usa-reise.de Forum

Autor Thema: Fly Geysir Tour 2007 - Live-Reisebericht ( 18.05. - 06.06.2007 )  (Gelesen 16640 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 20.816
    • Angie's Dreams
Re: Fly Geysir Tour 2007 - Live-Reisebericht ( 18.05. - 06.06.2007 )
« Antwort #90 am: 05.06.2007, 00:29 Uhr »
Schade, dass ihr umdrehen musstest, aber die Vernunft siegen zu lassen, war gewiss die richtige Entscheidung.

Übrigens: Auch ich fotografiere bei Tageslicht manchmal mit Stativ und zwar dann, wenn zu viel Wind geht oder wenn ich zoome, denn bei diesen beiden Gegebenheiten verwackle ich zwar nicht gerne, aber ich verwackle :wink:
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

frank_gayer

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 5.374
  • Ferienhaus in Cape Coral gesucht ?
    • http://www.frankgayer.com
Re: Fly Geysir Tour 2007 - Live-Reisebericht ( 18.05. - 06.06.2007 )
« Antwort #91 am: 05.06.2007, 02:51 Uhr »
Kann es sein das Dein erstes Bild aus diesem Wash bei dem Arch ist (Bild 107.jpg). Das sieht mir nicht nach einer Dirtroad aus.
Das ist richtig. Das Bild ist am Mud Wash germacht. Sollte verdeutlichen, dass dies kein Kinderspiel ist, sondern bei Regen schnell ernst werden kann.
Zitat
Schöner Reisebericht mit tollen Fotos. Weitermachen!!!!
Danke, ist aber leider bald zu Ende

DocHoliday

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 7.246
Re: Fly Geysir Tour 2007 - Live-Reisebericht ( 18.05. - 06.06.2007 )
« Antwort #92 am: 05.06.2007, 10:55 Uhr »
Eure letzten Tage kommen mir ja sehr bekannt vor ;).
Toroweap, Little Finland, Valley of Fire - da kommt sofort wieder Sehnsucht auf, obwohl ich ja erst vor knapp 3 Monaten da war.
Schade, dass Ihr Little Finland nicht erreicht habt aber die Entscheidung, umzudrehen war sicher richtig. Ich habe es mir zur Regel gemacht, lieber umzudrehen, wenn ich mich beim fahren nicht mehr wohl/sicher fühle. Soll ja schließlich Spass machen und kein Stress werden.

Wenn man den Sonnenauf-/-untergang am toroweap Point sehen will, empfiehlt sich eine Übernachtung auf dem primitice GCampground dort. Ich habe dort auch im Auto sehr gut geschlafen und morgens früh noch im dunklen zum Canyonrand zu kommen und das Schauspiel des Sonnenaufgangs zu erleben war eines der absoluten Highlights der letzten Reise.

Deine Bilder gefallen mir übrigens gut.
Gruß
Dirk

HeikeME

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 857
Re: Fly Geysir Tour 2007 - Live-Reisebericht ( 18.05. - 06.06.2007 )
« Antwort #93 am: 06.06.2007, 07:22 Uhr »
Hallo Frank,

wir waren gestern in Little Finnland, haben uns also knapp verfehlt. Eure Entscheidung, nicht weiter zu fahren, war unserer Meinung nach richtig, der Sand ist schon richtig gemein. Bei bewölkten Wetter (hatten wir heute morgen) ist Little Finnland nur halb so spektakulär. Gestern Abend hatten wir zum Glück Sonnenschein, nur dafür lohnt es sich, dahin zu fahren. Da habt ich ja ein Ziel, für Euren nächsten Urlaub.

Viele Grüße

Heike und Achim (derzeitig in Springdale im Best Western)

frank_gayer

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 5.374
  • Ferienhaus in Cape Coral gesucht ?
    • http://www.frankgayer.com
Re: Fly Geysir Tour 2007 - Live-Reisebericht ( 18.05. - 06.06.2007 )
« Antwort #94 am: 06.06.2007, 17:35 Uhr »
Tag 17 –03.06.2007 – St. George – Overton

Nachdem es heute auch über 100° F geben soll, sind wir um 8am schon startklar und fahren Richtung Valley of Fire. Gestern Abend haben wir die Koffer noch gepackt bzw. umgepackt, so dass wir dies in Las Vegas nicht machen müssen. Da es in Las Vegas in den Hotels Valet Parking gibt, ist das Auto bis zur Abreise nicht mehr in der Nähe und wir haben dort ja bereits einen der beiden Koffer verstaut.



