Eine erste (USA-)Reise. Wie?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Smokey-the-Bear

  • Platin Member
  • Registriert: 12.01.2007
    Ort: NRW / Kreis: SU
  • 1.740
  • *** DO MORE OF WHAT YOU LOVE! ***
Eine erste (USA-)Reise. Wie?
« am: 13.01.2007, 14:51 Uhr »
Eine erste Reise

GRUNDSÄTZLICHE FRAGEN (UND EMPFEHLUNGEN) FÜR EINE ERSTE USA-REISE:


1. Überlegt Euch, ob Ihr Euch die Reise mit dem Auto (oder Wohnmobil) zutraut, oder ob Ihr es lieber zunächst mit dem Bus angehen wollt. Seid Euch grundsätzlich darüber im Klaren, dass derartige Reisen keine Erholung im klassischen Sinn sind (wie z.B. 14 Tage faul am Strand). Dennoch sind sie abwechslungsreich und machen Spaß!

2. Wenn Ihr Euch für den Bus entschieden habt, sind Euch nahezu alle Entscheidungen abgenommen. Nachdem Ihr Euch über Eure "must see"-Orte einig seid, sucht Ihr Euch eine entsprechende Reise beim Veranstalter aus. Da gibt es eine ganze Reihe von Reisen, die solche traditionellen "must see"-Orte beinhalten. Seid Euch darüber im Klaren, dass Ihr nicht Eure eigenen Herren seid. Solche Reisen sind häufig ziemlich straff organisiert. Ich erinnere mich zum Beispiel an das Motto einer Reiseleiterin "6-7-8". Meint:
6 Uhr wird geweckt, um 7 Uhr ist frühstücken angesagt und um 8 geht´s dann auf die Piste. Die Strecken, die im Bus am Tag zurückgelegt werden, sind manchmal recht lang (und die Pausen meist selten und kurz). Länger jedenfalls, als ich sie selbst im Auto fahren wollte. Ihr könnt Glück haben und auf eine nette Truppe im Bus stoßen.

3. Abgesehen vielleicht von großen Ballungsgebieten (z.B. Großraum LA) ist Autofahren (selbst das Wohnmobilfahren) wirklich ganz easy. Entspannter als bei uns. Insofern gar kein Problem, selbst das Steuer in die Hand zu nehmen. Einen Beifahrer, der Karten lesen kann, würde ich aber immer dringend empfehlen.
Wieder habt Ihr die Wahl zwischen vororganisierten Autoreisen (oder geführten Wohnmobilreisen), wo die Route schon vorgegeben ist (inkl. der zugehörigen Unterkünfte) oder Ihr stellt Euch die Reise nach Eurem eigenem "gusto" zusammen. Ich tendiere eindeutig zur selbstorganisierten Reise, auch deswegen, weil sie meistens günstiger kommt. Wählt im Zweifelsfall das Auto eine Nummer größer. Wir fahren beispielsweise immer zu 2 Personen/Auto und haben einen Fullsize-Wagen. Fullsize deswegen, weil wir den Kofferaum für zwei große Hartschalen-Trolley´s benötigen, die bei kleineren Kategorien oftmals nicht mehr im Kofferraum unterzubringen sind. So bleibt auch noch Platz für die "Mitbringsel" (z.B. Stichwort: Outlets) unterwegs, die im Laufe der Zeit eine (vorher leere) Reisetasche füllen.
Wenn Ihr Euch unsicher seid, welche Tagesetappen "machbar" sind (oder nicht), schaut Euch vielleicht mal ein paar vororganisierte Autoreisen im Katalog an. Das kann Euch ein erster Anhaltspunkt sein. Darüber hinaus könnt Ihr natürlich auch in Foren wie diesen fragen oder nachlesen.

