daeb2d7d40288ee4bf0a80aed70a)

Wir laufen den kurzen Weg zum Gooseneck Overlook.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag10-14.jpg&hash=88da332b10352d6f1b11e04a1f495b10)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag10-15.jpg&hash=5bf95186a739cb746189fd2156a45673)

Nächster Halt ist der Musselman Arch. An diesen kann ich mich von meiner 92er Tour noch gut erinnern. Damals liefen mehrere aus der Gruppe über den Arch. Heute ist die Überquerung verboten, recht so.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag10-16.jpg&hash=6c949a57f7705666490d13a171a3f6c4)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag10-17.jpg&hash=5ad2a289cc6451e29de8a3cafcf996bc)

Jetzt müssen wir aber doch den Rückweg antreten, bei der holprigen Strecke wird das einige Zeit in Anspruch nehmen. Um ca 17.00 Uhr sind wir am Abzweig nach Moab.
Dieser Tag war wieder richtig klasse. Wir haben die roten Steine noch lange nicht satt. So kanns noch lange weitergehen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag10-18.jpg&hash=ee3313fdc68cf1864a2452968a829e4e)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag10-19.jpg&hash=ca7174b57658b21bd8365650cc2871c3)

Wir kommen an einer Salzgewinnungsanlage vorbei.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag10-20.jpg&hash=53977c18fa6bd57312a7bb8d6e7afb20)

Nach 1,5h Fahrzeit erreichen wir Moab.
Im Portal RV Park ergattern wir den letzten Zeltplatz.
Zelt aufgebaut, geduscht, und ab nach Moab Downtown. Erst werden die Pflichten abgearbeitet, tanken und einkaufen im Supermarkt. (Supermarkt, Einkaufen = Pflicht ?; ja, weil ich drängle und heute keine Lust auf eine ausgedehnte Supermarktinspektion habe)
Die Stimmung kommt kurz in Schieflage, aber beim Lokal fürs Abendessen sind wir uns schon wieder einig. Wir landen im Slickrock Cafe. Das Essen ist lecker und reichlich. Uli probiert ein dunkles Bier (Sorte ist mit entfallen), aber es schmeckt nicht wirklich gut. Die Bedienung vergisst uns einige Male, aber dafür dürfen wir auch anschließend kostenlos ins Internet. Leider kriegen wir zu Arcor keine Verbindung, so können wir nicht sehen, ob sich Miriam und Tilo schon gemeldet haben.

Es geht zurück zum Zeltplatz und um 22.20 Uhr heißt es „Licht aus“.

Fahrstrecke 119mi
Portal RV Park  $15,70

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: americanhero am 12.03.2007, 00:58 Uhr
Ein toller Tag, ganz nach meinem Geschmack. Und die Bilder machen Lust auf mehr.
Bei der Busladung Japaner wäer ich dann wohl auch geflüchtet :P


Greetz,

Yvonne
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Palo am 12.03.2007, 01:18 Uhr
Toller Tag und prima Photos :) :D
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Zati am 12.03.2007, 05:52 Uhr
Hallo,

tolle Berichte und Fotos aus dem Arches und Canyonlands NP's. Unsere Vorfreude auf unsere Reise in 5 1/2 Wochen steigt immer mehr!!!!

Gruß

Efty  :wink:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 12.03.2007, 19:42 Uhr

Do 14.09.2006   

Uuups, wir wachen auf, es ist schon 7.15 Uhr und bedeckter Himmel. Das hatten wir eigentlich nicht mitgebucht. Kleines Frühstück am Zeltplatz und auf geht’s zum zweiten Teil Arches NP.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag11-01.jpg&hash=22d64bbe1a248c1da0d689a1feafcd1c)

Wir fahren direkt durch zum Devils Garden Trailhead. Gegen 9.15 Uhr laufen wir los, schon die ersten Meter machen Lust auf mehr. Die dünnen schichtartigen Felsformationen sehen einfach toll aus.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag11-02.jpg&hash=13eaff47ebb28145a2134fd69cc583b2)

Erster Haltepunkt ist der weite Bogen des Landscape Arch. Beim letzten Besuch konnte man noch unter ihm durch laufen, aber nach dem Abbruch eines großen Randstücks, wird man heute sicherheitshalber auf etwas Abstand gehalten.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag11-03.jpg&hash=528bbe34349b3c21dade9f100fa97f0d)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag11-04.jpg&hash=e3c40334a888def3e1bf26e9fa39e9fe)

Wie definiert man eigentlich einen Arch und eine Bridge? Dieser hier ist so lang, er ginge auch als Brücke durch (siehe Natural Bridges NM).

Weiter geht’s zum Double O Arch. Mein liebster Ausspruch hat hier wieder Gültigkeit: „Der Weg ist das Ziel!“ Der Trail ist einfach klasse.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag11-05.jpg&hash=24c7047ef99138b742a6402c3c8b5338)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag11-06.JPG&hash=4886eee6baf8b90ec995cd671c5b455e)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag11-07.jpg&hash=0d6e3e2e58f6878214a9f6d3f8aae777)

Wir wandern, klettern, staunen und fotografieren uns bis zum Double O Arch durch. Das zweite O ist auf den ersten, flüchtigen Blick gar nicht zu sehen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag11-08.jpg&hash=ec251f5666bba9203bdbfb504d0fd002)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag11-09.jpg&hash=4999c285072b8c1e4ee37d1301617c5f)

Nach einem Picknick klettern wir noch auf die andere Seite, von hier aus sieht er fast noch besser aus.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag11-10.JPG&hash=69af3992fd7141372e731e04d6e5e188)

Auf dem Rückweg nehmen wir noch alle anderen Arches mit: Navajo und Partition Arch, Tunnel und Pine Tree Arch folgen fast am Ende des Trails.
Nach 3,5h sind wir wieder am Parkplatz. Wir hatten Glück mit dem Wetter. Es sah ständig nach Regen aus, da wir kleidungstechnisch vorgesorgt hatten, hat es dann nicht geregnet. Dadurch war der Trail natürlich auch nicht so anstrengend.
Wir sind restlos zufrieden und können verschmerzen nicht noch North und South Window zu sehen. Wir verlassen den Park und fahren nordwärts zur I-70.
Hatte es im Arches nur nach Regen ausgesehen, jetzt bekommen wir es doppelt und dreifach ab. Ein heftiges Gewitter lässt uns beinahe anhalten, kaum Sicht, heftige Blitze ganz in der Nähe, Uli flucht am Steuer. Doch auch das geht vorbei, als wir südwestlich auf die 24 abfahren hört der Regen auf.
Ziel ist das Goblin Valley. Vorher fahren wir noch zum Little White Horse Canyon, über eine gute Schotterstraße (an 3 wash’s benötigt man aber genügend Bodenfreiheit) geht es 5,5mi bis zum Trailhead.
Wir sind mal wieder ganz alleine, wir laufen den schmaler werdenden Slotcanyon entlang. Uns gefallen die Farben und Formen, die vom Wasser erzeugten Wellen im Stein.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag11-11.jpg&hash=48ce3af808b925175e2e74a68064686e)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag11-12.jpg&hash=fd4a4c290f268514ec111a0c62741598)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag11-13.jpg&hash=8d1d786c77498e3fff6341ac746cf82b)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag11-14.jpg&hash=0c145e0bd109799d213328b168fc0eb9)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag11-15.jpg&hash=e8942edda3b8c8bfa00d942b4a7a27f7)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag11-16.jpg&hash=ca8c352d9e2baf14a4931744be3307f4)

Irgendwann müssen wir aus Zeitgründen umkehren.

Das Goblin Valley ist ausgeschildert, am verlassenen Eingang legen wir $6 in einen Umschlag.
Hier wurde in letzter Zeit einiges neu angelegt, eine Picknickterrasse mit Blick auf das Hauptvalley lässt erahnen, dass hier demnächst mit deutlich mehr Besuchern zu rechnen ist. Zur Zeit sind aber nur 2 weitere Autos da.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag11-17.JPG&hash=be198d66114e58d3ed14303fd18dd94d)

Wir schauen uns um und wissen nicht so recht, ob man da überhaupt runter darf. Keine richtigen Wege, aber auch keine Verbotsschilder. Kurz und gut, wir gehen einen flachen Abhang runter und streifen neugierig durch die vielen lustigen Formationen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag11-18.jpg&hash=4740ff96491ee2ef420b52adfceeb3cd)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag11-19.jpg&hash=15645bd3b36c6dd640367ed4e800bd06)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag11-20.jpg&hash=009a3e46f2889c5a5524189708230073)

Am folgenden Bild kann man die Erosion besonders gut sehen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag11-21.jpg&hash=4309dacbb074cdcf3ef564a4ad7dcf89)

Auch hier müssen wir uns irgendwann losreißen, wir benötigen noch eine Unterkunft.
Wir denken an Hanksville. Vor Ort: 3 Tankstellen, 1 Restaurant mit Campingplatz und genau 1 Motel. Die alte Dame will $69+tax haben, das ist uns für diese einsame Gegend und speziell dieses Zimmer zu viel. Da riskieren wir lieber die Weiterfahrt nach Torrey. Allerdings geht es Ri. Westen, der untergehenden Sonne entgegen, sehr unangenehm zu fahren, man sieht wegen der blendenden Sonne, ich sag mal, wenig…
Die Schönheit des Capitol Reef NP lässt sich im Dämmerlicht nur erahnen, man kann halt nicht alles haben.
Im Reiseführer wird das Wonderland Inn lobend erwähnt, und als es im Stockfinstern als erstes in Torrey auftaucht, nehmen wir es als ersten Reservierungsversuch dankend an. Mit $64+tax ist es zwar nicht viel billiger, aber sauberer allemal. Wir haben einen Bärenhunger und gehen sofort im angeschlossenen Restaurant essen. Uli bekommt das Essen nicht so gut, der Magen grummelt, behält aber alles drin. Das Zimmer sieht gut aus, ist aber sehr hellhörig. Unsere Nachbarn und ihr Fernseher sind gut zu verstehen. Draußen geht schon bald die Welt wieder unter, der Wind heult und schlägt gegen die 3 Außenwände (Eckzimmer im Obergeschoss).
Wir sind aber müde genug und schlafen schnell ein.

Fahrstrecke 229mi
Goblin Valley $6,00
Motel: Wonderland Inn $69,76

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Elmo am 12.03.2007, 19:55 Uhr
Das ist ärgerlich. Ich will mir den Reisebericht angucken, aber mit dem Internet Explorer lädt er die Bilder nicht (das Problem hab ich schon länger), mit dem Firefox sehe ich zwar die Bilder, aber ich sehe dort nur die Hälfte der Postings! :evil:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 14.03.2007, 07:56 Uhr

Fr 15.09.2006   

Wir beginnen den Tag spät und gemütlich mit einem großen Frühstück.
Zum ersten Mal gibt es in diesem Urlaub bacon and scrambled eggs zum Frühstück. (viele weitere Male sollten noch folgen)

Es geht auf die 12 Ri. Süden. Das Wetter ist grau in grau und die Temperaturen ziemlich frisch. Das Auto und wir haben kein Thermometer, so schätzen wir etwa 8-10°C. Wir fahren in die Wolken rein, dicke Suppe, nur wenige Meter Sicht.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag12-01.jpg&hash=c48cdc46b07be53a08d3161e14948646)

Die im Reiseführer beschriebene schöne Landschaft und Aussicht sehen wir nicht. Aus den Bergen kommend in Boulder ist die Sicht wieder klar. Wir nehmen den asphaltierten Burr-Trail f.ca. 18mi ostwärts. Die Abfahrt zum und der Long Canyon selber gefallen uns sehr gut, aus Zeitgründen müssen wir die Strecke begrenzen und kehren um.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag12-02.jpg&hash=ed382b3378336772c1c1fdc9b06d67dc)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag12-03.jpg&hash=0a50e0789ed8e5c7aaa96231a0d6545a)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag12-04.jpg&hash=68c531c50bebce1893b71aba72785ac8)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag12-05.jpg&hash=9b9552aeb54bc8eda4bf25ca064c9c89)


Zurück auf der 12 geht’s schon nach 19mi wieder ab auf die Hole-in-the-Rock-Road unpaved bis zum Devil’s Garden. Zeitgleich mit einem anderen Pärchen laufen wir durch die Steinskulpturen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag12-06.JPG&hash=3703b002e5afc539ae0b7f0b32308285)

Weiter hinten im Tal sind 2 flache Felshügel, die uns in ihrer Art an den Ayers Rock erinnern.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag12-07.jpg&hash=c9cddc74ee6b8e15707bd4508e0ae969)

Allerdings diese hier dürfen wohl bestiegen werden, auf einem laufen wir wieder zurück. Hier finden wir Steine, wie die im Forum als Moki Marbles bezeichneten Steine. Ich bin mir erst nicht ganz sicher, aber anhand einiger zerbrochener Steine lässt sich ein Irrtum ausschließen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag12-08.jpg&hash=145944cd050debaa2510a1286959de3e)

Auf dem Hinweg war ich wohl mit Blindheit geschlagen, auf jedenfall finden wir den filigranen Metate-Arch erst auf dem Rückweg, keine 150m von der Registrierungsbox entfernt.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag12-09.JPG&hash=52cb62a5f269648a73b3bc56453cd31d)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag12-10.jpg&hash=6294951cd6f897f03910d211df146dd1)

Wir fahren die Hole-in-the-Rock-Road wieder zurück, auf der 12 bis Tropic und suchen ein Motelzimmer. Es ist Freitagabend und so müssen wir ein bisschen suchen. Cabins für $80 und $75 sind uns zu teuer, wir haben Glück und finden noch ein Zimmer für $59+tax im Bybee’s Steppingstone Motel. Wir bezahlen und fahren noch zum Kodachrome Basin State Park. Ein sehr kleiner Park, in 4min ist man bereits durchgefahren. Am Ende gehen wir den Eagle View Trail, wo man natürlich keine Adler sieht, sondern nur einen Adlerblick genießen kann.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag12-11.jpg&hash=0916a791cb78e598d7a3458d8ecfed10)

Wir versuchen noch den Angels Palace Trail. Aber auch dieser kann uns heute nicht begeistern, und dann ist der roundtrip noch so schlecht bis gar nicht ausgeschildert, dass wir erst nicht recht hochkommen und der Weg oben an den Klippen unvermittelt aufhört.
Wir sind ein bisschen genervt und sehen zu, dass wir etwas in den Magen kriegen. Im Clark’s Restaurant essen wir jeder einen großen Burger und sind wieder zufrieden.
Auf dem Zimmer planen wir noch den nächsten Tag und hoffen vielleicht noch eine Nacht verlängern zu können.

Fahrstrecke 212mi
Kodachrome Basin State Park  $6,00
Motel: Bybee’s Steppingstone Motel  $65,49

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: mrh400 am 14.03.2007, 18:26 Uhr
Hallo,
Wie definiert man eigentlich einen Arch und eine Bridge? Dieser hier ist so lang, er ginge auch als Brücke durch (siehe Natural Bridges NM).
Soviel  ich weiß, werden die durch Wassereinwirkung entstandenen Bögen Bridge und die durch Wind und Abbrüche entstandenen Bögen Arch genannt.

Auf dem Hinweg war ich wohl mit Blindheit geschlagen, auf jedenfall finden wir den filigranen Metate-Arch erst auf dem Rückweg, keine 150m von der Registrierungsbox entfernt.
Das beruhigt mich jetzt doch, daß es nicht nur uns so ging.
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Zati am 14.03.2007, 18:54 Uhr
Hallo Schalker,

der Nebel war ja wirklich ziemlich heftig!!!!

Der Metate Arch ist wirklich wunderschön, der hätte mich auch beeindruckt!

Gruß

Efty  :wink:

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Kauschthaus am 14.03.2007, 22:47 Uhr
Soviel  ich weiß, werden die durch Wassereinwirkung entstandenen Bögen Bridge und die durch Wind und Abbrüche entstandenen Bögen Arch genannt.


Ja, genau so hat es uns ein Ranger im Arches mal erklärt.

Fahre weiterhin begeistert mit, viele Grüße, Petra
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 14.03.2007, 23:24 Uhr
Vielen Dank für die Erklärung!


Wir haben mit unseren Digis ein paar kurze Filmchen gedreht.
Nichts aufregendes, halt als Andenken in bewegter Form gedacht. Ich habe ein paar zu youtube hochgeladen.
Die Qualität ist allerdings deutlich reduziert zum jeweiligen Original (die Komprimierung bei youtube ist halt Schuld)
Von den bereits erzählten Tagen sind hier die Links. Allerdings habe ich mit Dateien über 100 MB Probleme beim Hochladen (es ging halt nicht), daher sind hier nur die sehr kurzen Filme:

Grand Canyon
http://www.youtube.com/watch?v=faPLq5cSF1g (http://www.youtube.com/watch?v=faPLq5cSF1g)

http://www.youtube.com/watch?v=jCtyz8evfsQ (http://www.youtube.com/watch?v=jCtyz8evfsQ)

Monument Valley
http://www.youtube.com/watch?v=UK4jQucD_ww (http://www.youtube.com/watch?v=UK4jQucD_ww)

Canyonlands
http://www.youtube.com/watch?v=5aI0vZvDHjk (http://www.youtube.com/watch?v=5aI0vZvDHjk)

Little White Horse Canyon, allerdings auf der Seite :-)
http://www.youtube.com/watch?v=HRg_qWkZVLQ (http://www.youtube.com/watch?v=HRg_qWkZVLQ)

Weitere Filme setze ich in den laufenden Reisebericht ein.

Grüsse vom
Schalker :usa:

*Edit Mod - hier der fehlende Tagesbericht vom Bryce Canyon:


Sa 16.09.2006   
 
War es gestern Abend schon ziemlich schattig, heute ist es sau kalt, geschätzte 5°, aber strahlend blauer Himmel.
Unser Zimmer ist für die nächste Nacht schon vergeben, Pech gehabt.
Wir fahren die 10mi zum Bryce Canyon, an der Kreuzung dort will man $126 haben, bbrrr, so teuer wollen wir nicht wohnen. Im Ruby’s Inn ist alles voll (wäre auch noch teurer gewesen), aber die nette alte Dame telefoniert für uns einige Male die umliegenden, günstigeren Motels an, und findet tatsächlich ein freies Motel für $65. Ich wickle kurz telefonisch die Reservierung ab, puuhhh Glück gehabt. Jetzt können wir beruhigt in den Bryce Canyon NP fahren.
 
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag13-02.JPG&hash=a8117df798871fd45afbbcc622e9e365)
 
Ein kurzer Stop am Visitor Center sagt uns, dass der Navajo Loop Trail wg. Felseinsturz gesperrt ist. So geht es zum Sunrise Point.
 
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag13-03.JPG&hash=12df5d2f8e063842a48b412220b1ccbb)
 
Es ist bitter kalt oben am Rim, der Wind pfeift, Fleece- und Windjacke haben wir an, aber Mütze und Handschuhe fehlen.
Um 10.00 Uhr starten wir den Queens Garden Trail. Wir können unser Glück wegen des tollen Wetters kaum fassen. Gestern noch Nebel und Regen, heute quasi wolkenlos. Wir sind total begeistert, der Bryce zeigt sich von seiner besten Seite, tolle Formationen und Farben.
 
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag13-04.jpg&hash=32c97d59caad13c92323513d4b0c9b4e)
 
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag13-05.JPG&hash=782c0158d2fa2901c1fd2d4b757c9dcf)
 
Je tiefer wir kommen, desto windstiller und wärmer wird es. So können wir uns langsam aus den Jacken schälen.
Eigentlich wollten wir ganz mutig den langen Peek A Boo Trail laufen, aber ich schwächel, da ich Probleme mit einer sich entwickelnden Blase habe. So nehmen wir am Wendepunkt des Queens Garden Trails den Verbindungsweg zum Navajo Loop Trail. Erst laufen wir die ca. 300m bis zum gesperrten Felseinsturz …
 
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag13-06.jpg&hash=5dee88a57b234fa2e750ed74239ba6f7)
 
… und wieder zurück, dann den Rest des Navajo Loop Trails weiter bis hoch zum Rim.
 
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag13-07.jpg&hash=92379a0e99bd7d5a8409d27dc6c5f66e)
 
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag13-08.jpg&hash=5617e0c643c1f797d9343f3057423266)
 
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag13-09.jpg&hash=a456f6b310f5bbb2f54809cc2ea65440)
 
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag13-10.jpg&hash=939748460fed0a8ac68dcdf521e3915d)
 
Wir laufen ein gutes Stück am Rim entlang, machen ein zweites Picknick (ich glaub ich hab schon einige Picknicks mit Aussicht auf der Tour unterschlagen), und wollen diesen Platz an der Sonne mit genialer Aussicht gar nicht mehr hergeben. Dies ist einer dieser Momente an die man sich noch Jahre später erinnert, als ob sie gestern waren …
 
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag13-11.jpg&hash=5a414f7d9397f7001d5beef2fb1d6728)
 
Videolink: http://www.youtube.com/watch?v=MK8zvmnwHNc (http://www.youtube.com/watch?v=MK8zvmnwHNc)
 
Jetzt müssen wir aber weiter, wir laufen vom Sunset zurück zum Sunrise Point. Mit dem Wagen klappern wir im Süden die „wichtigsten“ Viewpoints ab.
 
