Reist noch jemand ohne Navi ?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Willi

  • Platin Member
  • Registriert: 03.09.2006
    Alter: 67
    Ort: near Heidelberg
  • 2.779
  • Pantoffelheld
Reist noch jemand ohne Navi ?
« am: 13.05.2007, 22:59 Uhr »
Hallo,

mich würde mal interessieren, ob es noch Forianer gibt, die ihre USA-Reise ganz ohne Navi / Laptop zur Navigation durchführen und sich nur auf die guten alten Land- und Straßenkarten verlassen.

Komme mir manchmal wie ein vorzeitliches Wesen vor, weil ich ganz ohne technische Hilfe meinen Weg durch die amerikanische Wildnis wage.  :oops:

Ist nicht so, daß ich nicht jedem seinen Spaß an dieser Technik gönne und ich benutze zuhause ja auch Routenplaner zur Erstellung meiner Touren. Unterwegs verlasse ich mich dann allerdings auf mein Kartenmaterial und einen gottseidank ganz brauchbaren Instinkt.

Wüsste einfach mal gerne, ob ich mit dieser Einstellung schon ganz alleine bin oder ob es noch andere gibt, die auf diese technischen Hilfen verzichten.
 
Have a nice day  
Willi

*Palo

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.03.2006
  • 15.087
Re: Reist noch jemand ohne Navi ?
« Antwort #1 am: 14.05.2007, 00:20 Uhr »
Nein Willi, du bist nicht alleine. Ich gebrauche Karten, Kompass und Höhenmesser damit habe ich genug. Ich lese hier immer wieder dass das Navi fehlgesteuert hat also was soll der ganze Kram
Gruß

Palo

*lurvig

  • ダニエル・ケンペ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.843
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Reist noch jemand ohne Navi ?
« Antwort #2 am: 14.05.2007, 00:51 Uhr »
ich reise zwar seit 2006 auch mit einem GPS-Gerät (aktuell: Garmin GPSMap 60CSx), verwende das aber in erster Linie zur Aufzeichnung der Route, beim Wandern und um zu Wissen, wo ich bin. Zur Navigation im Sinne von"in-300-metern-links-abbiegen" dient es nicht!  Ich bestimme die Route per guter alter Papierkarte und weiche gerne mal davon ab. Ein Stück Technik wird mir meinen Weg durch die USA nicht diktieren! Es darf gelegentlich mal helfen, mehr aber auch nicht!
Für die Verwendung dieser PDA-Navis und einer zuhause (womöglich Monate im Vorraus) bis auf den Meter vorausgeplanten Route fehlt mir jegliches Verständnis. Das hat - meiner Ansicht nach - nichts mehr mit Urlaub und Reisen zu tun, sondern mit einem durchorganisiertem Planspiel, bei dem alles auf Minuten und Meter stimmen muss. Wers mag: bitte. ich brauchs nicht ;)

Sätze wie "He Schatz, in 38,7 Metern müssen wir 30° links abbiegen, damit wir pünktlich um 18:53 Uhr im vor 17 Monaten vorgebuchten Motel im Zimmer 42 sind. Du weisst doch, das haben wir am 15.06. vor drei Jahren um 9:05 geplant." wirds auf meinen Reisen nicht geben,  :lol:

Lurvig

*DocHoliday

  • Diamond Member
  • Registriert: 31.07.2003
    Alter: 57
    Ort: Duisburg
  • 7.246
Re: Reist noch jemand ohne Navi ?
« Antwort #3 am: 14.05.2007, 01:48 Uhr »
Street Atlas zur ungefähren Etappenplanung ist auf dem Notebook dabei aber das war es dann auch an Technik. Unterwegs reicht die gute alte Landkarte. Manchmal schaue ich mir auch nur noch einmal die Route im Street-Atlas an und fahre dann "frei Schnauze". Da ich in der Regel alleine unterwegs bin, wäre das Notebook als Navi auch eher unpraktisch ;).

Ich sehe es ein wenig wie lurvig: Es muss nicht alles detilliert bis ins letzte geplant sein. Manchmal entdeckt man beim verfahren die schönsten Routen.
Gruß
Dirk

*brigi

  • Platin Member
  • Registriert: 01.02.2004
    Alter: 2020
    Ort: München
  • 2.917
Re: Reist noch jemand ohne Navi ?
« Antwort #4 am: 14.05.2007, 01:53 Uhr »
Hi Willi,

bist nicht ganz allein :wink:

Bereite meine Tour zwar seit ca. 6 Jahren am PC mit Hilfe von einem alten Delorme  :roll: u. diversen Infos vor.
Vor Ort tun aber zusätzlich noch die schönen alten Papierkarten ihre Dienste.

