3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*BeateR

  • Platin Member
  • Registriert: 23.02.2007
  • 2.320
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #180 am: 10.03.2012, 19:56 Uhr »
Hey,

wir planen im Mai eine ähnlich Tour. Ein paar Fragen dazu:

  • Was ist empfehlenswert SUV + ZELT oder kleines Mietauto Hostels/
  • Obwohl man in LV, SF wohl keine Auto braucht ist es wohl das billigste das Auto von LA bis LA zu mieten?
  • Hat jemand Tipps für einen guten Autovermieter?

Hallo,

nur zum Mietwagen: der Autovermieter ist egal, wichtig ist, dass Ihr das Auto in Deutschland, bei einem deutschen Veranstalter bucht. Nur so habt Ihr alle nötigen Versicherungen in der richtigen Höhe dabei. Ausserdem ist es auch wichtiger. Wenn Ihr bei einem deutschen Veranstalter (ADAC, DERtours, Meiers, billiger-mietwagen.de etc) bucht, wird der günstigeste Vermieter wahrscheinlich Alamo sein.

Alles weitere ist eine Frage des Preisvergleichs.

Gruss Beate

*Jorge80

  • Full Member
  • Registriert: 14.11.2011
    Alter: 41
    Ort: Würzburg
  • 92
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #181 am: 25.03.2012, 23:38 Uhr »
Hallo wir werden vom 07.09. bis 01.10. im Südwesten sein und ich wollte die Route so machen wie vorgeschlagen.

Allerdings kommen da nicht die größeren Städte etwas zu kurz? Also vor allem SFO und Las Vegas. Ist es sinnvoll da ein oder zwei Übernachtungen jeweils mehr einzubauen. Und wenn ja, was würdet ihr weg lassen? Bryce Canyon oder Page oder Sedona?

Danke für die Hilfe.
2011 - NYC & Florida
2012 - Südwesten + Las Vegas
2014 - Nordosten USA + Las Vegas

*Scooby Doo

  • Train Operator
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 03.02.2003
    Alter: 41
    Ort: Düsseldorf
  • 12.917
  • Start with nothing you've got nothing to lose!
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #182 am: 26.03.2012, 12:33 Uhr »
Die Tour ist so ausgearbeitet, dass man von jedem etwas sehen kann. Natürlich steht es jedem frei, die Tour nach eigenen Wünschen zu ergänzen.
Natürlich kannst du in den Städten auch länger bleiben. Das ist ja der Vorteil gegenüber einer festen Tour vom Reisebüro.

Rausstreichen ist da schon eher ein Problem. Dann würde ich mir lieber eine der 2-wöchigen Touren aussuchen und da dann die Zusatztage für die Städte draufschlagen.
Sedona - ist eingefügt, um von LA in 3 Tagen bequem zum Grand Canyon zu fahren.
Page - musst du selber wissen, ob dich der Lake Powell und der Antelope Canyon interessieren
Bryce Canyon - würde ich nicht weglassen, der ist einfach so schön.

*Ricard68

  • Bronze Member
  • Registriert: 11.02.2012
    Alter: 41
    Ort: Südhessen
  • 243
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #183 am: 17.09.2012, 19:18 Uhr »
Da hier ja viel Expertise im Forum unterwegs ist und auch mit dieser Route hier die Frage, was denkt Ihr muss man im Sept/Okt 2013 für 2 Personen so kalkulieren? Gewünscht ist ein Full-Size SUV. Unterbringung "einfache Motels" muss nix dolles sein, bzw. keine hohen Ansprüche. Inkl. Eintritten, paar mal extern Essen (also nicht nur aus der Kühltruhe und Supermarkt leben).
Komme ich da mit 3.500€ p.P. hin?

*Flicka

  • Platin Member
  • Registriert: 04.03.2007
  • 2.978
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #184 am: 18.09.2012, 16:23 Uhr »
Im Herbst dürfte man mit 3.500 Euro Gesamtreisekosten pro Person für 3 Wochen gut auskommen - ich nehme mal angesichts deiner Fragestellung an, dass ihr jeweils im Doppelzimmer übernachten wollt und keine Einzelzimmer erforderlich sind.

*Ricard68

  • Bronze Member
  • Registriert: 11.02.2012
    Alter: 41
    Ort: Südhessen
  • 243
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #185 am: 20.09.2012, 13:48 Uhr »
Joah, das hätten wir vor. Sind die US-Doppelzimmer eigentlich immer mit "getrennten" Betten ausgestattet, oder findet man da auch mal vielleicht 1 großes vor?

