usa-reise.de Forum

Autor Thema: Was für ein Motel darf es denn sein?  (Gelesen 7828 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jack Black

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 2.282
Antw: Was für ein Motel darf es denn sein?
« Antwort #45 am: 10.12.2020, 13:06 Uhr »
Auch im Südwesten gibt es aber noch eine dritte Alternative - nämlich B&B.

Ja, das ist in der Tat so, aber ich muss zugeben, das noch nie gemacht zu haben. Ich würde auch vermuten, das ist mehr etwas für Vorbucher. Wir buchen ja sehr häufig erst spontan, manchmal auch am Morgen, oder manchmal auch am Abend vorher. Aber nur in wenigen Locations wirklich weit im voraus. Wenn ich jetzt so an Moab denke oder so und man fährt da die Hauptstraße entlang, dann sind die Motels natürlich nicht zu übersehen. Aber B&B sieht man da nicht sofort.

Zu Preisen kann ich auch nichts sagen, aber gerade Moab (oder auch Springdale und Page) ist ja leider auch so abartig teuer geworden, zumindest in der "Saison" (Frühsommer bis Herbst). Inzwischen kostet ja selbst ein piefiges Days Inn in Moab weit über 200$ pro Nacht, eigentlich unverschämt. Ist auch ein Grund, warum wir auch immer wieder unbekannteres Terrain (Südarizona usw.) besuchen, da gibt es immer noch gute Motels für deutlich unter 100$ pro Nacht. Aber B&B haben wir noch nie gemacht, ich wüßte nicht einmal, wie ich das buche....
USA: '96, '97, '99, '02, '05, '06, '07, '08, '09, '10, '11 (2x), '12, '13, '14, '15, '17, '18 , '19
Kanada: '08

mrh400

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 14.802
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Antw: Was für ein Motel darf es denn sein?
« Antwort #46 am: 10.12.2020, 13:37 Uhr »
Ich würde auch vermuten, das ist mehr etwas für Vorbucher.
zugegeben, das ist auch Bestandteil meiner Planungen, die mir durchaus Spaß macht. Da sind wir halt unterschiedlich gestrickt. Zumindest die aus meiner Sicht in Frage kommenden Häuser sind häufig frühzeitig ausgebucht.

IAber B&B haben wir noch nie gemacht, ich wüßte nicht einmal, wie ich das buche....
ganz einfach - direkt auf deren Homepage. Bei einigen geht es auch über Portale wie Booking.com, aber ich ziehe den unmittelbaren Kontakt vor. Bei manchen geht es nur via Email und bei manchen nur über Telefon (was ich dezidiert nicht mache, zu groß ist die Gefahr sprachbedingter Mißverständnisse.

Am Anreisetag vorbeifahren oder anrufen (es gibt verschiedene Verzeichnisse - auch im Internet -, die ich aber kaum nutze) wäre mir zu unsicher und stressig. Ist es mir bei H/Motels inzwischen aber auch. Vor allem in weniger dicht besiedelten Gegenden.
Gruß
mrh400

Jack Black

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 2.282
Antw: Was für ein Motel darf es denn sein?
« Antwort #47 am: 10.12.2020, 23:22 Uhr »
Zitat von: mrh400 link=topic=72125.msg1008829#msg1008829
ganz einfach - direkt auf deren Homepage.

Ah ja, super einfach. Dann besuche mich doch mal, einfach bei mir zu Hause vorbeischaun. Ganz einfach....
USA: '96, '97, '99, '02, '05, '06, '07, '08, '09, '10, '11 (2x), '12, '13, '14, '15, '17, '18 , '19
Kanada: '08

Wurzelsepp

  • Silver Member
  • *****
  • Beiträge: 624
Antw: Was für ein Motel darf es denn sein?
« Antwort #48 am: 11.12.2020, 07:26 Uhr »
Zitat von: mrh400 link=topic=72125.msg1008829#msg1008829
ganz einfach - direkt auf deren Homepage.

Ah ja, super einfach. Dann besuche mich doch mal, einfach bei mir zu Hause vorbeischaun. Ganz einfach....

Ich spüre eine leichte Ironie in Deinem Satz, frage mich dann aber was genau daran nicht einfach sein soll?
Was hindert Dich daran einfach mal "b&b <Ortsname> <State>" bei google einzutippen?

mrh400

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 14.802
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Antw: Was für ein Motel darf es denn sein?
« Antwort #49 am: 11.12.2020, 10:26 Uhr »
Zitat von: mrh400 link=topic=72125.msg1008829#msg1008829
ganz einfach - direkt auf deren Homepage.
Ah ja, super einfach. Dann besuche mich doch mal, einfach bei mir zu Hause vorbeischaun. Ganz einfach....
Ich dachte, Dir geht es ums Buchen - offenbar geht es aber ums Finden :?.

