Kanada/USA Reise

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*gbaplayer

  • Bronze Member
  • Registriert: 05.11.2013
  • 345
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #435 am: 25.05.2021, 13:17 Uhr »
Ich würde mich wegen des Navis dann noch mal zeitnah Anfang Juli melden. :)

Unterkünfte kann ich alle kostenfrei stornieren, aber wie das mit den United Flügen wird, weiß ich nicht.
Ich muss die Flüge bis November diesen Jahres genommen haben. Eine weitere Verschiebung oder gar Erstattung liegt im Ermessen der Airline.
Noch bin ich guter Dinge, dass die Grenzen zum 4. Juli wieder für Urlaubsreisende geöffnet werden.
Unsere Flüge finden noch planmäsig statt.

Die USA sind bald auch wieder bei einer Inzidenz unter 50 und würden dann auch nicht mehr als Risikogebiet laut RKI gelten.

*gbaplayer

  • Bronze Member
  • Registriert: 05.11.2013
  • 345
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #436 am: 07.06.2021, 10:46 Uhr »
Warum sind die USA eigentlich immer noch als Risikogebiet eingestuft? Die 7 Tage Inzidenz ist seit 25.5. schon unter 50 und stetig sinkend...ich verstehs nicht.

*tom22

  • Platin Member
  • Registriert: 30.10.2004
    Ort: NRW
  • 2.954
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #437 am: 09.06.2021, 22:05 Uhr »
Warum sind die USA eigentlich immer noch als Risikogebiet eingestuft? Die 7 Tage Inzidenz ist seit 25.5. schon unter 50 und stetig sinkend...ich verstehs nicht.

Vieleicht hilft dir folgende Meldung:

Zitat
Eine Öffnung der USA für Reisende aus Europa rückt angesichts der sinkenden Corona-Infektionszahlen näher. Die US-Regierung kündigte an, Arbeitsgruppen mit der Europäischen Union, Großbritannien, Kanada und Mexiko einzusetzen, die Konzepte für einen sicheren Neustart des Reisens nach 15 Monaten Reisebeschränkungen in der Pandemie erarbeiten sollen.

https://www.hessenschau.de/panorama/coronavirus-in-hessen-die-wichtigsten-nachrichten-im-ticker,corona-hessen-ticker-358.html

Gruß Tom

*gbaplayer

  • Bronze Member
  • Registriert: 05.11.2013
  • 345
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #438 am: 10.06.2021, 07:56 Uhr »
Ja das hatte ich auch schon mal gelesen. Danke für den Link. :) Ich hoffe nur diese Arbeitsgruppen lassen sich nicht zu viel zeit und packen es bis Mitte Juli.
Die Frage ist nur, wo bekomme ich dann auf die schnelle noch ein ESTA her? Wie viele Tage Vorlauf braucht man da und brauche ich auch was für die Einreise nach Kanada dann?

*Schneewie

  • Diamond Member
  • Registriert: 25.11.2002
    Alter: 56
    Ort: Dortmund
  • 7.593
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #439 am: 10.06.2021, 08:08 Uhr »
ESTA geht in der Regel in ein paar Tage, manchmal auch einen Tag eher.
Wie das jetzt aber zur Zeit der Pandemie ist, keine Ahnung.

Juli ist doch schon fast. Beantrage doch ESTA einfach, das schadet nicht. Läuft dann halt einen Monat eher aus, aber das ist zu verschmerzen. Dann hast Du das ok und kannst Dich auf die andern Dinge konzentrieren.
Und falls Du nicht reisen kannst, arm wird man von ESTA nicht.

Wegen ETA für Kanada, meine ich gelesen zu haben, wenn man auf dem Landweg einreist, das man es nicht benötigt, aber da bin ich mir jetzt nicht sicher.
Auch hier einfach zur Not beantragen, kostet ja ebenfalls nicht die Welt.
Gruß Gabriele

*Zeev

  • Lounge-Member
  • Registriert: 12.01.2020
  • 185
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #440 am: 10.06.2021, 08:56 Uhr »
Die Frage ist nur, wo bekomme ich dann auf die schnelle noch ein ESTA her? Wie viele Tage Vorlauf braucht man da und brauche ich auch was für die Einreise nach Kanada dann?

Wie vom Vorredner gesagt - beantrage es einfach.
Wie lange es aktuell dauert, kann ich nicht genau sagen - im Dezember 2020 hat unseres keine 3 Stunden gedauert

*gbaplayer

  • Bronze Member
  • Registriert: 05.11.2013
  • 345
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #441 am: 10.06.2021, 10:59 Uhr »
Ich kümmere mich dann nächste Woche darum und beantrage ETA und ESTA einfach. Wenn ich doch nicht einreisen kann, muss ich das dann stornieren?

*TR74

  • Platin Member
  • Registriert: 21.01.2012
    Ort: Sachsen
  • 3.178
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #442 am: 10.06.2021, 11:11 Uhr »
Ich kümmere mich dann nächste Woche darum und beantrage ETA und ESTA einfach. Wenn ich doch nicht einreisen kann, muss ich das dann stornieren?

ESTA gilt zwei Jahre, ETA fünf Jahre außer dein Pass läuft früher ab.
Wenn du es nicht nutzt dann passiert auch nichts, eine Stornierung ist nach meinem Wissen nicht vorgesehen.

Es macht aber trotzdem keinen Sinn, es jetzt schon zu beantragen. Mache es doch wenn du sicher bist, länger als 72 h sollte es auf keinen Fall dauern.