Bin eine gute "Beifahrerin" :wink: (oder besser gesagt - seit den USA-Reisen, habe ich Landkarten lesen gelernt)
liebe Grüsse Brigi
http://deschner-usa.de/
Reiseberichte kreuz und quer durch die USA und Kanada, mit vielen Informationen und Fotos

*guenhi

  • Gast
Re: Reist noch jemand ohne Navi ?
« Antwort #5 am: 14.05.2007, 02:19 Uhr »
Hi,
auch wir fahren in USA/Canada ohne Navi, obwohl ich Nachrichtentechniker bin.
Wir denken wer das Straßensystem dort verstanden hat, braucht das nicht.
Unser A3 großer RandMcNally ist zwar etwas unhandlich, aber ohne fahren wir dort nicht.
Hier in D haben wir in unserem Auto ein fest eingebautes Navi das wir aber meist nur spazierenfahren.
Navi ist ein Spielzeug, aber auch ganz schön teuer und das programmieren nervt auch.
Den Überblick hat man nur mit einer Karte.
So viele Straßen gibt es doch dort garnicht.
Selbst Columbus hat Amerika ohne Navi gefunden  :D :lol:
Gruß Günther

*EDVM96

  • Forever West!
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 15.09.2006
    Ort: Hildesheim
  • 9.504
Re: Reist noch jemand ohne Navi ?
« Antwort #6 am: 14.05.2007, 02:26 Uhr »
Bereite meine Tour zwar seit ca. 6 Jahren am PC mit Hilfe von einem alten Delorme  :roll: u. diversen Infos vor.
Seit 6 Jahren? Das muss ja eine sagenhaft gut geplante Tour werden!  :mrgreen:  :wink:

Ich bestimme die Route per guter alter Papierkarte und weiche gerne mal davon ab. Ein Stück Technik wird mir meinen Weg durch die USA nicht diktieren! Es darf gelegentlich mal helfen, mehr aber auch nicht!
Solche Vorurteile sind immer wieder lustig zu lesen. Wer sagt eigentlich dass man von einer Navi-Route nicht genauso abweichen kann wie von einer Route die man von der Papierkarte abliest? Da wird von der Elektronik doch nichts diktiert, das fahren bleibt letztlich dir selber überlassen.

*Palo

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.03.2006
  • 15.087
Re: Reist noch jemand ohne Navi ?
« Antwort #7 am: 14.05.2007, 02:49 Uhr »
Hier in D haben wir in unserem Auto ein fest eingebautes Navi das wir aber meist nur spazierenfahren.
Navi ist ein Spielzeug, aber auch ganz schön teuer und das programmieren nervt auch.
Den Überblick hat man nur mit einer Karte.
So viele Straßen gibt es doch dort garnicht.
Selbst Columbus hat Amerika ohne Navi gefunden  :D :lol:
Gruß Günther
:applaus: :applaus:Wenn Columbus das konnte, koennen wir das ja auch wohl
Gruß

Palo

*EDVM96

  • Forever West!
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 15.09.2006
    Ort: Hildesheim
  • 9.504
Re: Reist noch jemand ohne Navi ?
« Antwort #8 am: 14.05.2007, 03:02 Uhr »
:applaus: :applaus:Wenn Columbus das konnte, koennen wir das ja auch wohl
Ich hoffe du weißt dass Kolumbus auf seinen 4 Entdeckerreisen in die neue Welt insgesamt 9 Schiffe verloren hat?
Mit GPS wäre ihm das sicher nicht passiert ...  :mrgreen:  :wink:

*Heiner

  • Hamburg meine Perle
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 02.06.2003
    Alter: 70
    Ort: Hamburg
  • 14.605
  • Don't Mess with Texas
Re: Reist noch jemand ohne Navi ?
« Antwort #9 am: 14.05.2007, 04:27 Uhr »
Hi!

Ich benutze auch nur Landkarten oder Mund und Ohren wenn ich mit dem Auto unterwegs bin.
Zu hause wird nur die Tour auf den PC mit Hilfe von Street Atlas vorgeplant.