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag13-12.jpg&hash=4b6ba3305ea6c904a3eff5b462d0f4a2)
 
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag13-13.jpg&hash=d0d11c9715c7752be4428c74e643ab00)
 
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag13-14.jpg&hash=35c7dc2b0f734c711f0155a590d1ce28)
 
Im Visitor Center gucken wir uns die Diashow an. Zum Sonnenuntergang geht es wieder zurück zum Sunset Point, aber dieser will nicht so recht gelingen. Wir können keine besonderen Veränderungen in der Farbe erkennen, und so nehmen wir Abschied von diesem wunderschönen National Park. 
Das reservierte Motel Harold’s Place Inn liegt zum Glück in Tourrichtung an der Kreuzung von 12 und 89. Man muss sich im angeschlossenen Restaurant melden, ein Preisnachlass mit AAA-Karte wird lächelnd verneint. Wir hatten Glück am Samstag noch ein Zimmer zu bekommen, und das weiß die Inhaberin natürlich auch.
Wo wir schon mal da sind, nehmen wir im Restaurant auch Platz (es gibt im weiten Umkreis auch kein anderes). Die Bedienung ist ziemlich schrullig, das Essen so ähnlich.
Wir probieren beide unser erstes Steak in diesem Urlaub, gut gemeint, aber im falschen Lokal, und dabei hatte die alte Dame im Ruby’s Inn das Restaurant noch so gelobt …
 
Fahrstrecke 78mi
Motel: Harold’s Place Inn  $71,50


Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Zati am 15.03.2007, 05:52 Uhr
Guten Morgen Schalker,

mir haben die Videos sehr gut gefallen, auch wenn sie nur kurz sind. So ein bewegtes Bild gibt doch noch einmal einen anderen Eindruck.

Ist es beabsichtigt, dass das Video vom Little White Horse Canyon auf der Seite liegt?

Vielen Dank für die Arbeit, die Du Dir gemacht hast.

Gruß

Efty  :wink:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 15.03.2007, 21:55 Uhr

So 17.09.2006   

Es ist noch kälter geworden. Heute Morgen bedeckt eine Eisschicht unser Auto. Im Fernsehen ist vom ersten Nachtfrost in Utah die Rede.
Wir lassen es langsam angehen, erst um 8.50 Uhr sind wir „on the road again“.  Wir stellen erstmal die Heizung an. Die 43mi zur Mt Carmel Junction sind schnell gefahren, wir wiederstehen dem Lockruf des Zion, und fahren zum Coral Pink Sand Dunes State Park. Irgendwie komisch, so mitten zwischen den Felslandschaften auf einmal ein schmales, langes Stück Dünenlandschaft.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag14-01.jpg&hash=48ef78c6fb3df1ff93c32193dfb8b8da)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag14-02.jpg&hash=621d026482c397c69569565cf3feda10)

Wir besteigen 2 Dünen und wollen die Quads fahren sehen, aber viel ist hier nicht los.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag14-03.jpg&hash=ca7f26e18cbe84c3227cf5b65b98e08a)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag14-04.jpg&hash=4bf03ee75937b85594168da49c948b47)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag14-05.jpg&hash=5c7ab85e530ef0f1c99fb1874d71576b)

Den in unseren Schuhen gesammelten Sand betrachten wir kurzerhand als unser Eigentum und füllen ihn in eine Tupperdose. (Hoffentlich ist der Aufschrei unter den Mitlesern jetzt nicht zu groß).
Auf Wunsch einer einzelnen Dame geht es nun in die eigentlich falsche Richtung nach Kanab. Uli hat natürlich Recht. An einem Sonntag wird eher in einer „größeren“ Stadt ein Supermarkt geöffnet haben. Und richtig, einer hat auf. Nach dem Einkauf essen wir noch ein Sandwich bei Subway.
Jetzt aber geht es endlich zum Zion NP.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag14-06.jpg&hash=4c04fea82647a4fbc04260d7980a98de)

Unterwegs sieht Uli eine Herde Rinder. Als ich genauer hinsehe, entpuppen sie sich als Bisons. Wir halten und schauen sie uns aus der Nähe an.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag14-07.jpg&hash=660a81f37bffd648d1465d0246dffc71)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag14-08.JPG&hash=0e3db2a3df99f49787114955aea123ea)

Als wir weiterfahren, stehen weitere 5 Autos am Wegesrand. Wo eine Herde ist, ist eine zweite (Menschen-) Herde auch nicht weit.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag14-09.jpg&hash=36bfe00cb7d1bc38169ee2a58c6471d7)

Ab dem Osteingang ist die Landschaft atemberaubend, wir fahren ganz langsam, gucken links und rechts.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag14-10.jpg&hash=835a9183df1af1f275cbd35b5d2273c3)

Zum Glück behindern wir keinen, denn alle fahren genauso wie wir. Wir machen einige Stops und Fotos, Uli legt sich für ein paar Minuten in die Sonne.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag14-11.jpg&hash=2638f0a2055b9c7b28b7ce32923fd795)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag14-12.jpg&hash=7ecb168a1892765ebc773db626428fbc)

Am Tunnel müssen wir zum Glück nicht lange warten, schon nach ein paar Minuten geht es weiter. Direkt dahinter parken wir gleich wieder, um den herrlichen Ausblick zu genießen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag14-13.JPG&hash=3ba0e9d6a12a61302b20c0efdbfab15d)

Am eigentlichen Canyon fahren wir erst mal vorbei, wir brauchen ja noch eine Unterkunft. Allerdings gibt es in Springdale nichts in unserer Preiskategorie. Laut unserem Couponbuch ist Hurricane das richtige Ziel für uns. Es ist zwar 25mi entfernt, aber es locken Preise von $37-40+tax. In 25min sind wir da, und wählen das relativ neue am Ortsausgang liegende Days Inn. Sie werben mit $33,99+tax und so bekommen wir es auch. Sehr schön.
Und schon sind wir wieder auf dem Weg zum Zion. Am Visitor Center bekommen wir jetzt kurz vor 17.00 Uhr auch wieder einen Parkplatz. Wir schauen eben rein, die Wettervorhersage für morgen ist gut.
Mit dem Shuttle geht es bis zur Zion Lodge.

Hier wirbt ein Bus schon für den Skywalk am Grand Canyon.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag14-14.jpg&hash=3fd6ff7df0a009bc2f49a8d303dc315c)

Wir laufen den Lower Emerald Pool Trail.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag14-15.jpg&hash=85647f958b258765eb5baf7e2348e370)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag14-16.jpg&hash=3bd718ae91162ebcb2e5b7513f57a21f)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag14-17.jpg&hash=77d97cb2e4ced8d55c668e85228f6e60)

Da der Pool in nur 15min erreicht ist, gehen wir auch noch zum Upper Emerald Pool und zurück den Middle E. P. Trail. Die Wanderung ist nicht anstrengend, bietet sehr schöne Aussichten, die Pools mit dazugehörigen Wasserfällen sind malerisch schön. Ein sehr guter Einstieg in den Zion NP.
Statt der angegebenen 2 1/2h sind wir etwa 90min unterwegs gewesen, aber wie immer ohne abhetzen und mit genügend Zeit zum umschauen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag14-18.jpg&hash=bb2d37d7aee9b499babba9a51a071b03)

Im Shuttle unterhalten wir uns noch nett mit einem anderen deutschen Pärchen. Sie zelten an einem CG direkt am Parkeingang. Das ist natürlich schön nah, aber heute Nacht wird es wahrscheinlich ziemlich frisch, da sind wir doch lieber in einem Motel.

Zurück in Hurricane wollen wir nicht lange suchen und so probieren wir das Wendy’s aus (kein weiterer Kommentar).
Der PC an der Rezeption geht nicht. Langsam bekomme ich Entzugserscheinungen.
So können wir keine Nachricht von Miriam und Tilo bekommen.

Fahrstrecke 207mi
Coral Pink Sand Dunes State Park $5,00
Motel: Days Inn  $37,09

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Biggi am 15.03.2007, 21:58 Uhr
Mensch, Schalker, Deine Fotos sind ja der Wahnsinn. Einfach nur toll. :D
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: America_Crazy am 15.03.2007, 22:00 Uhr
Hallo,

Das sind wirklich sehr schöne Bilder vom Zion. Die Bilder von den Bisons gefallen mir sehr gut.
Ich bin auf die Weiterfahrt gespannt.

Grüße
America_Crazy
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: americanhero am 15.03.2007, 22:06 Uhr
Ach, die Bisons. Die fand ich auch witzig.  :lol:
Und wieder schöne Bilder aus dem Zion, das bekomme ich ja total Fernweh. Ich freue mich schon auf den nächsten Tag im Zion mit euch.

Greetz,

Yvonne
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Palo am 15.03.2007, 22:10 Uhr
Diese Bisons werden mal gute Steaks. :D
Klasse Bilder!!
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Zati am 16.03.2007, 05:47 Uhr
Guten Morgen,

tolle Fotos von den Dünen und aus dem Zion. Ob wir die Bisons auch sehen werden????

Gruß

Efty  :wink:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 16.03.2007, 08:22 Uhr
@Efty
Selber guten Morgen!

Zitat
Ob wir die Bisons auch sehen werden????

Wenn Ihr die gleiche Strecke fahrt ...  :frech:
... die Bisons sind bestimmt das ganze Jahr dort, es waren auch nicht so viele als dass sie wechselnde Weiden nutzen müssten.

@Palo
Den Geschmackstest hab ich mir wohl für einen Texasurlaub aufgespart...


Nun noch in eigener Sache:
Ich wurde von einem der Moderatoren gebeten, nicht so viele Bilder einzustellen. :kloppen:
Es stimmt natürlich, ich bin über die von den Moderatoren vorgeschlagene Zahl von ca. 10 Bildern/Tag mehr als deutlich hinaus geschossen. Aber: Ich konnte mich einfach nicht dazu durchringen noch mehr Fotos wegzulassen.  :heulend:

Ich werde also versuchen weiter zu reduzieren (aber heute soll doch Angels Landing folgen...).
Die eigentlich zusätzlich vorgesehenen Bilder könnt Ihr dann in der Galerie sehen.  :zwinker:

Viel Spaß beim weiterlesen wünscht der
Schalker :usa:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Palo am 16.03.2007, 08:39 Uhr
Zitat
Ob wir die Bisons auch sehen werden????

Wenn Ihr die gleiche Strecke fahrt ...  :frech:
... die Bisons sind bestimmt das ganze Jahr dort, es waren auch nicht so viele als dass sie wechselnde Weiden nutzen müssten.

Das sind Bisons die dort auf einer Ranch gezuechtet werden, also keine wilden Bisons.

@Schalker: In Texas wirst du wohl nur Rindersteaks bekommen :)
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schneewie am 16.03.2007, 09:32 Uhr
Wieder ein paar tolle Bilder, die Du gemacht hast.  :D


Etwas off topic. Schreibst Du auch einen Reisebericht über Südafrika? Würde mich interessieren, denn wir wollen im Herbst 2008 auch dorthin.
Welche Region bereist Ihr? Wir haben vor: Krüger NP und die Drakensberge (ins. 2 Wochen).

Danke.


Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 16.03.2007, 13:41 Uhr

Mo 18.09.2006   

Heute steht ein Highlight auf dem Programm: Angel’s Landing

Nach einem kleinen Frühstück mit Flakes, Toast mit Nußpli und einer Art Waffel
geht es die 25mi zurück zum Zion. Am Parkplatz merkt man gleich, das Wochenende ist vorbei, es ist viel weniger los, sehr schön. Dadurch bekommen wir noch gut einen Parkplatz. Wir fahren mit dem Shuttle bis zu The Grotto. Hier beginnt der Trail zu Angel’s Landing.
Auch heute morgen, die Uhr schlägt etwa viertel vor 9, ist es noch sehr kalt und windig. Wir ziehen Sweatshirt- und Windjacke an. Meine ¾-Hose ist gerade so grenzwertig, zum Glück bin ich an den Beinen nicht so empfindlich. Aber nicht umsonst heißt dieser Ort auch Refrigerator Canyon.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag15-01.jpg&hash=5199a5f84422fe4760112d629a792610)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag15-02.jpg&hash=6e707c9465735befc1e95ccb1da2c7dc)

Der Trail ist asphaltiert, teilweise steil, aber sehr gut zu gehen. Immer wieder genießen wir die tolle Aussicht. Und wieder kann ich meinen Spruch bei Uli loswerden: „Der Weg ist das Ziel“. Tut mir ja auch leid, immer die gleiche Platte, aber wenn’s doch stimmt.  :wink:
Ich bewundere und bedanke mich still bei den Menschen, die diese Wege angelegt haben, denn ohne sie könnten wir nicht hier sein.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag15-03.jpg&hash=44bab4610433e6554289d2ef18feb4da)

Wir erklimmen die steilen Serpentinen „Walter’s Wiggles“ und erreichen nach 1h Scouts Lookout, von dort haben wir einen phantastischen Blick hinunter ins Tal.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag15-04.JPG&hash=823d3e2682319bddbb58790f5adbaea4)

Kurz nach dem Scout Lookout hat eine junge Amerikanerin ziemliche Schwierigkeiten die schräge Felswand rauf zu kommen. Sie gerät mittendrin ein bisschen in Panik, schafft es dann doch. Aber sie lässt sich von ihrem Freund nicht zum weitergehen überreden. Er muss sie wieder ein Stück nach unten bringen.
Nach dieser Schräge steht man wieder auf einem kleinen Plateau. Von hier kann man jetzt gut den weiteren Verlauf des schwieriger werdenden Trails einsehen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag15-05.jpg&hash=1ee6c925218169ef2b689f93d6eaef5a)

Uli war vor der Tour nicht ganz sicher, ob sie das letzte schmale Wegstück gehen will. Jetzt ist sie sich sicher, sie will nichts riskieren und wartet lieber auf diesem Plateau auf mich. Zeitgleich mit dem amerikanischen „Strohwitwer“ starte ich das letzte und interessanteste Stück des Trails. Die Sonne steht genau über den Felsen in Kletterrichtung und erschwert die Orientierung. Das ist sehr unangenehm, eigentlich die einzige größere Schwierigkeit auf diesem Felsgrad. Es geht steil hinauf, aber wir haben es ja nicht eilig.
Wir wechseln uns in der „Führungsarbeit“ ab, genießen abwechselnd die Aussicht, nach 25min sind wir oben.
Auf dem abschließenden Plateau machen wir gemeinsam eine Pause, unterhalten uns, er kommt aus Alaska, und machen gegenseitig von uns Fotos.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag15-06.JPG&hash=906a54848f1dbb3ad629dba23dd50d1c)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag15-07.jpg&hash=d560a8b3c2e320cd93f9dced01114378)

Ich bekomme noch Besuch von einer kleinen Echse/Salamander auf dem Oberarm und breche mir fast einen dabei ab meine Kamera mit einer Hand aus der Tasche zu holen, richtig zu greifen und ein Foto zu machen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag15-09.jpg&hash=5a7eb7c8ca4758cbe7b541342b621a1c)

Das hat dem Amerikaner wohl zu lange gedauert, oh je, stimmt schon, es ist auch ziemlich viel Zeit vergangen.
Der Rückweg ist bestimmt für viele Menschen der schwierigere Weg. Man guckt nun immer hinunter und sieht den Abgrund links und rechts. Außerdem muss man sich besser an den Stahlseilen festhalten und trittsicher die großen Stufen schaffen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag15-10.jpg&hash=6c21daac7f4295b1866df0b5d23fa253)

Damit hatte ich keine Probleme und so war ich recht schnell wieder bei Uli.
Nun haben wir aber beide großen Hunger und machen ein Picknick bei herrlicher Aussicht.
Auf dem Rückweg kommen uns noch sehr viele Menschen entgegen. Wir sind froh bei den stark gestiegenen Temperaturen nur noch nach unten laufen zu müssen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag15-11.jpg&hash=2420d4d1932bb58b0db14dd4fdf535a0)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag15-12.jpg&hash=0ebd6583cd6764f8c34b191153b3f618)

Die Tour hat insgesamt 4h gedauert. Wir haben uns jede Menge Zeit gelassen, ohne beim Auf- oder Abstieg zu trödeln. Es war absolut klasse und für uns ein „must see“.

Wir fahren mit dem Shuttle zurück zum Auto und füllen unsere Wasservorräte auf. Im Museum schauen wir uns den Dia- und Filmbeitrag über den Zion an. Er ist besser gemacht als der im Bryce Canyon (finden wir).
Frisch gestärkt und bepackt, fahren wir die anderen Shuttlestops ab. Wir steigen am Weeping Rock aus und gehen den kurzen Weg dorthin.  Es sind überhängende Felsen von denen es herabtropft.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag15-14.jpg&hash=0603a9ab2f63295de0d59b013ae1cccb)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag15-15.jpg&hash=08821f1295a8de3d6c55ce2a8f53e97d)

Auf dem Rückweg kommen uns 3 Busgruppen entgegen, uups Glück gehabt, soviel Platz ist da gar nicht für so viele Menschen.
Am Endpunkt Tempel of Sinawava laufen wir den asphaltierten Riverside Walk.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag15-16.jpg&hash=85f2c2c9826d40e2eff008ed56dee268)

Am Ende des Weges kommen viele Menschen von ihren kurzen oder langen Wanderungen entlang des Virgin Rivers zurück. Die Leute sind sehr unterschiedlich ausgerüstet, manche mit einfachen Turnschuhen, viele haben aber doch die Neoprenschuhe zum Schutz gegen das kalte Wasser an. Eine Wanderung zu den Narrows wäre ein schöner Programmpunkt für einen späteren Südwest-Urlaub.
Dazu bedarf es aber einer ausführlichen Planung und natürlich eines Permits.
Ich schaue ein bisschen wehmütig den Fluss entlang.  :heulend:

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag15-17.jpg&hash=7e7e87c4227f171259c241995f6a87d3)

Man kann nicht alles machen…

Da heute noch Wäschewaschen auf dem Programm steht, geht es zurück zu Fuß, mit dem Shuttle, und dann dem Auto zum ehemaligen Imax-Kino. Jetzt heißt es Grant Screen Theater und wir schauen uns um 18.00 Uhr den Dokumentarfilm „Shakeltons Antarctica Adventure“ an. Tolle Bilder und eine beeindruckende Story! Absolut lohnenswert!
Zurück in Hurricane finden wir eine Laundry. Uli befüllt die Waschmaschinen und ich hole bei Domino’s Pizza eine große „Large Handleton Crust Hawaii“. :essen:
Die Double Load-Waschmaschine läuft mit  9 Quartern ca. 25min auf „Hot Wash“. Das Waschmittel kostet 75c. Der Trockner läuft für 1 Quarter 8min. Wir starten das Trocknen mit 3x8min auf „Hot Temp“, nehmen einiges danach raus und lassen den Rest weitere 8min laufen. Natürlich laufen gleichzeitig 2 Waschmaschinen und hinterher 4 Trockner.

Fahrstrecke 50mi
Grant Screen Theater $16,00 für 2
Laundry: ca $8,00
Motel: Days Inn  $37,09

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Matze am 16.03.2007, 16:57 Uhr
Zunächst mal, es sind wieder wunderschöne Fotos vom Zion! Ich mag ja diesen Park sehr und bedaure es, dass ich bisher Angels Landing noch nicht erklommen habe.
Besonders das Foto vom Rückweg hat es mir angetan!  :D :D

Stimmt es sind mitunter - und auch heute wieder - etwas viel Fotos, aber bei so einer Tour eigentlich kaum zu vermeiden.  :D

Noch hierzu
Zitat
Dazu bedarf es aber einer ausführlichen Planung und natürlich eines Permits.
eine Frage: Haben sich im Zion Bestimmungen verändert? Denn ich weiß nichts von einem Permit für die Narrow-Wanderung!
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: americanhero am 16.03.2007, 19:45 Uhr

Noch hierzu
Zitat
Dazu bedarf es aber einer ausführlichen Planung und natürlich eines Permits.
eine Frage: Haben sich im Zion Bestimmungen verändert? Denn ich weiß nichts von einem Permit für die Narrow-Wanderung!

Also das ist mir aber auch neu. :kratz:
 Man braucht nur ein Permit, wenn man die gesamten Narrows bis zur Ranch will. Ansonsten kann man so lange darin herumlaufen, wie man möchte. Und elbst, wenn man nur ein paar Hundert Meter hineinläuft, das ist schon ein tolles Erlebnis.

Die Bilder von Angels Landing sind toll. Da werden wieder Erinnerungen wach, ich hatte die Wanderung da hoch sehr genossen. Überhaupt sind die Zion Bilder wieder absolut top


Greetz,

Yvonne
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Zati am 16.03.2007, 20:21 Uhr
Hallo Schalker,

tolle Fotos vom Zion. Meine Vorfreude auf unseren Urlaub wird immer größer. Für die Wanderung zu Angel's Landing sind wir beide leider nicht fit genug.

