"Hot Wheels" und die Sonne des Südens

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*thomashh

  • Silver Member
  • Registriert: 07.05.2009
  • 512
Re: "Hot Wheels" und die Sonne des Südens
« Antwort #45 am: 13.06.2010, 11:04 Uhr »
Hi Danilo,
ich springe auch noch schnell mit auf. Super Reise bisher. Die Bilder in der Carlsbad Tavern sind genial. Besonders gefällt mir auch das Bild im White Sands mit dem Baum.
Die Tarantel finde ich aber unheimlich. Erinnert mich immer an den Film Tarantula. Ganz alter Schinken und total unheimlich. Ich hätte mir vor Schiss bestimmt in die Hosen gemacht. :oops:

Freu mich auf mehr.

Gruss Thomas

*PrivatePaula

  • Bronze Member
  • Registriert: 29.07.2009
    Ort: Nürnberg
  • 313
Re: "Hot Wheels" und die Sonne des Südens
« Antwort #46 am: 13.06.2010, 14:34 Uhr »
Texas ist ja doch ganz Nett,muss doch mal die Einladung meines Kollegen annehmen! :winke:
Die andere Seite,Dunkel sie ist!

Halt´s Maul Joda und Iss deinen Toast!

*freddykr

  • Bastard Operator from Hell
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 01.09.2003
    Ort: Über den Wolken
  • 11.203
Re: "Hot Wheels" und die Sonne des Südens
« Antwort #47 am: 16.06.2010, 20:16 Uhr »
05.11.09 Amarillo

Das Ziel des heutigen Tages war der ganz in der Nähe liegende "Palo Duro Canyon State Park", der zweitgrößte Canyon der USA.

Nach Erreichen des Parks nahmen wir uns erstmal die Parkstrasse runter in den Canyon vor. Mittels einiger Serpentinen schlängelt sich die Strasse runter bis zum Fluss, allerdings bot sich uns hier von der Strasse nicht wirklich viel interessantes.

So wurden beizeiten die Wanderschuhe angezogen und wir begaben uns auf den Trail zum "Lighthouse", einer Felsformation, die wie ein Leuchtturm aussieht.

Der Trail (5,7 Meilen return) war dann schon deutlich interessanter, mit immer wieder schönen Ausblicken auf die umliegenden Hügel.







Auf einem flachen Sandweg geht es ziemlich flott voran, bis man kurz vor dem Ziel per Klettereinlage das Plateau erreicht, von wo man das "Lighthouse" sieht.



Wieder zurück am Auto haben wir erstmal auf einem Picknickplatz ausgiebig Pause gemacht, bevor wir wieder aufbrachen; nicht ohne den Hoodoos am Amphitheater noch einen Besuch abzustatten.





Allgemein hat uns der Palo Duro Canyon doch etwas enttäuscht. So spektakulär, wie er sich immer schimpft ("Grand Canyon von Texas") ist er nun wirklich nicht.

Wenn wir jetzt schon mal in Amarillo sind, darf natürlich eins nicht fehlen: die "Cadillac Ranch". Direkt am I40 befindet sich dieses Kunstwerk.



Als Tagesabschluss wollten wir noch in das "Buffalo Lake National Wildlife Refuge", denn es soll dort "Prairie Dogs" geben.
Wie uns alleridngs unser Navi dort hinführte, war schon ein richtiges Abenteuer, denn es ging nicht über normale Strassen, sondern über irgendwelche unpaved "Ranch Roads". Very Interesting. ;-)

Dort angekommen, allerdings die große Enttäuschung. Im Park war nichts, die Prairie Dog Town befindet sich nämlich ausserhalb.
Obwohl es so aussah, als ob man näher ran kommt (im Feld standen Schilder), war alles abgesperrt und die Tiere weit weg und sehr scheu.



Wir sind allerdings trotzdem nochmal zurück zum Park, denn wir hatten ein interessantes Motiv für den Sonnenuntergang gefunden.
Zuerst aber mal zwei Neugierige:


Und dann der grandiose Sonnenuntergang (seit langem hatten wir mal wieder ein paar Wolken am Himmel):






Und nochmal als Panorama:


Übernachtung: Faifield Inn & Suites Amarillo - 126,49$ inkl. Tax
Map: Amarillo - Palo Duro Canyon SP - Cadillac Ranch - Buffalo Lake NWR - Amarillo
Viele Grüße,
Danilo