4. Ihr wollt die Autoreise (Wohnmobilreise) in Eigenregie angehen? Gute Wahl. Macht Euch aber die Größe des Landes klar. Entfernungen von Ort zu Ort sind häufig größer, als sie beim flüchtigen Blick auf die Karte erscheinen. Studiert die Karten schon etwas genauer. Jede Karte hat natürlich ihren Maßstab, so dass sich die Entfernungen durchaus einigermaßen abschätzen lassen. Wenn Ihr - nur mal als Beispiel - 400 km von A nach B habt, stellt Euch einfach mal vor, ob und wie Ihr diese Entfernung hierzulande zurücklegen würdet. Aber das eben OHNE Einbeziehung von Autobahnen, denn bestenfalls die Interstates lassen sich halbwegs mit Autobahnen vergleichen. Hinzu kommt noch das Tempolimit. Geht also besser immer davon aus, dass Ihr die Entfernung X unter Landstaßenverhältnissen zurücklegen müßt.
Zumindest bei der ersten Reise (ich mache es aber eigentlich immer so) würde ich die Route (und die Unterkünfte) vorab abstecken (und buchen). Wenn Ihr Euch - mangels Buchungen - vor Ort lieber "treiben" lassen wollt: Seid Euch zumindest darüber im Klaren, dass Ihr Euch dabei bei Zeit und Strecke ziemlich verzetteln könnt. Wählt die Länge Eurer Tagesetappen am besten so, dass ihr morgens gegen 8:30/9 Uhr losfahrt und bis gegen ca. 17:00 an Eurem Zielort eintreffen könnt. Zwischendrin habt Ihr Zeit, dort wo es Euch gefällt anzuhalten, zu relaxen, zu fotografieren und etwas zu essen (etc.). Dann habt Ihr am Etappenziel immer noch Gelegenheit, eine Stunde am Pool zu auszuspannen. Da Ihr die Unterkünfte ja bereits gebucht habt, braucht Ihr vor Ort nicht auch noch danach zu suchen (und vermeidet Mißerfolg bei der Budensuche, was in Städten schon mal passieren kann, wenn da z.B. gerade ein Kongress oder so was stattfindet). Für die Streckenplanung benötigt Ihr einigermaßen vernünftiges Kartenmaterial. Ich habe grundsätzlich immer (neben anderem Material) den Hildebrand´s Road Atlas zur Hand. Ich schlage eine Etappenlänge von max. 300 - 350 Meilen/Tag vor. Das läßt sich relaxt erledigen. Parkgebühren: Auf dem "flachen Land" könnt Ihr getrost davon ausgehen, dass die Hotels/Motels keine Gegühren verlangen. Anders sieht dies aber in Metropolen aus. Dort können es durchaus ca. 10 USD/Tag sein.
Gebühren für Einwegmiete: Ja. Kann ein Thema auf bestimmtem Strecken sein (und kann dann durchaus ins Geld gehen!). Die meisten touristischen Strecken (z.B. innerhalb Kaliforniens oder Kalifornien/Nevada) sind ohnehin ohne Zusatzgebühren machbar. Erkundigt Euch besser vorher beim Autovermieter. Bei National Rent-a-Car sind die Gebühren für Einwegmieten zzt. zumindest mal auf 199 USD limitiert. Damit kann man dann wenigstens rechnen. Bein anderen Vermietern können es auch 500 USD werden. Keine Angst, wie schon gesagt sind die meisten touristischen Strecken ohne diese Extra-Gebühr.
Mietwagen-Versicherung: Ihr solltet den den Wagen bereits HIERZULANDE mieten, nicht erst vor Ort. Kommt i.d.R. deutlich günstiger. Bei den Versicherungspaketen, die hier im Angebot sind, sollte man das "kleinere" auswählen. Dies reicht i.d.R. völlig. Alles andere kostet in erster Linie nur mehr Geld, bringt aber meistens keinen brauchbaren "Zugewinn".
Cabrio: Für viele mag es ein Traum sein, z.B. Kalifornien mit einem Cabrio zu "erfahren". Sicher, es hat seinen Reiz. Aber Achtung: i.d.R. haben Cabrios kleinere Gepäckräume, sind relativ teuer in der Miete und man sollte die Sonneneinstrahlung keinesfalls unterschätzen! Zumindest von längeren Strecken unter freiem Himmel rate ich auf alle Fälle ab.

5. Nehmt vielleicht auch in Kauf, dass nicht am Ende einer jeden Etappe (oder auf der Etappe selbst) ein absolutes "Top-Highlight" steht. Manchmal bedarf es auch einer Übernachtung zwischen 2 solcher "Top-Highlights", weil die Entfernung zwischen selbigen ansonsten zu groß wird. Kein Probem, denn auch "on the road" gibt´s einiges zu sehen!

6. Verfallt bitte nicht in den Glauben, auf der einen Reise wirklich unbedingt "ALLES" sehen zu müssen! Stockfehler, wenn Ihr mich fragt. Das kann sehr leicht in Streß ausarten. Schaltet lieber etwas zurück. Es wird sehr wahrscheinlich nicht bei der einen Reise bleiben. Bei nächsten mal bleibt dann noch weit mehr als "genug" übrig!

7. WO die Reisebestandteile (Flug, Fahrzeug, Unterkunft) buchen? Solltet Ihr selbst nach Vergleichen für Euch herausfinden! Das vielzitierte Internet ist dabei nicht immer die günstigste Lösung. Allerdings könnt Ihr Euch über die vielfältigen Online-Angebote einen sehr guten Überblick verschaffen (bevor Ihr damit ins Reisebüro geht).