OFF TOPIC

Was tippst Du für das Spiel morgen gegen Stuttgart?


Gruß

Efty  :wink:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 16.03.2007, 22:58 Uhr
@Efty

Zitat
Für die Wanderung zu Angel's Landing sind wir beide leider nicht fit genug.

So ein Quatsch. Es geht zwar teilweise steil rauf, aber wenn man früh genug startet und sich Zeit lässt, ist das alles kein Problem. Ihr müsst ja nicht das letzte Stück hoch klettern, aber bis kurz hinter Scouts Lookout sollte für Euch machbar sein. Bloß keine falsche Bescheidenheit! Ihr werdet mir dankbar sein, wenn Ihr doch geht!!
Je mehr Pausen, desto mehr habt Ihr von den tollen Ausblicken.


Zitat
OFF TOPIC   Was tippst Du für das Spiel morgen gegen Stuttgart?


Das Spiel wird echt schwer, aber wir gewinnen 2:1!

@Matze und Yvonne

Zitat
Also das ist mir aber auch neu. Man braucht nur ein Permit, wenn man die gesamten Narrows bis zur Ranch will. Ansonsten kann man so lange darin herumlaufen, wie man möchte. Und elbst, wenn man nur ein paar Hundert Meter hineinläuft, das ist schon ein tolles Erlebnis.

Vielleicht hab ich da was falsch behalten. Ich meinte den Weg zu "The Subway".


@Schneewie

Zitat
Etwas off topic. Schreibst Du auch einen Reisebericht über Südafrika? Würde mich interessieren, denn wir wollen im Herbst 2008 auch dorthin.
Welche Region bereist Ihr? Wir haben vor: Krüger NP und die Drakensberge (ins. 2 Wochen).

Wenn ich in dem Südafrika-Forum auch so viele Infos bekomme, schreibe ich auch einen Reisebericht. Wegen des Südwest-Reiseberichts sind die Südafrika-Vorbereitungen ins Stocken gekommen. Ich schreib Dir mal ne PN in den nächsten Tagen.

Gruß an alle Leser vom
Schalker :usa:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 17.03.2007, 08:29 Uhr

Di 19.09.2006   

Beim Frühstück bemerken wir, dass der PC hier im Motel wieder funktioniert und schreiben Faxe, Emails und SMS nach Hause. Um 9.30 Uhr geht es auf Ri. Las Vegas.

Um halb 12 sind wir am Valley of Fire. Wir hinterlegen $6 am East-Entrance und schauen uns den nahen Elephant Rock, den Petrified Log (versteinerter Baumstamm), die 7 Sisters und den Rainbow View an. Quasi beim Rausfahren nach 1,5h sehen wir im Fahren den Atlatl und Arch Rock.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag16-01.jpg&hash=7fde50750a12c55254b7a0b6aff64d72)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag16-02.jpg&hash=2a0c7d3751a2a6b4b98c54dc41fae7e8)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag16-03.jpg&hash=1ba5e180ed20526e1bc246801868f010)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag16-04.jpg&hash=287b3d202a77a953ee2ed001777201e9)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag16-05.jpg&hash=84ca542bb9b9c165d37e325c5148b2e7)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag16-06.jpg&hash=f2909dc6747e4ba1415a256809faacd1)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag16-07.jpg&hash=b9bf03633492fb2d392a0608cba9a12a)

Unsere Begeisterung hält sich in Grenzen, wenn man Zeit hat angucken, sonst lieber weglassen, ist unsere Meinung. Allerdings mit sorgfältiger Planung, wie bei dem Reisebericht von Canyoncrawler zu lesen, gibt es hier noch einiges zu entdecken.

Las Vegas wir kommen.

Wie ihr vielleicht am Anfang gelesen habt, haben wir den Trailblazer nur für 15 Tage gemietet, hier in Las Vegas bekommen wir einen normalen PKW.
Der Stratosphere Tower ist vom Highway zuerst zu sehen. Wir suchen den Rental Car Return am Flughafen und werden ziemlich kompliziert und lang zu Alamo geführt.
Wir wollen erst den neuen Wagen holen, damit wir unser Gepäck direkt umpacken können. Doch Tony von Alamo kommt grad frisch gestärkt aus der Pause und findet unsere Reservierung im PC nicht. Nach einigem Suchen verstrickt er sich in Widersprüche, egal ob doch gefunden oder neu angelegt, wir wollen ein Auto. Es scheint kein Auto für uns vorhanden. Ist das war oder einfach nur Abzocke?  :knurrig:
Egal, wir wollen uns im Urlaub nicht groß aufregen, und schlagen ihm vor den Wagen zu behalten. Ich will ihn natürlich ohne Aufpreis haben, Tony rechnet uns aber $210,- vor. Wir verneinen. Er sieht die ADAC-Kreditkarte und meint, mit AAA kostet es nur noch $140. Lustig.  :sprachlos:
Wir denken uns: Hauptsache ein Auto und nicht umpacken müssen, also ja, wir behalten den Wagen und akzeptieren. Aber natürlich hat das Ganze noch einen Haken, eine neue Tankfüllung müssen wir für $70 trotzdem zahlen. Das Auto wird von Tony persönlich getankt und mit mir durch die fast lächerliche Waschstraße gefahren.
Endlich nach über 90min fahren wir zum Aladdin. Mit einem Promotioncode (Infos aus diesem Forum) hatte ich das Aladdin für $59/Nacht für 2 Übernachtungen direkt buchen können. Uli geht der viele Verkehr auf die Nerven, möchte gleich wieder weg. Ich aber nicht.
Besser gleich an die neuen Dimensionen gewöhnen, die Einfahrt zum Self Parking ist 2 Blocks vom Strip entfernt. Wir bekommen einen Parkplatz direkt vor der Tür zum Hotel/Casino, und glauben nahe dran zu sein. Wir müssen aber mit dem Gepäck durch die gesamte Einkaufspassage bis zur Rezeption. Wir bekommen einige Gutscheine, u.a. einen 2für1 (2Pers./1 bez.)für das Frühstücksbuffet. Das Hotel wird zur Zeit Zug um Zug umgebaut, und wird am Ende in Planet Hollywood umbenannt. Die Umbaumaßnahmen betreffen im Moment nur einen Teil des Casinos in den beiden unteren Geschossen.
Unser Zimmer 1601 liegt im 16.Stock, aber natürlich ganz am Ende des Ganges, allein hier 160 Schritte (ich hab’s später gezählt). Eine Doppeltür führt zu den Zimmern 1601 und 1602. Hinter dieser Tür noch eine Doppeltür und eine Einzeltür. Aber schade, unsere Nummer steht an der Einzeltür. Trotzdem kommt uns das Zimmer sehr groß vor, mit Couch und Sekretär und einem großzügigen Badezimmer. Sehr schön, aber kein Grund lange zu verweilen. Wir müssen die Fotos und Kurzvideos der Digi-Speicherkarten auf CD brennen lassen. In der Einkaufspassage fragen wir eine Einheimische an einem Verkaufsstand. Sie kann uns ganz genau beschreiben wo wir hin müssen. Wir gehen zum Strip und nach wenigen Metern finden wir Walgreens. Scheint ein Einheitspreis in Las Vegas zu sein, im Forum war glaube ich Walmart auch mit $2,99 genannt worden. Es braucht etwas bis die Daten übertragen werden, leider können Videodaten nicht kopiert werden (verträgt sich wohl nicht mit der verwendeten Diashow-Software von Walgreens). Das bedeutet später, löschen der Bilder von Hand, um die Videodateien zu erhalten, juchuhhh.
Wir bekommen 4 Abholscheine ausgedruckt. Wir haben noch ein Bild mit uns beiden drauf ausgewählt, um es als Postkarte zu verschicken. Das war eine gute Idee, nur hätten wir mehr davon bestellen sollen. Aber hinterher ist man immer schlauer.
Leider stellt sich später heraus, die Angestellte, die uns so nett am Automaten eingewiesen hatte, hätte unsere Aufträge noch aufnehmen müssen, so wurden sie gar nicht bearbeitet. Supi, der Mitarbeiter hinterm Tresen flucht, schimpft   :wut33: und entschuldigt sich und verspricht alles für morgen früh 7.30 Uhr. Sehr ärgerlich, vor allem weil wir unsere Speicherkarten erst nach erfolgreicher Datensicherung löschen wollen.
Nach dem ersten Besuch bei Walgreens kommen wir am Ticket 4 Less vorbei und versuchen Karten für eine der kleineren Shows zu bekommen (größere werden hier nicht verkauft, da meist schon frühzeitig ausverkauft). Ich hatte zu Hause bereits nach den größeren Shows erfolglos geguckt, entweder zu teuer oder bereits weg.
Wir nehmen ohne groß zu recherchieren die Show Fantasy im Luxor… na ja, manchmal hat man Glück, manchmal nicht… es stellt sich heraus, dass dies eine Topless-Show ist, wie es wohl einige in Las Vegas gibt, sex sells. Na das kann ja heiter werden. Uli zieht mich schon damit auf, dass ich das bestimmt gewusst hätte.
Da die Show um 20.00 Uhr anfängt, wir aber die Karten schon um 19.00 Uhr abholen müssen, geht’s im Schweinsgalopp  :pferd: zum Aladdin zurück, geduscht, umgezogen und los.
Zu Fuß zum Luxor, ist ja auch nicht grad um die Ecke, die diversen Brücken überqueren, eine nörgelnde Uli an der Hand, aber wir haben es trotzdem pünktlich geschafft.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag16-08.JPG&hash=a1f16f3fc69ec7c7ac4deba7f8d40628)

Nach dem Ticketkauf konnten wir erst mal einen Gang runterschalten, etwas essen gehen und darüber spekulieren was für andere Leute und wieviele noch in diese Show gehen. Wir schwankten zwischen hohem und sehr hohem Männerüberschuss.
15min vor Showbeginn sind ganze 7 andere Menschen da, na das kann ja heiter werden…
Noch 10min, wir sitzen bereits auf unseren Plätzen wird’s auf einmal rummelig. Die Amis kommen wohl alle auf den letzten Drücker. Pünktlich um 8 ist alles voll. Hauptsächlich Pärchen, aber aller Altersklassen. Der einzige unangenehme Typ weit und breit sitzt ausgerechnet neben Uli. Das Programm der  Show ist sehr durchwachsen. In einem Showteil etwas anrüchig, 3 Frauen rekeln sich auf einem Bett zur Musik, ansonsten wird hauptsächlich viel in der Gruppe getanzt, halt nur oben ohne.
Der einzige Mann der Show als Conferencier und Pausenclown ist noch am unterhaltsamsten. Nach einer guten Stunde ist die Show auch schon vorbei.

Danach nehmen wir die weitläufigen Hotels in Angriff.
Ich hatte Uli von meinem ersten Besuch in den Las Vegas-Casinos 1992 erzählt. Wie mich das viele Gebimmel und Geldgeklimper faszinierte und ich mir vorstellen konnte, wie mancher hier in einen Spielrausch gerät. Man hörte ständig dass eine Maschine Geld auswarf, jemand irgendwo gewann.
Und heute? Wir kommen im Luxor ins Casino und irgendwas fehlt in dieser Geräuschkulisse … aber was … richtig das Geldklimpern und Rasseln. Heute bekommt man an den Automaten nur noch Papierbons mit Geldwert, die man am nächsten Automaten wieder einschieben kann, oder an der Kasse gegen Geld eintauscht.
Eine echte Enttäuschung für mich, das Casino-Feeling ist empfindlich gestört.
Über den Verbindungsweg gelangen wir vom Luxor ins Mandalay Bay und Excalibur. Im New York New York essen wir bei Lifemusik eine Pizza und wechseln ins MGM. Die Löwen sind um diese Uhrzeit natürlich nicht mehr zu sehen, die wollen wir uns auch lieber in freier Wildbahn im nächsten Jahr in Südafrika ansehen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag16-09.JPG&hash=ecece081328a5643e4e864d07ca2a157)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag16-10.JPG&hash=bf327c7fb6382f9b6d39b0a8f0a69cf2)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag16-11.JPG&hash=e416e918a2d096a451c4fdf0f479bdbb)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag16-12.JPG&hash=db300d2cd132b5d6ac43d9faefa401b3)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag16-13.JPG&hash=b31e42493bbf967c075899a4a8976383)

Auf dem Rückweg noch die Pleite bei Walgreens und ab ins gemachte Bett im Aladdin, um 2.00 Uhr machen wir das Licht aus.

Fahrstrecke 186mi
Valley of Fire $6,00
Show “Fantasy” im Luxor: $63,00
Hotel: Aladdin  $64,31

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: flaggflaggflagg am 17.03.2007, 10:06 Uhr
Hi Du,

das sind schöne Nachtbilder von Las Vegas geworden. Klasse!
Ich kann leider nicht sagen wie das Feeling vorher war, weil vorher hab ich's nicht ... gekannt!
Aber ist trotzdem in den Casino's ne einmalig Atmosphäre. Und Becher haben ja trotzdem viele in der Hand ... wenn auch nicht mit Kleindgeld sondern mit kostenlosen Getränken! ;-)

Weiter so ... ich lese eifrig mit!

Gruß
Robert
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Zati am 17.03.2007, 17:45 Uhr
 (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.cosgan.de%2Fimages%2Fsmilie%2Fsportlich%2Fv015.gif&hash=8904157251fa31e0219a49f0f9e5e2b7)  (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.cosgan.de%2Fimages%2Fsmilie%2Fsportlich%2Fv015.gif&hash=8904157251fa31e0219a49f0f9e5e2b7)  (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.cosgan.de%2Fimages%2Fsmilie%2Fsportlich%2Fv015.gif&hash=8904157251fa31e0219a49f0f9e5e2b7)  (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.cosgan.de%2Fimages%2Fsmilie%2Fsportlich%2Fv015.gif&hash=8904157251fa31e0219a49f0f9e5e2b7)  (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.cosgan.de%2Fimages%2Fsmilie%2Fsportlich%2Fv015.gif&hash=8904157251fa31e0219a49f0f9e5e2b7)  (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.cosgan.de%2Fimages%2Fsmilie%2Fsportlich%2Fv015.gif&hash=8904157251fa31e0219a49f0f9e5e2b7)

1:0
Puh, das war knapp aber sehr, sehr wichtig!!!

Die Fotos vom Valley of Fire sind traumhaft, ich freue mich schon sehr auf die Nacht, die wir dort verbringen werden. Im Aladdin verbringen wir unsere letzten zwei Nächte 69$ mit Fountain View.

Und jetzt einen Sekt auf unseren Verein.

Gruß

Efty  (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.cosgan.de%2Fimages%2Fsmilie%2Fsportlich%2Fv015.gif&hash=8904157251fa31e0219a49f0f9e5e2b7)
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 18.03.2007, 08:38 Uhr

Mi 20.09.2006   

Um 9.00 Uhr machen wir uns auf zum Frühstücksbuffet in der Main Street Station. Dieses Buffet wurde hier im Forum mehrfach empfohlen. Schräg gegenüber kann man auf dem dazugehörigen Parkplatz für $2 parken, und an der Kasse des Casinos ohne weitere Kontrollen wieder zurückbekommen. (auch empfehlenswert für einen abendlichen Besuch der Fremont Street)
In einem schönen, stilvollen Saal genießen wir das üppige Frühstück.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag17-01.JPG&hash=f131dd4062f4dc73d7cb606157317702)

Das Buffet ist sein Geld wert.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag17-02.JPG&hash=aa6e8f7d7a034837d7292b6b02814cd1)

Nach einem kurzen Blick auf die Fremont Street im Hellen, fahren wir zum Hard Rock Cafe und Hotel/Casino.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag17-03.JPG&hash=83a1681f7fca0fd0f558a36ff57c8c63)

Wir schauen uns alles an und kaufen für mein Patenkind und mich je ein T-Shirt. Gegenüber besuchen wir auch das Hofbräuhaus.
Weiter geht es zum Las Vegas Outlet Center. Wir haben ja in diversen Reiseberichten hier im Forum von großen Einkaufstouren gelesen. Für uns ist aber kaum etwas Interessantes dabei, ich finde bei Levi’s keine passende Jeans, Uli kauft ein paar Leder-Flipflops von Clarks. Magere Ausbeute, schont aber den Geldbeutel.  :lachen07:
Wir parken wieder im Aladdin und holen nun unsere CD’s bei Walgreens ab. Wir bekommen pro 1 GB Speicherstift 3 CD’s, merkwürdigerweise doppelt, also 6 Scheiben, und zahlen $2,99. Insgesamt bekommen wir 18 CD’s!  :doh:
Die bestellten Fotos sehen auch gut aus. Wir kontrollieren direkt vor Ort die Kopien, alles in Ordnung.
Zurück im Hotel machen wir uns ans löschen der Bilder. Danach frisch gemacht, geht es um 18.30 Uhr zum Dinner-Buffet bei uns im Aladdin. Schlechte Vorraussetzung für mich, ich habe gar nicht so viel Hunger. Wir sind mit dem Angebotenen sehr zufrieden. Sushi, Garnelen und Langusten für Uli, diverse Filets für mich und verschiedene andere kleine Leckereien für beide. Trotz der vielen Menschen fehlt an den Buffettischen nie etwas. Richtig zufrieden und absolut satt machen wir uns zur zweiten Hoteltour auf.

Mit dem Wagen fahren wir wieder zur Freemont Street. Die Lichtershow über der Straße hat erst wenige Sekunden vorher angefangen. Thema: Proud to be America.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag17-04.JPG&hash=a0d14140e402732d09e27f10588bbfce)

Recht kurz und eher enttäuschend. Wir bummeln die amerikauntypische fußläufige Straße hinunter. Sie hat sich seit den frühen 90er Jahren sehr verändert.
Wir schauen einigen Schaustellern, wie z.B. einem Airbrush-Künstler und hören einem Musiker zu.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag17-05.JPG&hash=76aa6fe762084d19eac8963b6d4efd36)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag17-06.JPG&hash=34581cd9fa4e5550b26042bcaba52bfe)

Um 22.00 Uhr fängt die nächste Vorstellung der Lichterkuppel an. Diese wird von Sony gesponsert und ist länger, farbenfroher, einfach besser.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag17-09.JPG&hash=d593c6c737c43aec3186f3e255bd268f)

Videolink:
1. http://www.youtube.com/watch?v=MyAt36O72X0 (http://www.youtube.com/watch?v=MyAt36O72X0)
2. http://www.youtube.com/watch?v=HB-_3OShYqU (http://www.youtube.com/watch?v=HB-_3OShYqU)

Zurück am Strip …

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag17-10.JPG&hash=73190fcafc84c8e2779362a72fc5c805)

… fahren wir den Eifelturm hoch. Eine tolle Aussicht auf die umliegenden Hotels und besonders auf das Bellagio gegenüber.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag17-11.JPG&hash=ecb509e3721ee85ecaa34a56b77c74cb)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag17-12.JPG&hash=66f9a886400b0a5abb565ca75fdb0d18)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag17-13.JPG&hash=c4de05b288b212a5283c7bf0d4bf11ba)

Wir beziehen Stellung an einem der Guck-/Kameralöcher des Gitters und warten auf den Beginn der Wasserspiele vor dem Bellagio… und warten und warten. Nichts passiert. Irgendwann sagt eine Frau der Security am Aufzug, dass am Bellagio wegen technischer Probleme heute nichts mehr passiert. (Achtung: nie solchen Informationen glauben  :koch:)
Schade, kann man nichts machen. Wir fahren wieder runter und sehen uns das Paris Paris von innen an. Als wir wieder vor das Hotel treten, hören wir Musik und auf der anderen Straßenseite die Fontänen tanzen. Verdammt, jetzt aber schnell rüber, aber leichter gedacht als getan. Als wir gerade drüben ankommen hört die Vorführung auf.
Oh nee, das kann doch wohl nicht war sein. Grummel, grummel, will uns da einer ärgern?  :flennen:
Nein! Wir sind grad an der rechtesten Ecke des Beckens als die Musik wieder beginnt.
Die Verantwortlichen haben wohl ein Einsehen und holen die ausgefallene Vorstellung nach. Wunderbar!

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag17-15.JPG&hash=57d0a26e2aa1be3b09493328533318fe)

Den passenden Kurzfilm liefere ich später nach. Diverse Filme sind knapp über 100MB groß und können bei Youtube nicht hochgeladen werden. Daher muß ich die vorab noch komprimieren, weiß aber noch nicht wie das geht.

