Hotel reagiert nicht auf Stornierung - Tipps?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Claus

  • Lounge-Member
  • Registriert: 07.03.2008
    Alter: 48
    Ort: Rülzheim
  • 143
Hotel reagiert nicht auf Stornierung - Tipps?
« am: 12.05.2020, 10:34 Uhr »
Hallo zusammen,

ich hatte bereits in 2019 unseren USA-Urlaub für Juli diesen Jahres gebucht: Flüge direkt bei Lufthansa, Hotels über die Webseiten von Nationalparks (z.B. Yellowstone - Xanterra) bzw. direkt über die Websites von Best Western, Choice Hotels, Holiday Inn Express, usw., und eine Unterkunft (Blockhütte im Wald direkt am Gebirgsbach in Estes Park) direkt beim Anbieter auf dessen Homepage bzw. per eMail.

Aufgrund Corona wurden die Unterkünfte im Yellowstone NP seitens Xanterra storniert. Ebenso wurde unsere Unterkunft im Grand Teton NP seitens des Anbieters storniert. Sie öffnen offenbar in 2020 gar nicht mehr.
Daraufhin haben wir entschieden, unseren kompletten Urlaub um ein Jahr zu verschieben. Die Kettenhotels konnte ich problemlos über die entsprechenden Websites stornieren.

Die o.g. Unterkunft in Estes Park musste ich per eMail anschreiben. Ich fragte an, ob es möglich sei, die Buchung in den Juli 2021 zu verschieben bzw. falls das nicht gehen würde, ich stornieren möchte.
Ergebnis: Auf zwei eMails (am 1.05. und am 10.05.) kam bislang keine Antwort. Meine Kreditkarte wurde wie bei der Buchung in 2019 per eMail vereinbart im Januar belastet. Ich habe jetzt die Befürchtung, dass ich das Geld nicht wieder sehen werde.
Die Cancellation Policy lautet:
If notice of cancellation is made 30 days or more prior to arrival date, then the deposit is refunded less a $35.00 administrative fee (per cabin reserved). If cancellation is made within 30 days of arrival, the refund is based on the number of nights which are re–rented, less a $50.00 administrative fee OR 10% of the reserved stay, whichever is greater (per cabin reserved). GUESTS ARE RESPONSIBLE FOR ALL NIGHTS RESERVED! NO REFUNDS for early departure, inclement weather or personal reasons.

Anreise wäre am 6. Juli gewesen, ich liege also mit den 30 Tagen noch deutlich in der Frist. Habt Ihr einen Tipp für mich, was ich noch tun könnte?

Danke vorab und viele Grüße
Claus
Detaillierte Reiseberichte könnt Ihr in unserem Urlaubs-Blog nachlesen: https://ccd-on-tour.blogspot.com

*partybombe

  • Diamond Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Alter: 66
    Ort: Rhein-Main
  • 3.779
Antw: Hotel reagiert nicht auf Stornierung - Tipps?
« Antwort #1 am: 12.05.2020, 11:24 Uhr »
Chargeback-Verfahren anstoßen und die Rückbuchung der genannten Umsätze  bei der Bank der KK fordern. Du wirst nachweisen müssen, dass du mit dem Vermieter erfolglosen Kontakt hattest, eine Frist zur Rückerstattung würde ich auch setzen. Jede Bank hat dafür ein Formular. Im Formular ankreuzen, dass Leistung nicht erbracht.
Bin mir unsicher, ob du den Termin der Übernachtung abwarten musst. Nach meiner Erinnerung gibt es eine 120 Tage-Frist.

Mal nach dem Verfahren googeln und durchlesen.

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 13.857
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Antw: Hotel reagiert nicht auf Stornierung - Tipps?
« Antwort #2 am: 12.05.2020, 12:06 Uhr »
Wie hast Du gebucht? Auch über Mail? Dann hat die "Mailverbindung" funktioniert und der Weg von Partybombe ist wohl der richtige (ist allerdings einigermaßen kompliziert).