*miwunk

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 4.214
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #443 am: 10.06.2021, 12:10 Uhr »
Ich würde es auch sofort beantragen. Denn wenn die Grenzen mal offen sind, dann wird es einen Ansturm geben und dementsprechend die Bearbeitungszeit sehr viel länger sein.
Ausserdem sieht man dann jetzt gleich: wenn es nicht genehmigt wird, bzw. keine Antwort erfolgt, dann kann man davon ausgehen, dass zum Reisezeitpunkt die Einreise noch nicht möglich ist.
Für Kanada braucht man kein ETA wenn man auf dem Landweg einreist. Es bringt auch keine Vorteile, wenn man ETA hat.

*Schneewie

  • Diamond Member
  • Registriert: 25.11.2002
    Alter: 56
    Ort: Dortmund
  • 7.593
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #444 am: 10.06.2021, 12:34 Uhr »
Ich kümmere mich dann nächste Woche darum und beantrage ETA und ESTA einfach. Wenn ich doch nicht einreisen kann, muss ich das dann stornieren?

Nein.
Die gelten mehrere Jahre.
ESTA meine ich 2 Jahre, ETA 5 Jahre.
Gruß Gabriele

*Schneewie

  • Diamond Member
  • Registriert: 25.11.2002
    Alter: 56
    Ort: Dortmund
  • 7.593
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #445 am: 10.06.2021, 12:35 Uhr »
Ich würde es auch sofort beantragen. Denn wenn die Grenzen mal offen sind, dann wird es einen Ansturm geben und dementsprechend die Bearbeitungszeit sehr viel länger sein.
Ausserdem sieht man dann jetzt gleich: wenn es nicht genehmigt wird, bzw. keine Antwort erfolgt, dann kann man davon ausgehen, dass zum Reisezeitpunkt die Einreise noch nicht möglich ist.
Für Kanada braucht man kein ETA wenn man auf dem Landweg einreist. Es bringt auch keine Vorteile, wenn man ETA hat.

Ich würde es jetzt auch schon machen.  Der "Verlust" von einem Monat kann man verschmerzen und ehe alle beantragen und es ggfs. doch länger als 72 Std. dauert - die Nerven  würde ich mir sparen.
Gruß Gabriele

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.186
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #446 am: 10.06.2021, 21:33 Uhr »
Ich kümmere mich dann nächste Woche darum und beantrage ETA und ESTA einfach. Wenn ich doch nicht einreisen kann, muss ich das dann stornieren?

ESTA und ETA sind ein Ersatz für ein sonst notwendiges Visum. Das "storniert" man nicht, wenn man ein Visum hat, dann hat man es. Und die paar Piepen, die fällig werden, sind doch mehr als übersichtlich.  Du solltest ESTA und ETA besser morgen als übermorgen beantragen - Du würdest Dir definitiv in den Hintern beißen, wenn tatsächlich die Grenzen aufgehen, Du aber kein ESTA hast, weil irgendetwas schief gelaufen ist (nicht sehr wahrscheinlich, aber umso überflüssiger).

Wenn ich nicht sowieso noch ein ESTA hatte, habe ich in den letzten Jahren eigentlich immer ESTA zusammen mit der Flugbuchung beantragt - da kann man sicher diskutieren, ob das sinnvoll ist. Aber für die paar Kröten ist mir das vollkommen egal und ich will einfach die Sicherheit haben, auch wirklich einreisen zu dürfen.

*miwunk

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 4.214
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #447 am: 10.06.2021, 22:10 Uhr »
"""und ich will einfach die Sicherheit haben, auch wirklich einreisen zu dürfen."""

Nur leider gibt Dir ESTA diese Sicherheit nicht. ESTA und ETA ist nichts anderes als die Erlaubnis, einen Flieger nach Amerika/Kanada zu besteigen. Ob Du dann tatsächlich einreisen darfst, entscheidet der Officer an der Immigration. Es kommt vor, allerdings selten, dass trotzdem die Einreise verweigert wird.

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 2.604
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #448 am: 10.06.2021, 22:10 Uhr »
Solange die Einreise verboten ist gibt es auch kein neues ESTA:

“Travelers whose ESTAs were canceled solely because of the Proclamations, and who are no longer subject to the current 212(f) Proclamations (meaning they have been outside one of the designated areas for more than 14-days preceding their travel to the United States or are otherwise exempt), may apply for a new ESTA and seek to enter or transit through the United States.“

https://esta.cbp.dhs.gov/faq?focusedTopic=Schengen%20Travel%20Proclamation

*Jack Black

  • Gold Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 1.186
Antw: Kanada/USA Reise
« Antwort #449 am: 10.06.2021, 22:24 Uhr »
Nur leider gibt Dir ESTA diese Sicherheit nicht.

Ok, das ist natürlich richtig. Das ist aber nichts wirklich neues.

Mit absoluter Sicherheit kommt man ohne ESTA (und sowieso ohne Visum) sowieso nicht herein. ESTA ist nur die MIndestanforderung und da gehe ich eben auf Nummer sicher. Dass die Einreise letztendlich auch am Offizier usw. scheitern kann, ist eben so. Aber es kann natürlich jeder für sich entscheiden, das ESTA bis auf wenige Stunden vor Abflug hinauszuschieben. Selbst Schuld, wenn es dann genau daran scheitert.

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.113 Sekunden mit 30 Abfragen.