Wir besichtigen das Bellagio, Ceasars und Mirage. Wir schwächeln langsam und treten auf der anderen Straßenseite den Rückweg an. Wir stärken uns bei Mc Donalds und kommen noch am Venetian vorbei. Hier müssen wir unbedingt noch die venezianischen Kanäle und Gondeln sehen. Doch wie in den letzten beiden Hotels wurden hier auch schon die „Bürgersteige hochgeklappt“. Nichts mehr los. Wenigstens kommen wir noch bis ans Wasser heran, aber dort ist auch Schluss.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag17-16.JPG&hash=a055ee795e7bdd61b407f0f7ed982cb9)

Wir wanken nach Hause, sind beide völlig müde, haben platte Füße und fallen wieder nach 2 ins Bett.

Fahrstrecke 50mi
Main Street Station Frühstücksbuffet  $12,91+tip
Eifelturm  $18,-
Aladdin Dinner Buffet  $53,85+tip
Hotel: Aladdin  $64,31

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 18.03.2007, 08:53 Uhr
Oooohhhhjjjeeeee...

Uli hat mir grad eröffnet, dass ich den 16.9. im Bryce Canyon schlichtweg vergessen habe einzustellen.  :kloppen:

Bin ich ein Dusel  :oops: ... und von Euch Mitlesern hat auch keiner was gesagt/gemerkt/vorsichtig angedeutet.

Ich hab einen der Moderatoren angefragt, ob ich den Tagesbericht nur anhängen kann, oder ob man ihn verschieben kann ... Info kommt dann später.

Hier schon mal der Videolink zum Bryce Canyon:
http://www.youtube.com/watch?v=MK8zvmnwHNc (http://www.youtube.com/watch?v=MK8zvmnwHNc)

... und der fehlende zu Angels Landing:
http://www.youtube.com/watch?v=UyKIlm4pjoI (http://www.youtube.com/watch?v=UyKIlm4pjoI)

Ich gehe jetzt zum Handball spielen.
Einen schönen Sonntag wünschen
die Uli :hippie: und der Schalker :usa:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Zati am 18.03.2007, 10:03 Uhr
Hallo Schalker,

ich hoffe, ihr habt das Handballspiel gewonnen!!!!

Die Fotos vom Eiffelturm sind einfach toll, da wollen wir auf jeden Fall auch hoch. Dass ihr wegen der Fountains so falsch informiert wurdet, ist natürlich total blöd. Von oben hätte alles bestimmt noch besser ausgesehen.

Liefere den Bryce ruhig nach, so ein Bericht passt immer.

Gruß

Efty  :wink:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 18.03.2007, 19:07 Uhr

Der fehlende Bryce Canyon-Bericht wurde von Westernlady auf Seite 5 eingefügt.
Dafür ein herzliches Dankeschön an Dich, Westernlady.

Gruß vom
Schalker :usa:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Elvi am 18.03.2007, 19:31 Uhr
Hallo,
ein klasse Bericht und natürlich tolle Fotos. Habe mir Deinen Bericht heute komplett 'reingezogen. Super :applaus: :applaus: :applaus: Das steigert die allgemeine Vorfreude auf unseren nächsten Trip.... und bei dem heutigen Wetter kam es doppelt gut.
Gruß Elvi
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 19.03.2007, 07:56 Uhr

Do 21.09.2006   

Wir wachen erst gegen 9 Uhr auf. Wir nutzen den 2für1 Gutschein hier im Aladdin. Die Auswahl ist aber überraschend schlecht. Natürlich werden wir picke packe satt, aber kein Vergleich zum Vortag.
Wir packen unsere „sieben“ Sachen und checken aus. Diesmal sind wir schlauer und lassen uns mit dem Fahrradtaxi für $3 zum Auto bringen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag18-01.JPG&hash=1e01dfd18411671a99464e01924603c1)

Wir bummeln aber noch ein bisschen durch die Shops im Aladdin. Uli hat es ein Geschäft mit Haushalt- und Deko-Artikeln angetan, hier könnte sie wahrscheinlich noch Stunden verweilen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag18-02.JPG&hash=803bee606920331b02bd5bac451e3b22)

Da es schon nahezu Mittag ist, können wir uns noch das Show-Training des ehemaligen Boxgiganten Mike Tyson ansehen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag18-03.JPG&hash=7bf169b5cf4d331b652917f3e0b5b5ed)

Ein müder Ex-Champion, der die Nase immer noch ganz hoch trägt. Ich will mir hier weitere Kommentare verkneifen, nur so viel: Er ist in die Jahre gekommen, und die Tätowierung einer Gesichtshälfte zeigt seinen menschlichen Niedergang…

Zum Abschied machen wir einen Fotostop an dem wohl bekanntesten Willkommensschild der USA.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag18-04.JPG&hash=af84a5eed757ea6939d666708d8381c6)

Aber da wir die Stadt verlassen, gilt für uns die Rückseite.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag18-05.JPG&hash=ca94e8df9541b92bc26eca7c0bdf85d3)

Im Food4Less bevorraten wir uns für die nächsten 2-3 Tage und tanken noch mal voll.
Wir haben uns für die 160 im Südwesten von Las Vegas entschieden, schon bald werden wir in Kalifornien begrüßt und die Straße heißt 178. Von Süden fahren wir ins Death Valley ein. Es ist heute nicht so heiß, leicht bewölkt.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag18-06.JPG&hash=ce02fcfac5b17638783c5230ef565e75)

Uli ist schon ein bisschen enttäuscht, sie hatte sich die Wüste irgendwie weiter, verlassener vorgestellt (wie der Name einem vorgaukelt). Mein Einwand, dass die Planwagentracks ein klein bisschen langsamer als wir in unserem vollklimatisierten Trailblazer unterwegs waren, hilft nix. Nee, schon die Berge ringsherum waren zu präsent und die lauen Temperaturen taten ihr übriges. Sie ließ sich nicht so richtig umstimmen.
Erster Haltepunkt ist Badwater, der tiefste Punkt der USA.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag18-07.JPG&hash=92c08b9c791e9cf045190e2fcd73d883)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag18-08.JPG&hash=956ec3953e48aac20a2bdb8fbf1f5f9f)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag18-09.JPG&hash=f21480b6f76aa51540c9768f4123d4ea)

Danach befahren wir die gewundene one-way Straße des Artist’s Drive. Wunderschöne Farben. Es geht bis zum Parkplatz der Artist’s Palette. Hier steigen wir aus und lassen das Farbenspiel auf uns wirken.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag18-10.JPG&hash=0626057528488f86f55505ee85995bc3)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag18-11.JPG&hash=a116a81040734fe8ac06a110e13bc79a)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag18-12.JPG&hash=ce153c55df4f31ee8441738dfb17673c)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2FS%25FCdwesten_9-2006-Tag18-13.jpg&hash=ccef31dc02ed06bd25f3ac3737dfda2f)

Das Furnace Creek Inn ist geschlossen, in der F.C.Ranch will man $130 haben, in Stovepipe Wells ist nach tel. Rücksprache der freundlichen Dame alles voll.
Also fahren wir zum naheliegenden F.C.Campground. Der CG ist so mittelprächtig voll, kein Problem einen Platz zu bekommen. Da es aber schon dämmert bauen wir unser Zelt auf, genießen ein einfaches aber leckeres Abendessen, im Schein der Taschenlampe mache ich die Tagesnotizen und wir lesen noch etwas über das Death Valley.
Die Temperaturen sind ja heute erträglich, ganz im Gegenteil zu meinem ersten Besuch 1992. Da war es nachts so heiß, die gesamte Gruppe hatte keine Zelte aufgebaut und auf den Schlafsäcken mehr schlecht als recht geschlafen.
Nach den langen Nächten in Las Vegas sind wir müde und schon früh um halb neun im Zelt verschwunden.

Fahrstrecke 158mi
Campingplatz: Furnace Creek CG  $12

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: monika am 19.03.2007, 09:14 Uhr
Hallo Schalker,
kurze Zwischenfrage noch zum Hotel Paris. Ist der Eiffelturm eine Alternative zum Stratosphere Tower? Was kostet es denn, da hoch zu fahren?
Kann mir vorstellen, wie wundervoll von da aus die Wasserspiele des Bellagio anzusehen sind. Ist die Aussicht aber auch so famous wie vom Stratosphere Tower, oder wenigstens annähernd?

Grüßle
Monika  :winke:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 19.03.2007, 13:26 Uhr
Hallo Monika!

Ich war nur auf dem Eifelturm des Paris Paris, daher kann ich Dir nicht meine Meinung zu den verschiedenen Ausblicken schreiben.
Aber: Da die Lage deutlich unterschiedlich ist, haben wir uns für den zentraleren Eifelturm entschieden.
Der Eifelturm ist niedriger aber "mittendrin im Strip", der Stratosphere Tower ist höher aber weit weg.

Geh auf beide und mach Fotos fürs Forum ...

Eintritt für den Eifelturm: $9/Person (unbegrenzte Zeit)
Ich schreib die Eintrittspreise auch immer am Tagesberichtende dazu.

Gruß vom
Schalker :usa:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 20.03.2007, 06:59 Uhr

Fr 22.09.2006   

Kurz vor halb sieben wache ich auf und mache mich aus dem Zelt. Ich genieße die Ruhe auf dem Zeltplatz, mache Fotos vom Sonnenaufgang und spaziere ein bisschen herum.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag19-01.JPG&hash=b15e0db0886602446898b86db9a8a5d1)

Mir fällt zum Glück noch ein, dass wir noch gar nicht bezahlt haben. Ich hole meine Patte aus dem Auto und zahle per Kreditkarte am Automaten. (Der Betrag wurde erst über einen Monat später eingereicht und berechnet)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag19-02.JPG&hash=353f2a666b40ff74d7f76b1816dd047f)

Als ich wieder zum Zelt gehe hat der Wind stark zugenommen. Ich freue mich, dass Uli so schön lange schlafen kann. Aber weit gefehlt! Uli liegt mit weit ausgestreckten Armen und Beinen im Zelt und ist hellwach. Wir hatten wie immer keine Heringe benutzt und durch den aufgekommenen Wind wollte sich das Zelt selbstständig machen…. und Uli muss eigentlich schon länger auf die Toilette…
Wir wechseln uns beim Halten ab, und bauen es dann auch bald ab. Nach einem kleinen Frühstück geht’s los.
Erstes Ziel ist der Zabriskie Point.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag19-03.JPG&hash=ba1e82168d0a00122e63566fdec6e186)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag19-04.JPG&hash=32cf8d3fa0df6e0cf70c88af4b13b408)

Weiter fahren wir auf der 190 Ri. Norden und später Ri. Westen bis zur alten, verfallenen Fabrik „Harmony Borrax Works“.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag19-05.JPG&hash=5061016e55c31894a8a7933dc71a3a3e)

Durch den Wind ist die Sicht deutlich schlechter geworden.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag19-06.JPG&hash=7a08b5840749c717297700f6732b1fda)

Über die „Abkürzung“ 136 kommen wir an die Kreuzung mit der 395. Hier schauen wir im Visitor Center rein um Informationen zu den Alabama Hills zu bekommen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag19-07.JPG&hash=0f4594dbb5a6370899d739c97e83e9fc)

In den Hills wurden viele Westernfilme gedreht, allerdings sagen uns die meisten Titel nichts, und wir sind auch nicht deswegen hier. Die Landschaft soll halt klasse und nicht so überlaufen sein. In Lone Pine an der einzigen Ampel geht es links Ri. Berge. Von weitem ist der Mount Whitney und die Sierra Nevada zu sehen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag19-08.JPG&hash=3c586282501ac22fbe9f3c4d6da8a89a)

Das Gestein ist ganz rau wie Schmiergelpapier. Es erinnert vom Aussehen an eingeschlossene Kristalle.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag19-09.JPG&hash=ade1258e2351ce39c5883742a8bf4e12)

Wir klettern in den einsamen Hügeln herum und finden diverse skurrile Formen, Arches und kleine Höhlen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag19-10.JPG&hash=f0e7de04b087fe894c77d3bbaabe295f)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag19-11.JPG&hash=07675ee7361a9fc818b948c0c7c99fe8)


Das klettern macht hungrig und da in Lone Pine nicht viel Auswahl besteht, essen wir bei Mc Donald’s. In Bishop können wir noch sehr günstig tanken. $2,599/g bedeutet Tiefstpreis auf der bisherigen Tour.
Kurz vor Mammoth Lakes besuchen wir im Tal des Owens River die Hot Creeks, in den teichartigen Erweiterungen der heißen Quellen soll man laut Reiseführer baden können.
Schon von weitem riecht man den typischen Schwefel. Es blubbert und dampft an vielen Stellen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag19-12.JPG&hash=9cb1047e0e76d4c89c9ca0f05dc8fcd7)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag19-13.JPG&hash=275ef3a8142b6ef616fb36dac61db74e)

Baden ist hier allerdings nicht mehr möglich, seit einem tödlichen Unfall ist alles weiträumig abgesperrt.

Um 16.30 Uhr und nach 260mi kommen wir in Lee Vining an, hoffentlich kriegen wir eine Unterkunft, wo doch Freitag ist. Doch schon im zweiten Versuch ist etwas frei und Preis und Zimmer sind auch ok.

Wir fahren schnell weiter nach Bodie, die Geisterstadt schließt ja schon um 18.00 Uhr und ich weiß vom letzten Besuch, es gibt viel zu sehen. 15mi auf der 395 und noch mal 12mi (davon 3mi auf Gravel) Ri. Osten. Wir können einen ersten Blick auf den Mono Lake werfen, aber eine nähere Besichtigung steht erst morgen früh auf dem Programm.
Kurz nach 17.00 Uhr kommen wir an, leider nur noch 50min Zeit.
Es ist sehr schön sonnig, keine Wolken, aber ziemlich windig und dadurch kalt.
Wir beide frieren ziemlich mit unseren kurzen Hosen und Sandalen, aber umziehen ist zeitlich nicht mehr drin.
Von außen sind viele Häuser frisch renoviert.
Wollen wir nun eine authentische Geisterstadt, wo alles zerfallen ist, aber dadurch u.a. auch die Inneneinrichtungen unwiederbringlich verloren sind, oder eine äußerlich weniger an Geister erinnernde Stadt, die aber noch lange besichtigt werden kann? Dann ist mir die zweite Variante lieber.
Am besten gefallen mir nämlich die Blicke in die Häuser, wie Kirche, Schule, Sportraum oder Schneider.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag19-15.JPG&hash=7195ddb8375433d44cd4fba27367495b)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag19-16.JPG&hash=6af8f2d638a1335e00ec685ee48b2386)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag19-17.JPG&hash=7e31953230da826c66a59880ae5b9c4a)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag19-19.JPG&hash=d7ca1f43ec6af68942daebb17f709443)

Obwohl wir nur etwa 50min Zeit hatten machen wir total viele Fotos, es gibt aber auch so viele Motive auf engstem Raum. Nur die tiefstehende Sonne macht manche Blick- und Fotorichtungen unmöglich.
Wir machen uns über eine andere Zufahrt am Mono Lake entlang auf den Rückweg nach Lee Vining.

Blick auf den Mono Lake:
http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag19-20.JPG (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag19-20.JPG)

Im Ort gehen wir noch „typisch“ amerikanisch im Nicely’s lecker essen.

Fahrstrecke 314mi
Bodie 2x$3
Motel: Lee Vining Motel  $58,24
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 20.03.2007, 07:05 Uhr
Nachtrag zu den heissen Quellen:

Videolink:


Einen schönen Tag wünscht der
Schalker :usa:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: americanhero am 20.03.2007, 12:51 Uhr
Tolle Bilder vom Death Valley und von Bodie. Der Campground sah ja auch klasse aus.


Greetz,

Yvonne




Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 21.03.2007, 15:39 Uhr
@americanhero und Doreen&Andreas

Vielen Dank für Eure technische Hilfestellung gestern Abend!
Nun kann ich die überzähligen Bilder etwas eleganter verlinken in dem ich sie in den Text einbaue.

Gleich folgt auch der nächste Tagesbericht.

Grüsse vom
Schalker :usa:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 21.03.2007, 17:24 Uhr

Sa 23.09.2006   

Es ist Samstag und Schalke spielt gegen Wolfsburg. Ich habe natürlich eins meiner Schalke-T-Shirts an. Bereits zum Frühstück ist das Spiel zu Ende, aber ein Internet-Cafe liegt nicht auf dem Weg. So weiß ich auch am Sonntagabend noch nicht wie meine Schalker gespielt haben.  :knurrig:

Wie fast immer begrüßt uns strahlend blauer Himmel am Morgen, allerdings ist es auch wieder ziemlich frisch.
Wir gehen erst mal im gestrigen Restaurant Nicely's (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag20-02.JPG) frühstücken.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag20-01.JPG&hash=e3698ab07304403fab7c82d8586ced54)

Wir sind auch heute wieder zufrieden und pappsatt.

Gegen halb zehn fahren wir zum Visitor Center des Mono Lake, nette Ausstellung, und weiter zum südlichen Zugang.
Wir laufen am See entlang.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag20-03.JPG&hash=8c69cfae029e80968a2aa57703e95d62)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag20-04.JPG&hash=7b107b29f39db4353682f7ba225de951)

Interessant sind die Schwaden von Fliegen, die beim sich nähern aufstieben und sich hinter einem wieder auf den salzhaltigen Boden setzen. Teilweise ist der Sand unmittelbar am Wasser schwarz vor Fliegen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag20-06.JPG&hash=6473c3c464453eef3aadccbd8475e648)

Uli (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag20-05.JPG) und ein Video (http://www.youtube.com/watch?v=L9zmZMorRe8). Leider kann man im Video die Fliegen nicht mehr erkennen...  :sprachlos:

Jetzt aber auf zum Yosemite.
Über den Tioga Paß bis zum östlichen Eingang benötigen wir etwa eine Stunde. Hier sind wir auf einer Höhe von über 9900 Fuß, also fast 3000m.
Nach einem kurzen Stop am Ellery Lake (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag20-07.JPG) und einem weiteren kurzen Halt an einem malerischen, einsamen uns namentlich unbekannten See

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag20-08.JPG&hash=42afe729c9da7e4ac81293ca5d2ab78a)

… und weiteren 90min mit herrlichen Aussichten (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag20-10.JPG) ... 

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag20-09.JPG&hash=516f3ef256559190a3ba9a5731924b39)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag20-11.JPG&hash=aa1ee2e6b18d6bb8ab01438eb8a26458)

... erreichen wir das Village. Ein Park der weiten Wege, anders als im Zion oder Bryce Canyon.
Wir checken im vorgebuchten Curry Village ein. Wir werden über die bearlocker, Metallschränke zur Aufbewahrung von Essbarem und sonstigem riechenden Zeug (Duschgel, Deo, etc), und alle Präventionsmaßnahmen schriftlich informiert und müssen den Erhalt unterschreiben.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag20-12.JPG&hash=fb1f8060e1bea1c9b938be875a96d988)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag20-13.JPG&hash=4e447b0fa47e7a73eabfd04083e0708e)

Man muss alles was Bären anlocken könnte aus dem Auto räumen und in die bearlocker packen. Das ist für eine einzelne Übernachtung ein ganz schöner Akt. Dafür liegt das Curry Village natürlich sehr schön zentral. Es ist wie ein eigenes Dorf mit Supermarkt und diversen Restaurants. Man kann Cabins oder Tents buchen. Wir hatten ein „heated tent“ mit Frühstücksbuffet für stolze $100 incl.tax vorab auf der Nationalparkseite gebucht.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag20-14.JPG&hash=1752e41a71a8b83994d6c55412e38fcb)

Wir essen noch eine Pizza und fahren südlich zum Mariposa Grove. Wir sind immerhin 1h unterwegs. Vor Ort wählen wir den längsten Trail zum Fallen Tunnel Tree, durch den man früher durchfahren konnte. Die Strecke ist mit 2,5mi angegeben, aber ob one-way oder return ist nicht ersichtlich. (es stellt sich später heraus: one-way war richtig) Die Entfernungsangaben erweisen sich auch weiterhin als ungenau. Die gesamte Wanderung dauert 2 1/2h.
Die riesigen Redwoods und Sequoia sind beeindruckend.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag20-15.JPG&hash=ef0ae469f8068ce02de86f98a209d933)

Der Grizzly Giant (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag20-16.JPG) ist gigantisch im Durchmesser und seine Zapfen (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag20-18.JPG) nicht minder.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag20-19.JPG&hash=5200b37cb6cef78507f9ccff6be3c430)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag20-20.JPG&hash=23b57ceaa1d6bd12fdc33cf9de408f10)

Der lange Trail führt allerdings ziemlich weit durch „normalen“ Wald ohne besondere Highlights. Das kleine Museum und der Fallen Tunnel Tree liegen weit ab vom Schuss und lohnt unserer Meinung nach nur bei genügend Zeit und Waldwanderlust.
In der beginnenden Abenddämmerung machen wir uns auf den Rückweg. Die Fahrt über die Serpentinen durch den Yosemite zieht sich, es ist stockfinster, die Fahrerei anstrengend, der Gegenverkehr störend und wir sind lange unterwegs.
Plötzlich eine Schrecksekunde, ein kleiner Bär kreuzt in unserem Scheinwerferlicht die Straße und läuft uns beinahe vors Auto. Nur durch eine harte Bremsung kann Uli einen Zusammenstoß verhindern. Auch der Hintermann kommt rechtzeitig zum Stehen ... das war knapp.
Zurück im Village gehen wir erst mal einen Burger essen, wir waren doch sehr hungrig geworden. Nun müssen wir aber noch den Wagen ausräumen.
Wir laufen zig Mal über den großen Parkplatz, und müssen im Dunkeln Kühlboxen, Getränke, Kekse und halt alles was ein Bär riechen kann im geordneten Halbchaos des Wagens finden und zu unserem Schrank schleppen. (Ach ja, am nächsten Morgen auch wieder zurück) Dass unser bearlocker nicht direkt am Parkplatz steht, sondern irgendwo hinter den Duschen, weit ab von unserem Zelt, versteht sich ja von selbst…  :grmpf:
Ein bisschen viel Lauferei für einen Abend ist es schon (also nächstes Mal besser 2 Nächte bleiben!). Wir gehen duschen, bringen auch noch den Kulturbeutel in den bearlocker, Schlafsäcke holen und fallen müde um 22.00 Uhr ins Bett. Leider sind ein paar Jugendliche noch fit und unterhalten die ganze Umgebung. Aber entweder waren sie irgendwann still oder uns hat die Müdigkeit übermannt, keine Ahnung was zuerst eintraf.

