usa-reise.de Forum

Autor Thema: Nordwesten/CANUSA, Aug2023 - ein Family Trip zu Lande, zu Wasser und in der Luft  (Gelesen 18299 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

southwest

  • Silver Member
  • *****
  • Beiträge: 747
    • 500px

Na, das fängt ja ganz entspannt an.
Und ihr habt das unverschämte Glück, schon am ersten Tag in Seattle den Mt. Rainier zu Gesicht zu bekommen.  :daumen:
Aber wie heißt es so schön? Wenn Engel reisen... :engel1:

Was ich aber nie so recht verstehen werde ist, was einen dazu bewegt, auf dem Flughafen sündhaft überteuerte Schokolade zu kaufen, die es im Supermarkt viel, viel günstiger gibt. Oder waren das zwei 750g-Verpackungen?  :zwinker:
Hallo Andreas,
das mit dem Mount Rainer ist mir vor lauter - durch die Linse schauen - erst im Nachhinein aufgefallen. Und die beiden Toblerone waren große Packungen, keine Ahnungen wieviel Gramm die hatten. Schlauerweise hätten wir die aber erst NACH dem Urlaub kaufen sollen, dann hätten wir uns etwas Schlepperei gespart.


Ein schöner Beginn, auch wenn der Fischverkäufer etwas mufflig war :oops:
Hallo Partybombe,
das war nur eine Momentaufnahme, der war schon ganz chillig.


Jack Black

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 3.057
Und die beiden Toblerone waren große Packungen, keine Ahnungen wieviel Gramm die hatten.

Auf einer Ostseefähre habe ich vor vielen Jahren mal eine 4kg(!) Packung Toblerone gesehen, das war so ein Riesending ca. 1m lang und entsprechend breit. Dafür wäre das ein sehr günstiger Preis....

A propos Preis: der Fischladen hat aber auch gesalzene Preise. Die Alaska King Crab Legs sollen 82.50$ pro Pound (1lb = 454gr.) kosten, das macht 182$ / kg, mit Tax dann wahrscheinlich sogar 200$. Das ist richtig schweineteuer, in dem Fischladen in Sluis (Zeeland, NL) gibt es seit ein paar Jahren auch Alaska King Crab Legs, ich dachte immer, die wären da schon sauteuer (145€ / kg). Ich hätte jetzt eigentlich gedacht, dass die in den USA viel günstiger sind, aber das ist wahrscheinlich der "Seattle Aufschlag".

Kriegen wir denn auch noch ein Bild vom Jeep Wagoneer? Ich habe gestern mal im Wiki geschaut, nach über 30 Jahren Topmodell wurde die Produktion des Wagoneer vor ebenfalls 30 Jahren eingestellt. Mehr oder minder überraschend hat Jeep in 2022 dann das Modell wieder aufleben lassen, in drei Varianten. Die größte Variante (L-Version) ist angeblich noch größer als das ohnehin schon riesengroße Normalmodell.

Und was ja sehr erfreulich (und ungewöhnlich) ist, dass Ihr so früh einchecken konntet. Hattest Du einen "Early Checkin" gebucht? Wir sind in Moab mal um 15.30 Uhr abgeblitzt, die blöde Kuh von der Rezeption (sowieso ziemlich unfreundlich) hat uns gnadenlos auf 16.00 Uhr verwiesen, obwohl die Anlage (Inca Inn) verwaist war und offensichtlich kein Roomservice mehr herumlief. Bei Euch war es wahrscheinlich noch nicht einmal Mittagszeit?

P.S.: Wie habt Ihr das mit der Zimmeraufteilung gemacht? Seid Ihr als Familie in ein einziges Zimmer mit 2 Queen (oder sogar 2 King) Betten gezogen, oder habt Ihr Euch 2 Zimmer gegönnt?
Bornholm: '88, '91, '94, '96, '03, '10, '20
Korsika: '83, '84, '85, '87, '89, '90, '91, '92, '93, '95, '97
USA: '96, '97, '99, '02, '05, '06, '07, '08, '09, '10, '11 (2x), '12, '13, '14, '15, '17, '18 , '19
Kanada: '08

southwest

  • Silver Member
  • *****
  • Beiträge: 747
    • 500px
Und die beiden Toblerone waren große Packungen, keine Ahnungen wieviel Gramm die hatten.
Auf einer Ostseefähre habe ich vor vielen Jahren mal eine 4kg(!) Packung Toblerone gesehen, das war so ein Riesending ca. 1m lang und entsprechend breit. Dafür wäre das ein sehr günstiger Preis....
Hab mal auf Amazon geschaut, da kostet die 360g Variante 9Euro - könnte also preislich grob hinkommen (wobei die schon echt groß - ca. 30cm lang - und schwer waren).


