Route so mit Womo machbar?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Duc1098

  • Gold Member
  • Registriert: 11.12.2007
  • 1.442
Antw: Route so mit Womo machbar?
« Antwort #15 am: 04.01.2021, 13:52 Uhr »
Hallo Frieder

Möchte dir kurz meine Einschätzungen kundtun:
 a) du hast Netto ca. 15 Fahrtage mit dem WoMo,
b) ausgerechnet habe ich ca. 4500km ohne  ca. 20% Mehrkm, welche immer dazu gerechnet werden müssen.(Falsch fahren/fahrten zu den CGs etc.)
c) im weiteren bist du mit Familie unterwegs; wenn ja, werden das andere Ferien
d) deine Runde ist ganz klar für 2 x Ferien gedacht
e) gehe nach dem Motto "weniger ist mehr",  mit dieser Philosophie hast du Ferien. das gilt IMHO generell für Newbies!
Nicht denken, soviel wie möglich abgrasen. Geniesse das was du sehen kannst/darfst richtig in genügender Zeit.
f) hier im Forum sind vor allem die Fraktion Hotel/PKW vertreten, diese ticken etwas anders.

Jetzt noch 2 Beispiele:
Die RV Uebernahme machst du bei den meisten Vermietern am Nachmittag; mit dieser und dem Einkauf, wirst du keine grosse Strecke mehr machen (wollen) können.
Denver-Gardiner sind ca. 750 Mls je nach Route, diese ist einfach NICHT zu schaffen. Das gleich gilt für  Teton-Springdale. Auch weitere Etappen sind grenzwertig..
Auch deine vorgesehene Route hat noch Anpassungs- Potential.!
Glaub mir, kenne Nordamerika seit ca. 40 Jahren von Homer AK-Key West mit dem WoMo. Ist sicher etwas Erfahrung vorhanden.

Klar, sind deine Ferien, du gestaltest sie nach deinen Bedürfnissen/Präferenzen.
Bei Fragen, klopf wieder an.

Mit freundlichen Grüßen
Duc1098



*Schneewie

  • Diamond Member
  • Registriert: 25.11.2002
    Alter: 56
    Ort: Dortmund
  • 7.585
Antw: Route so mit Womo machbar?
« Antwort #16 am: 04.01.2021, 14:14 Uhr »
Bin mal gespannt, was Frieder zu unseren Anmerkungen schreibt.
Gruß Gabriele

*waterlike

  • Newbie
  • Registriert: 02.01.2021
  • 16
Antw: Route so mit Womo machbar?
« Antwort #17 am: 04.01.2021, 14:55 Uhr »
Hallo zusammen,

vielen Dank für die vielen Antworten. Genau, weil ich mir unsicher bin, ob wir das so machen sollen, habe ich ja gefragt. Das Wohnmobil ist bereits gemietet und Flüge reserviert.
Daher sind Star und Ziel nicht mehr zu ändern.

Ich habe die gleichen Bedenken, dass das alles zu stressig wird, und überlege Yellowstone weg zu lassen. Jedoch möchte ich die verbleibenden Tage dann auch nutzen und nicht nur die anderen Ziele anfahren. Es ist die erste USA Reise und vielleicht auch die letzte.
Daher wollte ich natürlich viel reinpacken. Wir wollen ein wenig im Zion, im  Bryce, Arches, Monument Valley und Grand Canyon wandern und erkunden.
Und natürlich im Yellowstone.

Nur weiss ich wirklich nicht, was wir weglassen sollen. Cedar Breaks muss nicht sein, Canyon de Chelly stand schon zur Disposition und Petrified Forest. Dann hätten wir schon ein paar Tage Luft.

Wenn ich nur wüsste, wie es dann wirklich läuft.
Wir waren bisher in Kenya, Namibia, Botswana, Simbabwe, Argentinien, Chile, Bolivien und Australien unterwegs und da hatte ich teilweise auch Bedenken. und musste dann feststellen, dass andere die gleich Route wie wir anstatt in 4,5 Wochen in 2 Wochen gemacht haben. Und genau das wollen wir nicht! Daher bin ich für jede Hilfe dankbar.
Und der erste Kommentar ist einfach nur zu vergessen. Denn das ist nun wirklich nicht mein Niveau...

Danke schon mal,

Frieder

*waterlike

  • Newbie
  • Registriert: 02.01.2021
  • 16
Antw: Route so mit Womo machbar?
« Antwort #18 am: 04.01.2021, 15:16 Uhr »
Hallo nochmals,
ich habe schon ein paar Änderungen vorgenommen, So fällt der Umweg über Natural Bridges weg und wir fahren von Fruit direkt zum Arches NP.
Der Zwischentag am Volcano Crater fällt auch weg, also direkt zum Grand Canyon.
Canyon de Chelly und Petrified forest könnten auch noch gestrichen werden.
Oder wirklich der von mir so wichtige Yellowstone stattdessen. Grand Teton und Yellowstone waren mir so wichtig...

Aber wenns nicht sein soll...