Falls Du nicht über Mail gebucht hast, würde ich es nochmal mit einer zweiten eigenen Mailadresse bei einem anderen Provider als Absender versuchen. Manche deutsche (europäische?) Mailadressen von bestimmten Absenderprovidern werden in den USA vom Provider der Empfängerseite automatisch als Spam gewertet und gar nicht erst zugestellt (war vor einigen Jahren bei debitel.net so - da wurde alles restlos geblockt und es kam überhaupt nichts durch, weil irgendein aus homeland-security-Sicht vermeintlich sicherheitsrelevanter Spammer auch eine @debitel.net-Adresse verwendete).

Alternativ könnte man noch einen Telefonanruf versuchen - mit allen damit verbundemem Problemen der sprachlichen Verständigung und vor allem des Nachweises.
Gruß
mrh400

*partybombe

  • Diamond Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Alter: 66
    Ort: Rhein-Main
  • 3.779
Antw: Hotel reagiert nicht auf Stornierung - Tipps?
« Antwort #3 am: 12.05.2020, 13:50 Uhr »
Man kann natürlich auch faxen; bei meiner Fritzbox ist das integriert

*Dayhiker

  • Platin Member
  • Registriert: 13.04.2012
  • 2.849
Antw: Hotel reagiert nicht auf Stornierung - Tipps?
« Antwort #4 am: 12.05.2020, 19:54 Uhr »
Sollte das Hotel eine Facebook Seite besitzen, würde ich es mal darüber versuchen. Öffentlich liest kein Anbieter sowas gern.

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.453
Antw: Hotel reagiert nicht auf Stornierung - Tipps?
« Antwort #5 am: 12.05.2020, 22:08 Uhr »
Chargeback-Verfahren anstoßen und die Rückbuchung der genannten Umsätze  bei der Bank der KK fordern. Du wirst nachweisen müssen, dass du mit dem Vermieter erfolglosen Kontakt hattest, eine Frist zur Rückerstattung würde ich auch setzen. Jede Bank hat dafür ein Formular. Im Formular ankreuzen, dass Leistung nicht erbracht.

In den AGB der einschlägigen KK Institute steht grundsätzlich geschrieben, dass sie nicht den Rechtsanspruch von Erstattungen prüfen können. Es wird auschließlich geprüft, ob die Abbuchung autorisiert wurde oder nicht. Das ist hier aber der Fall. Bei Doppelabbuchungen sieht das anders aus, auch einfach Fehlabbuchungen. Alles, wo die Autorisierung fragwürdig ist. Alles andere muss mit dem Vertragspartner (hier: das Motel in Estes Park) ausgetragen werden, die KK Gesellschaft kann und darf nicht rückerstatten und damit irgendeine rechtliche Bewertung vornehmen. Ob da irgendeine Leistung nicht erbracht wurde, ist für das KK Unternehmen nicht relevant. Schon gar nicht können und wollen die das rechtsverbindich prüfen.

Im vorliegenden Fall wäre es ja denkbar (nur als Beispiel), dass der Kunde einen Sondertarif bekommen hat, der nicht stornierbar ist. Das kann die KK Gesellschaft nicht beurteilen und das kann nur ein Gericht resp. ein Richter.

*partybombe

  • Diamond Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Alter: 66
    Ort: Rhein-Main
  • 3.779
Antw: Hotel reagiert nicht auf Stornierung - Tipps?
« Antwort #6 am: 13.05.2020, 14:46 Uhr »
Es gibt im Verfahren den Punkt „Leistung nicht erbracht“ . Natürlich sind Nachweise beizufügen, woraus hervorgeht, dass man fristgerecht und ordnungsgemäß storniert hat. Es ist etwas aufwändig, aber es kann funktionieren; was es bei uns mal tat.

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.453
Antw: Hotel reagiert nicht auf Stornierung - Tipps?
« Antwort #7 am: 13.05.2020, 22:56 Uhr »
Also fälsche ich als Kunde einfach die einschlägigen Dokumente und bekomme mein Geld zurück, egal ob es mir zusteht oder nicht. Im Gegenzug zwingt dann wohl die KK Gesellschaft das Motel, seinerseits zu beweisen, dass der Tarif nicht stornierbar war. Worauf die zu Recht Null Bock haben, wüssten die vorher, dass sich die KK Gesellschaft herausnimmt, die Rechtslage zu beurteilen, wären die todsicher nicht Vertragspartner geworden.