Am Parkeingang im Valley of Fire SP sind wir alleine und besuchen nochmals den Elephant Rock. Heute ist das Wetter besser und somit gelingt uns dasd Bild auch besser. Wer will, kann ja vergleichen:



Wir fahren weiter Richtung Visitor Center und fahren die Strasse am Visitor Center Richtung Norden. Jetzt besuchen wir den Rainbow Vista Trail, der gestern aufgrund der Hitze ausgefallen war. Es hat bereits wieder knapp 90° F, aber wir lassen uns davon nicht abhalten. Zuerst folgenden wir dem Trail Richtung Firecanyon Overlook, biegen dann aber links in die farbenprächtigen Felsen ab.
Das Umherlaufen macht einen riesen Spass, den hier findet man alle Farben, angefangen von lila bis weiss. Alle Farbschatierungen sind vorhanden und können auf einen Blick in`s Bild genommen werden.
Hier gibt es kein spezielles Ziel. Wir laufen einfach nach Gefühl und finden hier und da tolle Motive und Farbkombinationen. Eine Mischung aus Yellow Rock, Bryce Canyon und Coyote Buttes. Auch hier sind wir ganz alleine unterwegs.



Nach einer guten Stunden brechen wir wieder Richtung Parkplatz auf. Wir haben noch eine weitere Wanderung vor. Dazu fahren wir bis an das Ende dieser Scenic Route und nehmen den White Domes Trail in Angriff. Der Trail beginnt oberhalb des Parkplatz mit einem kurzen Sandstück und führt dann hinunter in`s Tal auf Felsabsprüngen. Hier sehen wir besonders schöne Exemplare von Eidechsen, die aber leider immer sehr schnell verschwinden.
Im Tal ist noch ein Teil einer Filmkulisse erhalten geblieben. Eine Tafel informiert über die Filme, die hier in den 50er Jahren gedreht wurden. Wir laufen den Trail weiter und finden hier auch farbenprächtige Felsen und Steine, die seinesgleichen suchen. Es macht einen grossen Spass, auch bei dieser Hitze, hier zu laufen.



Nach kurzer Zeit erreichen wir einen kleinen Slotcanyon, den wir durchlaufen. Dieser ist natürlich nicht mit den bekannten Canyons wie Antelpe oder Bucksin Gulch vergleichbar, aber auch sehr schön und vor allem mit wenig Aufwand zu erreichen.



Der weitere Trail führt wieder Richtung Parkplatz und er endet etwas unterhalb der geparkten Fahrzeuge. Alles in allem, lohnenswerte 45 Minuten. Wieder waren wir hier alleine unterwegs. Vielleicht lag es an der grossen Hitze oder einfach daran, dass niemand laufen wollte. Wir wissen es nicht.
Wir fahren weiter Richtung Westausgang und halten noch kurz an den Beehives und und dem Arch Rock an. Alle in allem Stops, die auf der Strecke liegen aber nicht unbedingt sein müssen.

Wir starten durch auf die I-15 und fahren nach Las Vegas. Sobald man die Stadsilhouette aus der Entfernung sieht kribbelt der Puls. Was wird es neues geben ? Wer baut wo welches Gebäude ?
Zuerst fahren wir in`s Outlet, da dies eine am Nordteil von Las Vegas liegt. Wir finden überrachenderweise noch etwas und müssen dies nun gleich auf unsere Koffer aufteilen. Wir kaufen bei Samsonite noch eine Hand-Kofferwaage, nicht dass wir noch Übergewicht zahlen müssen. Wir packen unser Gepäck im neu gebauten Parkhaus des Outlet nochmals um, da zwei der vier das Gewicht überschritten haben.
Wir fahren nun in`s Planet Hollywood Resort, vormals Aladdin. Dort haben wir über eine Promotion ein Zimmer gebucht und bekommen eines im 26. Stock mit Stripview und Blick auf die Bellagio Fountains. Was für ein Glücksgriff.