*Duc1098

  • Gold Member
  • Registriert: 11.12.2007
  • 1.442
Antw: Route so mit Womo machbar?
« Antwort #19 am: 04.01.2021, 15:23 Uhr »
@Waterlike

Zitat
Das Wohnmobil ist bereits gemietet und Flüge reserviert.
Daher sind Star und Ziel nicht mehr zu ändern.

Hättest du das in deinem ersten Post vermerkt dann, wären wir mit der Beratung ein schönes Stück weiter!

1) Bei welchem Vermieter hast du das WoMo gebucht?
2.) Wann im Sept, startest du in Denver?
3) Frage nochmals: Mit oder ohne Familie unterwegs?

Gruss
Duc1098

*Schneewie

  • Diamond Member
  • Registriert: 25.11.2002
    Alter: 56
    Ort: Dortmund
  • 7.585
Antw: Route so mit Womo machbar?
« Antwort #20 am: 04.01.2021, 15:25 Uhr »
Diese Punkte: Cedar Breaks muss nicht sein, Canyon de Chelly stand schon zur Disposition und Petrified Forest, müssen bei einer Ersttour wirklich nicht sein.
Für Bryce, Zion, Arches auf jeden Fall einen ganzen Tag einplanen (2 Ü). Grand Canyon ggfs. nur 1 Ü.

Magst Du uns Deinen neuen Plan incl. Aktivitätenwünsche nochmals einstellen?

Danke.
Gruß Gabriele

*waterlike

  • Newbie
  • Registriert: 02.01.2021
  • 16
Antw: Route so mit Womo machbar?
« Antwort #21 am: 04.01.2021, 15:27 Uhr »
kommt....

*waterlike

  • Newbie
  • Registriert: 02.01.2021
  • 16
Antw: Route so mit Womo machbar?
« Antwort #22 am: 04.01.2021, 15:51 Uhr »
so, nun die modifizierte Version:

Mi. 22.09. Flug Frankfurt – Denver
Do. 23.09. Übernahme Womo und etwas Ri. Yellowstone
Fr.  24.09.  bis Yellowstone oder kurz davor übernachten
Sa. 25.09. Yellowstone
So. 26.09. Yellowstone
Mo. 27.09. Yellowstone- Grand Teton
Di. 28.09. Grand Teton
Mi. 29.09 Grand Teton und weiter Richtung Süden
Do. 30.09. Fahrt Richtung Zion
Fr. 01.10. Ankunft Zion
Sa. 02.10. Zion NP
So. 03.10. Zion – Bryce Canyon NP
Mo. 04.10. Bryce Canyon – Fruita
Di. 05.10. Fruita – Arches NP (über Goblin State Park)
Mi. 06.10. Arches Np
Do. 07.10. Arches – Needles District
Fr. 08.10. Needles District
Sa. 09.10. Needles District – Gossenecks – Gouldings. Abendtour Monument Valley
So. 10.10. Monument Valley- Canyon de Chelly, Fahren und kurze Wanderung
Mo. 11.10. Canyon de Chelly – Petrified Forest NP. Übernachteung in Holbrook
Di. 12.10. Holbrook – Flagstaff – (evtl über Volcano Crater) Grand Canyon
Mi. 13.10. Grand Canyon
Do. 14.10 Grand Canyon – Boulder Beach RV. Womo reinigen
Fr. 15.10. Womo Abgabe und abends Rückflug nach Frankfurt
Sa. 16.10. Zuhause
Wir sind 3 Erwachsene ohne Kinder. Also das ist kein Familienurlaub.
Womo von Denver nach Las Vegas gebucht, Flüge reserviert.

Wie sieht es dann damit aus. Bitte Vorschläge. Und wenn möglich sollte Yellowstone trotz der Fahrerei drin sein.

Vielen Dank für Eure Hilfe,

Frieder

*Duc1098

  • Gold Member
  • Registriert: 11.12.2007
  • 1.442
Antw: Route so mit Womo machbar?
« Antwort #23 am: 04.01.2021, 15:54 Uhr »
Hallo
Hier einmal ein lösbarer Vorschlag was für dich gut passen könnte:

https://goo.gl/maps/XctddveYN5dwCf5k9

Moab wäre dann auch dabei?

Das wäre sicher ein Runde Sache!
 Wie sieht es mit den Antworten aus zu diesen Fragen:

Zitat
1) Bei welchem Vermieter hast du das WoMo gebucht?
2.) Wann im Sept, startest du in Denver?
3) Frage nochmals: Mit oder ohne Familie unterwegs?

Schau das einmal an!

Duc1098

*Schneewie

  • Diamond Member
  • Registriert: 25.11.2002
    Alter: 56
    Ort: Dortmund
  • 7.585
Antw: Route so mit Womo machbar?
« Antwort #24 am: 04.01.2021, 16:02 Uhr »
Sieht doch schon entspannter aus.