*captsamson

  • Platin Member
  • Registriert: 18.11.2009
  • 3.147
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #186 am: 20.09.2012, 14:55 Uhr »
Ich würd mal sagen beides gibt es ähnlich oft.
1 King oder 2 Queens ist eigentlich die Regel. Man kann es aber oft bei der Buchung direkt angeben welches Bett-Setup man haben möchte.
Wir haben dann auch immer bekommen was wir gebucht haben.

Budget sollte locker hinkommen, unsere Reisen sind auch immer so zwischen 3.500-4.000 p.P. Da ist auch mal ein Bellagio Lakeview dabei aber auch mal ein Super 8. Essen jeden Abend extern, Frühstück im Hotel inkl., Mittags Snack aus dem Supermarkt (Obst, Lunchables, Beef Jerky)
2010 NY,NV,AZ,CA
2011 NY,WY,UT,AZ,NV
2011 NY,DC
2012 NV,AZ,CO,UT
2014 WY,MT,AB,BC,WA
2015 WA,OR,CA,NV

*Ricard68

  • Bronze Member
  • Registriert: 11.02.2012
    Alter: 41
    Ort: Südhessen
  • 243
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #187 am: 18.02.2013, 14:09 Uhr »
So die Pläne verfestigen sich, dank Eurer Mithilfe. Es geht jetzt schon mehr ans Eingemachte. Wie schon ScoobyDoo vorgeschlagen hat, würde ich gerne noch das Monument Valley mitnehmen auf dieser Schleife, aber so wie ich mir das auf der Karte anschaue liegt das ja nicht wirklich auf direktem Weg, sondern sieht nach einigem Umweg aus...

Meine Idee war jetzt direkt zu Beginn der Reise auf den kompletten Tag in L.A. erstmal zu verzichten und direkt am Tag nach der Landung und Übernachtung in Flughafennähe Richtung Joshua Tree zu starten. Somit hätte ich hier schonmal einen Tag gewonnen.
Genauso würde ich es auch am Ende der Reise machen, wo nochmal ein kompletter Tag L.A. ja verplant ist. (diesen Tag würde ich aber nur streichen wollen, wenn ich während der Reise irgendwo außerplanmäßig noch was dranhänge).

Was könnte man denn noch als zusätzlichen Tag empfehlen, wenn man das Monument Valley mitnehmen möchte? Braucht man nur für die Fahrt und das Valley nen ganzen Tag, oder kann man zusätzlich sich noch etwas Interessantes anschauen und vielleicht dann noch einen weiteren Tag dafür verwenden?
Zur Info: Ankunftstag in L.A wird der 07.09.13 sein und Abflugtag in L.A. der 27.09, also 28.09 Ankunft in D.

*Scooby Doo

  • Train Operator
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 03.02.2003
    Alter: 41
    Ort: Düsseldorf
  • 12.917
  • Start with nothing you've got nothing to lose!
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #188 am: 18.02.2013, 14:22 Uhr »
Grand Canyon - Page sind etwa 137 Meilen
Grand Canyon - Monument Valley - Page sind etwa 302 Meilen

Es kommen also 165 Meilen (etwa 3-4 Stunden Fahrtzeit) und halt die Besuchszeit im Monument Valley hinzu. Fährt man die Schleife durch das Monument Valley, kommen nochmal locker 2 Stunden hinzu. Den Loop sollte man sich schon geben, weil für nur einen Blick aus der Ferne lohnt ja die weite Anreise nicht.

Um den Tag noch weiter zu füllen, kann man noch einen weiteren kleinen Schlenker fahren. Man könnte das Monument Valley noch nach Norden verlassen und dort den Goosenecks SP, Moki Dugway, Muley Point und das Valley of the Gods anschauen.

Wenn du beide Los Angeles Tage opfern möchtest, wäre auch eine ganz andere Konstellation denkbar:
Grand Canyon - Horseshoe Bend bei Page - Page - Antelope Canyon bei Page - Monument Valley - SR-95 - Capitol Reef NP - SR-12 - Bryce Canyon
Das aber wie gesagt nur, wenn man 2 zusätzliche Tage einschiebt. So würde es allerdings auch "runder" werden, weil man weniger Strecken doppelt fährt und noch mehr schicke Landschaft zu sehen bekommt.