Wir machen uns frisch und starten durch. Wir laufen den Strip in nördliche Richtung und schauen was es Neues gibt. Das Venetian baut "The Palazzo" zwischen dem bestenenden Venetian und dem Wynn und hat dann mit 7000 Suiten den grössten Hotelkomplex der Welt. Direkt neben dem Bellagio entsteht eben das "The Cosmopolitan" mit 61 und 53 Etagen und 2400 Zimmer. Aber auch Wynn wird mit dem "Encore at Wynn" ein neues um zwei Stockwerke höheres Gebäude als das bestehende bauen. Beendigung 2008.



Wir entscheiden uns heute Abend das "Le Village Buffet" im Hotel Paris aufzusuchen. Leider ist die Schlange sehr lang und wir müssen eine Stunde auf den Einlass warten. Das hat sich aber gelohnt und wir probieren das Buffet durch. Anschließend besuchen wir noch einige Attraktionen am Strip, wie z.B. "Sirens of TI", "Bellagio Fountains" und der Vulkanausbruch am Mirage.





Gefahrene Strecke: 125 Meilen / 200 Kilometer
Hotel Planet Hollywood Las Vegas



frank_gayer

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 5.374
  • Ferienhaus in Cape Coral gesucht ?
    • http://www.frankgayer.com
Re: Fly Geysir Tour 2007 - Live-Reisebericht ( 18.05. - 06.06.2007 )
« Antwort #95 am: 06.06.2007, 17:42 Uhr »
Tag 18 –04.06.2007 –  Las Vegas

Der letzte Tag unseres Urlaubs dient zur Erholung, was wir ja selbst nicht oft im Urlaub für uns in Anspruch nehmen. Am Morgen gehen wir erst spät zum Früstück in`s Spice Market Buffet im Planet Hollywood. Für uns immer noch eines der besten Buffets in Las Vegas. Da es gestern extrem heiss war und die Klimaanlagen der Hotels zwar innen alles auf 18° herunterkühlen aber die Wärme direkt auf die Strasse blassen, gehen wir heute früh gleich den Strip entlang. Es ist immer wieder faszinierend, was hier alles im Hintergrund an Bauarbeiten laufen, die von den meisten Touristen geschickt abgeschirmt werden. Das Venetian baut das Palazzo an, davon haben wir gestern schon geschrieben, jetzt hier aber mit Bild:


Wir gehen weiter. Auch das Wynn hat den zweiten Bau fast fertig. Jedenfalls von aussen. Eröffnung ist für 2008 geplant. Hier auch mit Bild, für alle die diesen Bau noch nicht gesehen haben.


Wir haben die Fashin Show Mall erreicht und kühlen uns dort mit einem Starbucks ab. Die Mall beinhaltet auf drei Etagen alle bekannten Marken, zu recht moderaten Preisen. Wir werden auch dort bei einem namhaften amerikanische Kleidungshersteller fündig. Wir laufen die komplette Strecke wieder zurück und lassen uns unser Auto bringen. Wie geschickt doch das Valet-Parking ist. Wir fahren Richtung Südende des Strip und wollen das zweite Outlet-Center in Las Vegas besuchen. Auch hier waren wir im letzten Jahr schon und finden uns sofort wieder zurecht. Nachdem wir in diesem Urlaub schon in zig Outlets waren, sind wir hier schnell fertig.
Nachdem wir uns im Hotel, geduscht haben, gehen wir wieder zu Fuss Richtiung Wynn. Dieses Mal gehen wir aber in`s Hotel und besuchen das Buffet. Hier waren wir im letzten Jahr und es war super. Wir müssen leider eine Stunde auf der "Que-Up-Schlange" auf Einlass warten. Der Andrang ist für einen Montag für unseren Geschmack sehr gross. Als wir endlich bezahlen dürfen und einen Platz zugeteilt bekommen, kann es dann losgehen.
Es ist erstaunlich, was auf die schon sehr grossen Teller alles an Langustenschwänze drauf passen. Hier sind wahre "Jonglier-Virtuosen" unterwegs, die ihre Berge an den Platz bringen wollen. Das Buffet ist für unseren Geschmack eines der besten in Las Vegas, lediglich die langen Wartezeiten und der Preis von ca. 36.- $ pro Person schrecken etwas ab. Nachdem wir alles versucht haben und der Magen vollgeschlagen ist, laufen wir wieder zurück Richtung Hotel und bereiten noch alles für den Abflug morgen vor.