Fahrstrecke 170mi
Mono Lake 2x$3
Zelt: Curry Village  $100,00

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Westernlady am 21.03.2007, 19:36 Uhr
 :D Im Nicely´s war ich auch zum Breakfast und Dinner während ich in Lee Vining war  :D

Also ich bin immer wieder froh, dass mir diese Fliegen letztes Jahr erspart blieben!
Man liest ja immer wieder davon  :roll:
Auch wenn sie nicht beißen/stechen, ich stelle es mir irgendwie doch eklig vor, wenn da regelrechte Schwärme vorhanden sind  :shock: .
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Matze am 21.03.2007, 23:44 Uhr


Geh auf beide und mach Fotos fürs Forum ...


Gruß vom
Schalker :usa:

Guter Tipp!

Bin gern weiterhin bei deiner Fahrt dabei!



Also ich bin immer wieder froh, dass mir diese Fliegen letztes Jahr erspart blieben!
Man liest ja immer wieder davon  :roll:
Auch wenn sie nicht beißen/stechen, ich stelle es mir irgendwie doch eklig vor, wenn da regelrechte Schwärme vorhanden sind  :shock: .


Silke, sind nicht eklig - selbst Martina, die sonst vor allem was rumfliegt Horror hat, hatte da keine Probleme!
Ist schon irgendwie eigenartig, diese Schwärme von Fliegen - denke aber, sie sind nicht vergleichbar mit unseren Plagegeistern!
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: americanhero am 21.03.2007, 23:52 Uhr

Vielen Dank für Eure technische Hilfestellung gestern Abend!
Nun kann ich die überzähligen Bilder etwas eleganter verlinken in dem ich sie in den Text einbaue.

aber immer doch!!  :lol: Dachte erst, es wäre zu kompliziert erklärt gewesen.
Das war ja wieder ein toller Tagesbericht. Aber 100$ für ein beheiztes Zelt ist ja ein ganz schön stolzer Preis  :shock:
Trotz alledem steht bei mir der Yosemite auch noch irgendwann an. Und wenn ich die Bilder so sehe, bestätigt sich mein Wunsch natürlich umso mehr.

Greetz,

Yvonne
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 22.03.2007, 07:47 Uhr
@Westernlady

Zitat
Auch wenn sie nicht beißen/stechen, ich stelle es mir irgendwie doch eklig vor, wenn da regelrechte Schwärme vorhanden sind   .

Diese Fliegen sind anders als alle Fliegen, die Du wahrscheinlich gesehen hast.
Am Ayers Rock oder den Devil Marbles in Australien sind die Fliegen (wenn grad vorhanden) echte Plagegeister. Sie fliegen dich gezielt im Gesicht an und wollen in Nase, Ohren etc krabbeln. Da sollte man zum Schutz spezielle Netze tragen.
Die Fliegen am Mono Lake interessieren sich ausschließlich für den salzhaltigen Boden und fliegen zur Seite wo Du hintrittst und setzen sich direkt wieder an die frei werdende Stelle hinter Dir. Sie bleiben auch im Flug dicht am Boden. Sie setzten sich nicht auf Deine Klamotten und fliegen nie in Augenhöhe oder Nähe.
-> heißt: sie sind nicht eklig und nicht störend

Hoffe alle Bedenken ausgeräumt zu haben ... ?!

Habt einen schönenTag (trotz Regen)
Gruß vom Schalker :usa:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: IkeaRegal am 22.03.2007, 07:51 Uhr
Sehr schöne Bilder. Weiter so  8)
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Palo am 22.03.2007, 07:59 Uhr
@Silke, diese Fliegen tun dir wirklich nix. Die sind übrigens immer da, wenn du sie auch nicht gesehen hast.
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Zati am 22.03.2007, 09:01 Uhr
Das waren wieder tolle Tage. Das Fernweh wird fast unerträglich.....
Das Zeltdorf sieht gemütlich aus, allerdings war der Preis schon auch stolz.

Die Fliegen hätte ich auch nicht so prickelnd gefunden, egal, ob sie etwas tun oder nicht.

Gruß

Efty  :wink:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Doreen & Andreas am 22.03.2007, 09:41 Uhr
Der Grizzly Giant (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag20-16.JPG) ist gigantisch im Durchmesser und seine Zapfen (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag20-18.JPG) nicht minder.

 :nono:
http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=14686.msg176251#msg176251
http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=18533.msg230269#msg230269
 :zuck:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Easy Going am 22.03.2007, 12:37 Uhr
Kompliment für diesen Bericht !  :D
Bei der Beschreibung der Grand Canyon Wanderung schwitzt man beim Lesen förmlich mit.  :wink:

Übrigens löbliche und sehr gute Idee überzählige Bilder als Links einzustellen !
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 22.03.2007, 21:24 Uhr

So 24.09.2006   

Das war die erste Bewährungsprobe für die neuen Schlafsäcke. Uli hat es etwas gefröstelt. Ich befürchte es gibt keinen Schlafsack der für sie warm genug ist…ich hatte meinen gar nicht richtig zugemacht und damit war es grad nicht zu warm (und das obwohl mein Schlafsack für höhere Temperaturen als Uli’s ausgelegt ist).
Gegen 7 werden wir wach. Wir schaffen erst mal alle Sachen zurück ins Auto.
Das inkludierte Frühstück ist reichhaltig und gut. Wir gehen im Supermarkt einkaufen und machen uns Sandwichs für unsere heutige Wanderung.
Um 10.15 Uhr starten wir von unserem Parkplatz den kurzen Weg bis zum John Muir Trail: Ziel sind die Vernal und Nevada Falls. Um den Weg nicht 2x zu laufen, nehmen wir auf dem Hinweg den eben genannten John Muir Trail.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag21-01a.jpg&hash=85b20aee06ddb8d08ecd6a0956068e6d)

Er zweigt kurz nach der Brücke mit dem ersten Blick auf den Vernal Fall rechts ab. Entfernungen ab Abzweig (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag21-02.JPG)
Mit vielen Fotostopps sind wir nach ca. 2 1/2h oben und erblicken den  Nevada Fall. Eine tolle Aussicht (verzeiht mir, falls ich mich gleich wiederhole) in alle Richtungen (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag21-04.JPG).

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag21-03.JPG&hash=fd0edc40fa84191253fb99a89c5d06b7)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag21-05.JPG&hash=bd8d0d1f2f7689fa482d037bfda47eaf)

Trotz des Wochenendes ist es zum Glück nicht so überlaufen. Wir machen eine lange Picknickpause (40min) …

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag21-09.JPG&hash=eec615ff7f5b9ee363f12f78d00eb035)

… und laufen oberhalb des Falls überall herum. Wir machen jede Menge Fotos aus allen Lagen von dem Wasserfall (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag21-06.JPG).

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag21-07.JPG&hash=1e01edce15ef077e1c3a98bcc0c495da)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag21-10.JPG&hash=f398de8c35435c402171de531b89faa1)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag21-11.JPG&hash=5e725a2043bee102dc071cc27b195ab1)

Nun gehen wir den Weg der uns seitlich am Nevada Fall herunter führt. Die Felsstufen sind sehr rutschig, es liegt viel Sand darauf, wir müssen sehr aufpassen um nicht zu stürzen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag21-12.JPG&hash=88df743a7b5fc507ee8803d9dd7961b2)

Der Weg bis zum Vernal Fall ist nicht weit. Oberhalb liegt ein kleiner See mit Blick auf den Nevada Fall.
Und jetzt stellt Euch vor: Ihr sitzt auf den Felsen direkt am Wasser, keine andere Menschenseele in der Nähe, lasst die Beine baumeln, hört das Rauschen des Wasserfalls hinter Euch, schaut nach vorne auf diese malerische Gegend. Genauso erging es uns … schön, nicht war?

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag21-13.JPG&hash=f4f2f8834c4b381edd493b26e17213c5)

Auch hier verweilen wir etwa 25min (nicht das hier jemand meint ich hätte alles mit der Stopuhr gemessen, an Hand der Bilder ermittle ich die ungefähren Zeiten).

Der Vernal Fall (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag21-14.JPG) ist viel lauter als der Nevada Fall. Hier platscht das Wasser richtig heftig auf die Felsen.
Und wie schon vor 12 Jahren zeigt sich ein wunderschöner, kräftiger Regenbogen im unteren Teil des Wasserfalls.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag21-15.JPG&hash=2525dc944f316b2f30b6539c2284c6f7)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag21-16.JPG&hash=1a770303922e707cf541da58934d77d6)

Ich gestehe, auch als Augenoptikermeister weiß ich nicht genau, ob der Regenbogen aus rein logischen optischen Gründen immer da entsteht. Es liegt natürlich an der Stellung der Sonne, wahrscheinlich passen der September und die Mittagszeit wie vor 12 Jahren zusammen. Habt Ihr auch einen Regenbogen gesehen?

Nun müssen wir uns aber losreißen, es geht ja noch ein gutes Stück zurück.
Gegen 16.00 Uhr sind wir wieder am Wagen.
Schön war’s. Ein rundum gelungener ¾ Tag. Absolut empfehlendwert.

Jetzt wollen wir noch vor Sonnenuntergang am Glacier Point sein und die Aussicht genießen. Auf dem Weg halten wir noch für diverse Hirsche und Rehe.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag21-17.JPG&hash=4847e6030fbf42e83e7333c2f02d5db2)
…leider nicht ganz scharf.

Es sind 17mi bis zum Abzweig und noch einmal 16mi hoch zum Glacier Point.
Im Tal ist die Sonne schon früh weg, da ja die Berge und die Sonne hinter einem liegen.
Wieder eine grandiose Aussicht (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag21-19.JPG). Das Curry Village liegt direkt unter uns, unser heutiger Wanderweg mit den beiden Fällen liegt zu unserer Rechten.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag21-18.JPG&hash=b4e242d46371d02eb13d82a17a4c1f22)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag21-20.JPG&hash=dcb3ebb32bd5c9bf78ef8a0b3bf52d9b)

Noch bevor die letzten Sonnenstrahlen verschwinden, machen wir uns auf den langen Weg raus aus dem Park. Hoffentlich ist unterwegs nicht ein Riesenstau!
Aber welchen westl. Ausgang sollen wir nehmen? Der südwestl. Ausgang, die 140, war bis zu unserer Abreise gesperrt. Kurz vor dem Abzweig auf die 140 steht aber glücklicherweise, dass diese für Fahrzeuge bis 28feet offen ist. Das hätten wir natürlich einfacher haben können, hätten wir nur vorher im Visitor Center (wir waren drin) mal gefragt. Nun ja, Glück gehabt.
Es sind kaum Autos unterwegs, sind wohl schon alle früher gefahren. Das Fahren ist ermüdend, Kurve um Kurve bei beginnender Dunkelheit ist anstrengend (und die Nacht vorher war ja recht kurzweilig und die Wanderung heute haben wir auch noch gemacht).
Als wir an der Stelle des Erdrutsches ankommen ist es bereits sehr dunkel. Man hat eine Umgehung mit 2 Schwimmbrücken errichtet, daher die Längeneinschränkung, längere Fahrzeuge könnten gar nicht durch die engen Kurven auf die Brücken fahren. An der Ampel müssen wir etwa 10min warten.
Ich kann die verschüttete Straße auf der anderen Flussseite gerade noch erkennen.

Uli fährt die 68mi vom Glacier Point bis Mariposa durch (meine Hochachtung ist ihr sicher).
In Mariposa fahren wir erst mal durch den ganzen Ort, um einen Überblick über die Motels zu haben. Beim Super 8 und gegenüber im Best Value Inn fragen wir zuerst, $80 und $72+tax. Das dritte Motel, ein Comfort Inn bekommt unseren Zuschlag. Wiedermal ist der PC am Office defekt. Überall gibt es Wireless Lan, ohne Laptop kommt man in den USA nicht weit.  :knurrig:
Wir gehen sofort in die Pizzeria unterhalb des Motels und kommen dort mit einem Amerikaner aus Oregon ins Gespräch. Er hat früher in Deutschland gearbeitet, ist jetzt Feuerwehrmann und ist hier gerade für 3 Monate im Einsatz.
Trotz der Müdigkeit während der Fahrt kommen wir erst gegen 23.00 Uhr ins Bett.

Fahrstrecke 101mi
Motel: Comfort Inn  $74,24 

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 22.03.2007, 21:49 Uhr

Da wurde ich wohl durch meine Schwägerin ein bisschen abgelenkt.
Ich hab die Videos von den Wasserfällen vergessen.

Nevada Fall (http://www.youtube.com/watch?v=xykbnxY2d14)

Vernal Fall (http://www.youtube.com/watch?v=6XRh5nP6BOw)

Einen schönen Abend
wünscht der
Schalker :usa:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Zati am 23.03.2007, 06:13 Uhr
Hallo Schalker,

das sind tolle Fotos aus dem Yosemite! Da habt ihr aber Glück gehabt, dass nicht so viel Betrieb war.

Die Videoaufnahmen haben mir auch sehr gefallen. Ich sage jetzt schon mal zwischendurch: vielen Dank für die ganze Arbeit mit dem Bericht!

Gruß

Efty  :wink:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Doreen & Andreas am 23.03.2007, 09:35 Uhr
Spektakuläre Bilder vom Yosemite N.P., vor allem Orte, wo nicht jeder Pauschaltourist hinkommt.
Gefallen mir sehr gut und führen jegliche Diskussion über Enttäuschung  (http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=4884.105) von diesem N.P. eigentlich ad absurdum. Man muß nur etwas abseits der ausgetretenen Pfade wandeln...
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 24.03.2007, 10:47 Uhr

Mo 25.09.2006   

Heute geht es nach San Francisco!

Auch heute haben wir es nicht eilig. Ich hole noch den Bericht von gestern nach, Uli liest sich in San Francisco ein.

Um 10.30 Uhr fahren wir über die 140 nach Merced.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag22-01.JPG&hash=78b60cc3b14a93101da1ad705761efd5)

Nach einem Tankstop geht es über die 99 nordwestlich, die 205 und 580 westlich nonstop nach San Francisco.

Wir kommen nach 4h über die Bay Bridge rein, und wunderbar, die Golden Gate liegt in der Sonne ohne Wolken vor uns.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag22-02.JPG&hash=71129e9d42fb9dabc2e33ed38f7932ef)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag22-03.JPG&hash=060230b1b20ffadcc7cbfe5211be18da)

Über die Van Ness biegen wir in die Lombart Street ein. Hier liegen sehr viele "günstige" Motels dicht an dicht beisammen. Wir fangen direkt nach dem Abbiegen auf die Lombart mit der Suche an. Mit mehreren Couponheften bewaffnet laufen wir diverse Motels ab. Keines der Motels will zu den günstigen Tarifen ein passendes Zimmer haben. Die Travellodge will statt $65 stolze $129, das Best Inn $99 und ein anderes Motel $88 haben. Wir fahren einen Block weiter, und ich starte meine Fragerunde erneut. Im Redwood Inn ist die Dame gerade beschäftigt, ich warte und drehe mich neugierig und suchend um und denke ich sehe nicht richtig: „Die kenn’ ich doch!“
Tilo und Miriam, mit denen wir in Page einen Tag verbracht hatten, fahren gerade mit dem Auto vom Parkplatz. Ich springe mit einem Satz raus, zum Glück müssen sie an der Ausfahrt warten, und klopfe an die Scheibe. Miriam guckt so ungläubig wie ich noch wenige Sekunden zuvor.
Wieviele Motels gibt es in San Francisco? Hunderte? Das ist Schicksal, oder?
Sie haben vor einer Stunde für 3 Nächte hier eingecheckt. Da die Suche nach einem günstigeren Zimmer offensichtlich schwierig würde, bleiben wir auch hier und bekommen ein Zimmer ganz in ihrer Nähe.
Wir verabreden uns für 19.00 Uhr zum Abendessen.
Wir fahren ohne Auspacken zum Fisherman’s Wharf und wollen Tickets für die Alcatraz-Tour kaufen. Wir parken eine Querstraße vor der berühmten Krabbe und laufen zum mir von damals bekannten Verkaufsschalter. Es steht außen auch noch Alcatraz-Tour dran, aber die sichtlich genervte Dame schickt uns zu Pier xy (Nummer vergessen, 45 glaube ich), weil seit heute (!) eine andere Gesellschaft die Touren veranstaltet. Na prima!
Uli geht zum Auto zurück, weil die Parkuhr abläuft, ich weiter zum Ticketkaufen. Zum Glück gibt es nur für heute keine Karten mehr. Ich kaufe 2 Tickets für die 2.Tour morgen um 10.15 Uhr. Perfekt, denn Tilo und Miriam fahren nur eine 3/4h vorher los.
Jetzt aber zur Golden Gate, das sehr gute Wetter ausnutzen. Unser erster Ausblickspunkt ist Crissy Field, nähe Ford Point, eine „Recreation Area“ mit Strand und viel mehr Einheimischen als Touristen. Herrlich, endlich da, am Wasser, super Wetter und die Brücke zum Greifen nahe. Wir gehen Hand in Hand am Strand entlang und atmen gierig die salzhaltige Luft ein.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag22-04.JPG&hash=7eed151d618e8f42aea2b0e6538fa31d)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag22-05.JPG&hash=ef54467482c8cff1f4969043b626eed5)

Da die Sonne von schräg vorne scheint, ist dieser Ausblick aus fototechnischer Sicht nur semigut. Deshalb fahren wir über die Brücke (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag22-06.JPG) zum gegenüberliegenden Vista Point. Hier ist es sehr rummelig. Man sieht die Golden Gate von schräg hinten und sogar ganz längs, quasi durch die Hosenträger, äähh ich meine Stahlträger.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag22-08.JPG&hash=a0385215b1c0bb5d71b641ebdfebdf43)

Uli (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag22-07.JPG) und ich beobachten 3 Deutsche wie sie ihren wahrscheinlich für einen Tag gemieteten gelben Hummer fotogen vor die Brücke stellen und die beiden Jungs aufs Dach klettern und sich in Positur ablichten lassen. Wir selber laufen auf die Brücke rauf. Ich fühle mich auf Brücken nicht so wohl, besonders wenn 2m neben mir ständig Autos vorbei rauschen. Ich bleibe am ersten Pfeiler stehen, Uli läuft weiter bis zur Mitte.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag22-09.JPG&hash=f0777b54d5414ad3e1360b17e7e1a21f)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag22-10.JPG&hash=41dcb4b51e4ef0219efa03393497ed9b)

Nun wollen wir (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag22-11.JPG) auf die andere Seite des Highways. Man muß nur für wenige Meter zurück auf den Highway, sofort an der Ausfahrt Alexander Ave raus, unten links unterm Highway durch und nicht wieder auffahren, sondern rechts den Berg rauf.
Es ist ca. 17.30 Uhr. Es geht die Serpentinen rauf, unten sind die Parkplätze noch voller, weiter oben wird es schön leer. Wir bleiben einen Haltepunkt unterhalb des höchsten Aussichtspunktes stehen. Hier hat man extra für uns eine Bank aufgestellt. (Eigentlich stehen da 2 Bänke, aber da die andere Bank besetzt ist, muß die 2te Bank unsere sein) Das andere Pärchen macht sich bald auf den Weg, jetzt sind wir ganz alleine hier oben.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag22-13.JPG&hash=3daf1472677845ddd59d0533ab4dabc6)

Dies ist einer dieser Momente an den wir uns noch in vielen Jahren erinnern werden. Alles ist quasi perfekt!
Wetter, Sicht (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag22-12.JPG), Zeitpunkt und Stimmung.
Man könnte meinen, es fehle nur der Sekt, aber da ich keinen Sekt mag, bin ich mit einer Coke in der einen Hand und meiner Uli an der anderen Hand absolut zufrieden. (Uli hat auch von der Coke getrunken und den fehlenden Sekt nicht weiter moniert. Danke Uli)

Jetzt sind wir schon 3 Wochen in den USA, die Zeit verfliegt mal wieder wie im Fluge.
Doch besser konnte die letzte Woche nicht beginnen.