Gruß Heiner


Wat mutt, dat mutt

*aeschbi

  • Gold Member
  • Registriert: 08.05.2002
    Alter: 63
    Ort: Aargau / Schweiz
  • 1.314
Re: Reist noch jemand ohne Navi ?
« Antwort #10 am: 14.05.2007, 05:17 Uhr »
Hallo
Also mein Navi sitzt rechts neben mir, und nennt sich "Ehefrau"   8)


Skype: aeschbi57

*Smokey-the-Bear

  • Platin Member
  • Registriert: 12.01.2007
    Ort: NRW / Kreis: SU
  • 1.949
  • *** DO MORE OF WHAT YOU LOVE! ***
Re: Reist noch jemand ohne Navi ?
« Antwort #11 am: 14.05.2007, 05:22 Uhr »
NATÜRLICH muss man nicht mit einer Navi durch Amerika reisen. Haben wir über 10 Jahre so gehandhabt, ohne dass wir uns ernstlich verfahren hätten. Gutes Kartenmaterial und ein Beifahrer, der es lesen kann reichten völlig aus. (Für einen Alleinreisenden mag ein Navi - mangels Beifahrer - allerdings schon Sinn machen).

In wenigen Minuten brechen wir nach Florida auf. Im Gepäck erstmals auch eine Navi (TT Go 910).

Die Navi habe ich mir übrigens nicht angeschafft, weil ich sie benötige, sondern - da bin ich ganz offen - primär als Spielerei.

Wir werden in Kürze sehen, wie "gut" die Navi im Urlaub ist. Ob wir vielleicht hinterher sagen "Nie mehr ohne!".

Ich "wage" trotzdem auch weiter die Behauptung, dass es selbstverständlich auch ohne geht

Viele Grüße
  Frank

  aka: Smokeybear

USA: AZ,CA,CO,FL,HI,ID,IL,LA,MA,MT,MS,NH,NM,NV,NY,OR,RI,TX,UT,VT,WA,WY
CDN:  BC

Hier stelle ich mich vor. Visit:  http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=22671.0

Eine erste (USA-)Reise. Wie? Visit:  http://forum.usa-reise.de/mietwagen/eine-erste-(usa-)reise-wie/msg281525/#msg281525

Learn more about Smokeybear. Visit:  http://www.smokeybear.com

*die_franken

  • Gast
Re: Reist noch jemand ohne Navi ?
« Antwort #12 am: 14.05.2007, 06:12 Uhr »
Also in den USA ist das Fahren ohne Navi auf jedenfall ohne Probleme möglich!!
Die Beste Straßenkarte ist mal wider von Delorme wer die hat kommt auch überall an :? :lol:

Ich werde es aber dieses Jahr mal mit dem Läppi auf dem Beifahrersitz versuchen, es kommt sowieso mit als Bilderspeicher und für den Reisebericht. Also warum dann nicht den Earthmate  ran und LOS :wink: für die Hauptstraßen werde ich es ned Brauchen aber wenn es mal unpaved geht.

*cleetz

  • Platin Member
  • Registriert: 09.02.2003
    Ort: Berlin
  • 1.722
Re: Reist noch jemand ohne Navi ?
« Antwort #13 am: 14.05.2007, 07:08 Uhr »
Ich hol den Laptop nur in der Stadt raus, kleine Straßen finden sich da schon leichter :) außerhalb der Großstadt reicht Karte völlig aus.

Was schon stimmt ist, das ein Navi den Überblick nimmt, den hat man nur auf der Karte. Wenn ich mit Navi von A (sternenförmig) zu Ziel B, Ziel C und nächsten Tag Ziel D fahre, dann weiß ich ohne Karte nicht ob C nun nördlich oder westlich von A ist, wo sich D im Bezug zu B befindet... Ich hab ja nur "folgen Sie für 12km der Hauptstraße"...
Gruß
Carsten

*freddykr

  • Bastard Operator from Hell
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 01.09.2003
    Ort: Über den Wolken
  • 11.054
Re: Reist noch jemand ohne Navi ?
« Antwort #14 am: 14.05.2007, 08:11 Uhr »
Für uns langt die gute alte Papierkarte eigentlich auch zu 95% aus.
Nur auf entlegenen Backroads muß dann das GPS mal rausgeholt werden, damit man noch halbwegs weiß, wo man sich gerade verfährt. ;-)
Viele Grüße,
Danilo


 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.087 Sekunden mit 30 Abfragen.