Gefahrene Strecke: 20 Meilen / 32 Kilometer
Hotel Planet Hollywood Las Vegas


Flicka

  • Platin Member
  • *****
  • Beiträge: 2.978
Re: Fly Geysir Tour 2007 - Live-Reisebericht ( 18.05. - 06.06.2007 )
« Antwort #96 am: 06.06.2007, 21:37 Uhr »
Uuuhhhh, super schöner Reisebericht mit unglaublich tollen Bildern! Ich bin gerade erst reingerutscht und habe mich vor allem über die vielen tollen Fotos vom Yellowstone NP gefreut. Bisher hatte ich ja doch noch ein paar Bedenken wegen der weiteren Fahrtstrecken rauf in den Norden und wieder zurück in die Grand Canyon-Gegend. Aber wenn ich jetzt die Fotos so sehe, bin ich sehr froh, dass wir Yellowstone für unsere Tour eingeplant haben. Das macht Appetit auf eigene Bilder. Hm, vielleicht sollte ich mir doch noch das teure Weitwinkel-Zoom-Objektiv kaufen. Und den neuen Fotorucksack sowieso. Und eine Zweitkamera für den Notfall... :wink:

frank_gayer

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 5.374
  • Ferienhaus in Cape Coral gesucht ?
    • http://www.frankgayer.com
Re: Fly Geysir Tour 2007 - Live-Reisebericht ( 18.05. - 06.06.2007 )
« Antwort #97 am: 06.06.2007, 22:42 Uhr »
Hallo,

schön, dass ich Dich überzeugen konnte. Fotoausrüstung kann man nie genug haben. Kaufen, Kaufen

DocHoliday

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 7.246
Re: Fly Geysir Tour 2007 - Live-Reisebericht ( 18.05. - 06.06.2007 )
« Antwort #98 am: 06.06.2007, 23:54 Uhr »
Sehr schöner Reisebericht. Hat viele Erinnerungen geweckt.

Danke, dass Du uns mitgenommen hast.


@Flicka:
Bezüglich Yellowstone kann ich mich nur anschließen. Obwohl ich ja eher Wüsten-Fan bin ist das mein Lieblings-NP.
Weitwinkel kann man auch nie genug haben. Also zuschlagen! ;)
Gruß
Dirk

lurvig

  • ダニエル・ケンペ
  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 8.843
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Fly Geysir Tour 2007 - Live-Reisebericht ( 18.05. - 06.06.2007 )
« Antwort #99 am: 07.06.2007, 00:11 Uhr »
feiner Bericht! Vor allem die Bilder gefallen mir.
Aber mal ne technische Frage: womit sind die gemacht worden? Und sind sie "out of the cam"? Teilweise finde ich sie schon fast unangenehm geschärft. Interessiert mich mal....

Lurvig

digithali

  • Thali & Kathi
  • Bronze Member
  • *****
  • Beiträge: 306
Re: Fly Geysir Tour 2007 - Live-Reisebericht ( 18.05. - 06.06.2007 )
« Antwort #100 am: 07.06.2007, 07:52 Uhr »
In den EXIF-Daten steht Canon EOS 5D, mit ordentlich Weitwinkel dran. Im Gesamtbericht sind auch 300D-Bilder dabei ... man gönnt sich ja sonst nix  :wink:
Alle erforderlichen Topomaps für "Wandern im Südwesten der USA" von P.F.Schäfer, dann folge dem Link:
http://forum.usa-reise.de/index.php?topic=26326.msg333489#msg333489

frank_gayer

  • Diamond Member
  • *****
  • Beiträge: 5.374
  • Ferienhaus in Cape Coral gesucht ?
    • http://www.frankgayer.com
Re: Fly Geysir Tour 2007 - Live-Reisebericht ( 18.05. - 06.06.2007 )
« Antwort #101 am: 07.06.2007, 09:22 Uhr »
Hallo,

stimmt ich benutze haupsächlich die 5D mit dem 25-105 und habe aber noch die 300D mit dem 10-22, was mir aber in den meisten Fällen zu extrem ist