Anfahrt / Anreise zum Flughafen in D

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.432
Anfahrt / Anreise zum Flughafen in D
« am: 09.10.2019, 23:12 Uhr »
Änderung Thomas: Fortsetzung aus THE GREAT SOUTHWEST - RELOADED, eine RV Tour im Aug/ Sep 2019


Die Flüge ab Nürnberg waren für die 2019er Saison aus unerfindlichen Gründen leider unerschwinglich, daher entschieden wir uns zähneknirschend den „kleinen Hüpfer“ nach Frankfurt mit der „Deutschen Bahn“ zu überbrücken.

Diese Anfahrtsproblematik ist hier schon öfter diskutiert worden. Für den genannten Obulus kann man jedenfalls ohne mit den Zähnen zu knirschen sehr bequem mit einem Mietwagen fahren. Eine Option, die eigenartigerweise nur wenigen in den Sinn kommt. Fakt ist, dass man für ca. 100,-€ pro Richtung einen Familienwagen bekommt, den man äußerst bequem direkt im Abflugterminal abgeben kann und von dort direkt zum Checkin gelangt.

WIr machen das seit mehreren Jahren so, wenn wir ab Frankfurt fliegen (wir kommen von Mönchengladbach,) auch für nächstes Jahr ist das Arrangement schon gebucht. Eigenartigerweise kommen die wenigsten auf diese Idee, die aber sehr komfortabel und gut durchzuführen ist. Jedenfalls braucht Ihr Euch dann nicht in einem irgendeinem Intercity über die kaputte oder nicht vorhandenen Klimaanlage zu ärgern.

*southwest

  • Silver Member
  • Registriert: 16.07.2007
    Alter: 50
    Ort: Bayern
  • 573
Antw: Anfahrt / Anreise zum Flughafen in D
« Antwort #1 am: 10.10.2019, 00:33 Uhr »
Die Flüge ab Nürnberg waren für die 2019er Saison aus unerfindlichen Gründen leider unerschwinglich, daher entschieden wir uns zähneknirschend den „kleinen Hüpfer“ nach Frankfurt mit der „Deutschen Bahn“ zu überbrücken.

Diese Anfahrtsproblematik ist hier schon öfter diskutiert worden. Für den genannten Obulus kann man jedenfalls ohne mit den Zähnen zu knirschen sehr bequem mit einem Mietwagen fahren. Eine Option, die eigenartigerweise nur wenigen in den Sinn kommt. Fakt ist, dass man für ca. 100,-€ pro Richtung einen Familienwagen bekommt, den man äußerst bequem direkt im Abflugterminal abgeben kann und von dort direkt zum Checkin gelangt.

WIr machen das seit mehreren Jahren so, wenn wir ab Frankfurt fliegen (wir kommen von Mönchengladbach,) auch für nächstes Jahr ist das Arrangement schon gebucht. Eigenartigerweise kommen die wenigsten auf diese Idee, die aber sehr komfortabel und gut durchzuführen ist. Jedenfalls braucht Ihr Euch dann nicht in einem irgendeinem Intercity über die kaputte oder nicht vorhandenen Klimaanlage zu ärgern.

Ist nicht so, das wir die Idee nicht auch schon mal hatten. Nur müssten wir dann vermutlich in den meisten Fällen schon einen Tag vorher anreisen, da die Flüge ja meist vormittags sind und die Gefahr eines Stau's auf der A3 von Nürnberg aus kommend ja nicht gerade ohne ist. Im morgendlichen Berufsverkehr nach Frankfurt kann ohne genügend Puffer auch gewaltig schief gehen. Und wenn ich dann noch eine Übernachtung mit einrechne....