A propos Preis: der Fischladen hat aber auch gesalzene Preise. Die Alaska King Crab Legs sollen 82.50$ pro Pound (1lb = 454gr.) kosten, das macht 182$ / kg, mit Tax dann wahrscheinlich sogar 200$. Das ist richtig schweineteuer, in dem Fischladen in Sluis (Zeeland, NL) gibt es seit ein paar Jahren auch Alaska King Crab Legs, ich dachte immer, die wären da schon sauteuer (145€ / kg). Ich hätte jetzt eigentlich gedacht, dass die in den USA viel günstiger sind, aber das ist wahrscheinlich der "Seattle Aufschlag".
Da hatten wir auch ganz schön geschluckt - und das obwohl wir nicht eingekauft hatten. Ist drüben allgemein etwas teuer geworden, die Inflation hat halt auch vor den USA nicht Stopp gemacht.


Kriegen wir denn auch noch ein Bild vom Jeep Wagoneer? Ich habe gestern mal im Wiki geschaut, nach über 30 Jahren Topmodell wurde die Produktion des Wagoneer vor ebenfalls 30 Jahren eingestellt. Mehr oder minder überraschend hat Jeep in 2022 dann das Modell wieder aufleben lassen, in drei Varianten. Die größte Variante (L-Version) ist angeblich noch größer als das ohnehin schon riesengroße Normalmodell.
Yep, Bild kommt noch. Haben uns in der Kiste recht wohl gefühlt und Platz hatten wir auch genügend.


Und was ja sehr erfreulich (und ungewöhnlich) ist, dass Ihr so früh einchecken konntet. Hattest Du einen "Early Checkin" gebucht? Wir sind in Moab mal um 15.30 Uhr abgeblitzt, die blöde Kuh von der Rezeption (sowieso ziemlich unfreundlich) hat uns gnadenlos auf 16.00 Uhr verwiesen, obwohl die Anlage (Inca Inn) verwaist war und offensichtlich kein Roomservice mehr herumlief. Bei Euch war es wahrscheinlich noch nicht einmal Mittagszeit?

P.S.: Wie habt Ihr das mit der Zimmeraufteilung gemacht? Seid Ihr als Familie in ein einziges Zimmer mit 2 Queen (oder sogar 2 King) Betten gezogen, oder habt Ihr Euch 2 Zimmer gegönnt?
Nö, wir hatten keinen "Early Checkin" gebucht. Ankunft im Hotel müsste irgendwann gegen 13:00Uhr gewesen sein. Das hat während des Urlaubs eigentlich immer super geklappt, wir mussten nur einmal etwas warten weil das Zimmer noch nicht fertig war. Wir hatten immer Zimmer mit 2 Queen Betten, hat ebenfalls recht gut geklappt. Die Jungs haben sich zumindest nicht zerfleischt :lachen07:. Zwei Zimmer wären natürlich schön gewesen, aber leider unbezahlbar - die waren ja so schon teuer genug.

Grüße,
Michael

Jack Black

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 3.057
Zwei Zimmer wären natürlich schön gewesen, aber leider unbezahlbar - die waren ja so schon teuer genug.

Das ist eben auch eine Frage, was man sich gönnt. Wir hatten hier auch einen Planungsthread mit gleicher Grundsatzfrage, ein Hampton Inn & Suites ist (für ein Motel) eine relativ teure Lösung. Mit Holiday Inn Express eigentlich mit die hochpreisigsten, wobei speziell Seattle sowieso alles sehr teuer zu sein scheint. Aber grundsätzlich kann man in vielen Orten statt eines Zimmers im Hampton Inn oft auch 2 Zimmer in einem (beispielsweise) Super8 buchen. Die sind natürlich schlichter, aber für mich persönlich reicht mir ein Super8 oder Econo Lodge oder Travelogde usw.. Dafür hat man dann ggf. für je 2 Personen ein eigenes Zimmer.

Im Moment bin ich sowieso total überrascht, ich habe angefangen, ein paar Überlegungen für unsere Reise im nächsten März/April anzustellen und buche da auch ein paar Motels oder Hotels vor (an kritischen Wochenenden wie Ostern oder Orten wie Las Vegas usw.), sonst buchen wir auch oft erst vor Ort. Und ich stelle zu meiner allergrößten Überraschung fest, dass es (zumindest zu dieser Jahreszeit) tatsächlich noch richtig günstige Motels gibt. Den Vogel schießt das Travelodge in Page ab, das soll am Ostersonntag nur 45$ plus Tax kosten. Zwei Tage später kostet das Quality Inn in St. George nur 65$ plus Tax. Das sind Preise, wie ich sie nicht ansatzweise erwartet hätte. Selbst in Moab sind wir in der Karwoche (das ist die gefürchtete Easter Rallye - da kommen tonnenweise Jeep Renegades zu Gast - entsprechend voll ist Moab dann) in einem funkelnagelneuen "Scenic Inn" für 140,-€ pro Nacht (was für Moab wirklich ein guter Preis ist). Wirklich erstaunlich. Auch der Mietwagen (SFAR) ist inzwischen auf 1.030,-€ gerutscht für 24 Tage. Dann wird der Urlaub vielleicht doch nicht so schrecklich teuer, wie es noch vor wenigen Monaten aussah.