Hier:

Fr. 01.10. Ankunft Zion
Sa. 02.10. Zion NP
So. 03.10. Zion – Bryce Canyon NP
Mo. 04.10. Zion – Fruita
Di. 05.10. Fruita – Arches NP

habe ich ein Verständnis Problem. Ihr übernachtet im Zion, fahrt dann zum Bryce und wieder zurück zum Zion, um dann nach Fruita (ist doch Capitol Reef NP oder ?) weiterzufahren?
Gruß Gabriele

*waterlike

  • Newbie
  • Registriert: 02.01.2021
  • 16
Antw: Route so mit Womo machbar?
« Antwort #25 am: 04.01.2021, 16:10 Uhr »
oha, das sollte natürlich Bryce Canyon nach Fruita heißen. Peinlich...
Habe ich abgeändert

*Schneewie

  • Diamond Member
  • Registriert: 25.11.2002
    Alter: 56
    Ort: Dortmund
  • 7.585
Antw: Route so mit Womo machbar?
« Antwort #26 am: 04.01.2021, 16:22 Uhr »
Frage warum einen ganzen Tag im Needles District? Wollt Ihr dort wandern?
Diesen Tag evtl. für den Island in the Sky District von Moab aus machen und etwas mehr Zeit für die Dinge rund um Moab zu haben.

Dann vom Arches bis MV fahren und den Abstecher (ist recht lang) zum Needles machen (muss man nicht, wenn man nicht dort wandern möchte) oder zu den Goosenecks.
Gruß Gabriele

*waterlike

  • Newbie
  • Registriert: 02.01.2021
  • 16
Antw: Route so mit Womo machbar?
« Antwort #27 am: 04.01.2021, 16:32 Uhr »
ja, eigentlich wollten wir ein wenig wandern.  Und ich habe gelesen, dass es dort sehr schön sein soll. Schöner als im anderen Teil.
Oder ist das falsch so?
Wenn sich das andere eher anbietet, können wir das alles noch ändern. Welcher Campground würde sich denn in Moab anbieten (im Arches wollen wir auf jeden Fall im NP übernachten.) und was können wir dort noch unternehmen? Da habe ich in meinem Reiseführer nicht so viel gefunden, was mit Womo möglich ist...
Wir wollen vor allem viel Natur erleben.
Würdet Ihr die Campsites vorher reservieren? Ich denke in den NP auf jeden Fall.
Danke!!!!

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 13.579
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Antw: Route so mit Womo machbar?
« Antwort #28 am: 04.01.2021, 16:35 Uhr »
Hallo,
so kann man das wohl eher machen. Dennoch noch ein paar Anregungen:

...Wir wollen ein wenig im Zion, im  Bryce, Arches, Monument Valley und Grand Canyon wandern und erkunden
In Monument Valley gibt es wenig Möglichkeiten, zu wandern (afaik gerade einmal ein Weg, von dem man aber wohl nicht allzu viel hat). Es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten, das MV zu erkunden (wenn man über den bloßen Blick vom Parkplatz bei The View hinauswill): Selber die Straße fahren - mit dem WoMo absolut nicht anzuraten - oder eine geführte Jeeptour machen (teuer, aber imho absolut lohnend). Wenn ich das richtig sehe, hast Du mit der Abendtour das schon eingeplant - gute Entscheidung (wobei die sog. Abendtour im September wohl schon um 15:00 startet; im übrigen Vorsicht: Der Westen der USA hat Sommerzeit, ausgenommen Arizona - aber die Navajo Nation (in der MV liegt) hat doch Sommerzeit)

...Cedar Breaks muss nicht sein, Canyon de Chelly stand schon zur Disposition und Petrified Forest. Dann hätten wir schon ein paar Tage Luft.
Cedar Breaks halte ich auch für völlig verzichtbar. Petrified Forest würde drin lassen. Canyon de Chelly hast Du auch wieder drin - und das finde ich sehr gut. Da kann man nämlich relativ bequem runterlaufen bis zur White House Ruin auf den Grund des Canyon. Ein imho absolut lohnender Ausflug ohne allzuviel Leute. Die Aufenthaltsqualität des Ortes Chinle ist allerdings unter aller Kanone!

...
Di. 12.10. Holbrook – Flagstaff – (evtl über Volcano Crater) Grand Canyon...
Du meinst wohl Sunset Crater? Kann man machen, da der Fahrtag nicht sehr voll ist und ja ein voller Tag Grand Canyon folgt. Ich würde sogar überlegen, unterwegs noch einen kurzen Abstecher zum Meteor Crater zu machen - ganz interessant und kostet nicht viel Zeit.

Wenn ich nur wüsste, wie es dann wirklich läuft...
das sieht man immer erst, wenn es soweit ist. Vieles wird man - selbst bei komplett durchgebuchten Aufenthaltsorten, wie ich es mit den Hotels/Motels mache - ad hoc entscheiden.
Gruß
mrh400

*Duc1098

  • Gold Member
  • Registriert: 11.12.2007
  • 1.442
Antw: Route so mit Womo machbar?
« Antwort #29 am: 04.01.2021, 16:40 Uhr »
@Waterlike

Hast du mein letztes Post mit dem Routenvorschlag nicht angeschaut?

Duc1098

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.074 Sekunden mit 28 Abfragen.