Das hat Wurzelsepp ja wohl schon im Prinzip beantwortet. Wenn Du dann noch auf google Maps gehst, siehst Du, wo die Dinger sind, und kannst durch Verschieben der Karte auch in der weiteren Umgebung suchen (Beispiel: https://tinyurl.com/y5xmyphz). Meist ist bei Google Maps dann auch die Homepage hinterlegt (wenn man auf das "Preisschild" oder, wenn kein Preisschild, auf den kleinen blauen Punkt klickt - Beispiel: https://tinyurl.com/yyx4shgm ). Oder man geht auf Tripadvisor und kann dann auch gleich nach Bewertung sortieren (Beispiel: https://tinyurl.com/y6yxovdd ). Auch da gibts übrigens eine Kartenansicht (Beispiel: https://tinyurl.com/yxjt6bym ). Oder man geht (habe ich glaube ich schon geschrieben) auf booking.com mit allerdings eingeschränkter Auswahl (Beispiel: https://tinyurl.com/yyemadxs ).
Noch Fragen :wink: :lol:?
Gruß
mrh400

Tinerfeño

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 5.904
Antw: Was für ein Motel darf es denn sein?
« Antwort #50 am: 02.05.2022, 06:51 Uhr »
Ich liebe die Motels, bei denen man direkt mit dem Auto an der Zimmertür parkt. Dabei ist es mir egal, ob es sich um eine Kette, bzw. um welche Kette sich es handelt. Mittlerweile schaue ich aber auch danach, ob Frühstück angeboten wird, bevorzugt hot breakfast. Dies hat zur Folge, dass ich meist in den Motels/Hotels der mittleren Preisklasse lande (Clarion Inn, Comfort Inn, Sleep In, Best Western usw.).

In Badeorten finde ich Motels direkt am Strand toll. Die sind im Vergleich zu den normalen Hotels am Strand meist bezahlbar.
USA: '06, '08, '09, '10, '13, '14, '15, '17, '18 , '19, '20, '21, '22
Kanada: '08, '10, '14, '16/'17, '19, '22
Australien: '16, '17

Jack Black

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 2.282
Antw: Was für ein Motel darf es denn sein?
« Antwort #51 am: 14.06.2022, 15:48 Uhr »
Ich liebe die Motels, bei denen man direkt mit dem Auto an der Zimmertür parkt.

Ach schau, haben wir auch mal etwas gemeinsam. Die mag ich auch mit Abstand am liebsten, so Dinger wie "Bates Motel" in "Psycho". Diese Klötze (a la Hampton Inn usw.) mit Foyer und Aufzug mag ich nicht sonderlich. Für mich ist das auch ein wichtiger Teil des USA Feelings, so ein typisches Motel mit dem Auto vor der Türe zu haben.
USA: '96, '97, '99, '02, '05, '06, '07, '08, '09, '10, '11 (2x), '12, '13, '14, '15, '17, '18 , '19
Kanada: '08

Microbi

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 3.262
  • "il vino si puo fare anche con l'uva"
Antw: Was für ein Motel darf es denn sein?
« Antwort #52 am: 20.06.2022, 10:24 Uhr »
Ich weiß, dass "Hampton" nur ein Beispiel war, aber da muss ich für die Hilton Marken doch eine Lanze brechen. Ich steige, wenn es geht, bei Hilton ab und wurde nur sehr selten enttäuscht.
OK, die Zimmer/Hotels sind teilweise zum verwechseln ähnlich - da versteht man gleich, woher es kommt, wenn einer nicht mehr weiß, in welcher Stadt er gerade aufwacht. Aber das bedeutet auch, dass die Qualität auch sehr gleichbleibend ist.
Das kann man bei z.B. Best Western nicht behaupten.
Und ich verstehe, dass Motels, wo man vor der Tür parkt, "amerikanischer" sind. Allerdings muss man bei solchen Unterkünften ggf. genauer hinschauen.
Was sicher richtig ist - weil vom Pächter/Betreiber stark abhängig - auch die günstigeren Häuser können sehr gute Qualität bieten. Aber die Hingabe, die dazu nötig ist, scheint eher auszusterben. Leider.

Mic