*funny1a

  • Gold Member
  • Registriert: 04.11.2007
    Alter: 55
    Ort: Das schönste Land in Deutschlands Gau’n, das ist mein Badner Land.
  • 1.140
Re: "Hot Wheels" und die Sonne des Südens
« Antwort #48 am: 16.06.2010, 20:27 Uhr »
Hi Danilo,

ein wirklich GRANDIOSER Sonnenuntergang.
Lg
Markus

2008 Florida
2009 SFO-LV-Zion-Bryce-MV-Page-GC-Sedona-Route 66-LV
2010 LV-Death Valley-Zion-Torrey-Escalante-Moab-Page-LV
2011 LV-Lake Havasu-Joshua Tree-LA
2011 AIDA - Hamburg - New York
2012 Denver-Yellowstone-Salt Lake-Zion-LV
2014 Florida

*freddykr

  • Bastard Operator from Hell
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 01.09.2003
    Ort: Über den Wolken
  • 11.203
Re: "Hot Wheels" und die Sonne des Südens
« Antwort #49 am: 17.06.2010, 22:06 Uhr »
06.11.09 Amarillo - Wichita Falls

Heute stand der zweite Canyon in der Nähe von Amarillo auf dem Plan; der "Caprock Canyon SP".
Das Besondere: Hier soll es Bisons geben. Dann lassen wir uns mal überraschen.

Schon nach kurze Fahrt erreichten wir den Eingang des Parks, wo wir unseren kleinen Obolus entrichteten. Von Bisons allerdings keine Spur.  :(

Naja, da nehmen wir uns halt erstmal die Parkstrasse vor und genossen schon einmal den ein oder anderen schönen Blick in den Canyon.



Da wir noch ein bisschen laufen wollten, entschieden wir uns für einen Teil des Canyon Loop Trail. Wir wollten einfach ein Stückchen den Trail lang gehen und irgendwann wieder umdrehen.







Im Laufe des Trails kommt man zum Abzweig zum "Haynes Ridge Overlook". Hier geht es jetzt teils recht steil nach oben. Da das nichts für Anja ist, ich aber Lust hatte, nahm ich mir den Anstieg allein vor und genoss dann von oben die Aussicht; obwohl ganz oben war ich auch nicht.  :wink:





Wieder zurück zum Auto haben wir nochmal die Bisons gesucht und sie auf einer separaten Weide gefunden. Allerdings waren sie soweit weg, dass Fotografieren sinnlos war.

Jetzt war da aber nochwas. Auf dem Parkplan stand eine "Natural Bridge" drin.
Wir also wieder zurück in den Park und ich machte mich auf die Suche nach dieser.
Ich mach es kurz: Ich fand sie nicht.

Auch dieser kleine Kerl, mochte mir keine Auskunft geben:


Dafür war es ein schöner Walk im Flußbett.


Jetzt aber auf nach Wichita Falls.
Also mal wieder das Navi programmiert, was da aber rauskam, war die Katastrophe schlechthin.
Die Dame wollte uns tatsächlich mitten über ein Feld schicken; einen Feldweg gab es, nur stand dort so ein Beregnungsaparat und ob wir dort mit unserem SUV drunter durch gepasst hätte, war fraglich. ;-)

Also erstmal selbst wieder zurück auf die Hauptstrasse und irgendwann kapituliert die Dame im Navi und lotste uns auf normalen Strassen weiter.

In Wichita Falls fuhren wir aber erstmal noch weiter zum "Lake Arrowhead SP", denn auch hier soll es eine Prairie Dog Town geben und sie gab es; mitten auf dem dortigen Campground.



Wenn wir dann schon mal hier sind, konnten wir den zugehörigen "Nature Walk" gleich mit abgehen. War ganz interessant, v.a. für Insektenliebhaber.





Dann war der Tag auch schon wieder vorbei und morgen geht es wieder zurück nach Dallas.

Übernachtung: Fairfield Inn Wichita Falls - 96,04$ inkl. Tax
Map: Amarillo - Caprock Canyon SP - Lake Arrowhead SP - Wichita Falls
Viele Grüße,
Danilo


*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: "Hot Wheels" und die Sonne des Südens
« Antwort #50 am: 17.06.2010, 22:13 Uhr »

Der Haynes Ridge Overlook sieht am Foto gar nicht so steil aus, täuscht das dermaßen?
Ansonsten finde ich die Tieraufnahmen ganz toll, aber die anderen auch :wink:

Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*freddykr

  • Bastard Operator from Hell
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 01.09.2003
    Ort: Über den Wolken
  • 11.203
Re: "Hot Wheels" und die Sonne des Südens
« Antwort #51 am: 18.06.2010, 08:17 Uhr »
Der Haynes Ridge Overlook sieht am Foto gar nicht so steil aus, täuscht das dermaßen?
Ja, das täuscht.
Es ist nicht besonders lang, aber das erste Stück geht es zwischen Felsen und losem Gestein in einem steilen Bachbett hoch, bevor man auf einfache Serpentinen trifft.
Dazu weht dort nicht ein Lüftchen und schatten gibts auch nicht.