Irgendwann endet auch die schönste Zweisamkeit. Eine 4er Gruppe aus Bayern kommt mit Motorrädern den Berg hinauf. Allerdings sind sie etwas zu spät dran, das beste Licht ist gerade vorbei. Ich mache für sie noch 2 Fotos von der Gruppe inklusive Brücke.

Wir zwei beide machen uns auf den Rückweg zum Motel, der Weg ist nicht weit, und schleppen unsere 4 Reisetaschen rauf ins Motelzimmer. Bei 3 Übernachtungen lohnt es sich mal für Ordnung zu sorgen.
Um 19.00 Uhr treffen wir uns mit Miriam und Tilo und gehen die Lombart Street und eine Parallelstraße runter. Wir landen im Mel’s Drive Inn, die Inneneinrichtung im Stile der 50er Jahre.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag22-14.JPG&hash=34693c32edae650c0f1c1922dcd15c3b)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag22-15.JPG&hash=80107ddde1047c05a229912ffaaf9671)

Es gibt viel zu erzählen. Obwohl wir ungefähr die gleiche Wegstrecke hatten, haben wir so viele unterschiedliche Dinge erlebt und gesehen.
Das Essen schmeckt uns allen sehr gut.
Ein toller Tag neigt sich dem Ende entgegen, aber nein, wir gehen noch zu den beiden aufs Zimmer und schauen uns am Laptop von Tilo Bilder von unseren beiden Touren an. Ich gebe Tilo noch einen DVD-Rohling und unsere Speicherkarten und dann verabschieden wir uns gegen halb zwölf auf unser Zimmer.


Fahrstrecke 186mi
Toll Bay Bridge  $3
Toll Golden Gate  $5
Motel: Redwood Inn  $102,60 

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Elmo am 24.03.2007, 18:54 Uhr
Schöner Bericht von San Francisco.
Wie ist das dort mit den Parkplätzen? Sind die bei den Motels dabei oder verlangen die üppige Summen wie in anderen Großstädten?
Und kann man eigentlich in SF getrost das Auto stehen lassen und z.B. das Cable Car nehmen?
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 25.03.2007, 22:27 Uhr
@Elmo

Zitat
Wie ist das dort mit den Parkplätzen? Sind die bei den Motels dabei oder verlangen die üppige Summen wie in anderen Großstädten?

Mal so, mal so. Egal in welcher Preislage das Motel ist, der Parkplatz kann inklusive sein, oder eben nicht.
Da gilt es zu vergleichen. Wir haben kein Zimmer vorher reserviert, aber das macht ja einen Teil des Reizes aus, das man nicht weiß wo es einen hinverschlägt.

Zitat
Und kann man eigentlich in SF getrost das Auto stehen lassen und z.B. das Cable Car nehmen?
Wir haben auf der Lombart Street gewohnt. Von dort ist es nicht weit bis zur Marina und Fisherman's Wharf.
Die Mischung macht's. Wie in meinem Bericht zu lesen, haben wir manches zu Fuß, mit dem Auto oder der Cable Car erreicht.

Einen schönen Gruß vom
Schalker :usa:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: America_Crazy am 26.03.2007, 05:55 Uhr
Wow, das sind ja fantastische Bilder von der Golden Gaten Bridge. Da hattet ihr richtig Glück mit dem Wetter und den Lichtverhältnissen. Die letzten Tage konnte ich am Reisebericht nicht weiterlesen. Auch die Bilder vom Yosemite NP sind einfach klasse und super schön. Da kommt man richtig ins Schwärmen.

Grüße
America_Crazy
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Zati am 26.03.2007, 05:58 Uhr
Hallo Schalker,

so ein Wetter in SF ist einfach super!!! Ja, so ist es, wenn Engel reisen. Die Fotos sind wieder einfach nur toll.

Schnell weiter schreiben!!  :lol: 8)

Gruß

Efty  :wink:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 26.03.2007, 08:05 Uhr

@Efty

Zitat
so ist es, wenn Engel reisen

Irgendwie muß uns das Engelhafte in San Francisco abhanden gekommen sein ...  :oops:

... grad die letzte Woche sollte die sonnenreiche Entspannungswoche mit Sonne und am Strand liegen werden.
Aber leider hat da das Wetter nicht mitgespielt.  :flennen:

Gleich geht es mit dem Reisebericht weiter.

Gruß vom
Schalker :usa:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 26.03.2007, 08:22 Uhr

Di 26.09.2006   

Der Wecker geht um halb 8.
Unser bescheidenes Frühstück besteht erst mal aus einem Joghurt, das Motel bietet nämlich nur Donuts.
Es ist bewölkt. Die Golden Gate liegt im Nebel. Da hatten wir gestern mächtig Glück.

Zu Fuß geht es direkt runter bis zur Marina, am Wasser entlang bis Fisherman’s Wharf. Dort essen wir für $6,50 ein Krebs (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag23-01.JPG)sandwich.
Neben Pier 39  (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag23-02.JPG) beobachten wir eine längere Zeit die Seehunde.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag23-03.JPG&hash=f13ef4a6a6fd223b1de000fbf82b6b59)

Rechtzeitig können wir uns losreissen und sind die geforderten 30min vor Abfahrt der Fähre am Pier. Die Überfahrt verläuft ruhig. Die Sicht ist so mittelprächtig.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag23-04.JPG&hash=28f1131d6a84a181de3dc1efd97412d9)

Auf der Insel hören wir dem Ranger nur kurz zu, holen uns lieber vor dem Ansturm der anderen Neuankömmlinge unsere Geräte für die Audiotour. Unterwegs im Eßsaal treffen wir Miriam und Tilo. Sie hatten sich erst den Film unten im Bookshop angesehen, daher sind wir jetzt zeitgleich bei der Audiotour.
Die Tour ist sehr interessant.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag23-05.JPG&hash=8cbe08008a52d59a39b795a877c41655)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag23-06.JPG&hash=cc6759f7c6ea0a227dfb554b3938cdca)

Am Ende der Audiotour trennen sich unsere Wege wieder, da wir uns noch den Film und die Außenanlagen  (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag23-08.JPG) ansehen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag23-07.JPG&hash=d1b6e5bb9f09c8ca1198f1f3524cbffe)

Straßen von San Francisco (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag23-09.JPG)
 
Das Wetter klart ein bisschen auf. Aber kein Vergleich zu gestern.
Zurück am Festland wenden wir uns zum Coit Tower. Zu Fuß erklimmen wir den Hügel. Der Aufgang ist wahrscheinlich von links vom Wasser her richtig, wir hatten uns für „von rechts“ entschieden und haben den Hügel einmal umrundet. Macht nix, war auch OK.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag23-10.JPG&hash=4ef66a15a59d385025cbf56425f5f50e)

Von oben hat man eine schöne Aussicht, allerdings werden die Bilder durch die milchigen, dreckigen Scheiben nicht besonders gut.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag23-11.JPG&hash=06872e4431f3c141825cdc6492bcc342)

Skyline (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag23-12.JPG)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag23-13.JPG&hash=da05b223a388c98d38e9f8d044ecafa1)
…der kurvige und bekannteste Teil der Lombard Street

Wir laufen durch Chinatown. Uli kauft sich dort eine schöne hellblaue Fleecejacke.
Wir stöbern durch die Geschäfte und komplettieren unsere Postkartensammlung, diesmal sind wir wirklich spät dran mit dem Schreiben.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag23-16.JPG&hash=645a7f52356e8ca5bbb7aa7617517058)

Wir könnten hier ’zig Häuser (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag23-15.JPG) und Fassaden fotografieren.
In einem kleinen chinesischen Lokal, in dem das Puplikum sehr gemischt ist, weiße und asiatische Locals gleichermaßen, essen wir zu Mittag. Sehr, sehr lecker. Lt. der vielen Urkunden an der Wand hat der Koch wohl schon einige Preise gewonnen. Da haben wir unwissentlich genau die richtige Wahl getroffen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag23-17.JPG&hash=69c65924678ce611dfac3c96fabc2ee4)

Durch das eigentliche Eingangstor (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag23-18.JPG) verlassen wir die „Stadt in der Stadt“. An Chinatown schließt sich der Financial District an. Innerhalb von 2 Blocks der totale Kontrast.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag23-14.JPG&hash=f76e5885b44a32c119a34653aae48a85)

Gerade noch die kleinen Gässchen mit den vielen Dekorationen an den Häusern von Chinatown jetzt die großen, teuren Geschäfte wie Bulgari, Tiffany und Co. im Financial District. Über den Union Square (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag23-19.JPG) laufen wir zum Halladie Plaza. Dort starten 2 Cable Car-Linien (Powell-Hyde und Powell-Mason-Line). Wir schauen beim Drehen eines Cable Car an der Endhaltestelle zu. Video (http://www.youtube.com/watch?v=JnJl_Wpruxo)
Mit einem Einzelticket für $5 (Tagesticket $11, 3-Tages-Ticket $18) fahren wir zum Fisherman’s Wharf. Der Fahrer bzw. besser
Bremser (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag23-20.JPG) hat alle Hände voll zu tun, aber auch der zweite Mann muß nicht nur die Tickets kontrollieren, sondern die
Weiche (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag23-21.JPG) von Hand umstellen. Unterwegs bekommt man das normale Leben der Stadt mit, unter anderem beobachten wir einen
Feuerwehreinsatz (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag23-23.JPG).
Die Fahrt ist zum Glück sehr lang, ich stehe außen und fotografiere (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag23-22.JPG), filme (Video 1 (http://www.youtube.com/watch?v=OvwiGil-5ZY) und Video 2 (http://www.youtube.com/watch?v=UX1_lxFXiqk)) und beobachte abwechselnd. Immer wieder muß ich reingezogen werden, damit ich nicht mit den Fahrgästen der entgegenkommenden Cable Car zusammenstoße.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag23-24.JPG&hash=1a361ee8861667d67186961438e1638c)

Ab Fisherman’s Wharf (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag23-25.JPG) bummeln wir durch die Geschäfte.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag23-26.JPG&hash=9ad93a2cb67f50e091b4c44551e60aaf)
… diese Krabbe ist auch sehr schön.

Im Hard Rock Cafe kaufen wir diverse T-Shirt’s für unsere Patenkinder, besten Freund und mich. An Pier 39 finden wir wieder den gleichen Deko-Shop wie im Aladdin. Allein hier kann man Stunden zubringen. Wir machen uns auf den Weg nach Hause, suchen ein geeignetes Lokal zum Essen gehen. Dabei landen wir im Geschäft des Rainforrest Café mit einem kleinen Aquarium (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag23-27.JPG). Hier finden wir Kinder-T-Shirt’s mit tollen, bunten Motiven als Mitbringsel für die diversen Kinder von Geschwistern und Freunden.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag23-28.JPG&hash=b595759f652fd413dbfa29ae2e267c28)

Bis zum Motel haben wir kein gescheites, uns ansprechendes Lokal gefunden, daher schmeissen wir Taschen und Rucksäcke nur ins Auto und laufen die Lombart Street runter. Der Weg zu Mel’s Drive Inn kommt uns beiden mit dem Magen in den Kniekehlen und (jetzt doch) schmerzenden Füssen doppelt so lang wie gestern vor.
Auch heute schmeckt’s uns sehr gut. Der Rückweg nach der Erholung und dem Essen ist jetzt auch wieder normal lang.

Fahrstrecke 0mi
Laufstrecke ?mi
Alcatraz $37,50
Coit Tower $7,50
Motel: Redwood Inn  $102,60 

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: America_Crazy am 26.03.2007, 21:22 Uhr
Das sind super Bilder. Selbst die Bilder aus dem Coit Tower sind sehr schön, trotz der schmutzigen Scheiben. Chinatown finde ich in jeder Stadt sehr interessant.

Ich habe mir nun auch ein paar der Videos auf youtube.com angeschaut. Sehr gut gelungen.

Grüße
America_Crazy
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Biggi am 27.03.2007, 00:03 Uhr
Im Hardrock Cafe SF herrschte Stromausfall, als ich an der Kasse wartete. Als Entschädigung schenkte mir ein echter Rocker einen Original-Hard-Rock-Cafe-Kofferanhänger - wow -  8)
Euer Reisebericht ist klasse, vielen Dank dafür! :D
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: americanhero am 27.03.2007, 00:09 Uhr
das sind ja wieder tolle Bilder aus San Francisco, und ich muß noch bis nächstes Jahr warten, bis ich da hinkomme.  :roll:
Was für eine Staue war das denn da vor dem Coit Tower? Ich mag ja Statuen total gerne udn muß die immer alle in allen möglichen Städten fotografieren.


Greetz,

Yvonne
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Matze am 27.03.2007, 00:29 Uhr
Bilder von San Francisco - ich liebe sie!  :applaus: :applaus: :clap:

Bin immer wieder begeistert und hoffe, bald wieder dorthin zu kommen!


Was für eine Staue war das denn da vor dem Coit Tower?

Greetz,

Yvonne

Es müßte die Statue von Christoph Kolumbus sein!
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: americanhero am 27.03.2007, 00:32 Uhr

Was für eine Staue war das denn da vor dem Coit Tower?

Greetz,

Yvonne

Es müßte die Statue von Christoph Kolumbus sein!



Danke Matze, ist gleich notiert.  :wink:
Konnte man nämlich  auf dem Bild nicht so recht ausmachen.


Greetz,

Yvonne
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 27.03.2007, 08:25 Uhr
@americanhero

Matze hat natürlich recht:
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fthumb_Coit-Tower-Ausschnitt.jpg&hash=9c3e2facddb5b2f9ceefeb9978045466)


@America_Crazy
Leider sind die Videos im Avi-Format und werden nach dem Hochladen nochmal deutlich komprimiert.
Daher ist die Qualität nicht wirklich gut. Den Unterschied sieht man bei dem neu gestarteten Reisebericht von Ernie_xs. Kostenloser Webspace wie bei Youtube ist halt meist mit Einschränkungen verbunden.

Mit dem Reisebericht geht es morgen früh weiter.

Grüsse vom
Schalker :usa:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: mrh400 am 27.03.2007, 09:06 Uhr
Hallo,
Matze hat natürlich recht:
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fthumb_Coit-Tower-Ausschnitt.jpg&hash=9c3e2facddb5b2f9ceefeb9978045466)
das erinnerrt mich an meinen ersten Besuch in SFO vor vielen Jahr(zehnt)en. Am Coit Tower angekommen alberte ich los: schau mal, hier ist der Columbus gelandet - erst dann sah ich, daß die Statue wirklich Columbus darstellt.
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Ernie_XS am 27.03.2007, 23:33 Uhr
Hey Schalker ;)

Grüße aus Gelsenkirchen, unterstützen wir wohl den gleichen Club was ;)

Ich muss sagen bisher ein Top Reisebericht. Vor allem das Foto hinab auf die Lombard St. find ich sehr gelungen.
Hut ab!

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 28.03.2007, 08:15 Uhr
Hi Ernie_xs!

Danke für die Blumen, aber Deine Fotos und Videos sind absolut klasse.
Aber bevor wir uns gegenseitig die Reiseberichte schön reden, soll es gleich hier weitergehen.

Ja unsere Schalker haben jetzt eine ganz große Chance ... mich meine Tränen von 2001 entgültig vergessen zu lassen.

Glück auf
vom Schalker :usa:

Uli und Ebbe bei uns zu Hause (http://foto.arcor-online.net/palb/alben/24/1247024/1152_3863346233353832.jpg)

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 28.03.2007, 08:53 Uhr

Mi 27.09.2006   

Wir schlafen heute etwas länger. Um halb zehn gehen wir zu Miriam und Tilo rüber.
Leider ist das Wetter noch trüber als gestern. Hoffentlich fängt es wenigstens nicht an zu regnen.
Wir vergleichen unsere Vorstellungen der Tagesplanung und entscheiden uns zusammen zu fahren. Zuerst geht es Richtung Haight–Ashbury-Viertel. Zum Glück fällt uns noch auf, dass der Alamo Square auf unserem Weg liegt. Der hätte auf unserer Sightseeingtour auch nicht fehlen dürfen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag24-01.JPG&hash=61db86a8e2c9f73971397fc549f7cdb3)

Wir schauen uns die Häuser mal genauer an. Sehr schöne Fassaden (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag24-02.JPG), sehen gemütlich aus, aber ob man drin wohnen möchte…?

Jetzt bekommen wir aber Hunger, also geht es nach Haight-Ashbury, dem Ausgangspunkt der Hippy-Szene in den 60ern. Im Cafe Cole (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag24-03.JPG) wird erstmal ausgiebig gefrühstückt.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag24-04.JPG&hash=26f51ca2fe2403390e5ab0e7d9aaded1)

Wir schlendern über die Haight Street, ziemlich abgedrehte (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag24-05.JPG)  Läden (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag24-07.JPG) dort.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag24-06.JPG&hash=2074c0dbf65c1148b6c3bd66c3f72283)

Wir müssen 3 verschiedene Wünsche berücksichtigen. Miriam sucht nach ausgefallenen Schuhen, Tilo möchte ein paar CD’s ergattern und Uli und ich schauen nach T-Shirt’s (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag24-08.JPG).

Nun aber weiter zum Golden Gate Park. Wir besuchen klassischer Weise den Japanese Tea Garden (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag24-09.JPG) .

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag24-11.JPG&hash=88d5568c1b23c29b69b0f9fd920fb83c)

Ein schöner ruhiger Garten mit schön angelegten Teichen (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag24-10.JPG) und kleinen Wasserfällen. Es gibt flache Brücken und steile Brücken…

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag24-12.JPG&hash=45dc5ae261398d0f5282311ed65d9794)
… rauf geht es leichter als runter (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag24-13.JPG).

Gegenüber liegt der botanische Garten. Diverse Gänse (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag24-14.JPG) und A-B-C-Hörnchen wollen was zu futtern haben. Wir haben nix, trotzdem sind die Kleinen neugierig (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag24-16.JPG) und  wagemutig (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag24-15.JPG).

Im Rosengarten (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag24-17.JPG) duften die riesigen Blüten und leuchten in tollen Farben.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag24-19.JPG&hash=31643366ca16140d487b34feaf6c4b0f)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag24-18.JPG&hash=df7e8270f03be666c5b39e595d747eda)

Wir fahren zum Cliff House ans Meer. Wir schauen erst den Surfern bei Ihren Versuchen die kleinen Wellen (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag24-20.JPG) zu reiten zu.
Danach wollen wir eigentlich im Cliff House etwas essen, aber entweder ist die Speisekarte oder sind die Preise nicht nach unser aller Geschmack (weiß ich nicht mehr).

Da Miriam und Tilo noch nicht an Fort Point und der Golden Gate (aus diesem Winkel)
waren, machen wir dort noch einen Stop.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag24-21.JPG&hash=4003fa6942566bd22baab490ec27da87)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag24-22.JPG&hash=962ef7ba18cd5d1e2b1039dcbbde6b2f)

Auf dem Weg Richtung Motel und Abendessen fahren (!) wir noch auf einen Friedhof. Tilo hatte hier gestern schon Fotos gemacht, aber eins vergessen oder nicht machen können.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag24-23.JPG&hash=07de9c2b3d17e7c4306873cec8783a03)

Für’s Abendessen finden wir ein mexikanisches Restaurant (na ja, nach 3 Wochen hatte ich den ersten scharfen Versuch vom Ankunftstag verdrängt). Leider weiß ich so gar nicht mehr wo das Lokal liegt oder heißt. Uli und Tilo können sich nicht für eine der vielen Biersorten entscheiden, da bringt die Bedienung eine kleine Auswahl in kleinen Gläschen zum Probieren. Netter Service!

Nach Hause ins Motel wollen wir alle noch nicht, daher führt uns der nächste Weg nach Twin Peaks. Hier hat man bestimmt einen tollen Blick auf San Francisco bei Nacht. Aber denkste, die Wolken hängen so tief, wir sind meist im Nebel und können grad 5m weit sehen. Zusätzlich ist es windig und sehr kalt. Die Mädels bleiben im Auto. Tilo und ich versuchen in den Sekunden des Aufreißens der Wolken ein paar Fotos zu machen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag24-24.JPG&hash=1324ae0353689190ea7ff9474640863e)

Dann fahren wir eben nach Chinatown, dort sollen die Straßen des Nachts so schön beleuchtet sein. Auch hier Fehlanzeige, keine bzw. kaum Lichter, also auch keine Fotos.

Als letzten Versuch ein Erfolgserlebnis zu bekommen gehen Miriam und ich am Pier 39 auf Teva-Sandalensuche. Entweder sind sie gut, aber zu klein (Miriam), oder unpraktisch da nur Klettverschlüsse (Thomas).