Die kaputte Klimaanlage hätte uns im Prinzip ja nicht einmal so geärgert. Schlimmer fanden wir die es, dass es den Herren Zugschaffnern im Prinzip herzlich egal war, das bei einem ohnehin schon mehr oder weniger ausgebuchten Zug ein komplettes Abteil gesperrt ist. Nach dem Motto: Pech gehabt, müsst ihr halt mit euren Kindern und Koffern schauen, ob ihr noch irgendwo einen Platz findet. Und das Geld für die reservierten Sitzplätze müsst ihr euch halt wiederholen. Manchmal macht halt auch der Ton die Musik.

*Thomas

  • Master of Disaster
  • Administrator
  • Diamond Member
  • Registriert: 11.09.1999
    Alter: 51
    Ort: Taunus
  • 9.433
Antw: Anfahrt / Anreise zum Flughafen in D
« Antwort #2 am: 10.10.2019, 07:06 Uhr »
Ist nicht so, das wir die Idee nicht auch schon mal hatten. Nur müssten wir dann vermutlich in den meisten Fällen schon einen Tag vorher anreisen, da die Flüge ja meist vormittags sind und die Gefahr eines Stau's auf der A3 von Nürnberg aus kommend ja nicht gerade ohne ist. Im morgendlichen Berufsverkehr nach Frankfurt kann ohne genügend Puffer auch gewaltig schief gehen. Und wenn ich dann noch eine Übernachtung mit einrechne....

Kann ich so unterschreiben - wir sind 10 Jahre von NUE nach FRA gependelt - montag früh hin, Freitag nachmittags zurück. Die Fahrtzeiten bewegten sich zwischen 2 Stunden und unendlich (Vollsperrung). Selbst die Schwiegereltern blieben am Sonntag schon einmal böse hängen, als sie uns besucht haben. Die A3 ist ein Biest...

Wobei wir auch schon einmal in Nürnberg selbst fast unseren Zug zum Flug nach FRA verpasst haben - die Münchner Straße war dicht, Michael weiß vielleicht, was ich meine.

Das Thema Anreise zum Flughafen hätte wohl durchaus einen eigenen Thread verdient.
Viele Grüße,

Thomas (webmaster@usa-reise.de)
Amerika von Fans für Fans

Mehr usa-reise.de: Übersicht | Fotogalerie - Social Media: Facebook | Instagram | Twitter

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.432
Antw: Anfahrt / Anreise zum Flughafen in D
« Antwort #3 am: 10.10.2019, 11:29 Uhr »
Natürlich kann man im Stau hängen bleiben und aus genau diesem Grund reisen wir auf dem Hinweg immer einen Tag vorher an. Dummerweise bietet die Bahn da aber auch keine Sicherheit, auch das haben wir schon mehrfach erlebt, dass ein Zug oder gleich mehrere hintereinander ausfallen. Deswegen sind wir auch per Bahn immer einen Tag vorher angereist. Wir haben auf einer Karibik Kreuzfahrt mal einen Gast getroffen, der in seiner Verzweiflung am Düsseldorfer Hbf morgens früh in ein Taxi nach Frankfurt gestiegen war (und auf der wilden Autobahnfahrt viele Jahre älter geworden ist), weil die Züge nach Ffm leider nicht fuhren. Der fährt NIE mehr wieder am Flugtag erst nach Frankfurt...

Das hätte bei Euch genauso in die Hose gehen können, das ist für mich kein Grund, die Bahn zu benutzen.

*Thomas

  • Master of Disaster
  • Administrator
  • Diamond Member
  • Registriert: 11.09.1999
    Alter: 51
    Ort: Taunus
  • 9.433
Antw: Anfahrt / Anreise zum Flughafen in D
« Antwort #4 am: 10.10.2019, 11:56 Uhr »
Am sichersten ist es wohl, gleich am Abflugtag am Flughafen zu übernachten.

Wir hätten selbst mal in Frankfurt wohnend einen Flug verpasst - die S-Bahn blieb wegen einer Weichenstörung im Flughafentunnel eine Stunde stehen.