Ich bin gespannt, was Ihr für Preise angetroffen habt. Die 50$ aus dem Panda Express kann ich nicht beurteilen, da waren wir noch nie. Klingt mir für 4 Personen aber nicht so schrecklich teuer.
Bornholm: '88, '91, '94, '96, '03, '10, '20
Korsika: '83, '84, '85, '87, '89, '90, '91, '92, '93, '95, '97
USA: '96, '97, '99, '02, '05, '06, '07, '08, '09, '10, '11 (2x), '12, '13, '14, '15, '17, '18 , '19
Kanada: '08

southwest

  • Silver Member
  • *****
  • Beiträge: 747
    • 500px
Für 2 Zimmer hätten wir dann wohl in die billigste Kategorie auswandern müssen - und da sind wir (Alten) mittlerweile doch schon etwas zu bequem  8). Ich hab jetzt nicht die Preise für die unterschiedlichen Jahreszeiten gechecked, vermute aber das die Sommerferien neben Weihnachten/ Silvester wohl mit am teuersten sein dürften. Zudem kommt es wirklich stark darauf an, WO man übernachtet - siehe z.Bsp. das La Quinta Inn, Burlington (USA) / Vancouver (CA). Das in Burlington war super und hat ausgeschaut wie neu, das in Vancouver war in einem Chinesenviertel nähe des Flughafens und war gefühlt 1-2 Kategorien schlechter.

Ich hab mal eine Übersicht der Übernachtungskosten mit angehängt.


partybombe

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 6.710
Die Preise sind halt auch dort in die Höhe gegangen. Trotzdem sind gut 200€ für 4 Personen noch in Ordnung, denn die Zimmer sind mit Blick auf die Länge der Jungs wohl ausreichend groß.
Bei den Gesamtausgaben fällt die Packung Toblerone im Ergebnis eh nicht (mehr) ins Gewicht; trotzdem würde ich diese normalerweise nicht am Flughafen kaufen.


Jack Black

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 3.057
Für 2 Zimmer hätten wir dann wohl in die billigste Kategorie auswandern müssen - und da sind wir (Alten) mittlerweile doch schon etwas zu bequem  8).

"Alten"?? Ich bin 64. Und wir gehen definitiv in Super8 und Konsorten. Aber - selbstverständlich kann sich jeder gönnen, was er sich gönnen möchte. Hat aber meiner Meinung nach mit dem Alter wenig zu tun (zumindest nicht in dieser Größenordnung). Es ist nur sehr schwer zu beurteilen, ob man lieber zu viert in einem nobleren Zimmer schläft (mit allem drum und dran....), oder sich in zwei günstigeren Zimmern aufteilt. Schwierige Entscheidung sicherlich. Ich würde halt eher zwei billige Zimmer wählen.

Zugegebenermaßen fliegen wir dafür ausschließlich Business Class, das ist wiederum unser Schwachpunkt, ich werde nie mehr Economy auf Langstrecke fliegen. Das kommt "im Alter" auch noch auf Dich zu ;)
Bornholm: '88, '91, '94, '96, '03, '10, '20
Korsika: '83, '84, '85, '87, '89, '90, '91, '92, '93, '95, '97
USA: '96, '97, '99, '02, '05, '06, '07, '08, '09, '10, '11 (2x), '12, '13, '14, '15, '17, '18 , '19
Kanada: '08

southwest

  • Silver Member
  • *****
  • Beiträge: 747
    • 500px
Wir kommen ja mit den Kids super klar, deswegen ist 1 Zimmer schon in Ordnung. Aber wenn Du Dir mal die Preise in meiner Übersicht anschaust, dann wären 2 Zimmer im Super8 oder im Sleep Inn (war übrigens das schlechteste Hotel der Reise) auf rund 450$/ Nacht gekommen. Beim Thema Business Class denken wir genau anders: ein paar Tausend Euro Aufpreis für in Summe rund 30 Stunden mehr Comfort - da beißen wir zumindest momentan noch die Zähne zusammen. Vielleicht ändert sich das ja, wenn wir wieder alleine unterwegs sind und außerhalb der Ferien fliegen können.