Fotos habe ich davon leider keine, aber dieses im Web gefunden, was es doch teilweise ganz gut trifft:
http://images.morris.com/images/lubbock/mdControlled/cms/2009/05/02/435529558.jpg
Viele Grüße,
Danilo


*freddykr

  • Bastard Operator from Hell
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 01.09.2003
    Ort: Über den Wolken
  • 11.203
Re: "Hot Wheels" und die Sonne des Südens
« Antwort #52 am: 18.06.2010, 20:09 Uhr »
07.11.2009 Wichita Falls - Dallas

Heute gibt es leider keine Bilder, denn wir hatten einiges zu erledigen.

Nach einem ruhigen Morgen ging es ab auf die TX287 in Richtung Dallas.
Zu sehen gab es überhaupt nichts.

Gegen Mittag erreichten wir Fort Worth, genauer gesagt den "Texas Motor Speedway", den morgen gibts hier "Hot Wheels".  :wink:
Dies ist nämlich der Grund, warum wir kurzfristig unseren Urlaub verlängerten. Genau an dem Wochenende, wo wir wieder fliegen wollten, fand hier das "Dickies 500"  der NASCAR statt.
Es wurde nicht lang diskutiert, der Urlaub verlängert und die Eintrittskarten gekauft.

Heute war hier zwar auch schon einiges los, aber wir holten heute nur unsere Karten für morgen und liefen dann noch etwas zwischen den ganzen Werbe- und Verkaufsständen herum.

Auf dem weiteren Weg nach Dallas blieben wir dann in Grapevine (Grapevine Mills) hängen; zum Shopping hatten wir schließlich auch noch keine Zeit.

Die Zeit verging auch dort wie im Fluge (und die Kreditkarte glühte ;-)) und so nahmen wir die letzten Meilen bis Irving in Angriff, wo wir unser Hotel "TownePlace Suites Dallas Las Colinas" direkt ansteuerten.

Wir machten uns etwas frisch und dann ging es auch gleich zum Abendessen.
Heute entschieden wir uns für das "Razzoos", eines unserer Lieblingsrestaurants hier in Irving.
Das Essen wie immer sehr gut und die Bedienung auf Zack.

Im Hotel gab es dann noch etwas Trubel, denn eine Jugendbaseball-Mannschaft auf Oklahoma ist hier ebenfalls abgestiegen. Alles aber nur halb so wild.

Für Morgen: Wer lärmempfindlich ist, sollte Oropax einpacken. ;-)

Übernachtung: TownePlace Suites Dallas Las Colinas - 118,45$ inkl. Tax
Map: Wichita Falls - Dallas/Fort Worth
Viele Grüße,
Danilo


*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: "Hot Wheels" und die Sonne des Südens
« Antwort #53 am: 19.06.2010, 00:17 Uhr »
Der Haynes Ridge Overlook sieht am Foto gar nicht so steil aus, täuscht das dermaßen?
Ja, das täuscht.
Es ist nicht besonders lang, aber das erste Stück geht es zwischen Felsen und losem Gestein in einem steilen Bachbett hoch, bevor man auf einfache Serpentinen trifft.
Dazu weht dort nicht ein Lüftchen und schatten gibts auch nicht.

Ahja, das ist natürlich etwas Anderes.

Fotos habe ich davon leider keine, aber dieses im Web gefunden, was es doch teilweise ganz gut trifft:
http://images.morris.com/images/lubbock/mdControlled/cms/2009/05/02/435529558.jpg

Ok, also so einfach ist es in der Tat nicht.

Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: "Hot Wheels" und die Sonne des Südens
« Antwort #54 am: 19.06.2010, 00:25 Uhr »

Wegen "Dickies 500", wo ich mir nur bedingt etwas vorstellen konnte, habe ich jetzt gegoogelt, nun bin ich schon etwas schlauer, aber trotzdem sehr neugierig auf den kommenden Tag - Oropax sind bereit! :D

Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*freddykr

  • Bastard Operator from Hell
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 01.09.2003
    Ort: Über den Wolken
  • 11.203
Re: "Hot Wheels" und die Sonne des Südens
« Antwort #55 am: 20.06.2010, 18:43 Uhr »
08.11.2009 Fort Worth

Heute war endlich der große Tag. Zum ersten Mal sind wir live bei einem US-Motorsportevent der Extraklasse.

Wir sind beim "Dickies500" auf dem Texas Motor Speedway.  :D

Nach einem guten Frühstück im Hotel fuhren wir gleich rüber zum Raceway nach Fort Worth und suchten uns einen schönen Parkplatz "nahe" am Eingang. Zu der Zeit war dies sogar noch möglich. Blöd nur, dass die hier scheinbar keine Einweiser kennen und so parkte doch jeder irgendwie, wie er gerade Lust hatte.  :roll:

Da wir noch einiges an Zeit hatten, bevor das Rennen losgeht, schlenderten wir noch in Ruhe zwischen den ganzen Werbe- und Verkaufstrucks herum und besorgten uns noch das ein oder andere Andenken.