Ergo: Anfahrt nur noch oberirdisch (Taxi, Strab, Mietwagen, Pedes, Rikscha, ...), da kann man die Verkehrsmittel im Notfall immer noch wechseln.
Viele Grüße,

Thomas (webmaster@usa-reise.de)
Amerika von Fans für Fans

Mehr usa-reise.de: Übersicht | Fotogalerie - Social Media: Facebook | Instagram | Twitter

*southwest

  • Silver Member
  • Registriert: 16.07.2007
    Alter: 50
    Ort: Bayern
  • 573
Antw: Anfahrt / Anreise zum Flughafen in D
« Antwort #5 am: 10.10.2019, 12:05 Uhr »
Natürlich kann man im Stau hängen bleiben und aus genau diesem Grund reisen wir auf dem Hinweg immer einen Tag vorher an. Dummerweise bietet die Bahn da aber auch keine Sicherheit, auch das haben wir schon mehrfach erlebt, dass ein Zug oder gleich mehrere hintereinander ausfallen. Deswegen sind wir auch per Bahn immer einen Tag vorher angereist. Wir haben auf einer Karibik Kreuzfahrt mal einen Gast getroffen, der in seiner Verzweiflung am Düsseldorfer Hbf morgens früh in ein Taxi nach Frankfurt gestiegen war (und auf der wilden Autobahnfahrt viele Jahre älter geworden ist), weil die Züge nach Ffm leider nicht fuhren. Der fährt NIE mehr wieder am Flugtag erst nach Frankfurt...

Das hätte bei Euch genauso in die Hose gehen können, das ist für mich kein Grund, die Bahn zu benutzen.

Hast schon irgendwo Recht, deswegen fliegen wir ja am liebsten direkt vom Nürnberger Airport ab - die Strecke von daheim bis zum Airport ist nicht staugefährdet und dauert max. zwischen 25 und 30 Minuten. Bisher ist ja zum Glück alles gut gegangen :drink:.

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.432
Antw: Anfahrt / Anreise zum Flughafen in D
« Antwort #6 am: 10.10.2019, 15:24 Uhr »
Hast schon irgendwo Recht, deswegen fliegen wir ja am liebsten direkt vom Nürnberger Airport ab - die Strecke von daheim bis zum Airport ist nicht staugefährdet und dauert max. zwischen 25 und 30 Minuten. Bisher ist ja zum Glück alles gut gegangen :drink:.

Genau wie bei uns - ich fliege natürlich am liebsten ab Düsseldorf. Sind auch ca. 25 Minuten von Mönchengladbach (A44). Aber WENN es ab FRA geht (und das ist auch im nächsten Urlaub März 2020 wieder der Fall), dann gehe ich auf Nummer sicher und wir fahren einen Tag vorher hin. Und übernachtet wird im Hilton Garden Inn, das ist direkt am Flughafen ("Le Squaire") und man kommt trockenen Fußes vom Hotelzimmer zum Checkin. Letztes Jahr genauso, da hatten wir zusätzlich Glück mit dem Hilton und haben das Zimmer für 89,-€ bekommen (für dieses Hotel ein Superpreis). Nächstes Jahr müssen wir leider 149,-€ abdrücken...

Natürlich kann man etwas außerhalb vom Flughafen deutlich günstiger übernachten, aber dann hat man wieder den Transfer zu organisieren. Viele Hotels bieten eigene Shuttles an, aber auch da habe ich schon erlebt, dass die sich ausgesprochen Zeit lassen, während man selbst "auf glühenden Kohlen" sitzt. Dann beiße ich lieber auch in den sauren Apfel und zahle das teure Hotel, aber da habe ich dann wirklich den maximalen Anreisekomfort. Und in Anbetracht der Gesamtkosten für so einen Urlaub macht das dann auch wirklich nicht mehr viel aus, kostet sowieso "ein Schweinegeld". Aber die Anreise im Mietwagen finde ich von vorne bis hinten bequemer als mit der Bahn, bei ungefähr vergleichbaren Kosten.

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.1 Sekunden mit 43 Abfragen.