Kurz nach 21 Uhr kommen wir am Motel an, aber was ist das?
Absperrband vor dem moteleigenen Parkplatz, nur noch ein Auto auf dem Parkplatz, nämlich das von Miriam und Tilo.
Tilo fragt nach, Öl sei ausgelaufen, alle Autos mußten runter, der Boden wurde gesäubert und neu gestrichen. Wir möchten gar nicht wissen womit gestrichen wurde, es stinkt quasi zum Himmel. Es sieht lustig aus, weil man um ihr Auto herum streichen mußte. Die asiatischen Betreiber wollen unseren Wagen woanders über Nacht unterbringen und hinfahren, aber nein danke, aus versicherungstechnischen Gründen möchte ich da nicht mitmachen. Auf nochmaliges Nachfragen gibt der Chef des Motels an, in einer Stunde könnten die Wagen wieder auf den Parkplatz. Am Ende aller Diskussionen lassen sie uns doch schon drauffahren. Ich fahre in einem Schwung auf einen der Stellplätze. Beim Aussteigen wird direkt klar, die Aktion war nicht gut, die Reifenspuren sind deutlich zu erkennen.
Pech für die, aber ich hätte auch weit und breit keinen Parkplatz bekommen. Direkt hinter uns kommt noch ein Gast mit dem Auto und rangiert so oft, dass wir uns mit Grausen abwenden.
Tilo brennt lieberweise noch unsere Bilder auf DVD. Wir quatschen noch einige Zeit bis uns alle die Müdigkeit ereilt.

Fahrstrecke 40mi
Japanese Tea Garden $7,00
Motel: Redwood Inn  $102,60 

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: americanhero am 28.03.2007, 12:54 Uhr
Tolle Bilder aus San Francisco, besonders der Golden Gate Park steht bei mir ganz oben auf der Hitliste. Der sieht einfach wunderbar aus. Ich glaube, da könnte ich mich Stunden aufhalten.



Greetz,

Yvonne
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Zati am 28.03.2007, 13:03 Uhr
Hallo,

die Fotos aus San Francisco sind echt toll, auch wenn das Wetter nicht mehr so schön war. Dass die Sicht vom Twin Peaks etwas bescheiden war, ist natürlich ärgerlich aber nicht zu ändern.

Ich bin gespannt, welches Wetter uns in San Francisco in vier Wochen erwartet.

Gruß

Efty  :wink:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Matze am 28.03.2007, 13:49 Uhr
Tolle Bilder aus San Francisco, besonders der Golden Gate Park steht bei mir ganz oben auf der Hitliste. Der sieht einfach wunderbar aus. Ich glaube, da könnte ich mich Stunden aufhalten.



Greetz,

Yvonne

Ja, Yvonne den Golden Gate Park solltest du auf keinen Fall versäumen - nur ich frage mich, wie du alles schaffen willst, wenn du zum ersten Mal in SF bist!??  :wink:  :shock:
Wir haben immerhin 4 Besuche gebraucht, um zu sagen, wir haben viel von SF gesehen!  :roll: Bestimmt aber noch längst nicht alles!
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 31.03.2007, 07:33 Uhr

Do 28.09.2006   

Gegen 8 werden wir wach, Miriam und Tilo verabschieden sich von uns, wir können uns noch nicht aufraffen und bleiben liegen.
Um 10 Uhr sind wir dann doch unterwegs. Erstes Ziel ist der gewundene Teil der Lombard Street. Wir parken oberhalb der Straße …

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag25-01.JPG&hash=64d2233c2a0514bdae215ca8bc085cea)

… und laufen an der Seite die Treppen hinunter.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag25-02.JPG&hash=e9dacebe83db19a68ec635e5c6b81b6b)

Und was soll ich sagen, wen treffen wir dort unten, natürlich gerade wieder im Abfahren begriffen? Genau, Miriam und Tilo, ohne darüber gesprochen zu haben, wann und wie wir hier sein würden. Kurzer Schwatz, neue Verabschiedung und natürlich bis zum nächsten Treffen, denn wir fliegen mit der gleichen Maschine (wer hätte das nicht gedacht?). Tilo weiß schon, dass der Flieger 1 ½ h später starten wird, Internet sei dank.
Uli holt den Wagen und fährt mit ihm die gewundene Lombart Street hinunter.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag25-03.JPG&hash=21bf73b085d73a5d3fb10b467af50369)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag25-04.JPG&hash=63a33e76dc39279d151769ecd409bcce)

Weiter geht es für uns zum Embacadero Center.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag25-05.JPG&hash=3ade21d1a2c4ab29041166249b421a6c)

Uli hatte im Reiseführer Positives davon gelesen, aber außer einem Frühstück bei Subway konnten wir der Gegend nichts besonderes abgewinnen.
Wir fahren die Market Street nach Süden aus der Stadt raus.
Goodbye San Francisco. Es war schön hier.
Im Safeway wird eingekauft, unter anderem ein Super-Riesen-Baguette, super dick und lecker belegt. Davon können wir uns die nächsten Stunden ernähren.

Wir hatten gelesen, dass die 1 bei Morro Bay gesperrt ist, daher nehmen wir die 280 runter, dann die 84 und 35. Ziel ist der St.Andreas-Graben. Er beginnt bereits seitlich der 280, wo sich mehrere Seen gebildet haben. Im Los Trancos Parc laufen wir einen Trail, auf dem man die Verschiebungen der Erdplatten vor 100 Jahren beim großen Erdbeben besonders gut sehen können soll. Außer einem unscheinbaren Zaun, dessen einer Teil etwas verschoben ist, sieht man heute nichts mehr.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag25-07.JPG&hash=ec246485cacaca2cc04a838dec56c9ae)

Der gewundene Weg durch den dichten Wald ist trotzdem schön.

Über die 35 und 9 geht’s in Santa Cruz auf die 17. Und schon stehen wir im Stau. Für wenige Meter brauchen wir 1h.
Nachdem das Wetter hinter San Francisco etwas schöner geworden war, zieht es sich jetzt wieder zu. Die Fahrt bis kurz vor Monterey nach Seaside verläuft ereignislos, ziemlich viel Verkehr, wo wollen die bloß alle hin?
Wir beginnen die Suche auf der Fremont Ave und bleiben gleich beim ersten Motel hängen. Preis und Zimmer des Bay Breeze Motel sind ok, im Couponheft waren auch keine günstigeren Motelpreise genannt. Beim Beziehen des Zimmers lässt sich die Badezimmertür nicht öffnen. Die Dame an der Rezeption versucht auch ihr Glück. Wir müssen dann doch noch einmal umziehen. Wir holen uns bei Domino’s Pizza noch eine (schon in Hurricane für gut befundene) Hawaii-Pizza und nehmen sie mit auf’s Zimmer. Heute ist vor allem Postkarten schreiben angesagt. Noch 3 Tage Urlaub und fast keine Karte abgeschickt. Das ist uns beiden noch nie passiert.

Fahrstrecke 103mi
Bay Breeze Motel  $61,60 

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 01.04.2007, 09:44 Uhr

Fr 29.09.2006   

Die Erholung schreitet voran. Wir (speziell ich bin Frühaufsteher) schlafen länger, es geht erst um 9.40 Uhr zum kleinen Frühstück mit Toast oder Muffins und unseren mitgebrachten Verfeinerungen.
Wir fahren den kurzen Weg von Seaside nach Monterey zum Aquarium.
Uli hatte im Visitor Center der Alabama Hills eine Werbekarte mit einem Discount dieses Aquariums gesehen und wichtig: auch mitgenommen. Wir sparen zusammen $10.
Wir sind total begeistert. Das Monterey  Bay Aquarium ist für jung und alt gleichermaßen interessant.
Wir machen viele, viele Fotos und drehen das ein oder andere kleine Video.
In einem der großen Becken können wir bei der
 Fütterung (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag26-03.JPG) zusehen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag26-02.JPG&hash=5ab62e445588ae793b32a9ea9a55d74e)

Der Taucher hat ein Headset (http://www.youtube.com/watch?v=6_QQ9rFtf5k) an der Maske und kann auf Fragen antworten.

Die Aquarien mit den Quallen (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag26-13.JPG) haben es uns besonders angetan (Video (http://www.youtube.com/watch?v=qzDSBsb82a0)).

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag26-14.JPG&hash=8caf1aa43faab91faa2804c026c8ed08)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag26-15.JPG&hash=525768babbfda393d021427fa5c36914)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag26-05.JPG&hash=ef2002b1b89920407b4a11605fcba52d)

Aber auch die kleinen (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag26-06.JPG) und großen (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag26-11.JPG) Fische, die Muränen (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag26-07.JPG), Pinguine (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag26-09.JPG), Seepferdchen (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag26-08.JPG), Riesen-Thunfische (im Video (http://www.youtube.com/watch?v=qoLAIK7jfUI) kann man die Größe vielleicht erahnen) und Haie begeistern uns.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag26-10.JPG&hash=985066fb1dd7d5cbd504b13c76579d3a)

In einem kreisrunden Becken schwimmen die Fische alle in eine Richtung (Video (http://www.youtube.com/watch?v=q4r9id5V1d8)).
Alle? Nein, ein wackerer Kerl (aber doch wohl nicht aus Gallien?) schwimmt gegen den Schwarm.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag26-12a.JPG&hash=7ced99dc076b3ee771fc3d929070ee38)

Auch die farbenprächtige Pflanzenwelt unter Wasser zieht uns in ihren Bann.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag26-04.JPG&hash=de3a420be5f8ff9d7fe0893dabde2a7d)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag26-12.JPG&hash=dd64227141fff89dce267b2625a351c5)

Der Grundmann-Reiseführer schreibt von mind. 2h Besichtigung, wir bleiben über 4h, und müssen uns mal wieder losreissen, weil wir noch ein Stück Weg vor uns haben.

Wir laufen noch ein bisschen durch die Geschäfte der berühmten „Cannery Row“ ...

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag26-001.JPG&hash=149166f03689c77600baf21e24a9b0fa)

... und nehmen an Stelle von Forrest Gumb den Platz auf der Bank ein.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag26-16.JPG&hash=c412d6fbf0d541112dcc29c3bab9b7ae)


Das Wetter ist mal wieder sehr bescheiden. Es ist stark bewölkt, leidlich warm, aber kein Regen.

Den Rest von Monterey schenken wir uns. Genauso ergeht es dem 17-mile-drive. In Carmel fahren wir einmal die Haupteinkaufsstraße bis zum Strand ab. Aber bei dieser Wetterlage sieht auch der „schönste Strand der Westküste“ (lt.Grundmann-Reisef.) nicht besonders attraktiv aus.
Weiter geht es endlich auf dem Highway No 1 gen Süden. Zuerst windet sich die Straße an der Küste entlang, ein LKW fährt im Schneckentempo mit ca. 50 Autos im Schlepptau vorne weg. Bei 20-25mi/h kann das ja heiter werden. Aber schon nach einer halben Stunde hat er ein Einsehen und fährt rechts ran.
Das  trübe (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag26-17.JPG) Wetter lädt nicht zum Verweilen ein. Die Hoffnungen auf eine traumhafte, sonnige Küstenfahrt waren groß und werden leider nicht erfüllt. Schade.  :traurig:

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag26-18.JPG&hash=b4590c2df847fb5af7102790dcd46d22)

Im Forum wird in einem Thread nach der größten Enttäuschung im Urlaub gefragt. Für mich ist es das Wetter in diesen Tagen. Zum Glück ist dafür keiner verantwortlich.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag26-19.JPG&hash=09c7a982e6860fa99f88a97e71c8a132)

Wir fahren durch bis Morro Bay. Um 19.30 Uhr (im Dunkeln) an einem Freitag Abend suchen wir ein Motel. Wir nehmen die erste Abfahrt und fragen bei der ersten Gelegenheit der Econo Lodge nach. Im Couponheft nur von Sun-Thu notiert, soll es $65, mit AAA dann $60 kosten. Wir schauen uns das Zimmer an, wir nehmen es, wir sind halt keine Freunde langer Sucherei.
Wir finden so recht kein vernünftiges Lokal und nehmen dann die einfachste Variante Burger King. Wir kaufen noch ein paar Hustenbonbons. Ich habe mich schon in San Francisco erkältet, und erst ich und jetzt auch Uli schniefen und husten uns ein.
Ich schreibe noch meine Tagesnotizen und Uli liest zum ersten Mal in diesem Urlaub in ihrem mitgebrachten Buch.

Fahrstrecke 173mi
Monterey Bay Aquarium   $33,90
Motel: Econo Lodge   $66,00 

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Matze am 01.04.2007, 10:24 Uhr
Tja, dass Wetter...! Schade, dass ihr damit Pech hattet - denn sonst ist diese Strecke sehr schön!

Tolle Bilder und Videas vom Aquarium!


PS.: Wird wohl knapp mit der Meisterschaft!  :wink: :wink:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: America_Crazy am 01.04.2007, 13:20 Uhr
Super Bilder aus San Fransisco.

Schade, mit dem Wetter. Das war ziemliches Pech. Hoffentlich wird das Wetter wieder besser in den nächsten Tagen. Torztdem schöne Bilder vom Highway.

Grüße
America_Crazy
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: americanhero am 01.04.2007, 13:33 Uhr
Klasse Bilder vom Aqaurium in Monterey. Das steht ja sowieso noch ganz oben bei mir auf der Hitliste und wenn ich die tollen Bilder davon so sehe, zurecht. :hand:
Ich drücke auf jeden Fall mal die Daumen für besseres Wetter für die nächsten Tag der Tour

Greetz,

Yvonne
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Zati am 01.04.2007, 13:41 Uhr
Das Monterey Aquarium steht auch auf unserer Liste und die tollen Fotos von euch haben uns bestärkt, dass wir es sehen müssen!

Das Wetter am Highway No. 1 ist leider unberechenbar und kann einen schon frusten  :(.

Gruß

Efty  :wink:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 03.04.2007, 20:08 Uhr

Sa 30.09.2006   

Das Wetter ist weiterhin bescheiden. Stark bewölkt, kühl, nicht das erhoffte Strandwetter.

Abends hatte ich noch vom “Wahrzeichen” von Morro Bay, dem Felsen vor dem Hafen gelesen, und dachte, „an dem kleinen Felsen sind wir bestimmt im Dunkeln schon vorbeigefahren, den sehen wir wahrscheinlich gar nicht“. Als ich morgens aus dem Zimmer gehe, liegt er genau vor mir, quasi zum Greifen nahe und unerwartet groß. Wie man sich manchmal täuschen kann.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag27-01.JPG&hash=91943672de888ff11139baded22e04dd)

Unterwegs fällt uns wieder mal die Leichtbauweise der Amerikaner ins Auge.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag27-02.JPG&hash=89681f4908171f7e955f9dddbccb838f)

Sieht doch alles nur nach „Spanplatten (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag27-03.JPG)“ aus, welche man dann nur noch anstreicht (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag27-04.JPG).

Unser erstes Ziel ist das Madonna Inn mit seinen über 100 Themenzimmern.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag27-05.JPG&hash=33108cf3bbd5c91d5073e9fb739a4a1f)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag27-06.JPG&hash=da308d5f36faa07939629a6d3f9187e9)

Wir schauen uns die frei zugänglichen Bereiche nahe des Restaurants an.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag27-08.JPG&hash=4c45641e7c6a9c17951131dc65b6318c)

Die Herrentoilette (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag27-07.JPG) erkenne ich wieder (natürlich auch durch vorhandene Fotos von ’92).


Nächstes Ziel ist Pismo Beach. Einziger befahrbarer Strand im Westen an dem gecampt werden darf (lt.Grundmann-Reisef.).
Wir wollen nicht ins Wasser, haben kein Quad oder ähnliches Gefährt für wilde Sandfahrten dabei und wollen auch hier nicht campen, aber das bunte Treiben der Amis am Wochenende wollen wir uns schon ansehen. Wir zahlen unsere $5, schalten vorsichtshalber den 4WD ein, man kann ja nie wissen, und los geht’s.
Man kann es einem ja nie Recht machen. Meistens will man wenig Menschen und viel Ruhe und viel Gegend, heute hatte ich mit viel Trubel und unterschiedlichsten Gefährten gerechnet. Aber es ist erst mal ziemlich leer…

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag27-09.JPG&hash=9ef336072f554ecf5fae088c76f27b56)

Einige wenige Autos und andere Fortbewegungsmittel (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag27-10.JPG), die mir als Reiter natürlich hier auch gefallen könnten. Wir steigen aus und laufen ein bisschen den Strand entlang. Wir beobachten einige
Pelikane (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag27-12.JPG) und menschliche Wellenreiter.
Da die Piste bisher gut zu befahren ist und einige Fahrzeuge auch diese Richtung nehmen, entschliessen wir uns noch ein wenig weiter zu fahren … vielleicht kommt ja noch was…?

„Ganz schön wenig los für einen Samstag“, denken wir noch, da kommt von der Seite eine zusätzliche Zufahrt, und auf einmal sind wir im dicksten Verkehr. Überall Quads,

Buggys (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag27-12a.JPG), Motorräder, große und größere Pick-Ups. Wow, geht doch.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag27-11.JPG&hash=f7bde1035cd0ed3d0783bf66457c8991)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag27-11a.JPG&hash=6a97209eaf8f6d32eeb68b7c2316c8c6)

Wir fahren staunend an den vielen Gefährten vorbei, werden von Papas mit ihren kleinen

Söhnen (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag27-11.JPG) (auf passenden kleinen Mopeds und Quads) überholt.
Irgendwann drehen wir um. Und auf einmal heißt es auch vorsichtiger zu fahren.
Schon auf der „inneren Fahrbahn“ ist der Sand deutlich tiefer. Da wir keine echte 4WD-Erfahrung haben, wissen wir nicht so genau, wie sicher wir hier im Sand sind. Wir sehen den einen oder anderen Pick-Up mit Anhänger beim Rangieren in Schwierigkeiten und auch ein PKW hat sich schön tief eingegraben.
http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag27-14.JPG

Irgendwann sind wir aber auch wieder runter vom Strand und es geht nach Solvang, einem kleinen dänischen Örtchen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag27-15.JPG&hash=d122dc9b17e537c772af0a840bc7443e)

Wir machen einen Spaziergang, schauen uns die Auslagen der Souvenirläden an, können aber mit dem angebotenen Kitsch nichts anfangen. Wir haben den Eindruck, daß hier besonders viele Amerikaner zum gemütlichen Bummeln hinfahren, wir hören nur wenige andere Nationalitäten. Allerdings schallt uns auch Heinz-Rudolf Kunze aus einem deutschen Restaurant entgegen.

Auf unserer Fahrt nach Süden erreichen wir als nächstes Santa Barbara. Ziel ist die alte Mission aus dem 19.Jahrhundert. Aber vorher kommen wir durch die Innenstadt und hier ist viel Volk auf den Beinen. Diverse Künstler zeigen ihre Fähigkeiten. Wir parken am Ende des Hauptstroms und laufen die State Street einmal rauf und wieder runter. Mittendrin eine Menschentraube, wir kommen näher, ein Ranger (oder so ähnlich) hat ein gutes Dutzend Schlangen dabei und sammelt Geld für eine Station die sich wohl um verletzte Tiere kümmert. Er fragt mich, ob ich auch eine Schlange nehmen möchte und legt mir dann eine kleine Schlange um den Hals.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag27-17.JPG&hash=efc0449dc03ceeffe1cdc3a49361ff34)
Video (http://www.youtube.com/watch?v=27DG96XUeSU)

Uli möchte wohl eher nicht, aber schwupps hat auch Uli eine Schlange um den Hals gelegt bekommen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag27-16.JPG&hash=7c2dbd2d5d4e16dc4c98624964b0e8f0)

Sie fühlen sich gut an, halt nicht glitschig oder so, sondern außen weich mit hartem „Kern“.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag27-18.JPG&hash=eb92f187a3ae63783658926e5e2a6471)

Die Mission besuchen wir natürlich auch noch. Die Gebäude sind interessant, aber aus meiner Sicht kein muß. Ein paar Fotos machen wir natürlich trotzdem.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag27-19.JPG&hash=2bf88efe6877d19b2ef0e0bdd387f217)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag27-20.JPG&hash=6bd5f32e029e3b6eb6ce04e81a4ce276)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag27-21.JPG&hash=d90b9f365284d5af571b16805d267fc1)

Anschließend fahren wir nach Camarillo. Hier wollen wir noch ein Outletcenter ansteuern. Vorher suchen wir aber im Hellen noch ein Motel. Im Couponbook ist das nächste und günstigste Motel zur Mall das Candlelight Motel. Gesucht, gefunden, genommen. Das war ja wieder einfach.  :staunend:
Nun haben wir etwa 2h Zeit für die Geschäfte (19-21 Uhr). Sie sind in einem Quarré angeordnet, so kann man kein Geschäft verpassen. Beim Eintreten in die Geschäfte fröstelt es uns immer, die Klimaanlagen laufen amerikatypisch auf Hochtouren, dabei ist es draußen schon nicht sonderlich warm. Ich werde bei Levis und Tevasandalen fündig, aber wir hatten auch Eddie Bauer in der Liste gelesen, aber noch nicht gesehen. Wir glaubten alle Geschäfte gesehen zu haben, da kommt an einer Ecke ein zweites gleich großes Quarré zum Vorschein. Kurz vor 21 Uhr können wir hier nur noch per Auto entlang fahren, zu mehr reicht die Zeit nicht.