*Ricard68

  • Bronze Member
  • Registriert: 11.02.2012
    Alter: 41
    Ort: Südhessen
  • 243
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #189 am: 18.02.2013, 17:32 Uhr »
Und wieder tolle Informationen :-) Da ich leidenschaftlich gerne fotografiere, denke ich das ich mehr Spaß in der Natur haben werde, als an 2 Tagen L.A.
Habe nun ja auch schon oft hier im Forum gelesen, dass das jetzt nicht so der "place to be" ist, wie er gerne immer hingestellt wird und außerdem sage ich mir, dass bestimmt noch so die ein oder andere zukünftige Reise, dort starten oder enden wird und dadurch bestimmt noch mehr Gelegenheiten kommen, sich die Stadt genauer anzusehen.
Variante 2 werde ich mir deshalb mal genauer ansehen :-)

*Kai-Alfonso

  • Newbie
  • Registriert: 16.01.2013
  • 15
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #190 am: 15.05.2013, 10:43 Uhr »
Moin,

wir haben auch vor, diese Tour Anfang September zu machen. Flug, Auto und nahezu alle Hotels sind zumindest gebucht. Was ich mich frage (vor allen geht die Frage an die Leute, die diese Tour auch gemacht haben) - wir muss man die Fahrheiten in Relation zur Zeit sehen? Kann man da den Zeit-Angaben von Google Maps Routing trauen? Was gibts da für Erfahrungen - ich mein, das sind im Schnitt über 200km/Tag - wie war es dann vor Ort mit Sightseeing/Hiking und er körperlichen Belastung. Wir versuchen uns da grad ein wenig drauf einzustellen, was auf uns zukommt von der Belastung her....klar, man kann vor Ort immer mal entscheiden, ob man den kleinen oder großen Trail nimmt oder nur die Viewpoints abfährt - mich würde gerne Erfahrungen aus 1. Hand interessieren - so viel find ich nicht in den Routenberichten

Gruß

KAi

*motorradsilke

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 3.467
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #191 am: 15.05.2013, 11:14 Uhr »
Kann man da den Zeit-Angaben von Google Maps Routing trauen?

Darüber streiten sich die Leute hier ständig. Einige (ich auch) meinen, die Angaben bei google sind außerhalb der Großstädte schon recht genau, wenn du sie als reine Fahrzeiten (also ohne Pausen) betrachtest. Andere meinen, du musst ca. 20 - 30 % draufrechnen. Wenn du das machst, bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Fahren außerhalb der Großstädte ist in den USA recht entspannt, kannst du nicht mit Deutschland vergleichen. 200 km sind gar nichts, die kann man locker fahren.

*Kai-Alfonso

  • Newbie
  • Registriert: 16.01.2013
  • 15
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #192 am: 15.05.2013, 11:44 Uhr »
Alles klar - vielen Dank für die Info

*abceschweitzer

  • Gast
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #193 am: 18.05.2013, 04:40 Uhr »
Nochmal zum Thema Finanzen. Viele Hotels, Motels, Attraktionen geben einen Rabatt (i.a. 10%) fuer AAA Members (entspricht ADAC). Ist in der ADAC Mitgliedschaft nicht auch eine Karte fuer AAA enthalten?

*Endriel

  • Newbie
  • Registriert: 18.11.2013
  • 1
Re: 3 Wochen - Kalifornien & kleine Südwest-Schleife
« Antwort #194 am: 19.11.2013, 11:13 Uhr »
Hallo,

ich habe mich gerade erst in diesem Forum angemeldet und bin sehr begeistert von den vielen Informationen die man hier findet. Ich möchte gern im nächsten Jahr den Südwesten der USA kennenlernen und finde diese Route sehr interessant.
Ich werde allerdings wahrscheinlich Ende März oder im April fliegen und zu dieser Zeit ist der Tioga Pass soweit ich das verstanden habe höchstwahrscheinlich noch zu. Ich weiß, dass die Frage rein subjektiv ist, aber würdet ihr empfehlen den Umweg über Bakersfield/Fresno zum Yosemite zu fahren oder dann eher die Ecke auszulassen? Man muss dafür ja etwa 2 Tage mehr rechnen. Gibt es in der Ecke Fresno/Bakersfield interessantes das man sich ansehen sollte? Und kann man im Yosemite um die Zeit allgemein fahren oder sind evtl. weitere Strecken noch nicht geräumt?  Ich hatte sonst überlegt, in SFO zu starten, nach LA, die NPs und dann von Las Vegas zurück zu fliegen.

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.12 Sekunden mit 43 Abfragen.