Wie soll so etwas gehen? Die KK Gesellschaft kann doch kein Urteil fällen. Die kann ausschliesslich beurteilen, ob eine Zahlung autorisiert war oder nicht.

Natürlich KANN die KK Gesellschaft wenigstens anfragen und natürlich KANN das Motel einlenken. Das ist ja dann auch einfach. Aber in dem Moment, wo es kein Eingeständnis durch das Motel gibt, wird auch die KK Geselschaft keine Rückzahlung veranlassen. Das können sie nicht und das dürfen sie nicht. Das müssen die Vertragsparteien unter sich klären, und so steht es auch in den AGB. Das ist hier im Forum schon lange geklärt worden, insbesondere durch entsprechende Recherche von mrh400. Wenn es gut ist, sollte er sich eigentlich daran erinnern, auch wenn es Jahre her ist.

*diro

  • Bronze Member
  • Registriert: 03.03.2004
    Ort: Krefeld
  • 358
Antw: Hotel reagiert nicht auf Stornierung - Tipps?
« Antwort #8 am: 14.05.2020, 06:13 Uhr »
Hier ist das Chargeback ganz gut beschrieben:

https://travel-dealz.de/blog/chargeback-insolvenz/
Und es geht bald wieder los.....

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 13.857
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Antw: Hotel reagiert nicht auf Stornierung - Tipps?
« Antwort #9 am: 14.05.2020, 09:06 Uhr »
Das ist hier im Forum schon lange geklärt worden, insbesondere durch entsprechende Recherche von mrh400. Wenn es gut ist, sollte er sich eigentlich daran erinnern, auch wenn es Jahre her ist.
:shock: nö, keine Erinnerung. Ich weiß nur noch, daß ich mal mit einer Rückforderung ewig hin und herschreiben mußte. Ist aber mit Sicherheit über 16 Jahre her (kann ich deswegen sagen, weil ich seither eine andere Bankverbindung nutze).

Außerdem hat sich da seither die Rechtslage vermutlich weiterentwickelt - z.B. sind bei uns die Verbraucherschutzvorschriften 2014 ins BGB gekommen. Auch werden die AGB kaum mehr dieselben sein. In einem aktuellen Fall habe ich nach einem kurzen und schnell aufgegebenen Versuch, den im Link von diro wiederum verlinkten Mastercard Chargeback Guide zu lesen (den Link von diro kannte ich da leider noch nicht) zum guten alten Mahnbescheid gegriffen (geht natürlich nur innerhalb Deutschlands).
Gruß
mrh400

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.453
Antw: Hotel reagiert nicht auf Stornierung - Tipps?
« Antwort #10 am: 14.05.2020, 12:03 Uhr »
:shock: nö, keine Erinnerung.

Kriege ich etwas, wenn ich das finde? 16 Jahre ist das nicht her, aber 10 können es durchaus sein. War genau dieselbe Frage (die hier ja oft gestellt wird), ob KK Buchungen rückbuchbar sind. Das geht eben nur äußerst eingeschränkt.

Was mich konkret noch aufhorchen läßt ist das Konstrukt an sich:  ein Motelzimmer Monate im voraus bezahlen? Das kenne ich aus den USA so gut wie ausschließlich als "Pay in Advance" und ist in aller Regel verbunden mit einem besseren Preis - und der mangelnden Stornomöglichkeit. Sonst machen das eigentlich nur die Hotels in Las Vegas. Ich habe noch NIE in den USA ein Motelzimmer weit im Voraus bezahlt, welches ganz normal stornierbar war. Das mache ich total ungerne, habe es ohnehin nur einmal "im Tran" gemacht (falschen Knopf gedrückt). Aber Zahlung im Voraus bei amerikanischen Motels - sehr eigenartig. Ich habe sonst ausschließlich Reservierungen, sehr wohl die Angabe der Kreditkarte für die Verbindlichkeit der Buchung, aber keine Abbuchung Monate im Voraus. Vielleicht wissen wir hier nicht die ganze Wahrheit (was ja das grundsätzliche Problem ist).