Alles o.g. enstammt meiner bisherigen Erfahrung und ist selbstverständlich - wie immer - absolut subjektiver Natur! Letztenendes gibt es ja unterschiedliche Geschmäcker und Gemüter. Es soll ja EURE Reise werden. Nicht meine. [Nur sagt hinterher nicht, Iihr hättet es nicht gewußt! (-: ]

VIEL SPASS!
Viele Grüße
  Frank

  aka: Smokeybear

USA: AZ,CA,CO,FL,HI,ID,IL,LA,MA,MT,MS,NH,NM,NV,NY,OR,RI,TX,UT,VT,WA,WY
CDN:  BC

Hier stelle ich mich vor. Visit:  http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=22671.0

Eine erste (USA-)Reise. Wie? Visit:  http://forum.usa-reise.de/mietwagen/eine-erste-(usa-)reise-wie/msg281525/#msg281525

Learn more about Smokeybear. Visit:  http://www.smokeybear.com

*Daniel

  • Diamond Member
  • Registriert: 01.05.2001
  • 3.967
Re: Eine erste (USA-)Reise. Wie?
« Antwort #1 am: 13.01.2007, 20:01 Uhr »
Auch hier die Farbe von blau auf schwarz geändert.


*Smokey-the-Bear

  • Platin Member
  • Registriert: 12.01.2007
    Ort: NRW / Kreis: SU
  • 1.740
  • *** DO MORE OF WHAT YOU LOVE! ***
Re: Eine erste (USA-)Reise. Wie?
« Antwort #2 am: 20.11.2015, 13:39 Uhr »
Eine erste Reise

GRUNDSÄTZLICHE FRAGEN (UND EMPFEHLUNGEN) FÜR EINE ERSTE USA-REISE:


20.11.2015: Update/Ergänzung zum Posting vom 13.1.2007

zu den Punkten 3 und 4 (Mietwagen):

Auch wenn es auch weiterhin KEIN MUSS ist und entsprechendes Kartenmaterial (und jemand, der es "lesen" kann) ausreicht, würde ich inzwischen die Mitnahme eines Navigationsgeräts empfehlen. Sinnvollerweise das eigene Navigationsgerät mit dem entsprechenden Kartenmaterial.

Die eigene Navi kennt man und man hat zudem die Möglichkeit, Ziele, die man ansteuern möchte (oder muß) bereits im Vorfeld der Reise - also noch Daheim - in Ruhe einzugeben.

Ein Navi gibt Sicherheit.

Und:
Der Erfahrung nach wird man - z.B. auch noch bei Dunkelheit - noch problemlos Ziele ansteuern, die man sonst tendenziell eher nicht angesteuert hätte, weil man sich ohne Navi vielleicht das "Risiko" gescheut hätte, sich zu verfahren oder nicht anzukommen.

zum Punkt 7 (WO man die Reise bucht):
Inzwischen kann man im Grunde alle Reise-Bestandteile über Internet buchen. Kein Problem. Das Angebot ist da. Preise i.d.R. günstig und - via Portale - auch recht gut vergleichbar. Von Vorteil ist es hier, wenn man eine Kreditkarte zur Bezahlung nutzen kann, bei der eine Reiserücktrittskostenversicherung inklusive ist. Allenfalls bei den Flügen ist es auch weiterhin nicht unbedingt "verkehrt", diese über ein Reisebüro zu buchen. Jedoch nicht, ohne sich zuvor schon halbwegs "schlau" gemacht zu haben, wie das Angebot an Flügen in etwa aussieht und mit welchen Ticketpreisen man rechnen kann.

Das soll's auch schon wieder gewesen sein.



Weiterhin: VIEL SPASS bei der Planung und bei der Reise an sich!
Viele Grüße
  Frank

  aka: Smokeybear

USA: AZ,CA,CO,FL,HI,ID,IL,LA,MA,MT,MS,NH,NM,NV,NY,OR,RI,TX,UT,VT,WA,WY
CDN:  BC

Hier stelle ich mich vor. Visit:  http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=22671.0

Eine erste (USA-)Reise. Wie? Visit:  http://forum.usa-reise.de/mietwagen/eine-erste-(usa-)reise-wie/msg281525/#msg281525

Learn more about Smokeybear. Visit:  http://www.smokeybear.com

*NähkreisSteffi

  • Gold Member
  • Registriert: 11.12.2008
  • 1.435
Re: Eine erste (USA-)Reise. Wie?
« Antwort #3 am: 20.11.2015, 16:53 Uhr »
Wirklich gute Idee von Dir.  :applaus:

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.106 Sekunden mit 29 Abfragen.