Wir essen noch eine Kleinigkeit, wo wissen wir nicht mehr, und ab zum Motel. Im Fernseher läuft noch eine Folge von Desperates Housewifes und dann geht auch das Licht aus.  :schlafend:

Fahrstrecke 193mi
Peeple Beach   $5
Candlelight Motel   $63,80 

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: americanhero am 03.04.2007, 20:17 Uhr
Toll, die Schlange hätte ich mir ja sofort geschnappt  :wink:



Greetz,

Yvonne
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Susan26 am 03.04.2007, 20:23 Uhr
Hallo Schalker,

der Typ mit den Schlangen steht ja in Santa Barbara immer an der gleichen Stelle zu stehen oder wir waren zur gleichen Zeit da  :wink:
Tolle Tour -tolle Bilder!
Susan
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: rraaffuu am 03.04.2007, 21:57 Uhr
der Typ mit den Schlangen steht ja in Santa Barbara immer an der gleichen Stelle zu stehen oder wir waren zur gleichen Zeit da  :wink:

Nee, der ist tatsächlich immer genau an der gleichen Stelle... Ich hatte ja eine Weile in SB gewohnt und bin da oft vorbei gekommen. Der "Schlangenmensch" steht immer an der Kreuzung State/De La Guerra und hat es wohl vor allem auf Touristen abgesehen  :)

Schöne Bilder von der Mission!
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 05.04.2007, 10:47 Uhr

So 1.10.2006   

Um 9 Uhr machen wir uns auf den Weg nach Los Angeles. Wir starten auf der 101, wollen aber eigentlich am Meer entlang. Also müssen wir ein kurzes Stück über die Santa Monica Mountains. Die Strecke ist super kurvig, wir sind ziemlich langsam die Serpentinen hoch. Und dann piepts auf einmal … uups, die Tankleuchte!  :angst: Darauf hatten wir jetzt gar nicht geachtet. Eigentlich sah die Strecke auf der Karte sehr kurz aus, aber so ohne Sprit will der Weg gar nicht enden. Wenigstens fahren wir jetzt wieder bergab.
Einmal im Urlaub muß man wohl wegen des fast leeren Tanks ins Schwitzen kommen, dann halt am vorletzten Tag. An der 1 am Meer angekommen, fragen wir den ersten greifbaren Autofahrer nach der nächsten Tankstelle. Er ist sich aber nicht ganz sicher, schickt uns in Richtung Los Angeles. Am Ende hat dann doch alles geklappt, eine Tankstelle kommt bevor der Wagen stehen bleibt. :lachen4:
Wir fahren durch Malibu, machen einen kurzen Stop am Strand und beobachten die Strandläufer (http://www.youtube.com/watch?v=tPcVnco2stE).

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag28-01.JPG&hash=99c62d68c7bb146a0f7bddbae7e383ca)

In Santa Monica parken wir, laufen am Meer entlang bis Venice Beach. Viele Leute sind bei dem Wetter (http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/13265/normal_S%FCdwesten_9-2006-Tag28-02.JPG) nicht unterwegs, vielleicht auch weil es grad anfängt zu regnen ...?  :traurig:

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag28-03.JPG&hash=605a986e01fd3b164b8dc55610ddf02d)
 
Mal ehrlich, was soll der Mist? Seit San Francisco nur Wolken aber kein Regen. An Venice Beach, wo man normalerweise immer super Wetter hat, fängts an zu regnen…
Das ist ungefähr so wie der Regen am Uluru (Ayers Rock) in Australien. Kommt nicht oft vor, aber wir waren dabei.
Wir fahren Richtung Flughafen und suchen uns dort in der Nähe ein Motel, in diesem Fall ein Days Inn in Inglewood.
Jetzt aber nach Hollywood:
Wir haben Hunger und nutzen den Besuch des älteren Hard Rock Cafe’s in Los Angeles zu einem ausgiebigen Mittagessen. Früher gab es an der Außenfassade 2 Zählwerke. Das Eine zeigte die wachsende Bevölkerungszahl, das Andere die schrumpfende Fläche des Regenwaldes. Bei einer zwischenzeitlichen Renovierung fielen sie wohl weg.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag28-04.JPG&hash=0c4f8a6a994c9237ed11684b4a9ed83e)

Anschließend suchen wir in den Seitenstraßen des Hollywood Boulevard’s einen Parkplatz. Alle Plätze schweineteuer oder besetzt, oder doch nicht? Nach einiger Kurverei finden wir sogar einen kostenlosen Parkplatz (ausgleichende Gerechtigkeit für die Parkgebühren später an den Univ.Studios). Wir schauen erst nach dem großen Wandbild, welches ich noch gut in Erinnerung hatte. Auf dem Weg dorthin, sehen wir diesen komischen Kauz:

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag28-05.JPG&hash=d8f24101cb4b3889643c73f4d5124279)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag28-06.JPG&hash=3cc45fc6ca0900421e919b611f2bfa23)

Wir laufen ziemlich langsam den Walk of Fame zum Mann’s Chinese Theatre, da wir ja ständig wechselweise auf dem Boden die Schilder angucken, die Geschäfte besuchen und Leute beobachten.müssen/wollen.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag28-07.JPG&hash=a332efeeced79986a6cb55492cb55965)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag28-08.JPG&hash=b0dc91fe53f44f13bdf4c8ac6c0c6742)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag28-09.JPG&hash=d15b0913707347e40f6f8655dc182b74)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag28-10.JPG&hash=f102729b156b31c0d1e698e15cefebda)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag28-11.JPG&hash=68b190896c2fe1a444fa8d9ab07d2014)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag28-12.JPG&hash=a66cd99b87be88cebe9991fce06aa34c)

In der beginnenden Dämmerung fahren wir zum Komplex der Universal Studios. Wir wollen aber nicht in den Vergnügungspark, sondern gucken uns im „Universal Citywalk“ um. Hauptsächlich will ich wegen des mir noch unbekannten Hard Rock Cafe’s hier hin.
Allerdings werde ich wohl langsam HRC-Müde, denn mir gefallen die Special-T’s diesen Jahres nicht so gut, so kommt es schon das zweite Mal in diesem Urlaub vor, dass ich mir kein T-Shirt in einem HRC hole.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag28-13.JPG&hash=a520484a2bf4d44cd838d506b83d8c0c)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag28-14.JPG&hash=13c70932ad418fbd672530e7efce62a3)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag28-15.JPG&hash=edea12d7424c13dbc0278eeb0e2a5084)

Wir schauen noch einigen Künstlern bei ihren Kunststücken zu und bummeln durch die Geschäfte, letzte kleine Mitbringsel besorgen.
Auf dem Heimweg nehmen wir bei Pizza Hut noch eine Pizza mit. Nach dem Abendessen auf dem Zimmer tragen wir noch die Taschen rein. Hoffentlich haben wir genügend Platz in den 4 Trolleys für die diversen Einkäufe.  :angst:

Fahrstrecke: ein paar Meilen innerorts
Parkplatz an den Universal Studios   $10
Motel: Days Inn   $85,36 

Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 05.04.2007, 14:21 Uhr

Mo 2.10.2006   

Wie konnte das nur so schnell wieder passieren? Unser Abreisetag ist da.  :traurig:

Taschen packen, duschen … die Sonne scheint … Taschen und Rucksäcke zum Auto geschleppt … die Sonne scheint, blauer Himmel, es ist sehr warm … da will uns der Wetterfredi wohl noch einen reinwürgen. Um uns zu ärgern und damit uns der Abschied so richtig schwer fällt ist das Wetter heute top.  :sun:
Schnell noch die beigelegte Telefonkarte von Dertour genutzt und den Flug bestätigt, bzw. die Abflugzeit abgefragt. Meine Eltern angerufen, die dachten schon wir ständen schon zu Hause am Flughafen und sie hätten sich um einen Tag vertan.  :angst:

Um halb elf gehen wir dann noch ein letztes Mal typisch amerikanisch frühstücken.

Uli möchte noch zu einem Walmart und all die vielen gesehenen Kleinigkeiten einkaufen. Speziell die Halloween-Dekos hatten es ihr angetan. So fragen wir die Bedienung nach dem nächsten großen Walmart oder ähnlichem Supermarkt. Sie kann uns auch eine recht einfache Wegbeschreibung geben. Auf der Fahrt dort hin, stellt sich bald heraus, der Weg dort hin ist weit. Zwar immer der Straße nach, aber die abzweigende 190th Straße ist lockere 95 Straßenblocks weit entfernt, und da die Amis kaum eine grüne Welle kennen, halten wir an jeder 2. Kreuzung. Passenderweise müssen wir dann zwischendrin noch mal tanken. Der Wagen wird ja heutzutage leer an der Vermietstation abgegeben, da hab ich gestern nicht mehr so ganz viel getankt.
Die Wegbeschreibung stimmt, wir finden den Supercenter, aber jetzt hat Uli nur noch eine 3/4h Zeit. Sie findet aber trotzdem noch diverse Kleinigkeiten, wenn auch grad einige bestimmte Sachen hier nicht zu bekommen sind. Schade.
Auf dem Hinweg, mit Blick in die Karte, stellten wir fest, dass der Rückweg über den Highway fiel kürzer sein wird. Stimmt auch. Das hätten wir auf dem Hinweg leichter haben können…

Die Rückgabestation finden und den Wagen abgeben ist kein Problem. Wir durchsuchen den Wagen noch einmal gründlich, finden Briefpost eines Vormieters und geben die am Office ab.
Am Flughafen herrscht ein ziemliches durcheinander, viele Fluggäste wissen so recht nicht wo sie hin müssen. Die Beschilderung ist miserabel. Es stellt sich heraus, dass bei internationalen Flügen das Gepäck direkt vorne am Eingang durchleutet werden muß, und dann geht man mit einem Flughafenangestellten, der unser Gepäck schiebt, zum LTU-Schalter. Dort wird es beim Einchecken unter Aufsicht des Begleiters abgegeben. Man durfte zwischendurch nicht mehr an das Gepäck ran.

Wir laufen ein bisschen durch den Flughafen. Als wir grad im Essensbereich Platz genommen haben, kommen auch schon Melanie und Tilo vorbei. Ein großes Hallo allerseits. Wir holen uns zusammen von unserem letzten Geld etwas zu essen. Die Frauen und Tilo essen Sushi, ich nehme den letzten Burger der nächsten Monate zu mir.
Wir vergleichen unsere Sitzplätze und was glaubt ihr wohl … ???
Natürlich, das ist Schicksal, es kann nicht anders sein … das Flugzeug hat über 50 Reihen … wir sitzen in den Reihen 47 und 48 auf der gleichen Seite!  :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag29-01.JPG&hash=a16cc85f9012967fd16d5334e07ae0d3)

Beim Einchecken passiert uns noch die Peinlichkeit, Getränke im Rucksack zu haben, dafür müssen wir natürlich mit einer besonders genauen Untersuchung bestraft werden.
Die Sicherheitsbeamtin wischt u.a. mit diversen Einmaltüchern die Taschen ab und hält die Tücher anschließend unter ein Prüfgerät. Was auch immer sie wegen der Flaschen glaubte dann noch zu finden, sie findet es nicht, und muß uns entäuschenderweise auch bald laufen lassen.
Vor dem Boarding werden eine Fülle von Zeitschriften und Zeitungen verteilt. Bochum und Schalke haben beide verloren. Dumm gelaufen.
Unser Flug startet ohne weitere Verpätung zu der späteren Abflugzeit.

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag29-02.JPG&hash=2ad6c88b3bfea9ac17702c340220f685)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag29-03.JPG&hash=7f329f0730420325b5f6a7421a9b40a8)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag29-04.JPG&hash=ed92ddf5ada64f01fa362bead4ae401d)
der Lake Powell

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag29-05.JPG&hash=e8581faf4304a5fb3f2873fc40aa8959)

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F13265%2Fnormal_S%25FCdwesten_9-2006-Tag29-06.JPG&hash=e2bd21db5196c32a0cb336e0565583be)

Der Flug geht über Nacht und verläuft ruhig. Wir können sogar ein bisschen Schlafen. Dadurch kommt es uns auch nicht so lang vor. Das Gepäck kommt wieder ziemlich als letztes, aber es ist auch heute wieder alles da.
Wir verabschieden uns von Melanie und Tilo. Ein Wiedersehen ist für beide Seiten selbstverständlich.

Morgen müssen wir schon wieder arbeiten, aber wir haben es uns ja so ausgesucht.
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Doreen & Andreas am 05.04.2007, 14:25 Uhr
Das ist ungefähr so wie der Regen am Uluru (Ayers Rock) in Australien. Kommt nicht oft vor, aber wir waren dabei.
Hihi... wir auch  :wink:
Ich habe den Bericht sehr genossen, wirklich toll mit super Fotos. Und die Idee mit den Videoschnipseln ist klasse  :applaus:

Vielen Dank für´s Mitnehmen  :verneig:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: americanhero am 05.04.2007, 14:38 Uhr
Schade, der Bericht ist schon zu Ende?   :heulend:
Vielen Dank fürs Mitnehmen und für den tollen Bericht, ich habe es sehr genossen. Besonders die Idee mit den Verlinken weiterer Fotos war klasse.  :wink:
Und mein Fernweh ist durch den Bericht ja nicht gerade weniger geworden.....



Greetz,

Yvonne
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Biggi am 05.04.2007, 18:01 Uhr
Ein toller Bericht war das, mit wunderschönen Fotos, vielen Dank dafür! Schade, dass es schon vorbei ist. Aber die nächste Reise kommt bestimmt... :urlaub: :indianer:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Crimson Tide am 08.04.2007, 16:21 Uhr
 :(  Schon vorbei!

Hatte mich so dran gewöhnt! Das ist wie beim Buchlesen, da fehlt einem jetzt was!  :lol: :wink:

Der Reisebericht und die Fotos waren sehr schön, besonders mit den beweglichen Bildern dazwischen!

Wann kommt die nächste Reise?  :lol:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Matze am 08.04.2007, 20:04 Uhr
Wirklich toller Bericht, super Fotos und Clips!


PS.: Nur der Verein hat mich ein wenig gestört!!  Aber das ist ja auch hier  :offtopic:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Crimson Tide am 08.04.2007, 20:52 Uhr

PS.: Nur der Verein hat mich ein wenig gestört!!  Aber das ist ja auch hier  :offtopic:

 :lol: :applaus: :mrgreen:    (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.cosgan.de%2Fimages%2Fsmilie%2Fsportlich%2Fv095.gif&hash=65c7fef00e6c467b30e39231abb2b87d)


(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.cosgan.de%2Fimages%2Fsmilie%2Fsportlich%2Fv020.gif&hash=79c19a757715a153f4a46a74f828f5fd)  (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.cosgan.de%2Fimages%2Fsmilie%2Fsportlich%2Fv020.gif&hash=79c19a757715a153f4a46a74f828f5fd)  (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.cosgan.de%2Fimages%2Fsmilie%2Fsportlich%2Fv020.gif&hash=79c19a757715a153f4a46a74f828f5fd)  (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.cosgan.de%2Fimages%2Fsmilie%2Fsportlich%2Fv020.gif&hash=79c19a757715a153f4a46a74f828f5fd)  (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.cosgan.de%2Fimages%2Fsmilie%2Fsportlich%2Fv020.gif&hash=79c19a757715a153f4a46a74f828f5fd)  (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.cosgan.de%2Fimages%2Fsmilie%2Fsportlich%2Fv020.gif&hash=79c19a757715a153f4a46a74f828f5fd)  (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.cosgan.de%2Fimages%2Fsmilie%2Fsportlich%2Fv020.gif&hash=79c19a757715a153f4a46a74f828f5fd)
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Stefan M. am 08.04.2007, 23:50 Uhr
Ich muss sagen - ich ziehe "virtuell" den Hut - ein absoluter TOP Reisebericht. Viele, ja fast alle Orte habe ich davor auch schon besucht und alles ist wirklich TOP wiedergegeben. Ein echtes Highlight, dieser Reisebericht!!!  8) 8) 8)
Titel: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Kirsten aus Kiel am 21.06.2007, 12:58 Uhr
Hallo Thomas!

Ein Super-Highlight war Dein Amerika Reisebericht!!! Obergenial, super, spitze! Konnte gar nicht aufhören zu lesen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Auch Jörg hat teilweise mitgelesen und war hingerissen. Mein Gott seid Ihr fit. Jörg hat die gleiche Wanderung wie Ihr vor Jahren schon gemacht, allerdings sollte es in 2 1/2 Tagen über die Bühne gehen und nicht in einem. Leider hat sein Knie nach dem 1 Tag runter versagt und er konnte nicht mit ganz runter, sondern mußte einen Tag für den Wiederaufstieg pausieren. Er hat die Zeit genutzt und eine riesige Klapperschlange photografiert, die einen Vogel verspeist hat. Deswegen wurde ihm ganz anders, als er las, Ihr seid in der Dämmerung da hoch. Gut das ihr das Dia von der Klapperschlange vor Eurer Tour nicht kanntet.
 
Na ja, aber nun ist wohl Schluß mit den ganzen Reisen, denn nun kommt für Euch ein neuer Abschnitt. SPITZE! Für mich wäre wohl das frühe Aufstehen mit Kind am schwierigsten, aber das wird Euch wohl keine Mühe machen. Ich wünsche Euch alles, alles Gute und viel Freude!!!! Genießt es!
 
Gruß Kirsten
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Uli aus Wattenscheid am 24.08.2007, 21:21 Uhr
Hallo Schalker :applaus:!
Ein ganz toller Reisebericht!! Dein Fan-Club hat sich gerade erweitert....
Gruß Uli
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Palo am 25.08.2007, 01:38 Uhr
Hallo Schalker :applaus:!
Ein ganz toller Reisebericht!! Dein Fan-Club hat sich gerade erweitert....
Gruß Uli
Da kann ich mich nur anschliessen
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: rheinlandrulez am 25.08.2007, 11:08 Uhr
Hola Schalker,

großartiger Bericht. Haben in 2005 eine solche Schleife gemacht, aber haben uns für das nächste Mal vorgenommen, auch mal ein paar Trails zu laufen. Großartige Fotos - haben letztes Jahr bei unserem Ostküstentrip Schalker kennen gelernt, die mittlerweile super liebe Freunde geworden sind. Unglaubliche Geschichte...guckst Du hier: http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=22709.0

Viele Grüße aus Lev und ein gerechtes Unentschieden nächsten Freitag
Torsten
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Schalker am 03.09.2007, 21:12 Uhr
@Torsten!

Das mit dem Unentschieden hat ja zu meinem Leidwesen dann auch geklappt ...  :knurrig:

... die Schalker habe ich in Deinem Reisebericht aber noch nicht gesehen/gelesen. Die kommen wohl erst weiter hinten ... wenns denn weitergeht ...  :lachen5:


An alle:

Vielen Dank für Euer Lob!

Ich wollte eigentlich für Ersttäter eine kleine Kostenrechnung nachreichen, aber aufgrund privater Neuigkeiten (siehe unten) hab ich das irgendwie vergessen. Ach ja, ein Fazit fehlte auch noch ... aber man kann im Bericht ja lesen, was uns gut oder weniger gut gefallen hat. Viel Negatives war sowieso nicht dabei. :rotierend:
Manche Kleinigkeit hätte besser klappen können, z.B. die Uhrzeiten der Digitalkameras zu syncronisieren, hätte hinterher viel Sortierarbeit erspart.  :sauer2:
Oder ein Laptop wäre sehr hilfreich gewesen, zur Hotelsuche, Sportnachrichten, Kommunikation mit unseren Urlaubsbekannten Miriam und Tilo u.s.w.

Gruß vom
Schalker :usa:
Titel: Re: 4 Wochen klassische Südwest-Tour in 9-2006
Beitrag von: Mechthild am 13.01.2008, 23:07 Uhr
N'Abend Schalker (ein ungewöhnlicher Nickname für'n usa-forum, woll?)

Hab grad einen ersten Teil deines Reiseberichts durchgelesen, den wollen wir nämlich auch fahren,
und hab auf einmal realisiert, daß unter deinen Berichten so 'nen süsses Foto abgebildet ist,
scheint ganz frisch zu sein, "ich stille seit 6 Tagen":

Aber du stillst doch nicht selbst, das wird doch wohl deine Frau machen, oder? :-)

Also, noch herzlichen Glückwunsch zur Geburt!

Da werden die nächsten Reisen mehr in heimischen Gefilden sein, woll?

Ich muß mich in den nächsten Tagen mal hier anmelden, aber heute fehlte die Zeit dazu.
Ich hab bestimmt die ein oder andere Frage zu unserer Reise im Sommer.

Grüße aus dem Sauerland
Mechthild