Was noch interessant wäre, um wieviel Geld geht es eigentlich? Nur ein "Deposit" (s. Beitrag), erste Nacht? Ein Prozentsatz? Ein Fixbetrag? Wenn es um weniger als 50,-€ geht und wenn es Mastercard ist, weiß ich von meinem nächst jüngeren Bruder, dass man gute Chancen hat, beim Einspruch das Geld doch bekommen. Die haben (hatten?) eine interne Regelung, dass bis 50,-€ ohne Prüfung zu erstatten ist, weil die Buchhaltung ausgerechnet hat, dass das Prüfverfahren mehr als 50,-€ an Kosten verursacht....

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 13.857
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Antw: Hotel reagiert nicht auf Stornierung - Tipps?
« Antwort #11 am: 14.05.2020, 12:39 Uhr »
Kriege ich etwas, wenn ich das finde?
Einen Smiley :P

16 Jahre ist das nicht her, aber 10 können es durchaus sein. War genau dieselbe Frage (die hier ja oft gestellt wird), ob KK Buchungen rückbuchbar sind. Das geht eben nur äußerst eingeschränkt.
Der Streit mit meiner Bank liegt mutmaßlich um 16+ Jahre zurück. Nicht unbedingt meine Äußerung im Forum. Unabhängig davon ist aber die Rechtslage vermutlich nicht mehr dieselbe.

Was mich konkret noch aufhorchen läßt ist das Konstrukt an sich:  ein Motelzimmer Monate im voraus bezahlen? Das kenne ich aus den USA so gut wie ausschließlich als "Pay in Advance" und ist in aller Regel verbunden mit einem besseren Preis - und der mangelnden Stornomöglichkeit. Ich habe noch NIE in den USA ein Zimmer weit im Voraus bezahlt, welches ganz normal stornierbar war. Das mache ich total ungerne, habe es ohnehin nur einmal "im Tran" gemacht (falschen Knopf gedrückt). Aber Zahlung im Voraus bei amerikanischen Hotels/Motels - sehr eigenartig. Ich habe sonst ausschließlich Reservierungen, sehr wohl die Angabe der Kreditkarte für die Verbindlichkeit der Buchung, aber keine Abbuchung Monate im Voraus. Vielleicht wissen wir hier nicht die ganze Wahrheit (was ja das grundsätzliche Problem ist).
Bei manchen Lodges, Hotels in den NPs oder B&Bs ist das schon so. Da bekommt man laut Policies bei Storno eine Rückerstattung abzüglich Bearbeitungsgebühr (gebucht habe ich sowas schon, vom Storno habe ich noch nie Gebrauch machen müssen). Hier geht es ja auch nicht um ein klassisches Motel, sondern um irgendwelche Cabins am Fluß.
Gruß
mrh400

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.453
Antw: Hotel reagiert nicht auf Stornierung - Tipps?
« Antwort #12 am: 14.05.2020, 12:50 Uhr »
Kriege ich etwas, wenn ich das finde?
Einen Smiley :P

Übersichtlich...

Leider ist die Suche hier total im Eimer, ich habe keine Ahnung, ob hier ein Suchindex existierte oder so, aber man kann als Suchbegriff eingeben, was man will, es werden hoffnungslos zu wenige Beiträge  angezeigt. Und über 12000 Beiträge durchblättern ist dann doch etwas zu aufwändig. Schade, ich habe ein sehr gutes Gedächtnis, ich weiß sogar noch, wie der Beitrag formatiert war, aber es hilt alles nichts, wenn die Suche hier nicht funktioniert.