Jack Black

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 3.057
ein paar Tausend Euro Aufpreis für in Summe rund 30 Stunden mehr Comfort

Warte ab, bis Du so alt bist... Dann schauen wir mal. Und klar, für eine ganze Familie ist so eine Entscheidung noch viel schwerer. Zudem bin ich mit 1,90m auch nicht der allerkleinste und für mich ist Economy eine absolut elende Quälerei. Das tue ich mir nicht einmal mehr auf Mittelstrecke an.

Und -  last not least - "nur" Komfort ist es leider auch nicht. Ich kenne inzwischen mehrere(!) Personen, die nach einem langen Economy Flug eine tiefe Venentrombose entwickelt haben. Tragischerweise ist einer von denen sogar im Alter von nur 23 Jahren daran verstorben. Und es gibt natürlich auch inzwischen "Premium Economy", preislich deutlich günstiger als Business und die "paar Zentimeter" machen eine ganze Menge aus. Das gab es vor 25 Jahren leider noch gar nicht, da mußte man wirklich "alles oder nichts" buchen.

Aber wenn Du Dir mal die Preise in meiner Übersicht anschaust, dann wären 2 Zimmer im Super8 oder im Sleep Inn (war übrigens das schlechteste Hotel der Reise) auf rund 450$/ Nacht gekommen.

Natürlch, grausam. Deswegen bin ich auch so überrascht, dass wir für nächtes Jahr nicht solche Preise antreffen. Nach Corona ist ja nichts mehr so wie vorher - wobei es sich anscheinend langsam doch wieder normalisiert. Für Las Vegas habe ich inzwischen auch eine akzeptable Buchung (Flamingo). Freut mich natürlich sehr. Ich seid allerdings auch in einer anderen Saison unterwegs, das muss man berücksichtigen.
Bornholm: '88, '91, '94, '96, '03, '10, '20
Korsika: '83, '84, '85, '87, '89, '90, '91, '92, '93, '95, '97
USA: '96, '97, '99, '02, '05, '06, '07, '08, '09, '10, '11 (2x), '12, '13, '14, '15, '17, '18 , '19
Kanada: '08

partybombe

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 6.710
Bei den Gesamtausgaben fällt die Packung Toblerone im Ergebnis eh nicht (mehr) ins Gewicht; trotzdem würde ich diese normalerweise nicht am Flughafen kaufen.
Wir normalerweise auch nicht - aber irgendwie hatte ich die letzte Toblerone vor gefühlten Ewigkeiten und dann hat mich wohl der Heißhunger um den Verstand gebracht :essen:. Aber preislich waren die ja ganz OK...

„Heißhunger“ - okay, das verstehe ich

Doreen & Andreas

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 7.891
    • http://www.neef-online.de
Bei den Gesamtausgaben fällt die Packung Toblerone im Ergebnis eh nicht (mehr) ins Gewicht; trotzdem würde ich diese normalerweise nicht am Flughafen kaufen.
Wir normalerweise auch nicht - aber irgendwie hatte ich die letzte Toblerone vor gefühlten Ewigkeiten und dann hat mich wohl der Heißhunger um den Verstand gebracht :essen:. Aber preislich waren die ja ganz OK...

„Heißhunger“ - okay, das verstehe ich

Das ist natürlich ein Argument, aber dann hätte die Schoki doch nicht den ganzen Urlaub durchgehalten...  :lachen07:
Schlauerweise hätten wir die aber erst NACH dem Urlaub kaufen sollen, dann hätten wir uns etwas Schlepperei gespart.
Bei unseren Naschkatzen wäre die Toblerone wohl gleich in den ersten Tagen verputzt worden...  :essen:

Aber lassen wir Michael doch mal wieder zu Wort kommen, ich bin gespannt, wie es weiter geht (nicht nur mit der Schoki).  :wink:
Viele Grüße,
Andreas
------------------------------
http://www.neef-online.de

partybombe

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 6.710
Ok, weiter gehts


Jack Black

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 3.057
Danke! Ja, die Einstiegshöhe ist für mich sogar ein K.O.-Kriterium, ich komme da überhaupt nicht rein (ich kann keine Stufen steigen). Wir hatten einmal einen Dodge Durango, der ist zwar auch groß, aber lange nicht so wie der Wagoneer. Da bin ich so gerade noch reingekommen, indem ich mich mit dem Poppes an den Sitz gelehnt habe (also Rücken voraus) und habe mich dann mit den Armen hoch- und reingedrückt (und gleichzeitig um 90° nach vorne gedreht). Das war schon die hohe Kunst.... hier hätte ich nicht die geringste Chance.
Bornholm: '88, '91, '94, '96, '03, '10, '20
Korsika: '83, '84, '85, '87, '89, '90, '91, '92, '93, '95, '97
USA: '96, '97, '99, '02, '05, '06, '07, '08, '09, '10, '11 (2x), '12, '13, '14, '15, '17, '18 , '19
Kanada: '08