Bepackt mit Kühlbox und Foto ging es dann später hinein ins Stadion:


Als Einstand gab es zuerst ein kleines Konzert von "ZZ Top". Ich muss schon sagen, vom Aussehen können die die Väter der Rolling Stones sein.  :lol:

Erstmal ein kurzer Blick in die Startaufstellung:


Was fehlt noch, das "Pace Car". Aber, wir wären hier nicht in Texas, wenn die sich da nicht was besonderes einfallen lassen würden.
Hier kommt es angeflogen:


Hier mal noch als Video von Youtube:


Anschließend die Nationalhymne.
So, was kommt jetzt? Von anderen Rennen aus dem TV kennt man ja, dass dann meistens ein paar Jets über das Infield fliegen, aber Texas gibt sich doch nicht mit solchen Kleinigkeiten ab.  :wink:
Bei uns kam der hier, ein B-52 Bomber:


Dann konnte es auch endlich losgehen: "Gentlemen, start your engines"



Ein paar Runden hinter dem Pacecar (noch mit angenehmer Lautstärke).


Aber dann "Green Flag"


Jetzt begaben sich 43 Fahrzeuge auf lange 334 Runden und der Geräuschpegel war nach oben nicht zu bremsen. Einfach klasse.  :D

Ein paar Impressionen:




Parken will gelernt sein:


Findet jeder seinen Parkplatz?


Kleinere Schäden gabs auch:


Gegen Ende wurde es dunkel:




Der Sieger in einem Herzschlagsfinale: "Kurt Busch"


Wer das ganze noch etwas geniesen will, hier ein Video von Youtube:


Mit einem elend langen Stau vom Speedway zum Interstate ging dieser fantastische Tage zu Ende.

Fazit: Europäischer Motorsport ist ein reiner Kindergarten gegenüber amerikanischem. ;-)

Morgen habt Ihr die Wahl: Entweder mit Anja arbeiten oder ihr kommt mit mir mit, Flugzeuge anschauen. ;-)
Viele Grüße,
Danilo


*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: "Hot Wheels" und die Sonne des Südens
« Antwort #56 am: 20.06.2010, 19:28 Uhr »

Deine Bilder sind ja schon beeindruckend genug, aber trotzdem - wie eigentlich immer - man muss es selbst erlebt haben. Ich stelle es mir richtig toll vor, wie auch das Video zeigt.

Morgen habt Ihr die Wahl: Entweder mit Anja arbeiten oder ihr kommt mit mir mit, Flugzeuge anschauen. ;-)

Öhmmmm, halbe-halbe geht nicht? :wink:
Oder noch besser: ganze-ganze :wink: Jeder von euch schreibt seinen Tag? Ist doch beides interessant und ich kann mich nicht entscheiden, worauf ich verzichten soll.

Also, wie ist es? Gebt euch bitte einen Ruck und schreibt ganze-ganze :wink:

Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*Heiner

  • Hamburg meine Perle
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 02.06.2003
    Alter: 70
    Ort: Hamburg
  • 14.825
  • Don't Mess with Texas
Re: "Hot Wheels" und die Sonne des Südens
« Antwort #57 am: 20.06.2010, 19:49 Uhr »
Hi Danilo!

Morgen habt Ihr die Wahl: Entweder mit Anja arbeiten oder ihr kommt mit mir mit, Flugzeuge anschauen. ;-)

Da komm ich natürlich mit zum Flugzeuge anschauen  :lol:
Anja kann ich doch nicht bei der Arbeit helfen :wink:

Gruß Heiner


Wat mutt, dat mutt

*freddykr

  • Bastard Operator from Hell
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 01.09.2003
    Ort: Über den Wolken
  • 11.203
Re: "Hot Wheels" und die Sonne des Südens
« Antwort #58 am: 21.06.2010, 07:53 Uhr »
Deine Bilder sind ja schon beeindruckend genug, aber trotzdem - wie eigentlich immer - man muss es selbst erlebt haben. Ich stelle es mir richtig toll vor, wie auch das Video zeigt.
Ja, live bei so einem Event dabei zu sein, ist schon fantastisch.
Das Gute an den Ovalen ist, man kann die Autos die komplette Runde verfolgen, und im Gegensatz zu normalen Strecken gibt es andauernd Überholvorgänge.
Viele Grüße,
Danilo


*Palo

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.03.2006
  • 15.087
Re: "Hot Wheels" und die Sonne des Südens
« Antwort #59 am: 23.08.2010, 18:26 Uhr »
Geht’s hier noch weiter oder ist das das Ende?
Gruß

Palo

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.083 Sekunden mit 29 Abfragen.