Viele verwechseln eine KK Buchung sogar mit einem SEPA Einzug, das ist hanebüchen. Als könne einfach jeder sein Geld zurückholen. Liest man immer wieder. Zugegebenermaßen jetzt nicht hier, aber auch dieses neudenglische "Chargeback" Verfahren läuft im Grunde auch nur darauf hinaus, eine Autorisierung der Zahlung zu prüfen. Ob ein Zimmerstorno möglich ist ohne Kosten, das ist schon zu viel verlangt, das muss man einem Gericht überlassen, wenn man gegensetzlicher Meinung ist. Das wird keine KK Gesellschaft entscheiden. Das wäre auch aus Sicht des Motels ätzend, wenn jetzt Hinz und Kuntz sein Geld bei der KK zurückfordern könnte und das Motel gezwungen wird, die zugrundeliegenden AGB zu beweisen. Das ist einfach nicht vorstellbar.

*partybombe

  • Diamond Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Alter: 66
    Ort: Rhein-Main
  • 3.779
Antw: Hotel reagiert nicht auf Stornierung - Tipps?
« Antwort #13 am: 14.05.2020, 12:59 Uhr »
Danke an Diro für den Link.
Es ist ja interessant, dass Jack Black seine persönliche Meinung zu einem Verfahren äußert, welches er möglicherweise bzw. vermutlich noch nicht angewandt hat. Fakt ist jedoch, dass das Verfahren eine Lösungsmöglichkeit ist, welche bereits in diversen Fällen zur Anwendung kommt.  Jack Black und alle anderen sollen sich natürlich bewusst sein, dass Manipulationen als Betrug strafbar sind und der Betrug durch die andere Seite leicht aufgedeckt werden kann; im übrigen wird ja die andere Seite auch gehört. Daher glaube ich, dass Manipulationen und Fälschungen ehr die kleinere Probleme in den Verfahren sein werden.
Jedenfalls war das Verfahren bei uns erfolgreich. Ich habe Claus wunschgemäß auf diese/eine Möglichkeit hingewiesen, an weiteren Spekulationen und Streitigkeiten möchte ich mich nicht beteiligen.

*TR74

  • Diamond Member
  • Registriert: 21.01.2012
    Ort: Sachsen
  • 3.477
Antw: Hotel reagiert nicht auf Stornierung - Tipps?
« Antwort #14 am: 14.05.2020, 13:01 Uhr »
Kriege ich etwas, wenn ich das finde?
Einen Smiley :P

Übersichtlich...

Leider ist die Suche hier total im Eimer, ich habe keine Ahnung, ob hier ein Suchindex existierte oder so, aber man kann als Suchbegriff eingeben, was man will, es werden hoffnungslos zu wenige Beiträge  angezeigt. Und über 12000 Beiträge durchblättern ist dann doch etwas zu aufwändig. Schade, ich habe ein sehr gutes Gedächtnis, ich weiß sogar noch, wie der Beitrag formatiert war, aber es hilt alles nichts, wenn die Suche hier nicht funktioniert.

Viele verwechseln eine KK Buchung sogar mit einem SEPA Einzug, das ist hanebüchen. Als könne einfach jeder sein Geld zurückholen. Liest man immer wieder. Zugegebenermaßen jetzt nicht hier, aber auch dieses neudenglische "Chargeback" Verfahren läuft im Grunde auch nur darauf hinaus, eine Autorisierung der Zahlung zu prüfen. Ob ein Zimmerstorno möglich ist ohne Kosten, das ist schon zu viel verlangt, das muss man einem Gericht überlassen, wenn man gegensetzlicher Meinung ist. Das wird keine KK Gesellschaft entscheiden. Das wäre auch Sicht des Motels ätzend, wenn jetzt Hinz und Kuntz sein Geld bei der KK zurückfordern könnte und das Motel gezwungen wird, die zugrundeliegenden AGB zu beweisen. Das ist einfach nicht vorstellbar.

Claus lässt sich ja sowieso hier nicht mehr blicken, also kannst du dir die Mühe sparen  :)

Er schreibt ja auch von "Deposit" und bei Hütten ist es gewöhnlich nicht mehr als 100 Dollar, außer es ist was ganz exklusives. Ein Anruf dort wäre sicher das einfachste.

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.084 Sekunden mit 42 Abfragen.